Das Online-Tourenbuch der Bergsteigergruppe.
Archiv 2015
     Browser-Suche: strg+F
Das Fotoalbum zum Tourenbuch      Fragen und Antworten
        
 Klettertour   Schitour   Kajak
 Canyon 
 Höhle
 Hochtour
 Eisklettern 
 Andere 

Datum Teilnehmer Berg / Gruppe Höhe Aufstieg Abstieg, Abfahrt Grad Weitere Angaben
31.12.15 Rudi Melchart, Matthias + Angelika Hutter, Peter Mayer, Heinz Zimmermann, Bernhard Jüptner, Lotte + Josef Schrom, Gitti + Robert Grasnek, Hans Kreisz, Luci, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand TirolersteigVöllerinsteig 2 bis 3+ 11SL. Das traditionelle BG- Silvesterklettern fand wieder einmal bei Sonnenschein am warmen Fels statt. >> Dekoration vom Ehepaar Schrom
31.12.15 Alois Lackner, Klaus Ambichl-Weiss Hohe Wand Tirolersteig, div. MixtürevariantenFrauenlucke 5- im Zuge des Silvesterkletterns der Bergsteigergruppe.Sonnig
31.12.15 Lydia, Oliver König, Thomas Breyer Creton di Clap grande (Südliche Karnische Alpen)2487 von Pian di Casa (Val Pesarina) über Rif. De Gasperi und den Normalwegwie Aufstieg (1x20m Abseilen) 2 bis 3 Ca. 200m Wandhöhe. Insges. 1250Hm. Sehr beeindruckender, anspruchsvoller Normalweg auf den Hauptgipfel des wild zerklüfteten Clapmassivs. Rote Punktmarkierung und etliche Schwerlastanker im Verlauf der Route, längere Passagen 2, 1 Stelle 3. Landschaftlich einmalig, auch heute Traumwetter! >> Rif. Gasperi, Gipfel, Aufstieg & Abseilen am Normalweg
30.12.15 Ingrid und Robert Vondracek, Rudi Czech Wank (Estergebirge, D)1780 von Garmisch- Partenkirchen über die Gamshütte (abgebrannt)Wank- Seilbahn 1100Hm. Tw. sommerlich warm. >> Blick zur Alpspitze (Wettersteingebirge)
30.12.15 Lydia, Thomas Breyer Plenge (Karnische Alpen)2373 von Nischlwitz über Plengboden und Ostgratwie Aufstieg Ca. 1450Hm. Großartiger, tiefeinsamer Aussichtsberg über dem Eingang zum Lesachtal. Weg unten verfallen und nicht mehr markiert, im Mittelteil noch gut, ab Plengboden dürftige, ausreichend markierte Steigspuren, Schlussgrat etwas ausgesetzt. Nebelobergrenze in 2000- 2100m Höhe - einmal mehr >> ein Traumtag über dem Wolkenmeer!
29.12.15 Thomas Breyer Kellerwarte/ Cima di Mezzo del Coglians (Karnische Alpen)2713 vom Plöckenpass über La Scaletta und SO- Anstiegnach Süden über den Pic Chiadin (2302m) zum Rif. Marinelli und über das Val di Collina retour zum Plöckenpass Insges. ca. 1500Hm. Traumtour bei perfekten Wanderbedingungen, selbst die höchsten Gipfel der Karnischen sind dzt. sonnseitig fast ohne Schneekontakt erreichbar! Herrliche Felslandschaft und unglaubliche Aussicht von den Gletscherbergen der Hohen Tauern über ein Meer von Südalpengipfeln bis zur Adria... >> Kellerspitzen, Gipfel mit Hoher Warte & Blick nach Süden
28.12.15 Ingrid und Robert Vondracek, Rudi Czech Hörnle (Ammergauer Alpen)1548 von Unterammergau über Hörnlealmüber den Stierkopf nach Unterammergau 860Hm. Wanderung im Vorfeld des Neujahrs- Skispringens (über 4 Hörnles) >> Blick vom Mittleren Hörnle zum Staffelsee
28.12.15 Thomas Breyer Monte Cuzzer (Julische Voralpen)1462 von Lischiazze im Val Resia über Forca Tasacuzzer und SW- Gipfelüber den Sentiero Claudio Vogric nordostseitig nach Gost, Straße retour nach Lischiazze Ca. 1000Hm. Relativ kleiner Gipfel im landschaftlich herrlichen Resiatal, der mir erstmals vom Monte Cjadin aus als Inselchen im Nebelmeer aufgefallen ist. Prachtvoller Aussichtsberg und ausgesprochen lohnende Rundtour auf bestens markierten Steigen, auch heute wieder bei wolkenlosem Traumwetter! >> Blick auf M. Lavara (gr.B.), Kanin- und Monti Musi- Kette
27.12.15 Ulli Fechter, Andreas Ranet Hohe Wand1000 ÖGV SteigWildenauersteig D, 2- Sehr schöne Nachmittagsaktion, angenehm warm. Nur mehr wenige Leute am Steig und diesmal gar kein Steinschlag... >> Ulli am ÖGV Steig, Einstiegswandl
27.12.15 Doris Brazda, Oliver König Geländ, Hohe Wand1132 Grünbach - Geländ - Rastkreuzsattel - PlacklesGroße Kanzel - Wagnersteig Eselsteig aufs Geländ durch Eisbruch des vergangenen Winters ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Am gut besuchten Kanzel - Solarium ein kurzärmeliges Nachmittagsnickerchen genossen.
27.12.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Amaißbichl + Windberg (Schneealpe)1903 Kalte- Mürz- Tal - Baumtal - Nordwestrücken auf den Amaißbichl - Schneealpenplateau - Schusterstuhl - WindbergMelkboden - Kleinbodengraben - Kalte- Mürz- Tal 1200Hm. Schöne, einsame Rundwanderung auf der Nordseite der Schneealpe, trotz weitgehender Schneelosigkeit waren die Steigeisen in den Abstiegsrinnen recht nützlich. >> Im Mürztal + Schneearmut auf der Schneealpe
27.12.15 Matthias Hansch Klosterwappen/ Schneeberg2076 Kaiserbrunn - östl. vom Wasserofen hoch - Märchenwiese - BockgrubeDamböckhaus - Gr. Saugraben - Krummbachsattel - Wassersteig - Knofleben - Kaiserbrunn ges. 1700Hm. Im Wildfütterungsgebiet bei Kaiserbrunn 2 Jägern begegnet, aber keinen Zores bekommen. Bockgrube auch ohne Schnee lohnend, Saugraben geht auch ohne Schnee - irgendwie;- ) 2 Skifahrer in der Hackermulde gesehen, naja... >> Im oberen Teil des Gr. Saugrabens
27.12.15 Lydia, Helga, Thomas Breyer Kobariski Stol (Julische Voralpen)1673 von Breginj über Sv. MarjetaKammwanderung über Njivca (1602m), Puntarcic (1561m), Ribezni (1518m) und Mali- (1612m) zum Veliki Muzec (1630m), von dort über Prekopa nach Breginj Insges. ca. 1300Hm. Traumhaft schöne Rundtour auf bestens markierten Wegen, Auf- und Abstiegsweg in vielen Kehren über rein südseitige Steilgrashänge, daher ideale Spätherbsttour. Herrliche, aussichtsreiche Höhenwanderung, die auch hinter dem Veliki Muzec noch beliebig verlängert werden könnte... >> Rückblick vom M.Muzec zum Stol & umgekehrt (kl.B.), Gipfel
27.12.15 Bernhard, Beatrix, Clemens u. Johannes Jüptner, Anselm Herold, Paul Böhm Preinerwand1783 HaidsteigHolzknechtsteig, Griesleitengraben, Griesleitenhof D, 1- Unwinterliche Winterbegehung bei sommerlichen Temperaturen, Fels und Drahtseile warm! Relativ wenig Leute. Am Gipfel nur leicht windig, ein traumhafter Tag!
27.12.15 Stéphane Poletti, Clara Kulich Mödlinger Klettersteig Kalenderberg, Schwarzer Turm, Klausen, Burg Mödling, Liechtenstein A/B Beim täglichen Laufen eingebaut: Eine "Winterbeghenung" (naja oben waren die Seile immerhin vereist!)- die Verlängerung mit Mini- Hängebrücke kannte ich noch garnicht. >> Burg Mödling
26.12.15 Andreas Portugaller, Helfried Jedlaucnik, Oliver König Hohe Wand900 Espresso DoppioLeiterlsteig 6+ A0 (7) 5SL. Genüßliches Finale der kalorienträchtigen Feiertage an sonnenwarmem Fels. Trotzdem ist die Schlüsselstelle wieder nur A0 zu knacken. >> Espressostudien aus SL2 und SL5.
26.12.15 Ingrid und Robert Vondracek, Regine und Markus Halicki Raxalpe1600? Großes WolfsthalBrandschneide A/B 1100Hm. Einsame Tour durch ein einsames Tal. Leiter vorsichtig begehen! Oben hilfts nix: Quer durch die Latschen. >> In der Höhle im Wolfsthal
26.12.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Große Kanzel / Hohe Wand1052 Enziansteig und oberer AppelsteigZahmes Pechersteiglein 1 bis 3- Nette, leichte Kletterroute teilweise über einen ausgesetzten Grat. >> sonniger, warmer Fels zu Weihnachten
26.12.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Kanzelsteig / TechnikerWagnersteig 2 200m Wandhöhe.
26.12.15 Lydia, Stefan, Thomas Breyer Monte di Anduins (Karnische Voralpen)480? Via Gina del MasarachSteig durch Steilwald und Felsrinnen (teilw. Drahtseile, ca. B/ C) 4b bis 5c (A0) 7SL. Sehr schöner Klettertag am äußersten Südrand der Alpen bei unglaublicher Wärme! Mit älteren BH sehr gut abgesichert, teilw. aber etwas ungünstig, dadurch viel Seilreibung. Fels teils perfekt, teils etwas erdig, rundherum viel Vegetation. Hart bewertet, wir kämpfen ordentlich... >> In der 2., 3. & 7.SL - steiler Fels & viel Grünzeug
25.12.15 Thomas Breyer Monte Lavara (Julische Voralpen)1906 aus dem Valle della Venzonassa über San Antonio Abate, Casera Ungarina, Malga Confin und SO- Flankeüber Westgrat und Südflanke retour zur Malga Confin, weiter mit etlichen Abkürzungen entlang der Almstraße Stellen A/B, 1 Ca. 1450Hm. Ein weiterer Traumtag auf einem großen, einsamen Südalpengipfel zwischen M. Cjadin und M. Plauris. Auf beiden Routen teils verblasste Markierungen, im oberen Teil jedoch nur dürftige Trittspuren, gute Trittsicherheit und etwas Gespür notwendig. Wenige, ziemlich desolate Drahtseilsicherungen. >> Malga Ungarina, Blick zum M.Plauris, Gipfel, Westabstieg
24.12.15 Ingrid und Robert Vondracek Hochgang (Schneeberg)1417 durch den Stadelwandgrabenwie Aufstieg 750Hm. Einsame Schneeberg- Tour >> Blick vom Hochgang zur Stadelwand
24.12.15 Thomas Breyer Monte Sciober grande (Julische Alpen)1853 aus dem Val Romana über Cap. Cinque Punte und Sella della Malgawie Aufstieg zur Cap. Cinque Punte, weiter über Cima Alpel (1734m) und Fratta Valfrassino (1309m) Insges. ca. 1250Hm. Sehr schöne, einsame Weihnachtswanderung in herrlicher alpiner Landschaft. Auch heute Traumwetter, nordseitig etwas Schneestapferei (bis zu 20cm), einige Stellen etwas eisig, aber auch ohne Steigeisen problemlos zu gehen. Sonnseitig unzählige blühende Schneerosen! >> Gipfelblick zu Mangart& Fünfspitz (re.u.), C.Alpel (li.o.)
23.12.15 Robert Vondracek + 6 TeilnehmerInnen Eisenstein (Türnitzer Alpen)1185 von Schwarzenbach über Loicheckwie Aufstieg ca. 900Hm. Traditionelle Vorweihnachtsskitour, traditionell ohne Schnee >> Der Eisenstein am 23. Dezember
23.12.15 Alois Lackner, Toni, Willem Hohe Wand PromenadengratStraßenbahnerweg 2- sonnige warme "Winterwanderung"
23.12.15 Lydia, Helga, Thomas Breyer Monte Cjadin (Julische Voralpen)1818 von Musi/ Tanataviele über Südflanke und Ostgratwie Aufstieg bis 1200m, weiter über Casere Plan di Tapou Stellen A/B, 1 1200Hm. Herrlicher, wildromantischer Südalpenberg am Westende der vielzackigen Monti Musi- Kette. Steilgrashänge erfordern gute Trittsicherheit, unter der Scharte Drahtseile, Ostgrat teilweise ziemlich ausgesetzt. Nebelobergrenze am Alpensüdrand heute zwischen 1400 und 1500m - >> ein leuchtender Traumtag über dem Wolkenmeer!
21.12.15 Alois Lackner Hohe Wand PostlgratRömerweg 3 Sonnig knapp über dem Einstieg - am späten Nachmittag unterwegs
20.12.15 Doris Brazda, Oliver König, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Preinerwand (Rax)1783 von Großau über den PreinerwandsteigTörlweg Herrliche Sonnscheinwanderung auf ausgewählt südseitigen Pfaden >> das markante namensspendende Felsentörl
20.12.15 Robert Vondracek Soiser Schwarzenberg (Türnitzer Alpen)1033 weglos über Ostflanke und Ostkammweglos über Nordkamm 650Hm. Sehr einsam. Herrlicher Sonnenschein oberhalb von 860 m. >> Nebelobergrenze 855 m
20.12.15 Lydia, Stefan, Thomas Breyer Monte Floriz (Karnische Alpen)2184 Via De Infanti (Placche Val di Collina) - weiter über Casera Monumenz und Rif. Marinellivom Rif. Marinelli über den normalen Hüttenweg retour zur Casera Val di Collina 5b 4SL. Sehr schöne, alpine Sportkletterei in traumhaftem Wasserrillenfels. Sehr gute BH- Absicherung, Schlüsselstellen trotzdem zwingend frei zu klettern. Anschließend noch tolle Bergwanderung in landschaftlich herrlichem Ambiente, das Wetter lässt auch heute keine Wünsche offen... >> Genusskletterei Via Di Infanti, Rif. Marinelli &Gipfelkamm
20.12.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Krautgartenkogel (Aflenzer Staritzen, Hochschwabgebiet)1988 vom Seebergsattel über die Seeleitenim Bereich des Gamssteiges 800Hm. Schöne Wanderung über einem Nebelmeer bei erstaunlich hart gefrorenem Schnee (ab ca.1650m Höhe, weiter unten blühen die Schneerosen) >> Auf der Staritzen- Hochfläche
19.12.15 Oliver König Hohe Wand900? Leitergraben GratKrumme Ries 2- Sonniger Nachmittagsausflug mit etwas Hand Anlegen. >> Drahtseilstelle vor dem Ausstieg.
19.12.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Heukuppe (Rax)2007 vom Preinergscheid über den Karl Kantner Steig auf die HeukuppeSchlangenweg Nette fast zur Gänze schneefreie Wanderung zwischen Frühlingsblumen >> Ausblick von der Heukuppe
19.12.15 Irene, Thomas Breyer Monte Zaiavor (Julische Voralpen)1815 vom Passo di Tanamea über die Bocchetta di Zaiavorwie Aufstieg 950Hm. Sehr schöne, sonnige Spätherbstwanderung auf einen herrlichen Aussichtsberg am Ostende der einsamen Monte Musi- Kette. Traumhafter Ausblick auf die mächtigen Felsriesen der Julischen, weite Bergketten unserer geliebten Südalpen und das schillernde Meer im Golf von Triest... >> Am Ostgrat, Gipfel & vorweihnachtlicher Blumengruß
18.12.15 Alois Lackner, Klaus Ambichl-Weiss Hohe Wand Wüde PostelineRömerweg 6- A0 8SL. Kaum zu glauben - über dem Nebel (hinauf bis zum Sonnenuhrparkplatz) in der Sonne und angenehm warmen Fels.
16.12.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter Mekong, laos 2 Ca 10km. Traumhaft schönes paddeln im Bereich der 4000 Inseln im südlichen Laos. Zum Abschluss Mekong- delphine gesehen. Die Idylle wird durch dammprojekt gefährdet
14.12.15 Alois Lackner, Agnes Hohe Wand PromenadengratStraßenbahnerweg 2- trocken und sonnig bei ca. 5^C
13.12.15 Karin, Thomas Breyer Monte Verzegnis o Pizzat (Karnische Voralpen)1914 von der Sella Chianzutan über Cava di marmo und den Sentiero delle Creste über Monte Lovinzola (1868m), Monte Cormolina (1880m) und Nordkammam Sentiero delle Creste über den Ostkamm, ab der Mulde unterhalb des Marmorsteinbruchs wie Aufstieg Insges. ca. 1250Hm. In Anduins eisiger Hochnebel, deshalb statt der ursprünglich geplanten Kletterei auf diese traumhaft schöne Höhenwanderrunde umdisponiert - strahlender Sonnenschein, angenehme Wärme und herrliche Spätherbststimmungen hoch über dem Dunst der Täler begleiten uns... >> Lange Kammwege zwischen M. Lovinzola & M. Verzegnis
13.12.15 Klaus Adler Hohe Wand1052 KanzelgratsteigTurmsteig bis 2+ Nette Nachmittagsrunde bei relativ warmem Wetter.
13.12.15 Leander Orthofer, Matthias Hansch Schneeberg Lärchkogelgrat - SchönleitenschneidKientalerhtt. - Ferdinand- Mayr- Weg 1 1250Hm. Ab 1500m etwas Schnee.
12.12.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter Karstplateaiu vom khammoune, laos Sektoren Elefant Hilton, tree lounge abseilen Bis 6a+ 9SL. Siehe auch greenclimbershome.com, klettern auf zu Steinbock gewordenem Wasser, genial, auch genug Touren im "unserem " Schwierigkeitsbereich
12.12.15 Clara Kulich, Laurent, Géraldine Trou de la Pierre (Sous- Dine, FR)1905 von Usillon, col de l'Enclave 900Hm. Luft schnappen und Sonne tanken fast ohne Schneeberührung
12.12.15 Lydia, Helga, Thomas Breyer Monte Pisimoni (Südliche Karnische Alpen)1880 von Ovedasso entlang der Alta via CAI Moggio über den Südrückenüber Nordkamm, Ostflanke und Punta Forcje di Jame (Steig Nr. 450) Ca. 1550Hm. Sehr schöne, einsame Rundtour über einen wilden Südalpenberg im Kamm südlich des mächtigen Zuc dal Bor. Aufstieg sehr steil & stellenweise etwas ausgesetzt über eindrucksvolle Bänder, am Nordkamm einige unproblematische Schneereste. Gutes Wanderwetter, insges. aber weniger Sonne als erhofft. >> Am Südanstieg (kl.B.) & Gipfelblick zum Zuc dal Bor
11.12.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter Karstplateaiu vom khammoune, laos Sektor Elefant und climbers home Bis 5c 6SL. Tolles kalkklettergebiet bei thakhek. Steil, henkelig, viele stalaktiten
11.12.15 Alois Lackner Hohe Wand Tirolersteig Frauenlucke 3-
08.12.15 David Stachelberger, Peter Mayer Festkogel, Gesäuse2269 Plattenspieler, SW- GratrippeSchneeloch 5 10SL. >> Der Plattenspieler
08.12.15 Ingrid und Robert Vondracek Gromann (Türnitzer Alpen)1076 von Frankenfels über die Grasserrotteüber Eibeck nach Frankenfels 860Hm. Nette Wanderung über viele Straßen vom Nebel in die Sonne >> An der Nebelgrenze
08.12.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner; Paul Böhm Gaisstein974 Von Furth über Gaissteiner, Himmelsreith und W- GratS- Flanke und nach Furth 1-2 Sehr nette Gratkletterei, in der Schwierigkeit beliebig variierbar. Größtenteils fester Fels. Sonne erst ab ca. 900 m. Abstieg über schwach markierten aber gut sichtbaren Weg in der S- Flanke. Danke für den Tip! >> Am W- Grat
08.12.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Hohe Wand1132 Mayersdorf- Leitergraben- LeitergrabengratStraßenbahnerweg 2+ 200 Klettermeter. Ab Graben kein Nebel mehr, teils Steilwald, teils schöner Fels, Drahtseil in Schlüsselstelle vorhanden. Wir sind in der Sonne geklettert. Trocken und gut zu gehen, rote Punkte, mehrere Aufschwünge. Einer der besseren alpinen Wanderwege der Hohen Wand. >> Schlüsselstelle- Abzw.- Grat- Herbst
08.12.15 Matthias Hansch Preinerwandgipfel (Rax)1783 Großau - Bachingerbründel - Schwarzlochgrat - PreinerwandN. Seehtt. - Dirnbacherhtt. - Otto- Sutzhaus - Törlweg 2- 1300Hm. Schwarzlochgrat ist zuerst mit Latschen etwas verwachsen und dann ein landschaftlich toller, tw. ausgesetzter Grat, aber brüchig; Beim oberen Ende des Törlw. gibt es ein paar kurze Kletterein. Dort Kombi aus Dr.- Frankl- Steig und Benesch- Rippe (2, ganz schön steil) gekraxelt.
06.12.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Kieneck (Gutensteiner Alpen)1106 von Wien/ Perchtoldsdorfnach Mariazell Insges. ca. 120km und 4000Hm. Sehr schöne, besinnliche Adventwanderung, die uns in 3, 5 Tagen entlang des Wiener Wallfahrerweges mit einigen Varianten unseres unvergesslichen Freundes Marco quer durch den Wienerwald, die Gutensteiner- & Türnitzer Alpen bei Traumwetter bis Mariazell führt... >> Stimmungsvolle Pilgerfahrt
06.12.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Schneeberg1320 Kaiserbrunn- Krummbrachgrabenflanke- Wassersteig- KnoflebehFuchslochgraben 2+ 1000Hm. Sehr schöner Jagdsteig (zu früh gesucht) zum Wasserofen- Querweg oberhalb Krummbachgraben- Wassersteig zur Knfoleben - Fuchslochgraben zur Schwarza - dann Wasserweg. Sehr sonnig und warm, im Schatten Raureif. Langer Querweg, größtenteils gut zu finden, super Abfahrten im Graben (Seil vorhanden- 2+ A >> Blick Wasserofen- Schlüsselstelle- Querweg- Graben
06.12.15 Caroline Kotlowski, Jan Havel, Klaus Bonazza Kalbling, Gesäuse2200 Kombi, Herbst- Scholz, DenggführeNormalweg 5+ 300m Wandhöhe. weitgehend trocken, die schweren Seilängen der Denggführe wurden umgangen. Hüttelwirt mag keine Mundln mit tschechischem Kennzeichen die vor der Hütte schlafen und nix konsumieren...
06.12.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Seebodenkogel (Veitschalpe)1850 Von Dobrein (838m) durch den Weitengrundüber den Hasenkogel und die Grünwasenwand sowie an der Burg vorbei 1050Hm. Tolle Wander- Runde durch die wilde Felslandschaft auf der Veitsch- Nordseite, meist ganz gute Steige, im oberen Teil mit gefrorener Schneeauflage. >> bizarre Felstürme am Weg aus dem Weitengrund
05.12.15 Ingrid und Robert Vondracek, Rudi Czech Silbersberg (Schneeberg, Gahns)716 vom Bhf Gloggnitz durch den Rehgraben zur Pottschacher Hütte und über Prigglitz zum Gipfelüber Jungberg 715Hm. Einkehr auf der Pottschacher Hütte, 914 m. Sonnenwanderung. >> Blick von Auf der Wiese zur Rax
05.12.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Gaisstein (Gutensteiner Alpen)974 Ebeltal - Himmelsreith - WestgratOstgrat - Südflanke - Gaissteinerhof - Ebeltal 450Hm. Schöne, kurze Spätnachmittagsrundwanderug mit leichter Gratkraxelei in erstaunlich festem Fels (1 - 2); Dazu Steinböcke und blühende Schneerosen (!) >> Abendlicht am Gipfel
02.12.15 Alois Lackner Galitzenklamm, Lienzer Dolomiten GalitzenklammWeg C-D trocken
29.11.15 Heli u. Gert Petraschek Annaalm, Hennesteck1300 vom P. bei der 1. KehrePiste mit Gegenanstieg 700Hm. überraschend viel, aber schlechter Schnee >> Annalm
29.11.15 Oliver König, Thomas Breyer Monte Amariana (Südliche Karnische Alpen)1905 Via della Benemerita (Placche centrali) - 400Hm wegloser Steilwald - oberer Südanstieg (A/ B)Südanstieg zur Forca del Cristo, Straße retour zum Parkplatz 5a/ A0 6SL. Insges. 1100Hm. Traumhafter Spätherbsttag am Südrand der Alpen! Herrlicher, kompakter Plattenfels wechselt mit unangenehm grasigen, brüchigen Stellen. Relativ gute BH- Absicherung. Vom Ende der eigentlichen Route über 1 sehr brüchige SL & grausames Waldgelände weiter zum Normalweg. >> 2.&4.SL, Ausstieg Südanstieg & Gipfelmadonna mit Tolmezzo
29.11.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand KöberlgratSpringlessteig bis 1+ Wieder einer der stillen, steilen Hohe- Wand- Anstiege; nette Kraxelei mit eindrucksvoller Einstiegsschlucht und schönem, aussichtsreichem oberen Teil; dazwischen auch einiges an Steilerde... >> Einstiegsschlucht + neugierige Zuseher
28.11.15 Simone Scholz, Alexander Schramek, Monika Stumpf-Fekete Rax1804 vom Preinergscheid über den Gretchensteig zum Karl Ludwig HausSchlangenweg Sonnig, sehr stürmig, daher auf Heukuppe verzichtet. Viel Schnee aber für Skiabfahrt noch nicht ausreichend >> Rax Winterlandschaften
28.11.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Großer Sonnleitstein (Rax- Gebiet)1639 Von Hinternasswald über den Franz Jonas SteigÜber die Amais- Wies- Hütte 925Hm. Sehr hübsche, aussichtsreiche Adventwanderung in schöner Winterlandschaft bei Pulverschnee, gegen 14 Uhr rapider Wetterumschwung mit dunklen Wolken und Sturm im Gipfelbereich. >> Aufstieg bei strahlendem Sonnenschein
28.11.15 Oliver König, Thomas Breyer Kosmatitza (Karawanken)1659 aus dem Bodental über die Ogrisalmwie Aufstieg, ab der Ogrisalm über die Forststraße 600Hm. Sehr schöner, gemütlicher Saisonstart bei wolkenlosem Traumwetter & unerwartet guten Verhältnissen. 10- 30cm Schnee, wunderbares Wintermärchen, erste schöne Pulverschwünge im Almbereich, Forstweg pistenartig ausgefahren mit nur relativ wenigen Steinen... >> Aufstieg & Abfahrt über die Ogrisalm, Blick zur Vertatscha
24.11.15 Alois Lackner Hohe Wand PromenadengratStraßenbahnerweg 2- Sonnig und klar, aber doch kalt. Ideal für diese Wanderung - aufmerksam geworden durch den Eintrag vom Klaus am Sonntag. Bruch erwartet, doch der Fels war überraschend fest. Steinbockkindergarten getroffen ca. 15 Tiere.
22.11.15 Bernhard u. Johannes Jüptner Peilstein716 Peilstein KlettersteigA/ B Windig und kalt.
22.11.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter, dud grateful wall auf koh yao noi, Thailand / andamanenkueste 30 div Touren abseilen Bis 6a+ 6SL. Zufahrt per Boot. Klettern wie auf versteinertem Wasserfall, super steil und henkelig
22.11.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand Promenadengrat + DreirinnensteigLeitergrabenweg 1 bis2+ Hübsche Herbstkraxelei, gut mit roten Punkten markiert gehts über Steilschrofengelände mit einigen netten Felspassagen hinauf. Im Abstieg den Dreirinnensteig entdeckt - eine Mini- Schlucht mit 15m feucht- erdig- moosigem Steilfels. Eigentlich unlohnend, aber landschaftlich toll. >> Schlüsselstelle am Dreirinnensteig geschafft!
22.11.15 Clara Kulich, Amélie Col du Buffaz (Sappey, Aravis, FR)1500 von Sappeywie Aufstieg 550Hm. Wunderschöne Winterlandschaft, 15cm am Parkplatz 30- 40cm am Col. Ein starker Kontrast zum Klettern im Tshirt auf 1800m letztes Wochenende.
22.11.15 Brigitte Rafael, Jana, Martin, Thomas, Thomas Breyer Plankogel (Grazer Bergland)1531 Felix Bacher Hütte- Sommeralm- PlankogelPlankogel- Zechnerschlag (1434m)- Kulmkogel (1410m)- Mooskogel (1392m)- Nestlbodnerkogel (1393m)- Grubbauerkogel (1424m)- Heulantsch (1471m)- Kerschbaumalm Insges. ca. 900Hm. Sehr schöne, aussichtsreiche Höhenwanderung über die sanften Almberge nördlich der Sommeralmstraße - in der Früh windig & eisig kalt, dann wieder angenehmes Wanderwetter, beim nachmittäglichen Rückweg über die idyllische Kerschbaumalm sogar noch recht sonnig. >> Kerschbaumalm, Heulantsch, Zechnerschlag (kl.B.re.oben)
21.11.15 Brigitte Rafael, Jana, Martin, Roland, Thomas, Thomas Breyer Osser (Grazer Bergland)1548 Felix Bacher Hütte- Sommeralm- Saukogel (1437m)- Bründlkogel (1436m)- Schwarzkogel (1371m)- Schrottenkogel (1237m)- Siebenkögel- Schwoabauerkreuz- OsserOsser- Schwoabauerkreuz- Sommeralmstraße- Felix Bacher Hütte Insges. ca. 900Hm. Schöne, ausgedehnte Winterwanderung über die sanften Hügelkuppen südlich der Sommeralmstraße, nach starken Schneeschauern ab dem späteren Vormittag wieder trocken und nahezu windstill. Netter Abend in gemütlicher Selbstversorgerhütte. >> Erster Wintergruß am Weg zum Bründlkogel
19.11.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter railay beach, Thailand / andamanenkueste diamond cave, Escher Wall, thaiwand wallabseilen 5, 6a, 6b Ein paar der leichteren Routen im thailändischen kletterparadies gegangen inklusive Höhle durch thaiwand wall. Supertag. Minus: Lärm von longtail boats
19.11.15 Alois Lackner, Willem Stamatiou Grünbacher Hausstein, Hohe Wand Irgendwas und Überschreitung, Unterer EichertsteigWagnersteig 3-4 Nicht kalt, aber unangenehmer Sturm am Hausstein. Steinlawine im Kanzelsteig (Steine flogen, kollerten bis ca. 40m unter dem Einstieg hinunter)
19.11.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Reinecke FuchsRömerweg 4-5 3SL.
17.11.15 Robert Vondracek + 6 TeilnehmerInnen Rosskogel, Kreuzschober (Mürztaler Berge)1479 vom Langenwang über die Lammeralmüber die Hönigsberger Alm 1100Hm. Einsame Rundtour, tw. sehr schlecht bezeichnet, tw. hervorragend. Schöne Aussicht auf Veitsch, Schneealpe und Rax. >> Am Rosskogel
15.11.15 Clara Kulich, Laurent, Clément (+ Kinder und Partner) Col de la Colombière (Aravis, FR)1800 Bois- Joli, Les Forcats, Fa frê, Strategique 5b bis 6b 1SL. x 4. Klettern im T- shirt. Tw sehr anspruchsvoll - Zum Glück hatte ich gute Vorsteiger mit... Wasserrillen und Platten im Kalk. Kinder haben eine kleine Plattform zum "Herumwetzen". Sehr geringe Steinschlaggefahr. Sonne von 8- 15h.
15.11.15 Andrea K., Sonja, Thomas Breyer Breite Wand (Grazer Bergland)1128 WinnetouwegSteig über die Drachenhöhle 5- 12SL. Sehr schöne Genusskletterei in herrlichem, festem Fels mit guter Absicherung. Angenehm mild & windstill, beim Zu- & Abstieg teils recht sonnig mit herrlichen Spätherbststimmungen, in der Tour bewölkt, aber nur ganz kurz einmal ein paar Regentropfen. Steinbockrudel beim Abstieg. >> Herbststimmung über dem Murtal, leichter Grat in der 2.SL
14.11.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Windberg (Schneealpe)1903 Neuberg - Rudolfsteig - westl. vom Lahngraben - gr. Kar östl. von Öder Kirche - KnopperwieseMilchbauerhtt. - Rauenstein - Farfel - Neuberg 1100Hm. Wunderschöne einsame Runde tw. auf unbezeichneten Steigen und wegelos. Ab 1600m alles angezuckert.
14.11.15 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand TeufelsgratLeiterlsteig 4-
14.11.15 Jana Skar, Johanna Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Viktor Vaculcik, Jörg Dobias Peilstein - Großer Zinnenkessel Direkter Kohlröserlsteig, Kohlsprossenvariante, Mayerwegabseilen/ ablassen bis 5 traditionelles BG Abklettern am Peilstein in sehr kleiner Runde - bei dem Wind und den kühlen [sic!] Temperaturen nicht verwunderlich. Nach wenigen Touren gehts zum gesellschaftlichen Teil ins Peilsteinhaus. - kl. Bild Viktor Kohlsprossenvariante; >> Jana: Dir. Kohlröserlsteig; Alexander: Mayerweg,
14.11.15 Simone Scholz, Andreas Portugaller Hohe Wand900? Traum und Wirklichkeit + AeroplansteigRömerweg 6+ 6SL. Der schattigen Wirklichkeit mithilfe des Aeroplans auf die Sonnenseite entkommen. >> Überhängende Konzentration überwindet Schwerkraft.
14.11.15 Thorsten und Elisabeth Felbinger, Oliver König Hohe Wand900? Draschgrat mit DirektvariantenRömerweg 5 7 kurzeSL. Am Einstieg noch ein paar Regentropfen, dann zunehmend sonnig und kaum Wind. Heute gehört uns der Grat ganz allein. Eine ehrwürdige Rostgurke am Kamelbuckel wurde durch einen soliden Bohrhaken ersetzt. >> Dem Kamel auf den Buckel steigen...
14.11.15 Andrea K., Sonja, Thomas Breyer Mittagstein (Schneeberg)1300 NW- Grat (mit Varianten)Südabstieg nach Hirschwang und über Wasserleitungsweg retour zur Rechenbrücke 3 Insges. 800Hm. 5SL & einige am laufenden Seil. Wegen Neuschnee auf der Rax Ersatzziel gesucht & gefunden. Sehr schöne, alpine Tour, die jedoch eine gewisse Schrofen- & Bruchtoleranz voraussetzt. Den 3.Turm erklettern wir irrtümlich zu weit links, am 5. zeitbedingt ebenfalls die leichtere Variante gewählt. >> Spätherbststimmung, am Fuß des 6.Turms & am Gipfel
12.11.15 Alois Lackner, Willem Stamatiou Vordere Stadelwand, Schneeberg PlattenführeSteig 5- 6SL. sonnig und warm
12.11.15 Gitti + Robert Grasnek + Heinz Zimmermann Hohe Wand Draschgrat m. AeroplanausstiegRömerweg 3-4 4SL.
11.11.15 Alois Lackner, Hans Hohe Wand Inthaler - TeufelsgratLeiterlsteig 4-
10.11.15 Robert Vondracek + 3 TeilnehmerInnen Hohe Wand GebirgsvereinssteigWagnersteig 220m Wandhöhe. Wie immer schön. Sehr warm, aber stürmisch. Eicherthütte unerwarteter Weise zu. >> Weningerwandl
10.11.15 Alois Lackner, Agnes Kammerlander Vordere Stadelwand, Schneeberg Häuslbauerwegabklettern, abseilen 5- 6SL. warm
09.11.15 Alois Lackner, Cornelia Keck Vordere Stadelwand, Schneeberg SanduhrenparadiesSteig 4 7SL. Stark bewölkt, + 20°C, Beim Auto angekommen beginnt es zu regnen; notwendiger Stop im Höllental .... eine Gemse steht mitten auf der Fahrbahn und ist dann gemächlich in den Wald hinaufgestiegen.
08.11.15 Alois Lackner Rax1780 Seilbahn, Hochfläche Wanderung; Camillo Kronich KlettersteigSeilbahn C-D 50m Wandhöhe. "Sommerwetter" Rax überlaufen
08.11.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Rax von Nasswald durch das Große Übeltalüber den Schüttersteig zurück nach Nasswald bis 2 wer vor mühsamen Geröllfeldern und kurzen Klettereinlagen bis 2 nicht zurückschreckt wird bei dieser Wanderung mit einer aussergewöhnlichen Fels- und Waldkulisse belohnt. Guter Orientierungssinn und Trittsicherheit erforderlich. >> Alex bei der Einstiegskletterei
08.11.15 Herbert, Oliver König Traunstein Südwestwand 900? Gmundner Weg + Wer putzet, der findetAbseilen über die Route + Abfahrt über die Stubbüchse + unterster Naturfreundesteig 6+ 3+ 5SL. Prachtvoller Kraxeltag bei T- Shirt Wetter. Gmundnerweg (3) holt das mögliche aus zweifelhaftem Steilschrofen Gelände. Wer putzet (6+ ) bietet unerwartet henkelfreudigen Fels in Kombination mit plaisiermäßiger Absicherung. Sehr empfehlenswert. >>  Mutpulver sucht Halt in SL2
08.11.15 Ingrid, Alexander und Robert Vondracek + 9 BegleiterInnen Sommerberg (Mürztaler Berge)1111 von Veitsch über Mirlüber Oswaldbauer 640Hm. Nette Runde mit schönem Veitsch- Blick >> Auf dem Sommerplateau
08.11.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Brandstein (Hochschwab)2003 Sonnschienhütte - Androthalm - Fobisalm - Liselotte Buchenauer SteigSüdflanke - Fobisalm - Pfaffingalm - Bärenlochsattel - Neuwaldalm - Jassinggraben Wegen Nebel und starkem Wind sind wir doch nix geklettert, sondern eine große Runde übers westliche Hochschwabplateau gewandert; schöne, einsame Herbsttour. >> Fobisturm - am Nachmittag gabs doch Sonnenschein!
08.11.15 Karin, Thomas Breyer Cima Grande della Scala (Julische Alpen)2242 Rampa Sud Est di destrawie Aufstieg (bis 2 und 4x bis zu 50m Abseilen) 4 5SL. Insges. 1250Hm. Traumhaft schöne Alpinkletterei in steilem, festem Fels. Relativ gute, alte NH- Stände, an denen auch abgeseilt wird, ansonsten selbst abzusichern. Langwieriger, heikler Schlussanstieg zum Gipfel. Lydia & Helga besuchen die gegenüber liegenden Kleinen Weißenbachspitzen. >> SO- Rampe, SL 3+ 4, Cime della Vallone vom Gipfel, Abseilen
08.11.15 Thorsten Felbinger Hohe Wand900? Jagd den SnarkVöllerin 6+ 275 Klettermeter. Sehr gesuchte Linie und absolute Rest Verwertung. Viele Stellen noch sehr erdig. Trotzdem ganz nette Kletterstellen. Mit der Verlängerung über "Richters Ende" kommen theoretische 12SL zu Stande.
07.11.15 Uschi B., Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Rax von Kaiserbrunn durch das Große Wolfstal zur Bergstationüber die Brandschneide (Camillo Kronich Steig) zurück nach Kaiserbrunn einsamer und landschaftlich schöner Aufstieg durch das große Wolfstal, an einer Stelle eine Leiter, im weglosen Gelände ist gute Orientierung gefragt, GPS- Track und Wegbeschreibung nützlich. Auf der Brandschneide atemberaubende Aus- und Tiefblicke. >> "Eishammer" oberhalb Leiter
07.11.15 Matthias Hansch Heukuppe (Rax)2007 vom Preiner Gscheid über Karreralm und - steig auf HeukuppeKarl- Ludwig- H., Bismarcksteig, N. Seehtt., Preinerwandsteig, Sulzwiese, Preiner Gscheid 1-2, Stelle3, B ges. 1250Hm. Karreralmsteig: alpine Kraxelei mit verstecktem Einsteig, führt direkt zur Heukuppe, unterschiedliche Felsqualität, 3er- Platte schön und fest, brüchige 4er- Verschneidung bin ich umgangen - Sturm, Nebel und Regen - alles rutschig
07.11.15 Herbert, Oliver König Gindlhorn (Totes Gebirge)1259 GindlkanteWanderweg nach Pürgg 6+ 11SL. Sehr gut gesicherte alpine Sportkletterei mit unzähligen Varianten. In den schwierigen Passagen gute Felsqualität, zwischendurch aber auch "Hohe Wand artige" Savanne. Prachtvolle Aussicht auf den Mons Altissimus Styriae (Grimmig) vis à vis. >> Plattenschleicher (SL5) und Rissspreizer (SL7) in Arbeit.
