Das Online-Tourenbuch der Bergsteigergruppe.
Heute ist Mo. 06.07.20
     Browser-Suche: strg+F
Das Fotoalbum zum Tourenbuch      Fragen und Antworten
        
 Klettertour   Schitour   Kajak
 Canyon 
 Höhle
 Hochtour
 Eisklettern 
 Andere 

Datum Teilnehmer Berg / Gruppe Höhe Aufstieg Abstieg, Abfahrt Grad Weitere Angaben
05.07.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner Heukuppe2007 Wildfährteüber Karl Ludwig Haus, Habsburghaus, Jagdsteig zur Breitensteiner Alm, Schüttersteig B, 1 Lange Rundtour in Großartige Szenerie
04.07.20 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch Gamseck (Rax)1857 Hinternaßwald - Wildfährte - Abzw. BärenlochsteigGamsecksteig - Naßkamm B 1150Hm.
04.07.20 Bernhard Jüptner, Benjamin Simhofer Große Kanzel1052 Non Plus Ultrasteig, Fredsteig, Wienersteig KanzelgratGrafenbergweg 4+ Interessante Einstiegsvariante zu Fredsteig
04.07.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter, Bernhard W und Sigrid W Rax Höllentalaussicht1640 Gaisloch, gustav Jahn Steig, Ob AV- Steig Wachthüttelkamm B 1100Hm. Klettersteig- Training für Freunde, Wasserfalldusche im Gaisloch­čśŐ
03.07.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter, Fritz H Peilstein Kombi aus Balloun, Teufelbadstubenverschneidung, EinserturmKante und Badstubenkamin. Unterer und oberer luckete Wand- KaminHaserlstiege 3 bis 4 5SL. Nette genüssliche und sehr abwechslungsreiche Abendkletterei
28.06.20 Jörg Dobias, Matthias Hansch, Oliver König Wachthüttelturm (Rax)750? Via HelmaSchrofensteig 7- 6SL. Immer wieder hervorragende Kraxelei für die Hundstage. Einige kraftige Züge sind dabei, aber alles mittlerweile beruhigend dicht eingebohrt (auch die Variante in der vierten SL). Erste Spritzer am Ausstieg, aber die ausführlichere Bewässerung bleibt uns erspart :- ) >>  (Heiße?) Luft unter den Sohlen in SL3 (re) und 5 (li).
28.06.20 Robert Klaps, Ch. König Schneeberg/ Damböckhaus1810 Unterer Schneidergraben, NovembergratSchneidergraben 1000Hm. Sehr einsame Tour, trotz Wochenende; dem Gewitter und sonstigen Regenschauern weitgehend entkommen
28.06.20 Ingrid und Robert Vondracek, Christa und Rudi Czech Pfaffstättner Kogel (Südlicher Wienerwald)541 von Gaaden über den Gumpoldskirchner Steigwie Aufstieg mit Variante ins Große Kiental 410Hm. Erste Bergtour nach der Knieoperation. Hochsommerlich warm. Gut gegangen, weitere Beruhigung, dass alles wieder wird. Sehr nette schmackhafte Einkehr in der Rudolf- Proksch- Hütte. >> Smaragdeidechse im Gastgarten
27.06.20 Bernhard u. Johannes Jüptner Hohe Wand Reinecke Fuchs mit direktem EinstiegWanderweg und Hohe Wand Straße 4-5 In der letzten Seilänge erwischt uns ein Gewitterregen
27.06.20 Benjamin Simhofer, Matthias Hutter, Ulli Fechter Peilstein Mayerweg, Nachtflug, Kasparekriss, Zinne N, kleine Zinne, ÜberfallWaldwegerl, abseilen Bis 6- 7SL. Für den Peilstein braucht man ein paar Tage Eingewöhnung, dann aber superschön zu klettern
26.06.20 Harry Grün, Renate Deininger, Bernhard Jüptner, Ulli Fechter, Matthias Hutter, Robert Klaps, Fam. Graf, Heinz Zimmermann, Herbert Oberenzer, Fam. Köfler, Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Susi und Liselotte, Andreas Ranet Peilstein Ballounsteig, Luckete Wandkamin, Frohsinnsteig, Kletterkurs und andere bis 5+ 1SL. Sonnwendtreffen trotz zwischenzeitlicher Unwetterwarnung bei besten Bedingungen >> Herr Hutter klettert im Alpenglühen
18.06.20 Alois Lackner, Toni Zigeunergrat - Fischauer Berge Behm/ Tour Nr. 36Rundwanderung 4 Tour nicht ausgeführt - "klettern verboten" Bohrhaken sind entfernt worden.
17.06.20 Robert Klaps Wienerwald/ Efeugrat, Mödling Mödlinger KlettersteigWald B/C 130 Klettermeter. Im Rahmen des BG- Kletterheimabends; beim allerersten Mal trage ich den Mödlinger Klettersteig schon ein ;- )
17.06.20 Andreas Ranet, Robert Klaps, Harry Grün, Renate Deininger, Susanne Giendl, Bernhard u. Johannes Jüptner Efeugrat Div. Routen und Klettersteig B/C, 4 Netter BG- Kletterabend bei guten Bedingungen und guter Stimmung!
13.06.20 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch und Familiengruppe Hochstadl (Kräuterin)1919 Casari (Holzäpfeltal) - Christerbauer - Reiterbaueralm - Buchsattel - NordrückenWie Aufstieg 1200Hm. Schmaler sehr ruhiger Pfad, der zwar markiert ist, aber auf der ÖK nicht als markiert eingezeichnet ist.
13.06.20 Johanna Dobias, Jana Skar, JörgDobias Hundseck (Reichraminger Hintergebirge)1259 Steyrsteg - Weingartalm - Hundseck - Groißnalm - Haslersgattern.a. längere langschaftlich schöne Rückwanderung vom Biwakplatz Steyrsteg zum Parkplatz Haslersgatter über die Weingartalm zur Groißalm und über die Forststr. zurück zum Parkplatz - stellenweise schöne Ausblicke zum Gesäuse (Gr. Buchstein, Hochtor etc.) - Bild li.: Weingartalm, re.: Groißnalm >>  (li.) wohin schaut Johanna? - re: Gesäusepanorama
13.06.20 Fam Jekel, Fam Dobias, Fam Hoffmann, Fam Hutter, Bernhard und Johannes, Fam Grasnek, Robert K, Monika und Alex, Monika Adler, Viktor und Andi aus SK, Ulli und Michael, Harry, Jessi und Vincent, Brigitte und Klaus, Ulli Fechter, Fam Ranet Peilstein viele Touren von Gamseckgrat mit Family bis zu one cart of American 1 bis 7+ Gelungenes, Corona- kompatibles gut besuchtes BG und FA Treffen am Peilstein mit super Wetter am Fr und Sa; Abends und morgens waren wir unter uns, Hütte gut zum Übernachten, kinderfreundlich, nette Hüttengrossfamilie. Könnten wir öfters machen :- )
13.06.20 Birgit Walk, Herbert, Oliver König Stangenwand (Hochschwab)2157 Trawiesalm - Bogenkar - BauernhochzeitHundsböden - Häuseltrog - Häuselalm - Sackwald 5- 12SL. Gut zusammengesuchte Neukreation im nicht immer zuverlässigen Stangenwand Fels. Weit mit Bohrhaken gesichert (5 bis 10m), daher Orientierung nicht immer einfach. Der Schwierigkeit entsprechend einiges Steilschrofen Zwischengelände. Drei völlig unnötige Hängestände. >> Geneigte Platten in SL2 (li), 6 (mi), 7 (re).
12.06.20 JörgDobias Gr. Größtenberg (Reichraminger Hintergebirge)1724 Steyrsteg - Pribilkreuz - verfallene (südl.) Schaumbergalm - Ahorntal - Gr. GrößtenbergHalterhüttental Aufstieg ab Pribilkreuz auf Steigspuren bzw. weglos über Schaumbergalm zum Ahorntal und durch dieses zum Gipfel des. Gr. Größtenberg - durch Urwald stellenweise sehr mühsam und anstrengend (umgestürzte Bäume, Dornengestrüpp), Wegfindung tw. schwierig, 400HM Schotterfeld im Ahorntal >> Ahorntal nach oben und unten
12.06.20 Tanja Stamm, Philipp Graf, Adrian Graf, Kilian Graf, Jana Skar, Johanna Dobias Gr. Größtenberg (Reichraminger Hintergebirge)1724 Steyrsteg - Weingartalm - Halterhüttentalwie Aufstieg Familienwanderung vom Biwakplatz Steyrsteg über den Wanderweg zum höchsten Berg des Reichraminger Hintergebirge. Vom Gipfel herrlicher Ausblick zum Gesäuse (von ungewöhnlicher Richtung) >> Gesäuse Panorama (o.) - am Weg zum Gr. Größtenberg
12.06.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand Sonnen (h)urVöllerin 6+ 6SL.
12.06.20 Barbara Lantschner, Ulli Just Hohe Wand Der WegscheiderVöllerin 7- 10SL.
12.06.20 Matthias Hansch, Oliver König Mühlbachkogel (Karlhochkogel, Hochschwab)1943 Reidelsteinriedel - Oblivion (Große Festlbeilstein Überschreitung) - Karlspitz (Käfereck)Karl - Karlgraben - Karlschütt 5+ ca. 10SL. Dem Zeitgeist entsprechend mit Bohrhaken sanierter Klassiker für den ganzen Alpinisten (Abstieg im Zweier Gelände, zwei kurze Abseiler). Herrlichster Hochschwab Kalk, aber auch kurze brüchige Passagen. Zwei grandiose neue Ausstiegslängen auf den Karlspitz. Langer Zu- und Abstieg. >> Kleiner (li, o), Großer (u) Festlbeilstein, Ausstieg (reu)
11.06.20 Matthias Hansch, Philipp Wegan, Oliver König Ratengrat + Breite Wand (Grazer Bergland)1000? Neue Südwest + Wasserrille Gipfelblock + Ausstieg Nurses & FlowersDrachenhöhlenweg (A) 7- 5+ 1+ 1SL. Herrliche, gut gesicherte Kraxel- Kombi an bestem Grazer Bergland Fels. Lediglich Einstieg etwas feucht vom nächtlichen Regen, und Gipfelblock etwas abgegriffen vom häufigen Gebrauch :- ) >> Plattenschleicher in SL4 (re) und 6 (li).
11.06.20 Robert Klaps Schneeberg/ Klosterwappen2076 Stadelwandgraben, Schöneben/ Schönleitendirekt zur Kienthalerhütte, Ferdinand- Mayr- Weg 1500Hm. Einsame, längere Nachmittags- / Abendtour, im Weichtalhaus gab es nach 21 h noch gute und freundliche Bewirtung mit einer warmen Mahlzeit:- )
07.06.20 Ingrid, Angela, Alexander und Robert Vondracek, Lici Zoubek, André Vloet Ybbstaler Alpen ForststraßeTaglesbach Canyoningtour mit unzähligen Rutschen, einigen Schwimmstrecken und 4 Sprüngen über 5 m Höhe (der höchste davon 7, 5 m). Super Erlebnis mit Canyoningguide Robert Winkler. >> Am Ende einer gelungenen Familientour
07.06.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand (Wenigerturm) Wilder Herbert - Kammerlingsteig - Sonnenkind (letzten 2SL)Springlessteig bis 7- 5+ 2SL. Nette Routenkombi; sehr gut abgesichert
07.06.20 Barbara Grün, Andreas Ranet Hohe Wand Tirolersteig mit Zillertalvarianten im MittelteilVöllerin bis 4 8SL. Sehr schöne Klettertag mit Barbara. >> Barbara in der Zillertalvariante
07.06.20 Gerhard Eber, Benjamin Simhofer, Matthias Hutter Hohe Wand Reineke Fuchs, letzte 2 SL Junge Füchsin/ ÖAK, Richters EndeVöllerin 4 bis 6- 10SL. netter Klettertag auf der Hohen Wand, teilweise sehr windig >> Kletterspaß auf der Hohen Wand
07.06.20 Bernhard, Benedikt u. Johannes Jüptner Haindlmauer (Gesäuse)1435 Von der Goferhütte über Vordergoferalm und SSW- GratWie Aufstieg 1-2 Wunderscchöner Aussichtsberg in einsamer Gegend. mittlerweile öfter bestiegen, Schlüsselstelle mt Seil entschärft
06.06.20 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch Hohe Veitsch1981 Brunnalm - Graf Meran Haus - Hohe VeitschGingatzwiese - Bärengraben - Sohlenalm - Hirschl - Nikolokreuz - Fadeneben - Brunnalm 1300Hm.
06.06.20 Martin Zikeli, Ulli Just Hohe Wand Junge FüchsinLeiterlsteig 7 8SL. nach der großen Schuppe viele (auch große) lockere Steine...
