Das Online-Tourenbuch der Bergsteigergruppe.
Archiv 2009
     Browser-Suche: strg+F
Das Fotoalbum zum Tourenbuch      Fragen und Antworten
        
 Klettertour   Schitour   Kajak
 Canyon 
 Höhle
 Hochtour
 Eisklettern 
 Andere 

Datum Teilnehmer Berg / Gruppe Höhe Aufstieg Abstieg, Abfahrt Grad Weitere Angaben
31.12.09 Gerlinde Grall, Hannes Hoffmann, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Haindlmauer / Gesäuse1435 Goferhütte - Wanderweg zur Vordergoferalm - SüdgratSüdgrat - Vordergoferalm - Steilrinne zur Goferhütte 1 bis 2 4- tägige "Expedition" mit "Basislager Goferhütte", von dort aus Besteigung des einsamen Gesäusegipfels. Danach ausgiebige Silvester- und Neujahrsfeier; fast kein Schnee. >> Aussicht ins Ennstal und zu den Hallermauern
31.12.09 Helga und Franz Barborik, Heinz Zimmermann, Rudolf Melchart, Harry Braun, Harry Grün, Harald Tarnowiecki, Bruno Klausbruckner, Lore Holdhaus, Karin Altwirt, Hans Köfler, Hans Kreis, Robert und Gitti Grasnek, Margit Bernhard, Ehepaar Schrom Hohe Wand, Silversterklettern Tirolersteig 3 Silvesterklettern bei mildem und schönem Wetter, Herbert Oberenzer zu Fuß unterwegs. >> Mit Sekt und etwas Sonne
31.12.09 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Hohe Wand Tiroler Steig mit Schwarzgrabenkante und VariantenVöllerin 5 durch die Varianten gewinnt der TS gewaltig, insb. die Ausstiegs- SL (mit Andi gemacht) ist sehr genussvoll und knackig
31.12.09 Andreas Ranet und Bernhard Jüptner Hohe Wand Tiroler Steig mit Schwarzgrabenkante und div. VariantenVöllerin 5- Beste Verhältnisse beim Silvesterklettern der BG. Milde Temperaturen, trockener Fels
31.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Liebeseck (Radstädter Tauern)2303 aus dem Flachauwinkeltal über Ursprungalm und Ennskarhüttein etwa wie Aufstieg 1200Hm. Landschaftlich und schifahrerisch gleichermaßen sehr schöne Tour, wieder mit Wetterglück - Schnee allerdings nur noch stellenweise pulvrig, dazwischen & v.a. am Gipfelhang bereits Bruchharsch. Unten längere Forststraße, letztes Stück zum Gipfel zu Fuß. >> Blick vom Gipfelkamm Richtung Faulkogel
30.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Manlitzkogel (Kitzbüheler Alpen)2247 vom Parkplatz unterhalb der Ellmaualm über Reichensberg- Hochalm, Lamperbichlkogel, Sommertor und Rabenkopfvom Sattel vor dem Rabenkopf zur Stoffen- Grundalm Insges. ca. 1000Hm. Sehr schöne Rundtour mit ein paar kleinen Gegensteigungen beim Aufstieg, Schnee südseitig bereits recht angestochen, nordseitig trotz leichter Plusgrade teilweise immer noch schöner Pulverschnee. >> Reichensberg- Hochalm mit Rabenkopf & Manlitzkogel
30.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Kaunertal (Tirol)1400 GsallerbachfallWanderweg (1h) 4+ 300m Wandhöhe. 3SL (L1: 40+ 10, Gehen, L2: 60m, Gehen, L3: 70m). Schöner Fall mit meist gutem nicht zu weichem Eis. Den Endteil von 2.+ 3.SL am laufenden Seil geklettern, da nur 50m Seil und Eis nicht gut genug für Stand. Ausstieg L3 sehr fein (Felskontakt). 1.+ 3 SL bissche feucht. >> 1.SL Gsallerbachfall (Kaunertal)
30.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Kaunertal (Tirol)1200 Hengstabseilen 4 60m Wandhöhe. Kurzer Zustieg (10min) von oben. Übungsfall. Der Föhn ist nun leider fortgeschritten und es rinnt... Toprope geklettert. Re Wandteil 5. Eine 2.te Seilschaft, die Fall in Maria Stein aufgrund Eisschmelze verliesen. >> Abseilstand und li. Fallteil
29.12.09 Heli u. Gert Petraschek Taferlnock, Radstädter Tauern2375 von der Muhrerlalm über Taferlschartewie Anstieg 1100Hm. in der Scharte aper, sonst sehr schön >> nach der Scharte
29.12.09 Robert Grasnek Schneeberg NandlgratFadensteig 800Hm.
29.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Pihapper (Venedigergruppe)2513 vom Berghof (Zufahrt von Hollersbach) über Pölsneralm und N- bzw. NW- Kammwie Aufstieg 1350Hm. Landschaftlich hervorragende, einsame Tour auf einen sehr schönen, alpinen Gipfel im Randbereich der Venedigergruppe. Schifahrerisch allerdings unergiebig, Kammgelände stark abgeblasen bzw. teilw. auch bruchharschig - ab Waldgrenze dann gut befahrbarer Forstweg bis zum Parkplatz. >> Gipfelaufbau & weiter Rückblick bis zum Schidepot
28.12.09 Robert Vondracek Schützkogel (Kitzbüheler Alpen)2069 von Jochberg über Burgstallalm und Westflanke"Abfahrt" in etwa wie Aufstieg + Tragen 1150Hm. ca. 5 cm Neuschnee auf keiner Unterlage, Skitour quasi ohne Schnee (mal was Neues) >> Blick zur Ellmauer Halt
28.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Kleine Kreuzspitze (Ratschingstal, Südtirol)2518 Ratschingstal - Klammalmwie Aufstieg 1050Hm. Bessere Schneelage als im Stubaital. Viele Schneebretter, warm. >> Gipfel Kl. Kreuzspitze
28.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Schusterkogel (Kitzbüheler Alpen)2207 von Lengau über die Saalhof- Hochalmkurz wie Aufstieg, dann direkt zur Unteren Zehelner Grundalm 1050Hm. Sehr schöne Tour über weites Kitzbüheler Schigelände, Schnee oben windgeprägt, sonst super Pulver, im unteren Teil auch hier etwas wenig, jedoch gut fahrbar über längere, flache Forststraße. Wetter heute durchwegs sonnig. >> Pulverschneeabfahrt vom Schusterkogel
27.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Lampsenspitze (Sellrein)2875 von Praxmarwie Aufstieg 1200Hm. Viel begangen. Etwas Felskontakt bei der Abfahrt. Ab 2000m deutlich Harschdeckel vom letzten Regen unter Pulver spürbar. >> Stau auf die Lampsenspitze.
27.12.09 Caroline Kotlowski, Klaus Bonazza Dachstein, untere Windlucke von Adamekhüttewie Aufstieg Sonne aber windig, guter Pulver teilweise verweht.
27.12.09 David Stachelberger, Peter Mayer Hohe Wand Steinfeder roseAbseilen 5+ 3SL. homogene, gutgriffige Tour. >> David in der 1.Sl.
27.12.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Sonnspitze, Staffkogel (Kitzbüheler Alpen)2115 von Lengau über Eibing Grund- und Hochalm und Henlabjoch zur Sonnspitze (2062m), von der Eibing Hochalm zum Staffkogelvon der Sonnspitze wie Aufstieg zur Eibing Hochalm, vom Staffkogel direkt über die Lindlingalm Insges. ca. 1350Hm. Sehr schöne Tourenkombination in prächtigem Schigelände. Im unteren Teil sehr wenig Schnee, dennoch einigermaßen fahrbar, oberhalb der Waldgrenze etliche herrliche Pulverschneehänge! Wetter in der Früh und nachmittags recht sonnig, zwischendurch stärker bewölkt und windig. >> Pulverschneeabfahrt vom Staffkogel Richtung Lindlingalm
26.12.09 Caroline Kotlowski, Klaus Bonazza Dachstein3000 RandkluftsteigWestgrat, Adamekhütte Sonne, Pulver, unverspurt.
26.12.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Wienersteig 3
26.12.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Draugstein (Radstädter Tauern)2358 über die Filzmoosalm zum Filzmooshörndl (2189m), anschließend zu Fuß auf den Draugsteinmit nochmaligem Gegenanstieg über den Losbichl (2048m) Insges. ca. 1300Hm. Sehr schöne Rundtour, wobei Filzmooshörndl & Losbichl die ideale Schi- Kombination darstellen und der schöne Felsgipfel des Draugsteins auch alpin sehr reizvoll ist! Traumwetter und sehr schöne Pulverschneeabfahrt vom Losbichl, vom Filzmooshörndl dagegen fast zu flach. >> Aufstieg Draugstein & Gipfel- Rückblick zum Filzmooshörndl
25.12.09 Karner Jakob, Martin Seyr Ötscher1892 Rauher KammJuckfidlplan 1+ 1000Hm. die geplante Schitour wurde dann doch ne Winterwanderung
24.12.09 Jörg Dobias Schneeberg Schneegrabenwie Aufstieg zu warm, zu wenig Schnee, Kampf durch die Latschen am kl. Arlberg; >> Ausfahrt Hoyosgraben zur Forststraße
24.12.09 Thomas Breyer Vogelsangberg (Nockberge)2207 vom Schönfeld über den Rosaninseewie Aufstieg 480Hm. Sanfte Schiwanderung durch das Rosanintal, Gipfelhang großteils abgeblasen - Wetter & Schnee generell unter jeder Kritik, Schneefallgrenze bei ca. 2000m, im Kammbereich starke Sturmböen. >> Im Rosanintal
23.12.09 Robert Vondracek + 4 TeilnehmerInnen Eisenstein1185 vom Ortbauerwie Aufstieg, zumeist über Forststraße 540Hm. sehr wenig Schnee, der dafür schlecht >> Viel war´s nicht!
23.12.09 Thomas Breyer Ferlacher Spitze (Karawanken)1742 über die Bertahüttewie Aufstieg 960Hm. Ausweichtour auf einen immer wieder schönen Aussichtsberg, schifahrerisch allerdings unergiebig - Föhn & starkes Tauwetter, bis zur Bertahütte lange Forststraße mit anfangs nur dünner Matschauflage & Wasserlacken, oben steiler Wald mit Zementschnee... >> Ausblick vom Gipfel auf Villach und den Faaker See
22.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Rax1200 li Gamseckfallabseilen Rechter Fall schon sehr feucht und dünnes Eis, daher nicht eingestiegen. Linken Fall die 1.SL geklettert (WI3 aufgrund Eisqualität eher 4) - die 2 SL. war sehr feucht und im oberen Teil nur eine dünne Eisschicht am Fels, daher nicht weiter. Zustieg wenig Schnee (zu Fuß). >> Re Gamsecker Fall (li.) u. 1.+ 2.SL von li. Fall (re)
22.12.09 Thomas Breyer Zehnernock (Dobratsch/ Gailtaler Alpen)1957 von Heiligengeist entlang der ehem. Piste durch das Waagtalwie Aufstieg, unten über die ehem. Familienabfahrt 1040Hm. Gemütliche Tour auf den Villacher Hausberg, auf die Plateauwanderung zum Dobratschgipfel wurde diesmal aufgrund des Schlechtwetters verzichtet. Schneelage erstaunlich gut, wegen des Tauwetters allerdings patzig (untere Hälfte leichter Regen). >> Ehemalige Piste im Waagtal
21.12.09 Bruno Klausbruckner, Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax GretchensteigKarlgraben zur Zeit gut begehbar, sogar ohne Steigeisen
21.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Schneeberg Rote Schütt Flanke (orogr. linker Ausstieg)Nandlgrat 40-45° 1100Hm. Erkundungstour. Geplante Vestenkogel NO zu wenig Schnee. Aufstieg in Breiter Ries/ Rote S. super auf hartem Schnee mit Steigeisen (kaum eingesunken). Stark eingeblasen. Mit Ski nicht zu empfehlen (zu hohe Belastung). Ausstieg wenig Schnee weiches Eis. Vom Sattel direkt über Nandlg >> Rote Schütt Flanke
21.12.09 Thomas Breyer Hainzl- Wasserkogel (Wölzer Tauern)2002 aus dem Bretsteingraben (Bichlerhütte) über Schwabergeralm, Nordkar und Westkammwie Aufstieg 760Hm. Schöne, gemütliche Hochwintertour auf einen wenig besuchten Gipfel im hintersten Bretsteingraben. Schneelage auch hier recht dürftig, dennoch ganz gute Schitourenverhältnisse - je nach Windexponiertheit schöner Pulver oder auch "Schienenschnee", unten lange Forststraße... >> Rückblick über das Nordkar, links d. bekanntere Kreuzkogel
20.12.09 Michi Derfler, Klaus Bonazza Rax rechter+ linker GamseckfallAbseilen, nie Eissanduhr nötig 3 und 5+ Rechter Fall: genug Eis, sehr hart, bei Wärme besser! linker F: letzte Säule nicht geklettert, da dünn und hart. Das Eis ist durchaus gesund aber um bei so hartem Eis fest genug hinzuhacken müsste die Säule dicker sein Bei Wärme besser, dann Herzstück der Tour von oben erreichen!
20.12.09 Johannes Gärtner, Alexander Juen, Thomas Breyer, Jörg Dobias Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 Hauptretzhof, Kalte Kuchl, Annaberger HausSterngasslgraben dünne Schneeauflage auf der Forststraße, ab den Almflächen ausreichende Schneelage, starker und kalter Wind Gipfelbereich (Kalte Kuchl und Tirolerkogel); Abfahrt durch den Sterngasslgraben größtenteils genussneutral (oben Schienenpulver unten rel. wenig Schnee) >> zwischen Kalter Kuchl und Tirolerkogel
20.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Stuhleck1782 von Parkplatz unterhalb Pfaffensattelüber Forststraße zum Pfaffensattel 500Hm. Etwas erzwungende Skitour ohne Skivergnügen. Sträucher und Gräser bei Sonnenschein und am Nachmittag wenig Wind am Grat zur Hütte. Abfahrt über präparierten Forstweg - gute Verhältnisse (der Aufstieg wäre nicht abfahrbar gewesen). >> Wo ist der Schnee? (Stuhleck)
19.12.09 Monika Riederer, Thomas Breyer Lärchkogel (Gleinalpe)1894 aus dem Weitentalgraben über die Zechnerhubewie Aufstieg 780Hm. Immer wieder nette Kurztour, diesmal bei miserablem Wetter (Schneefall und eisiger Kälte). Trotz insges. noch recht dürftiger Schneelage (5cm beim Parkplatz, 30cm oben) schön und fast durchwegs ohne "Feindberührung" zu fahren! >> Bei Nebel & Schneefall am Lärchkogel
18.12.09 Jörg Dobias Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Ramsental - Kirchwaldberg - UnterbergPiste Skiwanderung auf den Unterberg; leider wenig Schnee; sehr schöner Pulverschnee auf der Piste (da noch nicht präpariert), Abfahrt bis zum Parkplatz möglich (mit Steinski) >> Aufstieg bei wenig Schnee
13.12.09 Karner Jakob, Flo Thamer, Hubert und Markus Schneeberg2076 Fadensteig plus AusstiegsvarianteFadensteig M4 1300Hm. Fadensteig und anschließend 60m M4 Variante geklettert, - 10C°, Schnee und Fels, der Eiskletter/ Mixedklettereinstieg 2009/ 2010 >> die Fels- Schneevarante
13.12.09 Mario Zankl, Cyrill, David Stachelberger Piz Minschun, Unterengadin3068 vom Skilift Mot da Riwie Aufstieg 600Hm. Super Pulver, und bei der Abfahrt zum Glück gute Sicht.
13.12.09 Jörg Dobias, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Herrgottschnitzerhaus / Hohe Wand Währingersteig - Drobilsteig - Ganghofer SteigZischkasteig - Hanselsteig bis C und 1+ Nette Winterwanderung mit einigen Klettersteigeinlagen >> Im oberen Teil am Hanselsteig
13.12.09 Brigitte Rafael, Monika Riederer, Marco Reitmeier, Alexander, Thomas Breyer Gamseck (Rax)1857 Gamsecker Steig (Zahmes Gamseck)Altenberger Steig B 950Hm. Sehr schöner, bei winterlichen Verhältnissen hochalpiner & eindrucksvoller Weg auf das Raxplateau, Versicherungen liegen großteils noch frei, dazwischen jedoch auch bereits viel Triebschnee eingeweht und entsprechend mühsames Spuren. Am Hochplateau leider Nebel. >> Bei winterlichen Verhältnissen am Gamsecker Steig
12.12.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Badener Turm (Wienerwald) Normalwegabseilen 3+ Kurzer, bei Nässe & Kälte gar nicht so leichter Kletter- Abstecher im Zuge einer netten Wienerwaldwanderung... >> Das kurze Wandl zum Badener Turm
07.12.09 Jana Skar, Markus Gschwendt Debeli Kuk (Paklenica, Velebit) Zgrešeniabseilen/ Normalweg 5b 3SL. schöne Tour. Kurze schwere Stelle. >> Jana vor der Schlüsselstelle
07.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Schneekoppe/ Snezka (Riesengebirge/ Krkonose)1602 von der Spindlerbaude über den "Weg der tschechisch- polnischen Freundschaft"am Höhenweg weiter über Svorova hora und Skalny Stol nach Horni Mala Upa 2. Hälfte der Riesengebirgs- Überschreitung, die uns noch einmal mit ca. 16km und 600Hm auf bequem begehbarem Höhenweg über den höchsten Berg Tschechiens führt. Strahlender Sonnenschein & herrliche Stimmungen entschädigen uns für das Schlechtwetter des Vortages! >> Rückblick vom Aufstieg zur Schneekoppe
06.12.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Pitztaler Gletscher2800? diverse LinienAbseilen bis GI6 25m Wandhöhe. schon stark geschrumpfte Eisarena, leicht überhängendes Gletschereis, spröde und hart
06.12.09 Birgit Walk, Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Jörg Dobias Gr. Höllental (Rax) TeufelsbadstubensteigWachthüttelkamm B Die geplante Tour trotz langer und ausgiebiger Suche nicht gefunden - als Alternative den Teufelsbadstubensteig gegangen >> wo ist die Tour?? (oben) - Teufelsbadstubensteig (unten)
06.12.09 Jana Skar, Markus Gschwendt Anica Kuk (Paklenica, Velebit) JuhaKlettersteig 6a+ ~7- 8SL. sehr schön und abwechslungsreich. letzte SL nass. rechts umgangen. lange SL. Klettersteig wurde saniert, Markierung leider nicht erneuert. >> Jana auf der Reibungsplatte
06.12.09 Jana Skar, Markus Gschwendt Anica Kuk (Paklenica, Velebit) Catch The Rainbowabseilen 5a (?) 3SL. 5a nur mit Baum. und selbst dann hart bewertet. eher 6a+ . aber super schön. 1.SL keine Haken >> Jana im "5a" Überhang
06.12.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Szrenica (Riesengebirge/ Krkonose)1361 von Szosa Czeska (an der Verbindungsstraße Harrachov - Szklarska Poreba)am Riesengebirgs- Höhenweg ("Weg der tschechisch- polnischen Freundschaft") über den Labski Szczyt zur Spindlerbaude Ca. 16km und 700Hm. Schöne Wanderung an der tschechisch- polnischen Grenze in urtümlicher Landschaft. Wege großteils sehr bequem und gut markiert, über der Waldgrenze dicht gesetzte Stangen. Wetter heute leider ziemlich bescheiden mit Nebel und Schneetreiben... >> Felsformation am Riesengebirgs- Höhenweg
06.12.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner, Conny, Tobias Schneeberg2076 FadensteigFadensteig plus "Gatschwiese" zum Parkplatz 1200Hm. Aufstieg mit Gemsenbesuch; in unteren Teil wenig Schnee, letztes Drittel heikel (Schnee teilw. gefroren und rutschig); noch keine Steigeisen notwendig; super Panorama :- )am Gipfel
05.12.09 Oliver König, Jana Skar, Markus Gschwendt Kuk od Skradelin (Velebit, Paklenica) ArmadillonNormalweg 6a+ 4SL. Sonnig und warm, gute Alternative zu schneelosen Skitouren @home >> Oliver nach getaner Arbeit
05.12.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Col de Tulle (Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 700SL. Oben 60cm, unten 10cm Schnee. Oben ein paarmal Felskontakt, unten auf Wiese, daher unbedenklich. Gute Unterlage mit oben sogar etwas Pulverauflage.
05.12.09 Birgit Walk, Jörg Dobias Schwarzriegel (Schneeberg)1865 NovembergratEmmysteig - Kaltwassersattel - Mieseltal 1-2 Zustieg zum Novembergrat vom Schrattental via Ehoadnbodn und Krumme Ries; Traumwetter am Schneeberg (windstill + Sonnenschein); leider viel zu wenig Schnee (trotzdem sahen wir eine Skispur in der Hackermulde) >> traurige Schneereste am Novembergrat
03.12.09 Alois Lackner, Irmgard Sezen, Toni Kepka Hohe Wand GrafenbergsteigGrafenbergweg 3 Junge Steinböcke bereits in diesem Gebiet! Oberhalb der "Buchwand" waren diese unterwegs mit entsprechenden Steinsalven. Zum Glück sind sie Richtung Norden abgezogen. Gämsen bereits in den Babysteigbereich abgedrängt. Wäre an der Zeit, dass die Jägerschaft regulierend eingreift
02.12.09 Rudi Melchart, Christian Faltin Vordere Stadelwand Altspatzenweg 4-5 4SL. Original- Ausstiegs- SL offenbar durch Baum verlegt. Besser auf erdigem Band nach rechts queren und dort wenige Meter links vom Peternpfad- Ausstieg entlang SU- Schlingen schön hinauf, 50m. Diese Variante ist auch mit kleinen roten Pfeilen markiert.
30.11.09 Alois Lackner, Walter Fürst Hohe Wand DraschgratRömerweg 4+ Bei 10°C im SO- Föhnsturm...recht erträglich
29.11.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Espresso DoppioAbseilen 6+ A0 (7) 5SL. Nachdem im Legoland schon gespielt wurde, einen doppelten Espresso unter die Sohlen genommen und genossen. Aroma knackig wild bis henkelig mild. >> Stand nach 3. SL, , Ausstiegspfeiler 5. SL
29.11.09 Stefan Oberhauser, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand WolfsteigSpringlessteig 1 bis 3 abenteuerlicher, wildromantischer Steilschrofenanstieg mit einigen sehr netten Kletterpassagen und 2 großen Felsbögen. Die letzte SL haben wir umgehen müssen, weil man mit Rucksack nicht durch das enge, senkrechte Loch passt. >> 1.Torbogen am Wolfsteig
29.11.09 Alois Lackner, Severin Herzog Hohe Wand Tirolersteig MixtüreFrauenlucke 5+
29.11.09 Monika Riederer, Thomas Breyer Falkenmauer, Kremsmauer (OÖ Voralpen)1604 Jh. Tragl - Törl - unt. O- Grat, 1x Abseilen/ 100 Hm Abstieg - SO- Flanke zur Falkenmauer (1569m), W- Grat zur KremsmauerSO- Flanke von der Falkenmauer, Normalweg von der Kremsmauer Stellen 2+, 1-2 Insges. ca. 1200Hm. Am dir. O- Grat zur Falkenmauer grausames Gelände, N- seitig vermutlich leichter, aber vereist, Thomas nach Abbruch über die SO- Flanke (weglose Grasschrofen, 1- 2)doch noch zum sehr schönen, einsamen Gipfel. Kremsmauer W- Grat relativ einfach (Stellen 1- 2) & landschaftlich herrlich! >> Von der Falken- zur Kremsmauer (li.) und umgekehrt (re.)
29.11.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Hinterholz 4-5
29.11.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Pointe du Sifflet (Secteur Jasse, Ferrouillet, Dauphiné, F)2286 La ficelle (Couloir NO)Normalweg AD (50°) 200Hm. im Couloir + 700Hm Zustieg. Nettes kleines Couloir. Gerade genug Schnee, tw "mixed" in Fels und Vegetation und Schnee. 2 Mixed- Stellen gesichert sonst frei. Wegen starkem Wind Abstieg über Normalweg, sonst wäre N- Grat (II) und Rinne eine Möglichkeit. >> La ficelle - Goulotte, AD 50° (200m)
28.11.09 Stefan Graf, Martin Burger Griesgasslturm (Hint. Brunntalspitz)1370 SW- WandAbseilen 4 9SL. Abwechslungsreiche Kletterei auf exklusiven Hoch schwabgipfel, meist fester Fels. In gr. Plattenrampe perfekte Abseilpiste, oben Eigeninitiative. >> Griesgasslturm Südwand
28.11.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6+ 7SL. Üppig gesicherte Genußkletterei am Hochkogel mit einer typischen Schrofenunterbrechung nach der zweiten SL. >> Im Lauf des Nachmittags doch noch sonnig
28.11.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand HTL KlettersteigFrauenlucke - Völlerin C bis D Bei Gloggnitz die Stadelwand- Wünsche aufgegeben und an die Hohe Wand genieselt. Der Vielversprechender Feuchtigkeitstest unter Steinbockbeschuß am HTL Steig. >> Im obersten Drittel des HTL Steiges
28.11.09 Thomas Breyer Hoher Nock (Sengsengebirge)1963 vom Jh. Rettenbach (610m) über den Budergrabensteigoben wie Aufstieg mit Abstecher zur Gamsplan, dann über den Hagler Insges. ca. 1700 Hm. Sehr schöne Frühwinter- Wanderung, etwas Neuschnee in der Früh bereits ab 1100m, oben ca. 10cm, teils auf hartgefrorenem Altschnee und recht rutschig. Wetter etwas hinter den Erwartungen, erst gegen Abend klart es auf... >> Frühwinterliche Kammwanderung zum Hohen Nock
28.11.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Roc des Boeufs (Bauges, Savoie, F)1774 S- Gratüber Bauernhof auf Westseite PD+ Stellen 4 500?Hm. Super nette seilfreie tw ausgesetzte Gratkletterei, fester Fels, Wasserrillen, super Blick auf Aravis und Massif du Mont Blanc, Geheimtipp... Bei Bedarf an Schlüsselstellen BH oder pitons. Die 3- 4er Stellen tw recht steil, aber super Henkel. >> Rod des Boeufs - der gesamte Grat und Kletterstellen
25.11.09 Alois Lackner Traningerwand, Gailtaler Alpen1170 Extremklettersteig, BGV- KlettersteigBGV- Klettersteig D/E 400 Klettermeter. Quergangsübung am 8mm Doppelseil. BGV Klettersteig.....na ja, (Schrofig im Wald, mit zwei ca. 8m hohen leicht überhängenden Leitern. Sonst sonnig und schön.
25.11.09 Marco Reitmeier, Karl M. Hohe Wand ÖAK JubiläumssteigAutostopp 6 Klettern wie im Sommer!
22.11.09 Eva und Christian Faltin, Sonja Lixl Heukuppe, Rax2007 ReißtalersteigMartinsteig vom Preiner Gscheid - oben sehr steife Brise... Ausstieg von den Leitern überwächtet - sonst noch fast schneefrei.
22.11.09 Rudolf Melchart, Matthias Hutter Vordere Stadelwand Schwesterlein Mein, Brüderlein Fein1.Mal am Häuslbauer vorbei abgeklettert, , 2.Mal via Gassel 6 8SL. sehr schöne Kletterei, tolles Herbstwetter, tw. knapp über der Nebelgrenze
22.11.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Alpspitze, Wettersteingebirge2628 Von der Biwakschachtel am Jubiläumsweg über Vollkarspitze zur AlpspitzeÜber Alpspitz- Klettersteig zur Hochalpe, weiter über Kreuzalpe und hässliche Skipisten ins Tal 3 8.5km. Jubiläumsweg. Schwierige Passagen versichert, trotzdem ist sicheres Gehen mit Steigeisen in Fels und Schnee unbedingte Voraussetzung. Ausgesetzte Kletterstellen in Auf- und Abstieg. Abstecher am Normalweg zum Hochblassen Nebengipfel. 7 Std. Gehzeit. >> O: Alpspitze W- Grat; U: Aufstieg zur Vollkarspitze
22.11.09 Monika Riederer, Thomas Breyer Mitteralpenkogel (Hochschwabgruppe)1881 über Endriegelgraben und Südgrat (O. und M. Blazek)Plateauwanderung zum Kampl - Hofertal - Fölzalm - Fölzklamm 2 bis 3 350m Wandhöhe. - davon 5 SL gesichert. Sonniger Saisonausklang in einer abgelegenen, "ehrwürdigen" Alpinklettertour mit urtümlichem Zustieg durch den Endriegelgraben. Zur Gänze selbst abzusichern, keine Haken. Fels an der Schlüsselstelle fest (mit 3 streng bewertet), sonst oft brüchig. >> Am Mitteralpenkogel- Südgrat
22.11.09 Bernhard u. Beatrix Jüptner Hohe Wand PostlgratVöllerin 3+
22.11.09 Ralph Hinsch, Clara Kulich Hohe Wand Kombi Almauftrieb und Junge FüchsinAutostop 7 (7- A0) 6SL. Mit klammen Fingern (1°) über die 7er Länge geschummelt und dann in die Füchsin ausgewichen. Leider zu spät dran um noch die Sonne zu erwischen - Nebel bis zum Ausstieg.
21.11.09 Jörg Dobias Mödlinger Klettersteigdurch den Wald B-C Begehung im (November)- Nebelmeer
21.11.09 Rudi Melchart, Christian Faltin Stadelwand1407 Neuer Zimmerweg 4-5
21.11.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Fredsteig 4
21.11.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 DurststreckeJagdsteig - Stadelwandgraben 7- ca. 13SL. Die herrlichen Kletterverhältnisse locken viele Seilschaften in die Wand, daher dementsprechender Steinschlag. Tour gut mit Bohrhaken gesichert, Keile trotzdem nützlich. >> Heute alles staubtrocken in der vierten Länge (6+ )
21.11.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Mittlere Höllentalspitze, Wettersteingebirge2743 Von der Zugspitze über Innere und Mittlere Höllentalspitze zur Biwakschachtelkeiner, da Nächtigung in Biwakschachtel 3 3, 5km. Jubiläumsweg. Gute Schneeverhältnisse, schwierige Passagen versichert, trotzdem ist sicheres Gehen mit Steigeisen in Fels und Schnee unbedingte Voraussetzung. Ausgesetzte Kletterstellen in Auf- und Abstieg. 4 Std. Gehzeit. >> Blick zurück zur Zugspitze, ca. erstes Wegdrittel
21.11.09 Thomas Breyer Höchstein (Schladminger Tauern)2543 über Moaralmsee, Filzscharte und Kaltenbachschulterüber Moaralmspitze, Bärfallspitze und Hauser Kaibling Stellen 1, A/B Insges. ca. 1700Hm. Sehr schöne, lange & einsame Rundtour bei traumhaftem Spätherbstwetter! Bereits ab 1700m beinahe durchgehende Schneestapferei, Pickel & Steigeisen aufgrund mehrerer Steilstücke und hartgefrorener Passagen sehr angenehm, teilw. jedoch auch mühsames Einbrechen. >> Rückblick von der Moaralmspitze zum Höchstein
21.11.09 Bernhard, Beatrix, Agnes, Benedikt, Dorothea u. Johannes Jüptner Hohe Wand KöberlgratSpringlessteig 1+ Nette Tour, tlw. nicht ganz fester Fels. Zugang besser vom Springlessteig (nicht vom Leitergraben, wie im Führer beschrieben, da sehr unübersichtlich)
20.11.09 Thomas Breyer Sonnwendköpperl (Totes Gebirge)1746 von Schönmoos (Wörschachberg) über Bärenfeichten- und Schneehitzalmüber die Langpoltenalm 650Hm. Zügige Rundwanderung nach der Arbeit bei sehr schöner Abendstimmung. >> Bergabend im Bereich der Schneehitzalm
20.11.09 Anita Maruna, Clara Kulich Hohe Wand OsterhasiVöllerin 7- 6SL. Bei österlichen Temperaturen klare Tourenwahl...
19.11.09 Rudi Melchart, Christian Faltin Vordere Stadelwand Plattengalerie, Peternpfad 3-5
15.11.09 Karner Jakob, Flo Thamer Schneeberg, Höllental800? PlattensymphonieNormalweg 7- 220m Wandhöhe. ganz nett >> in der Tour
15.11.09 Bärbel Huber, Rudolf Melchart Hintere Stadlwand RichterkanteStadlwandgraben 5+ bei Sonnenschein ein perfekter Tag
15.11.09 Brigitte Hantusch, Monika Stumpf-Fekete, Stefan Oberhauser, Klaus Adler, Matthias Hutter Schneeberg Bürklepfadentlang Zahnradbahn, Mieseltal 2-3 traumhaftes Herbstwetter, an schattigen Passagen und am Plateau bereits Schnee, die wenigen richtigen Kletterstellen sind ziemlich glatt poliert
15.11.09 Brigitte Rafael, Jana, Martin, Thomas Breyer Hühnerkogel (Reichraminger Hintergebirge)1474 von der Stallburgalm über den Übergangüber Ennsberg und Saileralm nach Klaus 500Hm. Schöne, gemütliche Herbstwanderung bei sonnigem Spätherbstwetter & toller Aussicht! >> Blick vom Hühnerkogel zum Almkogel
15.11.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Parc du mouton (Savien, Albertville)1859 über Col du Haut du Fourüber Chalet du Drison 1000Hm. Tw. zimelich gatschig nach dem Regen und der Schneeschmelze der letzten Tage. Milde Temperaturen, kaum Wind.
15.11.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Ringkamp2153 Schiestlhaus, Ochsenreichkarscharte, WestgratSamstatt, Edelboden, Miessattel, Höll, Weichselboden ca. 12km. Schöner Gipfelgrat mit Föhnsturm, Schneegrenze bei Edelbodenalm. Weiterer Abstieg sehr schön und einsam über blau markiertem Jagtsteig in die Höll. >> Ringkamp bei Föhnwetterlage
14.11.09 Babs Brenner, Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Klobenwand (Rax) De Oide WurznRudolfsteig 7- (5 A0) 8SL. In der Schlüsselstelle feucht und rutschig, ansonsten perfekte einsame Verhältnisse im Höllental und ein kurzes exakt ausreichendes Sonnenfenster in der Klobenwand.
14.11.09 Doris Brazda, Oliver König Heukuppe (Rax)2007 GretchensteigAltenberger Steig Aussichtsreiche Spätherbstwanderung. Auf der Heukuppe noch geschlossene Schneedecke aber zur Zeit rinnt alles davon, wie sonst nur im Frühjahr. >> Panorama Predigtstuhl bis Preinerwand
14.11.09 Brigitte Rafael, Arnulf, Thomas Breyer Almkogel (Reichraminger Hintergebirge)1513 von Klaus (Zufahrt von Kleinreifling) über den Schlüsselriegel zum Reiflingeck - Ochsenkogel - Langlackenmauer - Wieserüber Brunnbacheck und Burgspitz zur Stallburgalm Insges. ca. 1200Hm. Schöne, einsame Kammwanderung bei freundlichem Spätherbstwetter mit leuchtenden Farben. Aufstieg zum Reiflingeck teilw. weglos, weiter markiert, bis zum Almkogel aber kaum begangen, über die Langlackenmauer Trittsicherheit nötig. Netter Abend auf gemütlicher Selbstversorgerhütte. >> Vom Ochsenkogel zu Langlackenmauer, Almkogel & Burgspitz
14.11.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Ringe, Hochschwab2100? WasserfallschluchtNächtigung am Schiestlhaus (Winterraum) 1+ 10km. Sehr schöne, einsame Wanderung mit zwei kurzen Kletterstellen in der Wasserfallschlucht. Ab oberem Ring winterliche Verhältnisse. 12 Personen im Schiestlhaus Winterraum. Schnee leicht harschig, mühsam zu gehen und für Skitour zu wenig. >> In der Wasserfallschlucht (Hochschwab, Oberer Ring)
14.11.09 Alois Lackner, Martina Loyer Hohe Wand TirolersteigRömerweg 3 unten bis zum Einstieg kalt und Nebel. Die Kletterei im Sonnenschein (der Nebel kroch uns dabei nach.
14.11.09 Gitti + Robert Grasnek Schneeberg / Vd. Stadelwand Fensterlplatte / Plattengalerie 5- insg. 8SL.
12.11.09 Alois Lackner, Irmgard Sezen Hohe Wand FredsteigGrafenbergweg 4
11.11.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich La Grande Lanche (Savoien, Albertville)2111 von Chalet de l'Ebaudiaz über NW SchulterCouloir in W- Flanke 550Hm. Freudiges Spuren mit den Schneeschuhen am frz. Feiertag (Ende 1.WK) bei sonnigem Wetter. Noch keine gute Unterlage für Ski. Mit Schneeschuhen tw. Oberschenkeltief eingesunken, und durch Büsche durchgebrochen. In der Westflanke schwerer Schnee. >> Abstieg am tw. schmalen Grat
08.11.09 Jörg Dobias Klosterwappen (Schneeberg)2076 Krempelhütte - Witzanikreuz - KlosterwappenFischerhütte - Schauerstein frühwinterliche Wanderung bei (noch) schönen Wetter am Schneeberg; am Nachmittag Wetterverschlechterung >> Ausblick Richtung Rax und Schneealpe
08.11.09 Georg Krewenka, Peter Mayer Krottenseemauern, Schneeberg InschallahAbseilen 6+ A0 (7) 4SL. kalt, sehr empfehlenswerte Tour - Spitzenfels >> Georg in der letzten Seillänge
08.11.09 Thomas Breyer Speikbichl (Seckauer Alpen)1878 vom Feistritzbachgraben über Blutsattel und Freibergerhöhewie Aufstieg 840Hm. Einsame Schlechtwetter- Wanderung auf einen wenig besuchten Ausläufer der Seckauer Alpen. Oben ca. 20cm Neuschnee.
07.11.09 Oliver König, Klaus Bonazza Peilstein Fickertriß, Obere Kanzelwand 6+ 2SL. die schwierigste Tour beim herbstlichen Abklettern der BG, tw. tageszeitlich bedingt schlechte Sichtverhältnisse...
07.11.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Peilstein Vegetarierkante 4 2SL.
07.11.09 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Marco Reitmeier, Markus Gschwendt, Georg Hadinger, Birgit und Toni Bader Peilstein VegetariersteigCimone Couloir 3 2SL. Abklettern und Geburtstagsklettern bei herbstlichem Wetter und tw. feuchtem Fels, mit Vegetarierkante und Fickertriß ingesamt 22 Abkletter- SL, Marco mit Steigeisen
07.11.09 Georg Krewenka, Peter Mayer Schneeberg2076 Fadenweg- Schauerstein- Kaiserstein- KlosterwappenStedalwandleiten- Südl.Grafensteig- Krempelhütte 1200Hm. zuwenig Schnee für Schitouren, zum Wandern ok
03.11.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Fuji- san (Japan)3600? von Umagaeshi (Taxi vom Bhf. Kawaguchiko) auf dem Yoshida- Trail bis ca. 3600mwie Aufstieg und weiter bis zum Bhf. Fujiyoshida Ca. 2250 Hm Auf- & 2800 Hm Abstieg. Straße zur 5. Station wegen 1mm (!) Neuschnee gesperrt (wie in der Nachsaison eigentlich der ganze Berg), vom Tal aus Gewalttour, die aufgrund eines eisigen Höhensturms in Gipfelnähe leider knapp scheitert. Im oberen Teil dzt. Steigeisen nötig.
01.11.09 Bärbel Huber, Gabi, Thomas Rax HaidsteigNormalweg in die Griesleiten C/D herrlich warm beim Aufstieg, oben jedoch kalter Wind
01.11.09 Stefan Graf, Martin Mayr, Marco Reitmeier Vordere Grasserwand, Hochschwab2057 PlattenzauberÜber Polstersattel und Murmelboden zurück zur Sonnschienhütte 5 9SL. Trotz Schnee in der Wand nette, aber sehr anspruchsvolle Tour im oberen 5. Grad! Kompakter Fels, weite Hakenabstände. >> Plattenzauber: Oben: 4. SL, Unten: 5. SL
01.11.09 Gunther Hipfinger, Barbara Brenner, Roswitha Just, Andreas Ranet Schneeberg1650 Kaiserbrunn, Wasserofen, Märchenwiese, südl. GrafensteigKrummbachsattel, Wassersteig, Hallerhaus, Kaiserbrunn 1550Hm. 23km, Traumhafte, einsame Herbstwanderung, Stirnlampe empfehlenswert... >> Mein Schneebergtraum
01.11.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Vordere Stadelwand (Schneeberg) Plattenführe, PeternpfadSteig 5-/4+ Peternpfad tw. bereits poliert - beim Peternpfad eine zweite Seilschaft getroffen; Sonnenschein >> Verschneidung in der Plattenführe
01.11.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3
01.11.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich La Roche Pourrie, Pointe St. Jean (Beaufortain, bei Alberville)2254 von Col des Cyclotouristes bis Pkt 2300 am Gratüber Chalets de l'Aulp de Tours 1200Hm. Schöne herbstliche Gratwanderung bei leider etwas milchiger Sicht auf Abertville und Mont Blanc (Foto). >> Grat und Blick nach Albertville bzw Mont Blanc
31.10.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Schaufelwand, Hochschwab2012 SW- PfeilerNormalweg 5- 6SL. 1.SL brüchig und steil, dafür kompakter Fels im Höhlenüberhang. 20m Abseiler von Scharte problematisch, da sehr brüchiges Gelände. Zuvor Begehung des Ostgrats (Überschreitung). >> Schaufelwand mit Routenverlauf am SW- Pfeiler
31.10.09 Alois Lackner, Toni Kepka Aflenzer Bürgeralpe, Hochschwab1555 Panorama KlettersteigWeg D
31.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Cima alle Coste (Gardaseeberge) Via Sesto GradoAbseilen 5c bis 6a 6SL. herrliche Plattenkletterei in kompaktem, rauem Fels, sehr weite Bohrhakenabstände erfordern sicheres Steigen in steilen Platten, Klemmkeile und Friends können fast nirgends verwendet werden. Nach 6 SL haben wir dir Tour wegen eisigem Wind abgebrochen. >> Die Tour führt in der rechten Bildhälfte durch die Platten
31.10.09 Monika Stumpf-Fekete, Cornelius Wolber, Oliver König Obere Preiner Wand (Rax)1600? Rote Fantasie, Mit göttlicher HandWanderweg bis 6+ 4+ 4SL. Traumhafte Routen mit bester Bohrhakenabsicherung hoch über der Nebelsuppe. In der Sonne gemäßigtes Kletterklima, in schattigen Grifflöchern Eiszeit. >> Rote Fantasten (1.SL) und göttliche Platte (3.SL)
31.10.09 Rudolf Melchart, Matthias Hutter Stadelwand1407 Richterweg mit direktem Einstieg, StadlwandgratStadlwandgraben 5 8SL. Einstiegsvariante sehr lohnend, die Richterplatte ist ohne Bohrhakenberührung mindestens 5+ wenn nicht mehr, traumhaftes Herbstwetter
31.10.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand Puzzle für FortgeschritteneAutostop 7 sog. Winterbegehung bei 2 Grad, viel Nebel - kaum Sonne, coole Tour (tolle Leistung für einen 10 jährigen) :- )
31.10.09 Stephane Poletti, Clara Kulich, David Falaise du Sanglier (zw. Col de Tamie u. Faverge, Haute Savoie) div. M? Topropen in Drytooling Kettergebiet, Routen bis M12. Die leichteste war auch schwer genug, daher Toprope. Das Seil beim Stand einzuhängen forderte Kreativität (Foto)... >> Sanglier drytooling
30.10.09 Alois Lackner, Toni Kepka Falkert, Nockberge2308 FalkenklettersteigRundwanderweg D
30.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Piccolo Dain (Monte Garzolet / Gardaseeberge) Le strane voglie di Amelie (Südwestkante)sehr mühsame Steilschrofen 5a bis 5c 7SL. gemütliche Klettertour an der Begrenzungskante einer eindrucksvollen Wand in schöner Landschaft mit tollen Ausblicken, Felsqualität tw. mäßig, bestens mit Bohrhaken abgesichert >> Plattenkante in der 7.Seillänge
30.10.09 Clara Kulich, David Tamie (Albertville) div. 6a-6b Wunderschöne Herbstfarben, blauer Himmel udn weißer Mont Blanc... Unglaublich warm, kurze Hose und Leiberl, doch wenn die Sonne weg ist...
29.10.09 Alois Lackner, Toni Kepka Röthelstein SO- Sporn, Grazer Bergland ElfengartenWeg 5-
29.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Klettergarten von Nago (Gardaseeberge) 3 Routen im Sektor Spleen ("CIF", "Ragioner Filini" + "Mega Direttore")Abseilen 5c 3SL. Spät- Nachmittagsklettern in sehr schön gelegenem Klettergarten hoch über dem Gardasee, tolle 20m- Routen in steilen Wänden, der Fels ist schon etwas poliert, was aber nicht sehr gestört hat.
28.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Monte Colodri (Gardaseeberge)400 White CrackColodri- Klettersteig 6+/A0 (7) 9SL. ein senkrechtes bis tw. leicht überhängendes Verschneidungssystem, garniert mit ein paar Dächern; anstrengende, moralisch anspruchsvolle, ausgesetzte Klettertour. Es gibt Standbohrhaken und einzelne weitere Bohrhaken, sonst kann (muss) man sehr viele Keile und Frieds legen. >> Dachquergang in der 3.Seillänge
28.10.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax HoyossteigKesselgraben
27.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica, Kuk od Skradelin Dreaming the lost friends3 mal abseilen 6a+ 5SL. wie immer eine traumhafte Tour; sehr heiß; traumhafter Fels;
27.10.09 Clara Kulich, David Tamie (Albertville) div. Routen auf der Platte 6b+ 5SL. Bei diesmal angenehmer Temperatur und guter Reibung endlich die 6b+ geknackt. Im Finstern dann noch Eisklettertrockentraining am Gerüst im Olympiapark.
26.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Parete Zebrata (Gardaseeberge) Via SpineloAbseilen 5b-6a 7SL. mit dem normalen Einstieg ist es eine richtige Genuss- Plattenkletterroute im rechten Wandteil, perfekt mit Bohrhaken abgesichert. Vor allem die Ausstiegsseillänge (6a) erfordert sauberes Steigen auf glatten Platten. >> Abseilen über die direkte Einstiegsvariante (ca. 7b)
26.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica, Debeli kuk - Stup 1.SL - Diagonalka, 2.- 6. SL Big Wall Speed ClimbingAbseilpiste 6c+ 6SL. 1.SL Diagonalka schon abgeschmiert, 3.SL sehr lang und kraftraubend; den Speedrekord haben wir sicher schon in der 1.SL überschritten :- )
26.10.09 Stefan Graf, Martin Mayr, Marco Reitmeier Ratengrat (Grazer Bergland) Südpfeiler, Ärmelschoner, WaldkaminWanderweg 6+, 6, 6- 12SL. Lohnende Routenkombination mit altem Schinko- Klassiker (Südpfeiler!). Gut abgesichert, aber für Grazer Bergland eher alpiner Charakter.
26.10.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Heukuppe (Rax)2007 GretchensteigSchlangenweg A bewölkt und leichter Wind; am Gipfel Nebel und unangenehm kalter Wind. Der Oktoberschnee ist in tieferen Lagen größtenteils geschmolzen - im Karlgraben große Lawinenreste. >> am Gretchensteig
26.10.09 Thomas Breyer Sleme (Julische Alpen)2077 von Mojstrana über die Vrtaska planina, mit Abstecher zum Vrtaski vrh (1898m)wie Aufstieg Ca. 1450Hm. Schöne, einsame Herbstwanderung auf den letzten Ausläufer der Martuljek- Gruppe. Im Gipfelbereich leider Nebel, sonst einmal mehr ein sonniger Herbsttag voll leuchtender Farben. >> Herbststimmung beim Aufstieg zur Vrtaska planina
25.10.09 Alois Lackner, Martina Loyer Hohe Wand WienersteigGrafenbergweg 3
25.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Monte Colt - San Paolo (Gardaseeberge) HelenaWanderweg durch den Wald 5-6 7SL. Wunderschöne Genussklettertour in bestem Fels, in 20 Min. zu Fuß vom Campingplatz in Arco erreichbar, Absicherung mit Bohr- und Schlaghaken sowie Sanduhrschlingen. (am Sonntag gab's leider umfangreichen Stau in der Tour) >> toller Fels in den Ausstiegsplatten der Helena
25.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica, Veliki Cuk 1.SL - Gyps fulvus, 2.- 6.SL Water SongNormalweg - mit 3 Stahlseilen entschärft 6b+ 6SL. 1.SL 6b+ , sehr kraftraubende 6b+ , 2 kl. Friends zusätzl. eingebaut, Watersong sehr schön nicht übersichert, viele Geschenke in der 1.SL gefunden;
25.10.09 Barbara Brenner, Jörg Dobias Hohe Wand Reinecke FuchsRömerweg 5- schöne Kletterei; Barbara probiert eine neue Variante, die sich nicht durchsetzen wird! nette Ausblicke auf den gut besuchten Draschgrat >> Babs Brenner führt die letzte SL
25.10.09 Barbara Brenner, Jörg Dobias Hohe Wand ÖAK JubiläumssteigZahmes Fuchsloch 6 tw. etwas erdig - trotzdem sehr schöne Kletterei (v.a. die vorletzte SL) >> vorletzte SL - traumhaft schön
25.10.09 Marco Reitmeier, Arno P. bzw. Stefan Graf Rote Wand (Grazer Bergland) Serengeti, FeuervogelWanderweg 6, 6+ 8SL. Sonniges klettern weit oben über dem dichten Bodennebel.