07.11.15 Ingrid, Alexander und Robert Vondracek + 8 BegleiterInnen Zöberer Höhe (Mürztaler Berge)1486 von Parschlugüber Schreinerkogel und Rosskogel 940Hm. Nette Kammwanderung >> Über dem Mürztal
07.11.15 Lydia, Helga, Karin, Stefan, Thomas Breyer Terza Grande (Südliche Karnische Alpen)2586 vom Parkplatz knapp unter der Forc.Lavardet über Passo di Mimoias, Passo Oberenghe & SO- Wand (Normalweg) auf den SW- Gipfel, Grat zum NO- Gipfel (2591m)wie Aufstieg 2 Ca. 1200Hm. Herrlicher Bergtag in wilder Südalpenlandschaft. Sehr beeindruckender, anspruchsvoller Normalweg auf einen mächtigen Felsgipfel, im oberen Teil einige BH und kurzes Fixseil, Übergang zwischen SW- & NO- Gipfel sehr ausgesetzt und heikel. Traumblick in die Dolomiten & bis zum Meer... >> Terza Grande - am Normalweg zum SW- Gipfel & Gipfelgrat
06.11.15 Thomas Breyer Rosseck (Metnitzer Berge)1592 von St. Blasenwie Aufstieg, mit Abstecher zum Mühlsteinboden (1544m) Ca. 580Hm. Sehr schöne, gemütliche Spätherbstwanderung nach der Arbeit auf der Durchreise nach Kärnten - Traumwetter & goldene Farben zaubern einmal mehr einen herrlichen Bergabend... >> Herbstliche Farbenpracht zwischen Rosseck & Mühlsteinboden
05.11.15 Alois Lackner, Willi Vordere Stadelwand, Schneeberg SanduhrenparadiesSteig 4 7SL. im T- Shirt, richtig warm
04.11.15 Alois Lackner, Hans Vordere Stadelwand, Schneeberg SanduhrenparadiesSteig 4 7SL. traumhaft sonnig
04.11.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand WienersteigWagnersteig 3 200m Wandhöhe.
03.11.15 Alois Lackner, Agnes Hohe Wand EichertsteigGrafenbergweg 3+ incl. Hitzerekord = 21, 8°C bei der Eicherthütte
03.11.15 Robert Vondracek + 1 Teilnehmer Rax- Preinerwand1783 Hans- von- Haid- SteigHans- von- Haid- Steig C/D 930Hm. Traumhaftes Wetter, tw. windig, warm. Erstmals den Haidsteig runtergeklettert. >> Herrliches Herbstwetter am Haidsteig
02.11.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Rax von Hinternasswald über das Wilde Gamsecküber das Zahme Gamseck zurück nach Hinternasswald bis 2 Sehr schöne und lohnende Tour bei traumhaften Verhältnissen >> "Gipfelkreuz" am Ausstieg
01.11.15 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner, David Simon Heukuppe2007 AltenbergsteigGretchensteig A/B Überraschend kalt bei stürmischem Wind
01.11.15 Doris, Andreas Portugaller, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Schneeberg NovembergratOberer Herminensteig - Schneidergraben Klassische Novembertour, Sonne aber frisch und sehr stürmig. Scheinbar war halb Wien am Schneeberg unterwegs. >> Abstieg über den oberen Herminensteig
01.11.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kleiner und Großer Festlbeilstein (Hochschwab)1847 Westgrat - ÜberschreitungOstgrat 3 bis 5 Wunderschöne Überschreitung bei Traumwetter; Die überraschend gute Bohrhakenabsicherung macht ein entspanntes Klettern im kompakten, klemmkeilfeindlichen Fels möglich; der Ostgrat erfordert alpinen Spürsinn. >> Gipfelkante vom Gr.Festlbeilstein
01.11.15 Thorsten Felbinger, Herbert Stadlwand, Schneeberg? Richterweg über Direkteinstieg + StadlwandgratJagdsteig + Schotter bis 5+ 10SL. Den Richterweg durchgesichert. Dieser präsentiert sich an den Schlüsselstellen in feinstem Marmor. Stadlwandgrat am laufenden Seil mit Punkt- Sicherungsanlagen- Technik in 32 Minuten. Viel Sonne - aber starker Sturm !
01.11.15 Peter Mayer, Oliver König Höllmauer (Hochschwab)1900? GlockenspielAbseilen 7 11SL. Alpine Sportkletterei über leuchtendem Lärchenbestand in großteils herrlichem Fels, gut mit Bohrhaken gesichert. Trotz frischem Lüftchen Fels ausreichend warm zum Kraxeln. >> Glockenspieler in SL7 und 9
01.11.15 Gunther Hipfinger, Ulli Just Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6+/7- 8SL. Traumhaft schönes November- klettern bei strahlend blauem Himmel. Immer wieder eine schöne, gut gesicherte Route in nicht immer ganz festem Fels. >> Perfektes Novemberklettern in der 2.SL
01.11.15 Lydia, Helga, Stefan, Thomas Breyer Trogkofel/ Creta di Aip (Karnische Alpen)2279 SO- Pfeiler bzw. Ferrata Crete Rosse (Lydia & Helga)Uiberlacher Steig (A/ B) 4+ 5SL. Insges. 700Hm. Landschaftlich tolle Tour bei traumhaftem Herbstwetter. Klettertechnisch wenig lohnend, schwierige Einzelstellen hart bewertet, zum Glück jedoch mit guter BH- Absicherung. Rest oft ziemlich brüchig, zumindest auf dem durchgehend gelb markierten Originalweg. >> SO- Pfeiler - in der Tour & am Gipfelplateau
31.10.15 Doris Brazda, Alice, Stephan, Oliver König Kieneck1106 Furth - Gaissteiner - Atzsattel - Geissruck - AlmeskogelWeißriegel - Staffgraben Ausgedehnte Wanderrunde in leuchtenden Herbstfarben. In Kammnähe durch kühlen Südwind ziemlich frisch. >> Der Märchenwald und seine Hindernisse...
31.10.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Schönhaltereck (Schneealpe)1860 Tirol - Tirolbachgraben - Ausgang - JausensteinwandKnopperwiese - Karlgraben - Feuchtleiten - Tirol 1100Hm. Der Steig im Tirolbachgraben ist mit Steinmännern und dezenten roten Punkten markiert. Ohne Schnee ist es am Schönhaltereck einsam.
31.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Raxenmäuer, Rax1937 ReißtalersteigFuchslochsteig 900Hm. Am Nachmittag einsame Rundwanderung bei herrlichen Herbststimmungen. >> Abendstimmung in den Raxenmäuern
31.10.15 Karin, Thomas Breyer Campanile di Villaco/ Villacher Turm (Julische Alpen)2247 Via Weiss (Parete sud est)Normalweg (2+ ) 4 10SL. Insges. ca. 1200Hm. Herrliche Alpinkletterei in großteils gutem Fels und traumhafter Landschaft. Gute BH- Stände vorhanden, sonst nur wenige alte NH in weiten Abständen, einige plattige Stellen nur schwer zusätzlich absicherbar. Recht anspruchsvoller, alpiner Abstieg (2x Abseilen möglich). >> Malga Grantagar, Mittelteil der Tour & Abstieg (kl.B.li.)
29.10.15 Alois Lackner Silberkarklamm, Dachstein Hias KlettersteigSteig C-D 120m Wandhöhe. >> Einstiegswand
27.10.15 Robert Vondracek + 5 Teilnehmerinnen Bleckwand (Osterhorngruppe)1541 über die Schartenalmüber die Niedergadenalm 900Hm. Einsame Tour im Angesicht der Sparber Westwand >> Blick zum Sparber
26.10.15 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Klettergarten Dürnstein960 Rundwanderung über Spiegel, Splitterturm und Teufelsturmüber die Ruine zurück nach Dürnstein >> im Klettergarten Dürnstein
26.10.15 Leander Orthofer, Alex Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch, Familiengruppe Dirnberghöhe (bei Gaal)1552 Gaalkönig - Dirnberghöhe - Prennhöhe - Gaaler HöheIngering II lieblicher Höhenweg über idyllische Wiesen und in schönen Wäldern - wenig begangen >> 
26.10.15 Ingrid und Robert Vondracek, Regina Weißinger, Elisabeth Filzwieser und 8 Teilnehmerinnen Braunedlkogel und Labenberg (Osterhorngruppe)1894 über Sillüber Moosberg 1330Hm. Labenberg als Draufgabe mit kleinerer Gruppe >> Labenberg, 1642 m
26.10.15 Alois Lackner Hirschkarspitze, Gasteiner Berge2119 Hirschingerklettersteig und kleine SchartesteigSteig D/E 300 + 60 Klettermeter. >> Erster Turm kleiner Überhang
26.10.15 Gitti + Robert Grasnek Veliki Cuk Kanjonski 4 12SL.
26.10.15 Lydia, Agnes, Karin, Thomas Breyer Vetta Bella/ Schönkopf (Julische Alpen)2049 Rampa Orientale (Parete Sud) bzw. Normalweg (Lydia & Agnes)Normalweg (Stellen 1 bis 2) 3+ 7SL. Insges. ca. 1100Hm. Sehr schöne, klassische Alpinkletterei in traumhafter Landschaft. Klettertechnisch relativ leicht, aber ausgesprochen alpin (nahezu keine Haken, alle Stand- & Zwischensicherungen selbst einzurichten). Fels großteils gut mit ein paar etwas schottrigen und splittrigen Passagen. >> Vetta Bella mit Rampa Orientale (re.)& in der Tour (kl.B.)
25.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Geyikbayiri (Antalya, Türkei) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Küllüin bis 6 6SL. >> Typischer Fels
25.10.15 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Jauerling960 Rundwanderung am Jauerling Rundwanderung am Jauerling >> Johanna schiebt ihren Wagen
25.10.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner, Paul Gr. Kanzel (Hohe Wand)1052 Fredsteig mit WienerplatteWagnersteig 4 Schöne Herbsttour >> Johannes auf der Wienerplatte
25.10.15 Leander Orthofer, Alex Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch, Familiengruppe Pletzen (Gaaler Tauern)2345 Glasnerhtt. im Hintertal - Rührmilchgraben - Kuhalm - Planspitze (2210m) - NW- RückenSW- Rücken - Ochsenalm 1150Hm. auf unbezeichneten Steigen und wegelos - menschenleere Gegend
25.10.15 Ingrid und Robert Vondracek, Regina Weißinger, Elisabeth Filzwieser und 8 Teilnehmerinnen Pitscherberg, Osterhorn und Hoher Zinken (Osterhorngruppe)1764 von der Welserhütte über den Pitscherbergvom Hohen Zinken entlang des Pitscherberges 1100Hm. >> Osterhorn, 1746 m
25.10.15 Thorsten Felbinger, Oliver König Kuk od Skradelin300? ArmadillonAbseilen über die Route 6a 2 (von 4)SL. Messerscharfer Ausklang direkt über dem Parkplatz... >> Es geht rauh zu, in der scharfen zweiten SL.
25.10.15 Thorsten Felbinger, Oliver König Stup (Paklenica, Kroatien)450? SaleskiAbseilen über die Abteilpiste auf der Südwestseite 5b 4SL. Interessante Tour mit zwei exponierten Quergängen. Gut eingebohrt, aber auch hier schadet ein Keilsortiment garantiert nicht. Die (alte) Bewertung am Einstieg (4c) wurde im neuen Führer endlich den Tatsachen angepaßt. >> Herrlicher Spreizkamin in der vierten SL
25.10.15 Gitti + Robert Grasnek Veliki Vaganac Oldie climb 5+/A0 4SL.
25.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochtausing (Totes Gebirge)1822 Schönmooswiese - OstgratsteigTonisteig nach Westen - Überschreitung Sonnwendköpperl - Lampoltenalm B/C 920Hm. Wunderschöne Rundtour auf relativ einfachen Klettersteigen hoch über dem Ennstal mit herrlicher Fernsicht in alle Richtungen >> Hochtausing von Westen
25.10.15 Lydia, Karin, Stefan, Thomas Breyer Monte Glemina Westgipfel (Julische Voralpen)572 Spigolo del Glemine (Westkante)Normalweg (teilweise Fixseile, A/ B) 4+ 12SL. Sehr schöne Tour am äußersten Südrand der Alpen über Dom und Häusermeer von Gemona. Stand- & Zwischen- BH an den recht hart bewerteten Schlüsselstellen vorhanden, im 3er- Gelände keine Haken, mobil jedoch gut absicherbar. 5.SL extrem abgeschmiert, sonst oft noch herrlich rauher Fels. >> Blick auf Gemona, 5. & 6.SL und am Gipfel
25.10.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Der alte WolfLeiterlsteig 7- 5SL. Ganz nette Tour. Die 7- Seillänge ist ganz schön knackig. In der vorletzten Seillänge ist entweder sehr gute Seilführung oder ein Zwischenstand erforderlich. Ich habe beides nicht beachtet (=Seilzug vom Feinsten...) >> Spreizschritte sind von Vorteil...
24.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Geyikbayiri (Antalya, Türkei) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Küllüin bis 6+ 8SL. In einer Höhle lässt es sich auch bei Regen vortrefflich Kletten. Relativ neuer Sektor, schöne Routen >> Blick aus der Höhle
24.10.15 Fam. Ranet, Fam. Wippel Rax Seilbahn, HabsburghausKlobentörl, Seilbahn Sehr schöne Herbstwanderung mit Frühwinterambiente, etwas frisch für die Kinder, sehr gute Hüttenbewirtung am unserem Habsburghaus >> die Jungs kurz vor dem Habsburghaus
24.10.15 Leander Orthofer, Alex Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch, Familiengruppe Hochreichart2416 von der Waldsäge über Brandstättergraben und - törlwie Aufstieg 1250Hm. beliebter und aussichtsreicher Gipfel >> Schnee am Gipfel
24.10.15 Ingrid und Robert Vondracek, Regina Weißinger, Elisabeth Filzwieser und 8 Teilnehmerinnen Wieslerhorn und Thorhöhe (Osterhorngruppe)1603 von der Postalm/ Welserhütte über die Wiesleralmüber die Thorhöhe und Thoralm 830Hm. ÖGV- Bergtourentage in der Osterhorngruppe mit Standquartier auf der Welserhütte (Postalm). Schöne Herbstwanderungen. >> Wieslerhorn
24.10.15 Thorsten Felbinger, Christoph, Michael Anica Kuk (Westwand)712 Akademski (mit Variante im Ausstieg)Klettersteig 5a 7SL. Tolle Tour über steile Rampen und wilde Risse und konstant schöne. Die Variante im Ausstieg belohnt nochmal mit allerfeinsten Wasserrillen. 60m sinnvoll - ansonsten Zwischenstände erforderlich. >> Zwei Akademiker im Nachstieg...
24.10.15 Gitti + Robert Grasnek Veliki Cuk Sjeverni greben / Bijela rampa 4- / 3 7SL.
24.10.15 Manfred, Oliver König Anica Kuk (Paklenica, Kroatien)712 MosoraskiWanderweg über Rasiermesser Karst 6a 9SL. Bohrhaken gesicherter Klassiker (Keile zusätzlich empfohlen) der aufgrund erhöhter Glätte durch hohe Begehungsfrequenz hochgestuft wurde. >> Keile Pflücken in der Schlüssellänge
24.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Pribitz (Hochschwabgebiet) FensterguckerSteilschrofen mit Abseilpassagen bis 4+ 5SL. Abgesehen von der ersten Seillänge herrlich schöne, einsame Klettertour. Der feste, löchrige Fels erinnert an die Vegetarierkante am Peilstein, nur ist er zusätzlich noch sehr rau. >> 3.Seillänge + Abstieg durchs Fenster
24.10.15 Lydia, Karin, Thomas Breyer Cima Avostanis/ Blaustein, Creta di Timau/ Hocheck (Karnische Alpen)2217 Via De Infanti auf die Cima Avostanis (2193m), Normalweg auf die Creta di Timau (2217m)Normalwege 4b 3 (oder 5 kurze)SL. Traumhaft schöne Herbstkletterei in sonnenwarmer Südwand oberhalb des malerischen Lago Avostanis. Herrlicher, fester Fels und gute BH- Absicherung machen die relativ kurze Tour zum ungetrübten Genuss. Ansonsten gemütliche, landschaftlich tolle Herbstwanderung mit insges. ca. 950Hm. >> See mit Südwand, 1.&2.SL, Gipfel & Kapelle bei Cas. Pramosio
23.10.15 Gitti + Robert Grasnek Kuk od Skradelin Tinin smjer 5 5SL.
23.10.15 Gitti + Robert Grasnek Ovcji kuk Prijatelju moj / Cile 4+ 4SL.
23.10.15 Michael, Thorsten Felbinger, Oliver König Anica Kuk (Paklenica, Kroatien)712 Catch the Rainbow + JuhaKlettersteig 6a 3+ 6SL. In der letzten Auflage des Kujic Führers wurden einige SL von Juha richtigerweise herabgestuft, Catch the Rainbow blieb allerdings unterbewertet - lies 5a, kraxle 5c. >> Zwei Fänger im Regenbogen?
23.10.15 Thomas Breyer Blasenkogel (Metnitzer Berge)1602 von Felberg (Zufahrt vom Neumarkter Sattel)weiter zum Mühlsteinboden (1544m) und großteils über Forstwege retour Ca. 600Hm. Sehr schöne, stimmungsvolle Rundwanderung nach der Arbeit auf der Durchreise nach Kärnten. Traumwetter und wunderschöne Herbstfarben! >> Ausblick vom Gipfel, Bergkircherl am Mühlsteinboden
22.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Olympos (Antalya, Türkei) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Cirali bis 7- 6SL. Anspruchsvolle schöne Kletterei, danach machen wir noch eine schöne mehrstündige Wanderung beim olympischen Feuer vorbei >> anspruchsvolle Verschneidungskletterei
22.10.15 Alois Lackner Galitzenklamm, Lienzer Dolomiten FamilienklettersteigWeg C
21.10.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter, bijay raj, ram annapurna Base camp, himalaya 4200 Endpunkt der Wanderung zur suedseite des annapurnagipfels. Grandioser Sonnenaufgang mit Blick auf die schwierige suedwand
20.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Olympos (Antalya, Türkei) Sportklettern im Sektor Derhane, Cis bis 7- 8SL. Derhane liegt herrlich schattig und bietet abwechslungsreiche Kletterei, Cis ist sehr scharfkantig, liegt kurz nach NP Eingang links. >> Neuer Sektor Cis
19.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Olympos (Antalya, Türkei) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Derhane bis 7 6SL. Ideal für heisse Tage, Canyonartige Schlucht ohne Wasser, in der beidseitig geklettert wird, sehr beliebt, schöne Kletterei auch im unteren Schwierigkeitsbereich >> herrlicher Fels
18.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Geyikbayiri (Antalya, Türkei) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Cesme bis 6+ 6SL. erster richtiger Klettertag des Türkeiurlaubs, heiss und sonnig, schöne Klettereien >> Lochrampe
18.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Messnerin (Hochschwabgebiet)1835 Gasthof Bodenbauer - Rabenstein - Pillsteiner Kreuz - SüdflankeSperperkogel - Joseralm - Josertal - Gasthof Bodenbauer 1000Hm. Herrlich schöne und einsame Herbst- Rundwanderung auf unmarkierten Steigen, teilweise weglos. >> Vor dem Pillsteiner Kreuz
18.10.15 Andrea K., Thomas Breyer Pribitz- Westpfeilergipfel (Hochschwabgruppe)1385 Fenstergucker - weiter über heikle Steilschrofen (1- 2) und brüchigen Fels (2SL, ca. 3) auf den Westpfeilergipfel1SL wie Aufstieg, weiter über Mehlofensteig und Stockerwandsteig retour zur Pfarreralm 4+ 6 (+ 2)SL. Sehr schöne, einsame Kletterei bei unerwartetem Traumwetter, gute BH- Stände & einige Zwischen- BH und SU- Schlingen in weiteren Abständen vorhanden, einige Stellen zusätzlich nur mäßig absicherbar. Statt dem üblichen Abstieg vom Fenster noch etwas abenteuerlich weiter auf den Westpfeilergipfel. >> 1. & 4.SL Fenstergucker und Westpfeilergipfel
17.10.15 Johanna Dobias, Jana Skar, Armin Beer, Oliver König, Jörg Dobias Flatzer Wand JubiläumssteigWanderweg - Naturfreundehütte Jana, Armin und Oliver klettern zusätzlich eine kurze Tour - trotz Nässe und Kälte. Danach Wanderung zur Naturfreundehütte und retour nach Flatz >> Flatzer Wand - Jubiläumssteig
17.10.15 Thomas Breyer Drachenwand (Salzkammergut)1176 über den Drachenwand- Klettersteig auf den Ostgipfel (1060m) und unmarkiert weiter zum Westgipfel (1176m)Rundwanderung über Plomberg (1105m), Marienköpfl (1074m), Höllkar (1169m) und Almkogel (1030m) C/D Insges. ca. 1000Hm. Schöner, unkomplizierter Genuss- Klettersteig mit herrlichem Seeblick & nur wenigen schwierigeren Passagen, im unteren Teil nach dem Regen aber noch etwas nass & rutschig. Statt dem Direktabstieg dann noch eine wunderschöne Herbstwanderung über mehrere nette, kleine Gipfelchen angehängt... >> Oberer Klettersteig, Ost- (gr.B.)& Rückblick vom Westgipfel
13.10.15 Angelika hutter -uhl, Matthias hutter, bijay raj, ram thorong la, annapurnagruppe, himalaya 5400 von manangRichtung muktinath Höhepunkt der annapurna- runde. Idealwetter. Angelikas persönlicher hoehenrekord.
12.10.15 Alois Lackner, Agnes Vordere Stadelwand, Schneeberg FensterlplatteSteig 5 6SL. sonnig
11.10.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Geißbühel (Pielachtal)849 von Unterzögernitz über die Josef- Franz- HütteAbstecher zur Spitzmauer (817m) und auf gleichem Weg retour 350Hm. Netter Kurzausflug am Nachmittag bei bereits wieder trockenem Wetter. Vorher die NÖ Landesausstellung und eine sehr schöne, kleine Tropfsteinhöhle besucht. >> Aussicht von der Spitzmauer & Abstecher in die Unterwelt
10.10.15 Andrea K., Helmut, Thomas Breyer Hochgang (Schneeberg)1217 SW- Gratauf altem Jagdsteig (Brettschachersteig) nach Kaiserbrunn 2+ Insges. 700Hm. 4SL gesichert. Schöne, leichte Alpinkletterei bei mystischem Nebelwetter, teilw. etwas brüchig & für diesen Schwierigkeitsgrad recht ausgesetzt. Mobil gut absicherbar, auf den schwierigen Direktausstieg aufgrund der Nässe verzichtet. Sehr schöner, stiller Abstieg nach Kaiserbrunn. >> Stimmungsvolle Nebelkletterei am Hochgang SW- Grat
06.10.15 Robert Vondracek + 2 Teilnehmer Hohe Wand TirolersteigVöllerin 3 10SL. 25. Begehung
06.10.15 Alois Lackner, Agnes Vordere Stadelwand, Schneeberg PlattenführeSteig 5- 6SL.
04.10.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Großofen (Schneeberg) In vino veritasSchotterritsche 6+ 6SL. durch die gute Bohrhakenabsicherung ist auch die Schlüsselseillänge fast angstfrei kletterbar. >> Foto zeigt Alex in der Verschneidung (5) in SL 2
04.10.15 Gitti Grasnek + Heinz Zimmermann Rax Kesselgraben Hainbodenpfaddurch den Wald 3 7SL.
04.10.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Ratengrat (Grazer Bergland) RoutenkombinationPfad 6+ 6SL. Zuerst noch sehr kalt, daher leichte SL zum Aufwärmen, dann die Mixnitzkante (toll!) mit anschließendem Ruachlkamin und Wasserrillenplatte und Kante beim Gipfelaufbau. Die erste SL des Normalweges ist einem Felssturz zum Opfer gefallen.
04.10.15 Ingrid und Robert Vondracek + 8 TeilnehmerInnen Großer Ringkogel (Seckauer Alpen)2277 über Repenstein und Kl. Ringkogel, 2110 mwie Aufstieg 1070Hm. Schöner gleichmäßiger Anstieg >> Am Kleinen Ringkogel
04.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Vordere Stadelwand, Schneeberg Fensterlplatte und PlattenführeWanderweg bis 5+ 2 x 5SL. Wie immer Plaisierklettern vom Feinsten, heute waren hier weniger Leute unterwegs als am Samstag.
04.10.15 Bernhard Jüptner, Andreas Ranet Rax, Kesselgraben1000 RomantikerpromenadeSteilabstieg 3 7SL. teilweise sehr romantisch, sonnig, meist zwischen 0 und 2, dort wo Fels ist, ist es ganz gut, Hang insgesamt zu flach, gut markiert und gesichert, Ad Zustieg: 100Hm, 10 min hinauf zum Einstieg von Abzweigung, Abstieg nur bei trockenen Verhältnissen; Zapferl leider umgedreht >> Juppy in der 72. Begehung...
04.10.15 Irene, Thomas Breyer Röthelstein (Grazer Bergland)1263 Michelangelo (SO- Sporn)Steig zum Buchebensattel 5/A0 (6) 9SL. Sehr schöne Herbstkletterei im sonnenwarmen Fels, erst beim Abstieg fallen ein paar Regentropfen. Tolle, steile Plattenkletterei, die uns teilw. ordentlich fordert, wechselt mit einfachem Zwischengelände. Gute, stellenweise auch etwas weitere BH- Absicherung, zusätzliche Friends gut einsetzbar. >> In SL 2+ 9, herbstlicher Blick ins Murtal
04.10.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Pfeilerharmonieüber Eicherthütte und Grafenbergsteig 7/7+ 4SL. Schöne Tour. Gut gesichert. Die ersten beiden Seillängen sind ziemlich knackig. Der Fels ist fester als er ausschaut. >> Einstieg in die 2. SL
03.10.15 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen Vordere Stadelwand (Schneeberg) Welcome to StadliwandSteigerl 7- Die einzige Tour ohne ungarische Begleitung.... >> Welcome to Stadliwand
03.10.15 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias Vordere Stadelwand (Schneeberg) FensterlplatteSteigerl 5+ Wir überholen die ungarische Invasion der Vorderen Stadelwand um noch eine Tour klettern zu können. Schön wars >> Fensterlplatte letzte SL
03.10.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Rote Wand (Grazer Bergland) Erdgeisterweg - Pichlerausstiegüber Buchebensattel nach Mixnitz zu unseren Fahrrädern 6 (A0) 8SL. Sind ohne es zu wissen parallel mit Thomas geklettert. Tour unten einfach und ein Fest für Botaniker, oben schöner kompakter Fels. Beginn der letzten SL des Pichlerausstieges hart und abgeschmiert, dort A0.
03.10.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Pletzen2345 über den Madlriegel und das Hirschfeld, 2156 mdurch das Sundlkar 1370Hm. Schöne, einsame, unmarkierte Rundtour >> Auf dem Weg zum Hirschfeld
03.10.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Vordere Stadelwand, Schneeberg Altspatzenweg und PeternpfadWanderweg bis 5- 2 x 5SL. Herrliches Plaisierklettern bei warmem und sonnigem Herbstwetter; nur eine abseilende Dreierseilschaft trübt den Genuss im Peternpfad.
03.10.15 Stefan Z., Thomas Breyer Rote Wand (Grazer Bergland)1505 WaschrumpelWanderweg über die Tyrnauer Alm 6- 7SL. Sehr schöne, gut abgesicherte Genusskletterei in bester Felsqualität, an den schwierigsten Stellen teilweise allerdings schon recht abgespeckt. Insgesamt sehr schöner, gemütlicher Klettertag bei herrlichem Herbstwetter! >> Genusskletterei in der 1.+ 2.SL, am herbstlichen Gipfelkamm
03.10.15 Thorsten Felbinger, Christoph Hohe Wand900? Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 7- 8SL. Ein tolles Tagerl. Die erste und die letzte SL werden wohl immer erdig bleiben. Dazwischen tolle Kletterei mit üppigster Absicherung.
02.10.15 Alois Lackner, Francois Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de InfantiWeg 5- 9SL. + 5°C, kalter stürmischer Wind aus Norden! Jede Stunde ein kurzer Regen. Jeder Hund bleibt in der Hütte, aber wir wollten es ja wissen.
01.10.15 Alois Lackner, Francois Galitzenklamm, Lienzer Dolomiten Topamin, GalitzenklammsteigWeg D Rückzug nach Lienz, da am Falzaregopass Temperatur um 0°C und feucht nebelig.
30.09.15 Alois Lackner, Francois Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 SO WandSchluchtabstieg 4+ 8SL. - 3°C, bedeckt, trocken
29.09.15 Alois Lackner, Francois Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2500 Trapez ArdizzonwegAbseilen 4+ 7SL. 14 Uhr 30, jetzt endlich Sonne = + 10°C. Fels mit Sand bedeckt - von einem Unwetter vor 10 Tagen mit Gerölllawinen.
29.09.15 Alois Lackner, Francois Col dei Bos, Fanisgruppe2400 Alpinikante, oberer AlpiniklettersteigRundwanderung 4 14SL. 5°C, bewölkt
28.09.15 Alois Lackner, Francois Große Laserzwand, Lienzer Dolomiten2614 Normalweg über Karlsbaderhüttewie Aufstieg 1200Hm. Laserzkessel im Schnee (ab 1600m) pickelharter Firn - nur SW- Seite teilweise aper.
27.09.15 Thorsten Felbinger, Klaus Hohe Wand900? OsterhasiRömerweg 7- 6SL. Noch etwas Nass vom Regen des Vortages. Immer wieder schön.
26.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Bocca di u Sordu (Korsika)1065 vom Zeltplatz beim Ref. de Paliri (1055m) am GR20 über die Bocca di Monte Bracciutuüber die Bocca d´Usciolu nach Conca und entlang der Asphaltstraße weiter nach Ste. Lucie de Porto Vecchio Ca. 300Hm Auf- & 1200Hm Abstieg. Eine traumhafte südländische Landschaft und noch einmal heißes Sommerwetter begleiten uns auf den letzten Wegstunden zum Ende des GR20 in Conca. Per Autostopp kehren wir noch am selben Abend in insges. 5 Etappen nach Calvi zurück... >> Morgenlicht beim Ref. Paliri, südländischer Tourenausklang
25.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Incudine (Korsika)2134 von der Bergerie Croce (1543m) auf dem GR20 über Bocca di Chiralba und Bocca Stazzunaravon der Bocca Stazzunara zum Ref. d´Asinau, weiter über Punta di a Vacca (Turm III, 1611m) zum Col de Bavella& über die Foce Finosa zum Ref. de Paliri Stellen 1, A/B Ca. 1300Hm Auf- & 1800Hm Abstieg. Sehr lange, tagesfüllende Etappe über den letzten großen Berg Südkorsikas in die wunderbare Felslandschaft des Bavellagebiets. Vormittags Traumwetter mit herrlichen Nebelstimmungen am Gipfel, in der Bavella dann trüb, aber trocken. >> Wolkenspiel am M. Incudine, Ausblick vom Turm III auf I+ II
24.09.15 Große Zinne2999 normalnormal mit Sextener Bgf. Daniel
24.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Furmicula (Korsika)1981 vom Col de Laparo auf dem GR20 über die Punta Bianca (1954m)über Ref. & Punta di l´Usciolu (1815m), Punta di a Scaddatta (1834m), Bocca di l´Agnone, Bergerie de Bassetta& Ref. de Matalza zur Bergerie Croce (Zelt) Stellen 1 Ca. 1000 Hm Auf- & Abstieg. Die Nacht bringt uns das traumhafte Herbstwetter zurück - sehr lange, schöne Etappe mit etwas langwierigem Auf und Ab über den Denkmalsgrat, ansonsten überwiegen sanfte Höhenrücken, zauberhafte Herbstwälder mit uraltem Baumbestand & idyllische Almlandschaften. >> Rückblick zur P.d.Cappella, weiter Vorausblick, Abendsonne
23.09.15 Bernhard Jüptner, Lukas Bajorek Große Kanzel (Hohe Wand)1052 Kanzelsteig, TechnikersteigWagnersteig 3- Nette Vormittagstour
23.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Punta della Cappella (Korsika)2041 vom Col de Verde auf dem GR20 über das Ref. de Pratiüber die Bocca di Rapari weiter zu Zeltplatz beim Col de Laparo (1525m) Stellen 1 Ca. 800Hm Auf- & 550Hm Abstieg. Schlechtwettertag mit Durchzug einer massiven Kaltfront - Aufstieg bereits bei strömendem Regen, mehrstündige Zwangspause auf ungemütlicher Hütte, Weiterweg erst ab 15 Uhr bei Wetterbesserung, aber nach wie vor orkanartigem Sturm möglich. >> Regenstimmung, Gipfel & nachmittägliche Lichtblicke
22.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Renoso (Korsika)2352 vom Col de Vizzavona über Bergerie des Pozzi, Punta Grado (1602m), Punta Scarpiccia (1813m), Westflanke der Punta dell´Oriente& Punta Bacinello (2247m)über Punta di Valle Longa (2281m), Punta Orlandino (2273m), Monte Torto (2262m), Val de Marmano& Col de la Flasca zu Zeltplatz beim Col de Verde (1289m) Stellen 2 Ca. 1500Hm Auf- & 1400Hm Abstieg. Sehr lange, einsame Überschreitung bei Traumwetter, die 2 wenig spektakuläre Etappen des GR20 abschneidet und direkt über den Hauptkamm führt. Im Bereich der Punta dell´Oriente Punktmarkierung & einzelne BH, sonst teilw. nur schwache Trittspuren & Steinmandln. >> Querung der Punta dell´Oriente, Gipfelkopf am M. Renoso
22.09.15 Alois Lackner, Willi Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 SO WandSchluchtabstieg 4 9SL.
21.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte d´Oro (Korsika)2389 von der Bergerie de l´Onda auf dem GR20 über Crete de Muratellowie Aufstieg retour zum GR20 und weiter über die Cascades des Anglais zu Zeltplatz beim Col de Vizzavona (1163m) Stellen 1-2 Ca. 1200Hm Auf- & 1450Hm Abstieg. Ein weiterer herrlicher Felsgipfel bei Traumwetter, für die letzten 1, 5 Stunden können wir die Rucksäcke auch heute deponieren. Unterhalb des Gipfels ganz kurze, leichte Kletterei. Streckenmäßige Halbzeit unserer Tour beim Col de Vizzavona. >> M. d´Oro - Rückblick v. Aufstieg, Gipfel & Kletterstelle
21.09.15 Alois Lackner, Willi Col dei Bos, Fanisgruppe2400 Alpinikante, oberer AlpiniklettersteigRundwanderung 4 14SL.
20.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Rotondo (Korsika)2622 Normalweg vom Ref. de Petra Piana über den Lavu Bellelonewie Aufstieg, weiter über Bocca Manganello, Pointe Murace (1921m) und Pointe de Pinzi Corbini (2021m) zu Zeltplatz bei der Bergerie de l´Onda (1385m) Stellen 1-2 Ca. 1200Hm Auf- & 1650Hm Abstieg. In der Früh ohne Gepäck bei Traumwetter auf den zweithöchsten Berg Korsikas, beim Abstieg im Bereich des Sees kurzer Regenschauer, beim nachmittäglichen Weiterweg mit schwerem Gepäck wieder freundliches Wanderwetter. Schöner, ausgefüllter Bergtag! >> L.Bellelone mit M.Rotondo, Gipfel, Rückblick P.Pinzi Corbini
20.09.15 Alois Lackner, Willi Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2500 Via del BucoKaiserjägersteig 4 10SL. Linke Variante
20.09.15 Leander Orthofer, Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch und Familiengruppe Klosterwappen/ Schneeberg2076 WeichtalklammSchöneben - Stadelwandgraben A/B 1500Hm. stürmisch
19.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Pointe des Sept Lacs, Punte alle Porta (Korsika)2313 vom Ref. de Manganu auf dem GR20 zur Breche de Capitello, Gipfelanstiege auf Pointe des Sept Lacs (2266m) und Punta alle Porta (2313m)auf dem GR20 weiter über Bocca a e Porte, Bocca a Soglia, Col de Rinoso und Bocca Muzzella zu Zeltplatz beim Ref. de Petra Piana (1842m) Stellen 2 Ca. 1200Hm Auf- & 950Hm Abstieg. Ein weiterer, landschaftlich großartiger Übergang hoch über den herrlichen Bergseen des Restonica- Tals, der einmal mehr über viel Schutt und Blockwerk führt. Gipfelabstecher wieder ohne Gepäck, an der Pointe des Sept Lacs einige steile Kletterstellen. >> Lac de Capitello & Lac de Melo, Aufstieg P.d.Sept Lacs
19.09.15 Alois Lackner, Willi Cellon, Karnische Alpen1980 Oberst GresselwegSüdflanke C-D
19.09.15 Ulli Fechter, Hanno Schneeberg, Vordere Stadlwand Fensterlplatte, Peternpfad 4-5 10SL.
19.09.15 Bernhard Jüptner, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter Hohe Wand Adalbertsteig, Oberer EichertsteigWagnersteig 4 6SL. lt. Behm ist der Adalbertsteig ein "für Alpinkletterer empfehlenswerter Anstieg", Wildenauer hat den Anstieg 1920 zunächst von oben abseilend erkundet. Insgesamt nette Kletterei mit "alten" Kameraden >> Einstiegsseillänge des Adalbertsteiges
19.09.15 Simone Scholz, Andi Portugaller, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand10 Jagd den SnarkFrauenlucke 6+ 10SL. 5 neue SL als Verbindung zwischen den ersten vier Seillängen von Kronjuwel und Richtes Ende, davon 2 sehr lohnend. Den Lärm der Massen im benachbarten HTL Klettersteig muss man ausblenden. >> Simone in 2. SL von Snark (6. SL von unten)
18.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Capu a u Tozzu (Korsika)2007 von der Bergerie de Tula auf dem GR20 über Bergerie de Radule, Castellu di Verghio und Bocca San Pedruüber Bocca a Reta, Lac de Nino und Bergerie de Vaccaghia weiter zu Zeltplatz beim Ref. de Manganu (1601m) Ca. 800Hm Auf- & 850Hm Abstieg. Nach den rauhen Felsbergen des Nordens verzaubert uns diese lange, sanfte Etappe mit uralten Baumbeständen in herbstlicher Farbenpracht, dem zauberhaften Lac de Nino und weiten, idyllischen Almlandschaften. Auch das Wetterglück bleibt uns weiterhin treu... >> Zwischen Bocca San Pedru, Capu a u Tozzu & Lac de Nino
18.09.15 Matthias Hansch Gartnerkofel (Karnische A./ Nassfeld)2195 von Tröpolach über Weichslereben, Kühwegeralm und NW- GratWanderweg zum Kühweger Törl sonst wie Aufstieg 2 1600Hm. Nette Kraxlerei am NW- Grat, allerdings nass und stürmisch. Den Rest in einem weiten Bogen um das Skigebiet gelaufen.
17.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Paglia Orba (Korsika)2525 vom Ref. Tighiettu auf dem GR20 über Bergerie de Ballone und Bocca di Foggiale zum Ref. Ciuttulu di i Mori, Gipfelanstieg auf dem Normalwegwie Aufstieg zum Ref. Ciuttulu di i Mori (mit Abstecher zum Felsenfenster des Capu Tafunatu), weiter zu Zeltplatz bei der Bergerie de Tula (1670m) Stellen 2 Ca. 1400Hm Auf- & Abstieg. Landschaftlich herrlicher Übergang mit schöner, leichter Kletterei auf einen dominanten Felsgipfel. Kletterstellen an der Paglia Orba meist wenig ausgesetzt, sehr luftig dagegen die Bänder zum riesigen Felsenfenster in der gegenüberliegenden Wand. >> Paglia Orba, Felsenfenster & Bänder dorthin
17.09.15 Alois Lackner Hohe Wand WienersteigGrafenbergweg 3 Fels "staubig" und mit Föhren- nadeln .... = Vorsicht ist angesagt
16.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Cinto (Korsika)2706 von Haut- Asco auf der neuen Alpinvariante des GR20 zur Pointe des Eboulis (2607m) und durch die Südflanke des Verbindungsgratesvon der Pointe des Eboulis weiter über die Bocca Crucetta zu Zeltplatz knapp unterhalb des Ref. Tighiettu (1683m) Stellen A/B, 1-2 Ca. 1400Hm Auf- & 1200Hm Abstieg. Sehr schöner Übergang über den höchsten Berg Korsikas, aufgrund der Sperre des Cirque de la Solitude nach der Unwetterkatastrophe des Sommers wurde diese Variante völlig neu markiert. Im Kammbereich stürmisch, Gipfelabstecher ohne Gepäck. >> Am Dach Korsikas - Blick zum Lac du Cinto, Bocca Crucetta
15.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer a Muvrella (Korsika)2148 vom Ref. de Carrozzu auf dem GR20 über Lac de la Muvrella und Bocca di a Muvrella zur Bocca di Stagnu, Gipfelabstecher auf dem Normalwegvon der Bocca di Stagnu nach Haut- Asco (1422m) Stellen A/B, 1 Ca. 1000Hm Auf- & 750Hm Abstieg. Sehr schöner Übergang, der beim Aufstieg durch eine herrliche Schluchtlandschaft & zauberhafte Herbstfärbung begeistert. Gipfelabstecher ohne Gepäck, herrlicher Anblick des Monte Cinto- Massivs, steiler Abstieg nach Haut- Asco. >> Hängebrücke, Herbstzauber, Lac de la Muvrella, Gipfelblick
15.09.15 Alois Lackner Hochkar1700 Heli Kraft KlettersteigWeg C
14.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Capu Ladroncellu (Korsika)2145 vom Ref. d´Ortu di u Piobbu auf dem GR20 über die Bocca di Pisciaghjanach dem Gipfelabstecher auf dem GR20 weiter über Col d´Avartoli und Bocca di l´Innominata zu Zeltplatz beim Ref. de Carrozzu (1270m) Stellen 1 Ca. 1000Hm Auf- & 1300Hm Abstieg. Landschaftlich großartiger, mit schwerem Gepäck durchaus anstrengender Übergang mit viel Blockwerk bis zur Bocca di Pisciaghja und unzähligen kleinen Gegenanstiegen entlang des zerklüfteten Grates am Weiterweg zur Bocca di l´Innominata. >> Blick auf den Weiterweg & Rückblick (kl.B.re), Gipfel (li)
14.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Hohe Tauern vom Niedersachenhaus nach Sportgastein unsere letzte Etappe am Tauernhöhenweg, einmal zur Abwechselung bei Nieselregen, Hütte ab 15.9. Wintersperre >> Nationalparkbewohner
14.09.15 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand1052 Weningersteig und oberer GebirgsvereinssteigWagnersteig 3 3SL.