06.06.20 Ingrid, Angela, Alexander und Robert Vondracek, Lici Zoubek, André Vloet Hochkar1700? Heli- Kraft- KlettersteigWanderweg und Piste C Familienwochenende am Klettersteig. Am Nachmittag wenig Begeher*innen und Sonnenschein. >> Unterforderung am Klettersteig
06.06.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Schneeberg Routenkombi Richterweg und StadelwandgratWanderweg durch Stadelwandgraben bis 5 360+ 270 Klettermeter. Jetzt kenn ich auch diesen Klassiker :) Richterplatte spiegelt schon fast :)) Schöne tw. ausgesetzte Kletterei
06.06.20 Jörg Dobias, Herbert, Oliver König Hohe Wand900? SteinbockalarmLeiterlsteig (A) 7- bis zu 9 kurzeSL. Traumhafter, bestens gesicherter Klassiker mit zwischendurch kurzem Gehgelände (Hohe Wand Savanne). Gut ausgeputzt und kaum abgegriffen. Offenbar nicht ganz so beliebt wie die Nachbarrouten (Posteline, Postlgrat), die heute bestens besucht sind. Man hört wieder nachbarländisch :- ) >> Exponierte Schaustücke in SL1 (li, mi) und 7 (re).
01.06.20 Martin Zikeli, Ulli Just Hohe Wand Der WegscheiderVöllerin 7- 10SL. fast so schön wie Coronablau...
01.06.20 Tanja Stamm, Philipp Graf, Adrian, Kilian Hohe Wand Draschgrat 4 7SL. Klassiker der für die Kids ein richtiger Genuss war. >> Felsenguck
01.06.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6+ 8SL. in den ersten zwei Seillängen machts wenig Spaß. 1.SL erdig; 2.SL mog i net; Danach Genusskletterei - speziell SL 4- 7 (!!)
01.06.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Handalm (Koralpe)1853 Osterwitz - Mörtlkreuz - Glashüttenkogel - MoserkogelWeberkogel - Poschalm - Trahütter Hütten 1100Hm. Ruhige Wanderungen zu einem Dutzend Windrädern am Rücken der Kogel. Am Vortag am seltsamen Schiefer des Klettergartens in Bad Gams geklettert.
01.06.20 Herbert, Oliver König Hohe Wand900? Betty und PaulLeiterlsteig (A) 6 5SL. Schöner Fels (nur in SL1 bereits etwas speckig), gute Bohrhakensicherung (Achtung: Betty vermisst in SL1 und 2 je eine Bohrhakenlasche und Mutter). Nix los in den Wänden (Draschgrat verwaist!), über die Mautstraße wälzt sich hingegen die Blechlawine bergwärts. >> Betty (li SL1, mi SL3), Paul (re SL4).
01.06.20 Bernhard, Beatrix und Agnes Jüptner, James Salazar Türkensturz610 Pittentaler SteigNach Gleißenfeld D Angenehme Temperaturen, viel Betrieb am Klettersteig
30.05.20 Robert Klaps Schneeberg/ Fischerhütte2049 NandlgratMieseltal 1400Hm. Von/ bis Schneebergdörfl/ Schwabenhof; Abstieg via Damböckhaus, Schneebergbahntrasse und Mieseltal; Wetter zweifelhaft, aber trocken geblieben. Unwirtlich, oben winterlich (Schneeunterlage, Schneetreiben), kaum Leute unterwegs. Eine lange Tour.
30.05.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Großer Speikkogel (Koralpe)2140 Glashütten - Grünangerhtt. - SteinmandlSteinschneider - Gr. Kar - Pomswasserfall - Schäferkreuz - Bernthalerhtt. - 1250Hm. Der Gipfel gut besucht. Das Gr. Kar besonders schön und einsam. Immer wieder Schneefall. Am Vortag im Klettergarten an der Hirzmannsperre.
30.05.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Fischauer Berge Zigeunergrat, Christbaumtürmchen 4-5 nette Nachmittagskraxelei in lieblicher Landschaft; der Zigeneurgrat bietet zwei wirklich nette Seillängen mit einigem, botanisch interessanten Zwischengelände; Christbaumtürmchen schön aber kurz
30.05.20 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Herbert R., Jörg Dobias Hohe Wand Hamburger PfeilerVöllerin 6 (5+A0) 5SL. neue Einstiegsvariante (links des Originaleinstiegs) - feucht, erdig, tw. brüchig, unserer Meinung unlohnend... - aber ab der Verschneidung schön. >> li.: Alexander in der neuen 1.SL.; re.: Herbert in SL 3
30.05.20 Günter Rattay, Oliver König Hohe Wand900? Corona Blau - Zillertaler Varianten TirolersteigFrauenlucke - Völlerin 7- bis zu 10 kurzeSL. Anlassbezogene Kreation vom Meister. Bestens eingebohrt und geputzt. Trotzdem (hoffentlich noch?) nicht alles fest. Wir haben, vielleicht etwas corona- blauäugig, einige Wegwerf- Griffe entdeckt (und teilweise entfernt :- ) >> Virales Kraxeln in SL1 (li), 2 (mi) und 9 (re)
30.05.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner Hohe Wand ZweiergratLeitergraben 2+ Sehr schöne Kletterpassagen in festem, griffigen Fels wechseln mit brüchigen und erdigen Stellen.
24.05.20 Tanja Stamm, Philipp Graf, Adrian Graf, Kilian Graf Mödling Mödlinger Klettersteig C Ideale Schlechtwettertour - zu Beginn noch leicht Regen, danach zunehmend trocken - Stimmung gut, alles gut und zum Schluss noch eine Burgbesichtigung
24.05.20 Simone Scholz, Oliver König Hohe Wand900? Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries - Straßenbahner 6+ 8 kurzeSL. Wir glauben der Prognose und steigen erst nachmittags ein. Zwei kurze Schauer belehren uns eines besseren, aber die großen Güsse ziehen glücklicherweise an uns vorbei. In den erste beiden Längen ist der Fels mit Erde paniert, dann deutlich weniger. Nach der Coronapause ziemlich fordernd... >> Lieblicher Zustieg und deftiges Zupacken (SL6)
23.05.20 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch Kieneck (Gutensteiner Alpen)1106 Furth - Himmelsreith - GeißruckGeißruck - Schindelboden - Gaisstein - Furthergraben - Furth 1150Hm. Tw. wenig begangene Wege mit Hohen Wildzäunen, für die es aber immer gute Überstiegsleitern gibt.
23.05.20 Simone Scholz, Michael Höbinger, Oliver König Oberlercherspitze (Wintergipfel, Ankogelgruppe, Hohe Tauern)3051 Kölnbreinsperre - Laaaaaangkarwie Aufstieg 1150Hm. Spätstart um 9 Uhr. Entgegenkommende rechnen aufgrund der bleigrauen Wolken mit dem Eintreffen der angekündigten Kaltfront. Doch es kommt anders. Gegen elf reißt es auf und aus bleigrau wird stahlblau. In völliger Einsamkeit genießen wir eine herrliche Abfahrt in (teils tiefem) Firn. >> Langkar auf & ab (li), Leiterln (re), Gipfelgymnastik (mi)
23.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Mooshöhe (Reichramiger Hintergebirge)846 Weißwasser - Mooshöhenach Unterlaussa ca. 8km. nach feuchter Nacht Rückweg zur Mooshöhe und weiter nach Unterlaussa >> unser (noch trockenes) Nachtlager am Biwakplatz Weißwasser
23.05.20 Bernhard u. Johannes Jüptner, Christoph Kicker Mödliner Klause GlocknergratWeg 3+ Kurze Tour in der Regenpause. Einstiegskamin leicht feucht, sonst gute Bedingungen und angenehme Temperaturen
22.05.20 Barbara Lantschner, Ulli Just Vordere Stadlwand Hotel California, auch hexen wollen klettern 7-/7 2x2SL.
22.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Annerlalm (Reichramiger Hintergebirge)750 Annerlsteig zur Annerlalm (von Norden)Annerlsteig zum Haselgraben A/B ca. 11km. Wanderung entlang des Schwarzen Baches vorbei am Schleierfall durch die Tunnels der ehemaligen Waldbahn zum nördl. Einstieg des Triftsteigs über den Annerlsteig zur Annerlalm. Der Steig ist tw. sehr ausgesetzt (und sehr Zeckenverseucht). Landschaftlich sehr schön, zurück zum Biwakplatz Weißwass >> Ausblick von der Annerlalm nach Süden
22.05.20 Jörg Dobias Triftsteig (Reichramiger Hintergebirge) Triftsteign.a. A/B leichter Klettersteig entlang des Großen Baches >> Ausblick im Triftsteig zum Großen Bach
22.05.20 Simone Scholz, Michael Höbinger, Oliver König Leitmeritzer Spitze (Lienzer Dolomiten)2643 Dolomitenhütte - Karlsbader Hütte - Ödkar - Gipfelaufbau (20Hm) zu Fuß (1+ )Mohammedaner Kar - Aufstieg Kerschbaumer Törl (150Hm) - Steilrinne ins Laserzkar 1200Hm. Zunächst 300Hm (45min) Schi Tragen, dann tragfähige Schneelage. Heute passt das Wetter für eine ausführliche Gipfelpause mit Glocknerblick (grrr). Der herrliche Firn im Mohammedaner Kar und der Rinne vom Kerschbaumer Törl wird beim Einkehrschwung auf der Dolomitenhütte gebührend gewürdigt. >>  Karlsbaderin (mi), Mohammedanerin (re), Kerschbaumer (li)
22.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Nieberlwand (Hohe Wand) Tiwaz und ZentenniumWagnersteig 7- bzw 6+A0 4+ 3SL. super Fels; tolle steile Wandkletterei; 4.SL würde schmerzunempfindliche Fingerkuppen verlangen, (derzeit nur A0; vielleicht im Herbst :- )); danach Gehgelände und die schönen Längen von Zentennium
22.05.20 Bernhard u. Johannesd Jüptner Große Kanzel1052 Eichertsteig mit Wildenauervariante, GittisteigWagnersteig Wildenauervariante 2 steile Seillängen in herrlichem griffigen Fels. Gittisteig eine nette draufgabe in festem rauhem Fels
21.05.20 Michael Jakusch, Martin Zikeli, Ulli Just Hohe Wand CoronablauVöllerin 7- 6SL. Ausstieg Zillertaler Varianten, sehr schöne Route
21.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Ahornsattel (Reichramiger Hintergebirge)1140 Hengstpas - Dörflmoaralm - Ahornsattel Blabergalm - Biwakplatz Weißwasser ca. 10km. ausgiebige Wanderung vom Hengstpass über den Ahornsattel zur Blabergalm und zum Biwakplatz Weißwasser. Landschaftlich sehr schön, großer Andrang (>10 Zelte) am Biwakplatz. >> am Weg vom Ahornsattel zur Blabergalm
21.05.20 Simone Scholz, Michael Höbinger, Oliver König Großglockner (Hohe Tauern)3798 Lucknerhaus - Ködnitzkees - Adlersruhe - Kleinglockner (ab Mürztaler Steig mit Steigeisen)Wie Aufstieg Kraxeln bis 3 1900Hm. Strahlend sonnig? Wohl eher Lose Lose Situation. Nicht nur ist die Prognose a echte Kummer, dürfen wir uns die Scharte mit gefühlt hundert anderen Aspiranten teilen, da ja heute - siehe oben, gell? Immerhin bringt die Abfahrt herrlichen Maipulver und Abschnallen 15 Minuten vor dem Lucknerhaus :- ) >> Großer Berg, schwache Sicht, berauschende Abfahrt.
21.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Großofen (Schneeberg) In Vino VeritasSchuttrinne 6+ bzw 6A0 6SL. lohnend; oft recht ausgesetzt dafür meist (!) sehr eng abgesichert; Schlüsselstelle sehr fordernd (für mich A0) :- (
21.05.20 Tanja Stamm, Philipp Graf, Adrian Graf, Kilian Graf Hohe Wand Währinger Steig & DrobilsteigDrobilsteig C; A Schöner Ausflug in der Post- Lockdown Normalität
19.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand Via AngelikaVöllerin 7 6SL. perfekt abgesichert; wir taten uns in der 3.SL schwerer als in der Schlüsselseillänge (4.SL); derzeit SL 2 und 3 sehr sandig
17.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias + Fam Hinsch/Hulka + Fam. Diepold Peilstein (Wienerwald)716 Peilstein ErlebniswegAbstecher zum Gamseckgrat und weiter zurück über den Peilsteinerlebnisweg nach Nöstach schöner Familienausflug (6 Erwachsene, 5 Kinder) zum Peilstein über den Erlebnisweg - den Kindern hats gefallen. >> fast alle Kinder am Gamseckgrat
17.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand (Fuchslochwand) AlmauftriebLeiterlsteig 7 bzw 7-A0 8SL. tolle Kletterlängen aber insgesamt inhomogene Tour; super abgesichert; einiges an Grünzeug haben wir entfernt :- )
17.05.20 Alex Schramek, Oliver König Hohe Wand900? Traum (3SL) + Drasch (1SL) + Aeroplan (1SL)Leiterlsteig 5+ 5SL. Heute erstmals viel los an der Wand, sodass wir von der vergebenen Betty umdisponieren auf diese schöne Routenkombi. Traum (&Wirklichkeit), wie immer, sehr schön, hat aber nach zehn Jahren doch bereits durchaus sichtbaren Speck angesetzt :- ) >> Einstiegs Traum (SL1, li) und Ausstiegs Flieger (SL5, re).