25.10.09 Monika Stumpf-Fekete, Jana Geissler, Cornelius Wolber, Oliver König Vordere Klobenwand (Rax)950? Nix für SudererRudolfsteig 6 7SL. Hervorragend abgesicherte henkelige Genußkletterei über herbstlich buntem Blätterdach. >> Zwei Suderer (links 5. SL, rechts 2.SL)
25.10.09 Matthias Hutter, Sigmund Hutter, Angelika Hutter-Uhl Flatzer Wand/ Sektor Sunshine Karlis Traum, Sunshine (+ direkt), Dachl, Bierriss 4+ bis 6+ ein toller Klettergarten mit Superhenkelrouten, deshalb leider sehr überlaufen
25.10.09 Thomas Breyer Törlkopf (Goldberggruppe)2517 vom Gehöft Gugganig (Zufahrt von Semslach bei Obervellach) über Gugganigriegel, Lassacher Höhe und Lonzaköpflüber den Südkamm zum benachbarten Reßeck (2498m), von dort weglos über die Staneralm Stellen A/B Ca. 1350Hm. Sehr schöne, einsame Rundtour bei prachtvollem Spätherbstwetter! Übergang vom Lonza zum Törlkopf ausgesetzt & durch Schneereste recht hochalpin, an heiklen Stellen Drahtseile, sonst einfache, großteils apere Almwanderung. Anschließend noch Besuch der netten Groppensteinschlucht. >> Am Übergang vom Lonzaköpfl zum Törlkopf
24.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica, Kuk - Skradenalin, Armadillon3 mal abseilen 6a+ 6SL. tolles Wetter nach der Bora, traumhafter Fels, 25 Grad, was will man mehr :- )
24.10.09 Thomas Breyer Monte Cullar o Chiaf da Lomp, Monte Salinchiet (Südl. Karnische Alpen)1857 über Cra. Pradulina und Ric. Cra. Turriee zum Monte Cullar (1764m), anschließend zum Monte Salinchiet (SO- Gipfel)über Cuel Mat zur Cra. Pradulina, sonst wie Aufstieg (e) Insges. ca. 1250Hm. Sehr schöne, einsame Herbstwanderung in "vergessener" Karnischer Bergwelt! Durchwegs einfach begehbar, auf den Übergang zum 1m höheren Salinchiet NW- Gipfel wurde verzichtet (2, sehr ausgesetzt & brüchig). Zufahrt Ri. Lanzenpass nach langjähriger Hangrutsch- Sperre wieder offen. >> Blick vom M. Cullar zu M. Zermula & M. Salinchiet (re.)
22.10.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax, Kesselgraben940 HainbodenpfadJagdsteig 3 9SL. Einstiegsvariante über linken Pfeiler, moosig, naß und glitschig, weiter oben dann trocken und sehr nette Kletterei. Abstieg über Jagdsteig, gut mit Steinmännern markiert, aber steil und mühsam.
21.10.09 Rudi Melchart, Christian Faltin Vordere Stadelwand, Schneeberg Sanduhrenparadies, Plattenführe 3-5 2x4SL.
20.10.09 Alois Lackner Roter Turm, Lienzer Dolomiten2702 SchmittkaminSchmittkamin - abseilen 3- 150m Wandhöhe. Zustieg SW- seitig großteils aper. Die Tour NW- seitig eingeweht......Winterbegehung.
18.10.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Pleschnitzzinken (Schladminger Tauern)2112 vom Pruggererberg (ca. 1240m) über die Piste zur Galsterbergalm und über den Ostrückenwie Aufstieg 870Hm. Lohnende Frühwintertour, unten 10cm Nass- bald aber schon 30- 40cm Pulverschnee! Oberhalb der Waldgrenze stark abgeblasen, in eingewehten Mulden aber erstaunlich gut fahrbar - insges. nur wenig "Feindberührung" und ein für Oktober ungewohnt schönes Abfahrtsvergnügen! >> Abfahrt am Gipfelhang des Pleschnitzzinken
17.10.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Riesnerkrispen (Donnersbacher Tauern)1922 von Donnersbachwald (972m) entlang der Riesneralm- Pisten und über den Nordrückenwie Aufstieg 950Hm. Ungewöhnlich früher, gelungener Start in die neue Schitourensaison! 10- 30cm Neuschnee auf schifreundlichem Untergrund, oben herrlich pulvrig, unten durchnässt, insges. auch abfahrtsmäßig erstaunlich schön! >> Pulverschnee- Abfahrt vom Riesnerkrispen
16.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella1800? Voie PerrillatNormalweg 6- 225m Wandhöhe. unsere dritte und letzte Tour des Tages und auch des Korsikatrips, sehr empfehlenswert! >> die Einstiegsverschneidung
16.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella2000? Tafonimeerabseilen 5+ 80m Wandhöhe. ein fragiler Turm gespickt mit Tafoni, beim Abstieg des Zonza Integral entdeckt, unsere Veriante wird so 5+ gewesen sein. >> das Herzstück des Türmchens
16.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella2000? Arete de Zonza Integralabseilen, abstieg 6+ 440m Wandhöhe. alpines Unternehmen, dass mittlerweile moderat saniert worden ist. >> Flo in der Schlüsselseillänge
15.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella1700? Super Picsou Geantabseilen 6 210m Wandhöhe. imposante Tafonies! >> die Tour durch die Tafonis
13.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella1500? Esmeraldaabseilen, wilder Abstieg 7+ 500m Wandhöhe. lange Tour mit schönen Seillängen, gut gesichert, die eine oder andere Schlinge schadet nicht. >> durch die Dächer der Esmeralda
12.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella1500? Aqua di Roccaabseilen 8 205m Wandhöhe. Brotleibartige Griffe, toll! Leider extremer Sturm...
11.10.09 Karner Jakob, Flo Thamer Korsika, Bavella1500? Symphonie d' Automneabseilen 170m Wandhöhe. traumhafte Szenerie! Im Bild ganz rechts ist die Tour, die Kante... >> die Tour
11.10.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Dent de Cons (Albertville, Savoien)2064 von Parkplatz Le Raffort von S auf den Gratnach N über den Grat hinunter 850Hm. Nette Wanderung, tw. steiles Steiglein, der Grat tw ausgesetzt. Durch den durchnässten Boden ziemlich rutschig... Beim Abstieg ausgedehnte Pause im Heidelbeermeer und zwischen Brombeersträuchern.
11.10.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Gr.- & Kl. Burgwand (Schneealpe)1787 Jagdsteig vom Kalte Mürz- Tal zur Gr. Burgwand (1612m) - SO- Grat (2+ ) zur Burgalm - Kl. Burgwandüber Lurgbauerhütte und Baumtal- Jagdhütte Stellen 2+ Sehr schöne Rundwanderung in einem der stillsten Winkel der Schneealpe auf großteils gut erkennbaren Jagdsteigen. SO- seitiger Abstieg von der Gr. Burgwand erfordert kurze, steile Schrofenkletterei. >> Rückblick zur Gr. Burgwand
10.10.09 Gitti Grasnek Heinz Zimmermann Veliki cuk / Paklenica / Kroatien Sjeverno rebro 4+
10.10.09 Lukas T., Thomas Breyer Hohe Wand ZweitorsteigSpringlessteig 1 Fürs Klettern war´s uns zu feucht, deshalb nur eine kurze (und erdige!) Erkundungstour in einem recht ruhigen, landschaftlich netten Wandteil... >> Zweiersdorfer Tor
09.10.09 Gitti + Robert Grasnek Bojin kuk / Paklenica / Kroatien1110 Normalweg 1 / B
08.10.09 Gitti Grasnek Harry Braun Mali cuk / Paklenica / Kroatien Celjski stup 5+
08.10.09 Gitti Grasnek Harry Braun Heinz Zimmermann Anica kuk stup / Paklenica / Kroatien Saleski / Trik 5
07.10.09 Robert Grasnek Veliki cuk / Paklenica / Kroatien Bijela rampa 3
07.10.09 Gitti Grasnek Harry Braun Heinz Zimmermann Kukovi ispod Vlake / Paklenica / Kroatien Lidijin 5+
07.10.09 Gitti Grasnek Harry Braun Heinz Zimmermann Anica kuk stup / Paklenica / Kroatien Danaja 6-
07.10.09 Alois Lackner, Hans Bornstein, Karin Bornstein Westl Edelspitz, Hochschwab1870 Waiblkanteabseilen, Steig 4- gut mit Bohrhaken und Bügeln abgesichert
06.10.09 Gitti Grasnek Heinz Zimmermann Kukovi ispod vlake / Paklenica / Kroatien Nosorog 4+
06.10.09 Alois Lackner, Hans Bornstein, Karin Bornstein Kleiner Schwab2248 DomeniggwegGhackte, Graf Meransteig 3- Klassische alpine Tour - mit viel Eigeninitiative beim Standbau
05.10.09 Gitti Grasnek Heinz Zimmermann Veliki Cuk / Paklenica / Kroatien Centralni Kamin 5
05.10.09 Alois Lackner, Hans Bornstein, Karin Bornstein Hochschwab2277 Baumgartnerweg 3+ Abstieg zum Schiestlhaus
04.10.09 Gitti Grasnek Heinz Zimmermann Veliki Vitrenik / Paklenica / Kroatien Oliver Dragojevic / Oprosti mi pape 3/ 4
04.10.09 Raimund Heinzel Robert Grasnek Veliki Vitrenik / Paklenica / Kroatien Oliver Dragojevic / Snoopy 3
04.10.09 Barbara Grauwald, Julian Mayer, Peter Mayer Rax - Unterer Kesselboden1360 Höllenthalparkplatz - Forststrasse ins Kleine Höllenthalwie Aufstieg 800Hm. Neuartiges Konditionstraining auf der stilfserjochartigen Endlos- Forststrasse >> Peter mit neuartigem Trainingsgerät
04.10.09 Esther Michor, Jörg Dobias Stadelwand (Schneeberg)1407 Richterweg (direkter Einstieg), StadelwandgratStadelwandgraben 5 Der Richterweg hat durch den direkten Einstieg wesentlich gewonnen (DANKE an C. Faltin + R. Melchart). Die Richterplatte ist extrem abgeschmiert und unangenehm. Ausreichende Anzahl an Bohrhaken (Klemmkeile durch die Tour getragen); Schöner Abschluss der Tour am Stadelwandgrat >> Ausstieg der Richterverschneidung
04.10.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Stadelwand / Schneeberg1407 Des Kessels neue KleiderStadelwandgraben 6 bis 7 16SL. super Tour, lang und anhaltend schwierig, viel Plattenkletterei, die Schlüsselpassage wird vom Thomas Behm mittlerweile mit 7 bewertet (es ist auch eine ziemlich griff- und trittarme Reibungskletterei) >> Eine der vielen glatten Platten (12.SL.)
04.10.09 Anita Maruna, Gunther Hipfinger, Andreas Ranet Schneeberg, Vordere Stadelwand Schwesterlein MeinGassl 6 5SL. Schöne, sonnige Tour, meist guter Fels und eng gesichert, für obere Schlüsselstelle ev. Keile mitnehmen, A0 nicht möglich, Gunther und Anita noch Witchkraft angehängt >> traumhafter Herbsttag
04.10.09 Markus Gschwendt, Oliver König Höllmauer (Hochschwab)1850? GlockenspielAbseilen über die Route Windspiel 5 bis 7- 11SL. Hervorragend eingebohrte alpine Sportkletterei im Kessel neben dem Hausegger Pfeiler. Der Einstieg (7- ?, Mordillo), ein veritabler Plattenschleicher, ist die Eintrittskarte. Danach leichter und alpiner. Eine SL Schrofen vor der schönen Ausstiegsverschneidung. >> Graue Maus auf grauen Platten - quo vadis, gelbe Jacke?
04.10.09 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Flatzerwand Windbacher Gedenkweg, Plattenfee, dem Himmel nahe 5+ bis 6 5SL. schöne Klettereien, guter Fels, idyllische Landschaft
04.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Rax - Schneeberggebiet; Adlitzgräben - Sektor Höhle Himmel auf Erden, Fortes Fortuna Adiuvant, ...abseilen 7-7+ super Touren an kl. Löchern und Leisten am überhängendem Fels; tolles Herbstwetter :- )
04.10.09 Thomas Breyer Porze (Karnische Alpen)2599 vom Klapfsee über Tilliacher Joch und Via dei Camosci Palombinoüber Austriaweg und Porzescharte (mit Abstecher zur Roßkarspitze, 2511m) A/B Insges. ca. 1000Hm. Sehr schöne Rundtour auf einfachen Klettersteigen bei Traumwetter & herrlicher Fernsicht. Im Bereich der Waldgrenze zauberhafte Herbstfärbung! Edith & Peter sind ab dem Tilliacher Joch Richtung Bärenbadegg gewandert. >> Tauernpanorama vom Ostgrat der Porze
03.10.09 Hannes Gottschlich, Monika Stumpf-Fekete Nasenwand (Wachau) Nick Neck, Bergrettungsweg usw 6+ bis 7- 25 bis 40m Wandhöhe. schöner Klettergarten neben dem nicht mehr existenten Transamerikapfeiler, tlw quarziger Granit
03.10.09 Markus Gschwendt, Oliver König Höllmauer (Hochschwab)1850? Hausegger PfeilerAbseilen über die Route Windspiel 4 bis 6+ 11SL. Klassische alpine Tour mit vielfach exzellenter Felsqualität. Saniert mit den notwendigen Bühlern. Großteils 4+ , Stelle 6+ (kraftig, sollte auch A0 gehen). Abseilstände im obersten Drittel nicht leicht zu finden. >> Markus entschlüsselt Hauseggers Pfeiler
03.10.09 Thomas Breyer Alkuser Rotspitze (Schobergruppe)3053 von Oberalkus über Pitschedboden - Alkuser See - Kleine Rotspitzeüber Gr. Mirnitzspitze zum Barrenegg, von dort direkt zum Pitschedboden - Oberalkus Stellen 1 Insges. ca. 1900Hm. Sehr schöne, einsame Rundtour in prachtvoller Landschaft. Ab Alkuser See gut begehbares, wegloses Gelände, erst im Gipfelbereich wieder Markierungen (aus Ri. Lienzer Hütte). W- seitiger Abstieg hartgefroren & etwas ausgesetzt. Traumhaftes Herbstwetter! >> Rückblick von der Gr. Mirnitzspitze zur Alkuser Rotspitze
03.10.09 Yannick Vincent, Clara Kulich Cornes de Loriaz (Vallorcine bei Chamonix)2726 Loriaz ExpressHälfte abseilen, dann Schrofen und Grashänge 6a+ 18SL. 620Hm. Lange Gneiskletterei. Am laufenden Seil kaum möglich, da doch "zum Klettern". 7x5b/ c u. 5x6a/ + . BH nicht immer gleich zu finden - > mittlere Friends praktisch. Schöne Kletterpassagen, sonst eher wegen Naturerlebnis (Blick auf Aig. Vert+ Co) toll. Früh Frost, dann T- shirt. >> Yannick in einer 6a
03.10.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand LegolandAutostop 7 7SL. die "Legosteine" machen die erste und schwerste SL kletterbar; Achtung auf den Seilverlauf in der letzten langen SL; insgesamt einige nette Kletterstellen und viel Erde, inhomogen und nicht so lohnend;
01.10.09 Alois Lackner, Regula Hetzel Rax, Wachthüttelturm Westwand, ReifwegSteig, Wachthüttelkamm 4+, 3+
29.09.09 Hans-Peter Holat, Rupert Schönowsky Hoher Dachstein2995 Unterer Ostgrat, Schulterwie Aufstieg B/C
27.09.09 Markus Gschwendt, Oliver König Torstein (Dachsteingruppe)2948 WindlegergratNormalweg zur Windlucke und weiter zur Adamekhütte, am Folgetag über Windlegerkar zurück zur Bachlalm 2 bis 5 ca. 2000 Klettermeter. Schön, lang (für uns 9 Stunden), alpin. Erste Hälfte orientierungsmäßig anspruchsvoll. Meist 2 bis 3 (Gehen am laufenden Seil), schwerere Längen oft von bester Felsqualität. Grandioses Ambiente. Bei uns weder Pickel noch Steigeisen für Abstieg erforderlich. >> Links Schlüsselstelle, rechts Türmchen im ersten Drittel
27.09.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Brandstein (Hochschwabgruppe)2003 OstgratNormalweg 3 300m Wandhöhe, davon 4 SL gesichert, Rest seilfrei bzw. am laufenden Seil gegangen - abgelegene, landschaftlich großartige Alpinkletterei! Fels an den Schlüsselstellen halbwegs fest, sonst oft auch brüchig. Insges. nur 4 alte NH, Stände sind selbst einzurichten. >> Rückblick über die 1. SL auf die Einstiegsschrofen
27.09.09 Matthias Hutter, Monika Stumpf-Fekete Gaisbauerwand/ Rax Woachtalakante Blechmauernsteig 5 5SL. Aussichtsreicher Ausklang eines langen Klettertages an der Blechmauernkante, schön und gut mit Bohrhaken abgesichert
27.09.09 Ulli Just, Andreas Ranet Schneeberg, Stadelwand Daham is Daham + StadelwandgratStadelwandschütt 7+ 13SLSL. excl. Headwall, Daham is wirklich nett, sehr schöne Tour, meist Super- Fels, teilweise weitere Hakenabstände, einige Friends mitnehmen, anhaltend 6 bis 7- , unten kurz 7+ , Headwall fällt das nächste Mal, Ulli super die 7er geführt >> Bei der unteren 7+ Stelle
27.09.09 Walter Kosi, Clara Kulich Petites Suites (Annecy, Frankreich) div. Routen 5c-6c 4SL. Schöner Ausblick auf den Lac d'Annecy. Neues Sportklettergebiet (neben Grandes Suites) an dem noch gearbeitet wird. Super griffiger Fels. Routen ab 5c. Topo gibt es angeblich schon, aber noch nie eines zu Gesicht bekommen. >> Walter in einer 6c Platte
27.09.09 Gitti Grasnek, Rudi Melchart Stadelwand Neuer Zimmerweg 4-5
27.09.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Blechmauer, Rax KasermandlAbseilen 7 4SL. tolle Route direkt über der Schönbrunner Stiege, kurze Seillängen in sehr steilem, tw. überhängendem Gelände, herrlich fester, rauer Fels, konstante Schwierigkeiten 6 bis 6+ , die 7er- SL ist anstrengend und kleingriffig (die vielen Haken haben uns zum Ausrasten "eingeladen")
27.09.09 Monika Stumpf, Matthias Hutter, Brigitte Hantusch, Klaus Ader Blechmauer, Rax King Kong KoarlWachthüttelkamm 4 bis 6+ 5SL. Sehr schöne Tour in steilem, festem Fels mit einzelnen kniffeligen Stellen. Viele Bohrhaken. >> King Kong Koarl, 4.SL
27.09.09 Marco Reitmeier Stausee- Wandern Rund um den Thurnberger- Stausee ca. 16km. Nach der Thurnerberger- Stauseerundwanderung noch sehr schöne Herbststimmung genossen: Weiters von der Ottensteiner Sperre nach Schloß Waldreichs, Besuch der Ruine Lichtenfels und Rundwanderweg zum Purzelkamp >> Thurnerberger Stausee
26.09.09 Alexander Juen, Jörg Dobias Vordere Stadelwand (Schneeberg) FensterlplatteSteig + Schotterleitn 5 schöne Kletterei - anstrengend nach der langen Freitag Nacht...
26.09.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Schaufelwand (Hochschwabgruppe)2012 OstgratWestgrat (Normalweg, 1- 2) 3+ 3+ 1 SL, dazwischen Gehgelände - kurze, aber herrliche Gratkletterei im festen Fels auf den einsamen Nachbargipfel des Ebenstein! Stand- BH und 1 Zwischen- BH/ SL vorhanden, 1- 2 zusätzliche Friends vorteilhaft, z.T. sehr ausgesetzt. Einstieg diesmal über die mittlere Variante. >> Rückblick über die 2. SL, re. hinten die Einstiegsscharte
26.09.09 Tommy Steiner, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Elfenstaub; Mond, Sonne und Sterne (Variante Mond)Leiterlsteig 3 bis 7- 4 + 4SL. inhomogene und tlw brüchige Klettereien in der Pyramide links vom Einstieg zum Leiterlsteig, schöne Einzelstellen, Variante Mond sehr schön und kraftig mit einer (nicht gelösten) 7- Stelle.
26.09.09 Walter Kosi, Clara Kulich Pointe Vouilloz (Perrons, Aiguilles Rouges, Chamonix)2672 Squatteurs de Luneabseilen in Route 6b 9SL. davon 3x6b, 5x 5c+ bis 6a+ . 370Hm. Unbedingt machen! Gneiskletterei mit sehr langen, anhaltenden und steilen SLen in einer wunderschönen Wand (Foto). Hauptsächlich Verschneidungen und Risse. Sehr intelligent eingebohrt: weit, wo leicht und knapp, wo schwierig. Angenehmer Zustieg >> Route und Detailaufnahmen von zwei 6b SLen
26.09.09 Gitti Grasnek Rax Loswand Akademikersteig 2
26.09.09 Karin Altwirt, Hansi Köfler, Hans Kreis Vd. Stadelwand Peternpfad 4+
25.09.09 Walter Kosi, Clara Kulich Ablon (Aravis, bei Thones- Glière, Frankreich)1500 div. Routen 6a-6c Empfehlenswertes riesiges Sportklettergebiet auf schöner Alm. Super Kalk (Au so rauh...), Wasserrillen, steil, Überhänge und feine steile Strukturenkletterei. Im neuen Sektor (links) ziemlich schwierig bewertet im alten Sektor ok. Übernachtungsmöglichkeit auf Almhütte. Zustieg 45 >> Ablon
24.09.09 Walter Kosi, Clara Kulich Le Salève Sektor Butikofferabseilen 6a-6b 4SL. Warm und nichts los.
23.09.09 Sonja Lixl Preinerwand, Rax1783 von der Bergstation über Preinerwandgipfel und Seehütte retour über Grünschacher
23.09.09 Elisabeth Schima Hochkönig2941 Königsjodlerüber Teufelslöcher C und D
23.09.09 Alois Lackner Breitwand, Nockberge Luft unter den SohlenSteig D/E
23.09.09 Peter S., Thomas Breyer Predigtstuhl (Schladminger Tauern)2543 von der Breitlahnhütte über das Hüttkarüber das Rantentörl Stellen 1, A/B 1470Hm. Sehr schöne, relativ einsame Tour bei prachtvollem Herbstwetter! Beim Aufstieg über das Hüttkar ein paar kurze, leichte Kletterstellen, im Gipfelbereich einige Drahtseile. >> Blick vom Gipfel zu Aufstiegsscharte, Preber & Roteck
22.09.09 Alois Lackner Koflwand, Kreuzeckgrp. KlettersteigSteig C
21.09.09 Alois Lackner Hafnergrp. FallbachklettersteigSteig D/E
20.09.09 Andreas Ranet Gesäuse, Planspitze2120 Höllersteig, PichlwegKölblplan, Wasserfallweg 3 1000 Klettermeter. solo, großartiges Bergerlebnis, kein Mensch weit und breit, meist 1 und 2, kurze Stellen 3, ca. 1650Hm, ca. 8h gesamt, meist fester Fels, oft schuttig, teilweise nicht leicht zu finden, Höhenmesser mitnehmen, direkter Gipfelausstieg schön >> Blick zurück zur Schlüsselstelle, heikler Quergang
20.09.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Klobenwand, Blechmauer (Rax)1400? Oide Wurzn, Blechmauernverschneidung (Zustieg Absurdistan, Austieg Seitelbergerriß)Rudolfsteig, Wachthüttelkamm 5 bis 6+ 7+ 6SL. Oide Wurzn lohnend, üppig gesichert, eine SL Grasschrofenintermezzo. Blechmauernverschneidung Genuß pur, neuerdings mit Bohrhaken verziert. Jörgs Friend im Verschneidungsgrund ist nicht mehr - er ruhe in Frieden. >> Verschnitten in Wurzn (links) und Blechmauer (rechts)
20.09.09 Gitti Grasnek + Heinz Zimmermann Hohe Wand Duettsteig / Draschgrat 4-5 6SL.
20.09.09 Thomas Breyer Süßleiteck (Schladminger Tauern)2507 von St. Nikolai im Sölktal über Hohensee - Breitenbachsee - Normalwegwie Aufstieg Stellen A/B 1400Hm. Sehr schöne, ausgedehnte & einsame Tour mit dem typischen Landschaftscharakter der Niederen Tauern. Im Gipfelbereich steile Grasschrofen. >> Herbststimmung am Breitenbachsee
20.09.09 Jörg Dobias, Klaus Adler Hohe Wand De wüde PostelineFrauenlucke bis 6 7SL. nette Route neben dem Postlgrat mit einigen schönen Seillängen und mehreren Schrofenpassagen, bestens mit Bohrhaken abgesichter.
20.09.09 Eva u. Christian Faltin Stadelwand (Schneeberg)1405 Neuer ZimmerwegStadelwandgraben 4-5
19.09.09 Thomas Breyer Gr. Höllkogel (Höllengebirge)1862 vom Feuerkogel über Alberfeldkogel und Totengrabengupfüber Riederhütte- Eiblgupf- Grünalmkogel- Hochleckenkogel- Hochleckenhaus- Brennerin- Mahdlkopf- Schoberstein nach Weißenbach Ca. 20 km, >1000 Hm Auf- und noch wesentlich mehr Abstieg - sehr schöne, als Tagestour extrem lange Überschreitung des gesamten Höllengebirges vom Feuerkogel bis zum Attersee. Landschaftlich herrlich, traumhaftes Herbstwetter! Retour nach Ebensee per Autostopp. >> "Halbzeit" - Rückblick vom Grünalmkogel zum Gr. Höllkogel
18.09.09 Thomas Breyer Türkenkogel (Totes Gebirge)1756 über Weißenbachalm und Westkammwie Aufstieg 950Hm. Schöne, zügige Abendwanderung nach der Arbeit bei herrlichem Herbstwetter. >> Ausblick über die Grasbergalm ins Tote Gebirge
13.09.09 Wolfgang & Peter Mayer Bacher / Verwall2391 St.Anton/ Arlberg - Leutkircherhütteübern Kapall zurück nach St.Anton 1100Hm. wechselhaft- feuchte Wittrerung, schwammerlmässig ergiebiger Aufstieg
13.09.09 Thomas Breyer Habsburghaus (Rax)1786 von Hinternasswald über das Große Grießüber das Kleine Grieß 1 1070Hm. Landschaftlich schöne Ausweichtour, beide Kare schuttreich, Gr. Grieß aber auch bergauf erstaunlich gut begehbar, Ausstieg zur Hochfläche schrofig. Mit Briggy dann noch auf den Balbersteinen vorbeigeschaut... >> Rückblick ins Große Grieß
13.09.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand LegolandFrauenluckensteig 6+ bis 7 7SL. sehr schöne Tour mit anhaltenden Schwierigkeiten, bestens mit Bohrhaken gesichert, in den glatten Platten der 1.+ 2.SL sind ein paar Steinchen an den genau richtigen Stellen hineingeklebt, dadurch wird es kletterbar.
13.09.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Trüffelschwein, Espressio Doppio (2SL)Abseilen 7- 6 + 2SL. Trüffelschwein: Schön, gut gesichert, nicht immer fester Fels, 2 x erdiges Zwischengelände. In der 2.SL von Espresso Doppio in die moderene Ostkante abgebogen und noch vor dem Regen fertig abgeseilt.
13.09.09 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Roter Ofen abseilen Einige Touren geklettert, zu viele Menschen!!
13.09.09 Ulrike, Patrick Prenner Mödling - Obere und Untere Lausbubenwand abseilen Sämtliche Sportklettertouren - Vorstiegstraining für Jung und Alt :- ); Untere Lausbubenwand Prolo toperope - coole Tour; danach noch Bouldern bis zur Dämmerung
13.09.09 Ulli Just, Michael Jakusch, Andreas Ranet Hohe Wand, Nieder Hochfallwand Zeitenwende 6+ 2SL. Schöne kurze gut gesicherte Sportklettertour, dann Sprühregen...
12.09.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Peilstein Hahnenkammabseilen 3 2SL schöne Kletterei, sonst nette, gemütliche Rundwanderung von Maria Raisenmarkt...
12.09.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Klaus Bonazza Hochfallwand, Hohe Wand Dangelweg und Grünbachersteig1x Wildenauer Klettersteig, 1x abseilen 6+ 6SL. Warm, fast zu warm! Beides nette Anstiege mit gutem Fels. Der Grünbachersteig felsiger und anhaltender. In der 2.SL sind im Gbst einige Kombinationen möglich (sind eine schöne plattige 7- Direktvariante geklettert). Klaus hat sich super mit Bergschuhen durchgekämpft. >> Klaus steigt die 1. SL (6+ ) vor
11.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Paternkofel, Zinnengrp.2744 NormalwegNormalweg B Überschreitung vom Zinnensattel - Paternscharte - Innerkoflerstollen
10.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Danielsberg, Reisseckgrp. KlettersteigWeg C/D
10.09.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Torre Grande, Westgipfel, Cinque Torri2355 Bergführer- WegAbseilen 3-4 Schöne Route, nicht so abgeschmiert, eine Stelle 4+ . Heimfahrt nach der Tour.
09.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Trogkofel, Karnische Alpen2280 NO- KanteUibelachersteig 3 "kalt" Wind, Fels, Hände....
09.09.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Croda Negra, Averau, Nuvolaugruppe2518 Cip- Ro- Spe- Führe (Südwestwand)Normalweg 4+ Averau abends bestiegen. Kurze Stelle durch Fels versicherter Steig.
09.09.09 Gitti Grasnek Hohe Wand Tirolersteig 3
08.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Böses Weibl, Schobergrp.3121 Normalweg über BeischlachtörlNormalweg F teilw. harter Neuschnee - schattenseitig
08.09.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Torre Inglese, T. Quarta Bassa, T. Lusy; Cinque Torri2280 Ostwand, SO- Weg, NordwandAbseilen 3-4 Klettergartencharakter, noch viele Leute, Fesl tw. abgeschmiert.
07.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Kl. Laserzwand, Lienzer Dolomiten2568 BügeleisenkanteWeg 3+
07.09.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Croda Negra, Punta Dallago, Nuvolaugruppe2518 Gianleo- Weg, Ottern- WegNormalweg 3-4
06.09.09 Markus Gschwendt, Robin, Melvin, Steffi, Markus, Reini Radmer (Stmk) 4-5 viel Wasser, eine Stelle umtragen.
06.09.09 Jana Skar, Oliver König Rote Wand (Grazer Bergland)1505 Elk MeadowsAbseilen 6+ 8SL. Sehr lohnend. Leider bricht Jana in der roten Verschneidung (6.SL) eine große Griffschuppe aus (glücklicherweise im Nachstieg). Danach Tourabbruch und Abseilen.
06.09.09 Karner Jakob. Florian Thamer Vallon Sellagruppe, Boèseekofel Südwand2908 Dorigatti FühreKlettersteig 5 220m Wandhöhe. leichte Kletterei in bombenfesten Fels! Ideal für den Rückreisetag! >> exponiert nach dem Quergang
06.09.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Lienzer Dolomiten PirknerklammWeg C
06.09.09 David Stachelberger mit guatemaltekischen Vulkanfreunden und 2 Polizisten Vulkan Atitlan - Guatemala3535 von San Lucas Toliman (ca. 1600)wie Aufstieg Abwechslungsreiche Wanderung die zuerst durch Kaffeeplantagen und weiters durch Bohnen- und Maiskulturen führt. Nach dem Sattel (zwischen den Vulkanen Atitlan und Toliman) beginnt der Nebelwald, wo wir campiert haben. >> Blick auf den See mit den Vulkanen San Pedro und Toliman
06.09.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Großofen Südwestwand (Schneeberg) HimmelsleiterSchotterrinne bis 6+ 10SL. trotz Sonnenschein waren wir die einzigen Kletterer in den Großofenwänden. Einige Stellen der Himmelsleiter haben schon recht glatt polierten Fels. Trotzdem sehr schöne Route.
06.09.09 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand GrafenbergsteigSpringlessteig 3+ 9SL.
06.09.09 Harry Grün, Stefan Oberhauser, Roswitha Just, Andreas Ranet Hohe Wand Beuteösterreicher + TurnerbergsteigerkanteMautstraße 6+, 7 6SL. Schöne Tourenkombi, guter Fels, s. gute BH Sicherung, 2+ 2SL 5 und 6, rechte Variante in der 2. SL im Beuteö. knackige Platte, schöne ausgesetzte 7er Stelle an der Kante, leicht mit A0 zu entschärfen >> Am Überhang in der ersten SL
06.09.09 Monika Stumpf-Fekete, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Mitteralpenturm (Hochschwabgruppe)1709 WestkanteAlte Westwand (2+ ) 4 10SL. Schöne, alpine Tour, lohnende Kletterei wechselt mit brüchigen Passagen, Stände gebohrt. Eindrucksvoller & erstaunlich leichter Abstieg über die Alte Westwand, wobei an der schwierigsten Stelle abgeseilt werden kann. Wetter herbstlich kühl & windig... >> Monika in der letzten 4er- Stelle (9.SL)
06.09.09 Stéphane Poletti; Clara Kulich St. Léger (Maurienne, F) div Routen 5-6c Klettergarten: Parken am Wandfuss und dann perfekter Granit mit super Rissen und Platten! Hie und da gebohrte Griffe, wenn freie Begehung "unmöglich" wäre. Griffig. Exzellente BH Absicherung. Schwierigkeit am Wandfuß angeschrieben. Sehr kinder- und familienfreundlich. >> Traum Granitklettergarten von St. Léger (Maurienne)
05.09.09 Markus Gschwendt, Melvin, Steffi, Markus, Reini Donnersbach (Stmk) 4-5
05.09.09 Markus Gschwendt, Robin, Melvin, Steffi, Markus Dachstein, Adamek Hütte (Stmk) Klettersteig/ Weg zur Bachlalm Abenteuerlicher Abstieg bei stellenweise 1m Neuschnee. Die Gruppe (OOR) war begeistert. somit kamen auch die Steigeisen zum Einsatz. >> Klettersteig im Neuschnee
05.09.09 Jana Skar, Oliver König Rote Wand (Grazer Bergland)1505 WaschrumpelSchrofensteiglein 5+ 6SL. Ideale Kletterbedingungen, sonnig, kaum Betrieb. Waschrumpel schön, obwohl streckenweise stark poliert (kaum störend aufgrund der Henkeltaschen). Am Einstieg Steinbockbesuch.
05.09.09 Karner Jakob, Florian Thamer Dolomiten, Ciavazes Gamsband2500? Abram Führeüber Gamsband (I- II) 7 300m Wandhöhe. super Fels! Konnten die A0 Stelle frei klettern, toll! >> die Schluesselstelle
05.09.09 Stefan Grauwald, Peter Mayer Peilstein Bärlauch, Herosweg, Direkte Vegetarierkante 5+ 4SL. >> Stefan am Ausstieg der Vegetarierkante
05.09.09 Thomas Breyer Hochwildstelle (Schladminger Tauern)2747 über Riesachfälle - Riesachsee - Preintalerhütte - Trattenkar - Wildlochscharte - SüdgratNW- Grat über Kleine Wildstelle zur Neualmscharte - Neualm - Riesachsee 1+ und B 1700Hm. Sehr schöne, lange & einsame Runde über einen der markantesten Gipfel der Schladminger Tauern. Beide Wege technisch unschwierig, aber recht ausgesetzt & im frisch verschneiten Zustand sehr hochalpin- v.a. Abstieg am NW- Grat teilw. sehr heikel. Am Gipfel Nebel, sonst ein Traumtag! >> Hochwildstelle über der Wildlochscharte, re. der Südgrat
05.09.09 Ulrike, Jessi, Patrick Prenner, Christof, Conny, Tobias Unterlechner Baden- Jammerwandl Variante, Plattenzauber, Jammer Pepi, Junge Römer ......abseilen 5-7 starker Wind, aber Sonne, keine!! Leute, 1. Bolts oft sehr weit oben; bei den schwereren, neu sanierten Touren sind die Bolts schlecht gesetzt; z.B. bei Junge Römer, Jammer Pepi ist eine gute Trainingstour für alle :- )
04.09.09 Karner Jakob, Flo Thamer Arco, Sarcatal900? Pagliaccio RidiNormalweg 8- A0 220m Wandhöhe. anhaltend schwere Kletterei, bester nicht fingerschonender Fels....sehr eng gesteckte Bohrhaken, mehr als Plasier :) ! >>  auch im Nachstieg sehr schwer
03.09.09 Alois Lackner Rax, Kesselgraben940 HainbodenpfadSteiglein 3 10SL. Neutour, "bergsteigen.at", wirklich lohnend! Südseitig, Hier Kletterschuhe vorteilhaft, Fels erinnert manchmal an das Grazer Bergland. Gut abgesichert. Zustieg 10min. (Abstieg wie Romantiker) - feste Schuhe! heikel - wenn nass!
02.09.09 Markus Gschwendt, Melvin, Markus Schreiberwand, Dachstein (Stmk) DiagonaleNormalweg 4-5 300m Wandhöhe. Sehr schön, nach Regen trotzdem schnell relativ trocken gewesen. >> Melvin in der 2. SL
02.09.09 Eva u. Christian Faltin Dachstein- Plateau "Auf dem Stein" über Silberkarhütteebenso 4Tages- Runde mit Zelt und Kocher bei grossteils herrlichem Wetter: Hölltalsee- "bei der Hand"- Schneebergseelein- Modereckalm- Langkaralm- Maisenbergalm- Grafenbergalm- Luserpfanne. Bis ca. 2100m >> Hölltalsee
02.09.09 Alois Lackner Rax, Kesselgraben RomantikerpromenadeSteiglein 3 10SL. Neutour, 20min. Zustieg, Einstieg auf ca. 640m; Nette Kletterstellen - und viel Gelände. Rote Pkt. und Sanduhrschlingen weisen den Weg. Abstieg liebevoll mit Steinmännern markiert - aber heikel! Feste Bergschuhe! "bergsteigen.at"
01.09.09 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer, Robin, Steffi, Stefan, Melvin, Markus Hohes Kreuz, Dachstein (Stmk) div. Routen auf der RiesenplatteNormalweg 6 ~5SL. unten 2- 3SL auf einen Sockel, oben irre Plattenkletterei. Abstieg sehr mühsam. ev. besser abseilen. >> Robin auf der geilen Platte
01.09.09 Karner Jakob, Flo Thamer Aiguille de Chamonix, Gendarm3068? Voi Contamine/ Vaucherabseilen, Le Maillon Manquant 6a 400m Wandhöhe. Granit vom feinsten, rein alpine Kletterei, trotzallem stark frequentiert- Wartezeiten und Überholmanöver, Abseilen über die extrem plattigen Nachbartouren kein Problem! >> turnen auf den Aiguilles
01.09.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Pyramide du Tacul, Mont Blanc Massif3673 OstgratAbseilen über die Route 5a 270m Wandhöhe. Sehr schöne, häufig begangene Route. Abseilen nicht unproblematisch (auf Seilverhänger achten!). Ersatztour für Petit Capucin SO- Wand, da dort das Zustiegscoloar leider kompl. ausgeappert und daher steinschlaggefährdet ist. >> Pyramide du Tacul (Gipfel ganz vorne), P./ G. Capucin
01.09.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Glocknergrat Ost Sommer, Aids oder geht`s, Zu einfach, Kleiner Gerhardabseilen 6-8+ schöne Touren, keine Leute, Kleiner Gerhard toprope geklettert; super Ganzkörper - Training bis zur Finsternis :- )
01.09.09 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Roter Ofen (Hinterbrühl) div. Routen 5+ bis 7 sehr lohnendes afterwork- climbing, aber tlw. schon sehr speckig
01.09.09 Clara Kulich, Yannick Vincent Salève (bei Genf) Kombi aus: Gentil mais barbu, Sue C, Le voyage au bou de la nuitabseilen 6a-6b+ 3SL. Super mit BH abgesichert, Kletterei sehr anhaltend und steil. Sue C (6a) ist eine ganz tolle neuere Seillänge! Dann hat uns doch noch der Regen erwischt...
31.08.09 Markus Gschwendt, Robin, Steffi, Stefan, Melvin, Markus Schreiberwand, Dachstein (Stmk) div. Routen im KlettergartenNormalweg 4-6+ 1- 3SL. netter Klettergarten neben der Adamekhütte >> Klettergarten Adamekhütte
31.08.09 Karner Jakob. Florian Thamer Aiguille de Chamonix, Les Papillon ridge3000? Eperon Nordabseilen über Nachbartour 5 300m Wandhöhe. tolle klassische Risslinie. Erste Seillänge mit Bolts bestückt, Rest clean >> Flo in bestem Granit
31.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Aiguille du Plan3673 Midi- Plan- GratWie Aufstieg 3 Kombinierte Gratbegehung (Fels bis 3, Eis bis 45°). Wir benötigten von der Cosmiques Hütte zum Gipfel: 5, 5 Std. Sehr abwechslungsreiche, schöne und auch bissi anstrengende Tour. >> Am Midi- Plan- Grat. Ganz hinten erkennbar: Gipfelspitze
31.08.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Obere Lausbubenwand Lausbubenkante, Horror, ..abseilen 6+, 7- keine Leute, gut abgesichert, Horror ist einer der besten Touren in Mödling, :- )
30.08.09 Markus, Aron, Robin, Ernst, Aurelia, Klara, Ernsti, Dominik, Papa, Marcy, Miri Triglav Massiv (Kobarid, SLO) Kozjak Canyoning
30.08.09 Markus Gschwendt, Robin, Steffi, Stefan, Melvin, Markus Dachstein (Stmk)2995 OstgratWestgrat 3+ Überschreitung des hohen Dachstein. Als Zustieg zur Adamekhütte mit Bergschuhen und Gepäck für eine Woche Kletterlager (Jugendgruppe OOR) >> am Ostgrat
30.08.09 Jörg Dobias, Oliver König, Peter Mayer Hohe Wand Espresso doppioLeiterlsteig 5 bis 7 5SL. >> Espresso doppio 4. Seillänge
30.08.09 Hannes Gottschlich, Monika Stumpf-Fekete Wachau (Sektor Civetta) div. Routen 5+ bis 7 idyllischer Klettergarten mit fast schon kitschigem Wachaublick, toller aber gewöhnungsbedürftiger Fels
30.08.09 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner, Stefan Oberhauser, Klaus Adler Stadelwand / Schneeberg1407 BruderherzStadelwandgraben 4 bis 6, 1 x 7- 9SL. wunderschöne Tour, mit Ausnahme der etwas anstrengenden Schlüsselstelle reine Genusskletterei. Gut mit Bohrhaken und Sanduhren abgesichert, aber teilweise größere Abstände.
30.08.09 Stéphane Poletti; Clara Kulich Marlens (Faverges, Savoie) Sektor "Les Oiseaux" 5-6c+ Klettergarten, etwa 80 Routen, schwierige Routen, meist 30m, Haken oft unter Schlüsselstelle. Auch zum topropen gut.
29.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful La Om (Piatra Craiului/ Rumänien)2238 von Plaiul Foii über Ref. Spirla und den Westwandsteigwie Aufstieg und noch ca. 3 km auf der Straße Ri. Zamesti (weiter per Autostopp) 1 und B 1400Hm. Sehr schöner, abwechslungsreicher Anstieg auf den höchsten Gipfel im langgestreckten Kalkstock des Königssteins - leichte Kletterstellen und versicherte Passagen finden sich auf ca. 600 Hm. Beim Aufstieg bereits kurzer Schauer, danach bleibt es aber doch bis zum Abend sonnig... >> Versicherte Passage in der Westwand des Königssteins
29.08.09 Stéphane Poletti; Clara Kulich Tamie (Albertville)?1000 div. Routen 5-6a Klettergarten, heiß
28.08.09 Markus Gschwendt, Steffi Soca (SLO) Damenstart- Gesprengte Brücke 4 Kajak, schnelle abendliche Fahrt nach einer Canyoningtour
28.08.09 Markus Gschwendt, Steffi Soca (SLO) Damenstart- Friedhof 4 Kajak, schnelle abendliche Fahrt nach einer Canyoningtour
28.08.09 Markus, Aron, Robin, Ernst, Aurelia, Klara, Ernsti, Dominik, Papa, Marcy, Miri Triglav Massiv (Kobarid, SLO) Kozjak Canyoning
28.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Aiguille de la République3305 NormalwegAbklettern bzw. abseilen über die Aufstiegsroute bzw. im unteren Teil über die Route République bananiére 5a 600m Wandhöhe. Lange alpine Tour. Große Randkluft, jedoch leicht überwindbar. Wir benötigten von Envers Hut zum Gipfel 7 Std. und hatten mit einer schwierigen Einzelstelle zu kämpfen, vermutlich abseits des Normalwegs: mind. 6a. Gipfelseillänge ausgesetzt (6c+ bzw. A0) >> Aiguille de la République, Gipfelseillänge
28.08.09 Hannes Gottschlich, Monika Stumpf-Fekete Peilstein (Sektoren Cimone, Brunzwinkel) div. Routen 6- bis ca 7 schweisstreibender Freitagnachmittag im Paulasteig und ein paar neueren Routen, der Fels erscheint weich wie Plastilin
28.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Berevoescu Mare (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2300 von der Curmatura Bratelei über Vf. Pietrele Popii und Vf. Beliaüber Vf. Lutele- Vf. Comisul- Vf. Lerescu- Curmatura Lerescului- La Stana Arsa- Rudarita- Zeltplatz nahe Plaiul Foii Vollendung einer Traumtour über den mehr als 70 km langen Hauptkamm des Fagaras- Gebirges- bis Mittag noch gutes Wanderwetter, heftiges Gewitter erst im Bereich d. Waldgrenze (1, 5 Std. Pause im Zelt), dann Talabstieg, da am anschließenden Waldrücken wieder schlechte Wegverhältnisse >> Noch einmal weiter Rückblick vom Aufstieg zum Vf. Belia
27.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Tour Verte, Mont Blanc Massif2760 Le pont des soupirsAbseilen über die Aufstiegsroute 6a 250Hm. Nette Route zum Kennenlernen des Klettergebiets um die Envers Hütte. Beim Abseilen eine tolle 60m Verschneidung links der Route entdeckt und geklettert. >> 60m Verschneidung in Le piége, Tour Verte
27.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Hartopu (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2506 über Vf. Slanina- Coltun Balaceni- Vf. La Cheia Bandei- Vf. Lui Mogos- Vf. Urlea- Vf. Iezerul- Vf. La Fundu Bandei- Vf. Daravom Vf. La Fundu Bandei weiter über Vf. Leaota- Curmatura Zarnei- Vf. Zarna- Vf. Ludisoru zur Curmatura Bratelei Sehr langer, schöner Übergang in sanfter Almlandschaft mit unzähligen Gipfelabstechern, das Traumwetter erlaubt ein Wandern bis spät abends! Aufgrund der nahen Trinkwasserquelle günstige Zeltmöglichkeit in der Curmatura Bratelei am Ende eines langen Tages... >> Abendliches Wolkenspiel am Übergang zur Curmatura Bratelei
27.08.09 Tomi Petraschek Silberkarklamm Hiasl, Schleierfallleiter, Siega 300 Klettermeter. schöne aber leider viel zu kurze Steige
26.08.09 Markus Gschwendt, Steffi, Ernst Skopal, Markus, Aurelia Soca (SLO) Damenstart- Gesprengte Brücke 4 Kajak. wenig Wasser
26.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Moldoveanu (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2544 vom L. Podu Giurgiului über Vf. Tarata - Vf. Podu Giurgiului - Vistea Marevon Vistea Mare weiter über Vf. Hartopu Ursului - Vf. Galasescu Mare - Vf. Galasescu Mic - Fereastra Mica a Sambetei Traumwetter am höchsten Berg Rumäniens - bis zum Gipfel erwartungsgemäß stark begangen, danach wird es wieder still und es sind nur noch Wenige unterwegs... Gute Zeltmöglichkeit mit Wasser südl. unterm "Kleinen Fenster", den Müll muss man allerdings leider auch hier übersehen.. >> Weiter Rückblick von Vistea Mare bis zum Negoiu
26.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de InfantiNormalweg - ital. Seite 5-
25.08.09 Markus Gschwendt, Aron, Robin, Ernst, Aurelia, Klara, Ernsti, Dominik, Marcy, Miri Triglav/ Vrsic Pass (SLO) Mlinariza 4 Canyonig. lange Tour, tlw. unterirdisch. 5 Std.
25.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Vanatoara lui Buteanu (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2507 vom L. Caltun über Vf. Laitel - Vf. Laita - Vf. Paltinului - Vf. Iezerul Caprei - Saua Capreiüber Vf. Valuga zur Saua Caprei- L. Caprei- Portita Arpasului ("Drachenfenster")- Vf. Arpasu Mare- Vf. Mircii- L. Giurgiului Stellen A/B, 1 Sehr langer & schöner Übergang, der im Mittelteil nahe an die Passtraße führt, Wege in diesem Abschnitt daher st. begangen. Vormittags & gegen Abend leider Nebel, über Mittag jedoch Sonnenschein & traumhafte Wolkenstimmungen! Gipfelanstieg ab Saua Caprei ohne Gepäck. >> Blick vom Vorgipfel auf den L. Caprei
25.08.09 Bernhard u. Clemens Jüptner Großglockner3798 StüdlgratNormalweg 3+ Beste Verhältnisse am Grat. Glocknerleitl im Abstieg unangenehm (Blankeis, Schotter und viel Wasser!)
25.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Hexenstein, Fanisgrp.2477 SüdkanteNormalweg 4+
24.08.09 Markus Gschwendt, Aron, Robin, Ernst, Aurelia, Klara, Ernsti, Dominik, Marcy, , GerhardMiri Triglav/ Predil Pass (SLO) Predilnica, unterer Teil Canyonig.