13.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Refuge d´Ortu di u Piobbu (Korsika)1570 von Calenzana auf dem GR20 über Bocca a u Salutu und Bocca a u Bassiguellu zu Zeltplatz beim Ref. d´Ortu di u Piobbu Stellen 1 Ca. 1500Hm Auf- & 200Hm Abstieg. Anstrengende Startetappe unserer Nord- Süd- Durchquerung Korsikas bei drückender Hitze, nach düsteren Wolken zu Beginn wird es ein durchwegs sonniger Nachmittag. Traumhafte Landschaftseindrücke stimmen uns auf einen herrlichen Bergurlaub ein... >> Blick zur Hütte (im gr.B.re.) & ein Gefühl der Weite
13.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Hohe Tauern, Sonnblick- Versuch2800 von der Duisburgerhütte über Niedere Scharte zur Rojacherhütteüber Neubauhütte zum Niedersachsenhaus am Gletscherschigebiet vorbei ins hochalpine Gelände rund um den Sonnblick, rel. viel Schnee, leider vereitelt ein Föhnsturm den Gipfelerfolg. Achtung: direkter Weg von Neubauhütte zum NSH ist nicht mehr markiert und leicht zu übersehen. >> im Föhnsturm
13.09.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Schneeberg, Stadlwand Daham is dahamStadelwandgraben 7+ 16SL. Schöne tour mit tw weiten Hakenabständen. Kleine bis mittlere Friends gut für die Moral. Headwall Plattenschleichen bis kraftig. Einstieg NICHT beim Wandfuss sondern vom Einstieg der Durststrecke über Schrofen links haltend bis in den Nachbarkessel bei Platten. >> Barbara in der 7.SL in der Wasserrillen- Platte
12.09.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Gr. Kanzel1052 GebirgsvereinssteigWagnersteig Wie immer viel Betrieb
12.09.15 Simone Scholz, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Stadelwand (Schneeberg) BruderherzStadelwandgraben 6+ 9SL. Sehr schöne Tour in der oberen Stadelwand, perfekte Kletterverhältnisse, daher einiges los >> Simone in der Schlüsselseillänge (SL 5)
12.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Feldseekopf, Hohe Tauern2864 Tauernhöhenweg von Hagener Hütte zurDuisburgerhütte wunderschöne Etappe am Tauernhöhenweg, 5 Geier am Feldseekopf gesehen >> Geier Sturzflug
12.09.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Grimming2351 am Samstag Aufstieg von Niederstuttern über die Grimminghütte und den Südostgragam Sonntag Abstieg übers Multereck und die Grimminghütte nach Niederstuttern bis 2+ 1700Hm. Seilfreies Klettern am schönen SO- Grat mit schwerem Rucksack; Übernachtung in der Biwakschachtel (wir waren die Einzigen Nächtigungsgäste am Grimming); Den Versuch der Überschreitung nach Westen brechen wir am Sonntag bald wieder ab. Aber es war auch so ein tolles Bergerlebnis! >> Aufstieg Südostgrat + Blick zur Schartenspitze
12.09.15 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand892 TirolersteigFrauenlucke 3 11SL. am Nachmittag ganz alleine
12.09.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Klosterwappen (Schneeberg)2076 NandlgratFadensteig 1 1100Hm. Schöne, gemütliche Schneebergrunde am Tag vor unserer Abreise nach Korsika. Das traumhafte Herbstwetter lässt keine Wünsche offen... >> Am Nandlgratsteig
11.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Hohe Tauern Tauernhöhenweg, von Hannoverhaus überMindener Hütte zur Hagener Hütte ausnehmend schöne Wanderung (Mindener Hütte unbewirtschaftet, aber Koch- und Schlafgelegenheit), Passagen durch Neuschnee etwas heikel >> Morgenstimmung mit Hochalmspitze
11.09.15 Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Thurntaler (Villgrater Berge)2408 von Innervillgraten über die Tafinalmwie Aufstieg 1100Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, nach nächtlichem Schneefall doch ein niedrigeres Ziel gewählt. >> Etwas Schnee oberhalb von 2000 m
10.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Großelendscharte2674 von Osnabrückerhüttezum Hannoverhaus schöne Etappe des Tauernhöhenweges, ab 2500 m Schnee, auf der neuen Hannoverhütte gibt's kein Lager, nur Zimmer >> Impression vom Tauernhöhenweg
10.09.15 Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Rote Spitze (Villgrater Berge)2956 von der Oberstaller Alm über den Westgratwie Aufstieg Stellen 1 und B 1200Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, höchster und anspruchsvollster Gipfel der Tourenwoche, leider einiges an Nebel >> Die Klettersteigpassage unter dem Gipfel
09.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Zwischenelendscharte2692 "Elendrunde" sogenannte "Elendrunde" von Osnabrückerhütte über Zwischenelendscharte am Fuße des Ankogels, schönes Wetter, recht winterliche Bedingungen für September... >> häufiges Kalenderbild: der obere Schwarzhornsee
09.09.15 Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Großes Degenhorn (Villgrater Berge)2948 von der Volkzeiner Hütte über Degenhornsee und Kl. Degenhorn, 2849 mdurch das Ahrntal zur Unterstaller Alm Stellen 1 1200Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, Tag 4 >> Tiefblick zum Degenhornsee
09.09.15 Thorsten Felbinger, Schorsch Grossglockner, Glocknergruppe3798 StüdlgratSüdostabstieg über Adlersruhe und Stüdlhütte AD, 3+ 1000 Klettermeter. Aufgrund der frischen Schneefälle war der Grat fein angezuckert, jedoch am Grat ohne Steigeisen gut kletterbar. Verhältnisse insgesamt perfekt. >> Traumfels an einem Traumtag.
08.09.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Hohe Tauern, Ankogelgruppe2040 vom Kölnbreinspeicher zur Osnabrückerhütte 6km. Beginn der Begehung des Tauernhöhenweges >> kein Fjord, sondern der Kölnbreinspeicher
08.09.15 Robert Vondracek + 13 TeilnehmerInnen Grabenstein (Villgrater Berge)2665 von Innervillgraten über die Villponer Lenkeüber die Villponer Alm zur Volkzeiner Hütte 1700Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, sehr einsame Gegend >> Am Gipfel des Grabensteins, 2665 m
07.09.15 Robert Vondracek + 13 TeilnehmerInnen Toblacher Pfannhorn (Villgrater Berge)2663 von Kalksteinnach Kalkstein 1400Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, unterwegs auf dem Toblacher Höhenweg über Gaishörndl, 2615 m , Toblacher Pfannhorn, Blankenstein, 2483 m und Marchkinkele, 2545 m. Traumhafter Blick in die Sextener Dolomiten. >> Blick über den Toblacher Höhenweg
06.09.15 Robert Vondracek + 14 TeilnehmerInnen Rotes Kinkele (Villgrater Berge)2763 von Innervillgraten über die Remesseenüber die Kameliesenalm nach Innervillgraten Stellen 1 1500Hm. ÖGV- Bergtourenwoche Villgratental, Schneereste vom regnerischen Samstag, kalter Wind, ausschtsreiche Bergwanderung >> Kurz unter dem Gipfel
06.09.15 Stéphane Poletti, Adrien, Clara Kulich + 2 Familien Mont Lachat (Thônes, Aravis, FR)1500? Grotte Bamafi und Sarrasins BrückeParking Fetelay 700Hm. Nette Herbstwanderung mit 3 Kleinkindern + 1 ungebohrenes und den jeweiligen Eltern, inklusive Pilzfund, Höhle und Felsbrücke. Adrien (2) marschiert schon ganz gut. Da er den Tragerucksack immer stärker verweigert, bleibt ihm dann eh nichts anderes übrig. >> Highlights des Tages
06.09.15 Andrea K., Thomas Breyer Rampenwulst (Grazer Bergland) Grastöter- DiagonaleJagdsteig 5- 9SL. Sehr schöne Kletterei in wirklich toller Felsqualität, ganz am Anfang noch kurzer Regenschauer, 1. & Teile der 4.SL nass, sonst perfekte Verhältnisse und bald schon strahlender Sonnenschein. Gute BH- Absicherung, zusätzliche Friends gut einsetzbar. >> Nasse Platte in SL 4 & sonnige Genusskletterei weiter oben
05.09.15 Andrea K., Thomas Breyer Flatzer Wand Der große AffenzirkusFürststeig 4/A0 (6-) 7 kurzeSL. Nomen est omen - bei zeitweise strömendem Regen & klatschnassem Fels wird auch an den 4er- Stellen freudig in die Lianen gegriffen - und dank klettergartenmäßiger Absicherung macht das sogar Spaß! Die kleine Klapsmühle ist nicht weit, wird aber ausgelassen... :- ) >> Regenklettern in SL 3&7
01.09.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner; Grete, Rudi u. Natalie Wöhrer; Otto Rust Rifflkarspitze (Ötztaler Alpen)3219 vom Gepatschhaus über Riffelkar und Riffeljochüber Riffeljoch, Hütterkarferner, Hohenzollernhaus bis Wildmoos steiler, heikler und brüchiger Abstieg vom Riffeljoch zum Hütterkarferner
31.08.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner; Grete, Rudi u. Natalie Wöhrer; Otto Rust Ölgrubenjoch (Ötztaler Alpen)3044 von Taschachhausüber Ölgrube zum Gepatschhaus
30.08.15 Bernhard, Beatrix, . Dorothea u. Johannes Jüptner; Grete, Rudi u.Natalie Wöhrer; Otto Rust Mittelbergjoch (Ötztaler Alpen)3166 über Mittelbergfernerüber Taschachferner zum Taschachhaus Spaltenreiche Querung des Taschaferners; schwieriger Übergang vom Ferner zum Weg
30.08.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Salza von der Bärnbachmündung über Wildalpen nach Fachwerk WW 2-3 Dem hochsommerlich heißen Wetter angepasst, sind wir an 2 Tagen die Salza bei sehr niedrigem Wasserstand hinuntergepaddelt. Das Schlauchboot sitzt des öfteren am Schotterboden auf. Dafür waren nur sehr wenige andere Paddler unterwegs. >> Rast am Ufer der Salza
30.08.15 Michael Höbinger, Oliver König Planspitze (Gehäuse)2117 Jilek / Menzinger + PlattensprintPeternpfad 6- 11SL. Hoi / Stelzigs überaus lohnender Plattensprint beginnt vor der Schlüsselverschneidung der Jilek / Menzinger und ist für uns nach zweienhalb SL mangels Absicherbarkeit bereits wieder Geschichte (ein BH auf 10m ist halt nur was für die Hois unter uns :- ) >> Traumfels - oba wou kriagst in Keu eini?
30.08.15 Heli u. Gert Petraschek Hochschwab2277 DomeniggwegMeransteig 3- 11SL. schön, da südseitig aber sehr heiss >> Schluchtbeginn
30.08.15 Sonja, Thomas Breyer Hundstein (Schladminger Tauern)2614 aus dem Weißbriachtal (Diktlerhütte) über Granierhütte und Granierseewie Aufstieg 1 1470Hm. Sehr schöne, stille Bergwanderung auf steilem, unmarkiertem Jagdsteig und durch prachtvolles Kargelände auf einen hohen, selten besuchten Gipfel der südlichen Schladminger Tauern. Im Gipfelbereich kurzer, etwas ausgesetzter Blockgrat, unterhalb des Sees bereits herrliche Herbstfärbung. >> Graniersee, Rückblick vom Südkamm, Gipfel & Granierhütte
30.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Wachthüttelturm (Rax) WeichtalwichtelSteig 6+ 8SL. Früher Einstieg (bei 13 Grad!) und perfekte Tour für heiße Tage.
30.08.15 Gunther Hipfinger, Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Traum und Wirklichkeit+ DraschgratLeiterlsteig 6+ 4+ 1SL. Immer wieder wunderschön!! Aber trotz des frühmorgendlichen Einsteigens wurde uns nach der 4.SL einfach zu heiß und wir haben die Kletterei über den Draschgrat beendet. >> Am Stand 1.SL, Hangel- Querung 4.SL, Gunther am Draschgrat
29.08.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner; Grete, Rudi u. Natalie Wöhrer; Otto Rust Pitztaler Jochköpfl3023 von der Kleblalm über Sölden, Rettenbachtal, Pitztaler Jöchlzur Braunschweigerhütte 1, A Langer Talhatscher in einer vom Skigebiet zerstörten Umgebung
29.08.15 Michael Höbinger, Oliver König Kalbling (Gesäuse)2196 Direkte WestwandNormalweg 6+ 7SL. Sehr schöner fester Fels und gebohrte Stände. Dazwischen einige weitere Bohrhaken und alte Rostgurken. Klemmkeilsortiment durchaus empfehlenswert. >> Im abdrängenden Ausstiegs - Risskamin
29.08.15 Sonja, Thomas Breyer Windschnurspitze, Wiegeneck, Predigtstuhl (Schladminger Tauern)2543 Nordgrat (1 bis 3) auf die Windschnurspitze (2451m); SO- Flanke auf das Wiegeneck (2472m), weiter über Westgrat (Stellen 2) zum Predigtstuhl (2543m)von der Windschnurspitze über die SW- Flanke, vom Predigtstuhl über den Normalweg und wie Aufstieg weiter zum Rantensee 1 bis 3 Insges. ca. 1000Hm. Windschnurspitze Nordgrat ca. 150Hm schöne, leichte Urgesteinskletterei, 2 kurze Stellen im 3. Grad, Rest deutlich leichter, sehr gute mobile Sicherungsmöglichkeiten. Am Predigtstuhl im Gipfelbereich einige Drahtseile. Landschaftlich herrliches Gebiet mit vielen zauberhaften Bergseen. >> Windschnurspitze Nordgrat, Gipfel Predigtstuhl & Wiegeneck
29.08.15 Clara Kulich, und Kollegen + Guide Angon (Lac d'Annecy, FR)600? WanderwegAngon Canyoning Anfängertour mit 3x abseilen (max. 15m) und ein paar Rutsch/ Fallstellen (max. 3m). Schöne Felsformationen und nasser Spass.
29.08.15 Michael Jakusch, Ulli Just Rax, Blechmauer Gelber OktoberWachthüttelkamm 7+ 9SL. ...und weil's so schön war, gleich nochmals. >> Michael im Blechmauernriß
28.08.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner; Grete, Rudi u. Natalie Wöhrer; Otto Rust Stubaier Alpen Dresdner Hütte - Eisjoch - Warenkarscharte - Hochstubaihütteüber Laubkarsee zur Kleblalm A, 1 Schöne, alpine Tour, Warenkarferner und Windacher Ferner nur mehr in Fragmenten vorhanden
28.08.15 Alois Lackner, Georg Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de InfantiWeg 5-
28.08.15 Thomas Breyer Sommeraustein (Salzkammergutberge)1275 SüdostgratNormalweg über die Sommeraualm, mit Abstecher auf das Käferwandl (1320m, 1+ ) 3 5SL. Insges. ca. 700Hm. Sehr schöne, leichte Genusskletterei nach der Arbeit, 1.SL steil & ausgesetzt im festen, plattigen Fels (3), Rest deutlich leichter. Stand- & einige Zwischen- BH im Verlauf der Route, landschaftlich herrlich mit Traumblick auf die Salzkammergutseen. >> Sommeraustein, am SO- Grat & Käferwandl (kl.B.re.)
27.08.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Schneeberg Dir. RichterkanteStadelwandgraben 6 10SL.
27.08.15 Alois Lackner, Georg Kl. Laserzwand, Lienzer Dolomiten2568 BügeleisenkanteSteig 4-
27.08.15 Tommy Steiner, Michael Jakusch, Ulli Just Hochtorgruppe2370 Kirchengrat- Ödstein- Festkogl- Hochtor- Dachl- Rosskuppe- Planspitze- HesshütteWanderweg Hesshütte- Johnsbach 3 Große Gesäuseüberschreitung. In diese Richtung (W- O) wäre ein Seil am ehesten beim Abstieg in die nördliche Ödsteinscharte hilfreich (dzt hängt dort ein gutes Fixseil). Subjektiv am schwierigsten empfunden: Abstieg Hochtor- Dachl: Abklettern über gestuftes, schuttbedecktes Gelände! >> Michael und Tommy beim Klemmblock am Ende d Kirchengrates
27.08.15 Angela und Robert Vondracek Hohe Wand SonnenschlangeAbfahrt mit dem Auto 6+ 6SL. Sehr schöne, steile Route, tw. wirklich sehr ausgesetzt. Super Absicherung. Sehr empfehlenswert. Angenehme Temperaturen und viel Sonne. >> Angela am steilen Pfeiler der ersten Seillänge
26.08.15 Alois Lackner, Georg Blauspitze, Granatspitzgruppe2575 OstgratRundwanderung 4-
26.08.15 Thomas Breyer Turmstein (Gesäuse)1082 aus dem Gofergraben über Jagdsteig und SW- Kammvom Sattel über verfallenen Jagdsteig ins Johnsbachtal 470Hm. Immer wieder schöne Kurztour nach der Arbeit auf ein einsames, kleines Felsgipfelchen mit spektakulären Ausblicken auf die Gesäuseberge im warmen Abendlicht. Jagdsteige teilw. verfallen, aber noch gut zu finden. Retour zum Parkplatz Gofergraben per Autostopp. >> Gipfelblick zur Ödsteinkante & Reichensteingruppe (kl.B.)
25.08.15 Alois Lackner, Georg Cinque Torri - div.2355 Via della Guide, div.Abseilen 4+ 8SL.
25.08.15 Clara Kulich, Laurent, Kollegen und ein Nepali Sainte Cathérine (Semnoz, FR) div Routen 5a-6a+ 1SL. 4 SLen in neuem Sektor, kurz mit heftigen Schlüsselstellen und (noch) nicht abgeschmiert.
24.08.15 Alois Lackner, Georg Lienzer Dolomiten900 PirknerklammWeg C
24.08.15 Günther Andexlinger, Bruno Klausbruckner, Hans-Peter Holat Hohe Wand PostlgratVöllerin 3
24.08.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand SüdwindSpringlesteig 7- 3SL. Schön, tw etwas weiter gesichert. Am Hochfall gibt es schon jede Menge Routen knapp nebeneinander, habe ich mich gleich in der 1.SL "verstiegen" (und das hat sich schwerer angefühlt). Richtig geht's wahrscheinlich in der ersten SL nach der Querung den "Rundankern" folgend nach oben >> Die schräge, luftige Rampe des Grünbachersteigs
23.08.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochkönig (Berchtesgadener Alpen)2941 Birgkar - Königsjodler- Klettersteig - Hoher Kopf - Matrashausgesamtes Birgkar C bis D 2000Hm. Tolle Route über einen ausgesetzten, aussichtsreichen Grat mit vielen Türmen, die fast alle direkt überklettert werden; als Tagestour von der Straße ist es eine sehr lange Tour; Der befürchtete Massenansturm fand zum Glück nicht statt; Im oberen Birgkar mühsamer Schrofenabstieg. >> Am Königsjodler- Klettersteig
23.08.15 Simone Scholz, Peter, Georg, Klaus, Thorsten Felbinger, Oliver König, Thomas Breyer Hoher Dachstein2995 Steinerweg (Südwand)über Schulteranstieg und Hallstätter Gletscher zum Hunerkogel 5+ (5-/A0) 27SL. Großer alpiner Klassiker, der keine Wünsche offen lässt! Anhaltend anspruchsvolle, z.T. hart bewertete Kletterei im oberen 4. Grad mit kraftraubenden Einzelstellen (Schluchtüberhang). Originalweg über das Steinerband gewählt. Stand- BH, einzelne Zwischen- BH und NH vorhanden. >> Zustiegsfirnfeld, in der Route & Abstieg über die Schulter
23.08.15 Angela und Robert Vondracek Hohe Wand SonnenhurAbfahrt mit dem Auto 6+ bzw 6 A0 6SL. Schöne, anhaltend schwierige Tour, super abgesichert. Der tw. stürmische Wind hat das Klettervergnügen leider etwas getrübt (ganz schön frisch). >> Angela am Ende der ersten Seillänge
22.08.15 Uschi, Raphael, Monika Stumpf-Fekete Klosterwappen (Schneeberg)2076 WeichtalklammStadelwandgraben Nette Wanderung bei angenehmen Temperaturen >> In der Weichtalklamm
22.08.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Gr. Kanzel1055 Eichertsteig mit BurgenländervarianteWagnersteig 3+
22.08.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Espresso DoppioVöllerin 7 5SL. Immer wieder schöne und gut gesicherte Route. Bei dem Stand am Ende der 4.SL ist es wahrscheinlich besser, sich an das bergsteigen.com topo zu halten, dh Bohrhaken- Stand bei Baum nach der 6er Platte. Das topo von Thomas Behm zeigt den Stand nach der 7- Stelle (ungünstig wegen Seilreibung)
22.08.15 Julia Mühlbauer-Cagal, Max Cagal, Erich Cagal Hohe Wand Postlgrat über den alten ZustiegFrauenluckensteig1 3 10SL. Max erste Mehrseillängentour, mit etwas Angst am Ende doch geschafft!
22.08.15 Clara Kulich, Amélie Aig. de l'M (Chamonix)2844 NNO gratNormalweg 4+ (5b) D- 6SL. Endlich auch diesen Klassiker gemacht. Harter Chamonix 4er. Tw. etwas rutschig der Fels. Insgesamt lohneswert. Gut zum absichern.
22.08.15 Simone Scholz, Oliver König, Thomas Breyer Kalbling (Gesäuse)2196 Herbst/ Scholz (mit Einstieg über Direkte Westwand und Ausstieg über Direkten Südgrat)Normalweg, mit Abstecher zum Sparafeld (2247m) 5- 7SL. Sehr schöne Genusskletterei bei herbstlichen Temperaturen in fast durchwegs herrlichem, festem Fels. Gute BH- Stände und einige Zwischen- BH und NH vorhanden, für Ein- und Ausstieg wählen wir jeweils eine etwas anspruchsvollere Variante. >> Alpine Genusskletterei in der Herbst/ Scholz
21.08.15 Thomas Breyer Predigstuhl (Totes Gebirge)1278 Leadership- Klettersteig, Ewige Wand- KlettersteigRundwanderweg über die Ewige Wand B/C Insges. ca. 550Hm. Sehr nette Nachmittagstour nach der Arbeit, nachdem es wettermäßig zum Klettern am Kalbling nicht reicht, kurzfristig ein Ersatzziel gesucht und gefunden. Klettersteige kurz, für diesen Schwierigkeitsgrad aber ungewöhnlich steil und ausgesetzt. >> Predigstuhlgipfel, Leadership- & Ewige Wand- Klettersteig
19.08.15 Clara Kulich, Bernard, Laurent Le Salève (FR) Sektor Buttikoffer (Div Routen - petit prince)abseilen 5c-6a+ 2SL. Insgesamt 5 SLen. Anfangs kühl, daher alle in diesem Sektor.
16.08.15 Thorsten Felbinger, Michael Peilstein700? Verschiedene RoutenAbseilen bis 6+ 8SL. Allerseelenweg / 5 Allerheiligensteig / 6+ Matterhornverschneidung / 6 Matterhorn NW- Wand / 6- Elternschule / 5+
16.08.15 Simone Scholz, Oliver König Peilstein700? Matterhorn Sockel, Matterhorn Verschneidung, Stadler Swoboda Riß, Sphinx, D'alten MoserAbseilen 5 bis 6 7SL. Im Süden rumoren Wolkentürme, zu schwül für Peilstein - Fingerlöcher, aber mit etwas Mutpulver lassen sich die Klassiker zur Kooperation überreden... >> Das Matterhorn ruft!
15.08.15 Bernhard Jüptner Gr. Kanzel1055 AppelsteigZahmes Pechersteiglein 2
15.08.15 Roswitha Just, Andreas Ranet Ötztaler Alpen, Obergurgl2700 zur Langtalereckhütte (Übernachtung), Richtung Hochwilde HausGurgeler Ferner, Richtung Ramolhaus, Kuppeler Almen Schöne 2 Tages Wanderung als Teil des Ötztal Treks, sehr gemütliche Hütte mit guter Bewirtung, nette eher einsame Wanderung am "letzten" schönen Tag mit Gletscherquerung, Oma passt auf die Kinder auf >> Die Gletscher schwitzen
15.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte di Mezzo (Monti della Laga/ Abruzzen)2153 von Campotosto auf dem Sentiero Italia, ab ca. 1700m direkt weglos über den Westrückenüber den N- bzw. NW- Kamm zum Sentiero Italia und auf diesem retour nach Campotosto Ca. 900Hm. Sehr schöne, stille Vormittags- Wanderung mit südländischer Flora, selbst der Hauptweg des Sentiero Italia z.T. nur sehr schwach markiert. Rascher Quallwolkenaufbau und bereits zu Mittag Donnergrollen, wie gestern bleiben wir letztlich aber trocken... >> Lago Campotosto vom Aufstiegsrücken, Gipfel Ri. M. Gorzano
15.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Wachthüttelturm (Rax) Via HelmaSteig 5 A0 (7-) 5SL. Zeitiger Aufbruch, Gewitterregen erwischt die Nachsteigerin in der letzten SL gegen halb 11
15.08.15 Peter Pötschacher, Michael Jakusch, Gunther Hipfinger, Ulli Just Schneeberg, Grossofen Joe Stickler GedächtniswegGrossofenschütt 7- 14SL. Sehr früh eingestiegen, trotzdem hat uns in den letzten 2 SL um 9:30h das Gewitter überrascht. Bekannt schöne Route, Schlüsselstelle immer noch knifflig. >> Am Ausstieg nach dem ersten Gewitterregen
14.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Punta dei Due, Corno Piccolo (Grand Sasso d´ Italia/ Abruzzen)2665 Zustieg von Prati di Tivo/ Tarkhun über Rif. Franchetti; Via Chiaraviglio Berthelet bis zur Punta dei Due (2608m); Via Ferrata Danesi zum Corno Piccolovon der Punta dei Due 2x30m Abseilen, vom Corno Piccolo über den Normalweg und Sentiero Paolo Ventricini 3+, B/C Insges. ca. 1300Hm. 3SL. Herrliche, klassische Kletterei in leichtem Fels, die wir auf der Punta dei Due leider aus Zeitgründen (Quellwolkenaufbau!) abbrechen und für den Corno Piccolo auf die Ferrata ausweichen. Traumhafte Felsqualität, gute BH- Stände, ansonsten ausschließlich mobil abzusichern. >> P.dei Due (vorne) & C.Piccolo- Kletterei, Ferrata & Gipfel
13.08.15 Ulli Fechter, Clemens Jüptner, Birgit Walk Pik Lenin (Pamir)7134 Normalweg (Razdelnaya Route)wie Aufstieg 1300Hm. perfekte Bedingungen: sonnig, aber sehr kalt und starker Wind; Aufstieg: 7. August auf Lager 1 (4300m), 10. August auf Lager 2 (5400m), 12. August Aufstieg zu Lager 3 (6100m), von dort nochmal gute 1300 hm zum Gipfel (Gegenanstiege...)
13.08.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Ostas (Braunauer Bergland - Tschechien)700 vom Ort Ostas kleine Rundwanderung
13.08.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Paternkofel2744 NNW- KanteKlettersteig 4 8SL. alpin abgesichert
13.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Vetta Orientale (Grand Sasso d´ Italia/ Abruzzen)2903 von Prati di Tivo/ Tarkhun über Rif. Franchetti und die Via Enrico RicciNormalweg zu den Resten des Calderonegletschers und über die Sella dei Due Corni zum Rif. Franchetti, weiter wie Aufstieg, Abstecher Cima Alta (1716m) B und 1 Insges. ca. 1340Hm. Sehr schöner Anstieg auf den mächtigen Ostgipfel des Grand Sasso- Massivs bei traumhaftem Sommerwetter. Via Enrico Ricci gut versichert, am Normalweg ca. 100Hm Steilschrofen zu den traurigen Resten des Calderonegletschers. Deutlich ruhiger als der benachbarte Corno Grande. >> Via Enrico Ricci, Gipfelblick zum Corno Grande, Rückblick
13.08.15 Angela und Robert Vondracek Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenFrauenluckensteig + Völlerin 7- 8SL. Eines vorab: ohne frühen Aufbruch, wir sind um 6:32 Uhr eingestiegen, verglüht man auf der Hohen Wand. Tolle Tour, die mir selbst einen Tick zu schwer war, 9 x hängen und an einigen Haken rasten, trotzdem super Erlebnis. Beste Absicherung. Angela souverän voran. Stolz. >> Verdiente Pause
12.08.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Adersbacher u. Weckelsdorfer Felsenstadt von Adersbach nach Strmen, Volske studanky, U Roklin, Adersbach Stundenlanges Wandern zwischen imposanten Felssandsteintürmen
12.08.15 Roswitha Just, Hanna, Nico, Andreas Ranet Ötztaler Alpen, Wildes Männle3023 von Vent via Stablein Sesselliftvia Rofenkarsteig und Breslauerhütte kurz A und 1 Unser erster Familien 3000er! >> Geschafft
12.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Corno Grande/ Vetta Occidentale (Grand Sasso d´ Italia/ Abruzzen)2912 vom Observatorium auf dem Campo Imperatore über Monte Aquila (2496m) und die Via Direttissima (Südgrat)über den Westgrat (1), anschließend noch Runde über Rif. Duca degli Abruzzi und Monte Portella (2365m) 1 bis 2 Insges. ca. 1100Hm. Nach 1 Tag in Rom endlich sicheres Bergwetter, im Gipfelbereich allerdings Nebelschwaden. Sehr schöner Direktanstieg zum höchsten Abruzzengipfel mit genussreichen, leichten Kletterstellen in erstaunlich gutem Fels. Westgrat schöne Variante zum schottrigen Normalweg, überall viel Betrieb... >> Corno Grande von S, M. Aquila, am S- & W- Grat (kl.B. Mitte)
12.08.15 Alois Lackner, Christoph Großglockner3798 StüdlgratNormalweg AD Prachtwetter, Glocknerleitl und Ködnitzkees ein Trauerspiel. Glocknerscharte ein Sandgrat
11.08.15 Bernhard u.Beatrix Jüptner Harrachovy Kameny1421 vom Vogelstein über Elbfallbaude, Vrbotova Baudanach Horni Misecky
11.08.15 Clara Kulich, Bernard Piz Badile (Bergell)3308 Via CassinNormalweg, Gianettihütte, Porcellizzo und Trubiscana Pass 6a 18SL. Sehr gute Verhältnisse. Genusskletterei in gutem Fels. Gebohrte Ständen sonst wenig Haken bis auf vereinzelte SLen. Mit camp2camp Topo einfach zu finden. Zustieg und Route trocken. Waren 2. Seilschaft von insgesamt viern. Kleiner Regenschauer im Abstieg. >> Bernard im V Kamin
11.08.15 Ingrid, Angela und Robert Vondracek, Hanni und Rudi Czech, Sabrina Stoppacher Lutterwand (Wienerwald) ca. 10 Routen 2+ bis 6+ 15m Wandhöhe. In der Früh angenehm schattig, keine anderen Kletterer unterwegs. >> Angela am Ausstieg von Urschrei, VI+
10.08.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Violik (Veilchenstein - Riesengebirge)1472 von Horni Miseky zur Elbquelle, Elbfallbaude, Martinsbaude, Bradlerbaude, Vogelstein, Muzke Kameny (1417 m) , Kachelteiche, Pad Labeskim ausgedehnte Rundwanderung mit Biwak beim Veilchenstein
10.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Vettore (Monti Sibillini/ Abruzzen)2476 von Foce über den Lago di Pilatowie Aufstieg 1530Hm. Sehr schöne, ausgedehnte Bergwanderung durch ein landschaftlich herrliches Tal auf den höchsten Gipfel der Monti Sibillini. Aufstieg bei Sonne, im Gipfelbereich bereits bedrohliche Quellwolken, beim Abstieg ab dem Lago di Pilato wieder mehrere, zum Glück nicht allzu heftige Gewitter... >> Lago di Pilato, Sattel, Gipfel& Abstieg bei Gewitterstimmung
10.08.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat, Alois Meißnitzer Jof Fuart (Wischberg), Julische Alpen2666 vom Rif. Corsi den Normalweg zur Forc. di Riofreddo, Anita Goitan zum Gipfelüber Mosesscharte, versicherten Steig zurück zur Hütte
10.08.15 Thorsten Felbinger, Michael, Siggi Watzmann, Berchtesgadener Alpen2700 Watzmann Ostwand / Berchtesgadener Weg, Wimbachtal bis 3+ 1800m Wandhöhe. Fast 3000 Klettermeter. Tagesfüllende lange Tour durch die Watzmann Ostwand in landschaftlich wunderschöner Szenerie.
09.08.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Schneekoppe (Riesengebirge)1603 durch das Upa Tal und Slacki Domüber Wiesenbauder, Krakonos (1422 m), Lucna Hora (1555 m), Richterbaude Interessante Wanderung im weitläufigen Riesengebirge
09.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Veletta, Capanna Ghezzi (Monti Sibillini/ Abruzzen)1614 von Castellucciowie Aufstiege 150+ 200Hm. Nach 1 Nacht in San Marino übersiedeln wir in die Berge - der M. Rotondo fällt leider einem ersten heftigen Gewitter zum Opfer, zahlreiche Weitere folgen bis zum Abend, dazwischen gehen sich rund um das schön gelegene Castelluccio gerade diese 2 netten Kurzausflüge aus... >> M. Veletta, Castelluccio, Cap. Ghezzi, Distelwiesen
09.08.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Hohe Wand Free TibetWagnersteig 7+ 5SL. Die 4.SL hat's in sich...
09.08.15 Robert Vondracek Großer Wildkamm (Veitsch)1874 durch die Rodel und über OSO- KammÜberschreitung zum Kl. Wildkamm und Sohlengraben Stellen 1 955Hm. Schon um 9:18 Uhr am Gipfel und somit der größten Hitze entkommen. Nordseitig schattiger Anstieg. Am Kamm kühler Wind. Abschließendes Bad in der Mürz. Eiskalt!!! >> Rückblick über den OSO- Kamm zur Gingatzwiese
08.08.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Mauthner Klamm (Karnische Alpen) Mauthner Klamm (Klabautersteig) bis zum 1. Wasserfallwie Aufstieg Sehr schöner, erfrischender Kurzausflug in die wildromantische, dzt. gesperrte Mauthner Klamm. Ehemals ausgebauter 1. Klammteil durch Unwetter weitgehend zerstört, bereits hier großteils im Wasser, über die herrliche 1.+ 2. Finsternis dann noch weiter bis zum 1. Wasserfall. >> Brückenreste, 1. Finsternis & kurz vor dem 1. Wasserfall
08.08.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Rax, Blechmauer Gelber OktoberWachthüttelkamm 7+ 9SL. Wunderschöne tour! Wirklich perfekt gesichert. Mir ist die 8.SL am schwersten gefallen. Bisher meine beste Tour heuer! >> Barbara in der 7.SL im schönen Piazriß
07.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Roggalspitze (Lechquellengebirge)2673 IP, Direkte Westwand"Normalweg" 5- 8+ 4SL. Herrlicher Wanddurchstieg in zwei Teilen mit Grasschrofen im Mittelteil, Bohrhaken und Normalhakenabsicherung, Keile und Friends hilfreich >> Drittletzte Seillänge
07.08.15 Elisabeth Schima Glödis3206 normal v. Lienzerhüttewie Aufstieg B-C
07.08.15 Alois Lackner, Christoph Hexenstein, Fanisgrp.2477 S- KanteKriegssteig 4+
07.08.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat, Alois Meißnitzer Klafferkessel2400 von der Preintalerhütte durch Lammerkar, unter Klafferschartewie Aufstieg
07.08.15 Viktor Vaculcik, Clara Kulich Roggalspitze (Lechquellengebirge, Vorarlberg)2673 NordkanteNormalweg 4+ 300m Wandhöhe. Und weils so schön ist, zum Abschluss den grossen Klassiker. Grosser Klettergenuss und coole Seilschaft. Stände gebohrt, sonst vereinzelt BH und NH. Die 3+ SL überrascht... >> Viktor bezwingt den 4+ Überhang (Roggalkante)
06.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Plattnitzerjochspitze2318 Alte Südwand mit Variante Direkter EinstiegWanderweg 5 9SL. Schauderhafter Zustieg, aber lohnende südseitig- heisse Tour >> Herrliche Verschneidung in letzter Seillänge
06.08.15 Clara Kulich, Philipp Graf, Andreas Ranet Lechquellengebirge, Roggalspitze2673 NO Pfeiler mit Baur EinstiegNormalweg 6+ A0 16SL. Der Klassiker im Gebiet, eröffnet in den 40 Jahren, heute ist der Originaleinstieg mit 7- bewertet, Baur Einstieg mit 17 Jahren im Alleingang eröffnet...Sanierung vor 20 Jahren, ca. 3 BH pro SL und ein Stand BH, abwechslungsreich und sehr steil, nicht übernagelt, 6 anhaltend schwere steile SL >> in der auch nicht leichten 5er SL
06.08.15 Alois Lackner, Christoph Tofana di Dentro, (Mezzo)3238 Klettersteig, von der Seilbahnbergstationwie Aufstieg B nur Sonne - Rasttag
06.08.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Waldhorn, Schladminger Tauern2702 von der Preintaler Hütte durch das Lämmerkar, Waldhorntörl und Westgratwie Aufstieg wieder herrliches Bergwetter mit Sicht bis in die Hohen Tauern
06.08.15 Angela, Ingrid und Robert Vondracek Jungkunststein (Wienerwald) alle 11 vorhandenen Routen bis VI+ 15m Wandhöhe. Schattig und angenehm, trotz der Affenhitze. Lohnender Fels. >> Angela in Tanzbär, VI
05.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Roggalspitze (Lechquellengebirge)2673 Roggalkante (Nordkante)"Normalweg" 5- 9SL. Herrliche klassische Tour mit traumhaften Aussichten, Abstieg durch Schuttrinnen, teilweise mit dünnem Stahlseil gesichert >> Roggalspitze
05.08.15 Alois Lackner, Christoph Col dei Bos, Fanisgruppe2400 Via della GuideRundwanderung 4
05.08.15 Jana Skaroupkova, Stéphane Poletti Roggalspitze (Lechquellengebirge, Vorarlberg)2673 NordkanteNormalweg 4+ 300m Wandhöhe. Das tschechisch- französische Dreamteam auf der Traumkante. >> Jana auf der Roggalkante
04.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Spullerplatten (Lechquellengebirge) BühlerwegWanderweg 6 6SL. Sonnig heisse Platten mit herrlicher Aussicht auf den Spullersee >> Wasserrillen bis die Sohlen glühen
04.08.15 Elisabeth und Dr. Heinz Schima Wildspitze3774 normal v. Breslauerh.zur Vernagthütte
04.08.15 Matthias Hutter, Matthias Hansch, Ulli Fechter, Birgit Walk, Helmut Bremm, Michaela Bohdalek, Clemens Jüptner, Valentin Alge, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Tulpar Köl - Tuiuk Canyon; Alay- Tal; Pamir- Gebirge (Kirgistan)4000 5- Tages- Wanderung im Gebiet des Pik LeninRundwanderung einfache Wanderung durch die weite Graslandschaft am Südrand des Alay- Tales bei der wir vor allem die Lebensweise der Kirgisen in den Jurten kennenlernen konnten; Von den hohen Gletscherbergen war nur wenig zu sehen. >> Bewirtung vor einer kirgisischen Jurte
04.08.15 Philipp Graf, Andreas Ranet Lechquellengebirge, Spullerseeplatten1900 Petit VerdonSteigerl 7 5SL. Coole Plattenkletterei an kleinsten Tritten im linken Teil der Spullerseeplatten, Steherproblem, meist 5 und 6, eine Passage 7, Topo teilweise uneindeutig >> Wo sind hier die Wasserrillen?