16.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Harzberg (Wienerwald)466 vom Waldlehrpfad Bad Vöslau von Osten zur Jubiläumswartezurück zum Waldlehrpfad zurück nach Bad Vöslau Abstecher vom informativen Waldlehrpfad Bad Vöslau zum Harzberg. Die Kängurus beim Harzberg Schutzhaus erwecken das Interesse von Johanna. Die Jubiläumswarte war noch gesperrt >> Frühlingsboten
16.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Wachau (Kummersbachtal) Donna RossaVogelbergsteig 6 12SL. kurze Seillängen; ein 60m Halbseil oder 40m Einfachseil ist ausreichend; schöner Grat aber nicht so schon wie Wachauergrat; meist (jedoch nicht immer) fester Fels.
16.05.20 Herbert, Oliver König Hohe Wand900? ÖAK Jubiläumsweg (4SL) + Junge Füchsin (3SL)Leiterlsteig 6, 5+ 7SL. Bestens gesicherte Routenkombi in grauem und rotem Kalk, unterbrochen von typischer Hohe Wand Savanne. Einstieg noch etwas lehmig von den gestrigen Niederschlägen. Kaum Kletterer an der Wand - vielleicht dem frischen Lüfterl geschuldet? >> Jubilar in SL4 (li), Junger Fuchs in SL5 (re).
10.05.20 Gunther Hipfinger, Ulli Just Hohe Wand Wüde PostelineVöllerin 8SL.
10.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand Junge FüchsinLeiterlsteig 7 bzw 7- und A0 8 bzw. 9SL. meist super Fels; Schlüsselstelle kleingriffig; in der 3.SL empfiehlt es sich zusätzlich den Stand vom "neuen BG Steig" zu nehmen (bessere Kommunikation und leichter zu sichern)
10.05.20 Simone Scholz, Oliver König Hohe Wand900? OsterhasiLeiterlsteig 7- 6SL. Der schwache Muttertagsbesuch an der Wand wird für diesen Klassiker genutzt. Fazit - nach wie vor herrlicher Fels, nach wie vor jede Menge Hasenfutter (auch nach Ostern), und nach wie vor hervorragend mit Bohrhaken bestückt. >> Osterhasi verleiht Flügel (SL6)?
09.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Wachau Kummersbachtal Wachauer GratVogelbergsteig 6 17SL. meist sehr kurze Seillängen; super Ambiente; herrlicher rauer Fels; 30- 40 Meterseil ausreichend; gibt auch einige Varianten
09.05.20 Jana Skar, Johanna & Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Doris Brazda, Birgit Walk, Oliver König Almesbrunnberg (Gutensteiner Alpen)1079 Steinwandklamm - Türkenloch - Klause - BergKreuth - Jagasitz 600Hm. Gemütlicher Familienausflug durch die EU freie Zone (O- Ton Erhalter Steinwandklamm) in die frühlingsbuchenen Höhen. Das Gipfelzeichen versteckt sich weglos neben der Gipfelwiese. Bleigraues Schneeberg- Donnergrollen, beschleunigt unseren Abstieg sacht... >> Statisch / Dynamisch (je nach Naturell :- )
08.05.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Almfriedenwand (Hohe Wand) Papamobil für Thomas Behmkein Abstieg nötig; mit dem Auto :- ) 6+ 3SL. griffige Wandkletterei mit einer kurzen kniffligen (6+ ) Plattenstelle;
08.05.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Erikagrat (Wienerwald) GratüberschreitungWanderweg zum Kurpark 3 4SL. Freitagsnachmittagsklettern - für mich/ uns eine Premiere und schöner als die nahe Glocknergratüberschreitung (in der ersten SL wäre ein Gartenschere hilfreich...) >> am Erikagrat
08.05.20 Matthias Hansch, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 PlattensymphonieJagdsteig Stadelwandgraben 6+ 10SL. Herrlicher Schneeberg Saisonstart auf Rudi's und Christian's Spuren (Danke). Bestens mit Bohrhaken bestückt, und heute ziemlich einsam (zwei Partien am Richterweg, ein Gamsrudel im Einstiegsbereich). Im Grabengrund teils tiefes, unkompaktiertes Herbstlaub nach den fehlenden Winter Niederschlägen.. >> Die Schlüssel zu SL 7 (Mitte) und 8 (re)...
08.05.20 Bernhard u. Johannes Jüptner, Paul Böhm Griße Kanzel (Hohe Wand)1052 FredsteigGrafenbergweg 4 Einiger Betrieb an der Großen Kanzel. Angenehme Temperaturen
07.05.20 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand1052 GrafenbergsteigWagnersteig 3 10SL. Felsgewöhnung bei nachlassendem Wind
02.05.20 Alexandra Waldenmair, Barbara und Matthias Hansch Streimling (Gutensteiner Alpen)1050 vom Klostertal entlang des Kammes der das Weißbachtal nördl. und westl. umrahmtnach dem Gipfel am Kamm südl. des Weißbachtales wieder ins Klostertal zurück Einsames sehr schönes Gelände mit vielen Felstürmen im Wald. Man folgt mehr oder weniger deutl. Steigspuren und Viehtritten, und geht oft auch wegelos.
02.05.20 Jana Skar, Johanna & Jörg Dobias, Doris Brazda, Birgit Walk, Oliver König Stadelberg (Hohenberger Gschwendt, Türnitzer Alpen)1226 Hohenberg - Stadelbergkamm - StadelbergGschwendt Hütte - Steinparztal 750Hm. Frischluft Sozialhygiene zum Corona Speck Austreiben :- ) Frühlingsgrüner Aufstieg über einen wohlgeformten Kamm auf die steilen Wiesen des Hohenberger Gschwendts, inklusive Mai- und Kräuter- Schauer. Auch gesichtet: >> Wald vor lauter Bäumen, letzter Schnee (am)Berg.
30.04.20 Helfried Jedlaucnik, et al. Hohe Wand Kombi aus Traum und Wirklichkeit und DraschgratLeiterlsteig 5+ 6SL. schöne gut abgesicherte Einstiegstour; Draschgrat tw. ein wenig glatt. :- )
25.04.20 Robert Klaps Gutensteiner Alpen/ Unterberg, Kieneck1342 über Myralucke und Unterberg- SchutzhausBettelmannkreuz, Abstecher zum Kieneck (1107 m), Ramsental 1050Hm. Sehr schöne und sehr abwechslungsreiche Mittelgebirgswanderung, definitiv corona- kompatibel;- ) Weitestgehend fast perfekte Einsamkeit, mit Ausnahme im Bereich des Unterberggipfel
24.03.20 Robert Klaps Gutensteiner Alpen/ Kieneck1107 Wanderung von Kaumberg, ab Parkplatz Araburgwie Aufstieg Einsame Kammwanderung über mehrere Zwischenerhebungen, z.B. Reingupf (1065 m).
20.03.20 Michael Jakusch, Ulli Just Hohe Wand SonnenhurVöllerin 6+ 7SL.
20.03.20 Alois Lackner Falkensteig - TürkensturzForststraße - Rundwanderung 2 9SL. (Kurze). Gratformation rechts vom Müllersteig (Steilanstieg von Gleißenfeld) zur Ruine. Steig revitalisiert. Rote Punkte, einige Bandschlingen angebracht. manchmal ganz schön ausgesetzt. Lohnende Ergänzung zum Pittentaler Klettersteig.
18.03.20 Robert Klaps Stuhleck/ Fischbacher Alpen1782 Über Schipiste Nr. 1, 12 und 10 von der Mittelstation des Schigebietes zum Gipfel bzw. Güntherhaus (geschlossen!)Piste 11 bis Steinbachalmbahn Talstation, Wiederaufstieg auf Piste 10a bis Weissenelfbahn- Bergstation, Abfahrt auf Standardabfahrt Nr. 1 zur Mittelst. 1235Hm. Gutes Wetter, kein Wind, sehr sehr warm, ideale Schneeverhältnisse kurz nach Ende des Schibetriebes; ein schönes Luftschnappen in diesen dunklen Corona- Zeiten. Insgesamt ca. 35 Menschen gesehen, denen aber nicht (zu) nahe gekommen...
18.03.20 Alois Lackner Hohe Wand Zischkasteig, GanghofersteigDrobilsteig C
15.03.20 Andreas Ranet, Robert Klaps Gutensteiner Alpen/ Hohe Wand892 Währinger SteigWanderweg zur Einhornhöhle C 50m Wandhöhe. Klettersteig
15.03.20 Harald, Thomas Breyer Schartenschartl (Lienzer Dolomiten)2575 vom Kreithof über das Laserzkarüber das Steinkar 1530Hm. Sehr beeindruckende, anspruchsvolle Umfahrung des Massivs von Laserzwand und Sandspitzen in grandioser, einsamer Landschaft. Anfangs nebelig, später sonnig, dünne Neuschneeauflage. Aufstieg durchwegs mit Fellen machbar, von der Scharte 20Hm absteigen (Fixseil, Steigeisen!), dann anhaltend 40°. >> Steilrinnen beiderseits der Scharte & Abfahrt im Steinkar
15.03.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Paul Böhm Schießeck (Wölzer Tauern)2275 Von Lachtal über RossalmIns Große Lachtal, kleiner Gegenanstieg zur Rossalm und am Aufstiegsweg zurück Am Gipfel windig und kalt, gute Schneebedingungen
15.03.20 Alois Lackner Türkensturz Pittentaler KlettersteigWeg C
14.03.20 Lydia, Thomas Breyer Vorderhütteneck (Nockberge)2204 vom Sternreut (Predlitzwinkel) über Kristabauerhütte, Rotofen (1999m) und Reineben (1992m)am Rotofen östlich unterhalb vorbei, sonst ähnlich wie Aufstieg Insges. ca. 1000Hm. Schöne, ausgedehnte Tour in einsamer Almlandschaft, mit längeren Flachstücken und etlichen kurzen Gegenanstiegen. Wetter weit besser als erwartet, in der Früh sogar noch etwas Sonne. Schnee harschig, großteils tragend & griffig, teilw. auch etwas schnittig, ganz unten z.T. leicht aufgefirnt. >> Vorderhütteneck (li. im gr.B.) vom Rotofen &retour (re.u.)
14.03.20 Alois Lackner Hohe Wand WähringersteigForststraße C
12.03.20 Alois Lackner, Willem Hohe Wand DraschgratRömerweg 5- sonnig , 20°C
10.03.20 Robert Vondracek + 5 Teilnehmer Hohe Veitsch (Mürzsteger Alpen)1981 Brunnalm - Graf- Meran- Weg - Östl. SchallerrinneÖstliche Schallerrinne 2-3 930Hm. Sehr gute Verhältnisse. Aufstieg und Abfahrt Brunnalm problemlos. Seltene Windstille am Gipfel. >> Aufstieg durch die östliche Schallerrinne
08.03.20 Heli und Gert Petraschek Hochanger, Mürzsteger Alpen1682 von der Seebergalm über GöriacheralmLappental 550Hm. kurze und nette Schitour mit frischem Pulver >> Abfahrt
08.03.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 vom Pfaffensattel (über den Wanderweg)ungefähr wie Aufstieg 400Hm. Die geplante Abfahrt nach Rettenegg fällt wegen Schneemangel aus (im Gipfelbereich fast nur Gras mit Eisschicht, im Tal auch keine berauschenden Schneemengen). Abfahrt entlang des Aufstiegweges besser als erwartet und vermutet. Johanna hat auch ihre 2te Skitour gefallen >> Johanna fährt vom Stuhleck Richtung Pfaffensattel ab
08.03.20 Lydia, Birgit Walk, Oliver König, Thomas Breyer Jaukenhöhe (Gailtaler Alpen)2234 von Buchach über Buschgrede, Plonalm, W- und SW- Hänge & obersten Westgrat zum Jaukenstöckl (2204m) & weiter zur Jaukenhöhe (2234m)wie Aufstieg Ca. 1200Hm. Herrliche, einsame Tour mit langem Forststraßen- Zustieg zur Plonalm, unverspurten Traumhängen und einem kurzen, anspruchsvollen Kammstück unterhalb des Jaukenstöckls. Traumwetter, Schneequalität gemischt, über weite Strecken jedoch wider Erwarten sehr genussreiche Abfahrt. >> Aufstieg & Abfahrt über weite Hänge, am Westkamm & Gipfel
08.03.20 Bernhard Jüptner, Gerhard u.Herlinde Eber, Benjamin Simhofer Sperrkogel1716 Vom Pöltl über Lahngrabenwie Aufstieg Tolle, einsame Skitour durch einen engen, stellenweise steilen Graben. Nur bei sicheren Verhältnissen zu begehen. Durch die nordseitige Lage ausreichend und guter Schnee, tlw. Pulverschnee.
07.03.20 Birgit Walk, Oliver König, Thomas Breyer Cima Val di Puartis (Karnische Alpen)1927 von Straßenkreuzung unterhalb von Unterbuchach über die Straniger Almwie Aufstieg 1140Hm. Landschaftlich herrliche, einsame Tour auf einen tollen Aussichtsberg. Ausgedehnte Schiwanderung, unten über ewiglange Forststraße, ober über weite, sanft geneigte Schiwiesen. Hochwintermärchen mit Traumwetter & bis zu 30cm Neuschnee, einige wunderschöne Pulverschneehänge haben wir gefunden... >> Weite Hänge im oberen Teil & Rast bei der Straniger Alm
07.03.20 Bernhard Jüptner, Paul Böhm Lachalpe1590 Von Krampen über BlahsteinÜber Lachalpengraben und Falkensteinalm nach Krampen Sehr unterschiedliche Schneeverhältnisse. Unten sehr wenig feuchter Schnee der bei der Abfahrt fast weg war ("Grasskifahren"), im Gipfelbereich Pulverschnee. Lachalpengraben stark verweht und unangenehm zu fahren
07.03.20 Clara Kulich, Dahus (Danielle, Marcel, Françoise, Guy, Didier) Pointe de Balafrasse und Col de Balafrasse (Aravis)2296 von Chinaillon 1200Hm. Ein Wiederaufstieg. Pulver und transformierter Pulver je nach Orientation. Anfangs Nebel, dann schön.