24.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Negoiu (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2535 vom Zeltplatz unter der Saua Serbotei über Vf. Serbota - Vf. Saratii - Saua Cleopatreimit Abstecher auf Vf. dintre Strungi über die Chimney strunga Dracului ("Teufelsschlucht") zum L. Caltun 1 und B Schöner Übergang über den 2.höchsten Berg Rumäniens, am Saratiigrat & in der Teufelsschlucht einige der interessantesten Abschnitte des Fagaras- Höhenwegs. Nebel & ein Regenschauer lassen uns dann bereits am stark besuchten Caltunsee bleiben (27 Zelte, leider auch Müll...). >> Rückblick über den Saratiigrat zur Serbota
24.08.09 Bernhard u. Clemens Jüptner Luisenkopf3207 Luisengratüber Gletscher und Weg 1
24.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Torre Wundt, Cadingrp.2517 MazzoranaAbseilpiste 4
23.08.09 Markus Gschwendt, Aron, Robin, Markus, Gerhard Lieser (Ktn.) Lieser 4- Kajak
23.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Varful Budislavu (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)2368 vom Biwakplatz östl. des Chica Fedelesului über Vf. lui Fatu - Vf. Taratul - Vf. Cocoricio - Vf. Gavanulüber L. Avrig - Vf. Garbova - Vf. Scara - Vf. Musceaua Scarii zur Saua Serbotei (Biwakplatz südl. unterhalb) Schöne, ausgedehnte Höhenwanderung, nunmehr auf gut markierter Route - anfangs bei Traumwetter, später bei zunehmender Quellbewölkung, letzter Abstieg zu guter Zeltmöglichkeit unter dem Serbotasattel bei herannahendem Gewitter... >> Blick auf L. Avrig, Vf. Scara (li.) und Vf. Garbova (re.)
23.08.09 Bernhard u. Clemens Jüptner Böses Weibl3119 vom Lucknerhauswie Aufstieg
23.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Kl. Falzaregoturm, Fanisgrp.2416 SüdkanteNormalweg 4+
23.08.09 Liz Brenner, Ralph Hinsch, Monika Stumpf-Fekete Kalkofen (Piestingtal) Div. Routen 5- bis 8- Netter Klettergarten mit ziemlich knackigen Routen >> Ralph bastelt an der 8-
23.08.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Peilstein, Große Teufelsbadstubenwand, Badeschlapf`n on sight, Your cart of America ..abseilen 7, 7+ Die Tour Badeschlapf`n ist in der ersten Hälfte plasiermäßig abgesichert und sicher nicht unterbewertet, im Ausstiegsbereich eher placebomäßig abgesichert (10m runout), America ist für Peilsteinverhältnisse echt gut :- )Sonnenuntergang bei der Matterhornstiege- suppi
23.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Yannick Vincent, Laurent Monts Rouges de Triolet (Val Feret, Ita)3200? Profumo proibitoabseilen 6a 7SL. Wochenende im Kletterparadis um die Dalmazzi Hütte (gemütlich, super Essen)! Geniale steile Kletterei in feinstem Granit. Super "delikate" Plattenstelle in 2.SL (6a) und 2 lustige Überhänge in 6.SL (6a). Schlüsselstellen sehr gut abgesichert, BH sonst etwa alle 6- 8m. >> Yannick in der 6.SL (6a)
23.08.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier Mitteralpenturm, Hochschwabgruppe1740 Westkante und NordwestkaminAlte Westwand 4-5 300m Wandhöhe. Mitteralpenturm Westkante: BH- Stände vorhanden. NW- Kamin: Selten begangen, nicht saniert. >> Monika in der 8. SL der Mitteralpenturm Westkante.
23.08.09 Heinz Zimmermann, Raimund Heinzel, Gitti Grasnek Hohe Wand Tiroler SteigFrauenlucke 3
22.08.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Chica Fedelesului (Fagaras- Gebirge/ Rumänien)1836 vom Bhf. Valea Marului (380m) über Valea Stramba - Vf. Paului - Chica Pietrelor - Chica Laculuiin Kürze zu guter Zeltmöglichkeit am Plateau östl. des Gipfels Langer, stiller Anstieg auf den westl. Eckpunkt des Fagaras- Gebirges, Beginn der Überschreitung des Hauptkamms. Aufstieg von Valea Marului entgegen Angabe im Führer nicht markiert & großteils verfallen, dadurch zeitaufwendiger & mühsamer Verhauer - besserer Startpunkt Turnu Rosu! >> Traumwetter am Chica Pietrelor - Beginn des Hauptkamms
22.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Lienzer Dolomiten GalitzenklammWeg C/D
22.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Yannick Vincent, Denis Monts Rouges de Triolet (Val Feret, Ita)3289 Les chamois volants ("fliegende Gamsen")abseilen in der Route (17SL) 5+ 17SL. 710Hm, wie der Name sagt, sind wir in 5h hinauf und hinunter geflogen. Schöner Granit aber eigentlich 4er. Ca. 5BH/ 40m, Stände gebohrt. Schlussendlich am laufenden Seil geklettert. Trotz fader Kletterei, Granit, Blick und Ambiente schön. Nachher noch Sportklettern bei der Hütte ( >> Unsere beiden Seilschaften kommen parallel am Gipfel an.
21.08.09 Alois Lackner, Helga und Franz Barborik Col dei Bòs, Fanisgrp.2488 AlpinikanteNormalweg 4-
21.08.09 Barbara Brenner, Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Die Suche nach dem Wunderkuchen + Variante ElfenstaubLeiterlsteig 6+ 5SL. Geniale und überaus hilfreiche Schuppe in der 6+ Stelle >> Gunther schlüsselt an der Schuppe
21.08.09 Jörg Dobias, Klaus Adler Floitengrund / Zillertal Bikini- Variante 6+ 4SL. Herrlich schöne Granitwand, mit Bohrhaken in größeren Abständen abgesichert (zwingeng frei zu klettern - nix A0) Zum Glück begann es nach 4 SL zu regnen - abgeseilt. (die 6+ Stelle haben wir uns nicht hinaufgetraut - zu großer Hakenabstand) >> Steile Granitwand
20.08.09 Bernhard, Agnes, Benedikt u. Clemens Jüptner; Harry u. Jessika Grün, Lukas Bajorek Große Laserzwand2614 BügeleisenkanteNormalweg 3+
20.08.09 Monika Stumpf-Fekete Hochschwab2277 vom Seebergsattel über die Aflenzer Staritzen zum GipfelÜber das G'hackte und durch die Dullwitz vorbei an der Voisthalerhütte nach Seewiesen und per Autostopp zum Sattel schöne Rundwanderung bei perfektem Wetter, herumziehende hohe Bewölkung und ein wenig Nebel machen die Hitze erträglich
20.08.09 Roswitha Just, Andreas Ranet Großglockner3797 Stüdlgratüber Kleinglockner 3+, A0 500m Wandhöhe. Sehr schöne Tour, neu gesichert, teilw. versichert, meist Gehgelände, 1 und 2, einige Stellen 3, alles am kurzen Seil, sehr trocken, Gletscher ausgeapert, am Normalweg Massenbetrieb 150 Leute oder so..., teilweise gefährlich >> Am Dach der Welt...
20.08.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg/ Großofen SonnenplattenwegNormalweg 6
19.08.09 Jörg Dobias, Klaus Adler Ortler3905 HintergratTabarettagrat (Normalweg) Fels bis 4- 1300Hm. lange Überschreitung des höchsten Berges von Tirol, kombinierte Hochtour mit Firn / Eis bis 40°, mehrere Fels- Kletterpassagen 2 bis 3. An den schweren Stellen gibt es sogar Bohrhaken, am Tabarettagrat ist der steilste Felsturm mit Ketten versichert. >> Schlüsselstelle am Hintergrat
18.08.09 Bernhard, Benedikt u. Clemens Jüptner, Lukas Bajorek Große Sandspitze2772 GebirgsjägersteigAri- Schübel- Steig B-C, 2-
17.08.09 Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Großglockner3798 StüdlgratNormalweg 3 Gute Verhältnisse, flüssige Kletterei am kurzen Seil, nur kurzer Stau in der Glocknerscharte >> Moni im Blockgelände
17.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Teplitzerspitze, Leitmeritzenspitze, Lienzer Dolomiten2613 Haspingerweg- NW Grat - N GratNormalweg 4 20SL.
17.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Mirroir d'Argentine (Solalex, CH)2325 DirecteSteiglein vom Col de la Poreyrette 5a 400m Wandhöhe. 13 SL. N- seitig, daher vielbegangen. Megaplatte, immer wieder ein nettes Erlebnis. Fast alles am laufenden Seil geklettert. Eigentlich wollten wir eine schwierigere Route gehen, doch der Hakenabstand hat uns zuviel Respekt eingelöst. Super zum Wildcampen und baden! >> Die Megaplatte Mirroir d'Argentine
16.08.09 Markus Gschwendt Cima di Val Roda, Cima di Ball, Palagruppe Dolomiten (IT)2791 KlettersteigeKlettersteige 3 vom Rif. Pradidali. klettersteig Forc. di Stephen, Cima di Val Roda. Kletterei über Nordgrat (3) auf Cima di Ball (Abstieg Normalweg). Übles Gewitter, Blitzeinschlag knapp neben mir. Klettersteige über Rif. Velo della Madonna, Cima d. Stagna, Cimerlo, ins Tal >> Enge Klettersteigpassagen
16.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Hoher Trieb, Karnische Alpen2198 Weg für FriedenNormalweg B
16.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Col du Pillon (Wallis, CH)2200? Tantuleabseilen 6a+ 11SL. davon 7SL 6a/ + . NW. Athletische aber auch technisch anspruchsvolle Kletterei. Kompakter Fels, sehr gut abgesichert, "leicht" und Paisir pur nach dem Sanetscherlebnis. Einige nette Routen neben Megawasserfall. >> 6a Riss in der 5.SL
16.08.09 Christina M., Thomas Breyer Windacher Daunkogel (Stubaier Alpen)3348 von der Amberger Hütte über Sulztalferner und Wütenkarsattelwie Aufstieg und Talabstieg nach Gries 1 1210Hm. Schöne, ausgedehnte & relativ einfache Hochtour, am Sulztalferner einige Spalten, hinter dem "Wintergipfel" kurze, ausgesetzte Blockgratstelle. Auch heute wieder Traumwetter & im Gegensatz zum Schrankogel ist man hier praktisch allein... >> Rückblick vom Sulztalferner zu Gipfel (li.) & Wütenkarsttl
16.08.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Efeugrat Bier fia`n Hias direkt, Snöf, Kantenflug ...abseilen 6+-7 leider schon sehr abgeschmierte Touren, aber zum trainieren gut, 1. Haken weit oben, kl. Überhang bei Snöf ist cool, ausklettern bis zum bitteren Ende :- )
16.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Großer Koppenkarstein2863 SüdwestpfeilerAbseilpiste, Edelgrieß 5 350m Wandhöhe. Ziemlich brüchiger Zustieg, dafür eine sehr kompakte 45m- Verschneidung vom Feinsten. Standplätze sind nicht mit BH ausgestattet (Ausnahme: Standplatz vor der 45m- Verschneidung). Die Torstahlbügel der Abseilpiste sind tlw. schwer zu finden. >> 45m- Verschneidung in "SW- Pfeiler" am Gr. Koppenkarstein
16.08.09 Heli + Tomi Petraschek Hohe Wand Papamobil für Thomas Behm, Steinfeder Rose 6+, 5+
15.08.09 Markus, Sonja Lixl Ladenberg, Tennengebirge1630 StrussingBischlingalm von Zaglau 948m zur Strussing und zum Prokschhaus 1630m, Mums Schweinsbraten gab wieder Kraft, Bischlingalm retour nach Zaglau - am Weg viele Eierschwammerl...
15.08.09 Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Torre Pradidali / Pale di S.Martino FranceschiniAbseilen 5 4SL. Kurze Tour 10 Min von der Rifugio Pradidali, brüchig. Die Ausstiegsseillänge hat gegen das Abendessen verloren.
15.08.09 Jörg Dobias, Andreas Ranet, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Pala di San Martino / Palagruppe Dolomiten2987 Südwestpfeiler "Gran Pilastro"Nordostgrat - sehr lang, 5 Gratürme und viele Schluchten queren und durchklettern, 2 x abseilen 4 20SL. Tolle, lange Tour, nach 2 brüchigen Einstiegs- SL schöner fester Fels, kaum Haken. der Abstieg ist eine ziemlich lange, wilde Angelegenheit. >> steile Kletterei in Wandmitte
15.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Col dei Bòs, Fanisgrp.2400 AlpinikanteNormalweg 4-
15.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Sanetsch (Wallis, CH)2500? Au bord du videabseilen 5c+ (6c A0) 6SL. Nette Platten und Verschneidungskletterei, hauptsächlich auf einer Rampe. Überhängende Abseilpiste. 30min. Zustieg. Eine wirklich schwierige Stelle in 1.SL (5c??), der Rest dem Topo entsprechend. BH Abstände ok. >> Super Fels am Sanetsch
15.08.09 Thomas Breyer Vorderer Sulzkogel (Stubaier Alpen)2796 von der Amberger Hüttewie Aufstieg Stellen A/B 660Hm. Schöne, zügige Abendwanderung auf den Hausberg der Amberger Hütte, zum Drüberstreuen & und Appetit holen vor dem Essen... >> Schrankogel vom Vorderen Sulzkogel aus
15.08.09 Christina M., Thomas Breyer Schrankogel (Stubaier Alpen)3497 von der Amberger Hütte (Zustieg von Gries Fr. abends) über den Ostgratüber SW- Grat und Hohes Egg 1 1360Hm. Schöne, einfache Rundtour über den 2.höchsten Gipfel der Stubaier Alpen. Ostgrat mittlerweile völlig aper, jedoch nach wie vor sehr lohnend, weil landschaftlich herrlich - am SW- Grat ("Normalweg") oben kurze, leichte Blockkletterei, dann riesiger, monotoner Schotterhang... >> Am Ostgrat zum Schrankogel - Blick zur Ruderhofspitze
15.08.09 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser Hohe Wand Osterhasi mit HandlerausstiegLeiterlsteig 6 5SL. schöne abendliche Kletterei nach längerer Kletterabsenz (Achtung auf Seilreibung im Handlerausstieg!)
15.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Dachstein, Südwand2741 Top SecretNächtigung auf der Dachsteinwartehütte 5 500m Wandhöhe. Anspruchsvoll und tlw. recht ausgesetzt. Nett saniert, trotzdem blamiert: Ab Pichlkessel versehentlich 4 Seillängen im Pichlriss geklettert. Abends zum Sonnenuntergang schauen noch auf den Niederen Dachstein geklettert (Bomerang). >> Stefan in der vorletzten Seillänge in Top Secret
15.08.09 Gitti Grasnek Heinz Zimmermann Rax / Hint. Loswand Wiener NeustädtersteigWachthüttelkamm 4 12SL.
14.08.09 Jakob Karner, Florian Eder Höllental, Blechmauer850? BlechmauernverschneidungBlechmauernsteig (1- 2) 6 230m Wandhöhe. wie immer toll!
14.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Sanetsch (Wallis, CH)2400? Pas perdusSteig 5c+ 5SL. Steil, super Fels und Route in traumhaftem Ambiente. Doch: 4- 8m BH Abstände und tw unmöglich zum selbst Absichern. In den 5c+ (??) Stellen, haben wir das Fürchten gelernt: eher 6a+ und 3m überm Haken zu klettern. >> Sanetschambiente
14.08.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner (plus 4 Kinder) Seebachtal1200 Wanderweg Eigentlich war der Ankogel geplant, doch die Bahn war defekt, deshalb wunderschöne Wanderung ins Seebachtal mit anschließendem kühlen Bad bei ca. 12 Grad :- )
14.08.09 Heli u. Gert Petraschek Wienerwald Glocknergrat 4- 3SL.
13.08.09 Roswitha Just, Monika Stumpf-Fekete Punta Disperazione / Palagruppe Dolomiten2083 Nordwand "Via Giuliana"Klettersteig 4 bis 5 5SL. gemütliche kurze Tour von der Rifugio Treviso; nach der ersten SL der Nachbartour "Timillero Secco" wegen Seilschaftssteinschlag in die "Via Giuliana" gequert. Es empfiehlt sich, ausreichend Sanduhr/ Köpfelschlingen in allen Größen mitzunehmen.
13.08.09 Doris Brazda, Oliver König Hrafntinnusker (Island)1145 Laugarvegur + FimmvördurhalsSteigungsmäßig oft kaum vom Aufstieg zu unterscheiden Celsius: max.14 75km. Mit Zelt, Kocher und Regenschutz in sechs Tagen von Landmannalaugar über Thorsmörk nach Skogar an Islands Südküste. Beliebte Wanderung garniert mit Wasser in allen Aggregatzuständen (heiße Quellen, kalte Bachquerungen, Gletschereis und 110% Luftfeuchtigkeit)... >> Rhyolithmugel zwischen Brennisteinsalda und Blahnukur
13.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Danielsberg, Reisseckgrp.980 KlettersteigGeo- Trail C/D
13.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Dent Blanche (Wallis, CH)4357 S- Gratwie Aufstieg AD 4b 850Hm. und 2700Hm Abstieg. Super Blick auf Matterhorn und Dent d'Herens. Überraschend kurze Kletterei auf recht schönem Fels. Ziemlich überlaufen. 59 (!) Bergsteiger in 30 Pers. Hütte. Kaum Platz, ein Bett (2.Etage) brach in der Nacht... Nette Hüttenwirtin, aber zuwenig zum Essen. >> Dent Blanche S- Grat
13.08.09 Ulrike, Jessica, Patrick Prenner, Christof, Conny, Tobias Unterlechner Faschaunereck2600 Wanderwegwie Aufstieg Wanderung vom Troadkastn ins Blumental zum Faschaunereck, 800 Hm bei Kühen, Murmeltieren und Schafen vorbei, tolle Aussicht am Gipfel zur Hochalmspitze;
12.08.09 Markus Gschwendt, Steffi Pala del Rifugio/ Palagruppe Dolomiten (IT)2394 Nordwestkante "Castiglioni- Detassis"Normalweg 5 meinem Geschmack nach recht brüchig. unangenehmer Abstieg >> die letzten Meter
12.08.09 Sonja Lixl Neue Fürther Hütte, Großvenediger2201 Hollersbachtal - Vordermooswie Aufstieg Hollersbach 807 m - Übernachtung auf der Neuen Fürther Hütte - im Abstieg den Flußlehrpfad sehr genossen...
12.08.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Andreas Ranet Sasso d´Ortiga / Palagruppe Dolomiten 2634 Westkante "Wiessner- Kees" SSW Grat 6- 11SL. Traumtour in Traumfels, bei den vielen Henkeln verlernt man das Klettern, steil, ausgesetzt und fest, meist 3 und 4, ein SL 5 mit Einzelstelle 6- nach dem Klemmblock, interessanter Zustieg über ausgesetztes Band von der Forcella del Mughe, Abstieg mit Stellen 2+ >> An der Kante mit Pala Nebel
12.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Sasso d´Ortiga / Palagruppe Dolomiten2634 Westkante "Wiessner- Kees"leichte Kletterei (2) mit 1 Abseilstelle 6, meist 4 11SL. Traumtour in tw. extrem steiler, ausgesetzter Wand, kaum Haken, aber viele Sanduhren. Im Anschluss an den Pala del Rifugio dann sehr lange, sodass die Sonne am Gipfel bereits untergegangen war... Ergebnis war ein Biwak am Gipfel mit traumhaft schöner Morgenstimmung. >> nach einer kühlen Biwaknacht....
12.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Pala del Rifugio / Palagruppe Dolomiten2394 Nordwestkante "Castiglioni- Detassis"wilde Querung (klettern 2- 3) um und über einige Felstürme zum Sasso d´Ortiga 4 bis 5 18SL. herrlich fester, löchriger Fels, sehr wenige Haken vorhanden. Lange, abgesehen von dem beiden ersten, recht grünen SL. schöne Route auf einen schönen Palagipfel mit sehr kurzem Zustieg. >> unterwegs in steiler Wand (6.SL)
12.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Hexenstein, Fanisgrp.2477 SüdkanteNormalweg 4+
12.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Dent Blanche Hütte (Wallis, CH)3507 Zustieg zur Hütte 1800Hm. >> Dent Blanche Hütte
12.08.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Kreuzwand, Maltatal (Ankogel- Gruppe)840 Jeder wie er will, Furz, Powerplay, ...abseilen 7 toller Granitklettergarten, sehr gut abgesichert, auch Mehrseiltouren möglich, gute Möglichkeiten auch zum Slacklinen :- )
11.08.09 Markus Gschwendt, Alois, ... Lienzer Dolomiten (Osttirol) PirknerklammHochstadelweg nette, gut eingerichtete klamm >> in der Pirknerklamm
11.08.09 Markus Gschwendt, Steffi Monte Gusela/ Nuvolaugruppe Dolomiten (IT)2595 SüdwestwandNormalweg 5 8SL. 250m, sehr schöne Tour am Giau Pass. gut selbst abzusichern. >> 1. SL
11.08.09 Sonja Lixl Prossau, Ankogelgruppe1278 Kötschachtalwie Aufstieg von Bad Gastein in die Prossau - eines der zauberhaften Tauerntäler
11.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Punta Disperazione / Palagruppe Dolomiten2083 Nordwand "Via Giuliana"Klettersteig 4 bis 5 5SL. Schöne Nachmittagsklettertour vom Rifugio Treviso, herrlicht fester, löchriger Fels, die Route ist rot markiert. Die Abstiegsbeschreibung im Führer ist völlig falsch, am Gipfel beginnt ein Drahtseil in die Schlucht hinunter. >> plattige Verschneidung in der 4.SL.
11.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Gr. Gamswiesenspitze2488 MadonnenklettersteigNormalweg C
11.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Bramois (bei Sion, Wallis, CH)2200? Sektor Chèvres - div. Routenabseilen 4a-6b Ideal für Anreisetage. Klettergarten mit Wänden aller Ausrichtungen. Kurzer Zustieg, Bach zum Baden. Zw. 1 und 9 SL. Routen. >> Klettergarten von Bramois
11.08.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Gran Paradiso4061 NormalwegNormalweg 2 1350Hm.
11.08.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Maltatal, Hochalmstraße 1. Tunnel, Klettergarten 1800 verschiedenste Sportkletterroutenabseilen 5c-6c+ toller Klettergarten beim 1. Tunnel, sehr gut abgesichert, gute Standplätze, auch 3SL Touren möglich, Fels sehr gut, dann Abstieg zum blauen Tumpf (Eiskletterparadies)zum Baden bei ca. 12 Grad :- )
10.08.09 Markus Gschwendt Rauchkofel, Lienzer Dolomiten (Osttirol)1910 SalzsteigNormalweg 850m Wandhöhe. Verlegenheitstour, einzelne Versicherungen, Gewitter am Abstieg, nachher wieder Sonne und baden im Laserzsee.
10.08.09 Alois Lackner, Toni Kepka Lienzer Dolomiten PirknerklammHochstadelweg C
09.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Castelpietra / Val Canali / Palagruppe Dolomiten2450 diverse KlettergartenroutenAbseilen 5a bis 6b+ 7SL. toller Klettergarten mit löchrigen Wänden, wir waren nur auf dem seperaten Felsturm unterwegs, wo die Routen "nur" senkrecht bzw. leicht überhängend sind. (die Hauptwand wird bei Regen sicher nicht nass...)
09.08.09 Tomi Petraschek Glocknergrat div. Routen zw. 5+ und 8-
09.08.09 Martrin Rossmann Pik Petrovka4777 Achik Tasch Vorgipfel Gipfelwie Aufstieg 1200Hm. Schoener, einfacher Gipfel, der aber nicht 4820m hoch ist. Jener Berg (Name?, 4803m) befindet sich weiter im Sueden, obwohl alle Touristen diesen Berg (Vorgipfel)als Akklimatisierungstour besteigen und glauben auf 4800 zu sein. >> Pik Petrovsky oder P4777
09.08.09 Cornelius Wolber, Oliver König Peilstein716 Dir. Vegetarierkante, Terzettkamin, FickertrißAbseilen 5 bis 6 Aufgrund der stark erhöhten Luftfeuchtigkeit waren keine Plattenbegehungen möglich...
09.08.09 Stefan Z., Alfredo R., Mathias K., Thomas Breyer Schneeberg Krummbachgraben bis knapp vor den Krummbachsattel, Wassersteig zur Knofelebenmarkierter Wanderweg nach Kaiserbrunn Ca. 850Hm. Statt der geplanten Kletterei leider nur eine Ausweichtour bei z.T. strömendem Regen - unten schöne, urtümliche, teils klammartige Waldschlucht, oberer Teil verwachsen & nass... >> Engstelle im Krummbachgraben
08.08.09 Heli u.Gert Petraschek Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3 11SL.
08.08.09 Jakob Karner, Paul Weissbacher Dachstein, Südwand2995 Top SecretHunerscharten Klettersteig 5 550m Wandhöhe. teilweise sehr schöne Kletterstellen, aber doch etwas ein Auskneifer von der Südwand :). Die 50m 1- 2 beim Pichlkessel, Dachsteinführer 2006, sind eigentlich ~120m. bei uns wars stellenweise sehr nass, ist aber nicht weiter störend.
08.08.09 Martin Rossmann namenloser Gipfel Pamir/ Trans Alai Kette4377 Basislager Mehlpass wie Aufstieg ein Wochenausflug in die Lager um den Pik Lenin; viele Anbieter, nun professioneller geführt als früher, sanitäre Zustände nach Müllexpeditionen derzeit etwas besser, die Zwiebelwiese wurde zum Schutzgebiet erklärt, aller Lager befinden sich nun am Taleingang >> Lager 1 (Datum und Foto vertauscht)
08.08.09 Thomas Breyer Himbeerstein (Ennstaler Alpen)1222 von Schwaighof über Hausmauer und NO- Rückenwie Aufstieg 600Hm. Nettes, aussichtsreiches Felsgipfelchen nördl. über dem Gesäuseeingang - guter Jagdsteig bis zum Gipfel, verfehlt man den Beginn, schlagen die Himbeerstauden über einem zusammen - nomen est omen... >> Aussicht zur Reichensteingruppe
08.08.09 Monika Riederer, Marco Reitmeier Kleiner Winkelkogel1920 NW- PfeilerNordschlucht (abseilen) 6 9SL.
08.08.09 Gitti Grasnek , Peter Schier Hohe Wand Schillerkamin / Baumgartnerturm N / Hochlandkante 5-
07.08.09 Harry Grün, Gerhard Eber, Andreas Ranet Cinque Torri Verschneidungabseilen 4+ 4SL. klassische Verschneidung
07.08.09 Markus Gschwendt, Robin Piccolo Lagazuoi / Fanisgruppe Dolomiten (IT) Via TettoNormalweg 6+ 4- 5SL. 1. SL (6+ ) gut abgesichert, dann kaum Haken. Keinen sinnvollen Stand am Schotterband gefunden. ev. besser nach 3SL abseilen. >> 1. SL 6+ , Robin im Vorstieg
07.08.09 Monika Kaltenecker, Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Stefan Oberhauser kl. Lagazuoi - Klettergarten (Fanisgruppe - Dolomiten) div. Sportkletterroutenabseilen über die Route bis 6 in Erwartung eines Gewitters (das doch nicht gekommen ist) leider nicht in die Cengia Martini Führe eingestiegen - einige kurze Sportkletterseillängen am Wandfuß geklettert. >> kl. Lagazuoi - Sportkletterrouten
07.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Piccolo Lagazuoi / Fanisgruppe Dolomiten2450 Westwand "Via Tetto" + obere Hälfte von "Via M.Speciale"Wanderweg mit Abkletterstellen (2) 5 bis 6+ 11SL. super schöne, abwechslungsreiche Route, die 1.SL ist gleich die schwerste (anstrengender 6+ ), mit vielen Bohrhaken, danach ist die Tour leichter, mit einigen Sanduhren und fast keinen Haken. Zum Abschluss gibts noch einen überhängenden Piazriss....
07.08.09 Jakob Karner, Paul Weissbacher Gesäuse, Admonter Kalbling2196 ScheiblehnerrissNormalweg 7+ 160m Wandhöhe. tolle Tour mit echt steiler Schlüssellänge!
07.08.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Dent Blanche4356 S- GratS- Grat 3-4 850Hm.
07.08.09 Martin Rossmann Lager 1 Pamir/ Trans Alai Kette4400 ueber Mehlpass (ca. 4150m)wie Aufstieg Das Lage wurde näher zum Einstieg Richtung Lager 2 und hoeher verlegt. Nach Gletscherrueckgang musste ein neuer Weg angelegt werden, der nicht mehr ueber den Gletscher fuehrt. 8 Firmen betreiben derzeit ein Lager dort. Der neue Zustieg ist problemlos. >> Mehlpass Achik Tash
07.08.09 Thomas Breyer Schober (Schladminger Tauern)2133 von der Reiteralmhütte über Gasselhöhe und Rippeteggüber den Spiegelsee Ca. 550Hm. Schöne, gemütliche Abendwanderung nach der Arbeit, Traumwetter & Aussicht auf Dachstein- Südwände... >> Spiegelsee mit Dachstein
07.08.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax Nik & Fred, ReifwegWachthüttelkamm 4-
06.08.09 Markus Gschwendt, Robin Kleiner Falzaregoturm / Fanisgruppe Dolomiten (IT)2416 Südostwand/ Kanteabseilen, Normalweg 5 8SL. 200Hm, Routenkombination da wir kein Topo hatten (draufgabe auf Col dei Bos). unten "Brandolin", dann "Comici". >> 1.SL Südwand, "Brandolin"
06.08.09 Markus Gschwendt, Robin Col dei Bos / Fanisgruppe Dolomiten (IT)2488 Südkante "Alvera"Normalweg 5+ 13SL. 320Hm, super Tour. einen Riss zu früh (rechts) ausgestiegen (etwas brüchig, Haken, 5) >> Ausstiegsriss
06.08.09 Sonja Lixl Krimmler Tauern, Zillertaler Alpen2633 altern Tauernweg über Windbachalmwie Aufstieg von den Krimmler Wasserfällen zum Krimmler Tauernhaus, 1631 m - Übernachtung und über Windbachalm zum Krimmler Tauern.
06.08.09 Monika Kaltenecker, Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Stefan Oberhauser Klettergarten Hexenstein (Fanisgruppe - Dolomiten) div. Routenabseilen über die Route bis 5+ (?) einige schöne Seillängen nach dem kleinen Falzaregoturm >> Stefan + Monika im Hexenturm Klettergarten
06.08.09 Monika Kaltenecker, Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Stefan Oberhauser kleiner Falzaregoturm (Fanisgruppe - Dolomiten)2416 Ghedina (direkte SO- Wand)Abseilen danach Abklettern durch die Westschlucht 5 1 SL im Bergführerweg geklettert, auf Grund des Massenandranges (und des Steinschlages) in die Ghedina gewechselt - keine Bohrhaken vor der Schlüsselseillänge; anspruchsvoller Abstieg >> Abseilfahrt vom kl. Falzaregoturm
06.08.09 Julia Mühlbauer, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Tofana di Rozes / Dolomiten2880 3.Südwandpfeiler "Alvera- Pompanin"Wanderwege mit viel Schotter 4 bis 5 20SL. herrlich fester Fels, tolle, große Route in einer sehr steilen Dolomitenwand, nur sehr wenige Haken vorhanden. >> Morgendämmerung am Einstieg
06.08.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Austriasteig, Richters EndeZahmes Fuchsloch, Völlerin 4, 5-
05.08.09 Markus Gschwendt, Robin Kleiner Falzaregoturm / Fanisgruppe Dolomiten (IT)2416 Westwandabseilen, Normalweg 4+ 4SL. 100Hm, nette Draufgabe. (Einstig bei roter Zahl 9)
05.08.09 Markus Gschwendt, Robin Großer Falzaregoturm / Fanisgruppe Dolomiten (IT)2500 Südostwand "Dibona"Normalweg 5+ 10SL. 300Hm, super Route, letzte SL brüchig. meist gut abgesichert bzw. absicherbar.
05.08.09 Gerhard Eber, Stefan Oberhauser Torre Quarta Bassa (Cinque Torri, Dolomiten)2220 NormalwegAbeilen (Nordseite) 3, 4- 3SL.
05.08.09 Gerhard Eber, Stefan Oberhauser Torre Lusy (Cinque Torri, Dolomiten)2280 NordwandAbseilen (Südseite) 4 5SL. Schöne und beliebte Tour.
05.08.09 Philipp Graf, Andreas Ranet Tofana di Rozes2820 "Pilastro", SO Wand, Costantini/ ApollonioN Flanke 6+ A1 22SL. Tolle Linie, extrem steil und ausgesetzt, fester Fels, 2 Dächer und die "Schiena di Mulo- Eselsrücken", oft recht guter Schrott, ca 13 SL anhaltend 5 und 6, 3*A1, Rest 3 und 4. Philip im ersten Dach einige Züge frei, dann A0 >> Schiena di Mulo nach Bearbeitung durch Philipp
05.08.09 Julia Mühlbauer, Manfred Lahner, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kl. + Gr.Falzaregoturm / Fanisgruppe Dolomiten2500 Südostwand "Ghedina- Führe" + SüdwestkanteKl.Turm 1 x abseilen u. Abklettern Westschlucht (2- 3); Gr.Turm Abklettern nach Norden (2) 4 bis 5 8+ 4SL. herrlich fester, löchriger Fels, zementierte Standhaken, viele Leute am Kleinen Turm. >> Am Gipfel des Kl.Falzaregoturmes
05.08.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Tofana di Mezzo3244 Klettersteige Giuseppe di Olivieri + Gianni Aglio Gondel + Sentiero G. Olivieri lange Klettersteigkombination auf die Tofana di Mezzo; im Gipfelbereich leichte (+ schöne) Kletterei am Südgrat >> Ausblick von der Punta Anna auf die Tofana di Rozes
05.08.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Allalinhorn4027 HohlaubgratNormalweg 2 1000Hm.
05.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Lyskamm occid. u. orient. (Monte Rosa)4527 von Cap. Gnifettinach Rif. Q. Sella und Seilbahn ins Tal AD, 2, 45° 1000Hm. Genusstour auf Bilderbuchschneegrat! Nicht ohne Grund ein Klassiker. Gute Verhältnisse, Trittspuren. Aufgrund des kalten Windes hätten wir fast abgebrochen, doch mit Sonne wars dann doch "erträglich kalt". >> Blick nach O vom östl. Lyskammgipfel
05.08.09 Raffael Erhardt, Marco Reitmeier Hohe Wand Espresso DoppioPer Autostopp 7 5SL.
04.08.09 Gerhard Eber, Manfred Lahner, Julia Mühlbauer, Stefan Oberhauser Tofana di Rozes3244 Von Rif. Angelo Dibona über Rif. Giussaniwie Aufstieg Im Gipfelbereich Neuschnee, Nebel.
04.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Torre Grande Südgipfel / Cinque Torri Dolomiten2361 Südwand "Miriam- Führe"Normalweg 2 x Abseilen und Abklettern in der Nordschlucht 5 8SL. tolle Route in sehr steilem, ausgesetztem Fels, mit einem eindrucksvollen Dachquergang; zementierten Standhaken. Vorher noch die Ostwandführe auf den Torre Inglese (2 SL, 4- ) geklettert. >> Dachquergang in Wandmitte
03.08.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Torre Lusy (Cinque Torri - Dolomiten)2280 Nordwand (Pompanin + Lusy)Abseilen nach Süden 4 kurze aber schöne (+ steile) Tour in den Cinque Torri; einsetzender Regen bei der Abseilfahrt >> Monika in der Lusy
02.08.09 Gerhard Eber, Manfred Lahner, Stefan Oberhauser Hexenstein, Dolomiten2477 SüdkanteNormalweg 4+ 8SL.
02.08.09 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hexenstein (Sasso di Stria) / Fanisgruppe Dolomiten2477 Südkante + Westwand "Via Formiche feroci"Wanderweg Nordwestflanke 4 bis 5- 8+ 5SL. ideale Touren zur Gewöhnung an den Dolomitenfels mit einzementierten Standhaken, Südkante ziemlich überlaufen. Abstieg durch viele Schützengräben aus dem 1.Weltkrieg. >> Hexenstein- Südkante 5.SL.
02.08.09 Julia Mühlbauer, Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Hexenstein (Dolomiten)2477 SüdkanteNormalweg 4+ erster Klettertag in den Dolomiten - sehr beliebte (+ stark besuchte) Tour; stellenweise deutliche Begehungsspuren; schöne und steile Kletterei >> Blick auf einen Stand im unteren Teil der S- Kante
02.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Hochtor, Gesäuse2369 Grazer WegJosephinensteig (Normalweg) 3-4 400m Wandhöhe. Stände (wenig fachmännisch) saniert; auch einige Zwischenhaken (BH) vorhanden, wo nötig. Kaum ausgesetzten Stellen, meist leichtes Gelände. Viele Varianten möglich. Der vierte Grad will gesucht sein.
02.08.09 Thomas Breyer Bleikogel (Tennengebirge)2411 von der Edelweißhütte über Streitmandl- und Wengerscharte und den Schubbühelüber den Fritzerkessel und die Laufener Hütte nach Abtenau Langer, stiller Übergang ohne große Anstiege, dafür mit unzähligen Gegensteigungen über das eindrucksvoll zerklüftete Karstplateau. Vormittags herrliches Wanderwetter, beim 1700 Hm- Abstieg vom Bleikogel nach Abtenau drückende Hitze. Insges. sehr schöne, 2- tägige Überschreitung! >> Weiter Rückblick vom Bleikogel über die Hochfläche
01.08.09 Eva u. Christian Faltin u.a. Ladakh und Zanskar (Indien)5096 Trekking von Lamayuru über den Singge- La nach Zanskar ......und über den Shingo- La (höchster Punkt) nach Palhamo 16.7.- 3.8.09 = 19 Tage, geschätzte 250km. Unterstützung durch Packpferde. Von Karsha bis Reru per Bus. >> Gumburanjon, der heilige Berg am Weg zum Shingo- La
01.08.09 Clemens + Bernhard Jüptner , Gitti Grasnek Vord. Stadelwand / Schneeberg Vord. Stadelwandplatte 4+
01.08.09 Alois Lackner, Manfred Hawle Kleine Gamswiesenspitze, Lienzer Dolomiten2454 GamsplatteNormalweg 5- Schlüsselstelle ist für mein Empfinden unterbewertet.
01.08.09 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Peilstein, Gamseckgrat Superkleber, Katz und Maus, Gamseckgratkante .....abseilen 5+, 6+ Familien- Geburtstagsklettern, wenn der Sohn zum Geburtstag vorsteigt; gut abgesichert, doch für 10jährige doch weiter Hakenabstand, heiß und lustig :- ) relaxen in der Hängematte
01.08.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Rosskuppe2152 NordwandWeg zur Heßhütte 5+ 14SL. Eindrucksvolle und verhältnissmässig gut gesicherte Route. Gewählter Ausstieg nach W. End- Verschneidung links vom Originalausstieg ziemlich selektiv und brüchig. >> Stefan in der "Bilderbuchverschneidung", 3.SL
01.08.09 Thomas Breyer Raucheck (Tennengebirge)2431 vom Pass Lueg über Niederes Törl- Happisch Haus- Tiroler Kogel- Hochkogel- Plateauwanderung über mehrere weitere Gipfelüber Hiefler und Vord. Streitmandl zur Edelweißhütte auf dem Mittl. Streitmandl Insges. ca. 2300Hm. Sehr langer, abwechslungsreicher & schöner Anstieg auf das Hochplateau und weiter auf den höchsten Punkt des Tennengebirges. Edelweißhütte an Sommer- WE einfach bewartet, Lager im gemütlichen Winterraum, traumhafte Lage (Sonnenunter- und - aufgangsstimmungen)! >> Letztes Gratstück zum Tiroler Kogel
01.08.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Pilier Rouge de Blatière (Chamonix)3050 Nabot- Léonabseilen über Bobokasse TD 5c/6a 7SL. Super genialer Fels, sehr anhaltende Tour (v.a. der Fingerriss in SL2). Stände gebohrt. In den meisten SL 1- 2BH. Die 4c (?? eher 6a+ ) in der 6.SL A0 an einem Friend. (Man könnte noch 4SL "Josephine" anhängen). Für Zustieg Steigeisen hilfreich. >> Nabot- Léon 5.SL super vertikaler Piaz u. dann Hangelriss
01.08.09 Oliver König, Peter Mayer Wetzsteinkogel, Hochschwab1826 SupermausNormalweg 5 bis 7- 7SL. Tour im ganz linken Teil, meidet die Wasserrillen. Im unteren Teil schöne Kletterstellen, aber auch grasiges Zwischengelände. Oben dann schwierige Querung & steiles, griffiges Wandl. >> Oliver im steilen Teil der Supermaus
31.07.09 Heli u. Gert Petraschek Lobbia Alta, Adamellogruppe3196 aus dem Val Genova über Mandronehüttewie Aufsteig 1700Hm. mit Nächtigung in dem neu erbauten Rif.Lobbia alta
31.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Mauthnerklamm, Karnische Alpen KlabautersteigKlabautersteig B Klabautersteig gesperrt - Muren und Lawinen = Bäume und Altschnee in der Klamm. Gegangen bis zum 1. Wasserfall - und retour. (bleibt für mich die eindruckvollste Schluchttour, die ich kenne).
31.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig. du Peigne (Chamonix)3192 Lépidoptères, Stück Normalweg, dann SW- Grat (über Lépiney Riss)4x abseilen, Normalweg, 5x abseilen D 5a u. D+ 5c 600m Wandhöhe. Kombination diverser Touren. Unten ganz nett, der SW Grat oben wunderschön - man kann die Schwierigkeit tw. aussuchen. Lépineyriss anspruchsvoll für 5c und der 4er Kamin im Anschluss ist echt ein Hammer (Respekt vor den alten Herren...). >> Stephane am Abseilstand des Papiliongrats
30.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Frischenkofel, Karnische Alpen2238 Cellonstollen, Weg ohne GrenzenNormalweg D
29.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Kleine Laserzwand, Lienzer Dolomiten2568 LaserzklettersteigNormalweg D
29.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig. Pierre- Alain (bei Requin Hütte, Mer de Glace, Chamonix)2784 Congo Starabseilen TD+ 6a 9SL. Laut Topo u. Hüttenwirtin "super mit BH abgesichert, Expressen reichen". Naja. 1.BH nach 25m NACH/ IN einer sehr delikaten Platte (5b???). In der 4.SL Abbruch da 10m BH- Abstand in steiler Platte mit tw. Riss (6a). Aber: super Fels, empfehlenswert für moralisch Starke! 20min Zust >> Diffizile Querung des Gletscherbachs, davor nasse Platten
28.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Hexenstein, Ampenzaner Dolomiten2477 S- KanteNormalweg 4+
28.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Requin Hütte (Mer de Glace, Chamonix)2516 Hüttenwechsel zur Ref. Requinvon Ref. Couvercle Nette Gletscherwanderung übers Mer de Glace. Sommerzustieg zur Requin H. wird durch den sich 3m/ Tag bewegenden Gletscher immer schwieriger. Tägl. wird der Zugang nachjustiert. (Ab August oft unmgl.) Hütte mit Wahnsinnslage! Tolles aber ernsthaftes Tourenangebot. >> Requin Hütte, li. Dent de Geant , Mer de glace
28.07.09 Gottfried Mayer, Peter Schier, Hans-Peter Holat Pitz Buin, Silvretta3312 Ochsengletscher, Westgratwie Aufstieg
27.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Kleine Gamswiesenspitze, Lienzer Dolomiten2454 NO- KanteNormalweg 4-
27.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Überschreitung La Nonne (Chamonix)3340 Normalweg: von SO, S- Gratzum Col zw. Nonne und Eveque über Bänder hinab PD+ 4c 700Hm. Bergschrund etwas abgesunken, daher 7m Kletterei (tw lose) um zum urspr. Einstieg zu gelangen. Kletterpassage zum Gipfel (4c), sonst 3- 4. Ohne detailliertem Topo Übergang von Nonne zu Eveque nicht ganz klar. Zustieg Steigeisen. Abstieg: Bergschrund noch gut passierbar. >> Profil der Nonne (Nase) im Zentrum des Bildes
27.07.09 Gottfried Mayer, Peter Schier, Hans-Peter Holat Dreiländerspitz, Silvretta3197 Vermuntgletscher, Vermuntscharte, Ochsenscharte, DreiländerspitzVermuntgletscher, Wiesbadener Hütte Eigentlich waren wir auf dem Weg zum Pitz Buin. Doch vom Wiesbadener Grätle sind zwei Bergsteiger abgestürzt. Notärztin und Bergrettung haben uns ersucht, die Tour nicht fortzusetzen, da weitere Verünglückte auf dem Grat vermutet wurden.
27.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arco - Gardasee/ La Gola - Sektor Il Giardino Alhoa, Il Monociclista, Ciuffetto Magicoabseilen 6b-7a super Gebiet total im Schatten, gutes Training in Rissen und parallelen Rissen sowie Platten mit Einfinger- Löchern :- ) in der 7a Tour schwer gekämpft bis zum Ende :- ) dann baden in der Sarca
27.07.09 Peter S., Thomas Breyer Steirische Kalkspitze (Schladminger Tauern)2459 von der Ursprungalm über Brotrinnlscharte und Mereggvon der Akarscharte nordöstl. weglos abwärts zum Fahrweg Giglachsee- Ursprungalm 850Hm. Nach der Arbeit eine traumhaft schöne Nachmittags- bzw. Abendtour mit stimmungsvollem Sonnenuntergang am Gipfel & zügigem Abstieg in später Dämmerung, wobei der Umweg über den Znachsattel abgekürzt wurde. >> Sonnenuntergang auf der Steirischen Kalkspitze
27.07.09 Martin Mayr, Marco Reitmeier, Stefan Graf, Arno Panzenböck Großer Festlbeilstein1847 N- Wand (Baumgartner/ Zeno- Weg)Weglos abklettern bis 2- (NW- Rinne zwischen Mühlbachturm und Festlbeilstein) 4 3SL.
27.07.09 Martin Mayr, Marco Reitmeier, Stefan Graf, Arno Panzenböck Großer Festlbeilstein, Hochschwab1847 N- Wand (Reinl/ Stopper- Weg)Abseilen über die Südwand 5 13SL. Lohnende alpine Route. Dort, wo nötig: fester Fels. Topo W. End (siehe auch Gebirgsfreund Sommer 2009) ist korrekt. Standplätze sind selbst einzurichten.
26.07.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Südwand, Hochschwab Tragösser WegÜber das G'hackte 5- 8SL. Route nicht saniert. Standplätze mit 1- 2 NH vorhanden. Lohnend, da originelle Wegführung und großteils guter Fels. Mitnahme von Hammer und Haken empfehlenswert. Letzte Begehung lt. Wandbuch 2006.
26.07.09 Jakob Karner, Manuel Rax, Lechnermauern1800? Murmelschreckabseilen 8- 220m Wandhöhe. super Linie und sehr anhaltend im 7. Grad. Teilweise weite Abstände und bei uns leider manchmal nass.
26.07.09 David Glück, Klaus Bonazza, Caroline Koltowski Peternschartenkopf , Gesäuse2150 NO- Wand, von Haindlkarhütte mit BergführersteigHesshütte, Köblwirt 5- 17SL. Kletterei sehr schön und plattiger als sie aussieht; versch. Topos widersprüchlich: "schöne Verschn.5- " wird mit nächsten "schrägen Verschn." zusammengehängt (kein Zwischenst.) dafür wird davor nach Quergang Stand an einem BH gemacht. Bergführerst. ok aber keine Zeitersparnis
26.07.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Trogkofel, Karnische Alpen2280 NO- KanteCrete Rosso 3, C
26.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig. du Moine (Chamonix)3412 S- Grat (Einstieg in Wandmitte)Normalweg (PD) AD 4 800Hm. Super Aussichtsberg (Gds Jorasses, Droites, Courtes, Vert in unmittelbarer Nähe)! Wegfindung etwas schwierig. 1- 2 schwierige Passagen sonst am laufenden Seil mit Bergschuhen. Abstieg über Normalweg sehr lange mit kurzen Abseilpassagen je nachdem, wo man absteigt (viele Var. mgl.) >> Aig du Moine S- Grat
26.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arco - Gardasee/ Massone Il Culto, Il Ritorno di aly, Briciola, Ohne Namenabseilen 6b-6c Sportklettern im wunderschönen Ambiente zw. den Olivenbäumen (35 Grad im Schatten mit Wind :- )) gut abgesicherte Sportklettertouren an kl. Dächern und technischen Einzelstellen.
26.07.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Granatspitze, Stubacher Sonnblick (Granatspitzgruppe)3088 Rudolfshütte - südl. Sonnblickkees - O- Grat zur Granatspitze (3086m) - Granatscharte - O- Flanke - Stubacher Sonnblicküber nördl. Sonnblickkees (mit Abstecher auf Fürleg S- / Mittel- / N- Gipfel) zur Rudolfshütte - Talabstieg Enzingerboden 2-, Stellen A/B Insges. ca. 1300Hm. Sehr schöne Rundtour bei prachtvollem Hochtourenwetter! Am Sonnblickkees dzt. sehr gute Verhältnisse, für die Jahreszeit noch ziemlich viel Altschnee. Am O- Grat zur Granatspitze leichte, teilw. ausgesetzte Blockkletterei, ab ca. 2700m etwas Neuschnee. >> Rückblick vom Fürleg S- Gipfel zu Granatspitze & Sonnblick
26.07.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Südwand, Hochschwab Mixnitzer WegÜber das G'hackte 5+ 7SL.
26.07.09 Erik Eckstein, Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 Des Kessels Neue KleiderStadelwandgraben 7- 16SL. Erik und Jörg entgehen mit Glück einem massiven Beschuss aus der Durststrecke. Abgesehen davon aber ideale Kletterbedingungen bis auf etwas Naesse in SL 4, 9, 10. Kontrolle und Ergänzung des Sicherungsmaterials. >> Moni bei der Plattenliebkosung
26.07.09 Roswitha Just, Andreas Ranet Rax, Obere Preinerwand1700 Raxagonia, Kombination kl. Wixer und Sanduhrenweg 6+ 6SL. Wirklich schöne Gegend dort, sehr guter Fels, meist 5 und 6, fast alleine, sehr gute Absicherung + Wanderung übers Raxplateau >> Edelweiß überall
25.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Ref. du Couvercle (Chamonix)2687 übers Mer de Glace Zuerst viele viele Leitern von der Montenversbahn aufs Mer de glace und dann nochmehr Leitern von der Moräne zur Hütte. Hüttenwirte (Familie) sind sehr nett, Essen super und "all you can eat". Tourenangebot ohne Ende. >> Blick von den Leitern Richtung Mont Blanc
25.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arco - Nago, Zentralsektor div. Routen ...abseilen 6b tolles Gebiet - nicht alles im Schatten, eher schwieriges Plattenschleichen an kleinsten Griffen bzw. Auflegern :- )
25.07.09 Thomas Breyer Medelzkopf, Tauernkogel (Glockner- / Granatspitzgruppe)2761 jeweils von der Rudolfshütte über den Kalser Tauernwie Aufstieg Mattes Ausweichprogramm bei miserablem Wetter, kurze Niederschlagspausen am Nachmittag werden so gut es geht für ein bisschen Bewegung genützt... Stefan & Alfredo begleiten mich beim 1. Ausflug bis zum Kalser Tauern. >> Kurze Lichtblicke - Wolkenstimmung am Kalser Tauern...