04.08.15 Alois Lackner, Christoph Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 Via della GuideAbseilen, Schluchtabstieg 4+
04.08.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat, Alois Meißnitzer Hochwildstelle2747 von Preintalerhütte über Trattenkar und SüdgratNordgrat, Neualmscharte und Höfersteig zur Preintalerhütte 1100 Hm im Auf- und Abstieg bei strahlendem Wetter
04.08.15 Martin Zikeli, Ulli Just Hohe Wand ZentenniumWagnersteig 6- 7SL. nettes Nachmittagsklettern, teilweise brüchig aber auch schöne Kletterstellen. Gut gesichert
04.08.15 Doris Brazda, Oliver König Grubenjoch (Lechquellengebirge)2500? Ravensburger Hütte - Alpsee - In der EngeWie Aufstieg 500Hm. Gemütliche Almwanderung unter Kuhglockenbegleitung und Murmelpfiffen. Die letzten 150Hm zur Wasenspitze über unwegsame Wackelsteinhalden fallen der ausgedehnten Mittagsruhe zum Opfer...
04.08.15 Angela und Robert Vondracek Hohe Wand De wüde PostelineFrauenluckensteig + Völlerin 6 (7-?) / 5+A0 8SL. Schöne Kletterei, Sonne, sehr warm, aber immer wieder angenehmer Wind. Robert an der Schlüsselstelle leider 2 x A0. >> Angela an der Schlüsselstelle (ev. doch schwerer als VI ?)
03.08.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Roggalspitze - Westwandvorbau (Lechquellengebirge) Bimbo, Kerstin Grundgke Gedächtnisweg2 x Abseilen 6 2x3SL. Nette Einklettertouren beim Sommerkletterlager, Bimbo sehr anspruchsvoll >> Alex in "Bimbo", Blick auf Verschneidung
03.08.15 Fam. Graf, Fam. Ranet, Doris Brazda Lechquellengebirge, 2443 vom Spullersee zum Formalinsee via Gehrengrat und Steinernes MeerAutobus und Wiederaufstieg zur Ravensburgerhütte Schöne ausgiebige Familienwanderung, tüchtige Kinder >> Roswitha und Hanna
03.08.15 Alois Lackner, Christoph Marmolada, Dolomiten3343 Westgrat - Hans SeyffertwegNormalweg PD vom Fedayasee, herrlicher Sommertag
03.08.15 Clara Kulich, Oliver König Roggalspitze (Lechtquellengebirge)2673 Kerstin Gundke Gedächtnisweg + Direkte Westwand Normalweg 4 bis 6 12SL. Kerstin Gundke: perfekte Felsqualität und Bohrhakenabsicherung, Direkte Westwand: Bohrhaken und Normalhaken, Keilset empfehlenswert, etwas alpinere Felsqualität. Abstieg: Steilgrasschrofen, Schuttrinne, Steilgrasschrofen. Viele Drahtseile, oft sehr dünn. >> Clara elle l'a (SL3)
02.08.15 Alois Lackner, Christoph Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2778 KriegsstollenSeilbahn A-B
02.08.15 Thomas Breyer Großer Rain (Karawanken)1464 aus dem Bodental auf den Hausberg (1349m) und weiter zum Großen Rainüber den Ogrisbauer Ca. 430Hm. Kurze, nette Rundwanderung bei nebelverhangenem Regenwetter, erst zum Schluss tut sich ein kurzer Blick Richtung Vertatscha auf... >> Gipfellichtung, Kreuz am Hausberg, Ogrisbauer, Meerauge
01.08.15 Doris Brazda, Oliver König Spullerschafberg (Lechquellengebirge)2679 Markierter Weg von der Ravensburger HütteWie Aufstieg bis 1 700Hm. In der Früh Regen, daher zunächst glitschige Steilgraswiesen, dann recht exponierter Gipfelgrat mit kurzen Felsberührungen. Ohne Nebel ein exquisiter Aussichtsberg (wie uns glaubhaft versichert wurde :- )
01.08.15 Thomas Breyer Schneebiger Nock/ Ruthner Horn (Rieserfernergruppe)3358 von der Hochgallhütte über den Nordgrat (Normalweg)über SO- Grat, Fernerköpfl (3249m), Gelttalspitze (3126m), Rieserfernerhütte und Schwörzalm retour zum Antholzer See 1 und C Insges. ca. 1400Hm Auf- & 2000Hm Abstieg. Herrliche Überschreitung des 2.höchsten Gipfels der Gruppe, die sich vormittags wettermäßig gerade noch ausgeht. Aufstieg unschwierig über Blockwerk & kurze Firnpassage, SO- Grat ausgesetzt, 2 senkrechte Abbrüche versichert. >> Hoch- & Wildgall, Gipfel, Fernerköpfl (li.o.) & Rückblick
01.08.15 Ingrid und Robert Vondracek, Karoline und Norbert Zingl Hochalmspitze3360 Schwarzenburger Weg und Detmolder GratSteinerne Manndln und Rudolstädter Weg C/D und II 1215Hm. Aufgrund der schlechten Begehbarkeit des Trippkeeses wurde der Detmolder Grat- Klettersteig (jetzt C/ D) nach unten verlängert und ist jetzt fast doppelt so lange. Lange anstrengende Hochtour. Sehr steiles Schneefeld beim Abstieg unter den Steinernen Manndln >> Kletterei im neuen Teil des Detmolder Grates
01.08.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenFrauenlucke 6+ 8SL. Immer wieder ganz nett. Sehr gute Absicherung. Nicht immer ganz fest. (Nach 2 Wochen Kalymnos kommt einem hier vielleicht alles brüchig vor...)
31.07.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Aiguille Dibona, Dauphine3130 N- GratN- Grat 3 3SL. Tolle Spitze! Südwand ist inzwischen schwerer geworden (>5), weil heute die Routen alle gerade hinaufziehen und die früheren Quergänge nicht mehr üblich sind.
31.07.15 Alois Lackner, Toni Sellagruppe2600 PößneckersteigSchluchtabstieg C
31.07.15 Heli u. Gert Petraschek Puntadi Campiglio, Brenta2465 Sentiero SOSAT von der Tuckethütteüber Brenteihütte ins Vallesinella leichtere, aber sehr schöne Alternative zu Bocchetteweg >> Kriechband
31.07.15 Irene, Thomas Breyer Lenkstein (Rieserfernergruppe)3236 von der Barmer Hütte über Roßhornscharte und Lenksteinjoch, mit Abstecher auf Roßhorn (3068m) und Fenneregg (3123m)über den Arthur Hartdegen Weg weiter zur Hochgallhütte (Kasseler Hütte), Abstecher auf das Tristennöckl (2465m) 1 und A/B Insges. ca. 1000Hm Auf- & 1400Hm Abstieg. Nach nächtlichem Neuschnee bis ca. 2800m statt der Hochgall- Überschreitung den deutlich leichteren Weg über den Lenkstein gewählt - auch diese traumhaft schöne & durchaus anspruchsvolle Route lässt bei perfektem Wetter keine Wünsche offen! >> Fenneregg & Hochgall, Aufstieg Roßhornscharte, Roßhorn
30.07.15 Alois Lackner, Toni Cinque Torri - div.2300 DiverseAbseilen 3-4 10SL.
30.07.15 Irene, Thomas Breyer Kleine Ohrenspitze (Rieserfernergruppe)2938 vom Antholzer See über die Riepenschartewie Aufstieg zur Riepenscharte und weiter zur Barmer Hütte 1 Ca. 1350Hm Auf- & 350Hm Abstieg. Sehr schöner, nachmittäglicher Hüttenanstieg bei zunächst unerwartet freundlichem Wetter, erst knapp vor der Hütte Gewitterregen. Gipfelabstecher von der Scharte allein über unschwieriges, teilweise jedoch etwas wackeliges Blockwerk. >> Kl. Ohrenspitze, Rückblick zum See, Scharte & Gipfelgrat
28.07.15 Dr. Gerhard Raimann, Barbara Melkner, Gottfried Fellner, Elisabeth Schima Matritschspitze3265 normal über das Butzental wie Aufstieg
28.07.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Piz Morteratsch3751 NormalwegNormalweg 2 1300Hm.
28.07.15 Alois Lackner, Toni Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2450 Trapez ArdizzonwegAbseilen 4+
28.07.15 Stéphane Poletti, Clara Kulich Gross Furkahorn (Furkapass, CH)3169 OSO- gratNW D 4c 300m Wandhöhe. Schöner Granit, Plaisirroute mit einigen BH. >> Gross Furkahorn OSO- grat
27.07.15 Alois Lackner, Toni Col dei Bos, Fanisgruppe2400 AlpiniklettersteigRundwanderung C-D
27.07.15 Stéphane Poletti, Clara Kulich Chli Bielenhorn (Furkapass, CH)2940 SchildkrötengratWeg AD 4c (7a A1) 250Hm. Nachmittagstour nach Hüttenzustieg. Schöner Fels. Bergschuh geeignet. Leider BH, wäre so schön zum selbst absichern. >> Schildkrötengrat (Furkapass)
26.07.15 Bernhard Jüptner Heukuppe2007 Gretchensteigüber Predigtstuhl, Preinerwand, Jakobskogel A
26.07.15 Alois Lackner, Toni Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 SO Wand AlpiniAbseilen, Schluchtabstieg 4+
26.07.15 Andreas Portugaller, Oliver König Lechnermauern (Rax)1800? BartelrisseKlobentörl - Dirnbacher Hütte - Gaisloch 6+ 7SL. Eindrucksvoller und ausgesprochen luftiger Klassiker. Einige Wegwerf - Griffe und die sparsame Bohrhaken Absicherung sorgen für überschaubaren Andrang am Einstieg... >> Der Bartel auf dem Weg zum Most (3. SL)
26.07.15 Stefan Z., Thomas Breyer Hochtor (Gesäuse)2369 Jahn/ Zimmer (Nordwand)Schneeloch (1- 2) 3+ 27SL. Sehr schöne, klassische Gesäusetour, die keine Wünsche offen lässt! Zustieg zur Haindlkarhütte spätabends bei Regen, nach der Kaltfront heute ein Traumtag. Einige Stellen nass, Stand- BH & rote Punkte im Verlauf der Route. Im leichten Gelände viel seilfrei & am laufenden Seil geklettert. >> Alpine Genusskletterei in der Jahn/ Zimmer
26.07.15 Robert Vondracek Waxriegel (Schneeberg)1888 NovembergratSchneidergraben Stellen 1 1225Hm. Schöner Schneeberganstieg bei stürmischem Wind und 7°C (nix mehr Hitzewelle). Unterer Schneidergraben etwas mühsam, oberer Schneidergraben nicht mehr markiert, aber problemlos (alpin) zu begehen. >> Tiefblick in den Schneidergraben
25.07.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner, Berenike Taucher Gscheidlhöhe1134 aus dem Preintalins Preintal Auf den Spuren von Georg Huebmer (Raxkönig) und der Suche nach seinen Tunneln
25.07.15 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jana Skar, Andreas Portugaller, Oliver König Kaiserbrunner Turmstein805 Ga Gaga Gaa, West Side Story, Runa Runa Abseilen 6+ (8- A1) 1+ 2+ 2SL. Schöne und sehr steile Routen mit durchgängiger Bohrhakenabsicherung. Nach kurzem Getröpfel am Morgen doch noch ziemlich heiß. >> Es ist doch zum Gaga werden...
25.07.15 Thomas Breyer Kleiner- & Großer Landsberg (OÖ Voralpen)899 von Rohregg (Pernzell) auf den Kl.- (854m) & Gr. Landsbergwie Aufstieg, anschließend noch in die Rinnerbachklamm und zur Rinnenden Mauer (Steyrlingschlucht) Insges. ca. 650Hm. Nette, gemütliche Kurzausflüge auf 2 aussichtsreiche Felsgipfelchen & zu landschaftlich schönen Schluchtabschnitten in der Umgebung von Leonstein. Wetter wider Erwarten durchwegs trocken. >> Kl.- &Gr. Landsberg, Rinnerbach- Wasserfall, Steyrlingschlucht
24.07.15 Alois Lackner, Herbert Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2450 Trapez ArdizzonwegAbseilen 4+
24.07.15 Matthias Hutter, Matthias Hansch, Hannes Hoffmann, Gerlinde Grall, Bernhard Grall, Ulli Fechter, Birgit Walk, Clemens Jüptner, Valentin Alge, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Namenloser Gipfel im Korumdy- Gebiet, Pamir- Gebirge (Kirgistan)5155 Südflanke und Ostgratwie Aufstieg Bei wechselhaftem Wetter gelingt uns zumindest ein Fünftausender- Gipfel, meist mühsame Schotterflanken, nur ganz oben die letzten 150 Höhenmeter schöner Firngrat. Basislager in 3700m Höhe, Hochlager in ca. 4150m Höhe. >> Im Korumdy- Gebiet
23.07.15 Alois Lackner, Herbert Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 Ghedina DirekteAbseilen, Schluchtabstieg 5
22.07.15 Alois Lackner, Herbert Kl. Falzaregoturm, Fanisgruppe2416 Brandolin - ComiciAbseilen, Schluchtabstieg 5
21.07.15 Alois Lackner, Herbert Punta Fiames, Pomagniongruppe2240 FiameskanteKarabstieg 5
20.07.15 Matthias Hutter, Matthias Hansch namenloser Gipfel im Korumdy- Gebiet (Pamir/ Kirgistan)4925 NO- FlankeÜberschreitung des NW- Grates und nach O ins Gletscherbecken ~55° 750Hm. wechselhaftes Wetter, leider wenig Aussicht, selbst gesuchte Tour ohne vorheriger Beschreibung mit vielen Überraschungen. "Der Berg wehrt sich bis zuletzt", sagte der ältere Matthias. >> Wir nannten ihn den MaMaBerg
20.07.15 Alois Lackner, Herbert Kleiner Lagazuoi, Fanisgruppe2500 VonbankwegGebirgsjägersteig 5-
20.07.15 Barbara Lantschner, Clara Kulich Blechmauer (Rax) RosenhochzeitWachthüttelkamm 6+ 5SL. Splitterig, steil. Das Weichtalhaus ist seit Freitag wieder offen. Eingeschränktes Menü.
19.07.15 Alois Lackner, Herbert Col dei Bos, Fanisgruppe2400 En CoulisseWeg 5
19.07.15 Gitti + Robert Grasnek Hexenstein / Tofana - Dolomiten2477 S- KanteWeg 4 7SL.
19.07.15 Armin Beer, Oliver König Cimone (Peilstein)700? Weg der Erstersteiger mit VariantenAbseilen 3 bis 5 3SL. Trotz frühem Aufbruch nicht wirklich kühl. Gegen Mittag geben wir uns hitzefrei... >> Der Erstersteiger? (2. SL)
19.07.15 Paul P., Simone Scholz Raxplateau (Seilbahnstation)1550 Großes WolfstalBrandschneide 1100Hm. Wildromantische Wanderung durch's einsame Wolfstal. >> Flowerpower :- )
19.07.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Silberkarklamm (Ramsau/ Dachstein) Wanderung durch die Klamm mit Klettersteigeinlage (Hias, Rosina, Siega)zurück durch die Klamm bis D 220+ 140+ 140m Wandhöhe. Nette Wanderung an einem glühend heißen Tag, die drei Klettersteige nehmen wir auch noch mit. >> Alex am Ausstieg vom "Siega"
19.07.15 Lydia, Thomas Breyer Klettergarten Val Romana bassa (Julische Alpen) Diverse Routen 4c bis 5c (A0) 7x1SL. Netter Halbtagsausflug in den schönen, vormittags noch angenehm schattigen Klettergarten im Val Romana. Landschaftlich herrliche Umgebung, die befürchteten Unwetter bleiben aus. >> Monte Bucher grande über dem Val Romana
18.07.15 Alois Lackner, Herbert Hexenstein, Fanisgrp.2477 S- KanteKriegssteig 4+
18.07.15 Julia Mühlbauer-Cagal, Roswitha Pöchhacker Ötscher von Erlaufboden über die hinteren Tormäuer, Ötschergräben, Ötscherhöhlen, Rauher Kamm zum Ötschergipfelam 19.7. vom Ötscherhaus über Riffelsattel zum Ausgangspunkt Baden im Pool unterm Mirafall und die Ötscherhöhlen waren Erfrischung!Lange aber schöne Tour, am Ötscherschutzhaus übernachtet, retour am 19.7. über Riffelsattel
18.07.15 Gunther Hipfinger, Clara Kulich Hohe Wand HamburgerpfeilerVöllerin 6 (5- A0) 5SL. Gewitter und Regen um 7 Uhr, dann bewölkt und daher erträglich. Schöner Klassiker.
18.07.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Kleiner Koppenkarstein (Dachstein)2800? Tour für heiße TageWestgrat Klettersteig 5 8SL. Schöne gut abgesicherte Genusstour über steile Platten und Bänder, bester Fels, im oberen Teil etwas brüchig. Perfekte Nordwandtour für den heissesten Tag des Jahres oder so, angesagte Gewitter bleiben aus. >> Alex in SL 4 nach dem Eispalast
18.07.15 Lydia, Thomas Breyer Staff (Latschurgruppe/ Gailtaler Alpen)2217 Staffkaminüber Westkamm und Gusenscharte retour zur Goldeckstraße 4 8SL. Sehr schöne, klassische Linie durch die große, die gesamte Nordwand durchziehende Kaminschlucht. Großteils 3er- Gelände, Felsqualität teils recht gut, teils mäßig, immer wieder auch schottrige Passagen. Durchwegs sehr gute BH- Absicherung, eine äußerst brüchige 15m- Stufe mit fixem Drahtseil. >> Nordwand mit Staffkamin, in der 4. & 8.SL und am Gipfel
16.07.15 Peter Schier, Hans-Peter Holat Peilstein Div. Steige am Purtschellerstein und in der Luckerten Wand bis 4
15.07.15 Dr. Heinz Lehner Jungfrau Berner Oberland4158 normalnormal
13.07.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Paternkofel, Dolomiten2744 NNW- KanteKlettersteig 4 8SL. insgesamt ca. 6 Haken (alte).
12.07.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Große Zinne, Dolomiten2999 NormalwegNormalweg 3 400m Wandhöhe. viele Abseilstellen eingerichtet (60m Seil notwendig).
12.07.15 Thorsten Felbinger, Oliver König Schartenspitze (Hochschwab)1747 Nordwand (Schinko)Abstieg und Abseilen in der Schartenspitze Nordschlucht 5 10SL. Eindrucksvoller Quergangs - Klassiker. Standplätze saniert (je ein Bohrhaken), in der zweiten SL 4 Zwischenbohrhaken, sonst einige ehrwürdige Rostlauben. Zustiegssteig von der Fölzalm im Latschenbereich ziemlich verwachsen. Abseilstände in der Nordschlucht gebohrt. >> Einstieg in die Schlüssel SL.
12.07.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Watzmannfrau/ Kleiner Watzmann (Berchtesgadener Alpen)2307 vom Ghf. Hammerstiel über Kührointalm und Kederbichel (NO- Grat)über Ostgrat und Mooslahnerkopf (1815m) zur Kührointalm, weiter wie Aufstieg 1 bis 2 Ca. 1600Hm. Sehr schöne, landschaftlich beeindruckende Überschreitung, im Aufstieg eine sehr ausgesetzte Kletterstelle (2, mehrere BH), im Weiteren gelbe Punktmarkierung. Abstieg am Ostgrat zum Mooslahnerkopf etwas langwierig mit kleinen Gegenanstiegen, Steigspuren mit Steinmandln markiert. >> Watzmannfrau- Aufstieg, Gipfel, Rückblick v. Mooslahnerkopf
12.07.15 Clara Kulich, Gunther Hipfinger, Ulli Just Hohe Wand LegolandFrauenlucke/ Völlerin 7 7SL. Sehr nette 3er Seilschaft!! Gut gesicherte Route. Noch liegen allerdings Bäume nach dem Eisbruch in der Route und damit auch ev lose Steine... >> 2. SL, die glatte Platte mit den Verdon- Steinchen
11.07.15 Matthias Hutter, Matthias Hansch, Hannes Hoffmann, Gerlinde Grall, Bernhard Grall, Clemens Jüptner, Valentin Alge, Helmut Bremm, Olga, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Turkestan- Kette, Pamir- Gebirge (Kirgistan)4389 8- tägige Trekking- Rundtour: Ozgorush - Buldzhuma Pass - Dzhalgychy Pass - Ortochashma Schlucht - Ak Tubek Pass - Ak Suu Tal - Ozgorush Einsame, wunderschöne Trekkingtour; Nur der Hauptkamm an der tadschikischen Grenze sind Granitberge, die an Patagonien erinnern, die übrigen Berge sind hauptsächlich brüchige Kalkberge; Wir waren teilweise auf Almwegen, teilweise auch weglos unterwegs, Nächtigungen immer im Zelt. >> Am Ak- Tubek- Pass
11.07.15 Sandra, Babs Brenner, Simone Scholz Birnhorn (Leoganger Steinberge)2634 Südwandsteig (Melkerloch)Kuchlnieder 1850Hm. Durch das beeindruckende Melkerloch und über wunderschöne Felsbänder geht's bergauf. Oben werden wir mit einem traumhaften Blick auf die Hohen Tauern belohnt! >> leichte Kraxelei beim Gipfelsturm
11.07.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Niederes Großwandeck (Gosaukamm/ Dachstein)2367 Direkte Fingerkante - Südgrat50 m Abseilen und Abklettern/ Absteigen durch das Armkar 5+ A0 (8-) 11SL. schöne relativ gut abgesicherte Tour am markanten kleinen Bruder des Däumling, nach 1x Abseilen und 1 Verbindungsseillänge geht es über den SO Grat in leichter Kletterei auf den Gipfel >> Alex in der Schlüsselstelle (SL1)
11.07.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochkalter (Berchtesgadener Alpen)2607 vom Hintersee über Blaueishütte, Schöner Fleck (von hier Abstecher zum Schärtenwandkopf, 2065m), Rotpalfen (2367m) und Kleinkalter (2513m)über das Ofental 1 bis 2 Ca. 1950Hm. Lange, landschaftlich herrliche Überschreitung dieses mächtigen Felsgipfels entlang der beiden Normalwege - überwiegend Gehgelände, kurze, wenig ausgesetzte Wandstufen bis 2 beim Aufstieg, Abstieg ins Ofental schottrig. Sonnig & warm, im Kammbereich mit lebhaftem Wind herbstlich kühl. >> Hochkalter vom Rotpalfen, Blaueishütte, Gipfel, Ofental...
10.07.15 Alois Lackner, Jürgen, Markus Großvenediger, Kleinvenediger 3468m3666 Normalweg von der Kürsingerhüttewie Aufstieg PD einmaliges wolkenloses Bergerlebnis
10.07.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Stanser Joch (Karwendel)2102 von Maurach durch das Tiefentalmit der Karwendelbahn 1675Hm. Maurach - Tiefental - Heiterlahnalmen - Stanser Joch, 2102 m - Ochsenkopf, 2148 m - Bärenkopf, 1991 m - Zwölferkopf, 1491 m. >> Tiefblick vom Bärenkopf zum Achensee
10.07.15 Armin Beer, Oliver König Peilstein700? Direkte Storkakante, Kreuzelschreibersteig, Panikweg, HolmenkollenAbseilen 5 bis 6 4SL. Herrlicher Ausklang der Arbeitswoche am solidesten Kalk im weiten Umkreis.
09.07.15 Gitti + Robert Grasnek Fensterlturm / Rosengarten - Dolomiten2670 Sockel - O- WandAbseilen 4- 5SL.
09.07.15 Gitti + Robert Grasnek Fensterlturm / Rosengarten - Dolomiten2670 Sockel - S- Pfeiler / S- KanteAbseilen 4 6SL. letzten 1 1/ 2 SL nach vorjährigem Bergsturz unangenehm
09.07.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Vorderunnutz und Hochunnutz (Rofan)2078 von Achenkirch über die Köglalmüber die Zöhreralm nach Achenkirch Stellen 1- 1360Hm. Schöne Überschreitung hoch über dem Achensee >> Zwischen Vorder- und Hochunnutz
08.07.15 Clara Kulich, Améli Pointe Percée (Aravis, FR)2752 Arête du Doigt (N- Kante) + Austieg Voie des trousSallanche Kamine (2) - Col des verts 4b/5b 250m Wandhöhe. 900m Zustieg. Endlich der Hitze entkommen. Anfangs sehr nebelig und kühl, dann angenehm warm und teilweise Sicht. Schöner gut abgesicherter Klassiker. Erste Alpintour für Améli. >> Vor letztem Aufschwung (Pointe Percée)
07.07.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Streichkopf und Hochiss (Rofan)2299 vom Achensee über die Kotalmen bzw. von der Erfurter Hüttezur Erfurter Hütte und Abfahrt mit der Rofan- Seilbahn Stellen A/B 1360/ 515Hm. Aufstieg über schöne Almen und ein herrliches einsames Hochtal >> Blick vom Kotalm- Hochleger zum Reich der Felsartisten
07.07.15 Yannick, Andreas Ranet Presanella, Punta Claudio2735 Segantini Plaisir, Nemsi della Nemesisabseilen, weglos via Segantini Hütte 7-, 7 4+ 3SL. 4 neu eingerichtete alpine Sportklettertouren im perfektem Granit, Mini Mont Blanc Ambiente, anhaltend 5 und 6, Stellen 7, Start von Schneefeld, perfekt mit BH gesichert, 2. und 3. Begehung, Günter und Alessandro schaffen eine Erstbegehung, super Hütte, kein Leute, vis a vis die Brenta Zacken >> Yannick
06.07.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax1780 Direkte PreinerwandplatteRundwanderung von und zur Seilbahn 5
06.07.15 Frank, Toni, Georges, Günter, Yannick, Andreas Ranet Gardaseeberge, Arco, Monte Colt250 Via La Cengia RossaSteigerl direkt in die Sarca 6+ (6-A0) 7SL. Hitzeschlacht in einer schönen neuen Tour von Heinz Grill, perfekt gesichert, super Fels, ausgiebiges Bad in der Sarca und ein Eis in der Altstadt kühlen uns wieder ab, kaum Kletterer... >> Yannick in den heissen Platten
06.07.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Hochplatte + Zunterspitze (Karwendel)1926 von Achenkirchdurch das Unterautal Stellen 1 1330Hm. Schöne Rundtour über Almen, Gipfelkamm der Zunterspitze sehr steil >> Zunterwand im linken Bildteil
05.07.15 Peter Widhalm, Simone Scholz Rax? BlechmauernverschneidungWachthüttelkamm 6 7SL. In einem DER (alpinen) Klassiker im Höllental ist es durchaus verständlich, dass schon die eine oder andere Felsstelle etwas abgeklettert ist. Insgesamt sehr beeindruckende Kletterei!
05.07.15 Frank, Toni, Georges, Andreas Ranet Dolomiten, Brenta, Corna Rossa2500 Via Nella DettassisGroste Seilbahn 5+ 7SL. Schöne abwechslungsreiche Alpintour, kurzer Zu/ Abstieg von der Grosteseilbahn, Stände und wichtige Zwischenhaken vorhanden, meist schöner Fels, steil >> Georges beim Ausstieg
05.07.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Seekarspitze, Seebergspitze (Karwendel)2085 von Achenkirch über Nordkammüber Südkamm nach Pertisau Stellen 1 1300Hm. ÖGV- Bergtourenwoche. Wunderschöne Kammüberschreitung mit Blick zum Achensee. Affenhitze. >> Rückblick von der Seebergspitze zur Seekarspitze
05.07.15 Thomas Breyer Hoher Gjaidstein (Dachsteingruppe)2794 vom Hunerkogel über den Kleinen Gjaidstein (2735m)über Niederen- (2482m) & Vorderen Gjaidstein (2414m) zum Taubenkogel (2300m), retour mit östlicher Umgehung von Hohem- & Kleinem Gjaidstein A/B Insges. ca. 800Hm. Schöne, alpine Bergwanderung mit ein paar kurzen, ganz einfachen Klettersteigstellen, beim Rückweg westlich des Niederen Gjaidsteins ca. 100Hm Steilschrofen- Abstieg und über Karst- & Firnfelder retour zum Schladminger Gletscher. Trotz der Höhe ziemlich heiß, ansonsten wieder ein Traumtag. >> Dachstein, Rückblick zum Hunerkogel, Eissee & Taubenkogel
05.07.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Rax, Gaisbauerwand ToymachineAbseilen über die Route 7 4SL. Ganz nette Tour. Nicht zu üppig gesichert. Im kleinen Überhang in der 2.SL hatte ich keine Chance, den rettenden Henkel zu erreichen. Ein besserer Ape- Index wäre von Vorteil... Abseilen mit 60m Doppelseil bis zu Einstieg möglich, dann nochmals abseilen vom Baum über den großen Überhang. >> Barbara am Ausstieg
04.07.15 Ulli Fechter, Hanno Alpspitze (Wettersteingebirge)2628 Höllentalklamm, MathaisenkarAlpspitzferrata 1900Hm.
04.07.15 Andi Portugaller, Simone Scholz Rax1700? Nordawind, Rote FantasieGöbl- Kühn Steig 6+ 6 + 4SL. Die ersten 3 SL von Göttlicher Hand, anschließend 3 SL sehr gut abgesicherte Kletterei im angenehm kühlen Nordawind. Weitere 4 SL Plaisirkletterei über einen luftigen, roten Pfeiler.
04.07.15 Toni, Andreas Ranet Dolomiten, Brenta, Castelletto Inferiore2601 NormalwegNormalweg 2-3 8SL. Abwechslungsreicher, lohnender, verwinkelter, typischer Dolomiten Normalweg, Pfeiler, Kanten, Bänder, Schluchten, Grate, alles dabei, Stände zum Abseilen eingerichtet >> Castelletto, Tuckett Hütte und das Gewitter
04.07.15 Oliver König, Thorsten Felbinger, Herbert, Thomas Breyer Großer Ödstein (Gesäuse)2355 Ödsteinkante (mit Preußeinstieg und Preußquergang)Kirchengrat (2+ ) 5 27SL. Insges. 1700Hm. Großer, überaus ernster Gesäuse- Klassiker mit grandiosem Gesamterlebnis. Preußquergang sehr kühn, danach alter NH- Stand, sonst jeweils 1 Stand- BH. Fels oft brüchig, Schlüsselpassage fest. Vermeintlich leichtes Gelände oft hart bewertet und schwer absicherbar. >> Preußquergang & Einstiegsriss (kl. Bild rechts)
04.07.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Rax, Blechmauer BlechmauernpogoWachthüttelkamm 7 10SL. Und weil's so schön war, gleich nochmals... >> Barbara gemütlich am Stand der 10. SL
03.07.15 Ulli Fechter, Hanno Mieminger Kette Seebenklettersteig D/E
03.07.15 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Aig. du Midi, Montblanc3842 Cosmiques GratSeilbahn 4+ 250Hm. Schnee wird immer weniger, Felsanteil mehr. Schlüsselstelle (Riss durch Platte) ohne Haken.
03.07.15 Helfried Jedlaucnik, Simone Scholz Hohe Wand? ZentenniumGrafenbergweg 6- 7SL. Gemütliche Abendkletterei im Schatten, nur letzte Seillänge in der Sonne. B- ) >> Helfried in Seillänge 6
03.07.15 Michael Jakusch, Ulli Just Rax, Blechmauer BlechmauernpogoWachthüttelkamm 7 10SL. Sehr schöne Route! Perfekte Absicherung. Der Quergang in der 5.SL (bergsteigen.com) bzw 6.SL (Behm) ist ca 50m und nicht, wie angegeben, 35m. Queren, bis man zu einem Doppelstand kommt.
02.07.15 Günter Rattay, Andreas Ranet Hohe Wand De wüde PostelineVöllerin 6 5SL. Eigentlich ganz nette Tour, etwas inhomogon, gute Sicherung
02.07.15 Michael Jakusch, Ulli Just Schneeberg, Stadlwand DurststreckeStadelwandgraben 7- 16SL. sehr früher Start. Immer wieder schön. >> Beim "Anpirschen" an den Stand
02.07.15 Clara Kulich, Clément Grandes Suites (Annecy, FR)500 7ème cielabseilen 6a+ 9SL. Perfekt abgesichert, ein paar schwierige Stellen. Heiss, da tut der Sprung in den See, den man die ganze Zeit unter sich hat gut... Obwohl auch der schon warm ist. >> Kleine spektakuläre aber unschwierige Traverse
01.07.15 Ulli Fechter, Hanno Obernberger Tribulaun, Schwarze Wand2900 1700Hm.
30.06.15 Julia Mühlbauer, Karin Gruber Hohe Wand Betty und PaulWeg 6 5SL. Topo aus Führer auf die Hohe Wand von Behm realitätsnäher als aus Bergsteigen.com.
29.06.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Hohe Wand Dirkter Teufelsgrat, Reinecke FuchsLeiterlsteig 5 Windbruch, Erde, Steine und Nadeln in der 3.SL am Teufelsgrat sind unangenehm.
28.06.15 Peter Mayer, Philipp Graf Piz Palü3901 Nordwand - Zentralpfeiler "Bumiller" direktNormalweg TD+, 5+, 60° 900Hm. Abwechlungsreiche Tagestour für Büroalpinisten! Unter Missachtung des Km/ Klettermeter ratios und der Akklimatisierungslehre bei guten Verhältnissen, voller Motivation und großzügiger Leidensfähigkeit genossen! Mitternacht daheim und Mo früh am Schreibtisch. Direktvariante inkl. unteren Sockel >> Philipp am Pfeiler; Peter auf der Schnupfnase
28.06.15 Leander Orthofer, Alexandra Waldenmair, Benny, Barbara und Matthias Hansch Mittagstein (Schneeberg)1300 von Hirschwandüber die Knofleben nach Kaiserbrunn, dann Wasserleitungsweg 900Hm. ein paar kräftige Regengüsse zwischendurch
28.06.15 Ingrid + Robert Vondracek, Günter + Toni Pfeifer, Gabi Pichler, Alexandra Zechner Kesseleck (Seckauer Alpen)2308 vom Hintertalins Hintertal 1380Hm. Hintertal- Ochsenspitze, 2116 m- Kesseleck, 2308 m- Glaneck, 2262 m- Lahneck, 2216 m- Klarampferhütte- Hintertal. Einsame, meist weglose Rundtour über 4 Gipfel (inkl. noch wegloserem Abstieg) >> Kammwanderung vom Kesseleck zum Glaneck
28.06.15 Oliver König, Thomas Breyer Velika Baba (Steiner Alpen)2127 Nova Centralna Smerüber Mala Baba (2018m) und Jenkalm 4+ 18SL. Große, eindrucksvolle Alpinkletterei über riesige Platten& Kamine entlang der zentralen SW- Wand- Schlucht. Stand- & einige Zwischen BH & NH in sehr weiten Abständen vorhanden, z.T. kaum zusätzlich absicherbar. Alpiner Zustieg, nach dem Ausstieg kurzer Regenschauer, landschaftlich einmaliger Abstieg >> In der Nova Centralna Smer, am Gipfel &Nordgrat zur M.Baba
27.06.15 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner Kampalpe1467 von Marienseenach Mariensee
27.06.15 Elisabeth und Gerhard Eber Hohe Wand HamburgerpfeilerFrauenlucke 6 Schöne und abwechslungsreiche Klettertour. Mit uns waren zwei weitere Seilschaften in der Route.
27.06.15 Ingrid + Robert Vondracek, Günter + Toni Pfeifer, Gabi Pichler Rappoldkogel (Stubalpe)1928 vom Salzstiegelhauszum Alten Almhaus 900Hm. Nette Kammwanderung im steirisch- kärnter Grenzland inkl. Speikkogel, 1993 m >> Am Rappoldkogel
27.06.15 Lydia, Oliver König, Thomas Breyer Cinque Punte Prima/ Raibler Fünfspitz, Einserspitz (Julische Alpen)1909 aus dem Val Romana auf Steig Nr. 520 zur Cap. Cinque Punte und durch die Ostwand und die Scharte nördlich des Gipfels (Normalweg)wie Aufstieg zur Cap. Cinque Punte, weiter auf Steig Nr. 518 durch die Schlucht des Rio Sciober ins Val Romana 2 1050Hm. Sehr schöne Tour auf die höchste Spitze des 5- zackigen Wahrzeichens von Cave del Predil. Gipfelanstieg heikel über extrem steile & brüchige, latschenbewachsene Schrofen, einige Steinmandln. Sehr warm & dampfig, trocken noch bis in den Talgrund, letzte halbe Std. retour bei Gewitterregen. >> Ostwand, Alm & Gipfel, Blumenparadies...
26.06.15 Michael Jakusch, Ulli Just Schneeberg, Grossofen ReichensteinerwegSchotterhalde 7- 5SL. Herrliches, einsames Nachmittagsklettern! Einstieg über 1.SL "Weg ohne Zukunft" >> 5- Quergang
26.06.15 Gerhard und Herlinde Eber Hohe Wand GebirgsvereinssteigWagnersteig Nette Tour zum Ausklang des Tages
26.06.15 Lydia, Oliver König, Thomas Breyer Große Teplitzer Spitze (Lienzer Dolomiten)2613 NordwandNormalweg (2- ) ins Mohamedaner Kar und über das Kerschbaumer Törl, Abstecher über SO- Grat (B) zum Kerschbaumer Törlspitz (2389m) 4 9SL. Großartige, alpine Kletterei in tollem Ambiente, gute BH- Stände & einige Zwischen- BH vorhanden, recht hart bewertet. Für das hartgefrorene Einstiegsfirnfeld unbedingt Steigeisen nötig, originelle Stellen (höhlenartiger Kamin), großteils sehr guter Fels, nur letzte SL zum Grat ziemlich brüchig >> Teplitzer Spitze Nordwand
25.06.15 Oliver König, Thomas Breyer Roter Knopf (Schobergruppe/ Hohe Tauern)3281 von Oberlesach über Lesachalm und SW- Gratwie Aufstieg Stellen 2 1900Hm. Sehr schöne, lange & einsame Tour auf den 2.höchsten Gipfel der Schobergruppe. Ab der Abzweigung auf 2176m nahezu weglos, nur wenige verblasste rote Punkte & Steinmandln. Einige kurze Kletterstellen, im oberen Teil noch viel Schnee, dzt. Steigeisen nötig. >> Blick zu Glödis& Hochschober, Gipfel, Rückblick Gipfelaufbau
21.06.15 Bernhard u. Dorothea Jüptner Hohe Wand VöllerinVöllerin
21.06.15 Jana Skar, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Betty und PaulRömerweg 6 5SL. immer wieder nette Kletterei >> Jana trifft auf Johanna beim Ausstieg
21.06.15 Armin Beer, Oliver König Hohe Wand900? Direkter DraschgratRömerweg 5 7 kurzeSL. Kühl mit sonnigen Auflockerungen. Altehrwürdiger, herrlicher Specksteinklassiker, aufgewertet durch gelungene Varianten. >> Generationenwechsel, unter einen Hut gebracht...
21.06.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Mittagstein (Schneeberg)1300 von Hirschwang über die Südwestflankenördlich um den Feichtaberg herum, durch den Fuchslochgraben in Höllental und über den Wasserleitungsweg nach Hirschwang 950Hm. Sehr schöne, einsame, aussichtsreiche Überschreitung; Aufstieg über eine steile, felsdurchsetzte Waldflanke, Abstieg über viele, bestens "abzufahrende" Schotterrinnen mit einer kurzen Felsstufe, in der ein paar alte Seile hängen. >> Oberhalb der Felsstufe im Fuchslochgraben
21.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Windberg (Schneealpe)1903 Jagdsteig über den Südrücken auf den Lohmstein (1742m) - Schauerwand (1812m) - Ameisbühel (1828m) - Nolltal - Mooskogel (1788m) - Windberg (1903m)über Schneealpenhaus und Blarergraben Insges. ca. 1250Hm. Lohnende Rundwanderung bei leider mäßigem Wetter, ein wenig Sonne wechselt mit kräftigen Regen- , Graupel- & Schneeschauern. Schöner, blumenreicher Bergfrühling. Anschließend noch sonniger Abstecher von Kapellen zum Plodererkreuz (200Hm). >> Am Weg zur Schauerwand, Schneealpenkapelle, Windberg
21.06.15 Clara Kulich, Laurent Falaise du Lars1750 Les revenants du bal, ChapsouPassage de la cheminée bzw abseilen 6a+, 6b 4SL. + 2SL Zuerst wollten wir Wasserfallline klettern, doch 1. BH fehlte. Also "revenants", sehr weit abgesichert u. hart bewertet, aber tolle Platten/ Wasserrillen. "Chapsou": geniale 1.SL (6b) man klettert an fast nichts die Wasserrille empor. Niemand am Fels. Alles nachgestiegen...
20.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hohe Wand Zahmes Pechersteiglein, Wildenauer SteigSpringlessteig, Turmsteig C/D, 2 Sehr netter Ausflug bei überwiegend freundlichem Wetter, ausgerechnet im Mittelteil des Wildenauer Steigs aber kurzes Gewitter. Abstieg am Turmsteig danach recht rutschig, deshalb 3x kurz abgeseilt. >> Wildenauer Steig & Zahmes Pechersteiglein (kl.B.li.)
20.06.15 Ingrid und Robert Vondracek Bischofsmütze (Wienerwald)514 von Mayerling über "Ostflanke" und "Nordgrat"über "Südgrat" und Forststraße 200Hm. Kleine regnerische Nachmittagswanderung auf einen weitgehend unbekannten Wienerwaldgipfel mit Gipfelkreuz und Gipfelbuch und einigen bekannten Eintragungen. >> Gipfel im Regen
18.06.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Unt. Turnerbergsteigersteig / HinterholzRömerweg 3-5 insg. 8SL.