01.03.20 Robert Vondracek, Günter Kostistansky Greim (Wölzer Tauern)2474 von der Greimhütte weitgehend über die WestflankeGreimrinne 2 830Hm. Gute Schneeauflage, aber sehr wenig Sicht. Über weite Strecken windig. Abfahrt im Whiteout. >> Gipfel ohne Kreuz (abgebrochen)
01.03.20 Oliver König, Thomas Breyer Glöckelkar (Totes Gebirge)1940 von Roßleithen über Grasseggeralm und Glöckelkar bis zum Karabschluss auf ca. 1940mwie Aufstieg über das Glöckelkar, unterhalb der Grasseggeralm über Forstwege, und vorbei am Pießling- Ursprung nach Roßleithen Ca. 1270Hm. Landschaftlich herrliches Schitourenkar mit wunderbarem, lichtem Lärchenhochwald. Oben leider Nebel, Schneequalität gemischt, Abfahrt aber letztlich viel besser als erwartet. Unterhalb ca. 1200m Minimalschneelage von 5- 10cm nassem Neuschnee auf Nichts, Forstwege aber gerade noch fahrbar... >> Grasseggeralm, im Glöckelkar & beim Pießling- Ursprung
29.02.20 Alexander Juen, Alexander Schramek, Sandra, Monika Stumpf-Fekete Hohe Veitsch (Mürztaler Alpen)1981 von der BrunnalmSchallerrinne, Schalleralm, Brunnalm 1000Hm. Verhältnisse besser als erwartet, südseitig Neuschnee und Pulver, Schnee in der Schallerrinne weich und großteils zerfahren, in den Hängen daneben aber noch jede Menge frei, Wiederaufstieg von der Schalleralm >> Im Hintergrund das Gipfelkreuz
29.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde Grall, Monika Kaltenecker, Klaus Adler Hohes Waxenegg (Mürzsteger Alpen)1647 vom GH.Leitner bei Neuwald / Tal der Kalten Mürz über die Nordflankenordseitiger Graben östlich der Aufstiegsroute 720Hm. ca.20cm Neuschnee, oben stürmisch, die Einfahrt ist ziemlich abgeblasen, dann recht schöne, steile Abfahrt in pulvigem Schnee. Im unteren Teil wächst der Graben leider mit Fichten zu - ca.100 Hm ziemlich mühsam. Ganz unten im Graben neben dem Bach sehr wenig Schnee, aber mit Ski möglich. >> Abfahrt vom Waxenegg
29.02.20 Robert Vondracek, Andreas Beiglböck, Günter Kostistansky + 2 Teilnehmer_innen Tockneralm (Schladminger Tauern)2357 vom Schallerwirt über das Hochfeldin etwa wie Aufstieg 2 1080Hm. Unten schön weiß, aber sehr wenig Schnee, oben wunderbare Verhältnisse, tolle Abfahrt. Starker Wind ab der Waldgrenze. >> Halbwegs windgeschützte Stelle zwischen den Gipfelwechten
29.02.20 Bernhard Jüptner Kaiserstein2061 WurzengrabenWurzengraben Bei den beiden Törln und dazwischen apere Stellen. Durch die starke Tageserwärmung aufgefirnt, am Abend allerdings wieder sehr hart, im oberen Teil sehr eisig und Harscheisen erforderlich.
29.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch, Oliver König, Thomas Breyer Schüttnerkogel (Rottenmanner Tauern)2170 über Fh. Pölsen, Lackneralm und Kohlmeisriedel (1995m) auf den Schüttnerkogel; von der Lippbaueralm (bzw. aus dem Gamskar) zum Kohlmeisriedel;vom Schüttnerkogel (bzw. vom NO- Kamm) in das Gamskar und zur Lippbaueralm; vom Kohlmeisriedel teilw. mit Direktvarianten über die Lackneralm; Insges. bis 1550Hm. Sehr schöner, über den Kessel der Lackneralm gut besuchter Schiberg mit toller, einsamer Aufstiegsvariante und herrlichen, unverspurten Neuschneeabfahrten auf beiden Seiten. Unmittelbarer Gipfelbereich jedoch extrem eisig, hier auch unangenehm kalter, stürmischer Wind. >> Aufstieg am Kohlmeisriedel & Pulverfest im Gamskar
28.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Tockneralm- Vorgipfel (Schladminger Tauern)2304 Klausen/ Krakauhintermühlen - Sennkogel - Hochfeldwie Aufstieg und einem 2. Anstieg der oberen Hälfte 1500Hm. Zuerst Schneesturm und null Sicht, aber trotzdem feiner Schnee zum Abfahren. Daher 2. Aufstieg, bei dem wir erneut spurten, da die erste Spur wieder weg war. Bei 2. Abfahrt sogar etwas Sicht. Schnee staubt bis über die Hüften.
28.02.20 Clara Kulich, Dahus (Danielle, Marcel, Chantal, Jacques) Sulens (Aravis, FR)1839 Plan Boiswie Aufstieg 1000Hm. mit einem Wiederaufstieg. Jetzt haben wir endlich Schnee (bis ins Tal). Skivergnügen allerdings naja... oben ist der Bruchharsch nicht gebrochen unten dann schon. Der Schnee auf der Piste am Nachmittag war da angenehmer.
27.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Weißeneck (Radstädter Tauern)2563 Tweng - Ernsthütten und - lacke, Grubachscharte - SW- Gipfel - Hauptgipfelähnlich Aufstieg 1300Hm. Sehr schöne und abwechslungsreiche Tour. Auf den schönen Almboden genialer Pulver. Bereits deutl. unter dem SW- Gipfel Skidepot, da abgeblasen.
26.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Viertleck (Radstädter Tauern)2340 von Tweng über die Scharhütten und die Scharalmwie Aufstieg 1100Hm. Bei leidlichem Wetter und Sicht, aber mit etwas Neuschnee.
25.02.20 Heli Petraschek Zischgeles, Stubaier Alpen3005 von Praxmar über Kampllochwie Anstieg 1330Hm. keine Sonne mehr aber milder, gut besucht >> Gipfelaufbau
25.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Rettlkirchspitze (Wölzer Tauern) 2475 Über das Feistritztal - Untere Rettlhütte - Haglerhütte - Reineben - SüdrückenWie Aufstieg 1450Hm. Tolle, oben etwas alpinere Tour. Im Feistritztal Ski 50 Minuten getragen. Die letzten 200Hm am felsdurchsetzen Grat zu Fuß, da wenig Schnee.
24.02.20 Heli u. Gert Petraschek Lampsenspitze, Stubaier Alpen2875 von Praxmar über Schitourenlehrpfadwie Anstieg 1200Hm. nach dem Regen Schnee unten durchnässt, oben hart, windig und kalt. >> Schitourenlehrpfad
24.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Greim (Wölzer Tauern) 2474 Von Greimhütte über GreimrinneWie Aufstieg mit Abstecher auf den Sandkogel über Ostrinne 1300Hm. Greim die letzten 150 Hm vereist. Der Regen und das warme Wetter haben die Schneegrenze rasch steigen lassen.
23.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Zechnerkarspitz (Schladminger Tauern) 2452 Kraischaberg (Mariapfarr) - GranitzlWie Aufstieg 1100Hm. Sehr schöne Tour. Unten auf der Forststraße halbe Std. Ski runter getragen. Schwerer Patzschnee, der stark anstollte.
23.02.20 Ingrid und Robert Vondracek, Andrea und Josef Trost, Andreas Beiglböck + 12 Teilnehmer*innen Moaralm (Seckauer Alpen)1539 von der Bergerhube über den Sommerwegüber Forststraßen und durch lichten Wald 1-2 400Hm. Sehr motivierter Kursbetrieb (Biwakbau, LVS- Suche, Schneeblock, Sondenbar, Spitzkehrentraining) >> Nach erfolgreichem Biwakbau
23.02.20 Bernhard Jüptner Schneeberg Schneegraben bis ca. 1900 mSchneegraben Bis 1900 recht gute Schneeverhältnisse, am Vormittag noch nicht allzu starker Wind im Schneegraben, im Gipfelbereich stürmisch. Abfahrt gerade noch mit Unterbrechungen bis Losenheim möglich.
23.02.20 Lydia, Thomas Breyer Forcella di Ratece (Julische Alpen)1851 vom Lago di Fusine superiore/ Oberen Weißenfelser See über Alpe del Lago und NO- Rinnewie Aufstieg 910Hm. Sehr schöne Steilrinne mit ähnlicher Schwierigkeit wie die benachbarte, häufiger begangene Lahnscharte. Sehr anhaltend 35°, kurze Stellen bis 40°, Steigeisen nötig. Oben ausreichend, unten sehr wenig Schnee, aber tatsächlich bis zum Parkplatz fahrbar. Beim Zustieg massives Anstollen der Felle >> Übersicht (li. Lahnscharte), in der Rinne & Alpe del Lago
22.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Steineck (Wölzer Tauern) 2260 Schöttlkapelle - Hühnerbachhütte - Hühnerkogel - Abfahrt OSO - SteineckSüdrücken - dann nach W zum Hühnerbach und Hühnerbachhütte - weiter wie Aufstieg 1400Hm. Wenig unregelmäßig verteilter Schnee. Einige Rücken und Kuppeln aper. Abfahrt trotzdem mit ganz kurzen Unterbrechung bis P mögl., da Forststraße nicht geräumt.
22.02.20 Alex Schramek, Jana Skar, Sandra, Philipp Wegan, Oliver König Kloben (Hochschwab)2050? Bodenbauer - Schönbergkar - Salzleiten wie Aufstieg 1100Hm. Am Plateau Blankeis und Blasius (50km/ h), daher auf Weiterweg zum Hochwart verzichtet. Überraschend gute Aufstiegs- und Abfahrtsverhältnisse (Firn, Pulver). Sehr vergnügliche Abfahrt - mit leichten Nebengeräuschen gerade noch unterbrechungsfrei bis ins Tal möglich. >> Salzleiten, Beilstein, Abfahrtsimpressionen.
22.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 2 Teilnehmerinnen Triebenfeldkogel (Seckauer Alpen)1884 von der Bergerhube über Moaralm, oberes Moartörl und Ostflankein etwa wie Aufstieg 2, Moartörl 3 720Hm. Viel zu wenig Schnee, aber trotzdem überraschend gute Abfahrt. Oben Pulver, südseitig Firn. Sehr nette Tour. Übungsbetrieb auf der Moaralm. >> Steiler Aufstieg zum oberen Moartörl
22.02.20 Bernhard Jüptner Schneeberg2061 Von Losenheim über WurzengrabenWurzengraben Harter Schnee, 1. Törl unterbrochen. Am Fadenweg ein paar Unterbrechungssstellen
22.02.20 Clara Kulich, Dahus (...) La Tournette (FR, Aravis)2351 Belchampwie Aufstieg 1550Hm. überraschend guter Schnee - transformierter schmieriger Pulver. Im Wald bockhart... >> Tournette - wenig Schnee
22.02.20 Bernhard, Harald, Thomas Breyer Hochalmspitze (Hohe Tauern)3360 vom Ghf. Alpenrose (Mallnitz/ Talstation Ankogelbahn) über Seebachtal, Winkelkees und die Nördliche Gussenbauerrinne, Ausstieg über den linken Astüber die Gössrinne, Trippkees und Lassacher Winkelscharte retour ins Seebachtal 2100Hm. Grandiose, hochalpine Rundtour in archaischer Landschaft. Nördliche Gussenbauerrinne auch im Aufstieg heikel (bis 50°, wenig Schnee, daher felsdurchsetzt - Schibefahrung dzt. undenkbar). Gössrinne & Steilrinne unterhalb der Winkelscharte auch sehr anspruchsvoll (bis 45°), aber gut machbar. >> Aufstiegs- & Abfahrtsrinnen und im Lassacher Winkel
21.02.20 Thomas Breyer Kreuzkarschneid (Triebener Tauern)1825 vom Ghf. Braun (Triebental) über den Hasensattelwie Aufstieg 720Hm. Schöne, zügige Nachmittagstour nach der Arbeit, auf der Durchreise nach Kärnten. Immer noch recht gute Verhältnisse, tragender Harsch mit 2- 3cm Neuschneeauflage, alte Spuren abschnittsweise etwas rumpelig. Windig und kalt, aber zunehmend sonnig, am Gipfel schönes Abendlicht. >> Stimmungsvolle Ausblicke von der Gipfelkuppe
18.02.20 Robert Vondracek + 7 Teilnehmer*innen Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 vom Pfarrbodenwie Aufstieg 1-2 750Hm. Motto: Bewegung an der frischen Luft. Unten sehr wenig Schnee, oben schlechter Schnee, in der Mitte Firn. Danke für den offenen Winterraum im Annaberger Haus. >> Kurz vor dem Schneeschauer
16.02.20 Ingrid und Robert Vondracek, Andrea und Josef Trost + 5 Teilnehmer*innen Scheibleck (Schladminger Tauern)2117 aus dem Seewigtal über die Pleschnitzalmin etwa wie Aufstieg 2, Gipfelhang 3 1010Hm. Auch bei 15°C findet sich noch Pulverschnee. Eindrucksvolle Gipfelwechte. >> Die Gipfelwechte am Scheibleck
16.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Susanne Grünkogel, Schneealpe1813 Vom Lurgbauer über Forstraße und Südrücken und KamplBis Kampl wie Aufstieg, dann Grubbichlrinne mit Einqueren 1010Hm. Vom Start weg genug Schnee, unten kalt mit Harsch.Weiter oben wesentlich wärmer, was die Felle sehr klebefreudig gemacht hat. Oben gut windgepresst und firnartig zu fahren. Die Rinne bis 40 Grad steil mit schweren aber gut fahrbaren Pulver. Unten im dichten Wald mühsam, Forstraße gut ausgefahren. >> Am Gipfel, Abfahrt oben und in der Rinne, Aufstieg
16.02.20 Peter F., Klaus Adler, Thomas Breyer Wildkarlegg (Karnische Alpen)2532 von Leiten über Leitner Tal, die Böden oberhalb der Stuckenseen, NW- Kar und Westkammvom Gipfel über die SW- Flanke zur Scharte, weiter wie Aufstieg 1100Hm. Sehr schöne, ausgedehnte Tour in herrlicher alpiner Landschaft. Längere Flachstücke am Forstweg im Leitnertal und auf den sehr idyllischen Almen im Bereich der Stuckenseen, Scharten- & Gipfelhang jedoch bis 40° steil. Unerwartet schöne Abfahrt, im NW- Kar teilweise sogar noch pulvrig. >> Aufstieg & Abfahrt im NW- Kar, Gipfel & Almidylle
16.02.20 Andreas Portugaller, Jörg Dobias Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 4+/5-9 9SL. Bei der Anfahrt entscheiden wir uns für den Tirolersteig. Da es an der Wand deutlich wärmer als vermutet, gehen wir div. Varianten. Die Hohe Wand ist gut besucht - wir werden von jungen Steinböcken beobachtet und wir sehen die ersten blühenden Kuhschellen >> Andreas am Tirolersteig
16.02.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Herlinde u. Gudrun Eber Kleiner Wildkamm1757 über Sohlengraben und SohlenalmNordrinne knapp unterhalb des Gipfels in den Sohlengraben Ausreichend Schnee, festerer Pulver, erst ganz unten patzig.