24.07.09 Bernhard u. Clemens Jüptner Ankogel3252 von Hannoverhauswie Aufstieg
24.07.09 Gottfried Mayer, Peter Schier, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Piz Morteratsch, Bernina 3597 Bovalscharte, Piz MorteratschBovalscharte, Tschiervahütte Gipfelbesteigung nur durch G. Mayer und P. Schier
24.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Dolomiten - Pala Gruppe, Cima Wilma2777 Südwestkante Castiglioni/ Destassis 5 10SL. wunderschöner Dolomiten Pfeiler, heikler Zu- und Einstieg im Geröllfeld, wegen plötzl. Schlechtwettereinbruch Tour leider abbrechen müssen. (Nebelfelder, Sturm, ...)
23.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Dolomiten - Pala Gruppe, 2700 Rif. Rosetta über Passo Pradidali- Rif. Pradidale lange Wanderung, viele Altschneefelder zu queren, traumhafter Blick vom Pass :- )Besichtigung des Einstieges von Cima Wilma, mühsamer Rückweg zu unserem Zeltplatz auf 2600m. Traumhaftes Bergwetter doch starke Sturmböhen.
23.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Olivier, Freddy Thônes (Aravis, F)895 La roche a l'Agathe Waldweg D+ und TD 600 Klettermeter. 235Hm Via Ferrata im Stadtzentrum von Thônes. Zwei Teile (D+ und TD) mit Ausstieg bei Hälfte. Leider nicht bis zum Ende (wo ein saftiger Überhang wartet) da uns ein Gewitter erwischt hat. Modern eingerichtet mit Sicherungen alle 2- 3m. 10min. Zustieg.
22.07.09 Gottfried Mayer, Peter Schier, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Bernina 3597 Marco e Rosa Hütte, Bellavista- TerasseFortzzagrat, Morteratschgletscher, Bovalhütte Wegen Schlechtwetterprognose haben wir den Gipfel der Bernina nicht erstiegen sondern den Abstieg zur Bovalhütte angetreten.
22.07.09 Thomas Breyer Wolfsbacherturm (Eisenerzer Alpen)1747 vom Parkplatz unterhalb der Mödlinger Hütte über den Spielkogelwie Aufstieg Schöne Abendwanderung nach der Arbeit auf einen weniger bekannten Aussichtsgipfel. >> Stimmungsvolles Nachmittagslicht am Wolfsbacherturm
22.07.09 Alois Lackner Gartnerkofel, Karnische2195 NW- GratNormalweg 1 280m Wandhöhe. Von der Watschingeralm - 1640m- zum Kühwegertörl - rechts auf den Grat hinauf (rot markiert) - pers. memo 1Std.15min. >> Gartnerkofel NW- Grat von der Watschingeralm
21.07.09 Gottfried Mayer, Peter Schier, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Piz Palü, Bernina3904 Diavolezza, Ostschulter, Überschreitung Ost nach West Westgrat, Bellavista- Terasse, Marco e Rosa Hütte Schöne, aber lange Tour. Sehr schmaler Eisgrat vom Ost- auf den Hauptgipfel.
21.07.09 Yannick Vincent, Clara Kulich Le Jourdy, Vallee du Giffre (Chablais, F)1200 Cabanon du Verdon3x abseilen 6c (6a A0) 6SL. Empfehlenswerter kurzer Kletterausflug nahe Genf. Anhaltend 5c oder 6a (ein Schritt 6c) - eher auf der schwierigen Seite. Gut abgesichert, super Fels obwohl die Wand auf den ersten Blick etwas grün wirkt. Ähnl. Hohe Wand. Einstieg bei "Grotte du Jourdy", Zustieg auf Kreuzweg.
20.07.09 Clara Kulich Mont Colomby de Gex (Jura, F)1688 von Echenevex über Chalet de BranveauÄhnlich wie Aufstieg 1100Hm. + 300Hm Verhauerbonus... wie schon so oft im tw. unwegsamen Jura. Schöner abendlicher Spaziergang (nach verregnetem Wochenende) hinterm Haus mit meinem Lieblingsausblick: Mont Blanc, Genf + See, Saleve, Lausanne und sogar bis ins Becken von Annecy.
19.07.09 Sonja Lixl Preinerwand, Rax1783 gemütliche Raxwanderung von der Bergstation zum Preinerwand Gipfelkreuz und zurück, viele Edelweiß gesichtet.
19.07.09 Alois Lackner Danielsberg, Reisseckgrp.966 Danielsberg- KlettersteigNaturlehrpfad C 250 Klettermeter. Besonderheit: der Zustieg ist ein Abstieg.....und der Abstieg wieder ein Aufstieg. Sehr lohnend wenn man ein wenig Zeit im Mölltal hat.
19.07.09 Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Vogelwandl (Helenental) Div. Routen 5+ bis 7- 18m Wandhöhe. Nettes Wandl bei Zeitmangel
19.07.09 Roswitha Just, Ulli Just, Michael Jakusch, Gerlinde Ranet, Nico Ranet, Andreas Ranet Arnsteinwand Oh Mutz und andereabseilen bis 6+ 20m Wandhöhe. Romantisches Familienklettern spätnachmittags
19.07.09 Jörg Dobias, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 PlattensymphonieStadelwandgraben 7- 10SL. Viersätzige Variationen über ein Plattenthema, einfühlsam komponiert und bestens ausgestaltet. Spannung garantiert bis zum Finale Furioso auf der steilen Kante nach dem Blaualgenkammerl. >> Oliver in der Durchführung des dritten Satzes
19.07.09 Sonja Pranz, Klaus Adler Großofen Südwestwand / Schneeberg SonnenplattenwegSchotterrinne bis 6 10SL. schöne Tour mit ein paar tollen Pattenseillängen aber auch viel leichtem, tw. schrofigem Gelände.
19.07.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Hohe Wand Wüde PostelineVöllerin 6 8SL. Sehr gut gesicherte Route neben dem Postlsteig mit Hohe- Wand Schrofen dazwischen. Tlw noch splttriger Fels, trotzdem lohnend. >> Nach der Schlüsselstelle
19.07.09 Marco Reitmeier, Herbert Hohe Wand SchlüsselerlebnisVöllerin 7- 250m Wandhöhe.
19.07.09 Marco Reitmeier, Herbert Hohe Wand De wüde PostelinePostlgrat 6 250m Wandhöhe.
19.07.09 Thomas Breyer Rettenkogel (Salzkammergut)1780 über Laufenbergalm und den Bergwerkskogel (1781m)über die Sonntagkaralm Stellen bis C 1250Hm. Sehr schöne, abwechslungsreiche Rundtour, Neuschnee hier schon wieder abgetaut. Aufstiegsweg zur Laufenbergalm durch Lawinenabgang letzten Winter großflächig zerstört, hier z.T. etwas mühsam. Anschließend noch auf Kl.- & Gr. Sonnstein bei Ebensee (ca. 700 Hm) >> Rückblick vom Rettenkogel zum Bergwerkskogel
18.07.09 Thomas Breyer Kochofen (Schladminger Tauern)1916 vom Michaelerberghaus über das Loskögerlwie Aufstieg 710Hm. Nette Nachmittags- Wanderung nach Durchzug der Kaltfront, erste Neuschneepatzen bereits ab 1300m (!), im Gipfelbereich bis zu 15 cm. >> "Wintermärchen" auf der Gipfellichtung
17.07.09 Marco Reitmeier mit 4 Tourenteilnehmern Weißseespitze3518 Von der BrandenburgerhütteZur Rauhekopfhütte, weiter zum Gepatschhaus 320Hm. Überschreitung des großen Gepatschgletschers; Weißseespitze besitzt leider keinen vergletscherten Gipfel mehr. Beim Abstieg kündigt sich Wettersturz an. >> Aufstieg zur Weißseespitze
17.07.09 Alois Lackner Hohe Leier, Reisseckgrp.2774 Bella Vista KlettersteigNormalweg D Supertour - bei 200Hm Zustieg - ein 1, 5km. langer Klettersteig! Einstieg heikel, da noch alles nass (Schlüsselstelle). Auch Abstieg interessant A/ B - Blockhalden aus meiner Sicht sehr gutmütig (ein Lärcherlschaß gegenüber der Schleinitz, Memo 3, 5 Std.)
16.07.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Gamskögel2368 GamskögelgratNormalweg 2-4 1000 Klettermeter. Langer, schöner Grat mit mühsamen Schuttkar als Zustieg. Sogar ein paar Bohrhaken haben sich hier herauf verirrt. >> Ausgesezter Grat
16.07.09 Marco Reitmeier mit 4 Tourenteilnehmern Mittlere Hintereisspitze3450 Von der Brandenburgerhüttewie Aufstieg 300Hm. Perfektes Hochtourenwetter >> Hintereisspitzen, Weiskugel und Brandenburgerhütte
16.07.09 Marco Reitmeier mit 4 Tourenteilnehmern Fluchtkogel, Ötztaler Alpen3500 Von der Vernagthütte über das Obere GuslarjochZur Brandenburgerhütte 745Hm. Perfektes Hochtourenwetter. >> Aufstieg zum Fluchtkogel
16.07.09 Alois Lackner Mittagskogel, Karawanken2142 NO - GratNormalweg 2 500m Wandhöhe. Ebenso landschaftlich hervorragend, extrem heiss, ab Parkplatz Bertahütte 950 Hm - Schotterstraße zum Parkplatz mit dem Motorrad war die besondere Herausforderung. PS.: lange Hose vorteilhaft wg. Brenessln am Zustieg
15.07.09 Marco Reitmeier mit 4 Tourenteilnehmern Hochvernagtspitze3535 Von der Rauhekopfhütte über das Gepatschjochzur Vernagthütte 900Hm. Wegen überraschendem Gewitter um 10:30 Uhr wenige Höhenmeter vor dem Gipfel fluchtartig abgestiegen.
15.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Untere Lausbubenwand Prolo, Obelix ..abseilen 7+, 8 Prolo schwieriger Zug nach der 1. Express, lustiges Training an den verdammt schweren Touren, aber den Top - Griff erreicht; die Finger schmerzten und die Gelsen auch :- )
14.07.09 Ulli Just, Michael Jakusch, Barbara Brenner, Gunther Hipfinger, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Obere Lausbubenwand (Mödlinger Klause) Riss, Hin und Her, Machs doch schwer, Abendsonne 4+ bis 7 18m Wandhöhe. Schweisstreibende afterwork Seillängen
14.07.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Grazer Bergland - Nadelspitz FuchswirtwegAbseilen 6+ 4SL. ersten drei Seillängen schön, gut geputzt mit steiler Schlüsselstelle. Die letzte Seillänge ist sogar für Grazer- Bergland- Verhältnisse eine einzige Steilwiese (mit 3 Bohrhaken) >> Rampe und Überhang
14.07.09 Alois Lackner Grimming2351 SO - GratNormalweg über Multereck 2 600m Wandhöhe. (Memo - ges. 6 Std.). Eindrucksvolle landschaftlich hervorragende Tour - sehr heiss.
14.07.09 Stéphane Poletti, René, Clara Kulich Falaise de la Combe de la Neuva (Beaufortin, F)2000 Vin mou clope, Les basquets au C.P., namenlos, A traverse le jardin 6a-7a 4SL. Sportklettergebiet, das gerade im Entstehen ist. Ueberall haengen Seile, wo noch eingebohrt wird. 20mn Zustieg. West. Super Fels, nichts los. 35m SLen. Routen von 5c- 7c. BH Abstaende weit - Schluesselzuege oft ueberm BH. Super Blick. >> Vin mou clope (6a)
13.07.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Kaiserschild2084 Kaiserschild- Klettersteigüber Hochkogel, 2105 D-E 270m Wandhöhe. Durch den späten Aufstieg konnten wir die Mittagshitze voll auskosten, am Vormittag dieses 'Traumtags' hat es geregnet. Die Tour ist sehr steil und geschickt angelegt. Die Seilbrücke am Ende ist nett. Vom Gipfel schöne Aussicht. >> Mitten in der Wand
13.07.09 Marco Reitmeier Hintere Ölgrubenspitze, Ötztaler Alpen3296 Vom Gepatschhaus über das ÖlgrubenjochWie Aufstieg 1400Hm.
13.07.09 Heinz Lehner, Gerhard Raimann, Elisabeth Schima, P. Norbert Stigler Bishorn, Wallis4159 Normalweg von der Tracuithüttewie Aufstieg ws 900Hm.
13.07.09 Monika Stumpf-Fekete Heukuppe (Rax)2007 ReißtalersteigMartinsteig/ Gretchensteig A-B Der halbe Parkplatz am Preiner Gscheid wurde jetzt endgültig mit Betonklötzen und Schranken versehen.
12.07.09 Martin Rossmann Alai Kamm4490 Oi Tal Almen Gipfelwie Aufstieg 1400Hm. Von Oi Tal kann man auf verfallener UdSSR Militärstrasse noch etwas weiter fahren, dann langer Fussmarsch ueber Hochalmen (Yaks) und unschwierig auf den Gipfel. Sicht auf Transalai Kette. >> Gipfel, im Hintergrund Pik Lenin
12.07.09 Marco Reitmeier Großer Bettelwurf, Karwendel2726 Vom Halltal und über den Eisenzaungrat (Normalweg)Über den Kleinen Bettelwurf (2650) zum Lafatscherjoch und zur Speckkarspitze (2621) 2400Hm.
12.07.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek, Conny Schrottmayer Galitzenklamm - Lienzer Dolomiten Galitzenklamm- KlettersteigGalitzenklamm- Weg C/D Kurzer sportlicher Klettersteig (gebührenpflichtig, dafür mit Publikum) >> "Spaß an der Freud", Angela an der letzten Seilbrücke
12.07.09 Viktor Kuna, Jana Skar, Oliver König Wassertalkogel (Ötztaler Alpen, Geigenkamm)3252 keiner da Übernachtung am WassertalkogelMainzer Höhenweg - Rüsselsheimer Hütte - Plangeroß 1-2 Mainzer Weg (Nord) traversiert große Schneefelder (bei uns keine Steigeisen notwendig - später im Jahr vermutlich schon). Kurze versicherte Passagen. Vorsicht - Ketten und Drahtseile teilweise beschädigt (sollte in den kommenden zwei Wochen repariert werden). Lang. >> Kramurigekraxel von Schneefeld zu Schneefeld
12.07.09 Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Großofen Südwestturm (Schneeberg) ReichensteinerwegSchutthalde 7- 5SL. Großofenzuckerl in steilem kompaktem Fels überwiegend im oberen fünften Schwierigkeitsgrad, zweite Seillänge schwieriger >> Moni nach dem Quergang in der vorletzten Seillänge
12.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Domes de Miage (Massif du Mont Blanc)3672 Ueber Arete Mettrier - Einstieg ueber Rinnezur Refuge Durier AD, 55° 1100Hm. Harter Schnee, dann Schuttgrat gemischt mit Neuschnee u. im Ausstieg nochmal Schneeflanke. Am Gipfelgrat sehr windig und nebelig. Am naechsten Morgen Abstieg, da starker Wind (trotz super Wettervorhersage...)- >Bionassay nicht moeglich >> rechts Arete Mettrier - Aufstieg in Rinne
12.07.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer Burgpfeiler, Veitsch Rapunsel lass dein Haar herunterAbflug / Abseilen 7+ 6SL. Die 21 Jahre alten Bohrhaken halten, die deutlich ältere Gelenkskapsel des Mittelfingers und der Friend leider nicht. Abflug an der Schlüsselstelle. Nächster Versuch nach Genesung in 3 Monaten >> Burgpfeiler
12.07.09 Alexander Juen, Fritz Kaplan, Jörg Dobias Stadelwand (Schneeberg)1407 Brunnerweg - StadelwandgratStadelwandgraben 5-, 3 Brunnerweg stellenweise brüchig, aber schöner rauher Fels - am Stadelwandgrat wie immer imposante Tiefblicke >> Alexander Juen am Brunnerweg
12.07.09 Thomas Breyer Hochreichart (Seckauer Alpen)2416 aus dem Liesinggraben über Schönebenalm und - törlüber Hirschkarlgrat, Hölltalsattel, Weißsattel und Hocheggriedel Stellen 1-2 Insges. ca. 1600Hm. Sehr schöne, einsame Rundtour, die man noch beliebig ausweiten könnte. Aufstiegsweg zum Schönebentörl teilw. verfallen, am Hirschkarlgrat einige nette, leichte Blockkletterstellen. Wetter wechselnd bewölkt, heute recht schöne Aussicht. >> Am Hirschkarlgrat
11.07.09 Markus, Max Schwertsik, Sonja Lixl Kreuzberg1084 über Speckbacherhütteüber Looshaus - Payerbachgraben viele Schwammerl gefunden...
11.07.09 Marco Reitmeier H. Aifner2779 Von KaunerbergÜber Kreuzjöchl (2589), Schild (2517) und Aifnerspitze (2558) zur Aifner Alm 1600Hm.
11.07.09 Heinz Lehner, Gerhard Raimann, Elisabeth Schima, P. Norbert Stigler Allalinhorn, Wallis4027 Hohlaubgratnormal über Feejoch ws 700Hm. ab Stollenjoch der Metro- Alpin
11.07.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek, Conny Schrottmayer, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Pirknerklamm - Gailtaler Alpen ÖTK- KlettersteigWanderweg C/D Mischung zwischen Klettersteig, Canyoning und Hochseilgarten. Spaßig, aber trotzdem anstrengend. >> Angela am Schluss- Überhang
11.07.09 Viktor Kuna, Jana Skar, Oliver König Wassertalkogel (Ötztaler Alpen, Geigenkamm)3252 Mittelberg - Braunschweiger Hütte - Mainzer Höhenwegkeiner (Überrnachtung in der Biwakschachtel) 1-2 Aufstieg zur Braunschweiger Hütte gut besucht (berührt den umfehdeten 'Notweg' vom Mittelbergferner), ab dort völlig allein. Mainzer Höhenweg zeitweise exponiert, gut markiert, einige Drahtseile. Lang. >> Blockkraxeln im Nebel, Biwak am Wassertalkogel
11.07.09 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Vogelwandl (Helenental) Vögeln erlaubt, Mauerläufer, Kolibri, Spatzenhirn 5+ bis 7- Halbtagesausflug zu einem der schöneren einsamen Kletterfelsen im Helenental, sehr gut abgesichert
11.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Refuge Plan Glacier (Massif du Mont Blanc)2713 von la Gruvaz 1600SL. angenehmer Zustieg zur kleinen bewirtschafteten Huette (20 Plaetze), ein Raum + Kueche, Huette uebervoll, nette Huettenwirtin, super Essen, fuerchterliche Matratzen... >> Refuge Plan Glacier (Massif du Mont Blanc)
11.07.09 Thomas Breyer Hoher Göll (Berchtesgadener Alpen)2522 von der Roßfeldstraße über Purtscheller Haus und Kaminoben über die Schusterroute, sonst wie Aufstieg A/B und 1 Ca. 1200Hm. Sehr schöne Tour, beide Routen gut gesichert und bereits vollkommen schneefrei. Bis zum Purtscheller Haus allerdings "Schlammschlacht" & ab ca. 2400m auch heute wieder Nebel. Vom Gipfel daher leider keine Aussicht, dafür sehenswerte Eisblumen am Gipfelkreuz... >> Purtscheller Haus & Hoher Göll im Nebel
11.07.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Untere und obere Lausbubenwand Sturmtag, Au so rau, Streck dich, Abendsonne, Tape dich direktabseilen 7- , 7+ perfektes Kletterwetter, keine Leute, gut abgesicherte Trainingstouren,
11.07.09 Roswitha Just, Stephan Grünfelder, Roland Klettenhofer, Andreas Ranet Hohen Wand Osterhasi, HandlerausstiegFrauenlucke 6 5SL. Osterhasi ist einfach nett, meist 4 und 5, Handlerausstieg leicht rurchelig, gut gesichert, für Roland die erste Klettertour, tüchtig >> Roland in der Wand
10.07.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Große Sandspitze - Lienzer Dolomiten2772 Panorama- KlettersteigAri- Schübel- Kletterweg C/D Klettersteig über insgesamt 6 Zweitausender an der 2700 m- Marke (Kl. u. Gr. Laserzkopf, Gr. u. Kl. Galitzenspitze, Daumen, Gr. Sandspitze). Sehr viel Altschnee beim Abstieg. >> Aufschwung an der Gr. Galitzenspitze
10.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Heidelberger Spitze, Lareinfernerspitze (Silvretta)3009 über die Heidelberger Scharte zunächst auf die Heidelberger Spitze (2963m), dann auf die Lareinfernerspitzeüber das Lareintal nach Tschafein Stellen 2+ Insges. ca. 900Hm. Schöne Schlussetappe, leider noch einmal bei Schlechtwetter - Nebel & dichtes Schneegestöber, Aussicht daher leider keine, Felsen rutschig; Am Grat zur Heidelberger Spitze heikle Passagen, die schwierigsten Stellen liegen am Vorgipfel und können ostseitig problemlos umgangen werd >> Winterlicher Blockgrat zur Heidelberger Spitze
09.07.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek, Conny Schrottmayer, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Kleine Laserzwand - Lienzer Dolomiten2568 Laserz- KlettersteigNormalweg via Große Laserzwand, 2614 m C/D 450m Wandhöhe. Sehr schöner neuer Klettersteig. Steil. Blick zur Bügeleisenkante. Kurze unterm Gipfel Hagelschauer. >> Alex am Laserz- Klettersteig
09.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Vesilspitze/ Piz Rots (Samnaungruppe)3097 über die NW- Flanke zum obersten N- Gratüber den W- Grat, nach Pkt. 2964m nördl. abwärts - Piz Val Gronda - Piz Davo Sasse - Heidelberger Hütte Stellen 1 Insges. ca. 1200Hm. Recht freundlicher Hochtouren- bzw. Wandertag, bis abends trocken & vormittags sogar recht sonnig! Schöner, einsamer Gipfel, NW- Flanke bis ca. 40 Grad steiler Schutt- und Schneehang mit teilw. gutem Trittfirn, Gratbereiche durch den Neuschnee recht rutschig. >> Abstieg am W- Grat der Vesilspitze
08.07.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek, Conny Schrottmayer, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Seekofel - Lienzer Dolomiten2744 Seekofel- Klettersteigwie Aufstieg C Ganz neuer, schöner, alpiner Steig. Dazwischen tw. ausgesetztes Gehgelände. Wunderschönes neues Gipfelkreuz. >> Angela und Conny am Weg zum Seekofel
08.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Muttler (Samnaungruppe)3294 über Val Maisas, Roßbodenjoch und Nordgratwie Aufstieg nach Samnaun, anschließend noch Aufstieg zum Zeblasjoch Insges. ca. 2000Hm. Schöner Anstieg auf den höchsten Gipfel der Samnaungruppe, Sonne wechselt stimmungsvoll mit Nebel und Schneegestöber - Nordgrat mittlerweile reiner Schuttanstieg, durch den Neuschnee jedoch trotzdem Hochtourencharakter, im oberen Teil sehr rutschig & Leichtsteigeisen vorteilhaft. >> Wintergruß im Sommer - Aufstieg am Nordgrat
07.07.09 Robert Vondracek Rauchkofel - Lienzer Dolomiten1911 von der Dolomitenhüttewie Aufstieg Kurze Zwischendurch- Wanderung
07.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Piz Munschuns (Samnaungruppe)2657 von Alp Trida über N- Kammüber W- Rücken, anschließend Talabstieg nach Compatsch und nach Samnaun Insges. ca. 700 Hm - zunächst vom Zeltplatz über das Flimjoch bis knapp unter den Gipfel der Flimspitze, Abbruch wegen Gewitter, später noch Spaziergang auf den Piz Munschuns im Liftgebiet. Abends in Samnaun schwere Gewitter & Schnee allmählich bis 2400m - ein Schlechtwettertag! >> Regnerischer Abend im Samnaun
06.07.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Galitzenklamm - Lienzer Dolomiten Galitzenklamm- KlettersteigGalitzenklamm- Weg C/D netter, kurzer Klettersteig mit Publikum, gebührenpflichtig >> Gabi an der ersten Steilstufe
06.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Gmaierkopf (Samnaungruppe)2914 von der Hexenseehütte über Hexensattel und Ochsenschartevon der Ochsenscharte weiter über Martinsscharte - Obere Malfragscharte/ Matthäuskopf - Bei den Kirchen - zur Alp Trida Insges. ca. 900Hm. in oftmaligem Auf und Ab bis zu schönem Zeltplatz am Weg zum Flimjoch. Langer, stiller Übergang, oft nur auf dürftigen Trittspuren, jedoch sehr gut markiert, erst ganz zuletzt Liftgebiet; Wetter sehr wechselhaft, der Martinskopf wird deshalb umgangen, z.T. sehr schöne Stimmungen! >> Am Weg zur Ob. Malfragscharte, li. davon Matthäuskopf
06.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Hexenkopf (Samnaungruppe)3035 von der Hexenseehütte über Hexensattel und Südgratwie Aufstieg, mit Umweg vom Hexensattel über den Masnerkopf Stellen 1 Ca. 550Hm. Nach Übernachtung im Winterraum (reine Selbstversorgerhütte) kurze Vormittagstour auf den nahen Hütten- 3000er, leider bei miserablem Wetter - am Gipfel Nebel & strömender Regen, über den Masnerkopf retour zur Hütte leichte Wetterbesserung... >> Blick vom Abstieg vom Hexenkopf zum Gmaiersee
06.07.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Thalhofergrat (obere und untere Thalhoferwand)425 Don Albatros, Don Roberto, Alpin Aktuell, Wanderbare Heimatabseilen 6+-8- ideales Kletterwetter, wenig Leute, Alpin Aktuell tolle Trainingstour (letzter Griff zum Einhängen nass)sonst super :- )
05.07.09 Jakob Karner, Flo Thamer Rax, Preinerwand1800? NordavindNormalweg 7- 170m Wandhöhe. wenns regnet, die Preinerwand is sofort wieder trocken! ein gutes Ausweichziel wenns für die Lechnermauer doch zu schlecht ist! Nordavind: nette stellen, aber kurz >> Preinerwand wärend der Tour
05.07.09 Martin Rossmann At Dzhaidoo/ Kichik Alai3955 Kaldai Gipfelueber chinesisches Bergwerk 1500Hm. Schoenes Gebiet mit Gletschern und vielen 4000ern (bis 4800m). Nur 90 Autominuten von Osch entfernt. >> At Dzhaidoo Weiden Kaldei
05.07.09 Robert Vondracek, Toni und Günter Pfeifer, Gabi Pichler Roter Knopf - Schobergruppe3281 v.d. Elberfelder Hütte über Normalwegwie Aufstieg u. weiter über Gößnitzscharte zur Lienzer Hütte tw. 1-2 noch sehr viel Schnee, unter der Gipfelwand ca. 50° Schneefeld >> Günter am steilen Schneefeld
05.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Furgler (Samnaungruppe)3004 über Rotpleiskopf - Kübelgrubenscharte/ Kübelgrubenkopf - Urgjoch/ Planskopf - Furglersee - Furglerjochwie Aufstieg zum Furglersee, dann über Scheid und Arrezjoch weiter zur Hexenseehütte Stellen 1 Insges. ca. 1400Hm. Landschaftlich großteils sehr schöne Etappe, erst über Scheid und Arrezjoch störende Liftanlagen des Schigebiets. Gipfelanstiege jeweils ohne Gepäck, teilw. noch erstaunlich viel Altschnee, am Nordgrat zum Furgler einfaches Blockwerk. Wetter wechselhaft, aber brauchbar. >> Schneefeldquerungen am Weg zum Urgjoch
05.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Tête sud du Replat (Berarde, Ecrins, Frankreich)3429 Pilier ChèzeNO Blockgrat bis Col du Replat, Querung zum Aufstiegsweg 4c 200 Klettermeter. Wandhöhe. 1000Hm Zustieg von Ref. Chatelleret: Steigeisen für 40° Schneefeld unter Wand. Kurzer sehr empfehlenswerter Alpinklassiker im feinsten Granit. Steil und ziemlich knackig für 4c, einge NH und gut mit Friends+ KK abzusichern. >> 2.SL Pilier Chèze (Berarde, Ecrins, Frankreich)
05.07.09 Monika Stumpf-Fekete, Gunther Hipfinger; Klaus Adler, Jörg Dobias Hohe Wand Die Suche nach dem Wunderkuchen - Var. BackblechMautstraße + Wandfußsteig 6+/7- schöne Kletterei in den ersten beiden Seillängen - danach sehr erdig + brüchig; An der 6+ / A0 Stelle scheitern wir ("griffloser Hohlspiegel" O- Ton Klaus). Umgebungsvariante Backblech: brüchig, erdig (eher grauslich). Rechtzeitig zurück beim KFZ (beginnendes Gewitter) >> Suche nach dem Wunderkuchen (1. SL) - hier gefunden
05.07.09 Ulli Kaim, Oliver König, Peter Mayer Stadelwand, Schneeberg Richterweg + Dir. Einstiegdurchs Gassl, Stadelwandgraben 4-5 10SL. Schöner direkter Einstieg, Fels tw. bereits stark geglättet, trotzdem schön. Erst am Ausstieg erste Tropfen >> Ulli in der Richterverschneidung
05.07.09 Philipp Graf, Tanja Stamm, Hannes Hoffmann; Bernhard Wechselgebiet - Das Gegenüber Wabenland, Wunderwampe, Goldhund, Judas, Nashorn, Celebrimb, .. Fb 3-7a 5m Wandhöhe. Bouldergebiet im Wald im typischen, löchrigen Wechselkalk a la Gretlwand. Kurz aber nett, der Fb 7a wurde natürlich nur von Philip begangen. >> Judas - FB 7a
04.07.09 Christian Faltin, Sonja Lixl Hohe Wand, Gutensteiner Alpen946 TirolersteigFrauenlucke Var. Munter 4 Der Apollofalter rauschte flügelschlagend neben unseren Ohren...
04.07.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Thialkopf (Samnaungruppe)2398 von Landeck über das Zirmeggvom Zirmegg zur Flathalpe - Höhenweg zur Ascher Hütte - Zeltplatz am Weg zum Rotpleiskopf Insges. ca. 2300Hm. Sehr schöne Einstiegs- Etappe unserer Durchquerung der Samnaungruppe, mit Ausnahme eines kurzen, heftigen Regenschauers kurz vor der Ascher Hütte noch fast durchwegs sonniges Bergsommerwetter... >> Almrauschblüte am Höhenweg vor Lechtaler Alpen
04.07.09 Barbara Brenner, Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Flatzer Wand Dülferriss, Bierriss, Rumpelstilzchen, 7. Himmel 6 bis 7 der tropischen Witterung angepasste gemütliche Kletterei in angenehmer Gesellschaft
04.07.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Tête de la Maye (Berarde, Ecrins, Frankreich)2516 Abbe hard mit Austieg über Sortie defroqueeSteig 6a 12SL. 400m Wandhöhe. Südwand. Kurzer Zustieg (30min). Schöner Granit. Gut mit BH abgesicherte Plaisirkletterei. Meist leicht mit 1- 2 schwierigen Stellen in jeder SL. Viele Seilschaften in den div. 10- 14 SL Routen zw. 5 und 6c unterwegs. Danach Aufstieg zur Refuge Chatelleret. >> Schöner Granit am Tete de la Maye (Ecrins, Frankreich)
04.07.09 Ragna Wandl, Klaus Adler Fuchslochwände, Hohe Wand Almauftrieb, Rote Ernte, dazw. 1 SL vom AustriasteigZahmer Fuchslochsteig, Leiterlsteig bis 7 11SL. "Almauftrieb": einige schrofige Passagen, aber insgeamt tolle Route. 1.SL von "Rote Ernte" erreicht man am besten durch Abseilen vom Austriasteig. Die Steinböcke wunderten sich, warum wir so langsam in einer 4+ Platte sind, wenn man doch einfach hinaufhüpfen kann...
02.07.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou, Marco Reitmeier Hohe Wand Dir. Draschgrat / Hochempor- VerschneidungRömerweg 5+
01.07.09 Gitti + Robert Grasnek Pfriendler / Sustenpass , Schweiz2514 Via Fritz 5 7SL.
30.06.09 Gitti + Robert Grasnek Steingletscherplatten / Sustenpass , Schweiz Sven Glückspilz 5- 5SL. ab Mittag tägl. Gewitter
30.06.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Peilstein Berglerst., Ballounst., Teufelsb.verschn., D`alten M., Jetzt reichtsK., Stadler Sw. Riss, Unt. Hedw.Reifw. 4, 5, 6 Hedwig Reifweg nur Gottfried
30.06.09 Alois Lackner, Alexander Saritter Hohe Wand Betty und PaulRömerweg 6
29.06.09 Sonja Lixl Preinerwand, Rax1783 Raxplateauwanderung von der Bergstation zur Preinerwand
28.06.09 Bernhard u. Clemens Jüptner, Denes Duban, Helga Demel, 9. Klasse Waldorfschule Schönau Kleiner Laguzoi2752 KaiserjägerwegLaguzoi tunnel B Eindrucksvoller Kriegstunnel im Abstieg
28.06.09 Esther Michor, Klaus Adler Hohe Wand Tiroler Steig + Varianten + SchwarzgrabenkanteFrauenlucken- Steig 2 bis 5- 10SL. immer wieder schön, trotz teilweise feuchter Witterung (und wir waren nicht die einzigen!)
28.06.09 Jakob Karner, Paul Weissbacher Hohe Wand946 Espresso Doppioabseilen 7 170 Klettermeter. tolle Neutour, die letzte Seillänge konnten wir wegen Regen nicht mehr inspizieren, aber bis dahin super!
28.06.09 Thomas Breyer Kleinobir (Karawanken)1948 vom Freibacher Stausee über die Jagoutzalmwie Aufstieg 1250Hm. Stimmungsvolle Regenwanderung auf den stillen Nachbarn des Hochobir - trotz des miserablen Wetters schöne, einsame Ausweichtour in sehr blumenreichem Gebiet! >> Hochobir vom Aufstieg zum Kleinobir
27.06.09 Bernhard u. Clemens Jüptner, Stefan Thaller, Stefan Swoboda, Kilian Demel Paternkofel2744 SchartensteigInnerkofler - De Luca Steig B, 1 Noch einiges an Schnee in den Steigen
27.06.09 Peter Mayer, Oliver König Spazzacaldeira (Bergell)2490 Dente per Dente + Variante zum Grat + FiammaSchrofensteiglein 6a+ 11SL. Traumhaft luftige Kraxelei links der beliebten "Felici". Teils skurril geformte Griffchen wie aus der Kletterhalle. Notwendige Absicherung für die Platten vorhanden, das Vademecum für die Risse sollte aber zur Hand sein. >> Eleganter Plattentanz und kräftige Kulissenschieberei
27.06.09 Peter Schier, Hans-Peter Holat Peilstein Wienersteig, Rauferkante, Peternpfad, V.Frankl- K, Cimone Wkantplatte 4, 5
27.06.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Thalhofergrat Maturavorbereitung, Wühlmaus, Maulwurf, .. 4+-6+ 30m Wandhöhe. schöne, gut gesicherte Routen mit minimalem Zustieg, die Nachmittagsregenpause ausgenützt bis zum ersten Tropfen. >> Route links von Wühlmaus, 5+
27.06.09 Manfred Lahner, Jörg Dobias Rax ReißtalersteigRaxmäuersteig bewölkt, sehr schwül
27.06.09 Peter und Thomas Breyer Breiter Kopf (Gailtaler Alpen)1447 von Hermsbergmit Abstecher zum Kilzerberg 1 Schöner & sehr einsamer Ausläufer des Dobratsch, heuer erst die 2. Eintragung im Gipfelbuch, im gesamten Jahr 2008 nur 3 Ersteigungen... Letzter Teil über erdige Steilschrofen, Peter genügt der Vorgipfel. >> Blick vom Breiten Kopf ins Gailtal
27.06.09 Alois Lackner, Romana Karner Hohe Wand PostlgratAuto 3+
27.06.09 Gitti + Robert Grasnek Schwarza WW 2 ca. 8km.
26.06.09 Bernhard u. Clemens Jüptner, Denes Duban, Helga Demel, 9. Klasse der Waldorfschule Schönau Obernbacher Joch Kriegssteig Obernbacherjochüber Sandbüheljoch A An einer Stelle noch ein Schneefeld zu überwinden
26.06.09 Peter Mayer, Oliver König Sass di Cherp (Bellinzona, Tessin)500? Fine del Secolo, und andere in der NachbarschaftAbseilen über die Routen 4b bis 5c In Summe 11SL. Da der Salbit Westgrat buchstäblich ins Wasser fällt weichen wir über den Gotthard Tunnel nach San Vittore aus, bleiben aber auch auf den stark geneigten Gneisplatten nicht ganz vom Regen verschont. >> Stark maronihaltige Plattenfluchten
26.06.09 Jakob Karner. Paul Weissbacher Hohe Wand900 Zukunftsweiser mit Ausstieg über Detonation BoulevardVöllerin 7+ 150m Wandhöhe. steile tolle Kletterei, direkt in der Sonnenuhrwand! Empfehlenswert!!!
26.06.09 Alois Lackner, Romana Karner, Herwig Frisch Hohe Wand DraschgratRömerweg 4 Nach Gewitter und Kaffeepause Tour gegangen - Bier getrunken - abgestiegen - zum Abschluss wieder schweres Gewitter
24.06.09 Peter Mayer, Oliver König Salbitschijen (Urner Alpen)2981 Takala + SüdgratNormalweg (Drahtseile, Schneerinne) 5c+ 21SL. Eindrucksvolle Granitorgie mit etlichen Abseillängen. Gut mit Bohrhaken gesichert. Tolle Ausblicke auf den wilden Westgrat. Nach den gut besuchten Sportklettereien im Tessin genießen wir die alpine Einsamkeit. >> Scharfe Kurven - am Grat und auf der Gipfelnadel
24.06.09 Peter Mayer, Oliver König P. 2621 (Piansecco, Val Bedretto, Tessin)2621 Piccadilly di BedrettoAbseilen entlang der Route 6a+ 10SL. Wetterbesserung! Also auf in den feinen Hochalpen - Granit am Nufenen Paß. Zwar nicht so quarzhaltig scharfkantig wie in den Aiguilles, aber dafür zart blättrig und gut griffig. Mild bewertet und gut abgesichert. >> Granitmeer für Süchtige
23.06.09 Peter Mayer, Oliver König Scaladri (Avegno, Tessin)500? TarocAbseilen über die Route 6a+ A0 (6b+) 14SL. Feinstes Gekraxel auf steilen Gneiswellen. Ziemlich glatt und moralisch anspruchsvoll, da zeitweise weitere Absicherung (<6a oft >5m) und kaum selbst absicherbar. Stürmischer Nordföhn. >> Platten, Platten, Platten
22.06.09 Peter Mayer, Oliver König Monte Garzo (Tessin)500? AlhambraWaldpfad (Leitern, Drahtseil) und Abseilen 6b A0 (6b+) 18SL. Wie am benachbarten Sperone - unten geneigte Platten, oben steile Risse und Wandkletterei. Nur um etliches länger und schwerer, aber immer bestens abgesichert. Aus der Wand schöne Ausblicke auf den Lago Maggiore. >> Links Einstiegsplatten, rechts nach dem Überhang
21.06.09 Peter Mayer, Oliver König Sperone di Ponte Brolla500? QuarzoWaldsteiglein 4b bis 6a 11SL. Genußvolle Gneiskletterei mit bester Absicherung im sonnigen Tessin. Die untere Hälfte folgt einer Quarzader durch geneigte Platten, oben Risse und kurze Wandstellen. Wochenende, daher sehr gut besucht. >> Grataufschwung, links von unten, rechts von oben
21.06.09 Alois Lackner, Reinhard Kunert Hohe Wand Bergfreundeweg, Dir. TeufelsgratLeiterlsteig 5-
21.06.09 Ragna Wandl, Klaus Adler Almfriedenwände / Hohe Wand "Papamobil für Thomas Behm", "Steinfeder Rose", letzte SL. von "Umweg zum Almfriedenwirt"Abseilen, Leiterlsteig 5 bis 6+ 7SL. schöne Touren, bestens mit Bohrhaken gesichert. Man wundert sich, warum die Wand noch nicht zusammengebrochen ist, aber erstaunlicherweise sind fast alle Griffe und Tritte fest... Mühsamer Zustieg durch die gatschige Rinne des Stollhofer Steilanstiege >> 1.Seillänge "Steinfeder Rose"
21.06.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Krummbachstein (Schneeberg)1602 von Hirschwang über Mittagstein, Feuchter Berg und Knofelebenüber Krummbachsattel, Südl. Grafensteig und Stadelwandgraben Insges. ca. 1500Hm. Schöne, ausgedehnte Rundwanderung bei brauchbarem Wetter, ein kleiner Zusatzabstecher auf den Hochgang bringt zum Schluss noch einen interessanten Gesamtanblick der Stadelwand... >> Am südlichen Grafensteig
21.06.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Hohe Wand Almfrieden - Steinfeder Rose und 1. SL PapamobilLeiterlsteig 5-6 4SL. Schaut handgeschlichtet aus und ist doch (fast überall)fest (und gut gesichert). Nur der Zustieg (egal ob von oben oder unten) ist eine rutschige Sache. >> 3. SL Steinfeder
21.06.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Pic de Chamoissiere, Ecrins (Frankreich)3207 Goulotte CretNW Grat D-, 3, 80° 1200Hm. davon Couloir 250Hm. Zustieg von Refuge de l'Alpe de Villar d'Arene. Rechtzeitig zum Aufstehen um 3h Regen aufgehört. Trotz Neuschnee super Bedingungen, am laufenden Seil, da keine Sicherunsgmöglichkeiten. Abstieg so lange wie Aufstieg, da langer Grat (PD). >> Goulotte Cret (Pic de Chamoissiere)
21.06.09 Marco Reitmeier, Stefan Graf, Irene Werner, Herbert Hohe Wand Auf Wildenauers Spuren, SteinbockalarmWanderweg 6, 5 250m Wandhöhe. Beide Touren: Nett. Super Felsen und erdiger Dreck wechseln sich harmonisch ab. Bewertung nicht mit Gesäusetouren vergleichbar! M.E. über- versichert.
21.06.09 Fritz Kaplan, Rudi Melchart, Christian Faltin Hohe Wand FredsteigWagnersteig 4
20.06.09 Thomas Breyer Kasberg (OÖ Voralpen)1747 über Steyrerhütte und Rossschopfwie Aufstieg 1200Hm. Nette Schlechtwetter- Ausweichtour, immerhin hört gegen Mittag der Regen auf und es zeigt sich sogar ab und zu das Tote Gebirge... >> Regenstimmung am Weg zum Kasberg
20.06.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Montagne des Agneaux, Ecrins (Frankreich)3664 Face NW - Couloir PiagetGlacier du Reou d'Arsine AD+, 3, 50° 1700Hm. davon Couloir 800Hm. Langer Zustieg von Refuge de l'Alpe de Villar d'Arene. Super Bedingungen. Harter Schnee im Couloir, am Schneegrat und Abstieg tw. weicher Schnee. Abstieg so lange wie Aufstieg. Alles am laufenden Seil gegangen. Ganzen Tag allein am Berg. >> Couoir Piaget (Montagne des Agneaux)
19.06.09 Alois Lackner, Hans und Karin Bornstein Peilstein Vegetariersteig usw.abseien usw. 3
18.06.09 Jakob Karner Ötscher1893 Rauher KammRauher Kamm 1+ 1000Hm. anstrengender Berglauf :)
18.06.09 Thomas Breyer Kampermauer (Reichraminger Hintergebirge)1394 von der Hengstpass- Straße (Puglalm) über den Karl Rumplmayr- Steigüber die Menaueralm Stellen A/B 520Hm. Landschaftlich schönes Felsgipfelchen mit Traumblick auf die Haller Mauern - wie gestern (am Gr. Hengst, Rottenmanner Tauern) auch heute wieder herrlicher, stimmungsvoller Bergabend... >> Gipfelblick zu den Haller Mauern
18.06.09 Alois Lackner, Helga Wieser Schneeberg - Stadelwand1407 Richterweg - StadelwandgratJagdsteig 5- Sonnentag - herrlich 28°C; jedoch die Richterplatte ein abgeschmiertes rutschiges Ding
17.06.09 Yannick Vincent, Clara Kulich Le Saleve, Massif du Coin, Face de l'Arete (bei Genf, Frankreich) Jaune, Directe de la Pillard, La Paillardabseilen 6b 6SL. 2 SL über die Route "Jaune", dann die anderen. In der vorletzten SL abgebrochen da Nachteinbruch, abseilen. 6b (3.SL)super, 4.SL (5c)war eher 6c (5cA0), 5.SL (5c) auch hart. Plötzlich fiel ein Mensch von einem Paragleiter runter - Schock - doch es war nur ein Basejump...
16.06.09 Clara Kulich, Laurent, David Le Salève (Haute Savoie, Frankreich) Arete des Etoillets, Corpuscule- Boillu, La medianeSteig 6a+ 8SL. Aneinanderreihung mehrere Routen, dann noch im 2- 3er Gelaende seilfrei weiter bis zum Abstiegsweg. Schwüler Abend.
16.06.09 Alois Lackner, Regula Hetzel, Herbert Danzinger Flazerwand Windbacher Gedenkweg, E 60 KlettersteigJubiläumssteig, Wanderweg 5+ , C/D 5SL. Ausstiegsseillänge eher streng bewertet (eher gegen 6)
15.06.09 Bernhard u. Clemens Jüptner, Denes Duban, 9. Klasse Waldorfschule Schönau Hohe Wand Währingersteig C
15.06.09 Patrick Prenner und Kinder - Kletterteam Wien Haag - Outdoorkletteranlage div. Sportkletterrouten -7 Junior - Landesmeisterschaften in Haag, tolle, angebl. größte Outdooranlage Österreichs; super Touren, (gute Trainingsmöglichkeit), tolle Organisation und den 3. Platz :- )
14.06.09 Bernhard, Agnes u. Clemens Jüptner Vordere Stadelwand Sanduhrenparadies 4+
14.06.09 Eva u. Christian Faltin Deneck (Schladminger Tauern)2433 von der Kaltenbachkehre (Sölkpass- Strasse)ebenso Viel begangen, nett.
14.06.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Pfaffenstein, Hochschwab1871 SüdwestkanteMarkussteig 5
14.06.09 Anita Maruna, Gunther Hipfinger, Robert Grasnek, Peter Schier, Jörg Dobias, Klaus Adler Sparafeld (Gesäuse)2248 Südwand - DiagonalrissWanderweg 6, meist 5 8SL. Super Tour in herrlich festem Fels, mit Bohrhaken alpin saniert; leider mühsamer, zuerst lange querender Steilschrofenzustieg. >> Sparafeld- Diagonale, 2.Seillänge
14.06.09 Markus Gschwendt, Oliver König Hundswand (Hochschwab) BodenbauerwegAbseilen 6+ A0 (8) Überaus eindrucksvolle Kletterei in einem 200m Plattenschuß. Risse, Schuppen, Henkellöcher, Plattenquergänge, alles da. Sehr exponiert. Nach der 6.SL (Plattenende) für fertig erklärt (Tour + Oliver).
14.06.09 Florian Frommlet, Norbert Preining Traunstein Westwand Kaffee und Kuchen 7+ 30SL. sic, 30 Seillängen, und keine geschenkt, 14 über 6.
14.06.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler und 5 TeilnehmerInnen Gailtaler Alpen - Pirknerklamm ÖTK- KlettersteigWanderweg C/D Fun- Klettersteig durch die tw. tosende Klamm. Hat Spaß gemacht. Inkl. fast knietiefer Bachquerung. Bademöglichkeit. >> Zustieg zur Hängebrücke
14.06.09 Bernhard Wanker, Monika Stumpf-Fekete Großofen (Schneeberg) Weg der ZuversichtSchutthalde 6- immer wieder netter Klassiker im vierten Grad, eine Stelle 6-
14.06.09 Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Gesäuse, Admonter Kalbling Denggführe+ SüdgratausstiegWanderweg 5+ A0 11SL. Sehr steile, schöne, alpine Route, Dachl N- Wand Trainingstour, Schwierigkeit berücksichtigt Gesäuse und Hoi- Faktor, nur Stände saniert, oft gut zusätzlich absicherbar, ist auch notwendig, Mein Bewertungsvorschlag 6 A0 inklusive mehreren Klemmkeil A0... >> im steilen Fels der 3. SL
14.06.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Gr. Priel (Totes Gebirge)2515 vom Biwakplatz im Temlbergsattel zum Schermberg (2396m)- Abstieg Ri. Welser Hütte- über Fleischbanksattel zum Gr. Prielüber Brotfallscharte (Abstecher zum Brotfall N- Gipfel) und Kühkar zum Prielschutzhaus und nach Hinterstoder Stellen A/B Ca. 850 Hm Auf- und ewiglanger Abstieg. Frühnebel lösen sich rasch auf, danach ein Traumtag! Vom Schermberg ca. 250 Hm und im Kühkar sogar noch fast 500 Hm herrliche Figl- Abfahrt! Bis zum Fleischbanksattel einsam, am Gr. Priel viel Betrieb. Insges. herrliche 2 Tages - Rundtour! >> Rückblick aus dem obersten Kühkar zur Brotfallscharte
13.06.09 Eva u. Christian Faltin Grosser Knallstein (Schladminger Tauern)2599 von St. Nikolaiebenso Bis zur Kaltherbergalm etwas lähmend, weil meist auf der ziemlich befahrenen Forststrasse. Dann sehr ansprechend.