16.06.15 Robert Vondracek + 4 TeilnehmerInnen Rax- Preinerwand1783 Hans- von- Haid- SteigGöbl- Kühn- Steig C 950Hm. Leicht feucht, aber dafür keine Leute. >> Im zweiten Steigdrittel
14.06.15 Bernhard u. Dorothea Jüptner Breiter Stein970 Zahmer BabygratGrafenbergweg 1+ / B Einer der nettesten leichten Anstiege der Hohen Wand
14.06.15 Irene, Thomas Breyer Zuckerhütl (Karnische Alpen)2034 Direkte Südwand bis zur 2.SL (Abbruch wegen Gewitter)Abseilen 5 2 (von 5)SL. Gute BH- Absicherung, Fels teils herrlich fest, teils brüchig. Unten angeblich 4b, offenbar aber begradigt, dadurch teilw. schwieriger. Die 5.SL wäre noch bis 6a gegangen- soweit kommen wir aber sowieso nicht. Abseilen gerade noch trocken, Abstieg bei heftigem Gewitter (um 10 Uhr). >> Zuckerhütl mit Südwand, Beginn 2.SL
13.06.15 Alexander Juen, Simone Scholz, Monika Stumpf-Fekete Großofen (Schneeberg) Joe Stickler GedächtniswegWanderweg 7- bzw. 5+ (A0) 14SL. Early Bird Klettern bevor die Sonne den Großofen erreicht, SL 1+ 2, 5+ 6 zusammengelegt, anschliessend Abkühlen in der Schwarza. Falls jemand in der Route Bergschuhe findet, die sind vom Alex. >> Simone in der Rampe in SL 7
13.06.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Riess 6+ 8SL. anhaltend aber eng gesichert
13.06.15 ca. 30 ÖGV-Mitglieder (von der BG: Peter Mayer, Alois Lackner, Robert Vondracek) Hohe Wand GebirgsvereinssteigSpringlessteig C/D 27500Hm. Zum 125- Jahr- Jubiläum des ÖGV wurde versucht den Gebirgsvereinssteig innerhalb von 24 Stunden 125 mal zu begehen. Nach 19 h 36 min war es geschafft. (BG: Peter Mayer (12), Alois Lackner (1), Robert Vondracek (9)). >> Angela, Maddi, Peter - gemeinsam 36 Begehungen!
13.06.15 Clara Kulich, Hélène Mont Baron (Aravis, FR)1254 Ballade sentimentale, Zig zagAbseilen und Weg zum Col de contrebandier 4/5a 3SL. + 6 SL Morgens beim Osteopathen Handgelenk ein richten, dann Klettern, dann Strand und Baden. Erste Route etwas grün. Zweite schöner Anfängerklassiker mit Wahnsinnsblick auf den Annecysee. Das Gewitter kommt erst abends.
13.06.15 Lydia, Karin, Thomas Breyer Laserzwand, Schöttnerspitze (Lienzer Dolomiten)2633 BügeleisenkanteNormalweg 2 bis 4 12SL. Insges. 1050Hm. Herrliche, gut abgesicherte Genusskletterei in hervorragendem Fels. 3SL gesichert, weiter im 2er- Gelände am laufenden Seil. Das Wetter hält, zeitweise ist es sogar recht sonnig. Insgesamt sehr schöner Bergtag auf einem heute angenehm ruhigen Klassiker. >> Genusskletterei auf der Bügeleisenkante
12.06.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Schneeberg Lärchkogelgrat und SchönleitenschneidWeichtalklamm 1300Hm. Wunderschöner meist wegloser und einsamer Aufstieg.
12.06.15 Thomas Breyer Wurmwand (Schladminger Tauern)2195 vom Seekarhaus über Westgipfel (2179m) und Westgratüber SO- Grat (1) und Seekarscharte 1 bis 2 Ca. 480Hm. Sehr schöne, leichte Blockgrat- Kletterei nach der Arbeit auf der Durchreise nach Kärnten. Das Wetter hält zum Glück, die Schauerwolken verziehen sich Richtung Dachstein... >> Wurmwand von W (kl.B.), Gipfel, Enzian & erster Almrausch
11.06.15 Clara Kulich Via ferrata von Thônes (Aravis, FR)895 Via ferrata von ThônesWeg D+ 235m Wandhöhe. 600 Klettermeter. Morgengymnastik, da mein Kletterpartner ausfiel. Kurz, aber nett. Den TD+ Ausstieg hab ich übersehen, beim nächsten Mal also.
10.06.15 Gitti + Robert Grasnek Schneeberg / Vd. Stadelwand FensterlplatteWeg 5- 5SL.
09.06.15 Julia Mühlberger, Karin Gruber Hohe Wand Duettsteig/ Draschgrat mit Draschpfeiler 5-/6- 7SL.
09.06.15 Robert Vondracek + 3 TeilnehmerInnen Glocknergrat (Wienerwald- Mödling) Komb. Gratüberschreitung + Var. und Westwanddiagonale 4 6 kurzeSL. >> Ausstiegsgrat
07.06.15 Ulli Just Mount Albert Edward, Strathcona Provicial Park, Vancouver Island, British Columbia, Canada2093 Route via North East Ridge von Paradise Meadows über Circlet Lake wie Aufstieg ca 1300Hm. Wunderschöne Tour an einem warmen, wolkenlosen Tag. Es waren doch noch einige Schneefelder zu queren. Traumhafter Ausblick vom Gipfel auf die coastal range von B.C. >> Erster Blick auf den Aufstieg über die North East Ridge
07.06.15 Julia Mühlbauer, Matthias Hansch Gamsfeldspitz SW- Pfeiler (Dachsteingebirge) SW- Kante bis unter die NaseAbseilen 6+ 5SL. Beim Einstiegsbauch einmal A0. Sehr alpin. Danach noch Baseclimbs in den 1. SL von Löcherwelt und Altweibersommer (6+ und 7)
07.06.15 Heli u. Gert Petraschek Rax, Heukuppe2007 Wildes GamseckGamsecksteig 2 1200Hm. schöne Tour in beeindruckender Landschaft
07.06.15 Robert Vondracek + 11 TeilnehmerInnen Großer Geiger (Hochschwab)1723 von Hinterwildalpen über die Eisenerzer Höhewie Aufstieg 1120Hm. Selten begangen, aber sehr schön. >> Blick zur Kalten Mauer
07.06.15 Clara Kulich, Gums (Clément, Magali, Vincent, David) Chézeray (Argentière, FR)2000 Voie Bleue, Voie blancheAbseilen 5c 5SL. + 5 SL (oder 7SL wenn man SLen zusammenlegt). Nach den Kalkplatten gestern, gaben wir uns heute Gneisplatten. Schöne Routen, gut abgesichert und viele leichte Routen, Bewertungen sind nicht geschenkt. Sonnig, warm. Ebensoviele Steinböcke wie Kletterer. >> Alle klettern...
06.06.15 Helfried Jedlaucnik, Simone Scholz Simony- Turm (Dachsteingebirge)2800 OstwandAbseilen 5 10SL. Kletterei startet direkt vom Hallstätter Gletscher und führt durch eine imposante Platte mit wunderschönen Wasserrillen. In den Schlüsselseillängen gute Absicherung, in den Leichten eher wenig. Wegen herannahendem Gewitter nach der 10.SL abgebrochen und zur letzten Seilbahn geeilt. >> Sonne, Schnee & tolle Wasserrillen - was will man mehr! :)
06.06.15 Julia Mühlbauer, Matthias Hansch Niederes Dirndl (Dachsteingebirge)2810 Ostwandverschneidung mit einem Abstecher in die letzte SL der OstwanddiagonaleAbseilen 7SL. Die letzte SL der Ostwanddiagonale ist senkrecht und 40m lang, dann abseilen und weiter in der Verschneidung.
06.06.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kleiner und Großer Koppenkarstein2865 Westgrat- Klettersteigwie Aufstieg Nachdem im Seilbahnhaus die Sperre des Rosemariestollen angeschrieben war, versuchen wir, die Austriascharte zu überschreiten, dort ist aber eine gefrorene Schneeflanke, daher kommen wir nicht zu den Kletterrouten und gehen recht gemütlich den aussichtsreichen Klettersteig.
06.06.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete, Viktor Vaculcik Niederes Dirndl (Dachsteingebirge)2810 OstwandverschneidungAbseilen 5 6SL. Schöner klassischer Anstieg auf das Niedere Dirndl, beeindruckende Verschneidungskletterei, durchgehend mit Klebehaken eingerichtet. Allerdings auch einige brüchige Passagen und Steinbeschuss aus dem Ostgrat. >> Traumhafte Verschneidung in SL 4
06.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Stefani bis ca. 2800m (Olymp/ Griechenland)2909 vom Ref. C am Normalweg zum Wandfuß auf ca. 2800mwie Aufstieg zum Ref. C, weiter über die Skourta (2476m), das Ref. Petrostrouga und mit Abstecher zur Ithakisios cave nach Gortsia 1-2 Ca. 300Hm Auf- & 1850Hm Abstieg. Der Stefani als letzter Hauptgipfel des Olymp bleibt uns verwehrt, nach dem Einstiegsfirnfeld und wenigen Metern leichter Kletterei im regennassen Fels brechen wir wetterbedingt ab. Trotzdem toller Abschlusstag mit landschaftlich herrlichem Abstieg! >> Umkehr am Stefani, stimmungsvoller Abstieg, Blumenzauber
06.06.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Großes Maiereck (Eisenwurzen)1764 KälberleitenSpitzenbachklamm 1200/ 1280Hm. Wunderbarer Aussichtsberg mitten in den Ennstaler Alpen >> Blick über die Haller Mauern
06.06.15 Clara Kulich, Gums (Clément, Amélie, Magali, Vincent, Jimmy) Tournette - le Bouton (Aravis, FR)1668 A nos belles annéesWanderweg 4b-5a 10SL. Ausfahrt mit Anfängern des Gums Kletterklub. Gemütliche Klettertour auf Platten und Wasserrillen. Für die Schwierigkeit eine schöne Route! Sehr heiss aber trocken nach dem Mördergewitter (...) gestern Nacht. >> Wasserrillen soweit das Auge reicht...
05.06.15 Simone Scholz, Helfried Jedlaucnik, Julia Mühlbauer, Matthias Hansch Gamsfeldspitz SW- Pfeiler (Dachsteingebirge)2192 Kombi aus Pfeilerwand + GipfelplattenAbseilen 6+ 14SL. Tolle Unternehmung. Nach oben hin werden die Hakenabstände immer größer. Auch in den 6er- SL waren für unser Sicherheitsbedürfnis Friends nötig. Im weiten und unwegsamen Gelände suchten wir die Abstiegsrinne, bis wir dann doch abseilten.
05.06.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Simony- Turm- Südschulter2745 Hallstätter Gletscher - Simonyscharte - Südgrat; plus 1 Seillänge "Ferienstress"Klettersteig - Simonyscharte - Hallstätter Gletscher bis 4 4SL. "Kundfahrt" zu mehreren Kletterrouten am westlichen Rand des Hallstätter Gletschers; Am Einstieg von "Boomerang" scheitern wir an der Randkluft; am Simonyturm- Südgrat gibt´s jetzt ein durchgehendes Drahtseit, dafür sind die Bohrhaken in der Einstiegsplatte von "Ferienstress" entfernt worden. >> Im "Ferienstress", unten die Simonyscharte.
05.06.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete, Viktor Vaculcik Niederer Türlspitz - Ostwand (Dachsteingebirge) SO- VerschneidungAbseilen vom letzten Stand über die SO- Kante 5- 4SL. mit Bohrhaken sanierter Klassiker durch die markannte Verschneidung der Ostwand, kaminartige Verschneidungskletterei bis zum markanten Felskopf an der Gratkante; Weiterweg zum Gipfeldach wird nicht empfohlen weil brüchig und schrofig, daher Abseilen vom Köpfl >> Blick aufs Edelgries und Gamsfeldspitz vom 2. Stand
05.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Profitis Ilias, Touba (Olymp/ Griechenland)2805 vom Ref. A über Refuge Christos Kakalos/ Ref. C und Refuge SEO zum Profitis Ilias (2788m) und anschließend zum Touba (2805m)wie Aufstieg über das Ref. SEO zum Ref. C Ca. 850Hm Auf- & 250Hm Abstieg. Nach der Mittagsrast am Ref. A sehr schöner, steiler Anstieg zum Muses- Plateau mit kurzen Schneefeld- Querungen, weiterhin wechselt Sonne mit düsteren Wolken. Nach den Gipfelabstechern noch trocken zurück zur Hütte, dann tut der Blitzableiter gute Dienste... >> Aufstieg, Stefani vom Touba (gr.B.), Profitis Ilias
05.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Mytikas (Olymp/ Griechenland)2918 Normalweg vom Ref. A über die Skala (2866m)wie Aufstieg zur Skala, weiter über Skolio (2905m) und Aghios Antonios (2816m) zum Ref. A 1-2 Insges. ca. 1100Hm. Stimmungsvolle Audienz am Thron der Götter mit herrlichem Wechselspiel aus Sonne & Nebel, nur der Ausblick zum Meer bleibt uns verwehrt, am Skolio stecken wir dann schon wieder im dichten Grau. Zwischen Skala & Mytikas leichte Kletterei, und heute auch Fixseile einer Führungstour. >> Stimmungsvoller Übergang zw. Skala & Mytikas, Gipfel
04.06.15 Alexander Juen, Simone Scholz, Matthias Hansch, Julia Mühlbauer, Monika Stumpf-Fekete Burgstallwand (Totes Gebirge)874 Null komma JosefWanderweg über Pürgg 6+ 8SL. schweisstreibender Zwischenstopp bei der Anreise zur Austriahütte, nette homogene Tour mit großteils guter Absicherung, nach 8 SL Hitzeschlacht wäre auch ein NullKommaJosef willkommen gewesen >> Simone und Matthias in SL 2
04.06.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Refuge Spilios Agapitos/ Ref. A (Olymp/ Griechenland)2060 vom Bahnhof Litochoro über den Ort Litochoro, die Enipeas- Schlucht, das Aghios Dhionisios- Kloster, Prionia und den Hüttenweg Ca. 2400Hm Auf- & 400Hm Abstieg, 28km. Sehr schöne, tagesfüllende Wanderung von Meeresniveau zur vielbesuchten Hütte am Normalweg zum Olymp. Herrliche Schluchtlandschaft mit unzähligen Gegenanstiegen bei teils brütender Hitze, schöne Wasserfälle & sehenswertes Kloster liegen am Weg. >> Enipeas- Schlucht mit Felsenheiligtum Aghios Dhionisios
04.06.15 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand1052 WienersteigSpringlessteig 3 11SL. heiss aber schön
04.06.15 Angela und Robert Vondracek Hohe Wand ZentenniumSpringlessteig 6- 9SL. Sehr schöne Tour. Oberer Teil deutlich anspruchsvoller als unten. Früh eingestiegen und in der Mittagshitze schon beim Hubertushaus gesessen. >> Angela in der Verschneidung der 6. SL
03.06.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat, Peter Schier, Miroslav K. Schneeberg RichterwegJagdsteig Stadelwandgraben 5-
03.06.15 Gitti + Robert Grasnek Schneeberg Vord. StadelwandplatteWeg 4+ 5SL.
02.06.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand EichertsteigWagnersteig 3+ 6SL.
31.05.15 Thomas Breyer Baumbachspitze (Goldberggruppe/ Hohe Tauern)3105 von Sportgastein über Steilrinne westlich des Wasiger Kopfs, weiter zum Beginn des Schlapperebenkees und über die SO- Flankewie Aufstieg; bei der Rückfahrt noch Abstecher zur Entrischen Kirche (ca. 200Hm, sehenswerte Schauhöhle!) 1520Hm. Sehr schöne, hochalpine Frühjahrstour als würdiger Saisonabschluss! 45 min. Schitragen, Abfahrt bis ca. 1820m möglich. Schnee oben sehr patzig, unten viel Lawinengeröll. Von Süden her leider Nebel, deshalb auch nicht wie ursprünglich geplant auf die Schlapperebenspitze gegangen... >> Blick zum Aperen Schareck, Gipfel & Rinne
30.05.15 Ingrid und Robert Vondracek, Doris, Ernest und Jakob Schuh, Christine Reinwein, Toni Pfeifer, Willi Hammer, Claudia Schrenk Kieneck (Gutensteiner Alpen)1107 von Furth über Gaisruck und Almeskogeldurch den Staffgraben (tags darauf) 935Hm. Nächtigung auf der Enzianhütte >> Beobachter am Wegesrand
30.05.15 Matthias Hutter Hohe Wand Kanzelsteig, Wildenauer, Körberlgrat, AppelsteigTurmsteig, Springles, Zahmes Pechersteiglein, Grafenbergweg 1-2, D nettes Hohe Wand - Jojo auf bekannten und auch unbekannten Wegen
30.05.15 Thomas Breyer Ramesch (Totes Gebirge)2119 über den Höllgraben zur Wurzeralm, weiter über Frauenkar und Ostgratüber die Südflanke querend (mit Abstecher zum Westgipfel, 2115m) zur Frauenkarscharte - Brunnsteiner Kar - Wurzeralm - Talabstieg über die Piste 2 Ca. 1350Hm. Sehr schöne Überschreitung über steile Gras- und Schrofenbänder mit einigen kurzen Kletterstellen bis 2. Am Ostgrat einmal mehr herrliche Petergstammblüte, im Brunnsteiner Kar noch erstaunlich viel Schnee. Wetter recht unbeständig, vormittags bleibt es aber noch trocken. >> Am Gipfel, Rückblick v. Westgipfel, Petergstamm am Ostgrat
30.05.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Hohe Wand Don AlfredoKrumme Ries 8- 8 (9)SL. Sehr schöne Route, homogene Schwierigkeiten. Der Schlüsselstelle in der 1.SL hätte ich ein 7+ gegeben. Vielleicht aber auch eine Größenstelle. Die 7.SL haben wir geteilt (wg Seilzug). Leider war die 7. (geteilte) SL nass und somit ungut zu klettern. Alles in allem aber ein Genuss!! >> Barbara in der letzten Seillänge
29.05.15 Thomas Breyer Weißenbachklamm (Totes Gebirge) Heindlbödensteig durch die Weißenbachklammwie Aufstieg A/B Ca. 300Hm und 5km. Sehr schöne Abendwanderung nach der Arbeit auf abschnittsweise etwas ausgesetztem, versichertem Steig durch ein wildromantisches Schluchttal. >> Stimmungsvolle Weißenbachklamm
29.05.15 Clara Kulich, Barbara Lantschner Hohe Wand900? Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6+/7- 8SL. Nette recht homogene Kletterei (ausser L3 + L8) mit versteckten Griffen, die Probleme, wenn man sich eine übersicht verschafft hat, dann doch lösbar gestalten. Angenehm warm, dann unguter kalter Wind.
28.05.15 Barbara Lantschner, Andreas Ranet Hohe Wand1000 ÖAK JubiläumswegWanderweg 6 oder (5+ A0) 8SL. Nettes Afterwork Klettern >> Fleißige Füchsin
27.05.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Hohe Wand Draschgrat 4+ Ausstieg über Wiener Platte
25.05.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler In Richtung Rotgüldenscharte (hinterstes Murtal / Hohe Tauern) Vom Arsenhaus (1350m, Murtal- Talschluss) - Rotgüldenseehütte - Oberer Rotgüldensee - Wildes Wagendristlkarwie Aufstieg 1200Hm. Wir versuchen es nochmal mit Ski, die wir in 2000m Höhe anschnallen können, der Weg bis dort ist tw. drahtseilgesichert und rutschig. Flanke zur Wastlkarscharte zu steil und lawinengefährdet, daher gehen wir in Richtung Rotgüldenscharte. In 2520m Höhe drehen wir um, schöne Abfahrt. >> Weg zum oberen See + steiles Kar zur Wastlkarscharte
25.05.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 6+ 6SL. perfekte Kletterverhältnisse, bewölkt aber trocken, nur ab und zu feuchte Griffe. Schöne perfekt abgesicherte Route, nach oben zu immer schwieriger.
25.05.15 Andrea K., Helmut, Thomas Breyer Heukuppe, Predigtstuhl (Rax)2007 Amaliensteig (1+ ), HandtuchSchneegraben - Blutrinne, Langermannrinne - Göbl Kühn Steig 1+ 940+ 220Hm. Wetterbedingt keine Kletterei in den Raxenmäuern, am Wandfußsteig im Bereich Sepplgraben noch mächtiges Firnfeld mit Randkluft, Amaliensteig heute unangenehm feucht & lehmig, schöne Petergstammblüte. Auf der Heukuppe Nebel & Sturm, insges. noch ca. 450Hm herrliche Firnabfahrten! >> Randkluft am Wandfuß, Amaliensteig, Kurzschispaß
25.05.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Junge FüchsinLeiterlsteig 7 8SL. Genussklettern!! Bestens abgesicherte Route, trockener Fels trotz Pfingstwochenend- Regenwetter >> Am Ausstieg in der 8.SL
24.05.15 Oliver König, Thomas Breyer Hohe Wand Gebirgsvereinssteig (C/ D), Verlängerter Edelweißsteig (5+ )Wildenauersteig (C/ D), Springlessteig (A) 5+ 4SL. Unerwartet freundliches, sonniges Wetter, auch der Fels ist großteils schon aufgetrocknet. Sehr schöne Klettersteig- Kombination, Edelweißsteig dann sehr steil & eindrucksvoll mit spektakulärem Quergang und v.a. im oberen Teil durchaus weiten BH- Abständen... >> Gebirgsvereins- , Wildenauer- & Quergang Edelweißsteig
18.05.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg, Vordere Stadlwand Plattenführe, Fensterlplatte 5
18.05.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Osterhasi mit HandlerausstiegRömerweg 6 6SL. Klettern nach der Arbeit zwischen üppigen Blumen- und Gräserteppichen
17.05.15 Andreas Portugaller, Helfried Jedlaucnik, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 PlattensymphonieJagdsteig Stadelwandgraben 6+ 10SL. Exzellent mit Bohrhaken angereicherter Klassiker aus dem Kompositionsstudio Melchart/ Faltin, umrahmt von üppigen Schlüsselblumenteppichen. Lediglich das Wetter hält sich nicht an die Partitur und zeigt uns lang die windige Schulter. >> Plattenschleicher bei der Arbeit (SL 6).
17.05.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Ankogel, Nordöstlicher Vorgipfel; Ankogelgruppe, Hohe Tauern3170 Kölnbreinsperre - Kleinelendtal - Kleinelendkeeswie Aufstieg 1250Hm. Lange, einsame Frühjahrsschitour mit 1000- Höhenmeter Traumabfahrt in weichem Sulzschnee. Längeres Skitragen entlang vom leeren Stausse, im großartigen Kleinelendtal ist auch mehrmaliges Abschnallen notwendig. Den Hauptgipfel lassen wir wegen dichter Wolken aus. >> Im Kleinelendtal, am Horizont das Ziel...
17.05.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand ÖAK Jubilumssteig (unten), Junge Füchsin (oben)Leiterlsteig 6 9SL. immer wieder schön. Zunehmende Wetterbesserung. Im Leiterlsteig viel Sturzholz. >> Drittletzte Seillänge der Jungen Füchsin
17.05.15 Andrea K., Lydia, Alfredo R., Thomas Breyer Freiwandkasten (Glocknergruppe/ Hohe Tauern)3114 von der Lawinengalerie unterhalb der Franz Josephs Höhe über Freiwandkees und Grubenscharte (3096m)wie Aufstieg 1 850Hm. Prachtvolle Spätfrühjahrstour, Einstiegs- & Schlusshang zur Scharte recht steil, dazwischen ideales, sanft geneigtes Schigelände. Von der Scharte über etwas brüchige Felsstufe & harmlosen Grat zum nahen Gipfel (nur Thomas). Traumwetter, Schartenhang sulzig, sonst herrlicher Firn! >> Aufstieg Freiwandkees, Firnabfahrt, Gipfel & Scharte
17.05.15 Clara Kulich, Laurent Val de Fier (Haute Savoie, Frankreich)600 Charme Rompu3x abseilen 6a 5SL. Super Ambiente mit dem Fier, der sich durch die Schlucht windet. Schade, dass der Strassenlärm die Idylle stört. Tolle Route. Steile Kalkletterei mit super Griffen. Unangenehmer Tarzan- artiger Zustieg an Seilen in Fels- Erdhängen und Steinschlag.
17.05.15 Michael Jakusch, Ulli Just Rax, Klobenwand Nix für SudererRudolfsteig 6 7SL. Wir haben uns vom Wetterbericht nicht abschrecken lassen... Sehr schöne, gut abgesicherte Route.
16.05.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Oberlercherspitz- Nordwestgipfel; Ankogelgruppe, Hohe Tauern3051 Kölnbreinsperre - Langkar - Nordflankewie Aufstieg 1250Hm. Tolle Frühjahrstour, ab 1900m Schnee, nur kurzes Schitragen erforderlich; Im Nebel erreichen wir "nur" den Nordwestgipfel; schöne Abfahrt direkt vom Gipfel in weichem Sulzschnee. >> Abfahrt im oberen Langkar
16.05.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Free TibetWagnersteig 7+ 5SL. In der 4.SL ist Ausdauer gefragt. Im kleinen Überhang der 7+ Stelle überraschend gute Griffe, danach geht es aber kraftig weiter in einem Riss. Sehr schöne, bestens abgesicherte Route.
16.05.15 Simone Scholz, Oliver König Hohe Wand900? Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 6+ 6SL. Nach vormittäglicher Nebelsuppen - Wirklichkeit gerät der Nachmittag dann zum veritablen Traum am bestens mit Bohrhaken bestückten Plaisierpfad (Hängeeinlagen inklusive). >> Frau träumt vom schwerelosen Höhertänzeln?
16.05.15 Andrea K., Lydia, Alfredo R., Thomas Breyer Südliches Schwarzhorn (Ankogelgruppe/ Hohe Tauern)2926 vom Kölnbreinstüberl über das Eisentalwie Aufstieg 1050Hm. Prachtvolle Frühjahrstour, bei der nur das Wetter hinter den Erwartungen zurückbleibt. Der steile Gipfelhang ist durch den schmierigen Neuschnee von gestern stark aufgeweicht, sonst durchwegs herrliche Firnabfahrt bis zur Einmündung des Kleinelendtals, entlang des Stausees 45min. Schitragen. >> Am Gipfelkamm, Aufstieg & Abfahrt im Eisental
15.05.15 Andrea K., Thomas Breyer Gridleck (Nockberge)1887 von Kaning über die Schachenalmwie Aufstieg 590Hm. Schlechtwetterwanderung bei z.T. strömendem Regen, trotzdem ein netter Kurzausflug. >> Schachenalm & Gipfel
14.05.15 Andrea K., Thomas Breyer Kanzianiberg (Karawanken) Kurze Routen am Vorbau 3 bis 5 Kurzer, netter Nachmittagsabstecher in den Klettergarten bei wiederholtem Donnergrollen und ab und zu ein paar Regentropfen.
14.05.15 Andrea K., Lydia, Thomas Breyer Monte Leupa (Julische Alpen)2402 von der Sella Nevea über Kriegsweg zum Karstplateau - Pala Celar (2010m) - Scharte westlich der Forca Sopra Poviz (2275m) - Ostgratwie Aufstieg, am Karstplateau etwas weiter westlich (450Hm Kurzschi- Abfahrt) 1-2 1250Hm. Traumtour in toller alpiner Landschaft auf einen großen, einsamen Felsgipfel der östlichen Kaninkette. Insges. schon mehr Wander- als Schitour, trotzdem kommen wir noch auf 450Hm herrliche Firnabfahrt. Am Gipfelanstieg nur noch wenig Schnee, einige kurze Kletterstellen (1- 2). >> Firnabfahrt, Gipfel & am Ostgrat (kl. Bilder unten)
14.05.15 Clara Kulich, Adrien, Stéphane Poletti Merlet Tierpark (Les Houches, Chamonix)1500 durchs Tiergehäge Die regelmässigen Wanderungen gefallen unserem Junior. Heute: spektakulärer Ausflug in einen empfehlenswerten Tierpark kurz vor Chamonix. Wanderung durchs Tiergehäge (Steinböcke, Gemse, Murmeltiere...) und das mit Mont Blanc als Hintergrund... >> Junior zeigt Begeisterung fürs Wandern (Aig. du Midi)
13.05.15 Pater Norbert Stiegler, Andreas Ranet Hohe Wand1000 PostlgratVöllerin 3+ 8SL. Schöne leichte gut gesicherte Tour, weniger abgeschmiert als Tiroler Steig, nette Kletterstellen am Grat neben dem alten Postlsteig >> Alles Gute zum 73. Geburtstag
13.05.15 Gitti + Robert Grasnek + Harry Braun Vrh Ercgov / Paclenica Kroatien SO - Spornabseilen 5 4SL.
13.05.15 Gitti Grasnek + Harry Braun Kukovi ispod Vlake / Paclenica Kroatien Nosorog 5- 6SL.
13.05.15 Robert Grasnek Veliki Vaganac / Paclenica Kroatien Slawa / Via Christaabseilen 4/ 3+ insg. ca. 200m Wandhöhe.
12.05.15 Gitti + Robert Grasnek Veliki Cuk / Paclenica Kroatien Kanjonski 4 11SL.
12.05.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Hohe Wand Festung EuropaKrumme Ries 7/7+ weil's so schön war, gleich nochmals... diesmal war die Rampe trocken, deutlich angenehmer und auch der rettende Henkel an der Schlüsselstelle ist näher gerückt... (Mairegen oder bessere Technik???)
12.05.15 Markus Gschwendt, Julia Mühlbauer Hohe Wand (NÖ) ZentenniumWagnersteig 6- 7SL. Sehr warm. Abgesehen von der Wanderung in der Mitte der Tour sehr schön.
10.05.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Seekopf, Hirschwand (Wachau)671 Rossatz - Mugler (515m) - Seekopf (671m) - Kienstockspitze (591m) - Hirschwand (640m)Hirschwand - Rossatz Stelle B Insges. ca. 700Hm. Lohnende Rundwanderung bei freundlichem Wetter über ein paar wirklich schöne Aussichtsfelsen, auf der Hirschwand ganz kurzer, leichter Klettersteig. >> Wachaublick, Hirschwandsteig, Kienstockspitze, Klause
09.05.15 Simone Scholz, Andreas Portugaller, Oliver König Hohe Wand900? SteinbockalarmLeiterlsteig 7- 7SL. Beste Bohhakenabsicherung, kein Sturzholz, kurze erdige Querungen. Sehr schöne Kletterei, heute ganz ohne lästigen Regenschauer. >> Steinbock ratlos? (1.SL)
09.05.15 Mathias K., Thomas Breyer Hohe Wand1052 ZentenniumWagnersteig (A) 6- (5+/A0) 7SL. Schöne Kletterei bei erstaunlich sonnigem Wetter, überwiegend guter Fels, stellenweise aber doch auch etwas bröselig. Gute BH- Absicherung, wir sind abschnittsweise dennoch gefordert... >> 7. & 2.SL (kl.Bild), Enzian
09.05.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand Festung EuropaKrumme Ries 7/7+ Wunderschöne Route!! In der 7.SL (Behm) in der ersten 6+ Stelle war die Rampe nass, unangenehm. Die Schlüsselstelle ist schwer, wenn man (Frau) klein ist... dafür ist der Abschluss- Quergang, der trotz gestrigem Regen trocken war, genial >> genialer Quergang in der letzten Seillänge
08.05.15 Gitti + Robert Grasnek + Harry Braun Kuk Tisa / Paclenica Kroatien Josipa Debeljaka 3-4 7SL.
08.05.15 Andreas Portugaller, Simone Scholz, Oliver König Hohe Wand900? ÖAK JubiläumssteigRömerweg bis 6 6SL. Einiges an Erde in der Route, aber kaum Behinderungen durch Sturzholz. Bohrhakenabsicherung in bestem Zustand. Die letzten beiden Seillängen leider unter windiger Schauerbegleitung.
08.05.15 Wolfgang, Thomas Breyer Burgstall (Totes Gebirge)874 Burgstallkante, Obere BurgstallwandBurgstall- Klettersteig (B) 3+, 4+ 2+ 4SL. Sonniges Nachmittagsklettern nach der Arbeit im Pürgger Klettergarten, Burgstallkante schön wie immer, Obere Burgstallwand etwas alpiner mit schwierigerer Direktvariante (5/ A0) in der 2.SL. >> Ausblick zum Grimming
07.05.15 Gitti + Robert Grasnek + Harry Braun Veliki cuk / Paclenica Kroatien Centralni kamin Donja variantaabseilen 5 4SL.
06.05.15 Gitti + Robert Grasnek Veliki Vaganac / Paclenica Kroatien Zauberland / Pumukel / Avator / Apanaciabseilen 4+-5+ insg. 6SL.
05.05.15 Markus Gschwendt, Julia Mühlbauer Hohe Wand (NÖ) Heimat ErdeKammerlingsteig, Turmsteig (abseilen) 6+ Schöne Klettertour an einem heissen Frühlingstag. Kammerlingsteig und Turmsteigkessel durch Bäume mühsam zu begehen. Von der Begehung des Kammerlingsteiges muss bis auf weiteres abgeraten werden. Das Quergangsseilgeländer am Kammerlingsteig ist bis auf einen Klebeanker in Ordnung.
03.05.15 Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Spielkogel (Schneealpe)1599 Alplgraben - Hinteralmwie Aufstieg 870Hm. geplanter Aufstieg durch den Höllgraben noch bis 30.6. als Wildruhezone gesperrt >> Am Spielkogel
03.05.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Hochschwab2277 Schiestlhaus - GipfelGschöderer Kar, Forststraße 200Hm. Am GIpfel noch Nebel, bei der Abfahrt immer mehr Sonne. Kar noch sehr schön zu fahren, wenige Unterbrechungsstellen auf der Hochfläche. Guter Firn, immerhin 900 Hm Abfahrt, leider + 700 Hm Abstieg. >> Gipfel im Nebel, Ksrbilder
03.05.15 Alexandra Waldenmair, Leander Orthofer, Sonja und Reinhard und Matthias Hansch Predigtstuhl (Rax)1902 vom Preiner Gscheid über den WaxriegelAbfahrt mit den Figln zur Ebnerhtt., Wiederaufstieg zum Predigtstuhl und Abfahrt 1100Hm. Langermann bis zum querführenden Steiglein unterhalb des Göbl- Kühn- Steiges fahrbar.
03.05.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kolmkarspitze (Goldberggruppe / Hohe Tauern)2529 von Kolm Saigurn über die Obere Durchgangalm und die Westflankewie Aufstieg bis zur Durchgangalm, Wiederaufstieg bis ca.2200m und Abfahrt durch das Nordwestkar unter dem Niedersachsenhaus 950+ 350Hm. Wunderschöne Frühjahrsskitour in weichem, bestens zu fahrendem Sulzschnee. Während auf der Forststraße zur Durchgangalm schon einige apere Stellen sind, können wir durchgehend bis Kolm Saigurn abfahren. Erstaunlich schönes Wetter. >> auf der Oberen Durchgangalm, links hinten Kolmkarspitze
03.05.15 Thomas Breyer Jauernikgupf, Matzen (Karawanken)1690 Ghf. Kroschlhof - Wolfsgupf (1218m) - Hansenruhe - Jauernikgupf (1690m) - Jauernik (1657m); Hansenruhe - Matzen (1627m);Jauernik - Hansenruhe; Matzen - Annakapelle - Eisloch - Ghf. Kroschlhof - Abstecher Großer Plas (973m) Stellen A Insges. ca. 1100Hm. Sehr schöne, blumenreiche Frühlingswanderung bei angenehmem Wanderwetter, anfangs noch trüb, aber trocken, später sonnige Auflockerungen. Am Jauernik wieder unzählige Schneerosen, über die Matzen herrliche Petergstammblüte. Zwischen Matzen und Annakapelle einige Drahtseilsicherungen. >> Jauernikalm, Matzen Südgipfel mit Petergstamm & Nordgipfel
02.05.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Schneealpe1788 Vom Schneealpenhaus zu den MichelbauerhüttenKleinbodengraben 245/ 1160Hm. Abstieg durch den Kleinbodengraben abenteuer- winterlich. >> Im Kleinbodengraben
02.05.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Hochschwab2277 Weichselboden, Edelbodenalm, Gschöderer Kar, Schiestlhauskeine 1500Hm. Wir haben das Wetterfenster am Samstag Nachnittag genutzt für den Aufstieg. Kein Niederschlag, oben Nebel. Leider eine Woche zu spät und daher Schnee erst aber der Alm. Kar schön, Forststraße nicht. Winterlager für uns allein. Pächter war schon oben. >> Im Kar, Beginn der SKI- tour, Schneerosen
02.05.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Herzog Ernst Spitze (Goldberggruppe / Hohe Tauern)2933 Kolm Saigurn - Maschingraben - Radhaus - Knappenhaus - Hoher Goldberg - Fraganter Scharte - Südwestflankewie Aufstieg 1350Hm. Tolle, einsame Frühjahrstour; durchgehend Schnee, ab der Abzweigung zum Sonnblick gibts überhaupt keine Spuren mehr; Abfahrt ohne Unterbrechung bis Kolm Saigurn - weicher, gut zu fahrender Sulzschnee wechselt mit pappigem Neuschnee; >> Im flachen Boden südlich vom Radhaus, Blick zum Alteck
02.05.15 Thomas Breyer Monte Canin/ Kanin (Julische Alpen)2587 von der Sella Nevea entlang der Pisten zum Rif. Gilberti, weiter über Sella Ursic und die Via Juliawie Aufstieg (mit ca. 100Hm Gegenanstieg auf die Sella Ursic) ca. 50°, B/C Insges. ca. 1550Hm. Traumtour auf einen mächtigen Felsgipfel, ab Schidepot äußerst anspruchsvoll, Pickel & Steigeisen zwingend notwendig, im Mittelteil Versicherungen, die teilw. ausgegraben werden müssen, sonst steile Schneerinnen. Unterhalb der Sella Ursic sumpfig, sonst herrliche Abfahrt, nur 15 min. Schitragen. >> Rückblick aus dem Kar, Gipfel & Via Julia
01.05.15 Markus Gschwendt Hohe Tauern, Schwarzenberghütte2267 von Ferleitenwie Aufstieg 1000Hm. Innerhalb von 3 Tagen ist die Skitauglichkeit von ca. 1600m auf 1900m angestiegen und die Durchfeuchtung des Schnees hat die kritische Grenze erreicht. Lawinen sind großteils abgegangen. Transport des neuen (24kg) 48V/ 230V- Inverters von den "Gritschstufen" zur Hütte.