16.02.20 Alois Lackner, Willem Hohe Wand GrafenbergsteigGrafenbergweg 3 Klettern recht angenehm. Heikel- rutschig die steilen Graspassagen. Richtig Glück gehabt - Steinbockherde (mind. 20 Tiere - keine Übertreibung! quert oberhalb der "Buchwand" in den Abbruch. 10m entfernt von Willem - incl. Steine in die Rinne vom Anstieg.
15.02.20 Ingrid und Robert Vondracek, Andrea Trost + 3 Teilnehmerinnen Eiskarschneid (Dachstein)1990 von Filzmoos über die Sulzenalm und die Sulzenschneidüber die Westflanke 2-3 940Hm. Großartige Tour in atemberaubender Landschaft. Alternativer, alpiner Aufstieg, wunderbare Abfahrt in verschiedensten Pulverarten. >> Auf der Sulzenschneid
15.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Donnerwand (Mürzsteger Alpen)1799 Ghf. Leitner - Steinalpl- Taborsattel - Kl. Waxenegg - DonnerwandAbfahrt über Bärenleiten nach N - Wiederaufstieg zum Taborsattel - Hohes Waxenegg - Abfahrt nach N 1200Hm. Nordseitig noch kalter Schnee oberflächlich vom Wind gebunden, darunter wie Kristallzucker. Interessantes, abwechslungsreiches Skigelände. Unterhalb 1100m schwerer Patz und enger Wald.
15.02.20 Michael Höbinger, Thomas Schmiedbauer, Oliver König Kaiserstein (Schneeberg)2061 Losenheim - Lahning Piste - Forstweg - HoyosgrabenBreite Ries - Forstweg - Lahning Piste 1300Hm. Bis zu 30cm Neuschnee schenken uns einen unerwartet herrlichen Aufstieg durch den Märchenwald, gefolgt von einem Pulvertraum in der Breiten Ries. Da der Neuschnee streckenweise auf 'nix' liegt, sind Schotterüberraschungen nicht immer zu vermeiden. Derzeit keine Tragestellen, Abfahrt bis ins Tal. >> Breite Ries Sensation in einem schwachen Winter :- )
15.02.20 Bernhard, Harald, Peter F., Klaus Adler, Thomas Breyer Luggauer Spitzköfele (Karnische Alpen)2360 von der Gailbrücke bei Moos/ Maria Luggau über das Moosertalwie Aufstieg 1260Hm. Landschaftlich herrliche, einsame Tour über ein gewaltiges Kar auf einen engen Felsgipfel. Im oberen Teil eindrucksvolle Steilabfahrt bis 45°, bergauf Schitragen, Steigeisen nötig. Oben gut fahrbar, dann rasch abnehmende Schneequalität, im unteren Teil des riesigen Kares teilweise Bruchharsch. >> Aufstieg & Abfahrt im Kar, Gipfel & Scharte
15.02.20 Bernhard Jüptner Unterberg1342 Über BettelmannkreuzPiste Bis zum Bettelmannkreuz sehr wässriger Schnee mit zahlreichen kleinen aperen Stellen. Ab Bettelmannkreuz ausreichend Schnee mit wenigen aperen Stellen. Abfahrt bis zum Parkplatz ohne Steinkontakt möglich, auch wenn schon einige Grasstellen herausschauen
09.02.20 V., Helfried Jedlaucnik Göller1766 Lahnsattel (Ort) - Lahngraben - Eisgrubeim östlichen Bereich der Eisgrube 800Hm.
09.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Göller (Mürzsteger Alpen)1766 Donaudörfl - Hintereckgraben - KarlgrubeAbfahrt in die Eisgrube - Wiederaufstieg und dann wie 1. Aufstieg ca 1200Hm. Wenig aber gerade ausreichend viel Schnee.
09.02.20 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner, Grete u. Rudi Alge-Wöhrer Oberzalimkopf (Rätikon)2340 Von Brand über ZalimalpeWie Aufstieg, im unteren Teil Piste Sehr gute Schneebedingungen, teilweise starker Föhnwind (vor allem bei der Oberzalimhütte, aber Gipfel nur mäßiger Wind)
09.02.20 Monika Stumpf-Fekete, Susanne Giendl, Alex Juen, Klaus Adler Göller (Mürzsteger Alpen)1766 Lahnsattel - Südkamm - Terzer Göller - WestkammEisgrube bis ca.1350m, Wiederaufstieg zum Terzer Göller und nochmals durch die Eisgrube, dann Forststraße zum Lahnsattel 1150Hm. weicher, schwerer Schnee in der Eisgrube, ganz gut zu fahren, aber in einigen Bereichen muss man sehr auf Steine aufpassen...
09.02.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Preberhalterhütte (Schladminger Tauern)2740 Prebersee - Prodingeralm - Preberhalterhütte wie Aufstieg ca 350Hm. Johannas erste Skitour führt mit einigen Pausen vom Prebersee zur Preberhalterhütte, auch die LVS Suche und die Abfahrt durch den lichten Wald bzw. auf der Rodelbahn gefällt Johanna >> Johanna im Aufstieg - kurz vor der Preberhalterhütte
09.02.20 Lydia, Karin, Oliver König, Thomas Breyer Kreuzeck (Kreuzeckgruppe)2701 vom Kraftwerk Wöllatal über Untere- und Obere Gößnitzer Hütten, Staller Wölla und Wöllatörlwie Aufstieg 1480Hm. Sehr schöne, ausgedehnte Tour mit großzügiger, abwechslungsreicher Abfahrt. Für die letzten 50Hm dzt. Steigeisen nötig, Abfahrt jedoch direkt vom Gipfel möglich. Vom Wöllatörl zur Staller Wölla 500Hm herrliche Firnabfahrt, dann selektiveres Gelände, kaum noch pulvrig & teils eisig hart. >> Am Gipfelaufbau & Gipfel, Firnabfahrt und Staller Wölla
08.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Andrea Mühlhauser Höhe, Nockberge2216 Von der unteren Seifteralm über Forststraße und Kargeländewie Aufstieg 650Hm. Sehr schöne Kurztour am Heimreisetag. Sehr kalt im Tal - oben wärmer und fast windstill. Traum Fernsicht bis in die Julischen. Oben hart und gut fahrbar, dann gut fahrbarer windgepresster Pulver, weiter unten schon sulzig, im Tal war der Pulver konserviert. >> am Gipfelplateau, beim Aufstieg, Abfahrt
08.02.20 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner, Grete u. Rudi Wöhrer-Alge Steingässler (Glarner Alpen)2249 Von Mädris über Schwarzenberg, Vorsäss, Hintersäss und ChammhüttliWie Aufstieg Landschaftlich schöne Tour bei guten Schneeverhältnissen, lediglich im unteren Teil nur dünne Schneeauflage
08.02.20 Helfried Jedlaucnik, V., Klaus Adler Wildalpe (Mürzsteger Alpen)1523 von Frein an der Mürz über die bewaldeten Südhänge und über den Ostkamm2 Mal Abfahrt über die direkten Südhänge bis zur obersten Forststraße und Wiederaufstieg, dann Südostflanke / Rinne nach Frein, 1050Hm. wolkenlos, winstill und relativ warm. Der Schnee auf den Südhängen war schon ziemlich schwer und pappig, aber noch gut zu fahren.
08.02.20 Robert Vondracek + 6 TeilnehmerInnen Nösslachjoch (Stubaier Alpen)2231 von Außernösslach via Nösslachhütte und SO- Flankein etwa wie Aufstieg 1-2 850Hm. Gemütliche Abschlusstour bei Sonnenschein, aber Wind im Gipfelbereich. Alle Schneearten auch südseitig gut zu fahren. Sehr beliebte Tour, viele Leute. >> Blick über die Ultenspitze zum Olperer.
08.02.20 Oliver König, Thomas Breyer Seekofel (Lienzer Dolomiten)2738 von Tuffbad über Wildsendertal, Schidepot unterhalb der westlichen Eisklammscharte (ca. 2600m) und SO- Flankewie Aufstieg 1500Hm. Große, klassische Traumtour auf einen dominanten Felsgipfel. Gut 1000Hm herrliches Kargelände, oben anhaltend ca. 35° steil. Am Gipfelaufbau bis 45° steiles, felsdurchsetztes Gelände, Pickel & Steigeisen angenehm. Abfahrt oben kurz sumpfig, dann Firn & schließlich noch toller Pulverschnee... >> Abfahrtstraum im Wildsendertal & am Gipfelaufbau
07.02.20 Alexander Juen, Günter Rattay, Roland Klettenhofer, Monika Stumpf-Fekete Wildalpe (Mürzsteger Alpen)1523 von Freinwie Aufstieg 890Hm. Traumhafter Tag, Herrlicher Pulver auf der Wildalpe, südseitig von der Sonne schon bearbeitet, Ostseitig besser. Mit Jojo die Höhenmeter aufgefettet. >> Spuren im Schnee
07.02.20 Wolfgang Pruschinski, Günter Ranet, Andreas Ranet Totes Gebirge, Loigistal2004 via Frauenkarlift um den Rossarsch herumZwischenwänden, östliches Loigistal Super Schitour bei teilweise perfektem Pulver >> Zwischen den Wänden
07.02.20 Bernhard, Beatrix und Johannes Jüptner, Grete Wöhrer-Alge, Sabine Wöhrer Matona (Bregenzerwald)1998 Von Bad Laterns über GarnitzaalpeWie Aufstieg Sehr gute Schneebedingungen bei prächtigem Wetter
07.02.20 Jana Skar, Jörg Dobias Preber (Schladminger Tauern)2740 Prebersee - Prodingeralm - Preberhalterhütte - Rossscharte tw. östlich des Aufstiegs ca 1200Hm. Der Preber ist auch am Freitag gut besucht, die letzten HM sind abgeblasen und eisig, bei der Abfahrt größtenteils gute Verhältnisse >> vom Preber Richtung Gumma
07.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 9 Teilnehmerinnen Ultenspitze (Zillertaler Alpen)2179 von Schmirn/ Lorleswald über den Auer Bergin etwa wie Aufstieg 2, Gipfelhang 3 1100Hm. Wunderschöne Pulverschneeabfahrt, traumhafte Rundumsicht. Steiler Gipfelhang. Mit einem Teil der Gruppe Wiederaufstieg vom Auer Berg zur Leiten, 2079 m. 45° Waldpowder!!