13.06.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Vordernberger Griesmauer, Hochschwab Südwestgrat 5 wegen starken Windes sind wir nicht den Grat geklettert sondern im Windschatten einige SL
13.06.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Kalbling2196 Kalbling SüdgratWanderweg 4 bis 5 12SL. Das warme Wetter hat auf sich warten lassen. Wir sind trotz Wind und 10 Grad eingestiegen. Nach oben hin wurde es immer wärmer. Nach der Schlüsselstelle (eine Stelle A0) noch (versehentlich) die letzte SL des SW- Pfeilers in Superfels geklettert (6). >> Kalte erste Seillänge (Westeinstieg)
13.06.09 Robert Grasnek , Peter Schier Kalbling / Ennstaler Alpen2196 S- Wand Waidhofner Weg 5 6SL.
13.06.09 Markus Gschwendt, Oliver König Rote Wand (Grazer Bergland) SerengetiSchrofensteiglein 6 Nach einem frühmorgendlichen Versuch am Windlegergrat der in Sturm und Regen erstickt flüchten wir ins Grazer Bergland und erholen uns in der wunderschönen Serengeti.
13.06.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Spitzkofel- SW- Gipfel2705 Normalweg vom Hallebachtörl über Klettersteigwie Aufstieg B 600Hm. Im Anschluss an die Weittalspitze. Übergang zum Hauptgipfel wegen steilem, zu querendem Schneefeld (Tiefblick nach Lienz) und Sicherungen unterm Schnee abgebrochen. Steiles, aber gut gangbares Schneefeld im unteren Teil des Klettersteiges. Sicherungen metertief unterm Schnee. >> Spitzkofel von den Gamswiesenspitzen aus
13.06.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler und 6 TeilnehmerInnen Weittalspitze (Lienzer Dolomiten)2539 Hans Falkner Wegwie Aufstieg 640Hm. tw. mühsame Schuttpassagen, einige Schneefelder, trotzdem sehr lohnende Bergtour >> Weittalspitze vom Hallebachtörl
13.06.09 Hannes Gottschlich, Monika Stumpf-Fekete Verlorener Turm (Schneeberg) Die Feuer Midgards 6+ A0 (7+) kraftige Ausdauerattacke mit Riesenhenkel, stark überhängend, perfekt abgesichert, mit 80m Seil in zwei statt vier Seillängen geklettert
13.06.09 Stephane Poletti, Walter Kosi, Clara Kulich Mont Charvin (Aravis, Frankreich)2409 Normalweg von WKlettersteig zum See und Wanderweg zurueck zum Auto 2 1000Hm. Toller Aussichtsberg (Massif du Mont Banc, Ecrins...). Heißer Aufstieg, netter Steig beim Abstieg mit ein paar Schneefeldern zum Rutschen. Labestation kurz vorm Parkplatz. >> Blick vom Gipfel auf das gesamte Massif du Mont Blanc
13.06.09 Walter Kosi, Clara Kulich Lac Blanc 2352 von Tre- le- Champ ueber Leiternwegzum Col de Montets 900Hm. Immerwieder schoen - vor allem Abends bei toller Beleuchtung des Massif du Mont Blanc! >> Blick vom Lac Blanc auf Aig. de Chamonix
13.06.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Spitzmauer (Totes Gebirge)2446 von Hinterstoder (Schiederweier) über Prielschutzhaus, Klinserschlucht und Stodertaler Steignach Abstecher zum Weitgrubenkopf am Normalweg, weiter zum Temlbergsattel (Biwakplatz) - Gipfelanstieg Temlberg (2331m) B Insges. ca. 2250Hm. Stodertaler Steig z.T. recht steil & luftig, am Einstiegsfirnfeld gute Trittspuren. Am Hochplateau viel Schnee, Nothütte am Ausseer Weg nicht mehr existent, am Temlbergsattel jedoch gute Biwakmöglichkeit in grandioser Landschaft! Recht lange Tour, ab Mittag bei Sonnenschein! >> Am Stodertaler Steig
13.06.09 Roswitha Just, Andreas Ranet, Jörg Dobias, Klaus Adler Burgstallwand bei Pürgg (Totes Gebirge)874 Null komma JosefKlettersteig 6+, meist 5 8SL. schöne Tour in plattigem, festem Kalkfels, sehr gut mit Torstahlbügeln und Bohrhaken abgesichert, nur wenige Minuten Zustieg, allerdings sehr störender Verkehrslärm, da man direkt über der Bundesstraße klettert.
13.06.09 Alois Lackner Vd. Stadelwand, Schneeberg AltspatzenwegSteiglein 4
12.06.09 Markus Gschwendt, Oliver König Mittlerer Bärenkopf (Glocknergruppe)3358 Franz Josephs Höhe - Gamsgrubenweg - OberwalderhütteOberwalder Hütte - Oberer Pasterzenboden - Kleiner Burgstall - Pasterze 1200Hm. Sehr unsicheres Wetter (Sturm, Schneefall) und zuviel Neuschnee in den Wänden führen zu (Verlegenheits)Schitour auf den mittleren Bärenkopf. Freitag Nachmittag Abfahrts - Schönwetterfenster. >> Links Vormittag Bärenkopf, rechts Nachmittag Mayerlrampe
12.06.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler und 6 TeilnehmerInnen Gr. und Kl. Gamswiesenspitze2488 Madonnen- KlettersteigNormalweg v.d. Kl. Gamswiesenspitze C 470m Wandhöhe. Steig bis auf ein kurzes Stück in der Gamsscharte schneefrei. Schön angelegt, herrliches Panorama rundum. >> Gamswiesenspitzen von der Kerschbaumer Alm
12.06.09 Hannes Gottschlich, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand (Sonnenuhrwand) ZukunftsweiserVöllerin 6+ A0 (7+) untere und obere zwei Seillängen der Direkten Sonnenuhrwand, dazwischen 2 1/ 2 neue Seillängen in bestem steilem Fels von Thomas Behm
12.06.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Sparafeld (Ennstaler Alpen)2247 Normalweg, mit Abstecher zum Kalblingwie Aufstieg 760Hm. Herrlicher, stimmungsvoller Bergabend! >> Blick vom abendlichen Gipfel zur Hochtorgruppe
12.06.09 Heli + Tomi Petraschek Hochfeiler3509 Nordwandvia Westgrat und Weißkarferner 350m Wandhöhe. tolle Verhältnisse in der Wand, der abschließende Gipfelgrat war sehr spannend >> kurz vor Ende der Wand
12.06.09 Clara Kulich, Walter Kosi Le Sapey (Aravis, Frankreich) Histoire de Toto abseilen 6b? 8SL. Eigentlich falsche Tour erwischt, aber trotzdem schöne Platten- , Wasserrillen- und Wandkletterei. Bei Hälfte der 7.SL abgebrochen - keine Lust auf 2 Haken auf 20m in Megawasserrille. Tour nicht im Topo - Schwierigkeit geschätzt (laut online Diskussion 6b+ ).
11.06.09 Sonja Lixl, Christian Faltin Hohe Wand DraschgratLeiterlsteig 4 Beim Abstieg Regen, Hagel, kübelweise.
11.06.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Hohe Wand ÖAK Jubiläumssteig 6 6SL. Die Schwierigkeitsbewertung dürfte etwas zu hoch gegriffen sein.
11.06.09 Jörg Dobias, Klaus Adler Klettergarten Fischerwand bei Kapfenberg diverse Klettergartenroutenabseilen bis 7- schöner Klettergarten nördlich von Kapfenberg oberhalb der Straße nach Thörl, 10 - 15m hohe Routen, die größtenteils auch bei starkem Regen nicht nass werden....
11.06.09 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Krautwasch (Wölzer Tauern)2360 von der Sölkpass- Straße (Erzherzog Johann- Hütte) über Mahdfeldhütte zur Tischfeldspitze - Kammkarlspitze - Schafdachüber die Haseneckscharte Stellen 1 Insges. ca. 1000Hm. Sehr schöne Höhenwanderung, vormittags noch bei Traumwetter! Bis zum Schafdach meist breite Almkämme, über den Krautwasch verblockte Grate. Unter der Haseneckscharte noch gut 150 Hm sehr schöne Figl- Abfahrt! Nachmittags noch nette Runde über den Lahngangkogel. >> Hochstubofen vom Abstieg zur Haseneckscharte
11.06.09 Clara Kulich, Walter Kosi Le Saleve, Sektor Face Ouest (bei Genf) La face ouestBei Ausstieg rechts ueber Steig, teilweise versichert + abklettern (3) 6b 6SL. Alter Klassiker und dementsprechend abgeschmiert, Riss und Verschneidungskletterei, weite Absicherung => Friends und Keile können nützlich sein >> 5SL 5c, Blick zurueck in die steile Verschneidung
09.06.09 Jörg Dobias + Gef. Hohe Wand HanselsteigMautstraße B netter leichter Klettersteig auf die Hohe Wand >> Karnitschstueberl am Hanselsteig
09.06.09 Alois Lackner, Toni Jaglarz Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6 A0
08.06.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Buis les Baronnies, Rocher de St.Julien (Provence) Shanti und Le nezabseilen 6a+ und 6b 5SL. Beide Routen sehr nett. Haken tw. etwas weit (6a+ anhalted: auf 43m 11BH). 6b in Le Nez würd ich eher 6a+ geben, schöne Rissverschneidung! Kühl und windig. >> Haken oft weit (Le nez 1.SL)
07.06.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Hohe Wand Duettsteig + Draschgrat 5+ 6SL.
07.06.09 Sarah Hierzer, Marina, Günther Niegl, Norbert Preining Thalhofergrat, Peilstein Morgenstern, Abendstern, Five Finger Exercise, Kain, Alpin aktuell, Jupiter, Philosophenzahn - 8 1SL.
07.06.09 Markus Gschwendt Schneeberg (NÖ)2075 WeichtalklammStadelwandgraben 1512Hm. Schnelle Verlegenheitstour da meine Kajaschüler über Nacht erkrankten.
07.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arhi / Greece Eros, Kastorabseilen 7a-7b+ nochmals in Arhi bei Sonnenuntergang, Kastor und Eros geklettert, denn die beiden Touren sind ein guter Mix von Überhang und technischer Kletterei auf Lochplatten eingebettet zw. den Stalaktiten zum Ausspreitzen :- )
07.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Iannis - Kalymnos/ Greece Sevasti, Themelinaabseilen 6a+-7a+ 1SL. Einstieg links neben einem riesen Stalaktiten, Ausstieg 7b+ im Vorstieg sehr kraftraubend!!
07.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Palace - Kalymnos/ Greece Mia`s Place, King Suite, The Roof is on Fire , Room 13abseilen 6a+-7a+ 1SL. Palace ist einfach ein traumhafter Platz, zwischen den Ziegen und Echsen, keine Leute, In der Tour Room 13 fehlt ein Bolt - genau in der überhängenden Querung - mittlerer Friend nicht wirklich zu setzen, sonst fantastisch :- )
07.06.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Buis les Baronnies, Rocher de St.Julien (Provence) La Tournyaire (Sl 1+ 2), La rampe (Sl 1+ 3), Osirisabseilen von 5c bis 6b 5SL. Nettes Klettergebiet mit 1 bis 3SL Routen. Tournyaire nicht schön. La rampe 1.SL super. Osiris etwas weit abgesichert: bei 4m zw. Haken in anhaltender 6b hab ich abgebrochen. Heiß. >> Rocher Saint- Julien
07.06.09 Thomas Breyer Schwarzkogel (Grazer Bergland)1448 Eibeggsattel - Brandnerberg - Grabenbauerhöheähnlich wie Aufstieg Gemütliche Wanderung bei unbeständigem Wetter auf ein nettes, wenig bekanntes Aussichtsgipfelchen.
07.06.09 Oliver König, Peter Mayer Hohe Wand TemnozorStrassenbahnerweg 7 5SL. Unglaublich, wohin sich Meister Behm mit seiner Bohrmaschine verirrt - und er wurde fündig: steil, eindrucksvoll, bester Kalk. Im Ausstiegswandl noch einige Varianten geklettert.
06.06.09 Jörg Dobias, Manfred Lahner, Bernhard Wanker, Monika Stumpf-Fekete Wöllersdorf Nord div. Routen bis 6 Klettergebiet bei Wöllersdorf, klein aber fein, keine Umlenker sondern Sicherung jeweils am letzten Bohrhaken >> li: perfekte Kletterausrüstung, re: Moni in der Wop Ebene
06.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Telendos / Greece abendliche Wanderung auf Telendos zu den Höhlen, durch die man auf die andere Seite des Berges gehen kann, traumhafter "karibischer" Strand, mehrsellängen Routen besichtigt;
06.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Grande Grotta - Kalymnos/ Greece Aphrodite, Taz, Trela, Monahiki Elia, ..abseilen 6a+-7a+ 1SL. Zustieg 20 Minuten bei 30 Grad in der Sonne, Stalaktiten soweit das Auge reicht, schon bei den Einstiegen überhängendes klettern, perfekte Absicherung, riesen Hornissen, die das tropfende Wasser trinken - die Griffe waren gut überlegt, tolle Kulisse und Tiefblicke!!
06.06.09 Stefan Z., Thomas Breyer Hohe Wand unterer A- Steig (2+ ) - Hinterholz, Norbertsteig - Wilder FuchslochsteigÜberbrücklsteig (1), Frauenluckensteig (B) 5, 5-, 4- Hinterholz 3 SL schöne, sehr gut abgesicherte Kletterei. Norbertsteig 3 SL, gut mit BH saniert, aber teilw. brüchig & eher streng bewertet. Wildes Fuchsloch 1 SL, nett & vegetationsreich...
06.06.09 Angela, Ingrid und Robert Vondracek Lutterwand 1 bis 6- 15 Routen im Top rope, Vorstieg und Solo. Schönste Route: "Wild entschlossen", VI- >> Angela in "Sonnenwende"
06.06.09 Oliver König, Peter Mayer Hohe Wand Traummosaik (Zustieg 1.SL Osterhasi)Leiterlsteig 7 A0 (8-/8) 5SL. Bester Totenköpflfels, wird selten geklettert, deshalb war einiges Unkraut rauszuräumen. In der Schlüsselseillänge nur wenige Meter frei... Gut gesichert, empfehlenswert.
05.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arhi Right Wall - Kalymnos/ Greece Poseidon, Mofeta, Orione, Icaroabseilen 6a+-6c+ 1SL. Der rechte Teil von Arhi ist etwas glatter bei den Einstiegen, hier mehr das Eindrehen und Ausspreitzen gefragt, einklemmen zw. den Stalaktiten und zum Schluß kl. Überhänge mit Auflegern für- naja 2- 4 Finger :- )
05.06.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg, Vordere Stadlwand; Rax, Weichtalturm Fensterlplatte, Woachtalkantn 5+
04.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Arhi Troulos - Kalymnos/ Greece Kastor, Il Pittore, Barbara, Thetis, Erosabseilen 6b+-7b+ 1SL. Arhi ist sicher eines der besten Klettergebiete auf der traumhaften Insel. Kurzer Zustieg, Stalaktiten- und Lochkletterei, perfekte Absicherung alle 3 Meter - dadurch 7b+ im Vorstieg möglich :- )cool!Danach Kühlung der Finger im Meer!
03.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Kasteli - Kalymnos/ Greece Gefährliche Brandung, Hocla, Pillar of the sea, abseilen 5c+-6a+ 1SL. abendliches Klettern, traumhafte Touren - Überhänge, Platten und Sunset- Stimmung;
03.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner The Ghost Kitchen, Main Wall - Kalymnos/ Greece Totenhansel, Super Totenhansel, abseilen 6c+ 1SL. perfekt abgesicherte Touren, Handrest auf den Stalaktiten, Schatten bis ca. 14.00 Uhr - einfach super :- )
03.06.09 Karner Jakob, Flo Thamer Aguilles de Chamonix3841 Frendo PfeilerSeilbahn 5c/A0, 70° 1200m Wandhöhe. gar nicht so leichte Tour, die bei uns gegen Ende nochmals richtig schwierig wurde, kniffliges Mixed Gelände und hartes Eis im letzten Viertel, die direkte Ausstiegsvariante durch die Felsen ist wahrscheinlich nicht die Schnellste! >> schwierige Ausstiegsseillängen
03.06.09 Clara Kulich, Denis Le Saleve, Sekteur Canape (Genf) Propaganda, L'archaique, 2010, ... 5b bis 6b+ 6SL. Sportklettern: Insgesamt etwa 100 Routen zw. 4c - 8a. Zustieg 10min. Absicherung: Sehr gut. Lage: Abends sonnig (heiß). In der Mitte der Wand, dadurch eindrucksvoller Blick auf Genf + See, welche direkt darunter liegen.
02.06.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Poets - Kalymnos/ Greece Pindaros, Sapfo, Quando tramonta il sol, abseilen 5a-6a+ 1SL. Platten- und Lochkletterei, traumhafte Tiefblicke zum glasklaren Meer :- )
02.06.09 Karner Jakob, Flo Thamer Aguilles de Chamonix3160 Nabot Leonabseilen 6- 5SL. gemütliche Nachmittagstour am Zustiegstag, alpine Sportkletterei mit traumhaften Rissen und Schuppen, kaum Haken in den Seillängen, eine richtige Perle für Friends und Keile! >> die einzige Plattenseillänge, 6-
01.06.09 Gerhard Eber, Wolfgang Schlenz, Arthur Kubista, Claudia Schell, Monika Stumpf-Fekete Roter Ofen (Hinterbrühl) div. Routen bis 7 Pfingstkletterkurs mit Arthur, wetterbedingt verbringen wir einen Tag in der Halle (Weinburg), zwei Tage am Roten Ofen. Am Einstig zum Sonnenkind (7) trennt sich auch am letzten Tag noch der Weizen (= Arthur) vom Streu (= der Rest), dennoch ist für jeden etwas dabei!
01.06.09 Gunther Hipfinger, Andreas Ranet Wienerwald, Obere Lausbubenwand alle Routenabseilen bis 7 1SL. Doch noch schöner Freiluftabend mit Sonne
01.06.09 Gerlinde Grall, Bernhard Grall, Hannes Hoffmann, Klaus Adler Dürnstein / Wachau diverse Klettergartenrouten am Teufelsturm, Narrenturm und EdelweißturmAbseilen bis 7 immer wieder schöne Klettergartenrouten. >> Narrenturm Direkte Ostwand
01.06.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Les Grandes Suites (Annecy) Le 7eme cielabseilen 6a+ 9SL. davon 5 SL Quergänge und 7 zw. 6a und 6a+ . Einige SL sind eher schwerer als angegeben. Sehr gute Absicherung, aber von 5c obl. kann keine Rede sein. Die 6a+ Querung hats in sich. Die 9.SL (6a+ ) mit 40m Quergang ist ein Hammer. >> 6a+ Quergang in 5.SL
01.06.09 Thomas Breyer Almerhorn (Rieserfernergruppe)2985 vom Stallersattel (Obersee) über die Jägerschartewie Aufstieg, mit Abstecher auf Gr.- und Kl. Mandl 970Hm. Sehr schöne Tour bei Traumwetter, für Schi bereits zu wenig Schnee, mit den Figln gehen sich insges. aber doch noch ca. 600 Hm durchaus lohnende Abfahrt aus! Für den Schlusshang zur Jägerscharte können bei härteren Verhältnissen Steigeisen nötig sein. >> Gr. Ohrenspitze und Hochgall vom Almerhorn
31.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Buchi Arta 3 Routen - 6c 1SL.
31.05.09 Jörg Dobias Schauerstein (Schneeberg)1850? Schauersteinwie Aufstieg Abendspaziergang von der Krempelhütte auf den verschneiten Schauerstein
31.05.09 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand Heimaterde, Free TibetGrafenbergweg 6+, 7 A0 (7+) 5 + 5SL. Heimaterde bietet, obwohl stellenweise brüchig, feine, gut gesicherte Kletterei. Wenns nach unseren Fähigkeiten geht wirds wohl noch länger nix mit Tibet frei. Vor allem der Bauch nach der gelben Splitterwand erweist sich als äußerst "freibegehungs- resistent". >> Links Heimaterde, Rechts Free Tibet
31.05.09 Peter und Thomas Breyer Monte Cuar (Karnische Voralpen)1478 von der Cuel di Forchiaüber Cuel dal Poz zum Monte Flagjel (1467m) - Malga Cuar - Cuel di Forchia - Abstecher zum Monte Covria (1160m) Wettermäßig heute leider benachteiligt, sonst sehr schöne, blumenreiche Höhenwanderung am äußersten Südrand der Alpen westl. von Gemona. Erst ab Mittag etwas Sonne und Blick bis zum Meer im Golf von Triest... >> Regenstimmung am Weg vom M. Cuar zum M. Flagjel
30.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Cala Luna Anopfel, Mr. Nice, Il guru, Filu 'e ferru - 7a 1SL.
30.05.09 Thomas Breyer Marchkofel (Karnische Alpen)2300 über Obergailer Alm und Mittagskofel (2251m)über Bödenhütte und Steineckenalm (oben 200 Hm Figl- Abfahrt) 1150Hm. Sehr schöne Bergwanderung in herrlicher Landschaft, Wetter hier im Süden fast durchwegs sonnig! Figl- Verhältnisse sehr bescheiden, weil hart & unruhig, das eine oder andere Kar würde dafür sogar mit Schiern noch gehen... >> Wolkenstimmung über den Lienzer Dolomiten
29.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Arcadio Akuna matata, Gran bel pasticcio, V.B., M. tossina - 7b+ 1SL.
28.05.09 Vera Niederkofler, Norbert Preining Sardinien, Cala Goloritzè, Aguglia Sole incantatore 6c 5SL. Die schönste Bucht mit der schönsten Felsnadel
28.05.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Hohe Wand Weningersteig, Baumgartnerturm W- kante, Freundschaftssteig, EdelweißsteigWildenauersteig, Wagnersteig 3-5
28.05.09 Alois Lackner, Toni Jaglarz Hohe Wand OsterhasiAuto 7- empfehlenswerte Neutour
27.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Cala Fuili, Tribona Cervo volante, Vado la chiodo e torno, Nessun dolore, L'incantatore di serpenti, Piemontese falso e cortese 6b 1SL.
27.05.09 Clara Kulich, Jens Malmö Harbour (Schweden)0 Outdoor boulder Bouldern im modernen Hafenbereich Malmös nicht weit der Centralstation. Drei artifizielle Boulderblöcke in einem Kiesbett, zur freien Benutzung. Manche Griffe etwas locker. Bademöglichkeit im Meer. >> Malmö bouldern
26.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier Pt. Percee, Massiv des Aravis (FR)2752 Col des Annes 1722m, Ref. Pt. Percee Gramusset 2164m, Grat (Doite)am nächsten Tag, wie Aufstieg und gleich weiter zum Flughafen 4 3- 6SL. Eiskalter Wind und Regen. Direkten, leichteren Ausstieg in die Scharte gewählt sonst 6c (5a A0) oder Var. 5c. Super Klettegebiet, wär mal was für ein Kletterlager. Hüttenwirtin (Marie) bei Hütteneröffnungstransport geholfen. >> Valerie im Schlechtwetter
26.05.09 Alois Lackner, Herbert Danzinger, Regula Hetzel Rax - Schneeberg Wachthüttel Nord, Vd. StadelwandplatteNormalweg 5 Die Nord ist abgesichert wie zu meiner Jugendzeit - jedoch jetzt mit Bolts = ernst - nur net fliagn.
25.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Biddiriscottai Apriti Cielo 6c+ 5SL.
25.05.09 Sarah Hierzer, Vera Niederkofler, Günther Niegl, Norbert Preining Sardinien, Biddiriscottai Lithium, Paolino, Il mago dormiglione, Schiavi della pietra, C'est la vie bis 7b
25.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier La Culas, Massiv des Aravis (FR) Sehr nettes Sportklettergebiet. Routen ab IV. Auch super für Anfänger. Teilweise eigenartige Bohrhaken die nur einseitig eingeklebt sind. Das ist aber nicht auf den ersten Blick zu erkennen, da beidseitig Kleber vorhanden ist. >> Nur unten geklebt! Oben ist der Kleber nur Zierde.
25.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier La Culas, Massiv des Aravis (FR) Sehr nettes Sportklettergebiet. Routen ab IV. Auch super für Anfänger. Teilweise eigenartige Bohrhaken die nur einseitig eingeklebt sind. Das ist aber nicht auf den ersten Blick zu erkennen, da beidseitig Kleber vorhanden ist.
25.05.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Duett - DraschgratRömerweg 5 sauheiß
24.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier und Freunde Lac du Bourget (FR) Sehr nettes Sportklettergebiet über dem See. Routen ab 5b. Wegen unerträglicher Hitze bald zum See und Bier gewechselt
24.05.09 Thomas Deininger, Manuel Pöttschacher Hochfeiler3511 NordwandWeißkarferner mit Schi 300m Wandhöhe. in der Wand tiefer Trittfirn, seilfrei, Graupelschauer
24.05.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Krn (Julische Alpen)2244 von der Krnseehütte über Krnsee - Planina na Polju - Krnska skrbina - OstkammSüdflanke zur Planina Kuhinja Großartige Schlussetappe unserer 4- tägigen Durchquerung des Triglav- Nationalparks! Tour der Gegensätze - nordseitig noch durchgehender Schiaufstieg, südseitig nur noch knapp 300 Hm (Firn- )Abfahrt, dann langes, mühsames Abwärtstragen der Winterausrüstung in den Bergsommer! >> Krn von N über dem Krnsee (li.) und von S (re.)
24.05.09 Margit Böck, Eusebio Lucut, Franz Schreiblehner, Bernhard Wanker, Monika Stumpf-Fekete Hoher Stein (Dunkelsteiner Wald/ Wachau) Diverse Routen auf der "Schatzinsel" und am "Schiefen Turm" 4 bis 6+ Landschaftlich wunderschöner, einsamer Klettergarten südlich der Donau >> Margit erklimmt den Schiefen Turm
24.05.09 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Rastenfeld Helles Blondes, Tequila Sunrise, Flattermann, ..abseilen 6-7- romantischer Klettergarten, sehr heiß!!, 1. Haken in jeder Tour sehr weit oben!, Patrick (9) ist seinen ersten 6er rotpunkt geklettert :- )
24.05.09 Stephane Poletti, Clara Kulich Le Saleve (Haute Savoie, Frankreich) 'heure pour la benne (Rechtzeitig bei der Seilbahn)abseilen (normalerweise Seilbahn) 6b+ (A0, 6a?6a++) 14SL. Uff (Wir nicht). Brüchige 6a+ zum Aufwachen, extrem steile (schöne) 30m 6a, 5c mit 7m zw. Hacken + Steinschlag, absturzgefährdete 500m Querung auf erdig grasigem Untergrund, 30m 6b+ rein technisch + Hitze... wir haben nach L4 abgebrochen. Rückzug kompliziert. Eher 6a+ + obl.? >> weit abgesicherte 5c, Seilbahn im Hintergrund
24.05.09 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner Hohe Wand Betty und Paul, Jünge Füchsin (obere 2 Seillängen)Leiterlsteig 5-6 7SL. schöner Klettertag auf der Wand
24.05.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Kugelstein, Peggau/ Stmk. Girandolenwegzu Fuß 5 bis 7-? 7SL. Plus: kurzer Zustieg, gutes Wetter. Minus: mieser, dreckiger, schmieriger Auflegerfels, Vogelscheiße, viel Gemüse, Lärm von Schnellstrasse und Bahn, Blick aufs Zementwerk. Unterbewertet (eher 7+ ). >> Tolles Ambiente am Kugelstein...
23.05.09 Alois Lackner, Willi Henrich, Martina Loyer Schneeberg1407 StadelwandgratWeg 3- Superwetter >> Gipfel- Märchenwiese, Alois Martina Willi
23.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier, Marie, + 2 weitere Franzosen Col du Tacul, Mt. Blanc (FR)3337 von Aig. Midi, Vallee BlancheVallee Blanche Extrem warm. 0 Grad Grenze bei knapp 4000m. Beim Bergschrund (~3250m) wegen der schlechten Schneeverhältnisse abgebrochen. Vallee Blanche bis etwa zum Ref. Requin auf Schnee befahrbar, dann Eis. >> Kurz vor dem Bergschrund
23.05.09 Jörg Dobias, Viktor Kuna, Jana Skar, Eva, Oliver König Sonnblick, Granatspitze (Granatspitzgruppe)3088 Piste - Rudolfshütte - Ombrometer - SonnblickkeesSommerweg zur Granatspitze, weiter wie Aufstieg 1100 + 150Hm. Einsamer Maifirn im Bann von Glockner und Venediger (Seilbahnen in Revision). Sonnblick mit Schi erreichbar, Granatspitze in leichter Kraxelei (Fels trocken). Firnende knapp vor den Zelten auf etwa 1900m. >> Granat- Spitzen- Firn
23.05.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Velika Baba (Julische Alpen)2016 Siebenseenhütte - Planina Lopucnica - Planina na Kalu - Poljanica - Lanzevica (2003m) - Predolina - V. BabaSO- Rinne, dann westl. abwärts zum Planinski dom pri Krnskih jezerih (Winterraum) Komna - weite, unübersichtliche Hochflächen, romantisch- verschlungene Winterwege durch märchenhafte Wälder, wenig bekannte Gipfel und große Bergeinsamkeit... Gute Sicht & Orientierungssinn trotz spärlicher Markierungen dringend notwendig. Herrlicher Firn, ein Traumtag! >> Rückblick vom Aufstieg zur Lanzevica
23.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Chomfromier (Jura, Frankreich) div. 6a-6a+ 5SL. Ruhiger südseitiger Klettergarten mit 110 Routen zw. 1 und 3 SL, zw. 5c und 7b. Absicherung sehr weit. >> Chomfromier: Stéphane beim Topropen (6c)
23.05.09 Thomas Jekel, Klaus Adler Loser (Totes Gebirge)1837 Südwand - 4 SL. klassische Route + 3 SL. LoserlolockvogelWanderweg 6 7SL. schöne, aussichtsreiche, alpine Route in steilem Fels, nicht immer ganz fest, ein paar Steilgraspassagen, gut mit Bohrhaken abgesichert.
23.05.09 Heli + Tomi Petraschek Hohe Wand Auf Wildenauers Spuren 7- 7SL.
23.05.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Adlitzgräben Grummel Griesgram, Pief Tartar, Dat 7, 7-, 6+ 3SL.
23.05.09 Walter Kosi, Andreas Ranet Rax, Obere Preinerwand1700 Seehütten Trophy, Polarsturm+ PensionistenrotpunktSeeweg 7- 5+ 2SL. sehr nette Routen, homogene anhaltende Schwierigkeiten, meist zw. 6- und 7- , rauher Fels, abwechslungsreich, gut gesichert, trotzdem anspruchsvoll >> Henkeliger Riesenüberhang beim Pensionstenrotpunkt
23.05.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand Detonation BoulvardAuto 7+ der Einstieg gleicht einer Mülldeponie, sehr viel Steinschlag!! - auch Durchlauferhitzer 1.SL getestet; sehr anstrengend und kraftraubend - kniffelige Einzelstellen - am Gipfel nur mehr sonnen :- )
22.05.09 Jörg Dobias, Viktor Kuna, Jana Skar, Eva, Oliver König Niedere Scharte (Granatspitzgruppe)2070 Enzinger Boden - Tauernmoosseezur Piste 600Hm. Rudolfshütte kein AV- Besitz mehr, d.h. kein Winterraum. Wir errichten ein Zeltlager auf der Piste unterhalb der Niederen Scharte. Die Nachmittagstour fällt gewitterbedingt aus. >> Zeltlager im Hochmoor
22.05.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Kanjavec (Julische Alpen)2569 Abfahrt von der Kredarica über Konjski preval ins Velska dolina - Hribarice - SO KammSüdflanke, vom Sattel Hribarice weiter ins Siebenseental zur Koca pri Triglavskih jezerih (Winterraum) Langer, stiller Übergang in großartiger Alpinlandschaft! Im Gipfelbereich auch heute nebelig, sonst wieder fast durchwegs sonnig, die Siebenseenhütte wurde noch knapp vor einem Gewitter erreicht. Von der Kredarica und vom Kanjavec bis zum 3. See herrliche Firnabfahrten! >> Blick ins Velska dolina (li.), 4. See Siebenseental (re.)
21.05.09 Markus Gschwendt, Valerie Mesnier, Marie Pt. Isabella, Mt. Blanc (FR)3761 von Ref. Couvercle 2687mwie Aufstieg Aufstieg zur Hütte am Vortag (Seilbahn Midi, Abfahrt Vallee Blanche). Wegen ständigem Wetterwechsel mehrfach Umkehr überlegt. Gipfelfelsen ausgelassen. Abstieg am nächsten Tag, da wegen Wärme und Regen "Courtes" nicht möglich war. >> Markus am Grat
21.05.09 Alois Lackner, Hans und Karin Bornstein Röthelstein, Rote Wand Grazer Bergland1505 Ho Chi Minh - Postlerüber Tyrnaualm 4 >> am "Gipfel" - Hans Karin Alois
21.05.09 Jörg Dobias, Viktor Kuna, Jana Skar, Eva, Oliver König Hocheiser (Granatspitzgruppe)3206 Enzinger Boden - Schwarzkarl - HocheiserkeesWeitgehend wie Aufstieg 1600Hm. (Gerade noch) geschlossene Schneedecke ab Schwarzkarl, das sind 1100 herrlich schmierige Abfahrtsmeter. >> Am (oberen) Hocheiserkees
21.05.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Triglav (Julische Alpen)2864 Vrata - Hochkar Za Cmirom - Begunjski vrh - Dom Valentina Stanica - Triglavski dom na Kredarici - M. Triglav - Triglavwie Aufstieg zum Triglavski dom na Kredarici B 1900Hm. Sehr langer, landschaftlich herrlicher Frühjahrsanstieg durch ein teilw. steiles Kar, ab ca. 1400m bereits durchgehend Schnee. Triglav aufgrund von Schneefeldern dzt. noch sehr hochalpin. Wetterstation auf der Kredarica offen. Am Gipfel leider nebelig, sonst Traumwetter! >> Rückblick ins Kar Za Cmirom (li.) und Gipfelanstieg (re.)
21.05.09 Stephane Poletti, Clara Kulich, Francois Cuvelier, Charly Gros, Antoine Hue Lourvihorn, Berner Oberland3773 von Jungfraubahnzur Moenchsjochhuette 900Hm. Kleiner Berg neben Jungfrau, die im Nebel hing. Pech mit dem Wetter. Windboehen bis 120km/ h bei guter Sicht. Leider Rueckfahrt am 2ten Tag. >> Lourvihorn
21.05.09 Thomas Jekel, Klaus Adler Hohes Brett (Göllstock / Berchtesgadener Alpen)2200 Westflanke / Linker Pfeiler; Routenkombination Dellenreiter - Himmelloaterl - Steil is geil + VariantenAbseilen + Wanderweg 6+ 6SL. super fester und rauer Plattenfels, meist gut mit Bohrhaken abgesichert, die Schlüsselstelle ist eher mit 7 zu bewerten
21.05.09 Bernhard Wanker, Monika Stumpf-Fekete Rax (Höllental) Wachthüttelturm Nord, Weichtalwichtel 5-6 Klassische Nordwandroute (5) am Wachthüttelturm (sehr schön, alpin abgesichert) kombiniert mit den oberen drei Seillängen vom Weichtalwichtel (6- )
21.05.09 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Thomas Elstner, Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Peilstein Vegetarierkante, Kleine Nachtmusik, Stumpfe, Alpini, Alpinakante 4-6+
21.05.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Obere Lausbubenwand Abendsonne, Tape dich direkt ....abseilen 7, 7+ heiß, keine Leute, tolle Abendstimmung und gutes Training;
20.05.09 Alois Lackner, Hans und Karin Bornstein Röthelstein, Grazer Bergland Alte SW Jagdsteig 4- >> Röthelstein - Ratengrat
20.05.09 Robert Vondracek, Bärbel Huber + weitere 10 TeilnehmerInnen Corrán Tuathail (Carrauntoohil) - Irland1039 durch das Hag´s Glen und über den Cnoc na Toinné, 865 mwie Aufstieg 1175Hm. Besteigung im Rahmen der ÖGV- Irland- Reise (Dingle Way, Co. Kerry). Höchster Berg d. Macgillycuddy´s Reeks, höchster Berg Irlands. Weg über Devil´s Ladder wegen Felssturzgefahr gesperrt, großer Umweg notwendig. Sehr feucht, tw. im wadentiefen Moor unterwegs, Wassermassen im Abstieg >> Der Carrauntoohil (Bildmitte) vor dem großen Regen
20.05.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg, Stadlwand1407 Richterweg, StadlwandgratStadlwandgraben 5-
19.05.09 Alois Lackner, Herbert Danzinger, Regula Hetzel Hohe Wand A- Steig - HinterholzRömerweg 5-
19.05.09 Robert Vondracek, Bärbel Huber + 9 weitere TeilnehmerInnen Cnoc Bréanainn (Brandon Mountain) - Irland952 von Cuas über den Pilgerweg Cosán na Naomhwie Aufstieg 780Hm. Besteigung im Rahmen der ÖGV- Irland- Reise (Dingle Way, Co. Kerry). Sehr schöne gemütliche Route während einer kurzen Regenpause. >> Am nebeligen und windigen Gipfel
19.05.09 Markus Gschwendt, Clara Kulich Le Salève (bei Genf) Gentil mais barbu, ??, Le voyage au bout de la nuitabseilen 6a-6b+ 3SL. Routenmix. Drei schöne, lange und steil anhaltende SLen am sonnigen Abend mit Blick ins Genfer Becken. >> Clara in 2.SL (6a+ )
18.05.09 Alois Lackner, Willi Henrich, Jo Marek Hohe Wand WienersteigGrafenbergweg 3 >> In der Höhle
18.05.09 Robert Vondracek, Bärbel Huber + weitere 11 TeilnehmerInnen Sliabh an Iolair (Mount Eagle) - Irland516 von Dunquinnach Dingle 550Hm. Besteigung im Rahmen der ÖGV- Irland- Reise (Dingle Way, Co. Kerry). Weglose Wanderung im Nebel mit Kompaß durch überflutete Hochmoore (Hagelschauer). >> Am Beginn des Aufstieges noch halbwegs trocken
17.05.09 Markus, Sonja Lixl Schneeberg1250 über die Eng zum Friedrich Haller HausKnofelebengraben nach Kaiserbrunn 18km. Von der Felsenvilla in Reichenau zu Fuß die große Runde über Friedrich Haller Haus und das Höllental zurück...
17.05.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila Lassing (NÖ) Gesamte Strecke bis Mündung in die Salza 3 Kajak: Eindrucksvolle Baumverhaue durch Lawinen. Eine Stelle deswegen umtragen.
17.05.09 Alois Lackner, Toni Kepka Röthelstein SO- Sporn, Grazer Bergland1250 Ho Chi Minh - PostlerWeg 4+ Diese Kombination bietet den Vorteil klettern zu können, wenn es sich am Postler staut. >> Postler 9. Seillänge - Alois
17.05.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Hohe Wand Hamburger PfeilerFrauenlucke 4-6 5SL.
17.05.09 Cornelius Wolber, Oliver König, Peter Mayer Stadelwand, Schneeberg Daham is DahamStadelwandgraben 6 bis 7+ 18SL. als Zustieg die neuen Einstiegslängen zum Richterweg, dann Daham is Daham - immer wieder lässige Tour! Keine Nässeschäden mehr >> Steiles Wandl in der 6. SL von Daham is Daham
17.05.09 Bernhard, Beatrix, Clemens, Agnes und Dorothea Jüptner Törlkopf1589 Kronich Eisenweg C Zu- und Abstieg über Törlweg; netter kurzer Klettersteig, nicht ganz fester Fels.
17.05.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Monika Kaltenecker Frisbeeplatte1013 Wanderweg IV bis VII- 2SL. Mehrere Rounten auf der Frisbeeplatte, 'Kuh Rosl', 'Merry Christmas', 'ein Traum für Harry Brown', 'Eine hab ich noch, 1. SL', 'Herbstgold 1. SL' Am Anfang noch nass, dann sehr sonnig. Immer wieder schön (und ruhig) hier zu klettern. >> Monika in der 2. SL von 'Kuh Rosi'
17.05.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Glocknergrat Ost Fiaker, The Edge, Aids oder geht`s, ... 6+ nettes Training :- )
17.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Francois Cuvelier, Antoine Hue Mont Dolent (3- Ländergipfel: Schweiz/ Italien/ Frankreich)3820 von Bivouac du Dolent (de la Maye) über arête Galletitalienische Seite 45°, oben 50° 1200Hm. Geniale Skitour! Zwei lange Steilstücke, ausgesetze Schneegrate bei Hälfte und am Gipfel. Zum Glück Makaluexpedition und andere Bergsteiger getroffen, die den tw. oberschenkeltiefen Schnee gespurt haben. Aufstieg bei strahlendem Wetter, Abfahrt ungut: Nebel und riesige Spalten. >> Clara am ersten Schneegrat ca. 3300m
17.05.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Schartenspitze1747 Westkante (Originalweg und anschließend Direkte Westkante)Abstieg durch Schartenspitzenschlucht 6-/A0, 6+ 8SL. Anstrengende alpine Kletterei. Gut gesichert, trotzdem etwas Mut und Geschick erforderlich. Tlw. stark abgeglättet. Dennoch lohnend!
17.05.09 Thomas Breyer Wasserfallspitze (Schladminger Tauern)2507 über Herzmaierkar und Waschlkarwie Aufstieg 1460Hm. Sowohl landschaftlich als auch schifahrerisch prachtvolle, alpine Frühjahrstour, Gipfelbereich sehr steil. Traumwetter, perfekte Firnabfahrt bis 1700m, mit kurzen Unterbrechungen dann noch bis ca. 1550m fahrbar - unten 500 Hm Schi tragen, langsam geht die Saison dem Ende zu... >> Wasserfallspitze über dem Waschlkar
17.05.09 Gitti + Robert Grasnek Rax / Vord. Klobenwand De Oide Wurzn 6 / A0 6SL. sehr (zu) eng gesichert
16.05.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila Erlauf (NÖ) ab Mühle 3 noch guter Wasserstand, aber nicht üppig.
16.05.09 Alois Lackner, Toni Kepka Ratengrat, Grazer Bergland NormalwegGamswiese 3+
16.05.09 Cornelius Wolber, Oliver König, Peter Mayer Hohe Wand Trüffelschwein, ProjektPostlweg, Leiterlsteig 5 bis 7 12SL. erst Trüffelschwein, danach Projekt beim grossen Ausbruch beim Postlgrat geklettert. >> Das Trüffelschwein wird fündig...
16.05.09 Monika Stumpf, Klaus Adler Weningerturm / Hohe Wand HeimaterdeKamerlingsteig - Turmsteig 6+ 6SL. schöne Tour mit 3 schwierigen Seillängen in sehr steilem Fels, eine Passage etwas brüchig, sehr gut mit Bohrhaken gesichert.
16.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Francois Cuvelier, Antoine Hue Bivouac du Dolent (Wallis, Schweiz)2667 vom Val Ferret 1000SL. 10min. Ski tragen (Parkplatz: 1635), dann bereits Schnee. Aufstieg in der Nachmittagshitze. Alleine im sehr schönes Dolent Bivouac, eingerichtet für 12Pers., Decken, Kocher, Geschirr, Besteck, alles vorhanden, sauber. Laut Hüttenbuch nie voll. >> Abmarsch vom Dolent Bivouac
16.05.09 Marco Reitmeier Fölzstein1946 Über Mitterbachgraben und ZirbeneckZur Fölzalm (Gleitschirmflug). Weiter auf die Mitteralm (Rundtour über Fölzsattel) 10km. Schöne und vor allem einsame Wanderung bei typischem Hochschwabwetter: Nebelfetzen und Sonne. Hier kaum noch Schnee, am Hochschwab selbst jedoch noch Unmengen!
16.05.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner, Gitti u Andi Kern Rax- Grosses Höllental1644 AlpenvereinssteigSeilbahn A/B 650 Klettermeter. landschaftl. toller Klettersteig, - Steinschlag!! ( insg. 1050 Hm) - viele Schneereste und Querungen im Altschnee; Stahlseil teilw. noch unter dem Schnee;gutes Wetter in der Tour - am Gipfel Nieselregen und Nebel;
16.05.09 Thomas Breyer Aarfeldspitz (Wölzer Tauern)2284 von der Sölkpass- Straße (Erzherzog Johann- Hütte) über Nordkar und NO- Gratwie Aufstieg 800Hm. Trübes Nebelwetter, herrlicher Firn bis in den Talgrund, mit kurzen Unterbrechungen dann noch fast bis zum Parkplatz fahrbar. Sölkpass- Straße dzt. noch gesperrt. Am NO- Grat zum Gipfel steile Grasschrofen. Anschließend noch nette Rundwanderung über den Freienstein bei Gröbming. >> Nebelstimmung am Gipfel - Blick zur Hornfeldspitze
16.05.09 Manfred Lahner, Jörg Dobias Hohe Wand Kletterbrüderpfad, Sollenauer Steig - dir. TeufelsgratLeiterlsteig 5-, 5+ bedeckt, windig, Wetterbesserung im Laufe des Tages, schöne Kletterei am dir. Teufelsgrat
15.05.09 Robert Vondracek, Bärbel Huber + weitere 10 TeilnehmerInnen Brandon Ridge (Übergang) - Irland670 von Cloghanenach Cuas 670Hm. Überquerung im Rahmen der ÖGV- Irland- Reise (Dingle Way, Co. Kerry). Tw. sehr windig und feucht. >> Blick von der Brandon Ridge zum Atlantik
15.05.09 Thomas Breyer Gr. Bösenstein SO- Schulter (Rottenmanner Tauern)2180? von der Scheibelalm bis an das obere Ende der Bösensteinrinnewie Aufstieg 500Hm. Nette Nachmittagstour nach der Arbeit - in der Bösensteinrinne herrlicher Firn, weiter mit vielen kleinen Unterbrechungen gerade noch bis zum Parkplatz fahrbar. Auf den Gipfelanstieg wurde wegen unsicherem Wetter (Gewittergefahr?) verzichtet... >> Blick aus der Rinne zum Scheibelsee
13.05.09 Robert Vondracek + 2 Teilnehmerinnen Cathair Conraoi (Caherconree) - Irland835 von Camp via Promontory Fortwie Aufstieg 815Hm. Besteigung im Rahmen der ÖGV- Irland- Reise (Dingle Way, Co. Kerry). Bis Fort markiert, dann Gipfelsuche mit Kompass im Nebel. >> Am Gipfel des Caherconree
13.05.09 Gottfried Mayer, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Rax, Gr. Höllental AkademikersteigTeufelsbadstubensteig
13.05.09 Mario Zankl, Peter Mayer Acquafraggia, Chiavenna, Italien Per un spugno di spitAbseilen 5b-6b 3SL. Sehr guter, interessanter Fels. Landschaftlich traumhaftes Klettern direkt neben den Wasserfällen >> Mario in der zweiten Länge
13.05.09 Jörg Dobias Hohe Wand HTL KlettersteigVöllerin D/E diesig, feucht (leider keine Sonne), in Felslöchern noch feucht bzw. gatschig. rasche Begehung am späten Nachmittag - 2 Steinböcke haben mir zugesehen
12.05.09 Barbara Stachelberger, Mario Zankl, Peter Mayer Piz Palü, Bernina3901 Diavolezza- Vadret Pers- OstschulterAbfahrt bis Morteratsch 1150Hm. Das Silberschloss des Engadin, von der Harmonie eines gotischen Doms, einer der schönsten Gletscherberge der Welt... Na ja, ein Firnmugl halt mit ganz schönem Gipfelgrat >> Barbara am Gipfelgrat
11.05.09 Alois Lackner, Toni Kepka Rax Wr. NeustädterTeufelsbadstube 4 Steig vewächst zusehens, praktisch keine Trittspuren - nur noch für Alpinfreaks zu empfehlen.
11.05.09 Yannick Vincent, Clara Kulich Le Saleve (bei Genf) le petit prince, la rose des sables, j'ai l'ouzkek qui s'tendabseilen 6a-6a+ 4SL. Super Sportkletterrouten! Peilsteinähnlich. Lange Seillängen, steil und tolle Löcher.