01.05.15 Ingrid und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Ameisbühel (Schneealpe)1828 Grenzriegelüber Schauerwand zum Schneealpenhaus 1350/ 490Hm. Sehr schöner, einsamer und unbezeichneter Anstieg von Norden. Immer wieder Schneewehen, aber gut zu gehen. Nächtigung am Schneealpenhaus. >> Am Grenzriegel kurz unter dem Ameisbühel
01.05.15 Peter und Thomas Breyer Altberg (Karawanken)1552 von Rechberg über Kuchl und Ostkammüber Westkamm und Grafensteiner Alm, Rochusberg und Ruine Altrechberg Insges. ca. 1100Hm. Sehr schöne Frühlingswanderung auf einen stillen Vorberg des Hochobirs, dunkle Wolken wechseln stimmungsvoll mit sonnigen Auflockerungen. Im Gipfelbereich zauberhafter Bergfrühling mit herrlichen Blumenteppichen! Anschließend noch den schönen Wildensteiner Wasserfall besucht. >> Blumenzauber am Gipfel, Ausblick vom Ostkamm
29.04.15 Brabara Melner u, Gottfried Fellner, Josef Resch Gr. Bösenstein2448 normalnormal herrlicher Firn
29.04.15 Thomas Breyer Alteck, Herzog Ernst Spitze (Goldberggruppe/ Hohe Tauern)2942 von Kolm Saigurn (Lenzanger) über das Radhaus Ri. Niedere Scharte- NO Flanke- Alteck (2942m); Fraganter Scharte- SW Flanke- Herzog Ernst Spitze (2933m)Alteck- Niedere Sch.- Gegenanstieg Goldbergtauernkopf (2776m)- Fraganter Sch.; Herzog Ernst- Fraganter Sch.- Knappenhaus- Radhaus- Kolm Saigurn Insges. ca. 1700Hm. Prachtvolle Frühjahrsschiberge bei Traumwetter & sehr guten Schneeverhältnissen, wo windverblasen, griffiger Harsch, sonst dünne Neuschneeauflage, erst ganz unten weicht es etwas auf. Gipfelhänge steil, am Alteck zuletzt kurzer, ausgesetzter Grat, am Herzog Ernst Abfahrt vom Gipfel möglich. >> Alteck (li)& Windischkopf, Gipfelgrat, Gipfel Herzog Ernst
26.04.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Stefan G. Veitsch1981 Rodelwie Aufstieg 1020Hm. Ski nur 10 min zu tragen + Wetter wie bestellt: Aufsteig mit Wolken, Gipfel und Abfahrt in der Sonne, Autowaschanlage bei der Heimfahrt. Sehr wenige Unterbrechungsstellen (auch oben). Unten links haltend sehr lang gut zu fahren. Auch unser Anfänger war zufrieden (und müde) >> Gipfel mit Sonne und dunkler Front, Karbilder
26.04.15 Robert Vondracek + 7 TeilnehmerInnen Alpel (Eisenwurzen)1405 von Opponitz über die Annahütte und den Schneekogeldirekt über die Annahütte nach Opponitz 1095Hm. Wanderrundtour auf der anderen Talseite. Ab 1300 m immer wieder (gar nicht wenig) Schnee. >> Auf dem Schneekogel, 1373 m
26.04.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Festkogelscharte (Gesäuse)2165 vom Gasthof Kölblwirt in Johnsbach über den Unteren Koderboden und das Schneelochwie Aufstieg 1300Hm. Die Skitourensaison geht wirklich zu Ende. Bis ca.1400m die Ski hinaufgetragen; dann tiefer, weicher Sulzschnee. Weil schon am späten Vormittag die obere Schneeschicht abzurutschen beginnt, lassen wir den Gipfel aus und fahren von der Scharte wieder ab - wir kommen mit Ski bis 1250m hinunter. >> Abfahrt unter dem Schneekarturm
26.04.15 Lydia, Thomas Breyer Zadnja Mojstrovka (Julische Alpen)2354 vom Vrsicpasswie Aufstieg 740Hm. Schöne Halbtagstour, im Kammbereich nach einem sonnigen Morgen jedoch leider bald schon nebelig. Unter der Scharte noch ein schöner Firnhang, sonst stark durchnässter Schnee und rasche Ausaperung. Materialmäßig werden wir am Fuß der Velika Mojstrovka leider nicht fündig... >> Im Südkar, Aufstieg zur Scharte & "Abfahrt" zum Pass
25.04.15 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand HochfallpfeilerWagnersteig 7- Perfekte Absicherung, schöne Tour >> Blick auf den Schneeberg bei Traumwetter
25.04.15 Markus Gschwendt Rax, Grieskogel vom Preiner Gschaidwie Aufstieg Wieder mal Habsburghausbesuch mit kleinen Instandhaltungsarbeiten
25.04.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Wetterkogel (Eisenwurzen)1115 von Opponitz über die Amstettner Hütte und den Hirschkogelüber Seeberg nach Opponitz 970Hm. Wanderung in einer mir bis dahin nur vom Radfahren bekannten Gegend >> Blick über Hochseeberg zum Wetterkogel
25.04.15 Lydia, Thomas Breyer Visoka Vrbanova spica (Julische Alpen)2408 über das Kottalwie Aufstieg 1450Hm. Großer, einsamer Frühjahrsanstieg zwischen Krma- und Vratatal. Gut 400Hm Schitragen auf dem teils recht rauhen Sommerweg (Stellen A/ B), dann herrliches Kargelände, landschaftlich großartig! Traumwetter & gute Firnverhältnisse, im oberen Teil ca. 5cm schmierige Neuschneeauflage. >> Aufstieg & Abfahrt im Kottal, Gipfelblick zum Triglav
24.04.15 Matthias Hansch Hohe Wand (Gutensteiner A.) Kanzel- , Turm- und StraßenbahnersteigWagnersteig, Kumme Ries und Leitergrabenweg bis 2 Im Kanzel- und Turmsteig viel brüchiges und loses Gestein. Also nicht geeignet, wenn auf der Hohen Wand viel los ist.
24.04.15 Birgit Walk, Peter, Wolfi, Martin, Tini Richtung Wilder Freiger (Stubaier Alpen)3000 aus dem Stubaital via Nürnberger Hüttewie Aufstieg 1600Hm. Tour auf knapp 3000m abgebrochen, wegen rapider Wetterverschlechterung; perfekter Firn bei der Abfahrt
24.04.15 Birgit Walk Innere Sommerwand (Stubaier Alpen)3122 von Seduck, über Franz Senn Hüttewie Aufstieg 1650Hm. ausgezeichnete Bedingungen oberhalb der Franz Senn Hütte entschädigen für den langen Hatscher
24.04.15 Simone Scholz, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 Richterweg mit Direkteinstieg - StadelwandgratJagdsteig Stadelwandgraben bis 5 ca. 10SL. Richterweg und Stadelwandgrat gehören an diesem Prachttag uns ganz allein. Absicherung sehr gut (Bohr+ Normalhaken), Einzelstellen entsprechend der Beliebtheit gut poliert. Richterweg komplett gesichert, Stadlenwandgrat seilfrei. Märchenwiese befreit sich gerade vom Schnee. >> Richterweg, Stadelwandgrat, Gruß vom Frühling
22.04.15 Clara Kulich, Laurent, Bernard Le Salève (FR) Petit Prince, Mooreabseilen 5c-6b 2SL. x2 Aller Anfang ist schwer. Alles im Nachstieg und da musste ich mich schon anstrengen. Salève- Fels verzeiht nichts... Warm und schöne Abendstimmung
21.04.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Draschgrat m. AeroplanausstiegRömerweg 3-4
19.04.15 Andreas Portugaller, Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand900? OsterhasiLeiterlsteig 7- 6SL. Oliver genießt seine Schultertherapie unter Anleitung zweier Easter Bunnies :- ) Bohrhakenabsicherung in perfektem Zustand. Kein Sturzholz im Bereich Totenköpfl, sehr wohl aber beim Almfrieden und im Leiterlgraben. >> Bugs Bunny hoppelt aus der letzten Seillänge.
19.04.15 Thomas Breyer Sonntagkarzinken (Schladminger Tauern)2243 aus dem Untertal (Brücke vor dem Wh. Zur Weißen Wand) über Seekaralm und Seekarseewie Aufstieg 1200Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei Traumwetter und perfekten Schneeverhältnissen, nach kalter Nacht sonnseitig Firn, schattseitig dünne Pulverauflage auf gut gefrorenem Harschdeckel - die Abfahrt über das Seekar lässt keine Wünsche offen! Unten 30min. Schitragen, Schneegrenze bei ca. 1270m. >> Abfahrtstraum im Seekar, Gipfel mit Wasserfallspitze
18.04.15 Veronika Slavik, Helfried Jedlaucnik, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Piz Alv (Livigno- Alpen / Schweiz)2975 Bernina Diavolezza - Val da Fain - Nordflanke - Nordostkammwie Aufstieg 1000Hm. Den Piz Pischa müssen wir auf dem schon schneearmen Südhang aufgeben; nordseitig ist noch eine geschlossene Schneedecke. Die angesagte Kälte gibt’s aber nicht, sattdessen teilweise mühsamen Sumpfschnee. Trotzdem eine schöne Tour zum Abschluss unserer Skitourenwoche rund um den Berninapass >> Der Unterschied zwischen Nord- und Südhängen im selben Tal
18.04.15 Thomas Breyer Tattermann, Gasseneck (Wölzer Tauern)2111 vom Gehöft Spießschwaiger (Großsölktal) über Obere Plöschmitzalm und NW- Kar auf den Tattermann (2089m) und anschließend auf das Gasseneck (2111m)wie Aufstieg 1100Hm. Schöne, einsame Tour bei mäßigen Verhältnissen, unten ca. 1 Std. Schitragen, geschlossene Schneedecke erst ab ca. 1500m, Schneequalität großteils miserabel. Trotzdem schöner Bergtag bei brauchbarem Wetter, im Gipfelbereich zwischen Schneeschauern sogar kurze, sonnige Auflockerungen... >> NW- Kar, Alm, Ausblick zum Gumpeneck, Gipfel mit Tattermann
16.04.15 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Helmut Bremm, Karin Gruber, Gerhard Eber, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Fortezza (Berninagruppe / Schweiz)3372 Diavolezza- Seilbahn- Bergstation - Persgletscher - GemsfreiheitNordflanke über die Isla Persa, dann Morteratschgletscher bis Morteratsch 700Hm. Aufstieg + 1750 Hm Abfahrt; Nachdem wir die Möglichkeit, vom Grat zum Morteratschgletscher zu queren, zu spät erkennen, begnügen wir uns mit dem ersten Felsaufschwung vom Fortezzagrat; Leichte Schleier- Bewölkung verhindert das Auffirnen und gestaltet die Abfahrt "interessant"; >> Fortezzagrat mit Bellavista - Abfahrt nach Morteratsch
16.04.15 Alexandra Waldenmair, Birgit Walk, Stephan Grünfelder, Matthias Hansch Piz Pischa/ Piz Albris Wintergipfel (Berninapass/ CH)3138 durchs Val da Fain, westl. des Val Pischa den N- Hang hoch und über O- Flanke zum Piz Pischa - hinunter zu F. Tschüffer und Lej da la Pischaweitere Abfahrt etwas südl. des Val Pischa ins Val da Fain, wobei Alex und Matthias noch den Piz Albris Wintergipfel (3125m) von N bestiegen 1150 (+ 350)Hm. Sehr ruhige Rundtour, tolle Skihänge. Am Piz Pischa gibt es einen Felsgrat der noch etwa 2m höher führt aber sehr brüchig ist. Hat uns nicht gereizt. Um auf den eigentlichen Gipfel des Piz Albris zu kommen müsste man noch eine steile und zeitaufwendige Gratkraxlerei einpalnen. >> Piz Bernina mit Bianco Grat vom Piz Albris gesehen
15.04.15 Alexander Juen, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Breiter Grieskogel (Stubaier Alpen)3287 über Winnebachkar am Grieskogelferner vorbeidurch Grastal bis Niederthai 945Hm. Aufstieg Über Winnebachkar, zum blanken Grieskogelferner. Am Gipfel herrliche Fernsicht bis in die Bernina. Abfahrt durch das Grastal, anfangs Gletscher dann steile steinige Rinnen bis Talboden, gelegentlich Faulschnee, fast ohne Skitragen bis Niederthai 1550 m (945 hm Aufstieg, 1700 Abfahrt) >> Abfahrt zum Talboden
15.04.15 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Robert Klaps, Gerhard Eber, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Monte Vago (Livigno- Alpen / Schweiz - Italien)3059 direkt vom Ospizio Bernina - Forcola Minor - Forcola di Livigno - Westflanke - Nordwestgratbis Forcola di Livigno wie Aufstieg, dann durchs oberste Val Lagune bis zur Pass- Straßen- Abzweigung 1080Hm. Aufstieg + 1330 Hm Abfahrt; perfekte, einsame Frühjahrs- Skitour - beim Aufstieg gefroren, bei der Abfahrt toll aufgefirnt; Skidepot in ca.2960m Höhe, dann schmaler Schneegrat zum Gipfel (nur Klaus). Unterer Teil der Abfahrt auf der zugeschneiten Passstraße. >>  Gipfelgrat und Panorama- Firnabfahrt
15.04.15 Alexandra Waldenmair, Birgit Walk, Matthias Hansch Piz Misaun (Berninapass/ CH)3250 von Morteratsch über die Chünetta nach N, dann die Pasculs da Boval entlang nach SW und über NO- Gratzur Chamanna Boval und über die Gletscherzunge des Vadret da Morteratsch 1350Hm. Beim Aufstieg unten im weglosen Steilwald kaum noch Schnee und etwas mühsam zu Fuß. Gipfelaufschwung ohne Ski aber auch ohne bes. Schwierigkeiten.Tour mit besonders faszinierenderen Ausblicken. >> Piz Misaun
15.04.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Dir. TeufelsgratLeiterlgraben 3-4 Ausstiegswand besser in Rechtsbogen in Nebenrinne umgehen
14.04.15 Alexander Juen, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Winnebacher Weisskogel und Bachfallenkopf (Stubaier Alpen)3182 vom Westfalenhaus über Winnebachjoch zum Gipfelzur Winnebachseehütte 1630Hm. beim Hüttenwechsel den Winnebacher Weisskogel (oben mit Pickel) erklommen. toller Ausblick vom Gipfel. Abfahrt Winnebachseehütte. Nach kurzer Rast Aufstieg zum Bachfallenkopf 3178, bis Skidepot ca 3040, herrliche Pulver und Firnabfahrt >> Am Winnebacher Weisskogel mit herrlicher Fernsicht
14.04.15 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Helmut Bremm, Gerhard Eber, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Piz Palü Ostschulter (Berninagruppe / Schweiz)3750 Diavolezza- Seilbahn- Bergstation - PersgletscherPersgletscher - Morteratschgletscher - Morteratsch 1000Hm. Aufstieg + 2100 Hm Abfahrt; Steiler Gletscheraufstieg teilweise durch wilde Serac- Zonen; Der Sturmwind verhindert die Gipfelbesteigung; dann aber tolle Abfahrt, oben pulvrig, unten Firn; ohne Abschnallen bis zur Bahnstation. >> zwischen den Seracs - Gletscherabfahrt - Sturmstimmung
14.04.15 Alexandra Waldenmair, Stephan Grünfelder, Matthias Hansch Piz Ursera (Berninapass/ CH)3032 vom Ospizio Bernina über die Plan da li Cüni zur Forcola di Livigno ins Val dell'Orsera und direkt über W- Flanke zum Gipfelgratwie Aufstieg 1400Hm. Sehr schöne und einsame Gegend. Gipfelgrat etwas ausgesetzt, Westflanke anhaltend steil. >> Am Gipfelgrat des Piz Usera
14.04.15 Robert Vondracek, Bärbel Huber, Regina Weißinger + 5 TeilnehmerInnen Hohe Wand GebirgsvereinssteigWagnersteig C/D 615Hm. Erste Klettersteigtour in diesem Jahr. Wie immer sehr schön. Bestes Wetter. Schöne Tour mit schmackhafter Einkehr auf der Eicherthütte. >> Bärbel im Steilstück nach der Seilleiter
13.04.15 Alexander Juen, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Schöntalspitze (Stubaier Alpen)3002 von Pforzheimer Hütte über Zischgen ScharteAbfahrt Richtung Westfalen Haus Von der Scharte mit Steigeisen und Pickel in leichter Kletterei auf den Gipfel Tolle Fernsicht am Gipfel, Abfahrt zu Beginn lawinenknollig, danach Firn >> Herrlicher Ausblick vom Gipfel
13.04.15 Alexandra Waldenmair, Birgit Walk, Markus Gschwendt, Veronika Slavik, Helfried Jedlaucnik, Eveline Hatzenbichler, Matthias Hansch Piz Palü (Berninagruppe/ CH)3900 Diavolezza Bergstation, PersgletscherPers- und Morteratschgletscher bzw. Piste von der Diavolezza Bergstation 1100 (+ 200)Hm. Markus und Helfried gingen am schmalen Grat auf den Hauptgipfel, der Rest begnügte sich mit dem 8m tiefer liegenden Ostgipfel. Alex und Matthias gingen beim Rückweg wieder zur Diavolezza Bergstation hinauf und fuhren die Piste ab. Die Gletscherzunge bis Morteratsch war aber noch gut fahrbar. >> Der Ostgipfel und der schmale Grat zum Hauptgipfel
13.04.15 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Robert Klaps, Gerhard Eber, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Piz Minor (Livigno- Alpen / Schweiz)3049 Bernina Diavolezza - Val da Fain - NordflankeSüdwestflanke - Val Minor - Bernina Lagalb 1000Hm. Der anfängliche "Kolonnenverkehr" im Val da Fain löst sich aufgrund der unzähligen Tourenmöglichkeiten bald auf; Zu Mittag perfekte Firn- Abfahrt auf den Südwesthängen. >> Noch viel unverspurtes Gelände vorhanden
12.04.15 Alexander Juen, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Schartlkopf / Samerschlag (Stubaier Alpen)2829 durch Zwieselbachtal über die Breite Schartezur Pforzheimer Hütte 800Hm. Netter Gipfel am Übergang zwischen der Schweinfurter und der Pforzheimer Hütte, durch die Sonne genussneutrale Abfahrt >> über den Schneegrat auf den Gipfel
12.04.15 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Birgit Walk, Gerhard Eber, Helmut Bremm, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Sassal Mason (Berninagruppe / Schweiz)2988 Berninapass - Lago Bianco - Nordflanke; 2.Aufstieg zur Forcella dal Caral.Sassal- Mason- Nordflanke; 2.Abfahrt über Li Manddri zum Lagh da Palü (Alp Grüm) 1250Hm. Aufstieg + 1400 Hm Abfahrt. Tolle Frühjahrstour, Aufstieg mit Harscheisen auf gefrorenem Schnee, Abfahrt in herrlichem Firn; einziger Wermutstropfen war, dass der Schnee am Südhang in ca.2050m Höhe aus war. Dann heißer, anstrengender Gegenanstieg zur Bahnstation >> Gipfelhang - Südabfahrt - unten war kein Schnee mehr...
12.04.15 Alexandra Waldenmair, Karin Gruber, Stephan Grünfelder, Matthias Hansch Piz Minor/ Piz Alv (Berninapass/ CH)3049 Talstation der Lagalbbahn ins Val da Fain und von N auf den Piz MinorSüdabfahrt ins Val Minor/ Alex und Matthias wechselten auf halber Höhe ins Plaun Verd und rauf zum Piz Alv - direkte N- Abfahrt vom See ins Val da Fain 1000/ 1400Hm. südseitig besten Firn erwischt
12.04.15 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand946 GrafenbergsteigSpringlessteig 3 10SL. >> Scheißquergang
12.04.15 Thomas Breyer Goldbergspitze (Goldberggruppe/ Hohe Tauern)3073 aus dem Großzirknitztal über die Paziselpalfenwie Aufstieg 1420Hm. Landschaftlich & schifahrerisch gleichermaßen herrliche Tour, nach der unangenehm aufgeweichten Steilstufe über dem Talboden folgt allerschönstes Schigelände mit perfekten Schneeverhältnissen, vom Gipfel Traumblick zum nahen Sonnblick. Zufahrt dzt. mit Schneeketten bis ca. 1650m möglich. >> Goldbergspitze, Paziselpalfen, Gipfelhang, Sonnblick v.Gipfel
11.04.15 Peter Mayer, Philipp Graf Eiger3970 Nordwand - HeckmairWestflanke ED V+ 55° WI 3 1800m Wandhöhe. Großes Abenteuer! Nebel, Schnee, Sonnenschein und ein begleitendes Live- Konzert auf der Kleinen Scheidegg komplettieren ein unvergessliches Gesamterlebnis. Biwak in der Rampe im Spanier Biwak. Insgesamt gute Verhältnisse ohne Steinschlag. >> Schwieriger Riß, Götterquergang, Quarzriß, Peters Eisideal
11.04.15 Jana Skar, Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand900? Kletterbrüderpfad, Sollenauer Steig + Direkter TeufelsgratAbseilen, Abstieg Leiterlsteig 4+, 5+ 2+ 2SL. Warmstart in die heurige Kraxelsaison :- ) Größtes Problem zur Zeit: die kreuz und quer liegenden Bäume des Eisbruch- Massakers. Erdig, instabil, Holz teilweise unter Spannung. Auch der Graben überm Leiterlsteig ist gut mit Sturzholz gefüllt. >> Ein Sollenauer unterwegs?
11.04.15 Thomas Breyer Südlicher- und Nördlicher Griedenkarkopf (Schobergruppe/ Hohe Tauern)3031 vom Lucknerhaus über Peischlachtörl und NW- Kar auf den Südl.- (3031m), anschließend aus dem obersten Karboden auf den Nördl. Griedenkarkopf (3020m)wie Aufstiege 1120+ 150Hm. Landschaftlich herrliche Tour auf 2 sehr schöne, einfache Schi- 3000er in Nachbarschaft des beliebten Bösen Weibls. Vormittags Traumwetter, auch abfahrtsmäßig erstaunlich schön, von Pulver über (großteils tragenden) Harsch und firnähnliche Abschnitte bis Sulz alles dabei... >> Glocknerblick, Nördl.- vom Südl. Griedenkarkopf &umgekehrt
11.04.15 Robert Vondracek Schöpfl (Wienerwald)893 Rundtour von Schöpflgitter 935Hm. Schöpflgitter- Lammerauberg- Eigerin- Großer Hollerberg- Hirschenstein- Mitterschöpfl- Schöpfl- Vorderschöpfl- Schöpfgitter. Der Frühling ist da. >> Alpinhistorische Eintragung am Hirschenstein
11.04.15 Barbara Lantschner, Ulli Just Hohe Wand Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 6+ 6SL, Traumtour!! Geballte Frauenpower zum Saisonauftakt...
10.04.15 Alexander Juen, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wasserfalle (Stubaier Alpen)3003 von der Schweinfurter Hüttewie Aufstieg 1122Hm. Aufstieg auf Hütte am Vorabend (474 hm) von Niederthai, steiler Gipfelhang tlw. ohne Ski >> Roland kurz vor dem Gipfel
10.04.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Gardaseeberge - Placche Zebrate400? Via RitaWanderweg 5a 13SL. Nachdem wir vom EInstieg (war eine Variante) der Similaun abgeschreckt wurden (das soll 4b sein?), haben wir in diesen erstaunlich wenig abgeschmierten Klassiker gewechselt und waren von Kamin und Verschneidung überrascht. Manche Stände waren 20m auseinander, andere wieder 60m. >> Impressionen aus der 'Platte'
10.04.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand PostlgratVöllerin 3 ca. 7SL.
09.04.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Gardaseeberge - Parete San Paolo250? Due piccoli PilastriWanderweg 5c 4SL. Sehr viel Betrieb in der Wand - daher diese neue Tour auf Empfehlung hin gegangen rechts der Einsiedelei. Unten komisch, dann fantastischer Fels, oben steil und gut gesichert. Guter Ausblick auf den Stau in den Nachbarrouten. >> Unterer und oberer Teil, Einsiedelei
09.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Piccolo Dain, (Sarche, Trentino, IT) Orizoznti DolimiticiWeg 5b 11SLSL. Überbohrt und daher überspeckig
08.04.15 Hannes Hoffmann, Bernhard Gardaseeberge - Costa del Angione400? La Scalette del'IndriaWanderweg 6a 11SL. Nach zwei gemütlichen Startseillängen war die überhängende Piazschuppe der Einstieg in den oberen Teil. Eine Stelle oben war (kurz) noch schwerer, da abgeschmiert, sonst gut zu klettern, oben ein Sinterfinale vom Feinsten. >> Sclussverschneidung und Piaz
08.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Pian dela Paia, (Pietramurata, Trentino, IT) Cesare LevisWeg 6, A0 8SLSL. Klassische Route in super Verschneidungen. Gut absicherbar
07.04.15 Hannes Hoffmann, Bernhard Gardaseeberge - Lastoni di Dro300? La prima Lezione per i PiediWanderweg 3 8SL. Sehr schöner Abendspaziergang in 2 Stunden vom Quartier in Dro aus. Am laufenden Seil haben wir diese Platte genossen. Der Wanderweg bergab war fast genau so steil und wäre ohne Bäume 'unkletterbar' gewesen. >> Jede Menge BIlder aus der Platte
07.04.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Gardaseeberge - Cima ale Coste Sud400? La Belezza dela VenereWanderweg 5a 10SL. Beliebte Route von Meister Grill, die nach oben hin immer besser wird, spektakuläres Finale zwischen den Dächern. Nach dem Einklettern am Vortag netter Beginn der Freiklettersaison- >> Schlusswand und Einstiegsmeter
07.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Parete Zebrata, (Dro, Trentino, IT) Spineloabseilen 5c, 6a 7SLSL. Schöne Tour, trotz Vegetationszone. Schlüsselstelle in der letzten SL.
06.04.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hoher Zinken (Wölzer Tauern)2222 von Talstation der Lachtallifte über Rücken zw. Gr. und Kl. Lachtal zur Grillerlucke, Abfahrt und Wiederaufstieg östl. Kl. Lachtal auf H. Zinken wie Aufstieg 1100Hm. Ausweichziel bei Sturm, Triebschnee und ztw. starker Schneefall. Da der Zinkenlift geschlossen war, fast alleine in der Landschaft.
06.04.15 Lydia, Thomas Breyer Sella Nabois/ Naboisscharte (Julische Alpen)1970 aus der Saisera über Rif. Pellarini und Ostkarwie Aufstieg 1100Hm. Landschaftlich großartiges Tourengebiet, Schneequalität heute eher bescheiden, da der Wind über Nacht ordentlich umgelagert hat - statt der steileren Nordrinne zur Carnizzascharte wählen wir deshalb auch das weite Kar zur Naboisscharte. Im Tal bereits aper, dzt. ca. 25min. Schitragen. >> Blick vom Rif.Pellarini zur Scharte &retour, Montaschblick
05.04.15 Heli u. Gert Petraschek Krugkoppe, Triebener Tauern2042 von der Bergerhube durchs Paradieswie Anstieg 850Hm. wegen starkem Wind nur bis in die Pumucklscharte >> es reisst kurz auf
05.04.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Greim (Wölzer Tauern)2474 ab Kraftwerk am Feistritzbach über Zirbeneck und Sandkogelwie Aufstieg 1400Hm. Schöne Skihänge aber bescheidene Schneequalität. Unter 1500 Schneeauflage schon sehr dünn. Am Zirbeneck stehen die Zirben sehr dicht.
05.04.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kragelschinken + Plöschkogel (Eisenerzer Alpen)1845 Eisenerzer Ramsau (1010m) - Lasitzengraben - Teicheneggalm - Teichenegg - KragelschinkenBlauer Herrgott - Plöschkogel (1668m) - Nordostkamm - Lasitzengraben 950Hm. einfach perfekte Pulverschneetour - Hochwinter- Bedingungen! ein Traumtag... >> Kragelschinken- Gipfelkamm
05.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Piccolo Dain, (Sarche, Trentino, IT) MoonbearsWeg 6 7- 8SL. war ohne Topo gut zu finden. Einfach den BH folgen. Die leichteren SL sind besser abgesichert als die schwereren.
05.04.15 Lydia, Thomas Breyer Krizkar (Julische Alpen)1950 von Kehre 3 der Vrsicstraße über Krnica und Krizkar bis zum Karabschluss am Fuß der Kriska stena (ca. 1950m)wie Aufstieg 1000Hm. Landschaftlich großartige Tour über ein urweltliches Kar, das - obwohl weder ein Gipfel noch eine Scharte erreicht werden - zu Recht ein beliebter Klassiker ist. Herrliche, unverspurte Abfahrt in 10cm frischem Pulver! Anschließend noch den schönen Unteren Martuljek- Wasserfall besucht. >> Aufstieg & Abfahrt im Krizkar
04.04.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Weißer Knoten (Karnische Alpen)2202 Schustertal- Osthang- Südgratwie Aufstieg 3 875Hm. >> Der Gipfelaufbau des Weißen Knotens
04.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Monte Colt - San Paolo, (Arco, Trentino, IT) Porci con le AliKlettersteig 6b 6SL. Nette Abendtour nach dem Shoppen und Kaffeetrinken. &b ist nur der Einstieg, dann max. 6a (eher leichter)
04.04.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Haselspitz + Hohe Student (Mürzsteger Alpen)1539 vom Gehöft Hönbichler bei Halltal über den Nordrückenwie Aufstieg 800Hm. sehr einsam; viel Neuschnee (Pappschnee) erfordert anstrengendes Spuren; oben sogar pulvrig; Übergang zur Hohen Student "wildromantisch"; kaum freie Hänge für Abfahrten. >> tiefwinterlich in den Mürzsteger Alpen
04.04.15 Thomas Breyer Östliche Edelweißspitze (Karawanken)1995 aus dem Bärental über den Bielschitzasattelwie Aufstieg 950Hm. Sehr schöner, selten besuchter Wintergipfel gegenüber der beliebten Bielschitza. Zufahrt dzt. bis zur Senke auf halbem Weg zum Sommerparkplatz, im Kar viel Lawinengeröll, ab Schidepot unbedingt Steigeisen nötig, letztes Gratstück ausgesetzt (Stellen 1). Schnee ziemlich hart, Wetter eher trüb. >> Hochstuhlkar, Schidepot, Grat & Gipfel
03.04.15 Ingrid und Robert Vondracek + 11 TeilnehmerInnen Reiterkarspitze (Karnischer Hauptkamm)2422 Winklertal- Ostflanke- NordgratSüdkamm- NO- Flanke 3 1315Hm. Kaiserwetter am Tag unseres höchsten Gipfels. Traumhafte Alpintour in grandioser Landschaft. Aussichtsreicher Nordkamm zum Gipfel. Herrliches Gipfelpanorama, 360°. Schöne lange Abfahrt. Das Highlight der Woche. >> Am Gipfel der Reiterkarspitze, 2422 m
03.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Rupe Secca, (Arco, Trentino, IT) Cinque StagioniKlettersteig 5c (?, A0) 5SL. Der Überhang scheint nicht 5c zu sein... Anschliessend über die Kante weiter Richtung Klettersteig.
03.04.15 Lydia, Thomas Breyer Gratschulter oberhalb des Kotovo sedlo/ Kotsattels (Julische Alpen)2225 über das Planicatalwie Aufstieg 1280Hm. Herrliche Tour in mächtiger Felslandschaft, die keine Wünsche offen lässt. Im Tal nur kurzes Schitragen, Blankeisband der Loipe großteils noch befahrbar, im Kar etliches Lawinengeröll, oben bis zu 15cm Triebschnee auf Harschdeckel, letztlich aber fast durchwegs erstaunlich tolle Abfahrt! >> Aufstieg & Abfahrt vor großer Kulisse
02.04.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Spitzköfele (Karnische Alpen)2314 durch das Rollertal und über die Ostflankewie Aufstieg 3 1150Hm. 2 cm Pulver auf harter Unterlage, hervorragend zu fahren, unten sehr gut zu fahrende Forststraße. Steile Tour. Ostflanke 35- 40°. >> Aufstieg im oberen Teil der Ostflanke
02.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Parete Zebrata, (Dro, Trentino, IT) Isola di Nagualabseilen 6, A0 8SL. Viele Normalhaken. Friends&Nuts gut brauchbar. Spannend...
01.04.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Schwalbenkofel (Karnische Alpen)2159 von Raut über das Schwenderecküber die Rauter Alm und Forststraße 2 945Hm. >> Am Gipfelrücken
01.04.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Piccolo Dain, (Sarche, Trentino, IT) AmazzoneWeg 5c 11SL. Übergut abgesicherte schöne Tour
31.03.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Golzentipp (Gailtaler Alpen)2317 von Kartitschnach Obertilliach 1 1180Hm. Klassische Überschreitung von Kartitsch über den Dorfberg, 2115 m, das Pfannegg, 2248 m und den Golzentipp, 2317 m nach Obertilliach. Landschaftlich herausragende Tour bei Kaiserwetter. >> Auf dem langen Weg zum Golzentipp
30.03.15 Ingrid und Robert Vondracek + 10 TeilnehmerInnen Hoher Bösring (Karnische Alpen)2324 vom Biathlonzentrum Obertilliach über den Sommerweg von NordenNordkamm und Forststraße 2 1000Hm. Erste Tour der ÖGV- Skitourenwoche im Lesachtal. Keine Schneemassen wie im Vorjahr, aber ausreichend für schöne Touren. Meist tiefer und patziger Schnee. Zu Beginn einiges an Sonne. >> Der Gipfelaufbau des Hohen Bösring
29.03.15 Irene, Bernhard, Kurt, Thomas Breyer Lipanjski vrh, Debela pec, Brdo (Julische Alpen)2014 über die Blejska koca zuerst auf den Lipanjski vrh (1974m), anschließend auf den Debela pec (2014m)vom Lipanjski vrh wie Aufstieg, vom Debela pec Gipfelhang wie Aufstieg, Gegenanstieg zum Brdo (2008m), von dort zur Blejska koca Insges. ca. 1100Hm. Ein weiterer herrlicher Bergtag in diesem wunderschönen, variantenreichen Tourengebiet. Lipanjski vrh oben steil, hier und am Brdo jedoch gute Firnverhältnisse, sonst zum Teil schon recht sulzig, bei der Abfahrt zum Parkplatz wird der Schnee allmählich knapp... >> Brdo vom Aufstieg zum Lipanjski vrh (kl.B.), Triglavblick
28.03.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, S.P. Roßkogel, Schneealpe1524 vom Beginn der kalten Mürz über Forststraße und Schlägewie Aufstieg 650Hm. Wegen des Sturms niedriges Ausweichziel MIT Schnee gesucht und gefunden. Unten im Wald und am ersten Schlag sehr gut fahrbar, den oberen Schlag auf der Forstraße vermieden (Edelharsch). Beim Aufstieg kurz Plateausohlen an den Ski. Oben hart, aber gut fahrbar, nur am Gipfel Wind. >> Ausblick auf Göller, beim Aufstieg, Gipfel, Abfahrt,
28.03.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Sperrkogel (Veitschalpe)1716 vom Gehöft Pöltl westlich von Mürzsteg durch den Lahngrabenwie Aufstieg 900Hm. landschaftlich tolle, einsame Tour bei herausfordernden Schneeverhältnissen - Harsch wechselt in kurzen Abständen mit windverblasenem Pappschnee. Nur der Gipfelhang war toll zu fahren. >> am Gipfelhang
28.03.15 Lydia, Thomas Breyer Debeli vrh, Mrezce (Julische Alpen)1965 von der Planina Javornik über das Südkar zwischen beiden Gipfeln zuerst auf den Debeli vrh (1962m) und anschließend auf die Mrezce (1965m)über die Blejska koca zur Planina Javornik, anschließend noch Abstecher in die Pokljuka soteska Insges. ca. 800Hm. Sehr schöne Rundtour in toller alpiner Landschaft auf 2 herrliche Aussichtsberge zwischen Pokljuka und dem tief eingeschnittenen Krmatal. Traumwetter, schneemäßig von Idealfirn über Edelbruchharsch bis Sulz alles dabei. Anschließend noch die wunderschöne Pokljuka soteska (Schlucht) besucht. >> Rückblick vom Aufstieg zur Mrezce & Gegenfoto (kl.B.)
22.03.15 Thomas Breyer Sperrkogel (Veitsch/ Mürzsteger Alpen)1716 vom Pöltl über den Lahngrabenwie Aufstieg, mit Abstecher auf den Schwarzkogel (ca. 1570m, 120Hm) 900+ 120Hm. Sehr schöne Tour in landschaftlich herrlichem Ambiente, zu Beginn noch leichter Regen, ab 1200m dünne, etwas patzige Neuschneeauflage (ca. 5cm), die bei der Abfahrt viel Freude bereitet. Immer noch sehr gute Schneelage bis ins Tal. >> Im Lahngraben, Blick zur Ebenhütte, Gipfelhänge
21.03.15 rd. 60 Mitglieder des ÖGV Wienerwald Hadersdorf, Sofienalpe, Marswiese, Schafberg 13km. rd. 60 Wanderer unternehmen eine Nachbegehung der ÖGV- Gründungswanderung vom 25.3.1890 bei herrlichem Frühlingswetter >> fast wäre ein Sonderzug notwendig gewesen ...
21.03.15 rd. 80 Mitglieder des Gebirgsvereins als Publikum Wienerwald, Marswiese alpinhistorisches Showklettern im Rahmen der Wanderung zum 125 Jahre Jubiläum des ÖGV A1, 6 bis 8 alpinhistorisches Showklettern moderiert von James Skone, Hauptakteure: Felix Kromer (70er Jahre), Philipp Graf (50er Jahre), Markus Gschwendt (Expedition), Harry Grün (im Portaledge), Heinz Zimmermann (Biwak), Arthur Kubista (Moderne) >> Klettern im Stil der 50 Jahre
21.03.15 Hannes Hoffmann, Bernhard, Manfred M. Schneeberg2061 FadensteigBreite Ries 850Hm. Massenauflauf am Schneeberg - Aufstieg sehr gut gespurt, keine Steigeisen notwendig. Einfahrt gut ausgefahren, noch keine Buckelpiste. Unten noch nicht zu tief - Fahrbar bis Parkplatz (im Wald selektiv, am Forstweg Bäume am Weg). Privatries wurde auch sehr gut fahrbar. >> Breite Ries, Abfahrt, Massen im Auf- und Abstieg
21.03.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Schneeberg2076 Losenheim - Fadenweg - Dreibrunnenkessel - Schauerstein - KlosterwappenAbfahrt in die Bockgrube und Wiederaufstieg zur Fischerhtt. - Salvisgraben - Losenheim 1600Hm. Juhu- Abfahrt in die Bockgrube bei Firn (11 Uhr 30) Bockgrube apert aber schon rasch vom Ostenrand her aus.
21.03.15 Andrea K., Sonja, Thomas Breyer Göller (Mürzsteger Alpen)1766 vom Donaudörfl über Karlriegel und Kl. Göller (1673m)über die Karlgrube 900Hm. Sehr schöne, gemütliche Tour bei herrlich sonnigem, mildem Frühlingswetter. Landschaftlich lohnende, einsame Kammwanderung beim Aufstieg, in der Karlgrube schöne Abfahrt in tiefem Firn. Derzeit noch sehr gute Schneelage bis ins Tal. >> Göller vom Kl. Göller (kl.B.), Kammwanderung mit Aussicht
20.03.15 Johanna Dobias, Jörg Dobias Pfaffstättner Kogel541 Einöd - Einödhöhle- Kl. Kiental Wanderweg nach SO zurück nach Einöd Anspruchsvolle Wanderung mit dem Chariot - Johanna besucht auch die Einödhöhle und geht auch auf die Klesheimwarte. >> Johanna auf der Klesheimwarte und im Chariot
20.03.15 Bruno Malsiner, Christian Felderer, Günter Rattay, Urs Schönenberger, Toni Ridmann, Frank Cuypers, Andreas Ranet Adamello, Hauptgipfel3535 von Lobbia Altavia Passo dell Italiano und Passo Venezia nach Ponte di Legno 1050Hm. Traumhafte weitläufige Hochtour, 3 Abfahrten, 4 Aufstiege, 25km bis zum Liftgebiet, steile Scharte beim Passo Italiano, großzügige Abfahrt bei Traumpulver Richtung Passo Tonale Schigebiet, morgens eisig kalt, mittags brütend heiss, dann 3h mit Auto zurück nach Prad am Stilfserjoch wo alles bega >> Am Adamellogipfel bei der Sonnenfinsternis
20.03.15 Robert Vondracek, Wolfgang Wagner, Andreas Maier Mohar (Goldberggruppe)2604 vom Sadnighaus über die SüdflankeSüdflanke 3 750Hm. Abschluss der Tourenwoche. Etwas früh dran, deswegen nur wenig aufgefirnt, aber trotzdem sehr lohnend. >> Aufstieg durch die Mohar- Südflanke
19.03.15 Bruno Malsiner, Christian Felderer, Günter Rattay, Urs Schönenberger, Toni Ridmann, Frank Cuypers, Andreas Ranet Adamello3020 via Taxi Passo Tonale, dann Lift auf Bocca SciatoreAbfahrt zum Gletscher und Aufstieg zur Lobbia Alta Hütte 800Hm. Schon wieder Traumwetter, von 3000m Sulzbeton Abfahrt zum Gletscher, wunderschönes weitläufiges Gletschergelände, Frank leider Knie verdreht, Abstieg per Hubschrauber, Einige noch zur Kanone auf 3300. Super gelegene Hütte >> Wintermärchen
19.03.15 Robert Vondracek, Wolfgang Wagner, Andreas Maier Rotwandeck (Goldberggruppe)2715 druch das Astner Moos, Schobertörl, Südflankewie Aufstieg 3 950Hm. Landschaftlich hervorragende Tour. Über weite Strecken herrliche Firnabfahrt, tw. steil. >> Am Gipfel des Rotwandecks, 2715 m
18.03.15 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat, Alois Meißnitzer Rax KantnersteigSchlantenweg, tw. Karlgraben
18.03.15 Hubert Morder, Christian Felderer, Günter Rattay, Urs Schönenberger, Toni Ridmann, Frank Cuypers, Andreas Ranet Orlter Gruppe, Pallon de la Mare3685 von der BrancahütteÜberschreitung Richtung Pejo 1300Hm. Traumwetter, harte Bedingungen, tolle Aussicht, Abfahrt komplett unverspurt mit teilweise Idealpulver, im Tal schon wenig Schnee ab 2000m, Per Taxi zu Hotel in Pejo >> 2000hm selten gemachte Abfahrt teilweise auf Pulver
18.03.15 Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 7 TeilnehmerInnen Hilmersberg (Goldberggruppe)2673 vom Sadnighaus über die GratzeralmSüdflanke (wie Aufstieg) 2 845Hm. Herrliche Firntour. Abschluss der ÖGV- Bergsteigerschule. >> Der Hilmersberg vom Aufstieg Richtung Sadnig
18.03.15 Gitti+ Robert Grasnek Glorerhütte / Glocknergruppe2650 v. Lucknerhausgleich 750Hm.
17.03.15 Hubert Morder, Christian Felderer, Günter Rattay, Urs Schönenberger, Toni Ridmann, Frank Cuypers, Andreas Ranet Ortler Gruppe, Punta San Matteo3678 Abfahrt von Pizzinihütte Talboden, dann Winteraufstieg zum GipfelRichtung Brancahütte 1600Hm. Eisiger Morgenstart bei noch mäßigem Wetter, langer Aufstieg zum Gipfel, offene Spalte am Schlüsselhang gesichert, Am Gipfel Wetterbesserung, Abfahrt bei wechselnden Verhältnissen, insgesamt wenig Schnee, Gletscher teilw. blank, Wiederaufstieg zur Brancahütte, 19km Strecke >> Auf der Punta San Matteo
17.03.15 Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 9 TeilnehmerInnen Stellkopf + Westl. Krahkopf (Goldberggruppe)2851 über die Kröllam und das PutzentörlKrahkopf- Südflanke und danach wie Aufstieg 2-3 1310Hm. Sehr schöne Tourenkombination. Oben Pulverschnee unten Firn. >> Stellkopf, 2851 m mit Großglockner (rechts hinten)
16.03.15 Hubert Morder, Christian Felderer, Günter Rattay, Urs Schönenberger, Toni Ridmann, Frank Cuypers, Andreas Ranet Ortler Gruppe, Suldenspitze3375 von Sulden via Schaubachhüttevia Cassatihütte zur Pizzinihütte 2706m 800Hm. Start zur großartigen Überschreitung von Sulden zum Adamello; Mäßiges Wetter, Neuschnee, bis Schaubachhütte per Seilbahn, Auf Cassatihütte/ Winterraum Wetterbesserung abgewartet bei - 5C in Hütte, dann ohne Cevedale direkt zur Pizzinihütte einen Steilhang abgerutscht. Holzofensauna auf 2700m! >> die Königsspitze blinzelt durch den Nebel
16.03.15 Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 9 TeilnehmerInnen Kluidhöhe (Goldberggruppe)2579 vom Sadnighaus über das Göritztörlwie Aufstieg 2 745Hm. Abschlusswoche der ÖGV- Bergsteigerschule. Wenig, aber ausreichend Schnee. Nebel und leichte Neuschneeauflage. Orientierung an den Weidezäunen. >> Am Gipfel der Kluidhöhe bei Null- Sicht
16.03.15 Lydia, Birgit Walk Vertatschakar - Bielschitzasattel (Karawanken)1840 vom Gasthof Bodenbauerwie Aufstieg 800Hm. Start unerwarteterweise im Sonnenschein, dann hat es aber doch zu schneien begonnen; Schneeverhältnisse bis auf die ersten Meter unter dem Sattel (abgeblasen, sehr eisig) sehr gut
15.03.15 Heli u. Gert Petraschek Terzer Göller1729 vom Lahnsattel über den Südrückenwie Anstieg 720Hm. im Gipfelbereich sehr unwirtlich, daher auf Hauptgipel verzichtet. Trotzdem schön zu fahren. >> Schluss
15.03.15 Alexander Juen, Jörg Dobias, Ursula, Ina, Hermann, Monika Stumpf-Fekete Göller (Mürzsteger Alpen)1766 von der Kapelle am Gscheid durch den Göllergrabenwie Aufstieg 800Hm. überraschend gute Schneeverhältnisse auf der Göller N/ NW Seite. Oben wegen schlechter Sicht GPS hilfreich um Aufstiegsspur wieder zu finden. Durch den Wald herrliche Pulverabfahrt. >> Aufstieg über den Nordkamm und Abfahrtsimpressionen
15.03.15 Stefan Oberhauser, Matthias Hutter Sperrkogel, Veitschplateau1716 vom Pöltl durch den Lahngrabenwie Aufstieg 900Hm. der "Geheimtipp" aus bergsteigen.com und Lawine.at/ Steiermark. Landschaftlich hervorragend, Aufstieg und Abfahrt erfordern eingefleischte Tourengeher, denen macht`s aber Spaß... >> schwierige Verhältnisse erfordern angepassten Fahrstil
15.03.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Thomas S., S.P. Amundsenhöhe - FIschbacher Alpen1666 vom Bärenkogel über RosseggerhausÜber Amundsenhöhe 600Hm. Schöne Skiwanderung bei mäßigen Wetter. Oben abgeblasen, im Wald gut fahrbar, weiter unten Schieneschnee vom Feinsten. >> Gipfel, Waldabfahrt, Bäume fast in der Sonne
15.03.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Blaskögerl (Veitsch)1451 von Lanau (775m) durch den Graben unter Klammerwand und Geierwandl zu den Veitschalmhüttenwie Aufstieg 700Hm. schöne Grabentour mit steilem Schlusshang, ideal bei weniger gutem Wetter (so wie heute); harschiger und windgepresster Schnee. Wegen Nebel doch kein Weiterweg zum Schoberstein... >> der Gipfel direkt neben den Veitschalmhütten
15.03.15 Birgit Walk, Lydia, Thomas Breyer Kampl (Gosaukamm)2050 vom Großmauerreith über Mahdalm, Losegg (1647m) und Langtalwie Aufstieg, mit nordseitiger Umfahrung des Loseggs über die Loseggalm 950Hm. Sehr schöne & entsprechend beliebte Tour über ideales Schigelände bei föhnbedingt etwas windigem, ansonsten aber herrlich sonnigem Wetter. Auch heute wieder durchwegs genussreiche Abfahrtsverhältnisse. Das unbedeutende Gipfelchen ist eine großartige Aussichtsloge... >> Kampl vom Losegg & Rückblick aus dem Kar, Gipfelkamm
15.03.15 Leander Orthofer, Barbara und Matthias Hansch und Familiengruppe Veitsch1981 von der Pflanzlhtt. über die Schallerrinnewie Aufstieg 900Hm. Nebelig, windig, in der Schallerrinne eisig.