07.02.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Forcella del Nevaio, Cadinigruppe, Dolomiten2624 von Misurina an Fondo Savio Hütte vorbei und von N zur Schartewie Aufstieg 850Hm. schöne abwechslungsreiche Schitour in großartiger Szenerie; die letzten Meter zur Scharte zu Fuß; bei der Abfahrt fast alles von harschig bis Pulver >> Rifugio Fondo Savio und Torre Wundt
07.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Seeköpfl, Radstädter Tauern2225 Über das Nahenfeldtal mit langer Forststraße und Nahenfeldmähderwie Aufstieg mit Abkürzungen 930Hm. Einsame Hochalmen bei perfektem Wetter. Schnee durch Wind geformt, oben hart, unten gut fahrbar. Wieder gespurt daher auch unverspurtes Gelände zum Abfahren. Zum Auffirnen war es noch zu kalt. >> Am Gipfel, Aufstieg über die Alm, Abfahrt
06.02.20 Bernhard, Beatrix u. Johannes Jüptner; Grete Alge- Wöhrer, Sabine Wöhrer, Verena Wolter Hochälpele (Bregenzerwald)1463 Von Schwarzenbach über Hüttegrößtenteils Piste Unten wenig aber ausreichend Schnee.
06.02.20 Jörg Dobias Tockneralm (Schladminger Tauern)2357 Klausen - Wintermarkierung - Hochfeldwie Aufstieg ca 1000Hm. im Wald noch Pulverschnee, oberhalb der Waldgrenze windgepresst aber noch gut fahrbar, im Gipfelbereich eisig abgeblasen, herrliches Wetter aber windig >> Blick von der Tockneralm Richtung Osten
06.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 9 Teilnehmerinnen Hoher Lorenzen (Stubaier Alpen)2315 von Obernberg via Obernberger See und Nordkarin etwa wie Aufstieg 2 1010m Wandhöhe. Strahlender Sonnenschein, - 14°C, stürmischer Wind am Gipfelkamm. Harscheisen!! Offenbar ist der Schneefall von 2 Tagen in diesem Talschluss nicht angekommen. Kompakter Harschdeckel gut zu fahren.
06.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Andrea, Philip, Tanja, Adrian, Kilian Spirzinger, Radstädter Tauern2066 Von der Gnadenalm über die Südwienerhüttewie Aufstieg 800Hm. Endlich Sonne für unsere gemeinsame Skitour. Alle sind mit Tourenski unterwegs. Die Hütte ist (Zwischen- ) Ziel. Am Gipfel noch etwas windig. Super Pulverschnee für die Abfahrt. Da ist für alle eine eigene Spur drin (noch). >> Am Gipfel und beim Aufstieg - Pulverschnee bei der Abfahrt
05.02.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Monte Piana, Dolomiten2324 von Misurinawie Aufstieg 500Hm. nachmittägliche Schlechtwettertour bei starkem Sturm und mäßiger Sicht (nur bis zum Rifugio M.Bois), im 1 WK sind auf diesem Berg rd. 14.000 Soldaten gestorben....
05.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 5 Teilnehmerinnen Sattelalm (Sattelberg- Stubaier Alpen)1990? von Vinaders über die ehem. Skipistewie Aufstieg 1-2 820Hm. Auch auf einem vermeintlichen Schlechtwetterberg kann man umkehren müssen. Keinerlei Orientierungsmöglichkeiten im Nebel und starkem Schneefall. Weiterweg zum Sattelberg nicht sinnvoll. Gleicher Umkehrpunkt wie am Vortrag, nur bei 20 cm mehr Pulverschnee.Gute Abfahrt.
05.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Andrea Wildbachhütte (Gumma), Schladminger Tauern1900 Von Lessach über Skilift und Waldschneise bis Hütte und Rückenwie Aufstieg 700Hm. Viel Neuschnee über Nacht (20 bis 40cm). Komplett allein auf der Tour - Lift nicht in Betrieb, windstiller Märchenwald und lichter Lärchenwald mit zunehmenden Wind oberhalb der Hütte. Traumpulver bei der Abfahrt. >> Märchenwald, Abfahrtsbilder, Hütte
04.02.20 Robert Vondracek + 9 TeilnehmerInnen Sattelalm (Sattelberg- Stubaier Alpen)1990? von Vinaders über die ehem. Skipistewie Aufstieg 1-2 820Hm. Auch auf einem vermeintlichen Schlechtwetterberg kann man umkehren müssen. Keinerlei Orientierungsmöglichkeiten im Nebel und starkem Schneefall. Weiterweg zum Sattelberg nicht sinnvoll.
04.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Moserkopf, Radstädter Tauern1910 vom Quartier in Fanningberg über Wiesen und Wald abseits der Pisteüber Piste, Rodelbahn und Wiesen 650Hm. Wegen des Sturms über sanfte Wiesen und dichten Wald auf sehr schönen Lerchengipfel. Schneemäßig alles dabei: Regenharsch, Gatsch, Waldboden, Almgelände mit Pulver auf Harsch... Abfahrt über leere Pisten mit Pulverauflage und einer Gratisauffahrt. >> Almgelände, Aufbruch vom Quartier, Abfahrt
03.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 9 Teilnehmerinnen Karsattel (Fradersteller- Stubaier Alpen)2093 von Obernberg über die Haideggeralm und die Kofleralmzur Kofleralm und durch das Fradertal 2 740Hm. Ab dem Karsattel keine Orientierungspunkte mehr. Weiterweg zum Fradersteller (Wechseljoch) nicht sinnvoll, daher Umkehr. Von Beginn an leichter Regen.
03.02.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Paternsattel, Sextener Dolomiten2457 durch Rienztal an 3- Zinnen- Hütte vorbei zum Paternsattelvia Col di Mezzo und Forcella dell`arghena zurück in Rienztal 1100Hm. nicht zu unterschätzende Tour, sehr warm; heikle Stelle im Aufstieg; Schall- Schitourenatlas sowie F&B- Karte schlagen Abfahrt via Forc.dell arghena vor (Steilwald mit Felsabbrüchen, keine Spuren); wohl besser Abfahrt vom Col di Mezzo nach NW (Tabacco Karte und Tappeiner- Skitourenführer) >> ohne Worte
03.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Andrea Knappenstein, Wölzer Tauern1980 Skigebiet Lachtal, Reithütte, Großes Lachtalwie Aufstieg 450Hm. Unerwartetes Sonnenfenster nach dem Regen in Rottenmann. Schöne Almwiesen mit alten Lerchen. Der zunehmend starke Wind hat uns zum Umdrehen gezwungen. Windgeschützter Gipfel mit Gipfelkreuz, dann Abfahrt über die Almen >> Ausblick auf Gipfel, Almen, Gipfelkreuz
02.02.20 Klaus Adler Hohe Wand, Herrgottschnitzerhaus826 von Dreistetten über Währinger Steig und Drobilsteigam Hochflächenrand zum Hanselsteighaus und Abstieg über Hanselsteig und auf Forststraßen zurück nach Dreistetten bis C Schöne, relativ kurze Rundtour am nordöstlichen Ende der Hohen Wand
02.02.20 Ingrid und Robert Vondracek + 7 Teilnehmerinnen Padauner Berg (Zillertaler Alpen)2230 von Padaun/ SteckholzerNO- Flanke 2, Gipfelhang 3 755Hm. Nachbargipfel der bekannten Vennspitze. Gipfelhang ca. 35°. Schwerer Pulver, unten pistenartig.
02.02.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter Forcella della Neve, Cadinigruppe, Dolomiten2471 von Misurina über eine ehemalige Schipiste und weiter über freie Hänge zur Schartewie Aufstieg 720Hm. beliebte, nicht sehr lange Schitour auf eine steile Scharte; gutes Wetter; für Konditionstiger gibts mehrere Nebenrinnen für Jojowiederaufstiege >> im Cadin della Neve
02.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Filzmooshörndl (Radstädter Tauern)2189 von Grund im Ellmautal - Filzmoosalm - westl. am Harstein vorbeidirekt über NO- Hang östl. am Harstein vorbei - Filzmoosalm - Aufstieg auf Loosbichl - Abfahrt über NW- Rücken nach Grund 1150Hm. Den sonnigen Vormittag vor der Regenfront genutzt. Erstaunlicherweise ganz alleine am Filzmooshörndl. Am steilen NO- Hang tragender Harschdeckel mit etwas Pulver. Am Loosbichl gerieten wir in ein Hobbyskitourenrennen.
02.02.20 Johanna Dobias, Jana Skar, Jörg Dobias Lutterwand (Wienerwald) eingie Routen im linken Wandteilablassen bis 5 wir nutzen noch das schöne Wetter am Vormittag und klettern einige SL im linken Wandteil - >> Johanna auf der Lutterwand
02.02.20 Brigitte Rafael, Andrea, Gerlinde, Bernhard, Hannes Hoffmann, Thomas Breyer Tierkogel (Triebener Tauern)1621 vom Ghf. Braun (Triebental) über den Hasensattel wie Aufstieg 520Hm. Sehr nette, gemütliche Kurztour bei unerwartet sonnigem, frühlingshaft mildem Wetter. Auf dem Tierkogel sind wir allein, die benachbarte Kreuzkarschneid ist gut besucht. Schnee stark durchfeuchtet, mengenmäßig noch ausreichend. >> Aufstieg Hasensattel und Gipfelrücken & am Gipfel
02.02.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner Niederer Mandling925 Von Waldegg über S- GratÜber markierten Weg nach Waldegg Stellen bis 2 Am Beginn etwas erdig und nadelig, dann jedoch nette Kletterstellen. Man muß sich zwischen den Aufschwüngen ein wenig durchsuchen, aber relativ klare Linienführung >> Kraxelei am Niederen Mandling
01.02.20 Leo, Frank, Roland, Thomas, Harald, Helfried Jedlaucnik Rietzer Grieskogel (Stubaier)2884 Beginn Sellraintal Lawinengalerie (1850hm); westlich des Bachbettes aufsteigen; mehrere Varianten möglich; wie steil man halt möchteähnlich Aufstieg 1050Hm. gemütliche "Rasttag"tour; eher leicht; die letzten 70- 100hm unschwierig auf Grat zum Gipfel
01.02.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Andrea Triebenfeldkogel, Triebener Tauern1884 Bergerhube, Moaralm, Moartörlwie Aufstieg, unten wg. Forststraße direkter 700Hm. Sehr warmer und sonniger Tag. Parkplatz voll, Tour ab der Alm alleine. Forststraße auf Grund geräumt. Schnee weich aber noch gut fahrbar. Traumhafte Fernsicht. >> Gipfel, Aufstieg, Abfahrt
01.02.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Frauenkogel (Ankogelgruppe)2424 über den Graben des Tofernbaches und den riesigen OSO- HangAbfahrt wie Aufstieg bis ca. 2000m und Wiederaufstieg im gr. Bogen über N, den NO Rücen und das ONO- Kar zurück zur 1. Aufstiegsroute und wieder runter 1450Hm. Tolles Skigelände mit einem riesigen freien Hang, der allerdings sichere Verhältnisse erfordert. Allerdings Bruchharsch bei der Abfahrt.
01.02.20 Michael Höbinger, Thomas Schmiedbauer, Herbert, Oliver König Hinterer Polster (Hochschwab)2057 Bodenbauer - Häuselalm - Sackwiesensee - Öhlerkar - GrasserwandeckPolsterkar - Murmelboden - Sackwiesensee - Häuselalm - Sackwaldboden 20km, 1400Hm. Epische Hochschwabrunde mit Einsamkeitsgarantie. Bis 1100m sehr wenig Schnee, dann ausreichende Schneedecke. Im Polsterkar vergnüglicher Firn (in steileren Expositionen bereits tief). Auf der Forststraße im Sackwald mehrfaches kurzes Abschnallen. >> Ebenstein und Polsterkar vom Hinteren Polster.
01.02.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner Hoher Lindkogel834 BeethovensteigSteiniger Weg 1- Kurzer Nachmittagsausflug bei frühlingshaft mildem Wetter
01.02.20 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Seekoppe (Rottenmanner Tauern)2011 von Stadtwald (Rottenmann) über Rotofen (1229m), Einödalm und Hirschriedelüber Hirschriedel und Rottenmanner Hütte 1300Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei Traumwetter und frühlingshaften Verhältnissen. Forststraße zur Singsdorfer Alm geräumt, am Hirschriedel einige Steilstufen und teils recht sulziger Schnee. Abfahrt von der Rottenmanner Hütte erstaunlich gut, Forstweg präpariert mit einigen Unterbrechungen unten. >> Gipfel Rotofen und Seekoppe & am Hirschriedel
01.02.20 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Großes Bärneck (Wölzer Tauern)2071 über Mörsbachhütte und Hintere Mörsbachalmin die Scharte zw kl und gr Bärneck. Sonst wie Aufstieg 1095Hm. Warmer windstiller Tourentag und sehr wenige Leute unterwegs. Der vom Regen der Vortage durchweichte Schnee ist über Nacht gefroren und dadurch kompakt mit meist tragendem Harschdeckel. Perfekt und sehr lohnend heute. >> Windstill und warm am Gipfel
31.01.20 Leo, Frank, Roland, Harald, Helfried Jedlaucnik Schöntalspitze (Stubaieralpen)3002 GH Lüsens; im unteren Teil bis ins Schöntal ausgeschildert; weiter über schöne Schihänge; auf ca 2800 nach links Gipfelhang; 50- 100m zu Fußentlang Aufstieg 1370Hm. Abfahrt über herrliche Hänge; derzeit alle Schneevarianten; hartgepresst, pulvrig, aufgefirnt, Bruchharsch
31.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Heidentempel (Ankogelgruppe)2314 Hüttschlag - Reitalmgrabenwie Aufstieg 1300Hm. Die Wiesen über der Kirche in Hüttschlag waren noch fahrbar. Die Forststraße im Reitalmgraben war akribisch geräumt und wir rutschten am Rand entlang. Der Kessel unter dem Heidentempel und dem Schönweidkogel ist sehr schön, hatte aber Zementschnee.