10.05.09 Eva u. Christian Faltin Hohe Wand Wienersteig 3
10.05.09 Peter Mayer, Philipp Graf Piz Roseg (Schneekuppe)3921 NO - WandEselsgrat D, 55°, III 700m Wandhöhe. Sehr schöner Aufstieg mit tollem Panorama; viel Schnee in der Wand und beim Zustieg (mit Ski)- mühsam zum spuren; mehrere komibinierte Passagen; beim Abstieg über den Eselsgrat ebenfalls viel noch Schnee; >> Peter in der Wand
10.05.09 Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Hohe Wand Heimaterde, Kammerlingsteig, TurmsteigSpringlessteig 6+ 5SL. Neue, nette, teilweise brüchige, steile Tour, gut gesichert, oft um 5, 3 Passagen 6+ >> Bei der mittleren 6+ Passage
10.05.09 Karner Jakob, Florian Bock kleiner Ödstein, Gesäuse2163 SO Schulterblau markierter Steig zum Gamssattel (2er) 5 500m Wandhöhe. nette Tour mit nicht allzu ernstem Charakter. nur letzte Seillänge nass. Zustieg problemlos ohne Schi. generelle Bedingungen im Xeis: Buchstein Südwand noch nass und oben teilw. Schneefelder, Festkogel SW Wand trocken, der Vorbau nass. Nordwände (Dach u. co) teilweise noch nass
10.05.09 Gunther Hipfinger, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenFrauenlucke/ Völlerin 7- 8SL. Schöne konstant schwierige Tour in der Hochkogelwand >> Monika sichert eine neue Kletterhose in der 5. SL
10.05.09 Justyna O., Thomas Breyer Preinerwand, Predigtstuhl (Rax)1902 Preinerwandplatte Westweg, Plateauwanderung zum PredigtstuhlLangermann- Rinne (Figl- Abfahrt) 3+ 5SL. Bis zur 3. SL teilw. brüchig, dann schöner Fels, Stand- BH vorhanden, sonst alpin abgesichert. In der Langermann- Rinne perfekter Firn & 300 Hm sehr schöne Figl- Abfahrt! >> Rückblick vom unteren Plattenrand (3.SL)
10.05.09 Gitti + Robert Grasnek Schneeberg / Großofen Joe Sticklerweg 6- ca. 12SL.
09.05.09 Florian Frommlet, Norbert Preining Hohe Wand Liebesspiel der Falken 8 6SL.
09.05.09 Florian Frommlet, Norbert Preining Hohe Wand Trottl tepperter 7+ 3SL.
09.05.09 Alois Lackner, Willi Henrich, Martina Loyer Rax AkademikerWachthüttelkamm 2 >> Ausstiegsgrat
09.05.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Steinbockalarm, Sollenauer Steig - dir. TeufelsgratLeiterlsteig 7-, 5+ 7 + 2SL. Moni trifft am Einstieg der (Steinbock)schlag - besser etwas rechts des Einstieges Aufstellung nehmen. Weils Wetter immer besser wurde noch den empfehlenswerten "begradigten" Teufelsgrat angehängt. >> Piazriß in der 7. SL
09.05.09 Alfredo R., Thomas Breyer Hohe Wand A- SteigVöllerin 3+ Unten 2er- Gelände, oben 2 SL sehr nette Kaminkletterei - etwas abgeschmiert, aber gutgriffig, einige BH vorhanden, insges. weit schöner als erwartet... >> In den A- Kaminen
09.05.09 Gitti + Robert Grasnek + Stefan Oberhauser Hohe Wand Osterhasi m. Handlerausstieg 6 6SL.
09.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Le Sapey (Aravis, Frankreich)1800? Délit de fuiteWeg 6a 11SL. Das Wetter hielt doch, trotz schwarzer Wolken rundum. Wasserrillen und Löcherkletterei. Schöne SLen, die leider durch 2 Terassen unterbrochen sind. Im Abstieg nordseitig Schnee, dann erdig- steinige Rinne. Ev. oben mittelgroße KK, da sehr großzügig gebohrt. >> 10.SL (5b+ )
07.05.09 Sonja Lixl Guajara, Teneriffa2715 Normalweg vom Parador Nacional de las Canadas, 2150 m wie Aufstieg 8km. Mit dem Bus in der Früh auffahren und dann ab 11:00 nur 5 Stunden Zeit haben bis zur einzigen Rückfahrt des Tages ist etwas stressig. Empfehlenswert wäre eine Übernachtung oben und ein früher Aufbruch, die Sonne sticht schon sehr auf diesem Breitengrad.
07.05.09 Karner Jakob, Thamer Florian Hohe Wand, Hochfall946 kein Kaffee, kein Kuchenabseilen 8-/8 5SL. sehr anspruchsvolle Seillängen mit unangenehm scharfer/ überhängender Aufwärmübung im oberen 7. Grad. Klettert man nicht einigermaßen fit im unteren achten Grad ists keine Gaudi und die gemütliche after Work Kletterei dehnt sich ein wenig aus... >> Jakob in der leichten 7- Seillänge (es dämmert schon!)
06.05.09 Alois Lackner Cima Colodri KlettersteigWeg B 200m Wandhöhe.
05.05.09 Robert Meier, Marco Reitmeier Pembrokeshire, Stackpole Head50 Diverse Routen an den FelsklippenNicht notwendig, da Parkplatz unweit der Klippen ist. 5-6 1SL. Genußklettern an den Felsklippen in der Nähe von Stackpole Head. Keine Haken in den Routen, dafür massive Eisenanker in der Wiese an den Ausstiegen. Rauhe Felsen. Ungewohnt: viel Wind und heftiges Meeresrauschen. Max. Höhe: 50m
04.05.09 Sonja Lixl Montana Roja, Teneriffa107 Normalweg wie Aufstieg 5km. Der einzige Dünenstrand in Teneriffa vor dem roten Vulkan - und seltene Zugvögel stärken sich hier in der Lagune vor dem Weiterfug. Tauchern bietet sich eine große Vielfalt an Meeresflora und - fauna.
04.05.09 Alois Lackner, Stefano (Bergführer) Mt. Brento - Arco Via Claudia - SonnenplattenSteig 6- 14SL.
04.05.09 Erik Eckstein, Oliver König Hohe Wand TiwazKanzelsteig 7- 5SL. Ab SL 3 steil und anhaltend luftig. Das finstere Schneebergwetter hat uns gerade noch verschont.
03.05.09 Karner Jakob, Thamer Flo Rax, Lechnermauern Aqua Quariumüber die Tour abgeseilt 8- 200m Wandhöhe. coole Tour mit langem Zustieg, anzuraten sind einige Friends, wir hatten BD (0, 5;0, 75;1;) + die mittleren Keile mit, momentan schon super ohne Schi zu machen, im Gaisloch rinnt aber viel Wasser.... >> Jakob am Ausstieg der dritten Seillänge
03.05.09 Jörg Dobias, Erik Lampalzer, Michael Höbinger, Wolfgang Macho, Oliver König Hocharn (Goldberggruppe)3254 Lachegggraben - HocharnkeesWie Aufstieg 1650Hm. Leider stellt sich der wolkenlos blaue Himmel trotz spätem Aufbruch erst beim Ausklang auf der Sonnenterrasse ein. Dafür verwöhnt uns der Hohe Narr mit frischem Pulver in seiner Ostflanke. >> Maipulver vom Feinsten
03.05.09 Johannes Humer, Monika Stumpf-Fekete, Ulli Just, Roland Klettenhofer, Andreas Ranet Großvenediger3666 von der Pragerhüttevia Rainerhorn und Hoher Zaun 1100Hm. Am Sonntag dann Wetterglück, traumhafte Bedingungen, zuerst 200? Leute am Gipfel, bei Überschreitung des Rainerhorns alleine, 1200HM unverspurte Abfahrt vom Hohen Zaun, langer Talhatscher hinaus >> Im Hintergrund unsere Spuren
03.05.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Vogelberg (Wachau) Don Bosco GratVogelbergsteig 5- (A0) 13 kurze SL mit guter Absicherung (BH & SU- Schlingen). Einstiegskamin (im Topo nur 3 bis 4??) aus moralischen Gründen umgangen :- ), dann wunderschöne Gratkletterei mit nur wenigen schwierigeren Einzelstellen! >> Am Don Bosco Grat
03.05.09 Sophie Ruf, Erich Eckart Piz Boè, Sellagruppe- Dolomiten3110 Vom Passo Pordoi (2.239m), südseitig über Furc. Pordoiwie Aufstieg Perfekter Firn auf der Südseite. Abfahrt über die Südflanke am Gipfel und dann in einer Querung mit kl. Wiederaufstieg in die Furc. Pordoi. >> Piz Bóè- Südflanke und SW- Rücken
03.05.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Rax, Klobenwand Nix für SudererNormalweg 6 7SL. >> Barbara in der Rissverschneidung
03.05.09 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand Postlsteig Völlerin 3 7SL. Hochbetrieb, links und rechts wird geklettert (Neutouren?)
03.05.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Wachau - Däumling SO Kante, NO Kante, Schon Steiler, Nähmaschinenkante ..abseilen 5+-6+ Fels gut, Wetter super :- ), Routen nicht unterbewertet;
03.05.09 Patrick Prenner, Conny, Tobias Unterlechner Wachau - Spiegel alle Routen am Spiegelabseilen 4-5 für 9 jährige weite Hakenabstände, super Wetter, geniales Plattenklettern :- )
03.05.09 Rainer Freimbacher, Klaus Adler Rote Wand (Grazer Bergland) RechtsruckWanderweg 5+ bis 7 5SL. wunderschöne Tour in festem Fels mit guter Bohrhakenabsicherung. Die 2.SL ist ein anhaltend anstrengender Piazriss. Die 6.SL haben wir leider wegen Gewitter auslassen müssen.
03.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Les Grandes Suites (Annecy)750? L'or du temps4x abseilen 6a+ (6c+ A1) 7SL. Alle SL zw. 6a u. 6a+ . Sehr empfehlenswerte Route. Platten, Überhänge u. Wasserlöcher, die man nicht immer geich findet. A1 Stelle nicht ohne, da gleich 6a+ Stelle folgt bevor man klinken kann. Generell langer Abstand zw. BH. 6a+ obligatoire. >> 6a Querung in der 5. SL
03.05.09 Robert Grasnek, Bernhard Jüptner Großofen Sonnenplattenweg 6
02.05.09 Jörg Dobias, Erik Lampalzer, Hannes Plessing, Wolfgang Macho, Michael Höbinger, Oliver König Hoher Sonnblick (Goldberggruppe)3106 Kolm Saigurn - Neubau - Rojacherhütte - GoldbergkeesGoldbergkees, ab Wegkreuz (ÖK Pt. 2393m) wie Aufstieg gesamt 1900Hm. Sturm und Nebel demoralisieren und dezimieren die Mannschaft und erlauben Michi, Wolfi und Oliver erst im dritten Anlauf den Besuch des Zittelhauses. Die Meteorolügen ("ab Mittag schön") verstecken sich im Observatorium. Nebelstocherei bis Neubau, dann schöne Abfahrt.
02.05.09 Brigitte Rafael, Justyna O., Thomas Breyer Teufelskanzel (Türnitzer Alpen) Höhlenweg, Kleine Kanzel SO- PfeilerAbseilen, danach noch Rundwanderung über Kloster- Hinter Alpe (1311m) und Muckenkogel 3, 2 2 kurze SL schöner, fester Fels, dazwischen der immer wieder lustige & originelle Höhlenabschnitt - netter, gemütlicher Kletter- & Wandertag... >> Nach der 1. SL beginnt der spaßige Höhlenteil...
02.05.09 Sophie Ruf, Erich Eckart Punta Penia, Marmolada, Dolomiten3343 Vom Rif. Seg. Marmolada (2.074m) über den Nord- Kesselwie Aufstieg Nach den Schneefällen der letzten Tagen, liegen ab 2.900m- ca. 40 cm Neuschnee (Super Pulver). Den steilen Teil des Kessels angespurt. Stürmischer Föhn lässt nur eine kurze Gipfelrast zu. >> Punta Penia- Marmolada- Nordkessel
02.05.09 Jana Geißler, Cornelius Wolber, Barbara Grauwald, Peter Mayer Hohe Wand ÖAK- JubiläumswegÜberbrücklsteig 4-6 7SL. noch ein paar Fuchs- Ausstiegsvarianten angehängt >> Barbara in Junge Füchsin
02.05.09 Rainer Freimbacher, Klaus Adler Rote Wand (Grazer Bergland) Starkes EndeWanderweg 6 bis 7- 8SL. Die Tour hat auch einen "starken" Anfang über eine ziemlich glatte Platte, oben gibt´s dann einen anstrengenden, großen Überhang. Schöner fester Fels, wenige Graspassagen, relativ lange Bohrhakenabstände - tw. sind zusätzliche Klemmkeile recht angenehm.
02.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Rochers de l'Homme (Basse Romanche, Grenoble)1800 Viva BolkesteinWeg 6a+ 6SL. 3x6a, 3x6a+ Super anhaltend steile u. oft überhängend Kletterei in gewöhnungsbedürtig Gneis. Zustieg abenteuerlich, tw bis zur Hüfte im Schnee eingebrochen, 3x abseilen u. über abschüssige tw mit Seil versicherten Steig zum Einstieg. Die 2 6b/ + SLen am Ende sind fürs nächste Mal >> Stéphane in der 4.SL (6a+ )
01.05.09 Jörg Dobias, Erik Lampalzer, Michael Höbinger, Wolfgang Macho, Hannes Plessing, Oliver König Bockhartscharte, Kolmkarspitze (Goldberggruppe)2529 Ammererhof - Durchgangalm - Filzenkar, Durchgangalm - KolmkarWie Aufstiege 600+ 700Hm. Kurztouren unterhalb der Wolkenschicht die die höheren Gipfel einhüllt. Feuchter Neuschnee ohne Bindung zur Altschneedecke schafft etwas schwerfällige Abfahrtsbedingungen. >> Abfahrt aus der Bockhartscharte
01.05.09 Thomas Breyer Kreuzmauer (Haller Mauern)2091 aus der Mühlau über das Südkarwie Aufstieg Stellen 1-2 1340Hm. Sehr schöne Frühjahrstour, Wetter leider recht nebelverhangen mit nur wenig Sonne. Bereits ab 1400m etwas schmieriger Neuschnee, der mit der Altschneedecke kaum bindet und auch den felsigen Gipfelaufbau heikel macht. Abfahrt dzt. noch bis zur Forststraße auf ca. 1000m möglich. >> Sonne & Nebel - die letzten Meter am Grat zur Kreuzmauer
01.05.09 Johannes Humer, Monika Stumpf-Fekete, Ulli Just, Roland Klettenhofer, Andreas Ranet Venediger Gruppe2798 Matreier Tauernhaus - Neue Pragerhütte 1400Hm. Landschaftlicher sehr schöner langer Hüttenanstieg, mächtige Grundschneelawinen im Tal, schön und teilweise sehr heiß, Zeit 6- 7h..., der Nordfön am Samstag kam nicht...
01.05.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Veitsch1981 RodelRodel 1060Hm. Erstaunlich kurze Tragepassgen, nur die Hochebene war großteils aper. Schöner Firn und das Wetter hat genau beim Beginn der Abfahrt aufgerissen und Schwünge in der Sonne beschert. >> Unter der Leiter
01.05.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Les Grandes Suites (Annecy)750? Harmonie (Sektor Beauregard)4x abseilen 6a+ 7SL. Wie der Name schon sagt, sehr harmonische Kletterei, Klassiker der Region mit Blick auf Lac d'Annecy. Platten mit überraschenden Löchern (wenn man sie findet). Leider sehr überlaufen. >> Überlaufen: 3 Seilschaften in der 5.SL
28.04.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Hohe Wand FredsteigGrafenbergweg 4
26.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Robin Rote Wand, Grazer Bergland (Stmk) Thymianpfeiler 6 8SL. An manchen Stellen etwas brüchig. Und es fehlt jetzt ein Griff am Ende des Linksquerganges bevor es wieder nach oben geht. Aber trotzdem schöne Tour.
26.04.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer, Oliver König Rax, Vormäuer Südkante, 1. SL Runen und Flechten 5, 7/7+ 4SL. Vom Winde verweht, abgebrochen >> Cornelius in Runen und Flechten
26.04.09 Thomas Deininger, Matthias Hutter, Bernhard Jüptner, Stefan Oberhauser Schneeberg2076 Div. Streifen von FischerhütteBockgrube, Hausries, Rote Schütt Recht bewölkt und stürmisch, aber schöne Firnabfahrten. In der Roten Schütt - zuletzt links im Wald - Abfahrt noch bis zur Piste möglich. >> Abfahrt durch die Rote Schütt
26.04.09 Robert Vondracek Hochschwab2277 von Weichselboden über Gschöderer Karwie Aufstieg (aber über Siebenbrünnerkogel) 2-3 1600Hm. Skiaufstieg und Abfahrt ab 1050 m möglich, tiefer Firn, aber sehr gut zu fahren. Fast gesamter Anstieg im Sturm, im Gipfelbereich Orkan. Einsam. >> Engstelle im Gschöderer Kar
26.04.09 Alois Lackner, Martina Loyer, Mina Lahlal, Tarik Berada Hohe Wand WildenauersteigSpringlessteig C-D
26.04.09 Heli und Tomi Petraschek Hohe Wand Heimaterde 6+ 5SL. Tolle steile und großgriffige Kletterei!
26.04.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hohe Veitsch1981 vom Niederalpl über Sohlenkogel, Kl.- und Gr. Wildkammüber die Rodel Landschaftlich herrliche, einsame Kammwanderung, Schi/ Schneeschuhe müssen längere Strecken getragen werden, Abstieg vom Gr. Wildkamm erfordert Trittsicherheit, hier auch unangenehm starke Sturmböen. In der Rodel toller Firn & Abfahrt heute noch bis ins Tal möglich! >> Kammwanderung vom Kl.- zum Gr. Wildkamm
26.04.09 Hannes Hoffmann, Bernhard Grall, Klaus Adler Hochwart (Hochschwab)2210 Ghf.Bodenbauer - Rauchtalwie Aufstieg 1350Hm. beste Firnverhältnisse, Abfahrt mit kurzer Unterbrechung bis ca.1100m sowie kurzes Stück unterhalb der Hundswand. Oben leider Nebel und starker Sturm. >> Bernhard bei der Abfahr im Rauchtal
26.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Hohe Wand Betty & Paulper pedes 5-6 5SL. kühler böiger Wind >> Betty??? => Nein - Monika führt die 2te SL
26.04.09 Robert Grasnek , Peter Schier Gr. Ötscher1893 über ÖtscherschutzhausFürstenplan 1000Hm. Gute Schneebedingungen, Abfahrt bis zum Parkplatz
25.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Robin Rote Wand, Grazer Bergland (Stmk) Weg der schönen Männer 6- 8SL. gut dass es da einen Spiegel gibt :)
25.04.09 Bernhard Jüptner, Thomas Deininger Kaiserstein2061 Breite Ries- Am Abend Aufstieg zur Fischerhütte; Schnee ab ca. 1200 m
25.04.09 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser Schneeberg2076 Fadensteig, QuellensteigrinnePrivatries, teilw. Quellensteigrinne, Hackermulde Gute Firnverhältnisse bei noch sehr schönem Wetter, Bergrettungsdienst auf der Fischerhütte. >> In der Quellensteigrinne
25.04.09 Clara Kulich, Charles Tiphine La Rousse (Chartreuse, Frankreich)1762 Les GrenobloisWeg TD (7aA1, 5bobl) 200Hm. 11SL. Mit KK und friends selbst abzusichern. Etwas brüchige Tour mit (rostigen) Haken, wo man sie braucht. 3 Seillängen mit technischen Passagen. Ein paar schöne Kletterstellen, Schwierigkeiten eher überbewertet. Routenverlauf leicht zu finden. Am Plateau knietiefer Schnee. >> Les Grenoblois: 6.SL (6a+ )
25.04.09 Alois Lackner, Toni Kepka, Sonja Hager Hohe Wand Turnerbergsteiger- AeroplanRömerweg 4-
25.04.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hohe Wand Weningersteig - Baumgartnerturm Westkante - Freundschaftssteig, EnziansteigMia- Zwa- Steig - Grafenbergweg, Zahmes Pechersteiglein (1) 3+, 4+, 3+, 2-3 Enziansteig ziemlich brüchig, sonst überwiegend guter Fels & schöne, sonnige Frühlingskletterei...
25.04.09 Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand HTL- SteigFrauenlucke/ Völlerin 300m Wandhöhe. Speedbegehung bei Dämmerung, böiger Wind
25.04.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Betty & Paul 5-6 5SL.
24.04.09 Alois Lackner, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Grazer Bergland - Röthelstein SO- Sporn PostlersteigSteig 4
22.04.09 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand A- Steig / HinterholzVöllerin 5- Steinsalven mit Graspolsten als Empfang am Wandfußsteig da "Spezialisten" neue Route im Bereich des Totenköpfls einrichten - unverantworlicherweise ohne Warnung oder Hinweis = Moderne Sportkletteridioten !
21.04.09 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg, Vordere Stadlwand Sanduhrenparadies, Peternpfad, Plattenführe 4-, 5-
21.04.09 Michael Höbinger, Oliver König Schneeberg2061 Schwabenhof - Breite Ries - KaisersteinPrivatries, weiter wie Aufstieg 1300Hm. Breite Ries Einfahrt schon etwas steinig, Privatries an Steilstufe kurz unterbrochen. Im Kar drehfreudiger Sulzschnee. Abfahrt endet derzeit bei etwa 1100m.
21.04.09 Clara Kulich, Justin Timms Chudleigh (Devon, England) Twang und SpiderWeg E1 5b (=6+) 3SL. Kalkstein. Zwei *** Routen. Endlich mein "Spider" Projekt bewältigt. Absicherung mit Friends und KK.
20.04.09 Isabella Schaller, Barbara Grauwald, Cornelius Wolber, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Wiener Würstchen, Il viaggioAbseilen 5a-6a 2SL. schöner steiler abendlicher Urlaubsabschluss >> Barbara in Il Viaggio
20.04.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer Anica Kuk - Stup, Paklenica, Kroatien DomzalskiAbseilen 6a 4SL. rapide Abnahme des Reibungskoeffizienten aufgrund Maximierung der Luftfeuchtigkeit... >> Plattenschleicher
19.04.09 Alois Lackner, Susi und Jo Marek Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3- war Ausweichziel, da Hubschrauberbergung am Postlgrat
19.04.09 Fritz Kaplan Schneeberg von Losenheim über Fadensteig zur Lahning Ries EinfahrtLahning Ries Schöner Tag nur der Schneeberg hüllt sich ab ca. 1800 m in Wolken. Z.T. recht tiefer Firn bei der Abfahrt (vielleicht auch wegen der schon forgeschrittenen Tageszeit ca. 14 h)
19.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Ouazoud- Wasserfälle (Marokko) Rundwanderung unterhalb der Wasserfälle Höchsten Wasserfälle Marokkos (110m) erwartungsgemäß ein Massentourismus- Spektakel, jedoch trotzdem sehr schön & eindrucksvoll - flußabwärts gibt es darüber hinaus auch noch stillere Wege...
19.04.09 Bernhard u. Beatrix Jüptner Scharte zw. Bösem Weibele und Grubenspitze2350 von Tuffbad Tal in Richtung Wildensenderwie Aufstieg Beste Verhältnisse, fester Untergrund mit dünner Neuschneeauflage
19.04.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer Anica Kuk - Westwand u. Stup, Paklenica, Kroatien Capitan Pelinkovac, Bora, Pero (jew. 1. SL.)Abseilen 4c-5c 3SL. Plattengenuss zwischen Regen und Auflockern >> Isa in Bora
19.04.09 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand Wienersteig mit FredvariantenGrafenbergweg bis 4 10SL. Kurze Draufgabe an der Nagelplatte
19.04.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Dalle du bas, Barberine (Schweizer Grenze bei Chamonix)1500 div. 5c bis 6a+ Klettergarten. Gewöhnungsbedürftige Plattenkletterei (Gneis). Windig und regnerisch.
19.04.09 Jörg Dobias Kaiserstein (Schneeberg)2061 WurzengrabenHackermulde - Kuhplacken (Richtung Station Baumgartner) bedeckt - sehr gute Schneeverhältnisse
19.04.09 Gerlinde Grall, Hannes Hoffmann, Klaus Adler Nieberlwand / Hohe Wand TiwazKanzelgrat 7- 5SL. schöne Route in festem Fels, sehr gut mit Bohrhaken abgesichert. Nach 2 geneigten Seillängen sehr steile und ausgesetzte Kletterei. >> steile Kletterei in der 4.Seillänge von "Tiwaz"
19.04.09 Marco Reitmeier, Herbert R. Großofen1000? Sonnenplattenweg, In Vino VeritasSchotterrinne 6, 6 14SL. In Vino Veritas: Diesmal frei geklettert.
19.04.09 Christian Makolm, Gunther Hipfinger, Ulli Just, Hannes Humer, Monika Stumpf-Fekete, Roswitha Just, Andreas Ranet Hohe Wand AlmauftriebAuto... 7 8SL. Nette inhomogene Tour, die 3 schwierigen SL sehr schön und anhaltend, der Rest Hohe Wand Steinbockgemüse >> Coole 2.SL
19.04.09 Ingrid & Robert Vondracek Schneeberg1800? Unterer Herminensteig + Westl. Hotelrieswie Aufstieg 3-4 1100Hm. Zu Fuß bis zum Auslauf der Westl. Hotelries, Skiaufstieg bis 1585 m, zu Fuß (Steigeisen) zur Hochfläche, Einfahrt um 11:30 Uhr, gut aufgefirnt, unter der Steilstufe des Herminensteiges sind sich auch noch ein paar Schwünge ausgegangen. In der Hotelries noch ausreichend Schnee. >> Ingrid, Westl. Hotelries
19.04.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Schillerkamin / Hochlandkante 4-5
18.04.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou, Mathias Hansch Schneeberg, Vd. Stadelwand Vd. Stadelwandplatte, PeternpfadSteig 5-
18.04.09 Bernhard u. Beatrix Jüptner Samalm1992 von Tuffbadwie Aufstieg Abfahrt bis 100Hm über Tuffbad möglich
18.04.09 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Josef Leitner Öfenspitze2334 von Sulzenbach, zum Schluss über SW- GratNW- Flanke, weiter wie Aufstieg Gute Schneeverhältnisse bis zum Ausgangspunkt
18.04.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer Anica Kuk, Paklenica, Kroatien712 FunkcijaNormalweg 6a+ A0 (6c+) 11SL. harte Technoseillänge ist die Eintrittskarte in den Riss- und Kamin- Lehrpfad - mit Rucksack etwas schwerer >> Geschafft - Vorletzte Seillänge
18.04.09 Stéphane Poletti, Clara Kulich Triangle du Tacul/ Mont Blanc du Tacul (Chamonix)4248 Goulotte Chéré (Seilbahn zur Aig. du Midi)abseilen, Vallée Blanche per Ski u. zu Fuß nach Chamonix 85° 5SL. Sehr nette kleine Rinne. Abgeseilt in Route, da Gipfel u. Abstieg zu lawinös. Zustieg: hüfttiefer Schnee. Bergschrund einfach. Hartes, oben splitterndes Eis. Gute Stufen. Stände meist mit BH. 60m Seil besser als 50m. Sehr kalt. Erst beim Abseilen 2 weitere Seilschaften getroffen. >> Stéphane in 2.SL.
18.04.09 Jörg Dobias Klosterwappen (Schneeberg)2076 Fadenweg - SchneegrabenSchneegraben am Nachmittag Regen, der in Schneefall überging => ca. 5 cm Neuschnee auf Firn; ab ca. 17:00 wieder Sonnenschein und sehr gute Schneeverhältnisse im Schneegraben >> Spuren im Schnee (graben)
18.04.09 Marco Reitmeier, Stefan Graf Großofen1000? In Vino Veritas, Reichensteinerweg, Weg der Zuversicht Schotterrinne 6, 6+, 6 16SL. In Vino Veritas: Hart bewertet, super rauher Fels, viele alte Normalhaken...
17.04.09 Markus Gschwendt, Aron, Robert Winkler (+ 2 Kunden) Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) vorher Auto umstellenGorge Blau, Torrent de Pareis Canyoning: Die Beste Tour Europas? 2h "Zustieg" schon eine super Canyoningtour für sich. Dann 4h unterirdisch, kalt, verdammt eng (30cm), Siphon, 300m Wände... irre... und zu guter letzt 2h im Torrent de Pareis bis zum Meer >> Auftauchen nach dem Durchtauchen des Siphones
17.04.09 Alois Lackner, Christian Brandner Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3-
17.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Erg Chebbi (Merzouga- Gebiet, Marokko) Sanddünen- Rundwanderung Nach den Schihochtouren im Hohen Atlas ein Abstecher in die Wüste - weite An- / Abreise von/ nach Marrakesch (ca. 600 km, jeweils 1 Tag), Transfer & Führer wurden daher über eine lokale Agentur organisiert.
17.04.09 Isabella Schaller, Barbara Grauwald, Cornelius Wolber, Peter Mayer Kukovi Ispod Vlake, Paklenica, Kroatien NosorogNormalweg 4b 6SL. wunderschöne Gratkletterei mit atemberaubendem Tiefblick auf schlecht geparktes Wiener Fahrzeug >> Isa in der Schlüsselstelle
16.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Santanyi (Mallorca, ES) Klettergarten 6a Sportklettern und Bouldern an Klippen >> Boulder am Meer
16.04.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer Debeli Kuk - Stup, Paklenica, Kroatien Big Wall Speed ClimbingAbseilen 6a+ A0 (6c+) 6SL. keine Bemerkung, da alle Superlativen bereits für weit miesere Touren verwendet wurden, anschließend noch Franz Hohensinn am Kuk od Skradelin geklettert (2SL 6a+ ) >> 5. Seillänge
16.04.09 Georg Daverda, Elias Gruber, Oliver König, Monika Stumpf-Fekete, Michael Grohe, Johannes Sauer Buinlücke, Raukopfscharte (Silvretta)3054 Wiesbadner Hütte - Ochsentaler Gletscher - Buinlücke, Hütte - Raukopfgletscher - RaukopfscharteVon Buinlücke wie Aufstieg, von Raukopfscharte Rinnenabstieg und Abfahrt via Jamtalferner und Jamtal nach Galtür 600+ 600Hm. Wetterumschwung. Elias, Georg und Oliver probieren den Aufstieg zum Piz Buin. Über der Buinlücke orgelt der Sturm - Abbruch. Rückkehr via Raukopfscharte nach Galtür (wie bereits vom Rest der Gruppe vorgemacht). >> links Buinlücke, rechts Abstieg aus der Raukopfscharte
16.04.09 Ulrike Prenner, Christoph Kratochwill Obere Thalhoferwand Alpin aktuell, Kain, Platzangst, ...abseilen 6-8 trainieren bei gutem Wetter und wenig Leuten :- )
15.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Alaro (Mallorca, ES) Klettergarten 7+? Fürchterlicher Zustieg, dafür Ultrascharfer Fels. >> Aron auf scharfen Minigriffen
15.04.09 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand WienersteigGrafenbergweg 3
15.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Afellah (Hoher Atlas, Marokko)4043 vom Ref. Toubkal über das Irhzer Ikhelloum in die Clochetonscharte und über den N- Gratwie Aufstieg und Talabstieg nach Imlil (Abfahrt bis ca. 2750m möglich) 45Grad, Stelle3- 840Hm. Sehr schöne & steile Frühjahrstour! Bis zur Clochetonscharte Aufstieg mit Schi, herrliche, im oberen Teil schon etwas sulzige Steilabfahrt! Gipfelgrat recht lang, 1. Grataufbau li. über Schneerinne umgehbar, kurzes Halbseil (ca. 30m) für Kletterstelle vor N- Gipfel empfehlenswert! >> Re. die Aufstiegsrinne, ganz li. der Gipfel
15.04.09 Gottfried Mayer, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Rax Fuchsloch ab MoassaAltenbergsteig
15.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Michael Grohe, Johannes Sauer, Georg Daverda, Elias Gruber, Oliver König Jamspitzen, Dreilänerspitze3197 Jamtalhütte - Jamtalferner - Jamsspitzen - Ob. Ochsenscharte - DreiländerspitzeVermuntgletscher - Wiesbadener Hütte 1100+ 200Hm. Noch eine Paradetour von der Jamtalhütte. Gipfelbereiche felsig, darunter herrliche Abfahrtsverhältnisse (Firn). >> links ht. von vd. Jamspitze, rechts Dreiländerspitze
15.04.09 Clara Kulich, Krys Böck Le Salève (Haute Savoie, Frankreich)1380 Fil ou Face (Grande Arête) "Kopf oder Zahl / Grat oder Wand"Weg 6a+ (TD) 11SL. 250Hm Lohnende Route mit Charakter! Inner- , außerhalb und an der Kante einer 80m hohen Schuppe. Kamin- , Platten- , Gratkletterei. Einmal ausgesetzt dann wieder eng. 6b Boulder am Einstieg möglich. Kaum abgeschmiert (ein Wunder am Salève). Klebehaken weit aber intelligent gesetzt. >> Fil ou face: Alle Kletterstile sind gefragt.
14.04.09 Karner Jakob, Heiko Pflaum Hohe Wand946 Rote Ernte 7 3SL. schöne Tour bei der man als Zustieg abseilen muss (vom Baum zwischen den Sträuchern, 50m, orogr. rechts der Felskanzel)
14.04.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Turnerbergsteiger- AeroplanRömerweg 4-
14.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Timesguida (Hoher Atlas, Marokko)4089 Normalweg vom Ref. Toubkal über die Ouagane- Schartevom benachbarten Ras N'Ouanoukrim (4083m) über das NO- Couloir bis 45 Grad 880Hm. Sehr schöne Tour auf den 2.höchsten (Doppel- )Gipfel des Hohen Atlas. Am Normalweg ca. 38 Grad steile Rinne mit kurzer Stelle 1 am Ausstieg zum Gipfelplateau, NO- Couloir oben bis 45 Grad steil & sehr eng. Wieder Traumwetter & z.T. herrliche Abfahrtsverhältnisse! >> Li. Aufstiegsrinne/ - plateau & Timesguida, re. NO- Couloir
14.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Michael Grohe, Johannes Sauer, Georg Daverda, Elias Gruber, Oliver König Augstenberg (Silvretta)3228 Jamtalhütte - Chalausferner - ChalausscharteWie Aufstieg 1200Hm. Paradetour von der Jamtalhütte. Letzte Höhenmeter zur Scharte und zum Gipfel zu Fuß. Kurze Gegensteigung nach der Scharte. Herrliche Firnabfahrt. >> Links Schartenaufstieg, rechts Anstieg zum Nordgipfel
13.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron, Robert Winkler Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) Wanderweg zurück, tlw. durch TunnelTorrent de Almadra Canyoning: Lange schöne Tour. Viel Wasser nach Regen. Interessante Sprünge und lange Abseilstellen. >> Sprung oder Fall? Jedenfalls hoch.
13.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Djebel Toubkal (Hoher Atlas, Marokko)4167 vom Ref. Toubkal über die Südroute (Normalweg, vom Sattel Abstecher zum Toubkal West, 4010m)über N- Grat zum Imousser (4010m) und das Westkar, zuletzt 100 Hm Wiederaufstieg zum Ref. Toubkal 960Hm. Einfacher Anstieg auf den höchsten Berg Nordafrikas, Normalweg dementsprechend überlaufen und von Fußgängern zertreten. Nordroute wesentlich ruhiger, Abstecher zum Imousser erfordert kurze, etwas ausgesetzte Kletterei (ca. 2+ ). Im Westkar berauschende Firnabfahrt! >> Toubkal aus der Clochetonrinne - Rundtour von re. nach li.
13.04.09 Caroline Kotlowski, Judith Januschewski, David Glück, Klaus Bonazza Schwemserspitze, Ötztaler Alpen3500 Von KurzrasWie Aufstieg 1450Hm. Ideale Hänge und bester Firn, der auch am Nachmittag noch was hergibt. Für den Gipfelhang braucht man im Moment nicht einmal einen Pickel. Wird im unteren Bereich noch 2- 3 Wochen lang durchgehend Schnee haben. >> Gipfelgrat
13.04.09 Sophie Ruf, Erich Eckart, Klaus Adler Hinterer u. Vorderer Wilder Turm (Stubaier Alpen)3294 Franz- Senn- Hütte (2147m) - Alpeiner Tal - BerglasfernerTurmferner - Alpeiner Tal - Franz Senn Hütte - Oberisshütte - Seduck (1472m) 1200Hm. am Vorderen Turm ca. 20 Hm Klettern zum Gipfel (mit Eisenbügeln gesichert). Optimale Firnverhältnisse bei Abfahrt um 11 Uhr vom 2.Gipfel, vor der Oberisshüte sind einige Passagen schon schneefrei, die Straße nach Seduck ist gut mit Ski zu befahren.
13.04.09 Clara Kulich, Yannik Vincent Quiquillion, Orpierre (Südfrankreich)1323 N'importe où hors du mondWeg 6a+ 7SL. 150m. Super Tour von der ersten bis zur letzten SL! SL zwischen 5b/ c und 6a+ . Variiert Platten und überhänge, Schlüsselseillänge im Kletterhallenstil, steil mit überraschenden Griffen, wo man sie braucht. Am Ausstieg überrascht uns ein Hagelnachmittagsgewitter. >> Schlüsselseillänge - überhang am Schluss
13.04.09 Clara Kulich, Yannik Vincent Adrech, Orpierre (Südfrankreich) Merci M'sieur le Maire1x abseilen 6b 4SL. Für 2.SL kann man zw. 6a/ 6b/ 6c wählen. Gut abgesichert, letzte SL etwas abgeschmiert. Sehr heisser Tag.
13.04.09 Stefan Oberhauser, Gunter Hipfinger, Christian Makolm, Ulli Just, Roswitha Just, Andreas Ranet Hohe Wand SteinbockalarmFrauenlucke 7- 7SL. Sehr nette neue Tour, sehr gut gesichert, meist um 5, kurze Stellen schwerer, Stefans erste 7- im Steinbockgelände >> Grüße von Arthur
13.04.09 Bernhard, Beatrix u. Dorothea Jüptner Predigtstuhl1902 KarlgrabenNazrinne
13.04.09 Tomi Petraschek Schneealm1864 KarlgrabenSenger Abfahrt 1000Hm.
13.04.09 Gitti + Robert Grasnek Mürz Totes Weib - Stausee Neuberg WW 2 ca. 18km.
12.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) Wanderweg zurückTorrent de Coanegra Canyoning: Schöne relativ kurze Tour, die vor allem bei viel Wasser gut ist. >> Rutsche
12.04.09 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Akioud (Hoher Atlas, Marokko)4030 Normalweg vom Ref. Toubkal (3207m, Zustieg von Imlil am Vortag) über Amrharhas n'Iglioua- Tal und NW- Kammwie Aufstieg 820Hm. Sehr schöne Frühjahrstour bei Traumwetter! Die letzten 200 Hm müssen die Schi getragen werden, Abfahrt am Aufstiegsweg jedoch direkt vom Gipfel möglich (auf anderer Seite müsste abgeklettert werden)- anfangs steil, felsdurchsetzt & noch etwas hart, im Kar dann herrlicher Firn! >> Firnabfahrt vom Akioud
12.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Piz Daint (Bündner Alpen)2968 Alp Buffalora - NordwestgratIm wesentlichen wie Aufstieg 1000Hm. Schöner Schiberg am Ofenpaß. Bei uns nördlich vom Grat Pulver, südlich Firn. Fast windstill, daher aussichtsträchtiger Gratrücken genußreich. Im Almgebiet herrliche Zirbenbestände. >> Links Daint vom Ausgangspunkt, rechts Nordhangvariante
12.04.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner untere, zentrale Thalhoferwand Gottardiriss, mit neuer Kraft; Sternschnuppe, Männer, Vogelstimmenabseilen 6+-8- super Wetter, gut abgesicherte Touren und angenehmer Abschluss beim Mostheurigen :- )
12.04.09 Peter Mayer Schneeberg2076 WurzengrabenWurzengraben
12.04.09 Sophie Ruf, Erich Eckart, Klaus Adler Ruderhofspitze (Stubaier Alpen)3473 Neue Regensburgerhütte (2286m) - Hochmoosferner - NordflankeÜberschreitung Südwestgrat - Obere Hölltalscharte (3247m) - Alpeiner Ferner - Franz Senn Hütte (2147m) bis 45° 1200Hm. ca.100 Hm steile Firnflanke (20cm Schnee auf Blankeis), SW- Grat ist der Normalweg, felsdurchsetzter, breit gespurter Schneegrat. Abfahrt mit längeren Flachpassagen in unterschiedlichster Schneequalität.
12.04.09 Clara Kulich, Yannik Vincent Adrech, Orpierre (Südfrankreich) La rondeur des jours1x abseilen 6b 5SL. Super Leisten- und Plattenkletterei. Die 6b SL zum basteln. >> Letzte SL.
12.04.09 Clara Kulich, Yannik Vincent Quiquillion, Orpierre (Südfrankreich)1323 La jungle en folieWeg 6a+/6b 8SL. Man sollte nie Routen die "jungle" heissen klettern (Vegetation und etwas loser Fels). Trotzdem die letzten 3 SL. waren es wert. Sehr knapp abgesichert. Die 6b ist eher eine 6a+ . >> Der Dschungel "La jungle en folie"
12.04.09 Gitti + Robert Grasnek Rampenwulst / Grazer Bergland Grastöterdiagonale 4+ 8SL.
12.04.09 Jörg Dobias Kaiserstein (Schneeberg)2061 WurzengrabenLahning Ries wenig Schnee am Plateau; sehr gute Firnverhältnisse in der Lahning Ries; Abfahrt bis zur Talstation des Sessellifts
11.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) Klettergarten 7 direkt über dem Meer bei Port Soller, >> Klettern über dem Meer
11.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Piz Tasna (Silvretta)3179 Fuorcla Champatsch - Plan Tiral - Vadret da TasnaWie Aufstieg 700+ 400Hm. Auffahrt durchs Schigebiet Scuol - Olivers Rucksack ahndet den Frevel mit einer Gondelausstiegsverweigerung. Ab Fuorcla Champatsch herrliches Tourengelände (400Hm Abfahrt). Starke Frequenz von der Heidelberger Hütte. >> links Gipfelaufbau, rechts super Pulver am Vadret Tasna
11.04.09 Caroline Kotlowski, Judith Januschewski, David Glück, Klaus Bonazza Madritschjoch3200 von der Zufallhütteins Skigebiet Sulden 900Hm. einfachster Rückweg nach Sulden.
11.04.09 Fritz Kaplan Gamsstein Ybbstaler Alpen1774 v. Sandgraben über Moaralmwie Aufstieg 1050Hm. durch den Wald bis ca. 1100 m Schi tragen. Dann durchgehend ca. 1, 5 - 2, 5 m teilweise tiefer Firn. Herliches Wetter - einsame Tour.
11.04.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Schneeberg2076 Schneegraben, Salvisgraben2 x Schneegraben
11.04.09 Sophie Ruf, Erich Eckart, Klaus Adler Schrimmennieder (Stubaier Alpen)2706 Seduck (1472m) - Oberisshütte - PlatzengrubeSüdflanke bis ca.2300m, dann Querung zur Neuen Regensburgerhütte (2286m) 1400Hm. gesamt - mit 3x Wiederaufstieg in der langen Querung zur Hütte, in der Südflanke schöner Firn, in der Querung bereits Sulz bzw. Sumpfschnee, sehr mühsam mit mehreren Lawinenkegeln. In der Regensburgerhütte im netten Winterraum übernachtet.
11.04.09 Clara Kulich, Charles; Yannik, Martine Quiquillion, Orpierre (Südfrankreich)1323 Le terreur du chien fou (1.- 2.SL) u. Voyage (2.- 4.SL)3x Abseilen 6b (7a>A1)u. 6a 5SL. Nachdem die 6b in der 2.SL von "Le terreur" nur was für solide 6b Kletterer ist (ganze SL anhaltend u. über Haken zu klettern...) und die 3SL. (7a>A1) auch nicht einfach, bin ich in "Vovaye" (homogen 5c u. 6a) gewechselt. Sehr geniale Kletterstellen in beiden Routen! >> Genialer 6a Ausstieg - Yannik führt die 2. Seilschaft
11.04.09 Gitti + Robert Grasnek Brunntal / Grazer Bergland Krabbelstubeabseilen 4-5 6SL.
11.04.09 Jörg Dobias Klosterwappen (Schneeberg)2076 FadensteigKrotenseerücken - Krotenseeflanke - > Schneegraben sehr gute Firnverhältnisse >> Fischerhütte vom Klosterwappen (am späten Nachmittag)
10.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Doris Brazda, Oliver König Piz Zuort (Unterengadiner Dolomiten)3119 Tarasp - Piste - KarWie Aufstieg 1700Hm. Rassige Schitour mit steiler Gipfelflanke. Bei uns alle Schneearten - Pulver, Pulver mit Harschdeckel, herrlicher Firn, Faulschnee (in Abfahrtsrichtung). >> Links Pisoc / Kar / Zuort, rechts letzte Meter zum Gipfel
10.04.09 Caroline Kotlowski, Judith Januschewski, David Glück, Klaus Bonazza Südl. Zufallspitze , beim Cevedale3748 Schaubachhütte, CasatihütteSO- Grat, Fürkeleferner 1200Hm. Schöne Tour, obwohl wir im Gipfelbereich wegen Quellwolken keine Sicht hatten. Oben Pulverschnee, unten leider schon wieder Bruchharsch am späten Nachmittag. Der Gletscher ist super eingeschneit. Am SO- Grat haben wir teilweise sichern müssen. >> im Aufstieg nach dem Eisseepass
10.04.09 Erich Eckart, Klaus Adler Pfaffennieder (Stubaier Alpen)3100 Grawaalm (1590m) - Sulzenaualm - Sulzenauhütte (2191m) - Aperer Freiger Ferner - FernerstubeFernerstube - Sulzenauhütte - dann wie Aufstieg 1500Hm. Sehr mühsamer Aufstieg zur Sulzenaualm mit hart gefrorenen Lawinenkegeln. Unter der Steilrinne zum Pfaffennieder umgedreht, da der geplante Ostgrat zum Wilden Pfaff zu lange gedauert hätte. Sehr wechselnde Schneequalität bei der Abfahrt.
10.04.09 Clara Kulich, Charles; Yannik, Martine Quiquillion, Orpierre (Südfrankreich)1323 Le dièdre sudWeg 5c 7SL. 150m. Klettern im französischen Kletterdörfchen Orpierre. Alle Routen sportklettermässig abgesichert und zu Fuss vom Campingplatz erreichbar. Zum Einklettern Klassiker: 1.SL. etwas abgeschmiert, homogen 5c und 5b. Kühl und windig. >> Quiquillion und Orpierre
10.04.09 Alois Lackner Hohe Wand PostlgratFrauenlucke 3
10.04.09 Roswitha Just, Andreas Ranet Italien, Sarcatal, Piccolo Dain, Limaro Wand Orizzonti DolomiticiSteig 5+ 10SL. Sehr schöne neu eingerichtete Tour im Grazerberglandstil, leider schon Massenbetrieb >> Klettern über der Sarca
10.04.09 Tomi Petraschek Rax1785 Großes GriesGroßes Gries 1000Hm. leider auch im eigentlichen Gries schon sehr wenig Schnee
10.04.09 Bernhard und Clemens Jüptner Schneeberg2061 FadensteigRote Schütt Starker Föhnwind; Trotz zeitigem Aufbruch (Gipfel um 9:00) bereits sehr weicher, aber noch gut zu fahrender Schnee. Abfahrt bis Losenheim möglich
09.04.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser, Andri Largiader, Sabine Fischer Mont Durand3611 Aufstieg von Cabane du Grand Mountet über kurze eisstufe zum Col DurandÜber den Hochwenggletscher hinunter bis nach Zermatt 750Hm. Haute Route Imperiale, 5. Etappe. Details siehe http:/ / marco.tix.at
08.04.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser, Andri Largiader, Sabine Fischer Blanc de Moming3661 Aufstieg von Cabane d´Arpitetta über den sehr zerissenen Glacier de Momin zum Blanc de Moming (3661)Nach ausgesetztem Grat Abfahrt zur Cabane du Grand Mountet 900Hm. Haute Route Imperiale, 4. Etappe. Details siehe http:/ / marco.tix.at
08.04.09 Clara Kulich, Tommy Steiner Vesancy, Jura (Frankreich)700 div. bis 6a+ 8- 10SL. Abendlicher Saisonbeginn am Fels. 8- 10m Wändchen beim französischen Dörfchen Vesancy. Abgeschmiert aber gut abgesichert.
08.04.09 Roswitha Just, Andreas Ranet Italien, Sarcatal, Piccolo Dain967 Le Strane Voglie Di AmelieSteig 5-6 8SL. Sehr schöne ausgesetzte Route in bestem Fels, BH gesichert, längerer Zustieg, wunderbare Aussicht ins Sarcatal, wir waren ganz alleine unterwegs >> bester Fels
08.04.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek Croagh Patrick (Irland, Connacht, Co. Mayo)772 von Murrisk über den Pilgerwegwie Aufstieg 770Hm. unschwierige, aber teils steile und steinige Wanderung auf den heiligen Berg Irlands >> Croagh Patrick, Co. Mayo
07.04.09 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek, Peter Brader Cevedale3769 Nordseite von Schaubachhütteüber Suldenspitze nach Sulden 1400/ 2100Hm. herrliches Wetter, sehr gute Bedingungen
07.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) KlettersteigTorrent de Mortix Canyoning: Eine geniale Tour deie ins Meer Mündet. Eng, viele Sprünge und zum Schluß ins tiefblaue Meer... zurück über Klettersteig. Langer Zustieg/ Rückweg. >> Sprung ins Meer
07.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) Torrent de Rafal, Torrent de Lli Canyoning: guter Wasserstand, Super Aussicht, Sprünge und Abseiler. Rafal mündet in Lli. Rafal riecht ein bisserl nach Diesel (Autoverschrotter oberhalb). >> Sprung im Torrent de Guix
07.04.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Aron Sierra de Tramontana (Mallorca, ES) Torrent de Guix Canyoning: Sehr wenig Wasser, verträgt um vieles mehr. Auto weit zu umstellen. >> Sprung im Torrent de Guix
07.04.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser, Andri Largiader, Sabine Fischer Bishorn4153 Von Cabane de Tracuit aufs Bishorn Abfahrt und Wiederaufstieg über Col de Milon zur unbewirtschafteten Cabane d´Arpitetta (2786m). 1100Hm. Haute Route Imperiale, 3. Etappe. Details siehe http:/ / marco.tix.at
07.04.09 Clara Kulich, Herve Bayle, Michel Duraffourg, Stephane Poletti von Cabane des Vignettes nach Zermatt (Haute Route - Tag 5)3557 Col de l'Eveque (3382m), Col du Mont Brule (3213m), Col de Valpelline PD/ S3 1200Hm. 2750m Abfahrt u. ca. 30km Distanz. Perfektes Wetter, tw. pulvrig sonst eher hart, Abfahrt nach Zermatt sulzig. Windig in der Frueh, dann sehr warm. Gletscher gut geschlossen. Abfahrt vom Col de Valpelline nach Zermatt immer wieder landschaftlich schoen. >>  Abfahrt vom Col de Valpelline nach Zermatt - Matterhorn
07.04.09 Jessica Grün, Vincent Grün, Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Italien, Sarcatal bei Arco, Monte Colt NereideWegerl 5+ 4SL. Sehr schöne kurze Tour in bestem Felm, BH gesichert, nicht im Führer, Einstieg rechts von Einsiedelei >> Henkeln überall
07.04.09 Oliver König, Peter Mayer Roter Ofen, Hinterbrühl div. 6 bis 8- 6SL. sehr viel los, Hallenambiente...
07.04.09 Bruno Klausbruckner, Hans-Peter Holat Peilstein Zinnensteig, Hahnenkamm, Ballounsteig, Berglersteig etc. 3
07.04.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Turnerbergsteiger- AeroplanRömerweg 4- Info: Baubeginn für die Gallerie Hohe Wandstraße; der Zustieg zum Wandfußsteig ist abgegraben worden !