14.03.15 Birgit Walk, Lydia, Thomas Breyer Eckkopf (Goldberggruppe/ Hohe Tauern)2871 aus dem Zirknitztal (Brücke auf 1563m) über Kraftwerk Kleinzirknitz und Südrückenwie Aufstieg 1310Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei Traumwetter & unerwartet herrlichen Abfahrtsbedingungen, auch am Südrücken großteils noch pulvrig. Bis ca. 2700m ideales Schigelände, dann anspruchsvoller bis zum Schidepot unmittelbar unterhalb des Gipfelblocks, auf den letzten Metern Fixseile. >> Aufstieg & Abfahrt am Südrücken, Gipfel vom Schidepot
14.03.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch, Leander Orthofer, Hannes Hoffmann, Bernhard Grall, S.P. Veitsch - Sperrkogel1716 von Pöltl durch Lahngrabenwie Aufstieg 900Hm. Durchgehende Schneedecke, zuerst auf Forsstraße dann im steilen und waldigen Graben gewunden bergauf (und vorsichtig bergab). Oben schöner Raureif, Latschen windabgeblasen. Oben Rinne gut fahrbar, oberer Graben auch, Mitte tlw sehr viele Bäume, unten flach. Rodel ist lohnender! >> Gipfel, Grabenaufstieg, Rauhreifwald, Abfahrt
14.03.15 Clara Kulich, Clément Blonnière (Aravis, FR)2369 Camburcewie Aufstieg 1200Hm. Mit mehr Zeit wären wir wohl Klettern gegangen... Alles hart, da wir früh dran sind. Noch kommt man ohne Abschnallen überall durch.
13.03.15 Gitti + Robert Grasnek Hinterbergkofl / Deferegger Berge2727 v. Staller Sattelgleich 860Hm.
10.03.15 Gitti + Robert Grasnek Kalksteinjöchl / Villgrater Berge2349 RosstalRosstal 700Hm.
10.03.15 Robert Vondracek Breitriegel (Veitschalpe)1840 von der Brunnalm über den BreitriegelBreitriegel- Südflanke 2-3 865Hm. Schöne, etwas tiefe Firnabfahrt, ca. 35°. Für einen zweiten Aufstieg mit neuerlicher Abfahrt waren die Verhältnisse schon zu unsicher. Traumwetter. >> Breitriegel mit Süd- und Ostflanke
08.03.15 Ulli Fechter, Andreas Ranet Schneeberg FadensteigWurzengraben 800Hm. Sehr schöne sonnige Schneeberg Runde mit Lifthilfe, Steigeisen zum Lüften angezogen, gute Abfahrtsverhältnisse bis zum Parkplatz. >> Ulli am Fadensteig
08.03.15 Rudi Melchart, Christian Faltin Gippel1669 aus dem Preintal über den PerschkogelGippelgraben, Gscheidlhöhe Den Gippel- Gipfel hat sich nur Rudi gegeben.
08.03.15 Simone Scholz, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hohe Veitsch1981 von Aschbach durch das Bärentalwie Aufstieg 1080Hm. herrliches Skitourenwetter, abwechselnd pulvrig und windgepresst, insgesamt gute Schneeverhältnisse, Abfahrt bis zum Parkplatz möglich. Hochbetrieb am Veitschgipfel, die meisten kommen vom Süden und über die Rodel >> über die Veitsch Hochfläche zum Gipfel
08.03.15 Angela Müller-Kalt, Thomas Deininger, Jörg Dobias Schauerstein (Schneeberg)1850? von der KrempelhütteSalvisgraben bei den Schneelöchern windgepresster Schnee; im Salvisgraben stellenweise schöner Pulverschnee; Unterbrechungsstelle ist nicht fahrbar; Abstieg ohne Probleme möglich. >> im Salvisgraben; die Unterbrechungsstelle (kl. Bild)
08.03.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter, Jörg Dobias Klosterwappen (Schneeberg)2076 Schneegrabenwie Aufstieg Sonnenschein, windig; im Gipfelbereich tw. Feindberührung. im Schneegraben brauchbare Schneeverhältnisse >> Rückblick zum Schneegraben und Klosterwappen
08.03.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Sonntagskogel (Triebener Tauern)2229 aus dem Triebental entlang des Bärenbaches zum Triebener Törlwie Aufstieg zur Triebener Htt. - von SO auf den Triebener Kogel (2055) und Abfahrt am NO- Rücken 1500Hm. Im nördl. Kar wurde ein Schneebrett ausgelöst, das den ganzen Hang wegspülte. Davor fuhren schon 3 Personen dort ab, eine Person kam dort gerade hinauf und eine fuhr ab, als sich das Schneebrett löste. Beide blieben unverletzt und konnten selbst aus dem Kar aussteigen. s.auch LWD >> schöne Abfahrt vom Triebener Törl
08.03.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Adlerkogel (Eisenerzer Alpen)1803 von Hinterradmer entlang des Nordrückens über Niedergrün, Hochgrün und Scheibling (1764m)über SW- Kamm und Kühbachgraben Insges. ca. 950Hm. Sehr schöne, einsame Tour auf einen selten besuchten Wintergipfel vor der mächtigen Nordflanke des Zeiritzkampels. Landschaftlich herrliche Höhenwanderung bei Traumwetter, oben tolle Abfahrtshänge, unten längere Forststraße. Schnee teils pulvrig, teils schon recht patzig. >> Kühbachgraben, Aufstiegsrücken mit Lugauer& Sattel (kl.B.)
08.03.15 Ingrid, Angela und Robert Vondracek, Sebi Schiefer, Bernhard Lang Hohe Veitsch1981 Graf- Meran- SteigSchallerrinne, westl. Ast 2-3 1025Hm. Traumhaftes Skitourenwetter. Neu ausgeschilderte Skitourenroute gewählt im unteren Teil. Schön, abseits der Piste, nur kleiner Umweg. Schallerrinne pistenartig ausgefahren, aber trotzdem gut. Heute teilten wir uns die Veitsch mit etwa 100 anderen SkitourengeherInnen. >> Abfahrt zur Einfahrt Schaller- West
07.03.15 Simone Scholz. Monika Stumpf-Fekete, Jana Skar, Christian Faltin, Jörg Dobias Schneeberg Fadenweg - SchauersteinBrunnkessel - Fadenweg Sonnenschein, wenig Wind - Schneeberguntypisch (!!); im Brunnkessel schöner Pulverschnee - kaum zerfahren. >> Abfahrt mit 3 Grazien und Christian
07.03.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Schneeberg, Kaiserstein 2061 WurzengrabenWurzengraben zur Krempelhütte 800Hm. so viel Schnee wie sonst noch nie in dieser Saison. Stellenweise bissige Steine ... >> gute Bedingungen im Trichter
07.03.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Griesmoarkogel (Triebener Tauern)2009 aus dem Liesingtal über die Liesingkaralm und Ost- dann Südrückenüber SW- Rücken bis 1500m hinab - übers Königskar auf den Bärenkogel rauf - Ostrücken d. Griesmoark. - Liesingtal 1500Hm. Schattseitig schöner Pulver. Viele Leute unterwegs, aber abseits der üblichen Routen ist es schnell sehr still. >> Abfahrt vom Griesmoarkogel
07.03.15 Robert Klaps Schneeberg/ Fischerhütte2049 Losenheim- Almgatterl- Krempelhütte- Wurzengrabenwie Aufstieg 1300 asc.Hm. Durchgehend Schneeauflage; Premierenbesuch auf der Krempelhütte; Wetter wechselhaft (bedeckt/ zugezogen vs. sonig), warm, praktisch windstill. Schneeverhältnisse ok/ wechselhaft
07.03.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Bruderkogel (Rottenmanner Tauern)2299 über Klacklalm, Eisenbeutel (1855m) und Steinermandl (2192m)wie Aufstieg Insges. ca. 1450Hm. Sehr schöne, lange & einsame Tour mit einigen kurzen Gegenanstiegen, aufgrund der kritischen Lawinensituation oberhalb der Klacklalm auch retour wieder mit Umweg über den Eisenbeutel. Traumwetter & durchwegs genussreiche Abfahrtsbedingungen, nur am Steinermandl etwas steinig. >> Höhenrücken unterm Steinermandl, Ausblick vom Gipfel
07.03.15 Clara Kulich, les dahus (Laurent, Geraldine, J-L) La Goenne (Aravis, FR)2174 von sous- Aiguille 1200Hm. Viele Altschneelawinen, die den Weg blockieren (soviele habe ich dort noch nie gesehen). Oft vereist und/ oder frischer verwehter Pulver. Durchwegs blöd zum Skifahren... Super Wetter sehr warm.
03.03.15 Robert Vondracek + 7 TeilnehmerInnen Hohe Veitsch1981 von der Brunnalm über den Graf- Meran- SteigSchallerrinne, östlicher Ast 2-3 980Hm. Wetter zwar leicht durchwachsen und etwas windig (aber eigentlich kaum der Rede wert), dafür 20 cm Pulver in der Rinne. Wunderbare Abfahrt. >> Großartige Abfahrt durch die Schallerrinne
01.03.15 Ingrid und Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 5 TeilnehmerInnen Horninger Zinken (Rottenmanner Tauern)1989 von Oppenberg über die Horninger Alm und Südflankewie Aufstieg 2 1015Hm. Am Südhang kaum fahrbarer Bruchharsch, schöne Abfahrt über die Horninger Alm. >> Der überwechtete Gipfelgrat
01.03.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Scheibwaldhöhe (Rax)1943 Rax- Seilbahn - Praterstern - Dirnbacher Hütte - Klobentörl - Nordostflanke bis Einfahrt Bärengrube (dort umgedreht)Klobentörl - Gloggnitzer Hütte - Kesselgraben 550Hm. begeisternde Raxüberschreitung: durchwegs überraschend gute Schneelage, meist pulvriger Schnee, sehr gute Abfahrtsbedingungen bis zur Höllentalstraße. >> "Steilstufe" im Kesselgraben
01.03.15 Alfredo R., Thomas Breyer Plöschkogel (Eisenerzer Alpen)1668 von der Gemeindealm (Eisenerzer Ramsau) über Radmerhals, Lichteck (1462m), Ochsenkogel (1620m) und Ochsenboden (1634m)über die Kaltenbachrinne Insges. ca. 800Hm. Schöne, gemütliche Rundtour mit stillem Aufstieg und immer wieder lohnender Abfahrt über die Kaltenbachrinne. Anfangs noch recht sonnig und ziemlich mild, nordseitig trotzdem immer noch schöner Pulverschnee, erst nach unten hin patzig. Beim Aufstieg teils mühsames Anstollen der Felle. >> Aufstieg Radmerhals, Gipfel & Abfahrt Kaltenbachrinne
28.02.15 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Günter Rattay, Jörg Dobias Schneeberg Fadenweg - Hoyosgrabenwie Aufstieg ca. 1000Hm. in Niederösterreich scheint die Sonne, der Schneeberg ist ab der Edelweisshütte in Wolken bzw im Nebel. Im Hoyosgraben brechen wir in ca. 1850m in dichten Nebel ab. Abfahrt bei Schienenschnee, ab der Waldgrenze bessere Sicht und schöner Pulverschnee >> im unteren Hoyosgraben (bei besserer Sicht + Pulverschnee)
28.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 5 TeilnehmerInnen Schattnerzinken (Rottenmanner Tauern)2156 über die Schattneralmwie Aufstieg 2 1200Hm. ÖGV- Bergsteigerschule in Oppenberg. Tw. nebelig, im Gipfelbereich wenig Schnee, sonst gut zu fahrender festerer Pulverschnee. >> Oberhalb der Schattneralm
28.02.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hohe Veitsch1981 von Niederalpl (Ort) über Sohlengraben, - kogel und - alm, über den Hirschel ins BärentalRodel 1200Hm. Zw. Hirschel und Bärental wegen Windbruch einige Bäume zu überkraxeln. Schnee fast immer Bruchharsch, außer direkt nordseitig, dort tief, schwer und zerfurcht.
28.02.15 Christian Faltin Wildalpe1523 von Freinnordseitig, dann über Sulzriegelalm nach Frein Plattenpulver ;- )
28.02.15 Alfredo R., Thomas Breyer Zachenschöberl (Donnersbacher Tauern)1726 von Ritzenberg (Donnersbach) über Stubegggraben und Stubeggsattelähnlich wie Aufstieg + Abstecher auf das Pendleseck (1489m, 190Hm) 740+ 190Hm. Schöne, gemütliche Hochwintertour auf selten besuchte Schiberge - vom Zachenschöberl 400Hm herrliche, unverspurte Pulverschneeabfahrt über lichten Wald und Schläge, der gegenüberliegende südseitige Wiesenhang auf das Pendleseck hat deutlich schlechtere Schneequalität. >> Wintermärchen, Ausblick vom Gipfel & Pulverschneeabfahrt
28.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Monika K., Regina G. Lahnberg1594 aus dem Preintalwie Aufstieg 830Hm. Wetter nicht so gut wie angesagt, Schnee daher besser zu fahren. Gute Spur im Aufstieg und noch viel unverspurtes Gelände für die Abfahrt. Schnee nach unten immer schwerer aber noch gut fahrbar. Nur der Waldteil war etw. selektiv. Am Gipfel sogar Sonne. >> Wechte am GIpfel, GIpfelfoto, Abfahrtsbilder mit Sprunng
24.02.15 Brigitte Hantusch + 11 Freunde Abfahrt Lüsens; Juifenalm bei Juifenau2010 Sommerweg auf die Juifenalmvom Westfalenhaus nach Lüsens; von der Juifenalm entlang der Rodelbahn 600Hm. Abfahrt vom Westfalenhaus im dichten Schneetreiben; dann noch zum Ausgehen auf die hübsche Juifenalm, aufgrund des Schneemangels Abfahrt entlang der Forststrasse/ Rodelbahn. >> ...runter vom Westfalenhaus...
24.02.15 Robert Vondracek + 9 TeilnehmerInnen Kloster- Hinteralpe + Muckenkogel1311 vom Grünen Tor über steilen Schlag zur Bergstationüber die Lilienfelder Hütte 2 740Hm. Die untersten 150 Hm regnete es leider, danach tw. starker Schneefall. Sehr feucht und patzig, aber trotzdem nett. Gemütlicher Ausklang in der Konditorei in Lilienfeld (Nähe Bahnhof). Durchgehende Schneedecke. >> Unter der Klostertreppe
23.02.15 Brigitte Hantusch + 11 Freunde Längentaler Weissenkogel 3218 vom Westfalenhaus über den Längentaler Fernerzum Westfalenhaus 1200Hm. der heutige herrliche Tag entschädigt fürs gestrige white out. Perfekte Bedingungen im Aufstieg (Schidepot, ca. 20Hm leichtes Blockgelände zum Gipfel) und Traumabfahrt. >> im Kar unter dem Längentaler Weissenkogel
22.02.15 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Radhošť (Mährisch- Schlesischen Beskiden)1129 Wanderweg von Pustevnywie Aufstieg Wanderung von Pustevny auf den Radhošť. Die Abfahrt zurück mit der Rodel macht Johanna sichtlich Spass. >> Gipfelhaus am Radhošť + Johanna macht die Abfahrt Spass
22.02.15 Brigitte Hantusch, Michaela Bohdalek unterhalb des Längentaljochs2950 vom Westfalenhaus über den Längentaler Fernerzum Westfalenhaus 1100Hm. komplizierte Wetterverhältnisse, wir versuchen den Längentaler Weissenkogel, müssen aber nach Spurarbeit im dichten Nebel umdrehen. Sicht ca. 20m, Abfahrt entlang der Aufstiegspur. >> Moränenhang am Längentaler Ferner
22.02.15 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch und Familiengruppe kleiner Ringkogel (Gaaler Tauern)2110 vom Gehöft Mayer (Ingeringtal) südl. des Grabens und über die Salzleckenwie Aufstieg 1000Hm. Ein Jäger meinte sehr bestimmt, die im Schallführer angegebene Route gehe durch ein Wildschutzgebiet und sei untersagt. Die Str. war ohnehin aper. Also am Karrenweg südl. des Grabens hinauf. Herrliche Abfahrt von der Salzlecken auf gerade 10cm frisch gefallenen Schnee. >> Neuschnee!
22.02.15 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner Ebenschlag1547 Vom Eibeggwirt über NW- Rücken und Aibelwie Aufstieg Unterschiedliche Schneebedingungen, teilweise nur dünne Schneeauflage auf Wiese. Stark zerfahrene Hänge. Im oberen Bereich schlechte Sicht und Wind. Schließlich aber besser zu fahren als befürchtet. >> Gegenanstieg zum Aibel
22.02.15 Thomas Breyer Hirscheck (Totes Gebirge)2068 vom Parkplatz Bärenalm (Hinterstoder) über Schafferreith, Bärenalm und Nordflankewie Aufstieg 1420Hm. Schöne, alpine Tour bei mäßigem Wetter, ab dem späteren Vormittag unergiebiger Schneefall, der unterhalb von 900m schließlich in Regen übergeht. Ab Schidepot (ca. 1850m) etwas felsdurchsetzt, Steigeisen nötig. Im lichten Wald herrliche Neuschneeauflage (2- 3cm), unten pistenartig. >> Bärenalm, Ausstiegsscharte zum Ostkamm & Gipfel
21.02.15 Brigitte Hantusch + 11 Freunde unterhalb der Zischgenscharte, Stubaier Alpen2800 von Lüsens übers Westfalenhaus und die Münsterhöhezum Westfalenhaus 1200Hm. erschreckend wenig Schnee, überall schauen Steine und Latschen durch. Zischgenrinne nachmittags schon hart gefroren. Sehr gemütliche Hütte mit extrem gastfreundlichen Wirtsleuten. >> Blick nach Süden von der Münsterhöhe
21.02.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hochreichart2416 vom Ingeringtal in den Branstättergraben und aufs Brandstätter Törl über den Osthangwie Aufstieg mit Abstecher auf den Brandstätterkogel (2234m) über die Westrinne 1700Hm. Schnee sehr hart bis eisig, da er wegen dem kühlen Wind nicht auffirnen konnte. Da wir am nächsten Tag unsere Ski nochmals benutzen wollten, haben wir sie die letzten 200Hm hinunter getragen. >> Ostseite des Hochreichart vom Brandstätterkogel gesehen
21.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Göller1766 Über Karlriegel - Kleiner Göller - GöllerKarlgrube 900Hm. Sonniger Tag, Wind nicht so stark wie befürchtet. Aufstieg einsam und schön, am Göller Massenauflauf. Abfahrt zur Scharte gut griffig zu fahren, in der Karlgrube je nach Esposition mehr oder weniger Firn, im Wald Harsch. >> Kl. (r) und Göller, Blick vom Göller in Scharte, Karlgrube
21.02.15 Irene, Thomas Breyer Leckkogel (Gosaukamm)2032 von Filzmoos (Mautstelle Hofalmstraße) über Marcheggsattel, Aualm und Südflankewie Aufstieg 960Hm. Sehr schöne Frühjahrstour bei Traumwetter, unten etwas längerer Forststraßenzustieg, oben 700Hm herrliche Firnabfahrt über hindernisfreie Hänge. Oberster Teil sehr steil, zuletzt 100Hm Schitragen, Abfahrt direkt vom Gipfel möglich. Auch landschaftlich sehr lohnend. >> Aualm mit Leckkogel (Pfeil im kl.B.), Aufstieg & Gipfel
20.02.15 Heli u. Gert Petraschek Hoher Lorenzen, Brennerberge2315 durchsFradertal über Hochlegerins Seetal 1000Hm. im oberen Teil durch den wind sehr hart, daher ins Seetal abgefahren >> Tribulaunblick
20.02.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Maierangerkogel (Seckauer Tauern)2356 über den Vorwitzgraben und den Osthangwie Aufstieg und dann Gegenanstieg auf andere Forststraße westl. über dem Vorwitzgraben 1300Hm. Die Forststr. im Vorwitzgraben war komplett aper. Der Versuch eine Forststr. mit Schnee zu finden, brachte nur einen Umweg. >> Die perfekte Rinne
20.02.15 Christian Faltin Krahbergzinken (Schladminger Tauern)2134 von der Schladminger Hüttewieder zurück und Piste bis (fast) ins Tal
20.02.15 Thomas Breyer Kettentalkogel (Triebener Tauern)2152 von der Bergerhube über Kettental, Westkar und NW- Kammwie Aufstieg 960Hm. Sehr schöne Nachmittagstour nach der Arbeit bei Traumwetter. Westkar im oberen Teil sehr steil, hier gerade gegen Abend herrliche, firnähnliche Bedingungen, im Wald dagegen noch immer teilw. pulvrig. Oberste 100Hm zu Fuß, Anstieg über Kettentörl wäre deutlich abgeblasener. >> Westkar, Rückblick Schidepot (kl.B.re.) & am Gipfel
19.02.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hochleitenspitze (Triebener Tauern)2329 übers Bärntal, die Franzlbauerhtt. und den Ochsenboden auf die SW- Flankewie Aufstieg 1100Hm. Schneezungen am SW- Hang bis ca. 2200m. S- Rücken komplett aper. Zufahrt im Bärntal bis zur ersten Brücke mögl. >> Blick zum Gaaler Törl und den Nordrücken des Amachkogel
19.02.15 Heli u. Gert Petraschek Muttenkopf, Brennerberge2638 von Obernberg über Kastnerbergalmwie Anstieg 1220Hm. herrliche Tour mit Schnee von Firn bis Bruchharsch >> Abfahrt
18.02.15 Heli u. Gert Petraschek Sattelberg, Brennerberge2113 von Gries über ehemalige Pistewie Anstieg 900Hm. umständehalber auf gut besuchte ehemalige Piste ausgewichen, trotzdem sehr schön >> Olpererblick
17.02.15 Heli u. Gert Petraschek Allerleigrubenspitze, Koatnerberg2197 von Obernberg über Untereinsalmins Sattele und weiter ins Seetal 750Hm. schöne Überschreitung, Schnee sehr wechselhaft >> Blick zum Grenzkamm
16.02.15 Heli u. Gert Petraschek Naviser Kreuzjöchl, Tuxer Alpen2536 von der Naviserhütte über Weiricheggdirekt zur Naviserhütte und weiter nach Navis 800Hm. schöne Schitour mit steiler Variante herrlichem Wetter >> am Gipfelkamm
15.02.15 Jana Skar, Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete Terzer Göller (Mürzsteger Alpen)1729 vom Lahnsattelwie Aufstieg 714Hm. Gemütliche Sonntagstour, unten Sonne, oben Wolkenhaube und kalter unangenehmer Wind; bei der Abfahrt wechseln gut zu fahrender Harschdeckel, Firn mit pistenähnlichen Verhältnissen >> Jana und Jörg bei der Abfahrt
15.02.15 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner Schneeberg2076 SchneegrabenSchneegraben 500Hm. Schneeverhältnisse wie am Vortag (hart und griffig, ein paar Windgangeln), diesmal aber neblig und tw. heftiger SO- Wind; Abfahrt bis ins Tal problemlos möglich
15.02.15 Leander Orthofer, Barbara und Matthias Hansch Rax von der Bergstation der Seilbahn über die W. Dirnbacherhtt. und Klobentörl zur Scheibwaldhöe bis 1800m über Gloggnitzer in den Gr. Kesselgraben 550Hm. Klobentörl mit Ski begehbar. Im Kesselgraben genug Schnee mit "Eisenbahnerqualität". Unterwegs bewunderten wir die Iglos und Schneehöhlen von Brigitte, Klaus & Co.
15.02.15 Ingrid und Robert Vondracek + Tourenführer und TeilnehmerInnen der ÖGV-Bergsteigerschule Spirtzinger2065 von der Südwiener Hütte über die SO- FlankeOstflanke 2 Am Gipfel des Spirtzinger Gruppentrennung, danach Bau eines "Panzerknackerbiwaks", Abfahrt zur Vordergnadenalm >> Pulverschneeabfahrt vom Spirtzinger
15.02.15 Ulli Fechter, Robert Klaps Stadelstein, Eisenerzer Alpen2070 von Süden, Trofaiacher Gößgraben/ Moosalm- Parkplatzwie Aufstieg, mit Varianten 1100Hm. Bis Skidepot knapp unter Gipfel; null Sicht, starker Wind; tiefwinterlich >>Abfahrt; 1100 Hm tiefer frühsommerliche Verhätnisse... alle Schneearten inkl. Firn und Sulz; Schnee noch bis ins Tal... - eine schöne, abwechslungsreiche Tour.
15.02.15 Thomas Breyer Penkkopf, Gründegg (Radstädter Tauern)2168 von Kleinarl über die Kleinarler Hütte auf den Penkkopf (2011m) und weiter zum Gründegg; von der Kleinwildalm 200Hm Wiederaufstieg zum Penkkopf;vom Gründegg über Westkamm und Nordmulde in den Boden knapp östlich der Kleinwildalm; vom Penkkopf über den NO- Hang, unten wie Aufstieg; Ca. 1200+ 200Hm. Traumhaftes Schigelände mit unzähligen Varianten und Kombinationsmöglichkeiten, nur die Standardroute auf den Penkkopf ist bereits stark zerfahren, die Abfahrt vom Gründegg dafür noch nahezu unverspurt. Perfektes Wetter & trotz milder Temperaturen großteils immer noch herrlicher Pulver. >> Aufstieg zum Penkkopf mit Gründegg, Pulverfreuden...
14.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Grazer Bergland, Röthelstien SO- Sporn1263 SchlangegrubeWanderweg 5 12SL. Sehr warme und sonnige Herbstkletterei, meist einfaches und sehr großgriffiges Gelände. Ein kurzer Überhang bildet die Schlüsselstelle. Ideal als Nachmittagstour mit kurzem Zu- und Abstieg. Erst am Ausstieg leichter Wind. >> Am Ausstieg, Rampe im Mittelteil, Riesenhenkelplatte
14.02.15 Bernhard Jüptner, Reinhard Gissing Schneeberg2061 WurzergrabenWurzergraben Recht gute Bedingungen. Beim 1. Törl muss man abschnellen (Steine, Eis), sonst durchgehend begehbar und befahrbar. Am Gipfel leicht windig
14.02.15 Matthias Hutter Schneeberg2076 Schneegraben, WurzengrabenSchneegraben, Wurzengraben 1300Hm. Schneegraben bis auf die letzten 100 hm unter Klosterwappen gut fahrbar, darüber zu wenig Schnee; Wurzengraben ebenfalls ganz passabel: bei Abfahrt 1x abschnallen im 1.Törl; Traumwetter
14.02.15 Ingrid und Robert Vondracek + Tourenführer und TeilnehmerInnen der ÖGV-Bergsteigerschule Scheibenkogel1997 von der Südwiener Hütte ...Nordflanke 2 560Hm. Aufstieg und Übungen (Rutschblock, Schneeprofil) bis unter die Taferlscharte, dann Grupentrennung. Nach dem Scheibenkogel Übungen (Sondenbar, LVS- Suche) >> "Meine" Gruppe am Scheibenkogel
14.02.15 Ulli Fechter, Robert Klaps Stadelstein, Eisenerzer Alpen2070 Von Norden/ Galleitenwie Aufstieg, Varianten 800Hm. Bis etwas oberhalb Hochtörl (1770 m), dann Umkehr/ Abfahrt an der kalten Nordseite; Unterlage nicht immer vertrauenswürdig.
14.02.15 Jana Skar, Alexander Schramek, Monika Stumpf-Fekete Schönhaltereck1860 Tirol - Forststraße - Lahninggraben - Forststraße - Eisernes Törl - Ramleitengroßteils wie Aufstieg 1100Hm. / insgesamt 16, 3 Km. Rinne in Gipfelnähe gut zu fahren, durch den Wald wechseln Firn und Harsch, Forststraße wie auf Schienen >> Blick auf Schönhaltereck
14.02.15 Alexandra Waldenmair, Stoffi, Matthias Hansch Schönhaltereck1860 von Krampen über den Klauskogel - Eisernes Törl - RamleitenRamleiten - Schnitterwiese - Lachalm - oberer Lachalpengr. - Forststr. 1300Hm. Schnee unregelmäßig verteilt und alle paar Meter von anderer Qualität.
14.02.15 Lydia, Thomas Breyer Lackenspitze (Radstädter Tauern)2459 aus dem äußeren Lantschfeldtal (Tweng) über Untere Neuwirtshütte, Metzgerhütte, Jagdhütte südlich des Rosskogels und NO- Karwie Aufstieg über das NO- Kar, 100Hm Wiederaufstieg zum Rosskogel (2151m), von dort über die SO- Flanke, weiter wie Aufstieg 1220+ 100Hm. Sehr schöne Tour bei Traumwetter und großteils herrlich pulvrigen Verhältnissen, der steile Gipfelaufbau der Lackenspitze ist verharscht mit älteren Triebschneeeinlagerungen und erfordert entsprechende Vorsicht, am Rosskogel sind dann sogar schon ein paar erste Firnschwünge möglich... >> Lackenspitze (re), Blick vom Gipfel &Rückblick v. Rosskogel
14.02.15 Alois Lackner Hohe Wand GebirgsvereinssteigGrafenbergweg D Nachmittagstour, Fels handwarm, sonst Schnee, Abstieg Rutschpartie
13.02.15 Ingrid und Robert Vondracek + Tourenführer und TeilnehmerInnen der ÖGV-Bergsteigerschule Südwiener Hütte1802 von der Vordergnadenalm 1-2 540Hm. Abendlicher Aufstieg zum Tourenstützpunkt >> Ankunft bei der Südwiener Hütte
13.02.15 Alois Lackner, Herbert Arzkogel, Fischbacher Alpen1504 Forststraße, ostseitige ehemaligen Lifthängewie Aufstieg 750Hm. Sonne, Piste zerfurchter Bruchharsch
12.02.15 Alois Lackner Wechsel1450 PistePiste 450Hm. Familienabfahrt - Bergstation Stoaalm, Sonne
11.02.15 Fritz Kaplan Muckenkogel vom Parkplatz über ehemalige Piste bis Lilienfelder Hüttewie Aufstieg Kurztour als "Knietest". Diesmal etwas besser verlaufen. Aber für schwierigere Verhältnisse reichts noch nicht.
10.02.15 Utz und Clara Kulich, Clément, Hélène Cul d'Ugine (Aravis, FR)2053 Von Savattazwie Aufstieg 850Hm. Pulver, windstill, schönes Wetter, wenig Leute. >> Mont Charvin
08.02.15 Andreas Portugaller, Jörg Dobias Kreuzschober (Mürztaler Berge)1410 Hofbauer - Eichhorntalwie Aufstieg Ausweichskitour bei starken Schneefall; gut besucht >> in Gipfelnähe des Kreuzschober
08.02.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Lenzmoarkogel, Gleinalpe (Lavanttaler Alpen) von der Stanglhütte durchs Weißenbachtal und über den Nordwesthangwie Aufstieg 800Hm. bei immer stärkerem Schneefall und stürmischem Wind auf ca. 1800m umgedreht. Herrliche Abfahrt in 30- 40cm tiefem Pulverschnee im lichten Wald im oberen Teil, weiter unten kommt man nach wie vor auf den Waldboden durch; Auf der Forststraße im Tal ist kräftiges Schieben angesagt >> Pulverschneeabfahrt!
08.02.15 Heli u. Gert Petraschek Hainfelder Kirchenberg924 von Hainfeld über HubersteigKirchenbauerabfahrt 500Hm. immer gutes Ziel bei Schlechtwetter im Nahbereich
08.02.15 Matthias Hansch Reisalpe (Gutensteiner Alpen)1399 Schneidergraben bei Kleinzell - Weißbachalm - Hochstaff - Weißb.A. - Kleinzeller Hintera. - Reisalpe - SW- Rücken hinunter - S- Hänge hinauf - ReislalpeNO- Rücken- Kleinzeller Hinteralm - Weißbachalm - Schneidergraben 1600Hm. Voralpenrunde für Freunde des mehrmaligen An- und Abfellens. Genügend Schnee.
08.02.15 Utz und Clara Kulich, Stéphane Poletti Tête Pelouse (Aravis, FR)2537 Grand crêtwie Aufstieg 1100Hm. - 10° Zeitweise windig, der Gipfelteil für uns dann windstill (einige vor uns mussten auf grund des Windes umdrehen). Oben windgepresst, unten leichter Pulver.
08.02.15 Stefan Z., Thomas Breyer Klosterkogel (Ennstaler Alpen)1565 von Admont entlang des NO- Rückenswie Aufstieg 920Hm. Immer wieder schönes Ausweichziel bei grimmigem Winterwetter, der heftige Schneesturm bleibt heute nur im Waldbereich erträglich. Herrliche Neuschneeabfahrt über lichten Wald, (z.T. bereits wieder aufgeforstete) Schläge und Wiesenhänge bis in den Ort Admont. >> Aufstieg, Wintermärchen am Gipfel, Neuschneeabfahrt...
07.02.15 Alexander Juen, Kurt, Jupp, Edgar, Monika Stumpf-Fekete Sonntagskarzinken (Schladminger Tauern)2243 Wh zur weißen Wand - Forststraße - Waldschlag - Seeboden (Seekarsee) - in Spitzkehren zum Gipfelgroßteils wie Aufstieg 1032Hm. Sehr schöne Skitour bei perfektem Wetter, sehr kalt, unten viel Forststraße, dazwischen Wald, oben perfekte unverspurte NO- Pulverschneehänge. Bei vorsichtiger Spuranlage im Gipfelbereich heute auch trotz heikleren Verhältnissen machbar >> Abfahrt durch das Seekar
07.02.15 Robert Vondracek, Ivonne Kröckel Seebödenspitze (Sesvenna - I)2859 von St. Valentin auf der Haide durch das Skigebiet Haideralmwie Aufstieg 2 1535Hm. Von St. Valentin durch das Skigebiet Haideralm (bis ca. 2650 m), danach über schöne Hänge und Mulden zum Gipfel. Perfekter Abschluss der Skitourenwoche. >> Seebödenspitze, 2859 m
07.02.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Lärchkogel, Gleinalpe (Lavanttaler Alpen) von Hinterlobming - Weitentalgraben - Zechneralm - Nordkammwie Aufstieg 890Hm. Langer Talaufstieg zuerst auf einer Naturrodelbahn, auf den Hängen oberhalb und unterhalb der Zechneralm findet man noch teilweise Pulverschnee, der Gipfel ist abgeblasen, man muss die Ski ein Stück hinuntertragen; dafür gab es tolle Fernsicht. >> Der Hang unter der Zechneralm
07.02.15 Fam. Jüptner and friends, Fam. Eber, Hannes Hoffmann, Gerlinde. Bernhard Klingspitz und Bründlingkopf, Dientner Grasberge1988 von Reichkendl (bei Dienten) über Bründlingkopf, sonst wie Aufstieg 1075Hm. Große Gruppe (ABER mit Abstand im Steilgelände) am Schlusstag. Sonnig, am Gipfel ein kühles Lüftchen. Klingspitz sehr verspurt (N und S), aber gut fahrbar. Bründlingkppf UNVERSPURTER Pulver für alle. Danke für die Tour >> Klingspitz vom Bründlingkopf, Abfahrtsgenuus, Stimmung
07.02.15 Giendl Susanne, Klaps Robert, Querner Betty Hohe Veitsch1982 Von Brunnalmlift TalstationSchallerrinne 1 (orogr. linke Rinne), Skipiste Topwetter - sonnig, wenig Wind, um die Null Grad, nur im Gipfelbereich frisch und alpin; Unterlage meist sehr hartgefroren - tricky zum fahren für mäßige Skifahrer
07.02.15 Stefan Z., Thomas Breyer Kreuz (Totes Gebirge)2174 von Hinterstoder/ Schiederweiher über Habichtsboden, Untere- und Obere Salmeralm und Kirtagkarwie Aufstieg Ca. 1650Hm. Sehr lange, einsame Traumtour in herrlicher, alpiner Landschaft. Zwischen Oberer Salmeralm und Habichtsboden großteils perfekter Pulverschnee, die steilere Stufe aus dem Kar zu den flachen Gipfelhängen erfordert Vorsicht, ganz oben teilw. steinig. Wettermäßig bleiben keine Wünsche offen... >> Aufstieg & Abfahrt im Kirtagkar, am Gipfel mit Schermberg
07.02.15 Sonja Lixl, Christian Faltin Kl. Wildkamm Niederalpl - Sohlenalm Experimentelle Befahrung diverser Waldschlurfe nach W und NW. Schöner, aber beim Spuren haltloser Neuschnee.