30.01.20 Leo, Frank, Roland, Harald, Helfried Jedlaucnik Lampsenspitze (Stubaieralpen)2885 Vom GH Praxmarerhof über Normalwegähnlich Aufstieg 1200Hm. Genussabfahrt über unverspurte Hänge und Rinnen. Pulverfreuden pur
30.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Kreuzeck (Radstädter Tauern)2204 von Halmoosalm übers Mittereck und dem WestkammAbfahrt zum Tappenkarsee und Wiederaufstieg zum Kamm westl. des Karteiser Törl - Abfahrt über Karteiser Alm 1300Hm. Zum Tappenkarsee wird selten abgefahren. Meist wird über die Karteiser Alm zum Kreuzeck aufgestiegen. Die Hänge dort bieten viel Platz für die eigene Spur. Frischer Pulver und Sonnenschein.
29.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Mureck (Ankogelgruppe)2402 Gehöft Stockham (Talschluss Großarltal) - Kreealm - Murtörlwie Aufstieg 1350Hm. Sehr schöne und einsame Tour durch großzügiges Skigelände. Da wir unsere Ski auch die nächsten Tage noch verwenden wollten, haben wir sie am Schluss 20 min hinunter getragen.
28.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Lattenberg (Triebener Tauern)2018 entlang des Steibaches zur Steinkaralm und über N- Rückenwie Aufstieg bis 1600m und Wechsel ins Steinkar, dort Aufstieg in die Scharte zw. Stellmauer und Schwarzkogel u. retour 1200Hm. Allgem. wenig Schnee, aber Abfahrt bis Parkplatz mögl. Schwarzkogel abgeblasen. In der Scharte erwischte uns ein Gewitter.
27.01.20 Alois Lackner, Toni Stoaalm, Wechsel PistePiste 450Hm.
26.01.20 Heli u. Gert Petraschek Türnitzer Höger1372 vom Hofbauer über Högergrabenähnlich Anstieg 820Hm. oben sehr warm, daher viel Stein- und Holzkontakt >> Türnitzerhütte
26.01.20 Thomas Breyer Kleiner Königstuhl (Nockberge)2254 von der Karneralm- Straße über Nigglalm, Windriegel (2017m), Vordereck (2133m) und Feldernock (2257m)über Predigtstuhl (2097m) und die Ruppen im Waldalm Insges. ca. 1100Hm. Sehr schöne, lange & einsame Rundtour bei unerwartet sonnigem Wetter. Über den Feldernock einige Kammabschnitte etwas felsig, aber immer gut begehbar. Tolle Abfahrt mit Harsch & Pulverschnee zur Ruppen im Waldalm, der Forstweg unten ist leider geräumt & stellenweise ein wenig steinig. >> Nigglalm, Vordereck & Kl. Königstuhl, lange Kammwege
25.01.20 Simone Scholz, Günter Rattay, Oliver König Göller (Mürzsteger Alpen)1766 1. Lahnsattel - Südrücken - Terzer Göller - Göller, 2. Einsergraben - Sattel Karlgrube - Göller1. Nordflanke Richtung Schindleralm, 2. Eisgrube - Forststraße zum Lahnsattel gesamt 1100Hm. Inspiriert von Helfrieds Eintrag starten wir zu Niederösterreichs Parade - Schiberg und werden nicht enttäuscht. Herrlicher Sonnenschein und dünne, aber ausreichende Schneelage bereiten uns einen prachtvollen Schitag. >> Südseitig Firn, nordseitig Harsch bis Pulver :- )
25.01.20 Bernhard u. Johannes Jüptner Linsberg1238 Von Hohenberg über Steinparztal und GschwendhütteWie Aufstieg bzw. tlw. über Forststraßen Überraschend gute Schneelage trotz geringer Höhe. Nur wenige Stellen steinig. Im Oberen Teil Pulverschnee, weiter unten am Nachmittag dann schon stumpferer Schnee. Für die Abfahrt im Graben entlang der Aufstiegsspur zu wenig Schnee daher auf Forststraße abgefahren.
25.01.20 Clara Kulich, Dahus (Dom, Kerstin, Danielle, Phillipe) Pointe de Rouelletaz (Aravis, FR)2077 von Duche 1400Hm. Da nach oben hin der Schnee hart und ungut zum Fahren war, sind wir im unteren Bereich geblieben und haben drei Aufstiege mit schönem alten Pulver genossen.
25.01.20 Lydia, Thomas Breyer Hohe Grenten (Kreuzeckgruppe)2333 von der Emberger Alm (Ghf. Fichtenheim) am Forstweg Richtung Oberberger Alm, und über die Süd- bzw. SW- Hängewie Aufstieg Ca. 650Hm. Schöne, gemütliche Halbtagstour mit 2km ebenem Forstweg zu Beginn & tollen Schihängen zum Gipfel. Wetter mit mäßig starkem Schneefall & diffuser Sicht leider deutlich hinter den Erwartungen, dafür dünne Neuschneeauflage für die Abfahrt. Erst zum Schluss schimmert ein wenig die Sonne durch. >> Auf den Schiwiesen der Hohen Grenten & am Gipfel
24.01.20 Heli u. Gert Petraschek Linsberg, Türnitzer Alpen1238 Steinparzertalähnlich Aufstieg 700Hm. oben noch schöner Pulver >> Gschwendthütte
22.01.20 Alois Lackner, Toni Edelweißhütte Schneeberg1235 LahningwiesLahningwies 500Hm. mit dünner Neuschneeauflage
21.01.20 Clara Kulich, Danielle, Marcel Sulens (Aravis, FR)1829 Von Clefswie Aufstieg 1000Hm. mit Wiederaufstieg. Wenig Schnee, aber nicht so schlecht.
19.01.20 Monika Stumpf-Fekete, Alex Juen, Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Sonnleitenkogel (Eisenerzer Alpen)1908 Johnsbach - Finsterbergeralm - Sonntagskogel - Abfahrt ins Sonntagskar - PlodenÜberschreitung des Sonleitenkogel von W nach O - Ploden - Finsterbergeralm 1400Hm. Sehr ruhige Tour zw. vielbesuchten Bergen.
19.01.20 Bernhard u. Beatrix Jüptner, Herlinde u. Gudrun Eber Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 Vom unteren Parkplatz bei Annaberg über Postalmwie Aufstieg bis zur Straße, weiter nach Annaberg und über alte Skipiste zum Parkplatz Vom Parkplatz weg dünne aber ausreichende Schneelage (ca. 15 cm). Im Laufe des Tages sind noch einige cm Schnee dazugekommen, daher trotz zahlreicher Tourengeher schöne Pulverschneeabfahrt
19.01.20 Harald, Thomas Breyer Mittagskofel (Karnische Alpen)2251 von Niedergail über die Osthänge im Bereich der Alplhütteähnlich wie Aufstieg 1140Hm. Sehr schöne Tour über prachtvolles Lesachtaler Schigelände mit kurzer Steilstufe am Gipfelaufbau, die unbedingt sichere Verhältnisse verlangt. Unten längerer Forstweg mit etlichen umgestürzten Bäumen. Traumwetter, Schnee wechselhaft, insges. aber gut fahrbar, stellenweise sogar noch pulvrig. >> Aufstieg & Abfahrt vor großer Kulisse, Alplhütte & Gipfel
18.01.20 Monika Stumpf-Fekete, Alex Juen, Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Gscheideggkogel (Eisenerzer Alpen)1788 Johnsbach/ Gscheidegger - entlang der WintermarkierungAbfahrt nach O Richtung Haselbach - Wiederaufstieg über Schafböden zum Leobner Törl - Gössinger Alm - Johnsbach 1200Hm. Runde gut geeignet bei schlechten Sichtverhältnissen.
18.01.20 Heli u. Gert Petraschek Tirolerkogel1377 von der Postalmkehre wie Anstieg 500Hm. Nachmittagstour, im Mittelteil Tragestellen >> Gipfelwiese
18.01.20 Thomas Breyer Millnatzenkofel (Lienzer Dolomiten)2138 von der Zufahrtsstraße nach Ladstatt über den Millnatzensattelwie Aufstieg 850Hm. Abwechslungsreiche, einsame Tour für Bergromantiker. Unten langer Forstweg, oben schöne Hänge mit gutem, griffigem Harsch, dazwischen ca.100Hm mühsamer Bach- & Lawinentobel (z.T. Schitragen, grobes Lawinengeröll). Landschaftlich herrlich, mit leichtem Nordföhn wider Erwarten sogar etwas Sonne. >> Stimmungsvolle Almen im Bereich des Sattels& Grabenanstieg
15.01.20 Alois Lackner Kirchfelsen, Oberdrauburg DraublickklettersteigBurgforstklettersteig C-D 80m Wandhöhe.
12.01.20 Simone Scholz, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Sonntagskogel (Triebener Tauern)2229 Gehöft Seyfried - Triebener Törl - Sonntagskogelwie Aufstieg ca 1350Hm. Sonntäglicher Besuch bei herrlichem Wetter am Sonntagskogel. Ab Skidepot zu Fuß durch weichen Schnee über den Grat und die steile Flanke zum Gipfel. Am Triebentörl nicht mehr viel Schnee. Jojo- Abfahrt nach Süden bis der Firn in Harsch wechselt. >> Am Triebentörl braucht es mehr Schnee
12.01.20 Ingrid und Robert Vondracek + 6 Teilnehmerinnen Sulzriegelalm (Wildalpe- Mürzsteger Alpen)1140 von der Ortschaft Lahnsattel über den Nordhangin etwa wie Aufstieg 2 320Hm. Skitouren plus+ Kurs 2020. Zumeist tragfähiger Harschdeckel. Kalt (entgegen dem Wetterbericht). >> Auf den Wiesen der Ortschaft Lahnsattel
12.01.20 V.; Helfried Jedlaucnik Göller1766 über Eisgrubewie Aufstieg 750Hm. wenig aber ausreichend Schnee; "Frühjahrsbedingungen"; aufgrund Spätstarts den Massen entgangen. Nach 14 Uhr gehört dir der Gipfel allein :)
12.01.20 Oliver König, Thomas Breyer Monte Coglians/ Hohe Warte (Karnische Alpen)2780 vom Rifugio Tolazzi über das Südkarwie Aufstieg 1430Hm. Grandioser & entsprechend beliebter Klassiker über ein gewaltiges Südkar auf das Dach der Karnischen Alpen. Tolle, gestufte Karhänge mit berauschender Abfahrt, oberste 150Hm zum Gipfel heikel & selektiv (bis 45°, unterhalb Felsen, Pickel & Steigeisen obligat). Abfahrt bis 5min. vor den Parkplatz >> Aufstieg & Abfahrt im traumhaften Südkar und am Gipfel
11.01.20 Simone Scholz, Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Hasenes Törl - "Pumucklscharte" (Triebener Tauern)1960 Bergerhube - Mödringalmwie Aufstieg 830Hm. Nette Schlechtwettertour bei widrigen Sichtverhältnissen auf das Törl zwischen Mödringkogel und Krugkoppe. Schnee ausreichend um auf der Forststrasse bis zur Bergerhube abzufahren. >> Bachquerung im Aufstieg
11.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Hohe Veitsch (Mürztaler Alpen)1981 vom Ghf. Pflanzl über Schallerrinnewie Aufstieg dann Piste mit Wiederaufstieg zw. Ghf. Scheikl und Sonnkogel 1200Hm. Sehr wenig und eisiger Schnee in der Schallerrinne. Unten Abfahrt nur über Piste mögl. Oben Nebel und Sturm, daher Wiederaufstieg geschützt im Wald auf etwas anderer Route.