07.04.09 Thomas Breyer Kaiserstein (Schneeberg)2061 Nandl- bzw. HansengratRote Schütt Am Nandlgrat- Steig viel Schnee, der im Latschenbereich nicht immer trägt, daher recht mühsam - ab Beginn der Rechtsquerung deshalb auch weiter links entlang des Hansengrates aufgestiegen. In der Roten Schütt heute herrlicher Firn! >> Einfahrt in die Rote Schütt
06.04.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser, Andri Largiader, Sabine Fischer Brunegghorn3833 Von der Turtmannhütte aufs Brunegghorn Abfahrt wie Aufstieg und Wiederaufstieg zur Cabane de Tracuit (3256m). 1750Hm. Haute Route Imperiale, 2. Etappe. Details siehe http:/ / marco.tix.at
06.04.09 Clara Kulich, Herve Bayle, Michel Duraffourg, Stephane Poletti Caban de Charion zur Cabane des Vignettes (Haute Route - Tag 4)3772 Glacier de Brenay, Col de Brenay - Pigne d'Arollazur Cabane des Vignettes PD+/ S2-3 1350Hm. 700Hm Abfahrt. Steigeisen fuer Aufstieg neben den Serac am Glacier du Brenay noetig (Foto). Grosse Seractruemmer am Gletscher. Gletscher gut geschlossen. Am Pigne d'Arolla leider Nebel. Cab. des Vignettes voellig renoviert und modernisiert und Essen jetzt vorzueglich und ausreie >> Glacier du Brenay - Li. d. Serac Aufstieg mit Steigeisen
06.04.09 Jessica Grün. Vincent Grün, Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Italien, Sarcatal bei Arco Klettergarten bei Laghelverschiedene 4-6 bis 25mSL. netter gut eingerichteter Klettergarten, etwas abgeschmiert >> "einsame Bergwelt"
06.04.09 Karner Jakob, Heiko Pflaum Hohe Wand Roland Hertwig Gedächtnisweg 7 4SL.
06.04.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hohe Wand Tirolersteig (mit Varianten), Wilde VöllerinVöllerin bis 4, 3- Schöner Start in die neue Klettersaison bei Sonnenschein und fast schon frühsommerlichen Temperaturen...
05.04.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser, Andri Largiader, Sabine Fischer Barrhorn3610 Von der TurtmannhütteÜber das Pipijtälli zurück zur Turtmannhütte 700Hm. Haute Route Imperiale, 1. Etappe. Details siehe http:/ / marco.tix.at
05.04.09 Clara Kulich, Herve Bayle, Michel Duraffourg, Stephane Poletti Cabane de Valsorey zur Cabane de Chanrion (Haute Route - Tag 3)3650 Glacier du Meitin - Plateau du Couloir - Col de Sonadon - Glacier du Mt Durand - Cab. Chanrion AD/ S3-4 1000Hm. 1550Hm Abfahrt. Aufstieg hinter der Huette zum Plateau du Couloir bis 45 Grad zuerst Harscheisen dann Steigeisen. Abfahrt ueber riesigen Glacier du Durand: Super Pulver in den Nordhaengen, eine Stelle 40 Grad steil. Gletscher gut geschlossen. Insgesamt 4 Aufstiege. >> Aufstieg zum Plateau du Couloir
05.04.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand OsterhasiAbseilen 7- 6SL. Hervorragende Felsqualität und Absicherung. In der Wand schon sehr warm. Kuhschellen in Hochblüte. Am Plateau nur noch Schneereste. >> Die Osterhäsin auf der Pirsch (4. + 5. SL)
05.04.09 Thomas Breyer, Andreas Wildberger, Klaus Adler, Jörg Dobias Kaiserstein (Schneeberg)2061 FadensteigHausries, Narrendattlrinne, Nandlgraben tiefer Sulz - leider kein Firn (da kein Nachtfrost); Abfahrt bis zur Talstation des Sessellifts möglich >> Andreas in der Narrendattlrinne
05.04.09 Tomi Petraschek Schneeberg2076 FadensteigDirekte Bockgrube, Privatries, Rotwand
05.04.09 Grasnek Gitti + Robert Hohe Wand Dir. Teufelsgrat, KletterbrüdersteigLeitergraben 4+
04.04.09 Clara Kulich, Herve Bayle, Michel Duraffourg, Stephane Poletti Cabane du Trient (3170) zur Cabane de Valsorey (Haute Route - Tag 2)3170 Plateau du Trient ueber Col des Ecandis u. Val d'Arpette nach Champex - Bus - von Bourg St. Pierre zur Cab. de Valsorey AD 1450Hm. 1750Hm Abfahrt ueber Plateau du Trient in der Frueh, daher sehr harter Schnee, kurzer Aufstieg mit Steigeisen zum Col des Ecandis (38 Grad) und Abfahrt nach Champex. Von dort mit dem Bus nach Bourg St. Pierre. Dann Aufstieg in langem Tal in der Nachmittagshitze zur Huette. >> Aufstieg zum Col des Ecandis
04.04.09 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand Junge Füchsin, Turnerbergsteiger KanteAbseilen, Leitelsteig 7- A0 (7+) 6 + 2SL. Füchsin: schön zusammengesucht mit nervenschonend enger Bohrhakensicherung. Turnerbergsteiger Kante: sanierter Rißklassiker in traumhaft festem Graukalk. >> Junger Fuchs (links 1., rechts 3. SL)
04.04.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Windberg (Schneealpe)1903 vom Tirol über Eisernes Törl - Durchfall- Draxlerkogel- Kl. Waxenegg- Donnerwand- Griesleitensattel- Gläserkogel- Kramerinüber Schönhaltereck und Ramleiten, vom Eisernen Törl direkt über Waldschläge Sehr lange, einsame & landschaftlich schöne Rundtour bei herrlichem Frühlingswetter, Schnee ziemlich patzig, großteils aber gut fahrbar. Straße Richtung Eisernes Törl wurde bereits mehr als zur Hälfte geräumt, direkte Abfahrt über Waldschläge dzt. noch möglich. >> Rückblick vom Griesleitensattel zur Donnerwand
04.04.09 Grasnek Gitti + Robert + Matthias / Carina Waldviertel Kamp / Wegscheid - Rosenburg WW 2 ca. 20km.
04.04.09 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Dir. Teufelsgrat, BergfreundewegLeiterlsteig 5 endlich Frühling
04.04.09 Alexander Juen, Jörg Dobias Schwarzriegel (Schneeberg)1865 Schrattental - Ehoadnbodn - Krumme Ries - NovembergratSchneidergraben 1085Hm. Schneeberguntypische Verhältnisse (kein Wind) - am Novembergrat noch stellenweise Schnee und Eis; Abfahrt bei sehr guten Firnverhältnissen. Abfahrt bis ca. 920m möglich (Quelle im Schneidergraben) >> Alex vor einem"kleinen" Schneeball ;- )
03.04.09 Clara Kulich, Herve Bayle, Michel Duraffourg, Stephane Poletti Grands Montets (Argentiere) zur Cabane du Trient (3170) (Haute Route - Tag 1)3321 Glacier des Rognons - Col du Chardonnet - Fenetre de Saleina (3261m) Plateau du Trient - Cabane du Trient AD 1100Hm. 1200Hm Abfahrt. Mit Seilbahn zu Grands Montets (3233m), Abf. zum Glacier des Rognons, Aufst. mit Harscheisen zum Col du Chardonnet, Abst. 45° mit Steigeisen (tw abseilen)zum Glacier Saleina, Aufst. zum Fenetre de Saleina, Abf. ueber Plateau du Trient, kurzer Aufst. zur Huette. >> Obere Teil des Abstiegs vom Col du Chardonnet
31.03.09 Bernhard Jüptner, Otto Rust, Reinhard Schmied Großer Geiger3360 von Essener Rostocker HütteQuerung westl des Gr. Happ; Aufstieg zu Scharte südlich des Gr. Happ (3203 m) und direkte Abfahrt zu Johannishütte Tiefer sulziger Schnee
30.03.09 Bernhard Jüptner, Otto Rust, Reinhard Schmied Reggentörl3047 von Kasern über Hinteres Umbaltörlzur Essener Rostocker Hütte Viel sulziger Neuschnee
30.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Banff National Park, Rocky Mountains, Canada1800? Curtain Callabseilen WI 6 125m Wandhöhe. immer noch ein super Testpiece der Rockies, zwei sehr schwere Sechser Seillängen an einem imposanten und atemberaubend steilen Vorhang! Überhängende Eispilze und röhriges Eis, spannend! >> Curtain Call, WI 6
29.03.09 Heli u. Gert Petraschek, Gerti, Willi, Robert Göller1766 vom Gscheid über GsengerHühnerkralle 850Hm. leichter Regen, oben Schneefall und schlechte Sicht
29.03.09 Thomas Breyer Sonnwendstein (Semmeringgebiet)1523 von Maria Schutz entlang der ehem. Pistewie Aufstieg 760Hm. Kurze Ausweichtour bei miserablem Wetter, dzt. 5 Minuten Schi tragen, Schnee dann vom Regen durchweicht, aber überraschenderweise ganz gut fahrbar... >> Schnee- Ende oberhalb von Maria Schutz...
29.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Le Môle (vallée de l'Arve, Frankreich)1863 von Bovèrewie Aufstieg 700Hm. Genfer/ Annemasse Hausberg. Gemütliche Vormittagstour bei Nebel und Neuschnee. Super Abfahrt mit feuchtem Pulver und hartem Untergrund. Letzten Meter zum Auto etwas steinig. >> Blick auf Alm unter Le Môle
28.03.09 Bärbel Huber, Hans Kreisz, Gabi M. Lahnberg1594 entlang dem Preinbach, übers Gscheidl, NordkammLahngraben 850Hm. wenige Spuren im Aufstieg u. Abfahrt durch den Lahngraben. Tiefer saftiger Schnee, jedoch fein zu fahren
28.03.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Gippel1669 aus dem Preintal über Preinecksattel, Schwarzauer Gippel und Gippelmauerüber den Gippelgraben und das Gscheidl Ca. 1000Hm. Sehr schöne, einsame Rundtour, Aufstieg zum Schwarzauer Gippel steil & mühsam, teilw. müssen Schi/ Schneeschuhe getragen werden, weiter landschaftlich herrliche Kammwanderung! Wetter sonnig & stürmisch, Spuren im Nassschnee anstrengend, Abfahrt im Gippelgraben aber nicht schlecht >> Aufstieg zum Schwarzauer Gippel
28.03.09 Peter Mayer, Oliver König Dürrenstein1876 Taleralm - Großalmbach - Bärwiesboden - Rauher Kamm Im wesentlichen wie Aufstieg 1000Hm. Sehr einsam, Neuschnee aus der Vorwoche tief durchweicht, entsprechende Spurarbeit bei Aufstieg und Abfahrt. Viele Naßschneerutsche und teils ungünstiger Schneedeckenaufbau führen zu Abbruch am Rauhen Kamm 100m unter dem Gipfel. >> Links Dürrenstein v. Bärwiesboden, rechts Zement Umrühren
28.03.09 Robert Vondracek + 3 Teilnehmer Jochgrabenberg645 von Rekawinkelnach Eichgraben Wienerwaldwanderung (mal was anderes) als Vorbereitung für die ÖGV- Irlandreise. Sehr gemütlich.
28.03.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand Junge FüchsinStohlhofer Steilanstieg 7 ganze Tour trocken, super Kletterei, perfekt abgesichert, mit Steinbockgesellschaft :- )Abstieg gatschig, Schneereste - eine Rutschpartie
27.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Banff National Park, Rocky Mountains, Canada1800? Polar Circusabseilen WI5 700m Wandhöhe. gewaltige Tour! Das Ding, dass man in Kanada klettern muss. Wie immer, schlechtes sehr roehriges Eis, aber gigantisches Erlebnis! >> die zwei Ausstiegesseillaengen die auch die Crux bilden
27.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Fritz Kaplan, Alexander Juen, Jörg Dobias, Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Klaus Adler, Susanne Giendl Marchkinkele (Villgratener Berge) [lt. AMAP Marchginggele]2545 Kalkstein - Alfenalm - Marchkinkele NO Gratmehr oder weniger wie Aufstieg Abschlussskitour einer schönen Skitourenwoche im Villgratental; rel. wenig Wind (im Vergleich zur restlichen Woche); etwas Eintrübung am Nachmittag; Pulverschnee auf Harschschicht, die nicht immer gehalten hat; schöne abwechslungsreiche Skitour >> Aufstieg zum NO Grat des Marchkinkele
26.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Reculet (Jura, Frankreich)1717 Von La Rivièrewie Aufstieg 900Hm. Skitour am Hausberg. Anfangs Regen dann Sonnen- Wolkenspiel. Genussvolle Abfahrt im Neuschnee- Firn. geschlossene Schneedecke ab 700m. >> Blick vom Reculet auf Genf.
26.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Fritz Kaplan, Alexander Juen, Jörg Dobias, Matthias Hutter, Julia Mühlbauer, Stefan Oberhauser, Klaus Adler, Susanne Giendl Gölbner (Villgratener Berge)2943 Winkeltal - Mooshofalm - Straßalm - Gölbnerboden - N- Schartewie Aufstieg im Tal ca. 5 cm Neuschnee, am Berg mehr; im Gipfelbereich starker kalter Wind; die meisten haben am Gipfelgrat auf Grund des Windes bzw. der tw. Vereisung abgebrochen; Abfahrt bei traumhaften Verhältnissen (meist Pulver in Talnähe noch etwas Firn) - zu kalt für die Jahreszeit. >> Abfahrt vom Gölbner - Blick Richtung SW (Gabesitten)
25.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Banff National Park, Rocky Mountains, Canada1800? Tangle Creekabseilen WI 3 60m Wandhöhe. gemütliche Nachmittagsbeschäftigung an einem Ruhetag >> typisch Canada
25.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Fritz Kaplan, Alexander Juen, Jörg Dobias, Matthias Hutter, Julia Mühlbauer, Stefan Oberhauser, Gitti Lindner, Klaus Adler, Susanne Giendl Gabesitten (Villgratener Berge)2665 Gehöft Obwurzen - Mitterwurzenalmwie Aufstieg 1000Hm. schöne rel. kurze Skitour; im Laufe des Tages Wettereintrübung - trotzdem noch brauchbare Schneeverhältnisse >> Aufstieg Richtung Gabesitten - bei noch schönen Wetter
24.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Berner Alpen2850 vom Aletschgletscher zum Tälli GratAbstieg von Konkordiahütte nach Fiesch (1050m) 400Hm. 2200m Abfahrt - "Abfahrt" am Aletschgletscher bei schlechter Sicht gespurt. Wiederaufstieg zum Skigebiet von Gletscherstube endete fast mit Bivak aufgrund von Sturm und kaum Sicht. Abfahrt ins Skigebiet sehr lawinös - bis zu 50cm eingewehter Neuschnee.
24.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Oliver König, Fritz Kaplan, Alexander Juen, Jörg Dobias, Matthias Hutter, Julia Mühlbauer, Stefan Oberhauser, Gitti Lindner, Klaus Adler, Susanne Giendl Gaishörndl (Villgratener Berge)2615 Kalkstein - Ruschletalmwie Aufstieg 975Hm. nette rel. kurze Tour von Kalkstein aus; kalter tw. sehr starker Wind (eher Sturm) - Gipfelrast ist ausgefallen - auch die Rast in der Nähe der Ruschletalm war auf Grund des kalten Windes nur kurz; Schnee griffig bzw. tw. abgeblasen. >> Abfahrt vom Gaishörndl - Hintergrund: Toblacher Pfannhorn
23.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Banff National Park, Rocky Mountains, Canada1800? Lower Weeping Wall, Central Pillarabseilen WI 5+ 160m Wandhöhe. ein super toller Klassiker der Rockies! Schlechtes und röhriges Eis, aber ein tolles Erlebnis! >> Jakob in der steilen mittleren Seillänge
23.03.09 Julia Mühlbauer, Susanne Giendl, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Klaus Adler Rotes Ginggele (Villgratener Berge)2763 Stallerbachtal - Fürathof - Kamelisenalm - Westflanke - Nordkammwie Aufstieg 1300Hm. Tourstart am Ende der geräumten Straße, unten meist über steile Wiesenhänge, zur Kamelisenalm ca. 2 km flache Forststraße, dann über schöne freie Hänge mit Ski bis zum Gipfel. Sehr schöne Tour.
23.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Gross Grünhorn (Berner Oberland)4043 von Konkordiahütte über EwigschneefäldAbstieg von Konkordiahütte nach Fiesch (1050m) AD- 1400Hm. + 130Hm/ 433 Stufen zur Konkordiahütte. Abbruch am Grat 50Hm vorm Gipfel wegen extremer Kälte und starkem Wind. Spalte vorm Felsteil mit Seil passiert. Schneeverhältisse relativ sicher, einzelne Hänge >30°. Ewigschneefäld sehr gute Verhältnisse. Sicht war wechselhalft. >> Gr. Grünhorn Gipfelgrat im Hintergund
23.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Oliver König, Fritz Kaplan, Alexander Juen, Jörg Dobias Gr. Degenhorn (Villgratener Berge)2946 Pkt. 1498 - Unter- - Oberstalleralm - Beim Gartenwie Aufstieg 1450Hm. gute 4 km mehr Talhatscher (Straße zur Unterstalleralm noch nicht geräumt) ab 'Beim Garten' gleichmäßige Steigung bis zum Gipfel. Vom Gipfel herrliche Rundsicht; Im Gipfelbereich starker kalter Wind. Schnee: griffig, Bruchharsch, Windgepresst - ab 'Beim Garten' Firnähnlich >> Abfahrt vom Gr. Degenhorn - kurz unterhalb des Gipfels
22.03.09 Peter Mayer Schneeberg2076 SchneegrabenSchneegraben
22.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Banff National Park, Rocky Mountains, Canada1800? Louise Fallsabseilen WI5- 110m Wandhöhe. mittel schwerer, sehr schön gelegener Wasserfall am See. >> Paul in der ersten Seillänge
22.03.09 Bärbel Huber, Monika F., Erich T., Gerlinde & Ortlieb Stuhleck1782 KaltenbachgrabenPiste herrlicher Schnee, Sonne, und oben heftiger Sturm
22.03.09 Tommy Steiner, Ulli Just, Babsi Brenner, Liz Brenner, Dieter, Gunther Hipfinger, Christian Makolm, Andreas Ranet Veitsch BärentalBärental Schönes Wetter, Sturm, starke Triebschnee Einwehungen am Wildkamm, Spontanauslösung eines Scheerutsches bis zur Aufstiegsspur, am Sattel umgedreht, tiefer Schnee der langsam schwer wird >> lustige Partie
22.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Konkordiahütte (Berner Oberland)2850 von Eggishorn (Seilbahn) über Aletschgletschervom Skigebiet zum Aletschgletscher 800Hm. Eisige Abfahrt auf schwarzer Piste, dann mühsame Umrundung des Eggishorn und Abfart von Tälli Grat zur Gletscherstube. Aufstieg am flachen, gut geschlossenen Aletschgletscher mit fantastischem Blick Richtung Zermatt und Konkordiaplatz. >> Blick von Eggishorn auf Aletschgletscher
22.03.09 Gitti Lindner, Julia Mühlbauer, Monika Stumpf-Fekete, Klaus Adler, Matthias Hutter, Jörg Dobias, Alexander Juen, Alexander Schramek, Stefan Oberhauser, Thomas Breyer, Oliver König, Fritz Kaplan, Susanne Giendl Kreuzspitze (Villgratener Berge)2624 Kalkstein - Lipperalmwie Aufstieg da die meisten mit einem Gipfel (Geil) nicht genug hatten, wurde die Kreuzspitze auch noch mitgenommen. Am Gipfel kalter und rel. starker Wind - leider zu kalt für Firn >> Abfahrt von der Kreuzspitze (Blick nach Westen)
22.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König, Fritz Kaplan, Klaus Adler, Matthias Hutter, Jörg Dobias, Alexander Juen, Alexander Schramek, Stefan Oberhauser, Thomas Breyer Geil (Villgratener Berge)2494 Kalkstein - Lipperalm - Kalkstein Jöchlwie Aufstieg 850Hm. Massenauftrieb von Kalkstein Richtung Kreuzspitze - wir zweigen Richtung Kalkstein Jöchl und weiter zum/ r Geil (andere Schreibweise Gail) ab. Schnee griffig bzw. hart - zu kalt für Firn >> Aufstieg durch das Roßtal - im Hintergrund die/ der Gail
22.03.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser Dürrieglalm, Mürzsteger Alpen1353 Durch den Buchalpengraben auf die DürrieglalmÜber Schöneben und Steinriegel nach Mariazell 17km. Ebenso mühsame Schneeschuhwanderung wie am Tag zuvor. Sommerweg zum Buchalpenkreuz stark verwechtet und lawinös, daher östl. zur Dürrieglalm ausgewichen.
22.03.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand TirolersteigAutostop bis 5- tolle Winterbegehung, inkl. Schwarzgrabenkante mit Bergschuhen; keine Leute, 1. und letzte SL nass bzw. Schneereste, sonst trocken, beim Ausstieg knietiefer windgepresster Schnee;
22.03.09 Hans Kreisz, Sonja Lixl, Eva u. Christian Faltin Obersberg1467 vom Seeböck, SOOstkar, dann wie Aufstieg
22.03.09 Andreas Paleczek, Peter Keresztes, Andreas+ Isabella Ritzengruber, Gabi Pichler, Günter Pfeifer, Alex+ Robert Vondracek Stuhleck - Fischbacher Alpen1782 vom Pfaffensattel über Spitaler AlmRettenegg- Abfahrt (mit Verhauer) 2 400/ 900Hm. Sonne, aber orkanartiger Sturm, windgepresster Schnee wechselt mit Patz >> Am Beginn des Sturms
21.03.09 Peter Mayer Schneeberg2076 1 x Wurzengraben, 1 x Schauerstein1 x Wurzengraben, 1 x Schauerstein
21.03.09 Eveli Habakuk, Clara Kulich Mont Rogneux (Val de Bagnes, Wallis)3083 von Lourtier (1302m) via Cab. Brunetnach Champsec (915m) PD 1850Hm. 2200m Abfahrt. Lohnende Runde mit Blick auf Grand Combin. Sehr wechselhafter Schnee - Pulver und Bruchharsch plus eisige Buckelpiste. Sehr kalt aber windstill. >> Am Gipfel des Mont Rogneux
21.03.09 Matthias Hutter, Fritz Kaplan, Jörg Dobias Zirbitzkogel (Seetaler Alpen)2396 Tonnerhütte - Westrückenwie Aufstieg starker Wind, tw. blauer Himmel tw. in Wolken stellenweise leichter Schneefall; Schneee: hart abgeblasen - bei Firn sicherlich eine schöne Skitour >> Abfahrt (nach Westen) vom Zirbitzkogel
21.03.09 Marco Reitmeier, Deta Gasser Hocheck, Mürzsteger Alpen1418 Von Krieglach übers Veitschbachtörl im wesentlichen entlang dem mark. Weg Nr. 06B nach Mürzsteg 20km. Ziemlich anstrengende Schneeschuhwanderung durch schöne, frisch verschneite Landschaft. Zeltplatz im Buchalpengraben. Baummarkierungen meist unter Schneedecke, daher neben Kompass auch GPS streckenweise sehr hilfreich.
21.03.09 Oliver König, Thomas Breyer Spik (Julische Alpen)2472 über den Kacji graben ("Schlangengraben"), Westkar und Südflankewie Aufstieg bis zur Waldgrenze, dann orograph. links der Aufstiegsschlucht 1650Hm. Sehr anspruchsvolle & großartige, hochalpine Frühjahrstour! Kacji graben enger, steiler Lawinenstrich mit 1 kurzen Eiskletterstelle, durch wüstes, felsdurchsetztes Waldgelände jedoch auch seitlich umgehbar - es folgen prachtvolles Kargelände & ein steiler Gipfelaufbau. >> Abfahrt im oberen Teil über herrliche Karhänge
21.03.09 Robert Vondracek, Bärbel Huber und weitere 9 Teilnehmer Grüntalkogel (Mostviertel)886 von Texing über Bertlsteigüber Schneckensteig und St. Gotthart 520Hm. Winterwanderung, 10 cm Neuschnee auf 1 m Altschnee, Vorbereitungswanderung für die ÖGV- Reise nach Irland >> Viel Schnee auch noch in tiefen Lagen
20.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Waterton Nationalpark, Rocky Mountains, Canada1600? Experts Choice, Middle RouteAbseilen WI 6 130Hm. gewaltige Tour mit gutem Eis, ab 12:00 knallt aber ordentlich die Sonne rein, da sollt man scho wieder draußen sein... >> Jakob am Ende der ersten Seillaenge
19.03.09 Karner Jakob, Weissbacher Paul Waterton Nationalpark, Rocky Mountains, Canada1600? Quick and Dirtyabseilen WI 4 80m Wandhöhe. laut Topo ein 3er :)... >> Paul in der leichten Ausstiegslänge
19.03.09 Gitti + Robert Grasnek Speikboden / Defregger Berge.2660 v. St. Veit / Def.gleich 1000Hm. ober der Waldgrenze schöne weite Hänge
18.03.09 Gitti + Robert Grasnek Cristallo Scharte / Ampezaner Dolomiten.2808 v. S vom Tre Crocipaßgleich 1000Hm. tolle Steilabfahrt, im oberen Teil über 40° und teilweise sehr enge Rinne
18.03.09 Alois Lackner Hohe Wand TeufelsgratLeiterlsteig 4- Einstieg über ein Schneefeld. Beim Abstieg folgt mir eine Steinbockherde im Abstand von 30m. Erst nachdem ich mehrmals klatsche bleiben sie stehen.
17.03.09 Gitti + Robert Grasnek Stüdlhütte / Glocknergr.2803 v. Lucknerhausgleich 900Hm. schöne Abfahrt
17.03.09 Alois Lackner, Cornelia Keck Hohe Wand Draschgrat - AeroplanausstiegStraße 4 Anstieg unter dem Thema: nur die Härtesten kommen durch. Nieselregen bei max. 5°C - Cornelia läßt sich durch nichts abschrecken.
16.03.09 Gitti + Robert Grasnek Sextner Stein / Sextner Dolomiten2539 v. Fischleintal durch das Altensteintalgleich 1100Hm. toller Schiberg gleich neben der Drei Zinnenhütte
16.03.09 Alois Lackner, Cornelia Keck Hohe Wand Dir. PostlgratFrauenlucke 3 Vorher Regen.....Klettern trocken......wieder im Auto = Regen
15.03.09 Gerlinde+ Bernhard Grall, Hannes Hoffmann, Monika Stumpf, Alex Schramek, Alex Juen, Johannes, Thomas Breyer, Klaus Adler Ebenschlag - Hochschlag1580 Eibeggwirt - Schrotter - Lahngasse - Hofbauerhütte - Ebenschlag - Tiroler Schlag - HochschlagTiroler Schlag - Ebenschlag - Hofbauerhütte - Aibel - Nordwestkamm 950Hm. gemütliche Skitour, unten wird der Schnee schon recht wenig, oben schöner weicher, aber durchfeuchteter Schnee. Vom Ebenschlag zum Hochschlag ist es eine nette Höhenwanderung, mehrmals hinauf und hinunter, aber keine wirklichen Skiabfahrten.
15.03.09 Cornelius Wolber, Peter Mayer, Oliver König Ebenschlag (Fischbacher Alpen)1547 Eibeggwirt - AibelWie Aufstieg 800Hm. Zunächst stark bewölkt, gegen Mittag kämpft sich die Sonne durch. Warm, im Kammbereich windig. Unter 1000m schon stark ausgeapert, darüber schöner "Schmierschnee". >> Blick vom Aibel zum Ebenschlag
15.03.09 Clara Kulich und Französischer Alpenverein Montes Rosets (Zentralwallis)2976 von Pralongwie Aufstieg 1400Hm. Zwar nicht der geplante Gipfel, aber trotzdem nett. Vom Skidept in 10 Min. zum Gipfel. Sonnig und tw. sehr heiß. Schnee schwer, aber gut zu fahren. Schöne Tour mit Aussicht auf Rosablanche und Mont Fort. >> Aufstiegsroute Montes Rosets
14.03.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Harry Grün, Florian Primetzhofer, Karim Hayat Schneeberg (NÖ) NandlgratHoyosgraben gute Verhältnisse. >> Steile Querung am Nandlgrat
14.03.09 Gitti + Robert Grasnek Rote Wand / Defregger Berge2818 Axtal v. Staller Sattelgleich 850Hm.
14.03.09 Alois Lackner, Gregor Birkhan, Willi Henrich, Willem Stamatiou Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3- Schöner "Fenstertag" in diesem sch... März >> Willi vor der glatten Kaminplatte - 5. Seillänge
14.03.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 von Rettenegg über Roseggerschutzhaus zur Amundsenhöhe - Höhenwanderung über Pretul zum StuhleckRettenegg- Abfahrt Ca. 1000Hm. Schöne, gemütliche Rundtour, durchwegs bei Sonnenschein & herrlichen Stimmungen. Schnee oben stellenweise noch pulvrig, dann recht sulzig, aber gut fahrbar. >> Stimmungsvolle Höhenwanderung von der Pretul zum Stuhleck
14.03.09 Marco Reitmeier, Irene Werner Hohe Wand Reinecke Fuchs 5- 130m Wandhöhe. Zu- und Abstieg im Faulschnee. Kletterfelsen jedoch durchgehend trocken und entsprechend genußreich.
14.03.09 Marco Reitmeier, Irene Werner Hohe Wand HTL- Steig D-E 300m Wandhöhe. Großteils trocken, auf der Hochfläche jedoch noch 20cm geschlossene Schneedecke.
14.03.09 Rosi Pöchhacker, Jörg Dobias, Christian Faltin, Oliver König Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 Kaltenbachtal - Lechnerhaus, SteinkorbSteinkorb, Lyragraben gesamt 1300Hm. Wetter und Schnee wesentlich besser als erwartet. Im Steinkorb Pulver, im Wald schon etwas schwer. Lyragraben Einfahrt windgepreßt, dann herrlicher Pulver. Forststraße im Kaltenbachtal tw. schottrig da zu stark geräumt. >> Jörg im Steinkorb
14.03.09 Clara Kulich und Französischer Alpenverein Pointes des Grands, Chamonix3102 von Trient, Glacier de Bronwie Aufstieg AD- 1800Hm. Landschaftlich schöne und skitechnisch fantastische Tour. Schnee gepackt, aber mit etwas Anstrengung gut fahrbar. Windig und sonnig. Alternative Abfahrt über Glacier de Grands zu lawinös. Toller Rundblick auf Aig. de Chamonix und Mont Blanc, sowie Wallis, Berner Oberland... >> Gipfelfoto, Aig. du Génepi im Hintergrund
14.03.09 Andreas + Isabella Ritzengruber, Bärbel Huber, Hans Kreisz, Alexander + Robert Vondracek Sonnwendstein - Semmering1523 Nordabfahrt von Maria Schutzwie Aufstieg 1-2 760Hm. unten schon sehr wenig Schnee, ab ca. 1000 m aber sehr viel Schnee, gar nicht so schlechte Qualität, im Gipfelbereich schattseitig sogar noch Pulver >> Blick auf Schneeberg (Heuplagge und Saugraben)
14.03.09 Bernhard u. Dorothea Jüptner; Larry u. Reingard Bajorek Kreuzschober1410 Eichhorntalwie Aufstieg Sonniges Wetter; Ca. 20 - 30 cm pappiger Neuschne, im unteren Teil ohne Untergrund. Trotzdem recht gut zu fahren!
13.03.09 Peter Mayer Vesuv, Italien1281 von Pension unterhalb des Osservatorio Vesuvianowie Aufstieg 700Hm. unspektakulär da inaktiv seit 1944. Schöner Blick auf den Golf von Neapel. >> Blick von Vico Equense auf den Vesuv
12.03.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Il paretone, bei Positano, Amalfiküste, Italien Mo´lo pulisco, ho sporcato il fornello, kiriku, spazzolino, spazzalone, palanchino 5b-6b bis 20m Wandhöhe. perfekter Fels - Sinter, Stalagtiten. Anschliessend noch zum Sektor l´Arco (10 min) >> Peter in Mo´lo pulisco
11.03.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Spiaggia di duoglio, bei Amalfi, Italien lo sqarrone, la sparrata, Baywatch, mozarella, mutanda, fico d´amalfi, scivolo, agrumi volanti, er custode ... 5b-6c bis 18m Wandhöhe. am Privatstrand eines Hotels, daher schwierig zu erreichen. Kurze Touren, Fels brauchbar, Ambiente toll >> Zustieg zum Spiaggia Duoglio
10.03.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Torre del Ziro, bei Ravello/ Amalfiküste, Italien Nu´ piezze guaglion, mio fratello é figlio unica, il vino, antiche postazioni 5b-6b bis 20m Wandhöhe. Klettergarten durch Steinschlagsicherungsnetze grösstenteils zerstört, verbliebene Klettereien bestechen durch die grossartige Aussicht >> Blick auf Atrani
09.03.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Punta d´Aglio, bei Ravello/ Amalfiküste, Italien Coca Cola, Angelo statico, la prima del millenio, prima che s´intosa, vu´cumpra, la costellazione secondo ulino 5b-6b bis 30m Wandhöhe. grosser Klettergarten, noch viel Potential, sehr guter Fels >> Peter in Vu´cumpra
08.03.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Punta Campanella, Amalfiküste, Italien Quel poco che basta, addio al celibato, la moltiplicazione dei pesci, gabbiano blu, il tempio di minerva 5b-6a bis 30m Wandhöhe. kleiner Klettergarten direkt am Meer unterm Leuchtturm >> Barbara in Gabbiano blu, Punta Campanella
08.03.09 Bernhard Jüptner, Larry Bajorek Unterberg1342 über BettelmannkreuzPiste Vormittagstour bei sehr guten Schneeverhältnissen
08.03.09 Heli Petraschek Scheibwaldhöhe, Rax1493 Gr. Kesselgrabenwie Aufstieg 1200Hm. aus Zeitgründen nicht ganz rauf, Wetter gut, Schnee mässig
08.03.09 Clara Kulich und Französischer Alpenverein Le Tarent (Col des Mosses, Schweiz)2548 Von Norden (L'Eau Froide)wie Aufstieg 1600Hm. 50cm Pulver, Sonne. Auf ca. 2400m Abbruch, da letztes Stück steil und zu lawinös.
08.03.09 Karim, Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Mürztaler Alpen, Aibel, Ebenschlag1547 vom Eibeckwirtebenso Schöne Tour, heute nicht überlaufen, nette Alm, teilweise firnige Hänge, Blick von Rax bis Gesäuse
08.03.09 Thomas Breyer Grabnerstein (Haller Mauern)1847 vom Buchauer Sattel über den Ostrücken des Zilmkogels und die oberen SO- Hängewie Aufstieg 980Hm. Herrliches Wetter & ausreichend Zeit verleiten auf der Rückfahrt noch zu einer 2. Tour - oben toller Pulver, unten Sumpf, insges. sehr schön! Auf dieser Route weitgehend sicher, da die steileren, lahnigen Hänge zur Grabneralm umgangen werden. >> Aufstieg über die Gipfelhänge
08.03.09 Thomas Breyer Gr. Maiereck (Haller Mauern)1764 von Pölzau über Schleierbachtal, Seisenalm und Südkammwie Aufstieg 1180Hm. Sehr schöne Tour auf einen prachtvollen Aussichtsgipfel! Traumwetter, Neuschnee (bis 40cm)ganz oben pulvrig, dann zunehmend durchfeuchtet. Südkamm weitgehend sicher, Kälberleiten heute zu gefährlich - Andere fahren trotzdem, man wundert sich, dass nicht mehr passiert... >> Am Südkamm zum Gr. Maiereck
08.03.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Klaus Adler, Jörg Dobias Hohes Waxenegg (Mürzsteger Alpen)1647 von Neuwaldöstl. des Aufstiegs ca 40cm Neuschnee auf einer Harschschicht, tw. starke Windverfrachtung (die Abfahrt nach Süden - Ahornergraben, haben wir auf Grund der Windverfrachtung + Wechten unterlassen). Der Abfahrtsgenuß hielt sich größtenteils auf Grund des schweren/ durchfeuchteten Neuschnees in Grenzen. >> Abfahrt vom Waxenegg
07.03.09 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Robert Grasnek, Brigitte Grasnek, Thomas Deininger, Krempelhütte1570 FadenwegFadenweg, Piste 300Hm. Bergrettungsdienst bei Schneefall, Sturm (white out), Matthias fährt am Samstag wieder zurück: die Forststraße (Umfahrung Steilstufe) ist nicht mehr erkennbar = heikle Querung eines Steilhanges mit starken Einwehungen !
07.03.09 Thomas Breyer Hahnalpl (Donnersbacher Tauern)1942 von Meng (Donnersbachwald) über nordseitige Waldschläge und Lichtungenwie Aufstieg 880Hm. Schöne, gemütliche Halbtagstour, ideal als Ausweichziel bei Schlechtwetter. Außer 1 anderen Tourengeher, der meiner Spur folgt, niemand unterwegs, oben sehr schöne Neuschneeabfahrt, unten patzig... >> Waldlichtungen am Weg zum Hahnalpl
07.03.09 Clara Kulich, Alain, Francois, Guy, PJ Col de Les Louèrettes, Val de Nendaz (Schweiz)2913 Vom Skigebietwie Aufstieg 1600Hm. Perfekter Pulver, perfektes Wetter, unverspurt, daher Abfahrt Richtung Osten zur Plan Trinsey und nochmals aufgestiegen. >> Aufstieg
03.03.09 Robert Vondracek + 4 Teilnehmer Hochstaff - Gutensteiner Alpen1305 von Kleinzell- Schneidergraben über Weißenbachalmwie Aufstieg (mit Varianten) 1 740Hm. warm und windstill, aber teils sehr nebelig, Schnee: genug, aber immer schwerer und mühsamer >> Märznebel
02.03.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier, Martin Mayr, Martin Burger Weinasch, Karawanken2104 Bärental, Weinaschkarwie Aufstieg 1140Hm. Gute Schneeverhältnisse im Weinaschkar, dass im oberen Teil nahe an die 40 Grad steil wird.
01.03.09 Fritz Kaplan Klingspitze, Dientener Berge 1988 v. Hintermoos b. Mariaalm über Geralmwie Aufstieg 1030Hm. Herrliches warmes Wetter , b. Abfahrt bis ca. 1650m tlw. noch schöner Pulver, im Wald nur noch tiefer feuchter "Pulver"
01.03.09 Clara Kulich, Babsi, Max, Franz Hühnerstütze (1989m), Moschkogel (1916m), Koralpe 1989 1100Hm. In mehreren Variationen bei Sonnenschein und perfektem Firn.
01.03.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Selenitza2026 Bärental, Bodental, Pauzschluchtnach Slo, Zelenica, Sija, Bielschitzasattel, Bärental 1820Hm. Gute Schneeverhältnisse in der Pauzschlucht, allerdings auch Steinschlag. Insgesamt lange Tour mit Umrundung der Wertatscha. Befahrung der Y- Schlucht beobachtet.
01.03.09 Markus Geschwendt, Steffi, Karim, Harry Grün, Andreas Ranet Kreuzschober Einhorntalebenso Frühjahrswetter, Massenauflauf, sehr schwerer "Pulver" Schnee
01.03.09 Peter Mayer, Oliver König Maltatal1000? HochalmfallAbseilen über den Fall WI3+ Nachdem sich Schweinchen Dick einfach nicht finden läßt genehmigen wir uns zwei feine Seillängen am Hochalmfall. Der löchrige Panzer elaubt bereits bizarre Durchblicke auf die Malteiner Wasserspiele. Die (Eis)welt steht auf kan Fall mehr lang ... >> Peter und der Hochalmfall
01.03.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Ameiskopf (Wölzer Tauern)2245 über Baierdorfer Berg und Mirzlzinkenwie Aufstieg, mit Umfahrung des Baierdorfer Bergs über die Vordere Grießerhütte Ca. 1150Hm. Sehr schöne, lange & einsame Kammwanderung über sanft geneigten Höhenrücken. Über den Baierdorfer Berg sehr mühsamer, tiefer Zementschnee, am Ameiskopf dafür dann noch schöner Firn - nur für den weiteren Übergang zur nahen Narrenspitze ist die Zeit schon zu knapp... >> Firnschwünge vom Ameiskopf
01.03.09 Alexander und Robert Vondracek Hochstaff - Gutensteiner Alpen1305 Vom Schneidergraben über Weißenbachalmwie Aufstieg mit Waldvarianten 2 730Hm. strahlender sonnenschein, sehr tiefer Schnee (aber noch fahrbar) >> .... too hot for skiing
01.03.09 Jana Skar, Jörg Dobias Eisenstein (Türnitzer Alpen)1185 Ortbauer - Julius Seitner Hütteähnlich wie Aufstieg Der Gipfelhang war noch halbwegs fahrbar - unten zementartiger Schienenschnee (sehr genussneutral); aus diesem Grund sind wir die Tour nicht noch ein 2tes Mal gegangen. Aber herrliches Wetter. >> die letzten Meter zum Gipfel (tiefere Lagen in Wolken)
28.02.09 Clara Kulich und Partner Großer Speikkogel (2140), Hühnerstütze (1989m), Koralpe 2140 von Weinebeneüber Hühnerstütze 850Hm. Sonnenschein und perfekter Firn, N Steilabfahrt vom Speikkogel bereits befahrbar.
28.02.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Hochstuhl, Karawanken2225 Bärental, Johannesrinneüber Bielschitsasattel 1265Hm. Gute Schneeverhältnisse in der Rinne, die ca. 40 Grad steil ist. Abstecher zur Bielschitza bei der Abfahrt (+ 120hm).
28.02.09 Peter Mayer, Oliver König Maltatal900? Linker und rechter Dreifaltigkeitsfall, Aluhol, StrannerbachAbseilen entlang der Eisfälle bis WI4 Noch gutes Eis auf der Schattseite. Die Sonnseite entledigt sich gerade spektakulär geräuschvoll des Eispanzers. >> Links Dreifaltigkeitsfall, rechts oberer Teil von Aluhol
28.02.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Schwarzwand (Nockberge)2214 vom Hochofenmuseum in Bundschuh über Weißbachgraben zur Gaipahöhe - Kameritzhöhe - Anderlsee - Gmeinnocküber Schereck - Turnhöhe - Kramerbichl - Ebenwaldhöhe - Plareithbachgraben Ca. 1000Hm. Landschaftlich herrliche, lange Rundtour bei Traumwetter. Gelände großteils sehr flach, abfahrtsmäßig daher weniger ergiebig, eher eine schöne, sichere Schi- bzw. Schneeschuh- Wanderung. Schnee im Waldbereich zementartig, Kammbereiche gut begehbar. >> Weiter Rückblick von der Schwarzwand zur Gaipahöhe
28.02.09 Ulli Just, Babs Brenner, Monika Stumpf, Jana Skar, Julia, Alex Schramek, Gunther Hipfinge, Christian Makolm, Klaus Adler Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Ramsental - Bettelmannkreuz - Kirchwaldberg - NordostkammSkipiste 750Hm. sehr nasser, schwerer Schnee
26.02.09 Robert Vondracek Hochstaff - Gutensteiner Alpen1305 von Kleinzell/ Schneidergrabenca. wie Aufstieg mit Waldvarianten 2 730Hm. viel Schnee, oben noch etwas schwererer Pulver und sehr schön, nach unten hin immer mehr Beton. Trotzdem lohnend. >> Gipfelwechte
25.02.09 Fritz Kaplan Stuhleck1782 von Rettenegg über Zwieselbauerwie Aufstieg Wetter brauchbar, nur am Plateau windig und neblig. Der am Sonntag noch herrliche Pulverschnee hat sich inzwischen gesetzt und ist mit einem "Häutchen" überzogen.
22.02.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek + 9 Teilnehmer Eisenstein, Türnitzer Alpen1185 vom Knedlhofin etwa wie Aufstieg 1-2 600Hm. Schneemassen und Dauerschneefall, mind. 1 m Neuschnee, oben pulvrig, unten patzig. Zuviel Schnee für eine genüssliche Abfahrt, aber sehr lustig. Einkehr in der Julius- Seitner- Hütte. >> Massenhaft Schnee ....
22.02.09 Marco Reitmeier, Oskar Obereder Sigmund- Thun Klamm (Kaprun) Diverse Kletterouten in der KlammAbseilen entlang der Route WI3-5 50m Wandhöhe. Gute Eisqualität! Es gab allerdings auch schon Jahre mit mehr Eis. Empfehlenswertes Quartier gleich ums Eck: Privatpension Haus Menggbauer; Menggweg 53. >> Im mittleren Teil der Klamm.
22.02.09 Eva und Christian Faltin, Ulli Keim, Doris Brazda, Oliver König Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 Rettenegg - ZwieselbauerWie Aufstieg 800Hm. Bis zum Plateau gute Sicht, dann Nebel und Wind, daher hier umgedreht. Herrliche Pulverabfahrt, da Niederschlagsmengen deutlich geringer als im Mariazellerland. >> Doris in Bewegung
22.02.09 Clara Kulich, Fritz Kaplan, Klaus Adler, Jörg Dobias Hainfelder Kirchenberg (Gutensteiner Alpen)922 Hainfeld - Kirchenbauer - Hainfelder HütteWaldschlag - Kirchtal Clara und Klaus haben erst nach dem 3 Wiederaufstieg genug; Fritz und Jörg genügts 2x - Schneefall, Schneelage sehr hoch >> frisch aufgefellt gehts nochmals hinauf
22.02.09 Thomas Breyer Zollnerhöhe (Karnische Alpen)1931 vom Gratzhof über die Gratzer Almwie Aufstieg 1160Hm. Bis zur Alm 800 Hm sehr steiles Waldgelände (Forststraße mehrfach abkürzend), dann schöner, freier Almrücken. Schnee teils noch pulvrig, teils windgepresst bzw. hartgefroren. Wieder Sonnenschein & herrliche Aussicht! Peter ist heute nur ein Stück Richtung Gratzer Alm gegangen. >> Ausblick vom Rücken oberhalb der Gratzer Alm
21.02.09 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Robert Grasnek, Wolfgang Voltmann Schneeberg1700? Wurzengraben bis 1.Törl, Juliengraben, Schauerstein- Hüttenhangwie Aufstieg, 800Hm. diverse Streifen im Rahmen des Bergrettungsdienstes bei bauchtiefem Pulverschnee und schlechter Sicht
21.02.09 Alex Juen, Jörg Dobias, Christian Faltin, Oliver König Proles (Mürzsteger Alpen)1585 Frein - HammergrabenSpießental 700Hm. Hurra es schneit! Und zwar derart, daß die geplante Proles - Wildalpen - Runde im Aufstieg zur Wildalpe im Neuschnee erstickt. Abfahrt nur in Steilhängen, sonst schieben. >> Jörg in Aktion - bergab und bergauf (oder so)
21.02.09 Peter und Thomas Breyer Samalm (Lienzer Dolomiten)1992 vom Xaveriberg (St. Lorenzen im Lesachtal) über den SO- Rückenwie Aufstieg 800Hm. Schöne, gemütliche Tour in sanftem, sicherem Almgelände, im oberen Teil mehr Schiwanderung. Schneequalität gemischt von (wenig) Pulver über Bruchharsch bis Sulz, dafür gab´s den ersehnten Sonnenschein und herrliche Aussicht auf den Karnischen Kamm... >> Almhütterl am Weg zur Samalm
21.02.09 Clara Kulich Stuhleck von Retteneggwie Aufstieg 1200Hm. Super Schnee, daher gleich nochmal die große Wiese. Oben kaum Sicht (Nebelstangen), aber nicht sehr windig und eher warm.
19.02.09 Heli u. Gert Petraschek Neuner, Col Beccei, Enneberger Dolomiten2800 von Faneshüttewie Aufstieg 1600Hm. für Heli. Neunerspitze eindrucksvoll mit schöner Abfahrt, Heli am Nachmittag noch auf den Col Beccei
16.02.09 Heli u. Gert Petraschek Monte Castello, Enneberger Dolomiten2817 von Faneshütte über Limojochwie Aufstieg 912Hm. Herrliches Wetter aber eiskalt, Schnee windgepresst. Gipfel wird nicht bestiegen
15.02.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila Maltatal (Ktn.) Superfeuchtabseilen WI 2-3 70m Wandhöhe. unterer Teil, links (2 SL, mit 70m Seil in einem möglich), gute Verhältnisse
15.02.09 Matthias Hutter, Klaus Adler, Harry Grün, Bernhard u. Beatrix Jüptner Hauseck1982 von Edelrautehütte über Ostkammwie Aufstieg
15.02.09 Bernhard, Agnes u. Clemens Jüptner, Larry, Lukas u. Bernardette Bajorek, Regina Anegg, Christine Schimanek Hauseck1982 von Edelrautehütte über Ostkammwie Aufstieg Superpulver, sonnig und windig
15.02.09 Matthias Hutter, Andi Ranet, Klaus Adler, Robert u. Gitti Grasnek, Robert Klaps, Ulli Fechter, Harry u. Margret Grün Hauseck1982 von Edelrautehütte über Ostkammwie Aufstieg Superpulver, sonnig und windig
15.02.09 Josef Prommegger, Gunther Hipfinger, Jörg Dobias Schneeberg Fadenweg - SchauersteinBrunnkessel der Rest der Schneeberggruppe >> Jörg gräbt sich wieder aus
15.02.09 Doris Mayrhofer, Monika Stumpf-Fekete, Alex Juen, Johannes Gärtner, Alex Schramek Schneeberg Fadenweg - SchauersteinBrunnkessel mehr oder weniger typisches Schneebergwetter (Wind, Schneefall, schlechte Sicht) aber traumhafter Pulver bei der Abfahrt (wenn man die richtigen Gräben kennt) >> Aufstieg Richtung Schauerstein
15.02.09 Hans Köfler, Hans Kreisz, Christian Faltin, Karin, Herbert Kalte Kuchl (Tirolerkogel bei Türnitz)1305 von NOebenso 20...80cm Neuschnee, es staubt nur so!