06.02.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Gerhard u. Herlinde Eber, Fion Herold, Kashina Switil Marbachhöhe (Dientener Berge)1814 von Bachwinkel über NeualmGeralm, Eggeralm, Handlergraben Bis Mittag sonniges Wetter, dann Schneefall. Sehr schöner Pulverschnee, teilweise unverspurt. 900 Hm >> Aufstieg Marbachhöhe
06.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Langeck, Kitzbühler Alpen2023 von Exenbach (bei Saalbach) über Streitbergalmwie Aufstieg 1100Hm. Bis hoch hinauf hat eine geräumte Forststraße den Aufstieg erleichtert. Alte Spuren führen über Almen und den windgepressten Schlussgrat. Bei einsetzenden Schneefall Abfahrt über Almen, oft noch Pulver (je nach Lage). >> Gipfelblick von einer der Almen, Abfahrtsbilder
05.02.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Dachstein1959 Ski- Willy (Schildlehen) - Austriahütte - BrandriedelKraml- Lahn 875Hm. Vom Ski- Willy Über den Skiweg nach oben, bei Dachsteinhaus, Brandalm und Austriahütte vorbei, durch bewachsenes Almgelände hinauf zum Brandriedel (Rücken). Von dort über die Kraml- Lahn/ “Gamsfeldgassl“ zurück zum Ausgangspunkt. >> Am Brandriedel, Blick in die Kraml- Lahn
05.02.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Gerhard, Herlinde u. Gudrun Eber Schwalbenwand (Dientener Berge)2011 aus dem Jetzbachgraben über Hofer Hochberghüttewie Aufstieg Länger schön als angesagt. Stark zerfahrene Hänge da viel begangene Tour, aber trotzdem schön. 1100 Hm >> Aufstieg zur Schwalbenwand
05.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Ivonne Kröckel Glockhauser (Ötztaler Alpen- Langtauferer Tal)3021 von Melag über das Mitterkarwie Aufstieg 2 1150Hm. Skitour über perfektes Gelände. Leider kompletter Sichtverlust bei der Abfahrt (Italientief). Noch immer zu wenig Schnee, große Blöcke kaum sichtbar knapp unter der Schneeoberfläche. >> Aufstieg durch das Mitterkar
05.02.15 Hannes Hoffmann, Bernhard Eisfall Froschmaul, Gasteinertal900 15 min von Harbachwie Aufstieg 3 4SL. Einen Vorteil hatte die Kälte der vergangenen Tage - es hat sich auch auf diesem Übungsfall Eis gebildet. Gutes Versuchsgelände im Toprope. Der angesagte Schneefall blieb aus und wir hatten sogar Sonnne im Eis. Kurze Passagen bis 90 Grad, gutes Softeis, ca. 100 Klettermeter >> Der Eisfall und wir in Aktion
04.02.15 Bernhard, Beatrix, Clemens u. Johannes Jüptner, Gerhard u. Herlinde Eber, Anselm Herold Klingspitze (Dientener Berge)1988 Hirschbachgraben, Reicheralm, MarbachhöheSO - Grat bis ca. 1820 m und O- Flanke, Deutingalm Wieder Prachtwetter und Fernsicht. Schöner Gipfel und tolle Pulverschneeabfahrt (leider diesmal nicht mehr unverspurt). 1000 Hm >> Aufstieg Marbachhöhe
04.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Ivonne Kröckel, Rudi Czech Kälberberg (Monte dei Vitelli) - (Sesvenna - I)2736 von Schlinig über die Kälberalm, Spondakamm und SO- Kammoben wie Aufstieg, unten durch Waldschneisen und über Forststraße 2-3 1050Hm. Tw. windgepresste Abschnitte wechselten mit traumhaften Pulverschneepassagen. >> Auf dem Gipfel des Kälberberges
04.02.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Eiskogel (Tennengebirge)2321 aus dem Wengerwinkl - Hackelhütte - Tauernschartewie Aufstieg 1400Hm. Start bei strengem Frost, die Sonne des Vortages und die Tiefkühltemperaturen haben dem Schnee ein gold- silbernes Glitzerkleid verpasst, rechtzeitig zur Abfahrt taut der Harschdeckel weg, dadurch gute Abfahrtsverhältnisse, sehr lohnender Skiberg >> Gipfelausblick
04.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Matthias Hutter, Angelika Hutter, Ferdi Hutter Kreuzeck, Radstädter Tauern2204 von Halmoosalm über Karteisalmwie Aufstieg, lohnende Direktabfahrt von Karteisalm 900Hm. Schneeketten für Zufahrt sehr zu empfehlen. Unten und im Schatten bis - 15 Grad, am Gipfel windstill und tolle Fernsicht. Oben riesiges Almgelände mit VIEL Platz. Super Pulverrausch bis zum Parkplatz, nur sehr kurze Engstelle im Wald. >> Alle Teilnehmer, Almgelände, ABFAHRT
03.02.15 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner; Berenike Taucher, Anselm Herold Grinnköpfl (Dientener Berge)1707 über Wiesen zum Grüneggwie Aufstieg Herrliches Wetter, schöner Pulverschnee und tolle Aussicht. 700 Hm >> Aufstieg Grinnköpfl
03.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Ivonne Kröckel, Rudi Czech Spi da Rusenna (Sesvenna - I)2712 aus dem Rojental über die Lange Rampewie Aufstieg 2 850Hm. Herrliche Pulverschneetour, aber Vorsicht auf steilere Hangabschnitte >> Abfahrtsgenuss
03.02.15 Matthias Hansch Gissentörl (zw. Marchkinkele und Gannekofel/ Villgrater Berge)2445 Hochwalden/ Außervillgraten am Waldweg zur Oberhoferalm - Gissentörl und retour - Tafinalm - Astattsattel - ThurntalerPiste 2100Hm. Der Schnee, der die nächsten Tage kam, war bitter nötig.
03.02.15 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Loosbühel, Radstädter Tauern1984 aus Ellmautal via Loosbühelalmwie Aufstieg 700Hm. nette Schitour bei Traumwetter und Pulver >> Zopferlflechten im Pulver
03.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Karin Gruber, Regina Gruber Schwalbenwand, Dientner Grasberge2011 Von Maria Alm - Hinterberg über Wiesen und Gratwie Auftstieg, mit Varianten 1150Hm. Im Tal - 12, am Berg in der Sonne deutlich wärmer, trotzdem nur in reinen Südhängen kein Pulver. Sehr weite Almen, wo trotz des Ansturms an diesem sonnigen Tag noch genug Platz für eigene Spuren war. >> Grat zum Gipfel, Aufstieg, Pulveeer
03.02.15 Alexander Juen, Johannes, Monika Stumpf-Fekete Lackenkogel (Radstädter Tauern)2051 von Ghf Neuhäusl über die Lackenalmwie Aufstieg 1140Hm. sehr schöne Hochwinterskitour bei Altenmarkt, traumhafte Aussicht >> Abfahrt mit Panorama
03.02.15 Gitti + Robert Grasnek Tirolerkogel1377 v. Annaberg 400Hm.
02.02.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Herlinde Eber Huberalm (Dientener Berge)1500 von Schattbergwie Aufstieg Kurze Nachmittagstour. Wie am Vortag schöne, einsame Pulverschneehänge.
02.02.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Gerhard u. Herlinde Eber Bründlingkopf (Dientener Berge)1746 von Schattberg über Dachebenwie Aufstieg Schöner Anstieg (750 Hm), größtenteils über Wiesen. Herrliche, einsame Pulverschneeabfahrt in der Nähe der viel besuchten Klingspitze, die wir aufgrund des starken Windes und der schlechten Sicht nicht besteigen.
02.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Ivonne Kröckel Munt Buffalora (Sesvenna - CH)2627 über die Alp Buffalorawie Aufstieg 2 735Hm. Übersichtliches, schönes Skitourengelände. Eine der wenigen erlaubten Touren im Suizzera- Nationalpark. >> Munt Buffalora
02.02.15 Barbara und Matthias Hansch Villponer Lenke (Villgrater Berge)2556 von Innervillgraten durchs Einattalwie Aufstieg 1000Hm. M. ging noch rund 100Hm weiter zum Hohen Haus, sah dann aber nichts.
02.02.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Taxlalmkogel, Radstädter Tauern von Zauchensee2038 von Zauchensee über Strimsalmwie Aufstieg 700Hm. Wunderschönes Almgelände mit viel Platz eigene Spuren in den Pulverschnee zu legen - allerdings auch mit vielen natürlichen Muggeln und Bachläufen, damits interessanter wird. Nur oben Wind und ein bißchen Sonne. >> Gipfel, Abfahrt
02.02.15 Alexander Juen, Günter, Monika Stumpf-Fekete Gumpeneck (Wölzer Tauern)2226 von Großsölk (unter Gehöft Wachlinger) - Schönwetterhütte - Gumpenalmwie Aufstieg 1000Hm. Aufstieg bei leichtem Schneefall, zunehmende Wetterverschlechterung, Umkehrpunkt ca auf 1900m wegen schlechter Sicht, traumhafte Pulverabfahrt >> zwischen Gumpenalm und Schönwetterhütte staubt der Pulver
01.02.15 Bernhard, Beatrix, Clemens u. Johannes Jüptner, Gerhard u. Herlinde Eber, Anselm Herold Huberalm (Dientener Berge)1500 von Schattbergwie Aufstieg Nach der Anreise noch eine kurze Aufwärmtour (550 Hm. Schöne freie Wiesen, herrlicher Pulverschnee >> Abfahrt von der Huberalm
01.02.15 Ingrid und Robert Vondracek, Rudi Czech Innerer Nockenkopf (Sesvenna - I)2768 aus dem Rojentalwie Aufstieg 2 900Hm. Das letzte Stück über den SO- Kamm zu Fuß. Sehr schöne Abfahrt, meist Pulver. Kurzer Frontdurchzug, 15 min., Sichtprobleme. >> Aufstieg Richtung SO- Kamm
01.02.15 Philipp Graf, Peter Mayer Anlauftal, Böckstein/ Gastein HenndorAbseilen 5 2SL. gut aufgebaut, schöner Fall. Abalakov zum Abseilen vorhanden. >> 2. Seillänge
01.02.15 Alexander Juen, Kurt, Monika Stumpf-Fekete Schilchegg (Radstädter Tauern / Flachau)2040 Flachauwinkel - Ranstlalm (1502 m) - Scharte (1874m) - NO- Rückenwie Aufstieg 934Hm. schöne Tour bei leichtem Schneefall, wenig Wind >> Powderabfahrt vom Feinsten
01.02.15 Leo Cornelson, Fredi Scholz, Heli u. Gert Petraschek Rapoltenkogel, Mürzsteger Alpen1483 von Dobrein zuerst über Forststrasse dann am Gipfelrückenim oberen Teil schönen Graben dann Forststrasse 670Hm. Spurarbeit bei leichtem Schneefall, schöne und fast einsame Tour bei meist gutem Pulver >> Baumschlucht
01.02.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Großer Königskogel (Mürzsteger Berge)1574 Dobrein bei Mürzsteg (868m) - Forststraße in Richtung Gschwandgraben - Hirschriegel - Rapoltenkogel - Südwestflankegrößtenteils wie Aufstieg, vom Hirschriegel einen Graben durch den Wald zur Forststraße 750Hm. schöne Hochwinterschitour unten auf Forststraßen, oben durch lichten Wald; tiefwinterlich, meist Schneefall; trotzdem ist am Gipfelhang vom Königskogel zu wenig Schnee und viele Steine. Im Wald schöner Pulverschnee, auf freien Hängen eher Schienenschnee... >> Abfahrt am Gipfelhang, Blick zum Rapoltenkogel
01.02.15 Gerlinde, Hannes Hoffmann, Bernhard, Thomas Breyer Rohrauer Größtenberg (Sengsengebirge)1810 von Koppen über Saubach, Brettstein (1437m) und SW- Rückenwie Aufstieg zum Brettstein, weiter über das Gsol direkt nach Koppen 1250Hm. Sehr schöne, ausgedehnte Hochwintertour in weitgehend sicherem Gelände. Bis Mittag noch erstaunlich freundliches Wetter, dann leichter Schneefall, im Gipfelbereich nebelig. Herrliche Pulverschneeabfahrt durch lichten Wald, nur unterhalb von ca. 1000m stellenweise noch steinig. >> Brettstein, Aufstieg & Gipfel Größtenberg, Pulverfreuden
31.01.15 Christian Faltin Stuhleck1782 KaltenbachgrabenPiste
31.01.15 Philipp Graf, Peter Mayer Anlauftal, Böckstein/ Gastein MordorHöhkarsteig 5 7SL. grosse Eisbalkone, denen man relativ gut (aber feucht) links oder rechts ausweichen kann. Abstieg heikel, besser wäre abseilen - aber aufgrund einiger folgender Seilschaften auch nicht empfehlenswert >> Philipp unterwegs in Balkonien
31.01.15 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Tannschwärze (Ennstaler Alpen)1533 von Zickerreith - SpitzenbergalmAbfahrt über die andere Talseite 550Hm. gemütliche Tour auf der Durchreise von Linz ins Ennstal, Weiterweg zum Schwarzogel nicht möglich, Abfahrt über herrliche Pulverhänge >> Weggefährten
31.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochwechsel1743 aus dem Pestingbachtal westlich von Mariensee (980m) über die Marienseer Schwaigwie Aufstieg 760Hm. Im Wald ist tiefer Pulverschnee - aber leider ohne Unterlage, man kommt überall auf den Waldboden durch - vorsichtiges Abfahren ist angesagt. Oben auf den freien Hängen gibts windgepressten "Schienenschnee". Trotzdem sehr schöne Tour bei klarer Fernsicht. >> am Hang oberhalb der Marienseer Schwaig
31.01.15 Gerlinde, Hannes Hoffmann, Bernhard, Thomas Breyer Wetterkogel, Herrenkogel (Hochalpe)1643 aus dem Klein- Gößgraben mit 2 x 100Hm Zwischenabfahrt über Hühnerkogel (1593m) und Wetterkogel (1643m) zum Herrenkogel (1642m)vom Hühnerkogel und Wetterkogel jeweils 100Hm Zwischenabfahrt, vom Herrenkogel in den Kaltenbachgraben, weiter über Forstweg Insges. ca. 750Hm. Schöne, gemütliche Rundtour am Ostende der Gleinalpe. Sonniges, kaltes Winterwetter, im Gipfelbereich idyllische Almlandschaft. Großteils schöner Pulver, nur die Zwischenabfahrt vom Wetterkogel eher schnittig, im Wald teilw. immer noch dünne Schneelage, Schläge teils bereits aufgeforstet. >> Winterzauber auf der Hochalpe
28.01.15 Christian Faltin Hirschriegel1408 von Dobrein, P.866mwie Aufstieg
28.01.15 Alois Lackner, Toni Kepka Türkensturz PittentalerRundwanderung C-D Sonnig und trocken. Kein Schnee in der Buckligen Welt
26.01.15 Fritz Kaplan Eibl 1002 vom Parkplatz über ehemalige Pisterechts des Aufstieges Fast durchgehend ausreichende Neuschneeauflage. Als Eingehtour gedacht leider bei der Abfahrt wieder Probleme m. Knie
25.01.15 H. Grün, R. Deininger, A. Ranet, B.+ B.+ J. Jüptner, M. Hutter, E.+ R.Klaps und Gefährte Wienerwald834 BeethovensteigKalkgraben 1- Geburtstagswinterwanderung R. Klaps mit Einkehr am Gipfel (Alternative zu einer Sktitour wegen Wetter- und Schneelage)
25.01.15 Alexandra Waldenmair, Sabine Czopka-Pistora, Roland Pistora, Stoffi, Matthias Hansch Gr. Sulzberg (Türnitzer Alpen)1400 von der Pfarralm auf den Gr. Sulzberg und ähnl. Route retour, weiter nach N übers Gscheid auf den Lindkogelüber die Ebenbaueralm und mit Gegenanstieg zur Pfarralm 1000Hm. Schneefall und Wind. V.a. vom Lindkogel zur Ebenbaueralm tolle Hänge mit schönem Pulver, allerdings auch kaum Untergrund.
25.01.15 Thomas Breyer Forca dei Disteis (Julische Alpen)2201 von der Sella Nevea über die Pecolalmwie Aufstieg 1040Hm. Halbtagstour bei Sonnenschein, aber eisigem, stürmischem Wind, der laufend für frische Verfrachtungen sorgt, auf das einfachste Schiziel über der Sonnenterrasse der Montaschalmen. Bis ca. 1800m immer noch sehr wenig Schnee, darüber ziemlich ungünstiger Schneedeckenaufbau. >> Rückblick zur Pecolalm & in der Scharte
25.01.15 Jana Skar, Alexander Juen, Andreas Portugaller, Monika Stumpf-Fekete Stuhleck1782 Piste Piste Aus Schnee- und Zeitmangel Frischluftschnappen am Stuhleck über die Piste zum Alois Günther Haus. Oben kräftige Windböen.
25.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Stuhleck1782 vom Pfaffensattel über die Forststrasse und Sommerwegfreie Hänge entlang des Aufstiegs 400+ 200Hm. gemütliche Schlechtwetter- Tour, aufgrund der heiklen Schneesituation (pulvrige Schneeauflage auf Harschdeckel) Abfahrt neben der Aufstiegsspur. Oben ziemlich stürmisch. >> Abfahrt auf der Spitaler Alm
25.01.15 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, S.P. Rapoltenkogel - Mürzsteger Alpen1483 von Dobrein über Forststraße und HirschenkogelAbkürzung über Waldgassen und Graben, unten wie Aufstieg 650Hm. Aufgrund des rauen Lüfterls diese geschützte Tour gewählt. Unten Forststraße (gut zum Abfahren), oben am Kamm im Wald. Nur Hirschenkogel und Gipfel windausgesetzt (30hm). Gute Pulverauflage auf festem Untergrund. Route sehr sicher, steileres abgangsbereit. >> Baumgasse, Abfahrt, Gipfelnähe
24.01.15 Philipp Graf und Geburtstagsrunde Familie Graf, Stamm, Hoffmann, Mayer, Dobias, Adler, Ranet ua Peilstein, Holzschlager Blöcke Der Zeck, Dope Crackabseilen 6+, 7- 10m Wandhöhe. Geburtstagstreffen mit und für Philipp, Hannes hat 2 spannende Geburtstagstouren mit Geschenken präpariert, Philipp alles bravourös geklettert bei 0 C und Eiswind, anschliessend aufwärmen beim Gasthof Holzschlag >> Philipp beim Geschenke pflücken
24.01.15 Markus Gschwendt, Katharina Pfnaisl Rax, (NÖ) Grosses GriesSchlangenweg Leichte Plattenkletterei mit Steigeisen und Schneeauflage kann durchaus spannend sein. Heftiger Wind (Sturm) beim Abstieg. >> Kathi in der Steilstufe des Grossen Gries
24.01.15 Thomas Breyer Speiereck (Radstädter Tauern)2411 vom Großeck über den Kleinen Lanschütz (2355m), mit Abstecher zum Großen Lanschütz (2347m)Piste 400Hm. Nette, gemütliche Kurztour im Rahmen unseres Firmenschitags in Mauterndorf. Wenig Schnee, zeitweise sonnig, aber eisiger, stürmischer Wind. >> Speiereck, Kl.- & Gr. Lanschütz (Gipfel kl.B.) vom Großeck
24.01.15 Alois Lackner, Felix Gludowatz Hohe Wand DraschgratRömerweg 4 0°C - trocken, langsam einsetzender Schneeefall
24.01.15 Robert Vondracek, Rudi Czech Miesenberg + Steinriegel (Wienerwald)785 von St. Corona/ Schöpfl 660Hm. Unmarkierte, tw. weglose Rundtour im Schöpflgebiet. >> Grenzstein an der Route
18.01.15 Bernhard Jüptner Schneeberg Schneegraben bis 1900 mSchneegraben Harter Untergrund mit ca. 5 cm Neuschnee, heute deutlich bessere Bedingungen. Zunehmend aufgelockert
18.01.15 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias Schneeberg Fadenweg, Schneegrabenwie Aufstieg ca. 1100Hm. Wenig Schnee, der Skibetrieb in Losenheim ist eingestellt. Beim Aufstieg zeitweise Schneeschauer. Im Schneegraben brauchbare Verhältnisse bis ca. 1900m (unser Umkehrpunkt). Bei der Abfahrt noch eine Hubschrauberlandung miterlebt. Bei der (späten) Abfahrt Sonnenschein, ab der Steilstufe dichter Neb >> Massenauflauf im Schneegraben
18.01.15 Thorsten Felbinger, Herbert Schneeberg2061 Losenhein, Hoyosgraben, FischerhütteHoyosgraben II-III 1300Hm. Vom Parkplatz Losenheim zum Einstiegspunkt Hoyosgraben. Wegsuche zwischen den Latschen ein bisschen mühsam, aber Aufstieg bis zur Fischerhütte möglich. Gipfelplateau nur wenig Wind! Ski Tragen bis Einfahrt Hoyosgraben.
18.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Zinken (Hochschwabgebiet)1926 Gasthof Bodenbauer - Häuselalm - Häuseltrog - Hirschgrube wie Aufstieg 1100Hm. Schöne Hochwinterskitour, die Neuschneeauflage ist sehr dünn, auf ebenfalls recht wenig Altschnee. Ab der Häuselalm schlängelt sich die Spur durch die Latschen, irgendwo im Nahbereich des Gipfels haben wir im Nebel umgedreht. Unten kann man auf der Forststraße bis zum Parkplatz rutschen. >> Der Zinken vom unteren Teil der Forststraße
18.01.15 Clara Kulich, Hélène Col de la Tuelle1930 Von Savattazwie Aufstieg 650Hm. + 400 Super Pulver, kein Untergrund, Tourengeher beoachtet, die am Nachbarhang einen kleinen Schneerutsch ausgelösst haben. Kalt. Gestern Training zur LVS Suche mit Bergführer.
18.01.15 Robert Vondracek, Andreas Beiglböck + 3 Teilnehmerinnen Polster (westl. Hochschwab)1910 vom Präbichl via Kar bei der Leobner HütteSkiroute zum Präbichl 2 730Hm. wenig Neuschnee auf wenig Altschnee. Abfahrt gute 35°. >> Abfahrt im Mittelteil der Skiroute
18.01.15 Christian Faltin Kl. Wildkamm1757 vom Niederalpl über SohlenalmSohlengraben 10cm Neuschnee
18.01.15 Thomas Breyer Rosseck (Ybbstaler Alpen)1661 über das Lunzer Seetal und Ritzltalwie Aufstieg 1050Hm. Sehr schöne Tour bei unerwartet freundlichem Wetter. 1 Std. Schitragen bis zum Mittersee, erst ab der Klause (ca. 900m) dann ausreichende Schneelage - das märchenhafte Ritzltal mit seinen herrlichen Pulverschneemulden und die weiten Ausblicke vom einsamen Gipfel entschädigen jedoch für alles! >> Im Ritzltal, mit Rosseck (gr.B), Blick zum Noten (kl.B.o.)
17.01.15 Bernhard Jüptner, Matthias Hutter Schneeberg von Losenheim zur Krempelhütte, Schneegraben bis ca. 1800 mSchneegraben Patziger Schnee, schlechte Sicht
17.01.15 Robert Vondracek + 3 Teilnehmerinnen Plöschkogel (Eisenerzer Alpen)1668 aus der Eisenerzer Ramsau von Nordenwie Aufstieg 1-2 650Hm. Erstes Outdoorwochenende der ÖGV- Bergsteigerschule >> Aufstieg zum Plöschkogel
17.01.15 Michael Höbinger, Erik Lampalzer, Florian, Oliver König Kaiserstein (Schneeberg)2061 Losenheim - Lahning Piste - Fadenweg - HoyosgrabenWie Aufstieg 1200Hm. Erstaunlich auf wie wenig Schnee noch eine vergnügliche Abfahrt möglich ist. Piste außer Betrieb, noch durchgängig befahrbar. Fadenweg bei Gegensteigung unterbrochen. Hoyosgraben im Wald schmierig, am Plateau ripplig hart. Schidepot etwa 150Hm unter dem Gipfel.
17.01.15 Thomas Breyer Großer Kegel, Hennesteck (Türnitzer Alpen)1334 von der Reidlhütte über Weißes Kreuz, Beilstein (1124m) und Kl. Kegel (1146m) zum Gr. Kegel (1291m); vom Weißen Kreuz auf das Hennesteck;vom Gr. Kegel zum Weißen Kreuz; vom Hennesteck über die Pisten; Insges. ca. 800Hm. Landschaftlich recht nette Schiwanderung bei trübem, aber zumindest nicht allzu nassem Wetter und gerade ausreichender Schneelage, der direkte Anstieg vom Ödhof ist aper. Die Runde über Weißes Kreuz und Hennesteck ist ganz gut besucht... >> Alm, Weißes Kreuz, Beilstein (li.o.), Hennesteck (re.u.)
13.01.15 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand KanzelsteigGrafenbergweg 2 200m Wandhöhe. Im Mittelteil (Gehgelände) viele Baumhindernisse durch Eis / Windbruch
11.01.15 Matthias Hutter Schneeberg Wurzengraben bis 2.Törl 300Hm. Kälteeinbruch und Schneefall; Wurzengraben sehr traurige Schneelage: beide Törln vollkommen aper ! tw. starke Windböen (Dachbox samt Querträger wurde am Parkplatz vom Auto gerissen)
11.01.15 Oliver König, Thomas Breyer Tonion (Mürzsteger Alpen)1699 vom Ghf. Lechnerbauer über die Tonionalmwie Aufstieg 850Hm. Verhältnisse im Bereich Mürzsteg absolut unbrauchbar, aus der Rosslochklamm sprudelt uns ein munterer Wildbach entgegen. Tonion oberhalb der Alm schön, unten nur über den Forstweg mit kurzen Unterbrechungen gerade noch fahrbar. Stürmisches, nasskaltes Winterwetter, immerhin schneit es wieder... >> Tonionalm, Gipfel & Abfahrt oberhalb der Alm
10.01.15 Matthias Hutter, Matthias Krempl Schneeberg1900? Losenheim, Krempelhütte, Schneegraben bis ca. 1900 mSchneegraben, Krempelhütte 1100Hm. Aufstieg bei Nieselregen, am Nachmittag schönes Wetter bei rd. 5 Grad, im Schneegraben bis 1900 m passable Schneelage, nur einen (!) Schitourengeher gesichtet
10.01.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Bergstation der Panoramabahn am Kreuzkogel1780 von Unterberg über die HaarlehenalmPiste 900Hm. Sonne, Sturm, vom Regen durchnässter und bindungsloser Schnee, der uns während der Tour unter den Skiern wegtaute - der Versuch mit einer gemütlichen Skiwanderung das Beste daraus zu machen. >> unterm Fulseck vorbei
10.01.15 Thomas Breyer Kreuzschober1410 Eichhorntalwie Aufstieg 700Hm. Nette Halbtagstour bei recht sonnigem Wetter, auch der Wind hält sich hier zum Glück in Grenzen. Schnee patzig, aber ganz gut fahrbar... >> Wiese im Eichhorntal und Kaarlhütte
09.01.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Penkkopf (Radstädter Tauern)2011 von Sommeregger Brücke über Breitenebenalm und Westhänge, Abfahrt zur Kleinarl Htt., Wiederaufstiegüber N- Rücken zur Promaualm hinauf zum Punkt 1981m vor der Gabel - Obermand- und Breitenebenalm 1300Hm. Gegend ist gut bei Schlechtwetter geeignet. Penkkopf ist sehr beliebt, in der Umgebung ist aber viel Platz für die eigene Spur.
09.01.15 Thomas Breyer Brandnerkogel (Triebener Tauern)1786 von der Bergerhube über die Moaralmwie Aufstieg 600Hm. Immer wieder schöne, gemütliche Nachmittagstour nach der Arbeit bei noch relativ wenig Wind und halbwegs guten Schneeverhältnissen. Im NO- Hang teilw. starke Verfrachtungen, Aufstieg & Abfahrt im oberen Teil daher entlang des licht bewaldeten Rückens. >> Blick vom Gipfelkamm zur Moaralm & retour
08.01.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Heidentempel (Ankogelgruppe)2314 von der Kirche in Hüttschlag über den Hubalmgraben zur Hinterkaser- und Pitzachalmähnlich wie Aufstieg 1200Hm. Zwei deutliche Wummgeräusche zwangen uns 100Hm unter dem Gipfel zur Umkehr. Eigentlich wollten wir in den Reitalmgraben abfahren. >> Die schönen Böden unterhalb des Gipfels
07.01.15 Alexandra Waldenmair, Hertha und Matthias Hansch Kreuzeck (Radstädter Taueren)2204 vom Stallerhof in Karteis über die Halmoosalm und das NW_Kar, Abfahrt in dass. und Wiederaufstieg auf den W- RückenRagglalm und Halmoosalm 1300Hm. Geniale Hänge mit wunderschönem Pulver über der Ragglalm. Forststraßen zu gut geräumt. >> kurz vor dem Gipfel
06.01.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Schöderhorn (Ankogelgruppe)2475 vom Talwirt im Großarltal über die Kreealmähnlich Aufstieg 1400Hm. Die Latschen waren noch nicht ganz eingeschneit und die Gräben ausgeweht. Daher Wegfindung manchmal etwas kniffelig und bei der Abfahrt nochmaliges Auffellen nötig. >> Blick zum Ankogel
06.01.15 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner, Gerhard, Herlinde u. Gudrun Eber Kreuzschober1410 Eichhorntalwie Aufstieg Neuerlicher Aufstieg zum Kaarl (1396m) und Abfahrt durch lichten Wald bis wir bei ca. 1050 m wieder auf die normale Abfahrt stoßen; Sehr tiefer Pulverschnee, schöne Abfahrten in unverspurten Tiefschnee.
06.01.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Snezka/ Schneekoppe (Krkonose/ Riesengebirge, Tschechien/ Polen)1602 v.d. Grenzbauden/ Pomezni Boudy in Horni Mala Upa am Weg der tschechisch- polnischen Freundschaft über Jelenka und Czarna Kopa (Schwarze Koppe, 1411m)wie Aufstieg bis Jelenka, weiter über Skalny Stol (Tafelstein, 1282m) und G. Czolo (Stirnberg, 1266m) retour zu den Grenzbauden Insges. ca. 800Hm und 16km. Sehr schöne Schi- bzw. Schneeschuhwanderung zum höchsten Berg Tschechiens, endlich bei wolkenlosem Traumwetter! Herrliches, weitläufiges Winterwandergebiet, für Tourenschi weniger lohnend. Auch nach 2 Tagen heftiger Schneefälle insges. immer noch sehr wenig Schnee. >> Winterwunderland - Morgenlicht, Aufstieg, Gipfel & Abfahrt
06.01.15 Angelika Hutter-Uhl, Ferdinand und Matthias Hutter, Roland Kreuzschober1410 Eichhorntalwie Aufstieg 700Hm. persönliches Schitourenopening bei optimalen Bedingungen, Gipfel teilweise überfüllt ! >> endlich Winter
06.01.15 Heli u. Gert Petraschek Hüttenfeld, Türnitzer Alpen1275 von Sägemühle über Karnreitoben wie Anstieg, unten über Wiese zum Triebl 420Hm. Sehr lohnende und einsame Kurztour am Nachmittag, herrlicher Pulver >> Gipfelblick
06.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kampl (Totes Gebirge)1685 von Knoppen bei Bad Mitterndorf über die Seidenhofalmzuerst zur Teltschenalm, nach Wiederaufstieg über die Seidenhofalm nach Knoppen 880+ 350Hm. Herrlich schöne Hochwinterskitour mit tollen Pulverschneeabfahrten, die nur durch ganz kurze Passagen mit Bruchharsch unterbrochen sind. Auf einzelnen steilen Waldhängen sind schon Lawinenmäuler aufgegangen. >> Blick vom Kampl zum Grimming
06.01.15 Thorsten Felbinger, Jörg Dobias, Oliver König Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 Spital - Rettenberg - Hocheck - Spitaler Alm - Günther HausLyra Graben - Kaltenbachtal 1000Hm. Die gestrige Kaltfront hatte etwa 20cm Neuschnee im Gepäck, was auf unserer Aufstiegsroute einiges an Spurarbeit mit sich brachte. Im Wald raschelts noch oft, aber in den Schlägen staubts schon ordentlich. Noch ein halber Meter auf die Latschen, dann wird der Lyragraben wirklich vergnüglich. >> Märchenhafter Rettenberg (links) und Lyragraben (rechts)
06.01.15 Ingrid und Robert Vondracek + 8 TeilnehmerInnen Tirolerkogel1377 von Annaberg/ Pfarrbodenwie Aufstieg 1-2 700Hm. Perfekt! >> Abfahrt über die Gipfelwiese Ost
05.01.15 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Filzmooshöhe (Radstädter Tauern)2103 vom Klaus im Ellmautal über die Filzmoosalm, Abfahrt zu ders., Wiederaufstieg auf den Loosbichl (2040m)über Loosbichlalm 1200SL. Abfahrt vom Loosbichl sehr lohnend. Sturm und Kälte. >> Blick von der Filzmoosalm zum Draugstein
05.01.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Wysoka Kopa/ Hinterberg (Gory Izerskie/ Isergebirge, Polen)1126 von Przel. Szklarska (Verbindungsstraße Harrachov - Szklarska Poreba) entlang von Langlaufloipen und des Sommerwegeswie Aufstieg Ca. 300Hm und 12km. Sehr flache Schi- bzw. Schneeschuhwanderung auf die höchste Erhebung des Isergebirges - ein lohnendes Ausweichziel bei ganztägig starkem Schneefall und eisiger Kälte, der lichte Wald bis zum Gipfel schützt zumindest vor dem stürmischen Wind. >> Wintermärchen beim Aufstieg und am Gipfel
05.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochmühleck (Dachsteingruppe)1731 von Mühlreith bei Bad Mitterndorf über die Steinitzenalm und die Goseritzalmwie Aufstieg 930Hm. Spuren in 30- 40cm tiefem Pulverschnee durch einen Winter- Märchenwald bei starkem Schneefall, oben herrliche Pulverschneeabfahrt, im unteren Teil kann man wegen des tiefen Schnees nur in der Spur zurückrutschen. Die Forststraße zur Steinitzenalm ist gut geräumt, aber gerade noch mit Ski befahrbar >> Spuren durch den Wald
04.01.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Straz/ Wachstein, Hejlov (Krkonose/ Riesengebirge, Tschechien)835 von Jablonec nad Jicerou auf den Straz und weiter auf den Hejlovüber Bratrouchov und Burany nach Jablonec nad Jizerou Ca. 540Hm und 15km. Sehr nette, dem Wetter angepasste Winterwanderung, die auch dem Schifahrer ein paar überraschend schöne Wiesenhänge bietet. Stürmischer Wind treibt den ganzen Tag über heftige Schnee- und Graupelschauer durch, dazwischen nur wenige Auflockerungen. >> Am Wachstein & kurze Lichtblicke am Nachmittag
04.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Weißenbachalm - Eisengraben (Totes Gebirge) von Gschlößl bei Bad Aussee durchs Weißenbachtalwie Aufstieg 600Hm. Der 1.Versuch, den Kampl zu ersteigen scheitert beim Kochalmbauer an der geräumten Forststraße; den 2.Versuch brechen wir bei der Engstelle im Eisengraben in ca.1400m bei Schneesturm und Nebel ab. >> Umkehrpunkt
04.01.15 Heli u. Gert Petraschek Eisenstein1185 vom Knedlhofwie Anstieg 600Hm. kurz Schi tragen, dann viel Schnee und winterlich >> Aufstieg
03.01.15 Wolfgang Pruschinski, Andreas Ranet Roßkogel (Totes Gebirge)1893 Von Tauplitzalm über Steirersee, Schwarz- See und LeistalmKleine Rundtour rund um Leitsalm und andere Seeseite 900Hm. Sehr schöne Schiwanderung, die Höhenmeter summieren sich insgesamt. Klaus und Brigitte fast versäumt. >> Gipfelkreuz mit Dachsteinblick
03.01.15 Matthias Hansch Kreuzspitze (Villgrater Berge)2624 von Kalkstein übers Rosstalwie Aufstieg 1000Hm. Um 10 Uhr war es sehr ruhig am Gipfel. Bei meiner Abfahrt begegnete mir eine Völkerwanderung. Das nennt sich dann Modeschiberg. Und die meisten Touren der Gegend haben zu wenig Schnee. >> Blick auf den Rotlahner (rechts)
03.01.15 Robert Klaps, "free solo" Birgitzköpfel, Birgitzhaus/ Stubaier Alpen2098 ex Axams/ AdelshofÜber Muttereralm nach Mutters 730Hm. Überschreitung von W nach SO, Abfahrt ca. 1300 Hm
03.01.15 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Prachover Felsenstadt (Cesky raj/ Böhmisches Paradies) Rundweg durch die Prachover Felsenstadt Ca. 300Hm und 7km. Landschaftlich sehr schöne, gemütliche Rundwanderung auf vom gestrigen Eisregen teilweise spiegelglatten Wegen. Wetter auch heute trüb, aber noch trocken, erst gegen Abend beginnt es wieder zu schneien. >> Winterzauber in der Prachover Felsenstadt
03.01.15 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Roßkogel (Totes Gebirge)1893 vom Parkplatz Tauplitzalm über Steirersee, Schwarz- See und Leistalmwie Aufstieg 700Hm. Größtenteils sehr schöne Skiwanderung mehrmals auf und ab, erst die letzten 350 Höhenmeter sind ein richtiger Skihang. Anfangs gehts durchs Skigebiet, ab dem Linzer Tauplitzhaus war die Tour zwar gespurt, aber recht einsam. >> Aussicht vom Kampl zum Dachstein
03.01.15 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner, Gerhard u. Herlinde Eber Stuhleck1782 Kaltenbachgraben, Karl Lechner HausPiste Auf der Forststraße gute Bedingungen für den Aufstieg. Der Weg durch den Graben zum Karl Lechner Haus und darüber hinweg stark vereist, besser über die Forststraße ausweichen. Piste sehr hart und eisig. >> Aufstieg hinter dem Karl Lechner Haus
02.01.15 Heli u. Gert Petraschek Tirolerkogel1377 über Postalm und AhornbergssattelGipfelwiese 500Hm. Nachmittagstour bei immer stärker werdendem Wind >> Aufstieg
02.01.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Niederwechsel1669 von Mariensee zuerst über die Piste dann durch den Wald zur Steinernen Stiege und entlang der Markierung zum Gipfelwie Aufstieg bzw. Piste Sehr wenig Schnee, der Aufstieg ist nicht fellschonend. Das letzte Stück zum Gipfel apper. Die Piste ist recht gut befahrbar.
02.01.15 Ingrid und Robert Vondracek Eibl + Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 von Türnitz bzw. vom Pfarrbodenwie Aufstiege 1-2 1255Hm. Doppeltour bei annehmbaren Bedingungen (wenngleich viel Schnee ist es nicht, man wird bescheiden). Nächtigung am Annaberger Haus (sehr stürmisch). Unterer Teil Eibl am 3.1. bereits grün. >> Abfahrt vom Tirolerkogel am 3.1.
02.01.15 Thomas Breyer Hinteres Labeneck (Radstädter Tauern)1986 von der Zauchenseestraße über die Eisenhofalmwie Aufstieg 890Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei unerwartet sonnigem Wetter - für den Lientalgraben reicht die Schneelage noch nicht, aber auch die Almhänge im Bereich der Eisenhofalm bieten viel Pulverschnee- Vergnügen. Oberste 150Hm mühsam aufgrund des noch schlecht verschneiten Latschenbestandes. >> Eisenhofalm, Gipfelblick zum Strimskogel & Pulverfreuden
01.01.15 Matthias Hansch Thurntaler (Villgrater Berge)2404 von Hochwalden bei Außervillgraten um den Berg herum zur Tafinalm und über das NW- Kar zum GipfelPiste 1100Hm. Wenig Schnee, daher die Abfahrt nur über die Piste möglich.
01.01.15 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Hochanger1682 Seealmhaus - Lappental - Göriacher AlmWaldabfahrt von der Göriacher Alm, Rest wie Aufstieg Lohnende kurze Skitour mit gerade ausreichend Neuschnee, nur wenig Steinkontakt >> Pulverabfahrt
01.01.15 Bernhard u. Beatrix Jüptner Brachkogel1525 vom Niederalpl über Wetteralm, Wetterl und Weißalmwie Aufstieg Kurze, nette Skitour. Am Gipfelhang tlw. wenig Schnee und viele Steine. Sonst gut befahrbar.
01.01.15 Thomas Breyer Schwarzkofel (Nockberge)2168 von der Falkertstraße über Forststraße und den Ostrückenwie Aufstieg 680Hm. Nette Kurztour auf einen einsamen, wenig bekannten Gipfel. Schifahrerisch weniger lohnend, bis zur Waldgrenze ziemlich flache Forststraße, Abkürzungen mangels ausreichend Schnee nicht möglich, Gipfelbereich teilweise abgeblasen. Kaum Parkmöglichkeiten entlang der Falkertstraße. >> Ausblick vom Ostrücken & am Gipfel

706685 Zugriffe auf das Tourenbuch seit März 2003