11.01.20 Ingrid und Robert Vondracek + 5 Teilnehmerinnen Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 von Annaberg über LindkogelwieseNormalroute nach Annaberg 2 480Hm. Skitouren plus+ Kurs 2020. Sehr dürftige Schneelage, aber für die Anfängerinnen trotzdem lehrreich. >> LVS- Übung am Annaberger Gscheid
11.01.20 Oliver König, Thomas Breyer Crode dei Longerin, Südgipfel (Südliche Karnische Alpen)2547 von der Kapelle Caduti di Cima Vallone im äußeren Val Digon über das NW- Karwie Aufstieg 1330Hm. Große, eindrucksvolle Südalpentour über ein gewaltiges Steilkar auf die zweithöchste Spitze eines zerklüfteten Felsgipfels. Durch Schattlage Schnee recht hart, sehr anhaltend 35- 40° steil, am Gipfelturm kurze Stelle 2, Pickel & Steigeisen obligat. Am sonnseitigen Forstweg 30 min. Schitragen. >> Aufstieg & Abfahrt im Kar und am Gipfelaufbau
09.01.20 Alois Lackner Kirchfelsen, Oberdrauburg BurgforstklettersteigForststraße B-C 80m Wandhöhe.
06.01.20 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Wildalpe (Mürzsteger Alpen)1523 von Frein durch engen Waldgraben, Forsthütte, HochalmGipfelhang nach Süden und durch den Wald zurück 1050Hm. Traumtag auf der Wildalpe mit perfektem Pulverschnee. Aufstieg durch Waldgraben, vorbei an Jagdhütte und Hochalm und von Osten über den Rücken zum Gipfel. Perfekte Apfahrt, mehrmaliges JOJO am pulvrigen Gipfelhang. >> Pulverschnee- JOJO am Gipfelhang
06.01.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter, Paul B., Michael K. Schneeberg2076 SchauersteinSchneegraben 500Hm. Traumwetter, Abfahrt durch Schneegraben passabel, Einfahrt hart und ruppig; Auf der Piste bis zur Talstation gefahren (die letzten Meter jedoch nur auf steindurchsetzter, 2 cm Schneeauflage)
06.01.20 Matthias Hansch Steineck (Wölzer Tauern)2260 aus dem Scharnitzgraben über die PlankenalmAbfahrt nach S über die Halseralm - Wiederaufstieg und dann wie 1. Aufstieg 1500Hm. Viele Autos am Parkplatz, aber ich war komplett allein auf meiner noch unverspurten Tour. Schattseitig wären ab 2000m Steigeisen und Pickel sinnvoller gewesen als Ski und Harscheisen. Südseitig viel besser.
06.01.20 Jana Skar, Jörg Dobias, Oliver König, Bernhard, Thomas Breyer Girlitzspitze (Hafnergruppe/ Hohe Tauern)2468 aus der Vorderen Pölla über die Girlitzalmwie Aufstieg 1170Hm. Sehr schöne, einsame Tour in Nachbarschaft des regelmäßig begangenen Lasörnkares. Obere Hänge windverblasen, aber auch hier gute Abfahrt auf griffigem Harsch, zur Waldgrenze hin aufgefirnt, im lichten Hochwald dann herrlicher Pulverschnee. Unter 1600m Abfahrt nur noch am Forstweg sinnvoll. >> Eindrucksvoller Aufstieg, Gipfel, Firn- & Pulverabfahrt
06.01.20 Ingrid und Robert Vondracek Vordere Mandling (Gutensteiner Alpen)925 von Waldegg über die Südl. Mandlingüber Lindkogel und Sulzberg nach Ober Piesting 750/ 790Hm. Nette Rundwanderung mit leichter Schneeauflage. >> Abstieg von der Vorderen Mandling
06.01.20 Alois Lackner Kirchfelsen, Oberdrauburg DraublickklettersteigForststraße C-D 80m Wandhöhe.
05.01.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Schwarzenstein, Eisenerzer Alpen1780 Aus der Ramsau über Rodelweg, Wanderweg und schöne Almenwie Aufstieg 800Hm. Gute Neuschneeauflage - viel besucht, trotzdem oben noch genug Platz für die eigene Spur. Wir sind bis zum 'Wohnzimmer' (=Baum mit Kleiderhaken) aufgestiegen. Weiter oben starker Wind und Latschen.. Abfahrt sehr genussreich mit schöner Pulverauflage >> Das Wohnzimmer, Abfahrtsgenuss
05.01.20 Angelika Hutter-Uhl, Matthias Hutter, Paul B., Michael K. Schneeberg Juliengraben, SchneegrabenJuliengraben, Schneegraben schöner Pulver im Juliengraben; Wurzengraben nicht empfehlenswert; Schneegraben geht gut, oben allerdings sehr hart; nettes verlängertes Bergrettungswochenende ohne Einsatz
05.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Jauriskampl (Wölzer Tauern)2064 Hintere Härtleb - Blasbauerhütte - Rossgrubemit einer Runde in der Rossgrube wie Aufstieg 1000Hm. Zuerst noch starker Schneefall. Die ganze Zeit extrem stürmisch. Daher mussten wir etwa 30m unter dem Gipfel aufgeben, da uns der Wind fast vom Berg fegte.
05.01.20 Jana Skar, Jörg Dobias, Oliver König, Bernhard, Thomas Breyer Hohe Nase (Kreuzeckgruppe)2630 vom Kraftwerk Wöllatal über Untere- und Obere Gößnitzer Hütten und NO- Karwie Aufstieg (+ 250Hm von der Scharte nach Westen zu schöner Felskanzel mit anschließendem Wiederaufstieg) 1400 (+ 250)Hm. Große, einsame Traumtour im Herz der Kreuzeckgruppe. Vormittags stürmischer Nordföhn mit ausgeprägten Triebschneeverlagerungen, besondere Vorsicht notwendig. Wind im Tagesverlauf abflauend. Herrliche, unverspurte Pulverschnee- Abfahrten. Zufahrt derzeit gerade noch ohne Schneeketten möglich. >> Im Kar, beiderseitiger Schartenhang & Gipfelaufbau
05.01.20 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Kleiner Wildkamm (Mürzsteger Alpen)1757 vom Niederalpl über die Sohlenalmdurch den Sohlengraben und Forststrasse zurück 750Hm. Schöne kurze Skitour mit Tiefschnee- Jojos bis das Fell versagt. 200 hm unter dem Gipfel umgedreht weil noch zu viele Latschen heraussen.
04.01.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Monika, Peter Gscheideggkogel, Gesäuse1788 Vom Ebner über Klamm und Almen, dann Nordrückenwie Aufstieg 800Hm. Wegen dem Eisregen war die Nebenstraße das Kriterium, dann Zufahrt problemlos. Klamm geräumt aber gehbar. Pulvriger Neuschnee weiter oben. Schöne Abfahrt bis zur Forstraße über lichten Wald. Unten Variante über Schlag. Schneefall und wesentlich genussreicher als am Vortag. >> Gipfel, die KLamm, Abfahrt
04.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Oberer Schlaferkogel (Seetaler Alpen)2226 von der Schmelz über Winterleitnerhtt. Richtung Kreiskogel bis 2100m - Winterleitnerhtt. - Sabatyalm - Ob. SchlaferkogelSabatyalm - Schmelz 1000Hm. Am Kreiskogel keine Sicht, daher umgekehrt. Dann klarte es etwas auf, aber weiter stürmisch. Schnee pickelhart und allgemein schon sehr wenig.
04.01.20 Jana Skar, Jörg Dobias, Oliver König, Harald, Aron, Thomas Breyer Monte Torondon, Monte Novarza (Südliche Karnische Alpen)2024 über Casera Gerona und Südrücken auf den Monte Torondon (2019m); über Casera Novarzutta, Forcella Novarza und NW- Kamm auf den Monte Novarza (2024m);vom Monte Torondon wie Aufstieg; vom Monte Novarza über die SW- Rinne zur Casera Novarzutta, weiter wie Aufstieg zum Parkplatz an der Waldgrenze; 540+ 500Hm. Herrliches, stilles Schitourengebiet mit vielen Varianten am Sonnenhang über dem Lago di Sauris. Zufahrt auf abenteuerlicher Almstraße idealerweise bis zur Schneegrenze (heute bei ca. 1480m). Traumwetter& tolle Abfahrten auf griffigem Harsch & Firn, ideale Schiwiesen, SW- Rinne vom M. Novarza steil >> Schifreuden unter südlicher Sonne
03.01.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Monika, Peter Admonterhaus1720 vom Buchauer Sattel über Grabner Almwie Aufstieg 850Hm. Kurz nach dem Sattel wie angekündigt sonnig. Leider war es 10 Grad kälter als angesagt, was den Harsch in der Südseite gut konserviert hat. Landschaftlich großartig mit Fernblick, der Ausblick auf die Abfahrt war dann nicht so toll - dafür war die Forststraße stark vereist... >> Admonter Haus, Aufstieg, Abfahrt
03.01.20 Micha Stiedl, Christine Migl, Wolfgang Pruschinski, Andreas Ranet Planneralm, Hintergullingspitze2054 Von der Planneralm mit Schlepper via Grosser Rotbühel, Abfahrt nach SOWiederaufstieg Hintergullingspitze, Abfahrt Plietengraben, Wiederaufstieg Rotbühel 800Hm. Schönes Schitouren Jojo südlich der Planneralm. Im Wald im Graben noch schönen Pulverschnee gefunden. >> Wolfgang und die Spiegelung
03.01.20 Peter F., Thomas Breyer Sadnig (Goldberggruppe/ Hohe Tauern)2745 vom Gehöft Goaschnig über Kolmitzental und Hinterfeldwie Aufstieg Ca. 1350Hm. Sehr schöner, einsamer Anstieg auf einen großen, aus der Asten & Großfragant häufiger besuchten Tauerngipfel. Anspruchsvolle Zufahrt (Schneeketten unbedingt notwendig), Route dennoch bereits gespurt. Sonne erst bei der Abfahrt, Schnee oben harschig & lehrreich, unterhalb ca. 2150m noch pulvrig. >> Aufstieg Hinterfeld, Gipfel & Pulverabfahrt im Mittelteil
02.01.20 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Karin, Regina, Monika, Peter Goferrinne und Goferschütt, Gesäuse1400 von Goferhütte über Reichensteinschütt bzw. Goferrinnewie Aufstieg 400Hm. Mehrere kleine Skitouren rund um die Goferhütte in erstaunlich gutem Pulverschnee. Der Zustieg zur Hütte war im Aufstieg gerade noch möglich, bei der Abfahrt nur bis zur zweiten Kehre. Nette Touren zum Jahresausklang bzw. Jahresbeginn >> Im Gofergraben, Reichensteinflanke, Abfahrt
02.01.20 Ingrid, Angela und Robert Vondracek, André Vloet, Regine und Markus Halicki Hohe Mandling (Gutensteiner Alpen)967 von Grillenberg über Fozebenüber Kl. und Gr. Rosenkogel und Hammerl nach Grillenberg 940Hm. Ausgedehnte Rundwanderung, 19 km. Viele Verbotsschilder neben den Wegen, aber reger Jäger- Autoverkehr. Irgendwie fühlt man sich dort nicht willkommen (siehe Berndorfer Hütte). Eisig kalt in den Tallagen, warmer Wind auf den Gipfeln. >> Auf dem Weg zum Großen Rosenkogel, 841 m
02.01.20 Heli u. Gert Petraschek Gsuchmauer, Ennstaler Alpen2116 durch die Klamm und Südkarwie Anstieg 1160Hm. wieder herrliches Wetter nur der Schnee war südseitig schon ziemlich durchweicht >> am Gipfelkamm
02.01.20 Birgit Walk, Ulli Fechter, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias, Peter F., Thomas Breyer Riebenkofel (Lienzer Dolomiten)2386 von Tuffbad über die Raalenhütten und Politzen (2104m)wie Aufstieg 1130Hm. Sehr schöne Tour auf der Lesachtaler Sonnseite über prachtvolles Schigelände, das nur kurz durch etwas selektiveres Gelände (steiler Schlag & Wald) unterbrochen wird. Im Bereich der Gipfelflanke große, alte Gleitschneelawinen & Anrisse. Tolle Abfahrt, stellenweise bereits mit Auffirnungstendenz >> Aufstieg & Abfahrt Gipfelhänge, Gipfel & Raalenhütten
01.01.20 Brigitte Hantusch + Klaus Adler mit Godson und Emanuel Uhuru Peak (Kilimanjara / Tansania)5895 Lemosho- und Northern Circuit RouteMweka Route 8125Hm. Herrlich schöne 10- Tages- Tour auf den höchsten Berg Afrikas. Unten im Dschungel häufig Regen - ziemlich gatschig; bei den oberen Etappen meist Sonnenschein. Kraterrandüberschreitung vom Gilmans Point zum Uhuru Peak bei relativ viel Schnee - und alleine, weil wir erst bei Sonnenaufgang starten! >> U: Kibo vom Shira- Camp / M: Kraterrand / O: Uhuru Peak
01.01.20 Alexandra Waldenmair, Matthias Hansch Sternspitze (Ankogelgruppe)2497 von St. Peter im Katschtal entlang des Wolfsbachs über SSO- Hangwie Aufstieg 1250Hm. Der SSO- Hang ist sehr groß und schön und bot uns Bruchharsch von der edelsten Sorte. Auf der Forststr. Ski 1 Std. runter getragen, da sehr gründl. geräumt und unten ohnehin kaum noch Schnee.
01.01.20 Heli u. Gert Petraschek Leobner, Eisenerzer Alpen2036 vom Gscheidegger über Leobner Törlwie Anstieg 1020Hm. ober hart und eisiger Wind, weiter unten guter Pulver >> die letzten Meter
01.01.20 Birgit Walk, Ulli Fechter, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias, Thomas Breyer Filmoorhöhe (Karnische Alpen)2457 vom Kartitscher Sattel über Schöntal, Weitenstall und die Filmoor- Standschützenhütte, Abstecher zum Reslerknollen (2306m)wie Aufstieg Ca. 950Hm. Sehr schöne Tour über ein langes, landschaftlich herrliches Tal und weite Böden. Traumwetter, wider Erwarten sogar nahezu windstill. Wechselnde Schneequalität, abschnittsweise auch noch pulvrig. Vom Gipfel tolle Ausblicke von den Hohen Tauern bis in die Sextener Dolomiten. >> Weite Böden im oberen Teil, Große Kinigat vom Gipfel

653756 Zugriffe auf das Tourenbuch seit März 2003