15.02.09 Stefan Z., Thomas Breyer Hochgruben (Karnische Alpen)2538 von Sillian über Leckfeldalm und Sillianer Hüttewie Aufstieg 1450Hm. Sehr schöne Tour bei Traumwetter & herrlicher Aussicht in die Sextener Dolomiten! Seitenflanken im Leckfeld haben sich bereits letzte Woche mit gewaltigen Lawinen bis weit in den flachen Kargrund entladen, Verhältnisse jedoch immer noch recht heikel. Unten wieder toller Pulver! >> Rückblick vom Gipfelkamm in das Aufstiegskar
15.02.09 Peter Mayer, Oliver König Maltatal900? Wintasun, SuperfeuchtAbseilen entlang der Routen 5 gesamt 7SL. Beide Fälle in bestem Zustand (auch die sicherungsfeindliche 1.SL von Wintasun). Wieder kalt und windig, aber viel mehr Sonne. >> Links Wintasun, Rechts Peter in Superfeucht
14.02.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila Maltatal (Ktn.) Strannerbach WI 2-3 400m Wandhöhe. viel Schnee
14.02.09 Jörg Dobias Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 wie üblich (+ zusätzlich Westrücken vom Blochboden)Skipiste windig, Schneeverfrachtungen
14.02.09 Beatrix, Dorothea und Johannes Jüptner Aibel1394 Vom Eibeggwirtwie Aufstieg
14.02.09 Matthias Hutter, Klaus Adler, Robert Klaps, Ulli Fechter; Bernhard, Benedikt, Clemens und Agnes Jüptner Ebenschlag1547 Von Eibeggwirt über Aibel (1394 m)wie Aufstieg Gute Schneeverhältnisse, unten harte Grundlage, oben tlw. Pulver
14.02.09 Andreas Ranet Rottenmanner Tauern1725 Rodelbahn Hohentauern - Edelrautehütte Gemütlicher frühabendlicher Aufstieg zur Hütte mit Geburtstagstorte und Geschenk für Juppy´s 50iger im Rücksack
14.02.09 Stefan Z., Thomas Breyer Rauchegg (Deferegger Alpen)2594 vom Winkeltal (Außervillgraten) über die Schupferalmwie Aufstieg 1250Hm. Sehr schöne Tour in weitgehend sicherem Gelände, im Gipfelbereich eisiger Wind, sonst recht sonnig und herrliche Aussicht. Schnee oben stark windverfrachtet, ab der Waldgrenze Traumpulver, im unteren Teil 400 Hm Forststraße mit Abkürzungsmöglichkeiten durch steilen Wald. >> Schönes Villgratener Schigelände im Bereich Schupferalm
14.02.09 Peter Mayer, Oliver König Maltatal900? KathedraleAbseilen entlang der Route WI 5+ 5SL. Beste Eisverhältnisse, aber im leichten Gelände (<WI4) viel Schnee am Eis. Kalt, windig, zeitweise sonnig. Zum Ausklang noch zwei TopRope Längen Columbus (auch bestens aufgebaut). >> Peter in der Kathedrale
14.02.09 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Rax Wachthüttelkammwie Aufstieg 1000Hm. starker Wind, - 15 Grad, am Fels alles mit Steigeisen gegangen, oben im Wald knietiefer Schnee - Spurarbeit! alles zusammen, eine sehr winterl. Tour;
10.02.09 Gottfried Mayer, Alois Meißnitzer, Hans-Peter Holat Rax GretchensteigKarlgraben Zustieg mit Schneeschuhen, bei den Felsen dann mit Steigeisen. Ohne Schneeschuhe nicht empfehlenswert, Seilsicherungen zum größten Teil frei.
09.02.09 Clara Kulich Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Verschiedene Varianten von LiftparkplatzPiste 1400Hm. Zwei Varianten im Aufstieg. Spuren im neuen Pulver, oben Tiefschnee, dann frisch planierte Piste. Warm und bewölkt.
08.02.09 Heli u. Gert Petraschek Eisenstein, Türnitzer Alpen1185 vom Knedlhofwie Aufstieg 600Hm. Nachmittagstour bei starkem Schneefall. Schöne Abfahrt im Neuschnee
08.02.09 Thomas Breyer Hochstaff1305 vom Solleneck über die Weißenbachalmwie Aufstieg 740Hm. Nett wie immer, Wetter diesmal recht mäßig, oben schöne Neuschneeauflage, unten "Wasserschilauf"...
08.02.09 Jakob Karner, Florian Bock Schneeberg2048 FadenwegFadenweg 1240Hm.
07.02.09 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Hochschwab, Wildalpen (Stmk) Eisfall bei Wildalpen (Straßenmeisterei)abseilen WI 2+ 50m Wandhöhe. recht versteckter Eisfall. sehr wäßrig. Zu warm. unten eher WI 1 (seilfrei) >> im davonrinnenden Eis
07.02.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Spiegel, Däumling - Dürnstein, Wachau Spiegel (in allen Varianten), Däumling SO, SAbseilen 4-6 5SL. >> Barbara am Spiegel
07.02.09 Gert und Tomi Petraschek Rax1804 SchlangenwegKarlgraben unten warm, oben kalt und dichter Nebel
07.02.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Himmeleck (Triebener Tauern)2096 vom Reichenstaller (Liesingtal) über Haggenalm zum Gr. Schober, Kammwanderung über Leckenkoppe, Silberling & Leistenhornüber Griesmoarkogel und Liesingkaralm Insges. ca. 1350Hm. Sehr schöne, ausgedehnte Rundtour, Wetter teilw. noch föhnig aufgelockert, v.a. vom Himmeleck bis hinter den Griesmoarkogel jedoch sehr stürmisch. Schnee patzig, aber trotzdem recht gut fahrbar. Über das Leistenhorn müssen die Schi bzw. Schneeschuhe kurz getragen werden. >> Kurze alpine Einlage - Rückblick zum Leistenhorn
07.02.09 Robert Vondracek Seenock- Nockberge2260 von Innerkrems über Westhang und Vogelsangberg, 2207 mWestflanke 2 720Hm. Schneefall, Nebel, Wind >> Allein am stürmischen Gipfel
07.02.09 Klaus Adler, Oliver König Göller1766 Karlgrube, Wurzgraben, EinsergrabenWurzboden, Schindleralm, Karlgrube gesamt ca. 1500Hm. Sehr lohnendes Göller- Jojo. Nordhänge trotz hoher Temperaturen (+ 6° beim Weggehen) gut erhalten, südseitig Sumpfschnee, am Karlgrubensattel unangenehmer Sturm. Schneefall aus der Vorwoche vom Föhn komplett weggefressen. >> Abfahrt Karlgrube
07.02.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Dürnstein/ Wachau WachauergratNormalweg 2-7 tolle Gratkletterei, manche Stände noch im Schnee zu finden, Kamine sehr tröpfelnd und naß; in den trockenen SL - Fels super zum klettern; am Nachmittag - Sonne :- )
07.02.09 Karim Hayat, Utz Kulich, Clara Kulich Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 TrattalPiste 700Hm. Noch liegt genug Schnee zum Aufstieg sowie auf der Piste zur Abfahrt. Frühlingshafte 11°C und Sonnenschein.
06.02.09 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Fachwerk, Wildalpen (Stmk) unbekannter Eisfall in Straßennäheabseilen WI 3+ weniger Eis, aber weniger Röhreneis. nurmehr rchter Teil möglich. vgl. 1.2.09
06.02.09 Bernhard Jüptner Hoher Zinken2222 vom Lachtal über Roßalm (1894 m) und Knappenstein (1975 m)Piste Unten tiefer patziger Schnee, meist dichter Nebel und starker Wind
06.02.09 Robert Vondracek Rosaninhöhe- Nockberge2275 aus dem Rosanintal (Essl- Alm) über WestflankeWestflanke ins Rosanintal 2 500Hm. Als Draufgabe nach dem Stubennock. Schwerer, aber gut fahrbarer Schnee, schlechte Sicht, tw. starker Wind
06.02.09 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek Stubennock- Nockberge2092 vom Schönfeld über die NordflankeOstflanke ins Rosanintal 2 360Hm. Sehr schöne Abfahrt, tw. noch Pulverschnee >> Alex im Pulver
05.02.09 Fritz Kaplan, Hans Schoretits Angerkogel Totes Gebirge)2114 m. Seilbahn (Wurzeralm) und Lift ins Frauenkar, kurze Abfahrt auf ca. 1770m, über Luckerhütte zum Gipfel Ri NO zwischen Torkoppen u. Lärchkogel , Gschwandgraben zur Hintersteineralm 1030 Herlicher Tag, in den Gräben noch guter Pulver
05.02.09 Eva u. Christian Faltin Preber (Schladminger Tauern) vom Preberseewie Aufstieg Da die Sonne nicht herauskam, blieb es beim Waschbeton- Schnee, Tour bald abgebrochen.
04.02.09 Bernhard und Beatrix Jüptner, Sigi Galler Schießeck2275 Von Salchau über Roßalm (1894 m)Über Knappenstein zur Wirthütte und durch Wald und über Forststraßen nach Salchau Teiweise patziger Schnee
04.02.09 Ingrid und Robert Vondracek Pernaunock + Peitlernock- Nockberge2292 von Innerkrems über Bärengrubenalm und NordkammNW- und N- Flanke zur Bärengrubenalm, Nockalmstraße 2 920Hm. Traumhafte Tour der Superlative. Sonne, kaum Wind, alleine am Berg, 3 Gipfel, herrliche Pulverschneeabfahrt bis vor die Haustür. Einfach wunderbar. >> Peitlernock- NW- Flanke
04.02.09 Eva u. Christian Faltin Dorfer Alm (Schladminger Tauern, Krakaudorf)2374 vom Roßanger über die Dorferhüttenähnlich wie Aufstieg, aber im Wald über Forststrassen Schöne Almfläche , völlig einsam, nur die Forststrassen nerven etwas (aber der Wald ist meist zu dicht). Gewaltiger Lawinenrest im Kaserbachl bis unter 1700m.
03.02.09 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea und Johannes Jüptner Peinlerhütte von Salchaunach Salchau über lichten Wald und Forstwege Tiefer Neuschnee
03.02.09 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Staffkogel, Kitzbühler Alpen2115 von Lindlingalm/ Ende Glemmtal bei Saalbachwie Aufstieg 920Hm. schöner Schitourenberg in der Nähe von Saalbach- Hinterglemm, Föhnwetter, Schnee dementsprechend lehrreich, aber noch fahrbar >> Staffkogel vom Schattberg aus gesehen
03.02.09 Eva u. Christian Faltin Gstoder (Seetal)2140 vom Schwarzenbichl über Dorfer Hütte und NW- Kammähnlich wie Aufstieg Vermutlich besser, nahe Seetal aufzusteigen. - Nordhang probiert, trotz mässiger Neigung Schneebretter ausgelöst, daher die Seite zur Dorfer Hütte abgefahren.
03.02.09 Clara Kulich und Partner Hühnerstütze (1989m), Moschkogel (1916m), Karalpe 1989 von Nordenwie Aufstieg 1050Hm. Etwa 20cm Neuschnee. Oben windgepresst, dann fester Pulver, und schließlich schwerer Schienenschnee. Blauer Himmel und föhnig.
02.02.09 Robert Vondracek Gaipahöhe- Nockberge2192 von Innerkrems über Südflankeüber Zechnerhöhe, 2188 m - Blutige Alm - Südflanke 2 720m Wandhöhe. sehr schöne Pulverschneeabfahrt, oben ganz schlechte Sicht
02.02.09 Eva u. Christian Faltin Hühnertratte (S Feldkögerl, Schladminger Tauern)1900? vom Rossanger (Krakauebene)in den Mühlbachgraben Heinzlberg ziemlich verwachsen. Den geplanten Aufstieg zum Feldkögerl / Feldeck wegen fehlender Sicht abgebrochen. Abfahrt in den Mühlbachgraben über Schläge möglich, dann Forststrassen.
01.02.09 Robert Vondracek Dörerköpfl- Nockberge2056 von Innerkrems über die Schulteralmwie Aufstieg 1 590Hm. lange Forststraße, oben schöne Almböden, viel Neuschnee >> Gipfelkuppe
01.02.09 Eva u. Christian Faltin Tockneralm, Kreuz (Schladminger Tauern)2304 von Krakauebenewie Aufstieg windig, aber schön.
01.02.09 Jakob Karner, Flo Thamer Maltatal900? Supertrockenan Bäumen und eingerichteten Ständen abgeseilt WI 5 140m Wandhöhe. der ganz rechte, steile und kompakte Zapfen bietet ein hartes 8m Finish im oberen 5 Eisgrad (WI5+ ). Kurze gut besuchte Eistour. Als Vormittagsbeschäftigung gut geeignet :) >> Flo im Finish
01.02.09 Jakob Karner, Flo Thamer Maltatal900? KerschhaklfallAbseilpiste WI4+ 150m Wandhöhe. Fall der angeblich (laut Wirt) das letzte mal 1991 gestanden ist. Tolle Tour! Seillängen sind (im Gegensatz zum Topo): die 2. 65m & die 3. mit Bohrhakenstand dazwischen zwei mal 30m. Schwierigkeit bei uns: WI 5
01.02.09 Heli u. Gert Petraschek Unterberg1342 Wallerbachgraben von AdamstalWallerbachrinne "Rutsch" 810Hm. am Gipfel kalt und reger Liftbetrieb, einsame schöne und steile Tiefschneeabfahrt
01.02.09 Tomi Petraschek Großer Königskogel1574 via Schwarzenbachgraben frühmorgendliche Schitour mit Gipfel um 8.30 Uhr und tollem Schnee
01.02.09 Sonja Pranz, Susanne Giendl, Ragna Wandl, Klaus Adler Hohe Student + Haselspitz (Mariazeller Berge)1539 vom Gehöft Hönbichler bei Halltal oben wie Aufstieg, dann Nordrinne 700Hm. gemütliche Hochwinterskitour mit vielen Flachpassagen, meist im Wald, herrlicher Pulverschnee in allen Hangrichtungen.
01.02.09 Markus Gschwendt, Clara Kulich, Flo Primetzhofer, bei Fachwerk (Wildalpen) unbekannter Eisfall in Straßennäheabseilen WI 4-5 (tw. M) je 15 Klettermeter. Zwei schöne kleine Eisfälle in mehreren Varianten toprope geklettert. Teilweise röhriges Eis, darunter gutes weiches Eis. Zwischen den Eisfällen auch mixt Variante möglich mit Einstieg über stabilen Zapfen möglich. >> Eisfall bei Fachwerk
01.02.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Stefan Oberhauser, Jörg Dobias Blahstein (Mürzsteger Alpen)1563 von Krampenüber Waldschläge nach Krampen bei der Abfahrt meist guter Pulverschnee; im Gipfelbereich kalt aber ausreichend Schnee, im unteren Bereich der Tour wäre im Wald mehr Schnee angenehm. >> Abfahrt vom Blahstein
01.02.09 Thomas Breyer Ausseer Zinken (Dachsteingruppe)1854 von der Ödensee- Straße über Gsprangalm - Mattkogel - Handleralm - Zwickerkogel - Eislochkogelwie Aufstieg, mit Umfahrung der übrigen Gipfelchen Ca. 1100Hm. Sehr schöne Tour, unten über große Waldschläge, oben längere, flache Plateauwanderung über uriges Hochwaldgelände mit mehreren idyllischen Almen. Traumwetter & - aussicht, nur im Gipfelbereich eisiger Wind, Schnee großteils noch recht pulvrig... >> Ausseer Zinken aus dem Bereich des Mattkogels
01.02.09 Peter Mayer, Oliver König Blue Box (Hintere Tormäuer, Ötscher)700? Blaue Lagune, Blauer MontagAbseilen WI 5- Je 2SL. Heute fast noch bessere Eisverhältnisse als gestern. Sehr schöne Klettereien an kompaktem Eis mit röhrigen Auflockerungen. Bequeme Bohrhakenstände. >> Kletterer in Blauer Montag, Peter in der Blauen Lagune
31.01.09 Eva u. Christian Faltin Hochalm / Maria Schnee (Seckau)1822 Vom Gehöft Kühberger, Kühberger Alm, Siebenherzalmwie Aufstieg Nachmittagstour
31.01.09 Jakob Karner, Flo Thamer Maltatal900? KathedraleAbseilpiste WI5+ 300 Klettermeter. heuer im Maltatal sehr viel Wasser, waren in einer Dauerdusche bei - 5C°, der jetztigen Föneinbruch ist da sicher nicht hilfreich >> Jakob in der echt nassen Seillänge
31.01.09 Klaus Bonazza, Karl Göller Schlund700 Magisches Theater WI 7-/7, M7- 20m Wandhöhe. Mäßiger Eisaufbau, gute Qualität. Der obere Eisteil ist sehr delikat und erfordert einen 10m Runout, ausgepumpt nach einer knackigen, gut gesicherten Mixed- Stelle. >> kurz vor der Schlüsselstelle, auf die der Zapfen folgt
31.01.09 Markus Gschwendt, Clara Kulich Vordere Tormäuer Juicy Lucyabseilen WI 2-3 30 Klettermeter. Klettern aller möglichen Varianten bis WI4 - rechts röhrig. Viel Schnee, daher zuerst putzen nötig. >> Juicy Lucy (WI2- 3)
31.01.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Zinken1926 Über die Häuslalm und die HirschgrubeLuftweg (mit dem Gleitschirm über das Dippelkar direkt zum Bodenbauer) 1042Hm. Nur ca. 15 cm Neuschnee im Tourengebiet Bodenbauer, Zinken und Buchbergkogel ohne große Lawinengefahr begehbar. >> Winterflug vom Zinken über das Dippelkar, Hochschwab
31.01.09 Gerlinde, Bernhard, Hannes Hoffmann, Thomas Breyer Papstriegel (Seckauer Alpen)1869 über Leitoldhütte und Gr. Haubenkogelwie Aufstieg Ca. 1000Hm. Nette, wenig bekannte Hochwintertour in sicherem Gelände, Wetter und Schnee eher mäßig - oben zwar noch schöner Pulver, vom Gr. Haubenkogel abwärts zunehmend Bruchharsch... >> Sanftes Almgelände am Gipfelrücken
31.01.09 Peter Mayer, Oliver König Blue Box (HintereTormäuer, Ötscher)700? Deep BlueAbseilen WI 4+ 4SL. Bis zum vierten Grad ist das Eis unter dem Neuschnee begraben. Trotzdem gute Eisqualität in unserer Route. In der Früh noch allein hineingespurt, als wir abseilen herrscht aber bereits reges Treiben. >> Peter in der 4. SL und beim Abseilen über Deepest Blue
31.01.09 Jörg Dobias Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Ramsental - Kirchwaldberg - UnterbergPiste mehr Skiwanderung als Skitour; bedeckt und leichter Schneefall, im Gipfelbereich Nebel - endlich halbwegs ausreichend Schnee!! >> beim Bettelmannkreuz
31.01.09 Gitti + Robert Grasnek Kreuzschober (Mürzsteger Berge )1410 700Hm.
25.01.09 Clara Kulich, Klaus Bonazza Gasteinertal, Böckstein bis Sportgastein1500? AdrenalinAbseilen über "Homeland" an BH 5- Insgesammt bedenklich warm, stark hinterspült aber am rechten Rand war`s vertretbar, obwohl dort das Eis röhrig war. Nach ein paar dumpfen Krachern zum Bohrhaken ausgequert und die letzte 15m Stufe ausgelassen. Fall liegt in der Sonne, Eis noch nicht mürbe, wenns kalt wird geht´s >> Rohreneis:Wenns steil wär, wärs ein sechser...
25.01.09 Gitti + Robert Grasnek Stuhleck v. Pfaffensatteln. Retteneck
25.01.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Roter Ofen - Hinterbrühl SW Kante, Terrassensteig, Guckloch, Kraftriss, ...abseilen 5-7+ Sonne, windstill, super zum klettern (im Jänner :- ))
25.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Norbert Preining, Alexander Juen, Klaus Adler, Jörg Dobias Veitsch (Mürzsteger Alpen)1981 Rodelwie Aufstieg Wetterverbesserung im Laufe des Tages; im Gipfelbereich trotzdem kalt; Schnee oberhalb der Unterbrecherstelle griffig - unterhalb abwechselungsreiche Schneeverhältnisse (von Bruchharsch bis Pulver...) >> Abfahrt durch die Rodel (Gr. Wildkamm im Hintergrund)
25.01.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Peilstein Mayerweg, Bärli Hupf, Via Garfield, Kronprinz Rudolfs letzte Liebe, Wiesenhatscher 5 bis 7 5SL. sonnig und trocken >> Kronprinz Rudolfs letzte Liebe...
25.01.09 Thomas Breyer Vöttleck (Triebener Tauern)1888 im weiten Linksbogen über den Schwarzkogel (1735m) und WestkammSüdkamm zum Hühnerkogel (1793m), dann über die Wessenkarhütte Ca. 900Hm. Aufstieg zum Schwarzkogel über Ziehwege zum Teil recht verwachsen, lange, landschaftlich schöne & absolut einsame Höhenwanderung zum Vöttleck. Herrliche Pulverschnee- Abfahrt über lichten Wald und Schläge. Schneelage bis hinunter ausreichend, Wetter auch heute recht sonnig. >> Rückblick vom Vöttleck über den Aufstiegskamm
24.01.09 Clara Kulich, Klaus Bonazza Gasteinertal1000? GlaspalastAbseilen zur Brücke 200m links vom Fall (min 60m Seil!) 4+ Weiches gutes Eis, in der letzten Seillänge haben wir uns für eine Var im Schatten entschieden (ganz rechts), dort grandioses Eis! >> letze Seillänge
24.01.09 Thomas Breyer Hühnereck (Donnersbacher Tauern)2035 vom Gehöft Prem (Donnersbachwald) über die Premalmüber Michelirlingalm, Plotscheralm und Kalchgruberalm 1090Hm. Schöne, einsame Hochwinter- Rundtour, bis zur Premalm lange Forststraßenwanderung, auch bergab etliche Flachstücke, aber auch einige schöne Hänge und steile Waldschläge. Traumwetter, 5- 15 cm pulvriger Neuschnee, im Kammbereich windig und starke Windverfrachtungen. >> Das Abfahrtskar zur Michelirlingalm
23.01.09 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand DraschgratMautstraße 4+ Bei 0°C im Schatten und hartem Schnee auf den Absätzen. Jedoch sonnig und der Steilfels halbwegs aufgewärmt auf der dir. Route - aber mit Aeroplanausstieg (Originalausstieg war zugeschneit).
23.01.09 Matthias Hutter, Bernhard Wipfel Hochwechsel1743 von Mariensee über Marienseer Schwaig 900Hm. bei Orkan und mystischen Wolkenstimmungen in den Winterraum im Wetterkoglerhaus geflüchtet, bei Abfahrt verwehter Pulver auf Harsch, passabel
20.01.09 Fritz Kaplan, Jörg Dobias Ötscher (Ybbstaler Alpen)1893 Rauher KammSkipiste 1-2 bis zum Beginn des Rauhen Kamms noch relativ gutes Wetter. Im Laufe des weiteren Aufstiegs Wetterverschlechterung => am Gipfel max. 10m Sicht - Abfahrt umdisponiert auf Skipiste. Mit Karte und Bussole über unangenehme Eisplatten Richtung Ötscherschutzhaus und weiter nach Lackenh >> Kletterstelle am Rauhen Kamm
18.01.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Florian Primetzhofer Rothmoos, (Stmk) Gußwerkfall WI 3 nur unterer Teil
18.01.09 Lisi Eber, Klaus Bonazza Ötschergräben Blue Box650 Deep BlueAbseilpiste 4+ 4SL. Eis wesentlich besser als am Samstag. Ein Szenetreff, immer die üblichen Verdächtigen... Danach noch "Halfpipe" bis zur Hälfte geklettert.
18.01.09 Sarah Hierzer, Günther Niegl, Norbert Preining, Andreas, Klaus Adler Kleiner Wildkamm (Veitschalpe)1757 vom Niederalpl über die SohlenalmNordrinne in den Sohlengraben 600Hm. Sehr gute Schneeverhältnisse, weicher, noch pulvriger Schnee.
18.01.09 Jakob Karner, Seyr Martin Ötschergräben650 Blue SteelAbseilen über die Abseilpiste WI 5- 130m Wandhöhe. leider im Moment sehr warm und feucht >> unsere Seilschaft vom Klassiker Deep Blue aus fotografiert
18.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Alex Schramek, Cornelius Wolber, Doris Brazda, Oliver König Göller1766 Lahnsattel - Terzer GöllerEisgrube Zarte, aber bereits weitgehend zerfahrene Neuschneeauflage auf griffigem Untergrund in der Eisgrube. Göller Gipfelkreuz zerstört. >> Einfahrt Eisgrube vom Terzer Göller
18.01.09 Christa, Stefan Z., Thomas Breyer Kl. Burgwand (Schneealpe)1787 vom Lurgbauer über Lohmgraben und Böser Stieg- Flankewie Aufstieg 930Hm. Sehr schöne Steilabfahrt in wildromantischer Felslandschaft, aufgrund der dzt. sehr guten Verhältnisse bereits gut besucht. Vom Plateaurand noch kurze Schiwanderung auf die Kl. Burgwand. Traumwetter, im Lohmgraben bereits warm wie im Frühjahr, Schnee abschnittsweise schon firnig. >> Aufstieg über die Böser Stieg- Flanke
18.01.09 Bernhard Jüptner Unterberg1342 LamwegtalLamwegtal Morgenspaziergang vor dem Liftbetrieb. Schönes Wetter, gute Schneeverhältnisse bis ins Tal
17.01.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Florian Primetzhofer Wildalpen, (Stmk) Jägerfall WI 3 Eisklettern, kurzer Übungsfall >> Markus am Jägerfall
17.01.09 Gitti + Robert Grasnek Terzer Göller v. LahnsattelS- Kar 700Hm.
17.01.09 Tanja Stamm, Joe Prommegger, Philipp Graf Mürztal Krampen GullyAbseilen WI 3 3SL. eher wenig Eis, untere Teil möglich, allerdings mit offenen Stellen; der obere Teil ist leider weggespült, dafür ist die WI 4 Variante noch gut machbar >> Tanja in der Variante
17.01.09 Klaus Bonazza, Jörg Dobias, Oliver König Hintere Tormäuer (Ötscher)600? Halfpipe, Blue Steel (Blue Box)Abseilen entlang der Routen 3+, 5- Noch gute Eisverhältnisse, aber tagsüber zu warm. Vielfach Soft- Eis, freistehende Säulen und röhrige Vorhänge schon sehr feucht und mürbe. >> Halfpipe, Blue Box mit Blue Steel (ganz rechts)
17.01.09 Thomas Breyer Heukuppe (Rax)2007 Gretchensteig (A)NO- Hänge zur Ebnerhütte, Karlgraben Gretchensteig gut begehbar, Drahtseil nur 2x kurz unter Schnee. NO- seitig wenig Neuschnee, teilw. allerdings gepackt und mit schlechter Bindung zur Altschneedecke, Abfahrt über Rücken orogr. links des NO- Kars. Karlgraben pistenartig. >> Am winterlichen Gretchensteig
17.01.09 David Stachelberger, Wilfried, Robert Volcán de Agua3760 von Santa María de Jesús (2070m)wie Aufstieg >> Agua vom Mirador in Antigua aus
17.01.09 Matthias Hutter, Thomas Elstner, Max Böhm, Alphons Übelhör Rauschkogel1720 über RauschalmRauschgraben 700Hm. schöne Schitour bei tollem Wetter, Schnee etwas knusprig und wechselhaft, trotzdem passabel >> Rauschkogelgipfel mit Blick zum Hochschwab
17.01.09 Heli und Tomi Petraschek Himmelspforte Am Himmel 3+ 40m Wandhöhe.
17.01.09 Rudi Melchart, Christian Faltin Wildalpe (Frein/ Mürz)1523 von Lahnsattel (Ort) über Sulzrieglalmähnlich wie Aufstieg, mit diversen Jojos 10...20cm Neuschnee auf stark wechselndem Untergrund. Nordseitig meist besser als südseitig.
11.01.09 Klaus Adler, Matthias Hutter, Stefan Oberhauser Ötscher1893 Rauher KammKreuzplan 1+ 950Hm. Sehr gute Verhältnisse bei herrlichem Wetter. Kreuzplan besser als vermutet, hart aber griffig. Vorsicht bei einigen eisigen Stellen - sind gut umfahrbar. Im unteren Teil eher mühsamer Baumslalom. >> Aufstieg am Rauhen Kamm
11.01.09 Philipp Graf, Peter Mayer, Oliver König Flanke des Ortberges zwischen Böckstein und Sportgastein1500? ExcaliburAbseilen über den Nachbarfall (Popeye) 4+ 4 (lange)SL. Abwechlungsreicher Fall mit guter Eisauflage. Alle Eisqualitäten vorhanden - kompakte Eisbuckel, Blumenkohl, feucht röhrig. Nicht unterbewertet. >> Peter in der vorletzten Länge
11.01.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Frauenmauer (Hochschwabgruppe)1827 von der Sonnschienhütte über Kulmstein- Androthalm- Pfaffingalm- Bärenkarlkogel- Bärenlochsattel- Nordhangvom Bärenlochsattel östl. um die Frauenmauer zum Neuwaldeggsattel- unt. Griesmauerplan- Hirscheggsattel- Präbichl Almhäuser Bis Bärenlochsattel bei guter Sicht problemlose Plateauwanderung, Ri. Neuwaldalm 1 heikle Steilstufe, Abschnitt Neuwaldeggsattel- Hirscheggsattel mühsam und aufreibend (besser Ri. Gsollkehre abfahren!). Insges. lange, großartige Schlussetappe, wieder bei Traumwetter! >> Rückblick von der Frauenmauer - ein Gefühl der Weite...
11.01.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler + 3 Teilnehmer Zirbitzkogel (Seetaler Alpen)2396 von der Sabathyhütte über NW- FlankeNO- Flanke über Lindersee 2 800Hm. schöner Anstieg abseits vom Mainstream, NO- Flanke mehr oder weniger Piste, Kaiserwetter, windstill >> Zirbitzkogel mit NW- Flanke (links) und NO- Abfahrt (rechts)
11.01.09 Jakob Karner, Flo Thamer Pockhorner Kerze1600? über den Fallorographisch links über Bäume abgeseilt WI 5 200 Klettermeter. schwerer Fall, der mit WI5 sicher nicht zu leicht bewertet ist.Die letzten zwei Seillängen sehr anstrengend und benötigen Moral! >> Jakob im "zapfigen" Eis der Kerze
11.01.09 Heli und Tomi Petraschek Hintere Tormäuer700 Lassingfall WI3+ 160 Klettermeter. super Eisverhältnisse bei - 18°C
11.01.09 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand WienersteigWagnersteig 3
11.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Schramek, Christian Faltin, Fritz Kaplan, Jörg Dobias Veitsch (Mürzsteger Alpen)1981 SchallerrinneHundsschupfenrinne Massenauftrieb in der Schallerrinne (wen wunderts bei dem Traumwetter), am Plateau abgeblasen und hart; Hundsschupfenrinne oberer Teil eng und steil aber gut zu fahren; im Hundsschupfenkar sehr gute Schneeverhältnisse (drehfreudiger Oberflächenschmierschnee) >> Alexander Schramek im oberen Teil der Hundsschupfenrinne
10.01.09 Peter Mayer, Oliver König, Philipp Graf Sportgastein bei Kraftwerk1500? Schleierfall ("Weeping Fall")oben ausgestiegen, über Staudammstraße abgestiegen WI 5 250 Klettermeter. Sehr kalt; gute Bedingungen, allerdings noch am wachsen - viele Fälle haben noch wenig Eis; betreffend Schitouren schaut's nach dem Regen zu Weihnachten sehr mager aus - angeblich etwas besser im Pongau >> Philipp bei - 14°C in Tröpfelregen des Falls; P+ O am Stand
10.01.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Ebenstein (Hochschwabgruppe)2123 von der Sonnschienhütte über Kl. Ebensteinwie Aufstieg Sehr schöne Nachmittagstour bei großteils guten Schneeverhältnissen, Gipfelaufbau teilw. etwas eisig, dzt. aber ohne Steigeisen begehbar (gute Trittspur). Herrliche Abendstimmung! Sonnschienhütte im Winter nur fallweise offen, tel. Vorinfo empfehlenswert (sonst Winterraum). >> Letztes Abendlicht & Vollmond bei Abfahrt vom Ebenstein
10.01.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochschwab2277 vom Schiestlhaus über Kleinen Schwabüber G´hacktkogel- Zagelkogel- Hochwart- Zinken- Sackwiesenalm zur Sonnschienhütte 2. Etappe der Hochschwab- Überschreitung, wieder bei Traumwetter & - aussicht, mit herrlichem Sonnenaufgang am Hochschwabgipfel! Hochfläche aufgrund von Blankeisschuppen zu Beginn teilweise etwas mühsam begehbar bzw. befahrbar, ab den Hundsböden gute Verhältnisse. >> Morgenlicht am Hochschwab, rechts der Zagelkogel
10.01.09 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler + 3 Teilnehmer Wenzelalpe (Seetaler Alpen)2151 von der Schmelz über Hohe Ranach und ErslstandFleischhackerboden 2 700Hm. Kaiserwetter, windstill, wechselnde Schneeverhältnisse, im Waldbereich Pulver >> Abfahrt Fleischhackerboden
10.01.09 Jakob Karner, Thamer Florian Zedlach Eisfall1300? über den Fallorographisch rechts herum (durch Wiesen und versicherten Steig) WI 4+ 560 Klettermeter. trotz geringer Eismenge (in den ersten Seillängen) guter Eisaufbau, alpines Unterfangen das angeblich selten möglich ist! >> Flo in einer der 4+ Längen
10.01.09 David Stachelberger und KollegInnen Pacaya, Guatemala2552 Kleine Wanderung zum neuen aktiven Hausberg. >> Pacaya mit Lavafluss
10.01.09 Robert Grasnek, Larry Bajorek, Gerhard Eber, Bernhard u. Clemens Jüptner Ötscher1893 Rauher KammPiste 1+ Zustieg durch geringe Schneeauflage und Windbruch etwas mühsam. Am Grat beste Verhältnisse - harter, griffiger Schnee; Abfahrt: im Gipfelbereich streckenweise spiegelblank, Piste sehr gut >> Rauhen Kamm
10.01.09 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Manuel Weiße Mauer1211 Weiße Mauer FallAbseilen 2-3 100m Klettermeter. zwischen Türnitz und Annaberg in Straßennähe, 3 schöne Seillängen (1- 2, 2- 3, 3 (+ )), gut zu klettern, gutes Gelände für erste Meter, Dank an Manuel, der die 3. Seillänge geführt hat. >> Bernhard und Gerlinde in der ersten Seillänge
10.01.09 Eva u. Christian Faltin Göller1765 vom Gscheid über GsengerHühnerkralle, Göllergraben Oben brettlhart, Eis und Windgangeln. Hühnerkralle: Rinnen durch Triebschnee pistenartig.
09.01.09 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochweichsel (Hochschwabgruppe)2006 vom Seebergsattel über Seeleiten- Staritzen Ostgipfel- Mieserkogel- Krautgartenkogel- Niedere Scharteweitere Überschreitung über Severinkogel- Ringkarwand- Hutkogel- Ochsenreichkar- Rotgangkogel- Eismauer zum Schiestlhaus Lange, eindrucksvolle Überschreitung der Aflenzer Staritzen bei traumhaftem Winterwetter! Am Steilaufstieg zur Seeleiten dzt. günstige Verhältnisse, Hochplateau teilw. eisig, großteils aber ebenfalls gut begehbar. Im Schiestlhaus sehr guter, komfortabler Winterraum. >> Von der Ringkarwand Ri. Hochschwab, rechts der Ringkamp
08.01.09 Alois Lackner Lienzer Dolomiten700 SpatenbachForststrasse WI 2 200Hm. trotz der anhaltenden Kältewelle noch wenig Eis. Teilweise in leichtes felsdurchsetztes Gelände ausgewichen.
08.01.09 Thomas Breyer Stangeneck (Wölzer Tauern)2291 vom Gehöft Sauchner (Zufahrt von Oberwölz) über Wiesnerhütte, Hochalpl und Langhauseckbis zum Hochalpl wie Aufstieg, dann über den NO- Graben Stellen 1 1200Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei Traumwetter & herrlicher Aussicht. Bis zum Kreuz am Vorgipfel (Gollisteinkögel) einfache Kammwanderung, Übergang zum Stangeneck hochalpin mit leichter Blockkletterei. Schneeverhältnisse ziemlich bruchharschig, Abfahrt daher eher mäßig... >> Am Schlussgrat zum Stangeneckgipfel
08.01.09 Bernhard u. Beatrix Jüptner Waxriegel1888 Schneidergraben, oberer HerminensteigSchneidergraben 1+ Herrliches Wetter, windstill. Am Grat wenig Schnee; Schneidergraben gute Schneeverhältnisse >> Schneidergraben
07.01.09 Thomas Breyer Stampferwand (Radstädter Tauern)2342 von Wald (Tauerntunnel- Südportal) über Trimmingeralm, Gebreinspitze und SüdflankeSüdflanke von der Stampferwand wie Aufstieg, dann über den NW- Hang der Aignerhöhe 1000Hm. Sehr schöne Rundtour, wieder bei Traumwetter! Sichere Verhältnisse erlauben einen Schiaufstieg über die steile Südflanke bis zum Gipfel, abfahrtsmäßig hier jedoch wenig genussreich (harschig & rumpelig), NW- Hang von der Aignerhöhe noch herrlich pulvrig, aber bereits zerfahren... >> Gebreinspitze (vorne) und Stampferwand (links Südflanke)
06.01.09 Robert Vondracek Unterberg1342 vom Talparkplatz über Karnerboden und Hüttenhang (Piste)Pisten 630Hm. Schnee unten schon dünn, aber noch fahrbar
06.01.09 Stefan Graf, Marco Reitmeier Meßnerin (Felsenfenster)1470 Von der Klause über den Nordanstiegim wesentlichen wie im Aufstieg 2-3 350m Wandhöhe. Grundsätzlich gute Verhätnisse; kalt. Wegfindung nicht immer ganz einfach. Stellenweise vereiste und insgesamt sehr schöne Tour. Sicherungsmöglichkeiten an Latschen, Felsköpfl etc. immer vorhanden. >> Stefan und Marco beim Gipfelkreuz über dem Felsenfenster
06.01.09 Thomas Breyer Hoazhöhe (Nockberge)2319 von Turrach (Geißeckgraben) über Gillendorferalm - Engeleriegel - Kaserhöhe (2318m)von der Kaserhöhe über das Nordkar zur Gillendorferalm, sonst wie Aufstieg 950Hm. Schöne, gemütliche Hochwintertour, im Bereich des Nordrückens noch teilw. Bruchharsch, im Kar dann herrlicher Pulverschnee! Weiterweg von der Kaser- zur Hoazhöhe in leichtem Auf und Ab schifahrerisch nicht lohnend, aber trotz eher trüben Wetters aussichtsreich.
05.01.09 Roswitha Just, Andreas Ranet, Karin Klettenhofer + Sonja, Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Hühnerkogel (Triebener Tauern)1793 aus dem Triebental im Bereich des Aufstiegs kurze Skitour durch lichten Wald über die Wessenkarhütte zum Hühnerkogel, im Wald noch guter Pulverschnee >> Abfahrt bei Pulverschnee
05.01.09 Bernhard u. Clemens Jüptner; Larry u . Lukas Bajorek Großer Königskogel1574 SchwarzenbachgrabenSchwarzenbachgraben Harte, griffige Unterlage, darauf teilweise Pulver, teilweise gepresster Schnee; Abfahrt bis ca. 100 m vor der Straße möglich.
04.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Andreas Ranet, Roland Klettenhofer, Klaus Adler, Jörg Dobias Kerschkern (Triebener Tauern)2225 Bergerhube - Schaunitzkar - KrügltörlWestrinne 1030Hm. durch den Wind sehr kalt, in der Westrinne gute Abfahrtsverhältnisse >> Kletterstelle oberhalb des Krügltörls
04.01.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Maltatal - Melnikfall rechte Seiteabseilen über Baum 4-5+ toller Eisfall, nur auf der rechten Seite klettern möglich, mit 7 Eisschrauben gut absicherbar,
04.01.09 Heli u. Gert Petraschek Kerschkern, Triebener Tauern2225 von Bergerhube über SchaunitzWestrinne 1050Hm. vom Gipfel hinter Andis Gruppe kurz abgestiegen, dann schöne Abfahrt in der Westrinne
04.01.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Geierhaupt (Seckauer Alpen)2417 vom Wh. Ingering über Saurücken und HöllkogelSW- Flanke (Donnerofen) 1300Hm. Sowohl landschaftlich als auch schifahrerisch sehr schöne, einsame Tour- Saurücken unten auf ca. 150 Hm sehr steil & v.a. mit Schneeschuhen mühsam, dann gut begehbar, herrliche Abfahrt über 800 Hm- Riesenhang (tragender Harsch- Bruchharsch- Pulver), dann lange Forststraße talaus... >> Felsige Gipfelbereiche- vorne Höllkogel, hinten Geierhaupt
04.01.09 Bernhard und Clemens Jüptner Großer Ötscher1893 von Lackenhof über Piste und W- KammKreuzplan Hart aber gut griffig, teilweise mit pulvriger Schneeauflage. Am Gipfel windig und kalt
04.01.09 Gitti + Robert Grasnek Terzer Göller v. Kernhofer GscheidLahngraben 800Hm. 10 cm Pulver auf fester Unterlage
03.01.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Robin Todra, Hoher Atlas (Marokko) div. Routen 7 Petite Gorge Rechts: Amour (1.SL, 7), Namenlos (1.SL, 6), Taxarranga (1.SL, 5+ ), Lagartuela (1.SL, 6- )
03.01.09 Klaus Adler, Karin Klettenhofer, Roswitha Just, Roland Klettenhofer, Andreas Ranet RottenmannerTauern, Großer Bösenstein2448 von Edelrautehüttewie Aufstieg 800Hm. Traumtag, eiskalt, am Vormittag Karin, Roswitha und Klaus am Gipfel, am Nami Roland und Andreas bis Schidepot bei Sonneruntergang >> Sonnenuntergang am Bösenstein
03.01.09 Fritz Kaplan Tannschwärze (NW Schwarzkogel), Reichraminger Hintergebirge1533 vom Hengstpass über Kitzplanähnlich dem Aufstieg 550Hm. Kurze Nachmittagstour bei kaltem aber schönem Wetter
03.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Georg Mitterecker, Stephan Grünfelder, Jörg Dobias Gr. Grießstein (Triebener Tauern)2337 Gehöft Seyfried - Triebener Törl - WestflankeWestrinne 1220Hm. - 18 Grad beim Weggehen bei traumhaften Sonnenschein, mühsamer Aufstieg zum Gipfel über die Westflanke, am Gipfel angenehm warm; Abklettern zur Westrinne, Abfahrt durch die Westrinne am orograph. rechten Rinnenrand bei sehr guten Schneeverhältnissen >> Abstieg vom Gipfel des Gr. Grießstein
03.01.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Maltatal - Bereich 1. Tunnel - außen1300 mixed klettern - toperope möglichabseilen über Baum 4-5 1SL. teilw. dickes, kompaktes Eis, teilw. Felsen mit dünner Eisglasur; lustiges mixed klettern in der Sonne
03.01.09 Heli u. Gert Petraschek Speikleitenberg, Triebener Tauern2124 von Bergerhube über KrugtörlWestrinne ins Paradies 1100Hm. eiskalt und herrliche Fernsicht
03.01.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Glaneck (Gaaler Tauern)2262 von der Pichlerhube (Gaalgraben) über Lanzalm - Sommertörl - Rosenkogel - Salzlecken - Lahneckretour zum Lahneck - Südrinne - Klarampfhütte - Gaalgraben Insges. ca. 1200Hm. Wieder sehr schöne, lange Rundtour über mehrere aussichtsreiche Gipfel, erneut bei Traumwetter! Gipfelbereich Lahneck/ Glaneck stark abgeweht und steinig, in der Südrinne dann herrliche Abfahrtsverhältnisse (Harsch mit Pulverauflage)! >> Blick vom Lahneck über den Aufstiegskamm zum Rosenkogel
03.01.09 Anita Maruna, Gunther Hipfinger, Clara Kulich Sonntagskogel, Triebener Tauern2223 von Triebental 1600Hm. Übers Triebener Törl Richtung Sonntagskogel, Abfahrt Nordrinne, Aufstieg zum Windgrubentörl und zum Sonntagskogelgipfel, Abfahrt über Triebenerhütte. Eisiger Wind im Schatten, warm am Gipfel. Bruchharsch und Pulver wechseln sich ab. >> Clara und Anita am Sonntagskogel , Grießstein hinten
03.01.09 Eva & Christian Faltin, Winfried Modereckhöhe1752 vom Vorderen Gosauseeebenso wegen Schneemangels westseitig auf Forststrasse um den Berg herumgetastet, schliesslich bei der Jagdhütte umgekehrt.
03.01.09 Angela, Ingrid + Robert Vondracek, Gabi Pichler, Günter Pfeifer Kreiskogel (Seetaler Alpen)2306 Winterleitenhütte - Ochsenriegel - SüdhangSüdhang - Ochsenboden - Seehang 2-3 600m Wandhöhe. Kaiserwetter, im Schatten bitterkalt (- 20°C), wechselnde Schneeverhältinisse >> Aufstieg: Kreiskogel - Südhang
02.01.09 Monika Stumpf-Fekete, Stephan Grünfelder, Jörg Dobias Triebenkogel (Triebener Tauern)2055 GH Braun - Kälberhüttewie Aufstieg 950Hm. erst kurz unterhalb des Gipfel kommen wir aus den Wolken, kalte aber schön, Schneeverhältnisse "abwechselungsreich" >> etwas unterhalb des Gipfel des Triebenkogel
02.01.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Maltatal - vorderer Maralmfall1350 linke Seiteabseilen über Baum - Abalakov 5+ 1SL. Einstieg unter dem etwas tröpfelndem Eisvorhang, super Eis, Ausstieg im tiefen hartgepressten Schnee etwas heikel;
02.01.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Rocca di Perti, Finale Ligure Odonetta, Ozeano, ...- 4c bis 6a 6SL. >> Barbara in der 5c- Verschneidung von Odonetta
02.01.09 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Martin Burger, Thomas Breyer Zirbitzkogel (Seetaler Alpen)2396 von der Schmelz über Hohe Ranach - Wenzelalpe - Kreiskogel - Scharfes Eckretour zum Scharfen Eck - Diebsweg - Winterleitenhütte - Schmelz Insges. ca. 1100Hm. Sehr schöne und lange Rundtour, einmal mehr bei Traumwetter und herrlicher Aussicht! Kammbereiche teilweise recht abgeblasen, Abfahrt bei wechselnden Schneeverhältnissen insges. nicht schlecht und mit der nötigen Vorsicht auch ohne Steine... >> Lange Kammwege - von der Wenzelalpe zum Zirbitzkogel
02.01.09 Anita Maruna, Gunther Hipfinger, Clara Kulich Kaudachkogel (2227), Gamskögel (W- Gipfel))2386 von Ghf Bergerhubewie Aufstieg 1600Hm. Per Ski zum Mödringertörl und dann zu Fuß zum abgeblasenen Kaudachkogel. Dann mit Harscheisen aufs Gamskögel. Am Nachmittag fiel Tiefnebel ein. Kalter aber schöner Tag. >> Kaudachkogel (li) und Gr. u. Kl. Grießstein (re)
02.01.09 Eva & Christian Faltin, Winfried Pitscherberg (8.5km SW Wolfgangsee)1720 von der Postalmebenso Blindflug mit GPS- Unterstützung
02.01.09 Alexander, Angela, Ingrid + Robert Vondracek, Gabi Pichler, Günter Pfeifer Wenzelalpe (Seetaler Alpen)2151 von der Schmelz über Hohe Ranach, 1981 m und Erslstand, 2125 mwie Aufstieg 1-2 650Hm. Sonne, wenig Wind, gute Schneeverhältnisse >> Alex´ Base- Jump von der Hohen Ranach
01.01.09 Markus Gschwendt, Stefanie Zila, Robin Todra, Hoher Atlas (Marokko) div. Routen 6+ Dalle Hollandais: Sara costa (1.SL, 6+ ). Plage Mansour Links: Limonade (1.SL, 6- ), Ali Baba (1.SL, 6- )
01.01.09 Stefan Oberhauser, Monika Schöner Gstoder (Murauer Berge)2140 Von Seetal über den Westkammwie Aufstieg 900Hm. Einsame Neujahrsschitour, am Gipfel neblig.
01.01.09 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Maltatal - vorderer Maralmfall1350 rechte Seiteabseilen über Baum - Abalakov 3-5+ 3SL. rechter Teil etwas leichter, festes Eis, gute Plätze für Eisschrauben und Standplatzbau;
01.01.09 Barbara Grauwald, Peter Mayer Cimitero - Caprozoppa, Finale Ligure Bambino, Senza Nome, Sepia Grassa, Tostau, Un metro sotto, Psicologica, Clic si gria- 4b bis 6b 7SL. sonniges Neujahrklettern >> Peter in Sepia Grassa 6a+
01.01.09 Alexander, Angela, Ingrid + Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Gabi Pichler Fuchskogel (Seetaler Alpen)2214 von der Waldheimhütte, Nordhangwie Aufstieg 2 735Hm. nicht sehr viel, aber ausreichend Schnee, ab 1850 m Sturm >> Alex am Nordhang
01.01.09 Matthias Hutter, Michael Uhl, Bernhard Wipfel Stuhleck1782 von Pfaffensattel Rettenegg-Abfahrt gemütliche Neujahrstour, windig, gute (Pisten)verhältnisse bis ins Tal
01.01.09 Thomas Breyer Unterberg1342 Wanderweg von der MiraluckePiste 650Hm. Schneelage im Tal kaum wahrnehmbar, Piste jedoch wider Erwarten bis zum Parkplatz sehr gut befahrbar! Nette Neujahrs- Kurztour.

706688 Zugriffe auf das Tourenbuch seit März 2003