a.o. Hauptversammlung 2022 – Vereinshaus Neu

Facebook Instagram

Die a.o. Hauptversammlung 2022 des Alpenverein-Gebirgsverein steht allen Mitgliedern offen.

Der Alpenverein-Gebirgsverein lädt seine Mitglieder herzlich ein zur

a.o. Hauptversammlung 2022 – Vereinshaus Neu
Freitag, 16. September 2022, 17:00 Uhr

Vereinshaus, Lerchenfelder Str. 28, 1080 Wien
Der Gruppenausschuss tagt am 18.8., 18:30 Uhr, Festsaal (Lerchenfelder Str. 28, 4. Stock).

Die Antragsfrist für Anträge, die jedermann einbringen kann, die jedoch bereits zum Zeitpunkt der Einbringung jeweils von mindestens 5 weiteren Mitgliedern unterstützt werden müssen, ist der 5. August 2022, 12:00 Uhr. Die Anträge sind per eMail an management@gebirgsverein.at einzubringen.

Die Anträge werden spätestens am 26. August 2022 zur allgemeinen Einsichtnahme auf dieser Website veröffentlicht. Um Anträge im Vorfeld der Hauptversammlung einsehen zu können, ist es notwendig, sich mit Name, Vorname, eMail-Adresse und Mitgliedsnummer zu registrieren. Mitglieder, die sich mit Klarname und Mitgliedsnummer registriert haben, werden nach Überprüfung der Daten freigeschaltet und können eingebrachte Anträge lesen, kommentieren und ein Meinungsbild darüber abgeben. Dieses Meinungsbild ersetzt nicht die Stimmabgabe im Zuge der Hauptversammlung, sondern dient einzig der Erstellung eines Stimmungsbildes.

Die hier ersichtliche vorläufige Tagesordnung wird jeweils um eingelangte Anträge erweitert, sobald diese entsprechend der Satzungen geprüft wurden. Sie wird am 26. August 2022 zur endgültigen Tagesordnung.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Eröffnung der Sitzung
  2. Vorstellung des Projekt “Vereinshaus Neu – Kobingergasse”
  3. Diskussion
  4. Beschlussfassung
  5. Allfälliges

An dieser Stelle stellen wir Ihnen über die nächsten Wochen wichtige Informationen zum geplanten neuen Standort zur Verfügung.
Bei Detailfragen wenden Sie sich bitte an vereinshaus@gebirgsverein.at.

Stand: 19. Juli 2022

Um nachfolgende Punkte einsehen zu können, ist es notwendig, sich mit Name, Vorname, eMail-Adresse und Mitgliedsnummer zu registrieren.

Ein neues Vereinshaus für den Alpenverein-Gebirgsverein
Vereinshaus Neu – Kobingergasse

Das Projekt

2018 hat der Vorstand unseres Vereins im Zuge einer Klausur damit begonnen, die Zukunftstauglichkeit unseres Vereinshauses in der Lerchenfelder Straße 28 in 1080 Wien zu evaluieren. Das historische Gebäude, das unsere Vereinsgeschichte und unser Gruppenleben bisher geprägt hat, ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Ziel war die Aufstellung der Anforderungen ein ideales Vereinshaus und Prüfung unterschiedlicher Szenarien, um diese Anforderungen für uns als Verein zu verwirklichen.

Im Juni 2018 ist im ersten Schritt schließlich gemeinsam mit den Vertreter*innen der Gruppen, den Mitarbeiter*innen in der Geschäftsstelle und den Kursleiter*innen eine Aufstellung erfolgt, welche Nutzung im Haus derzeit besteht und was aus operativer Sicht ein optimal zu nutzendes Haus ausmachen würde. Aus diesen Stakeholdern hat sich dazu sich eine engagierte Arbeitsgruppe etabliert. Es folgte ein entsprechender Workshop im Zuge eines Orts- und Fachgruppentages und damit eine breite Diskussion mit den direkt betroffenen Nutzern des Hauses. Schließlich beschloss die Hauptversammlung des Alpenverein-Gebirgsvereins noch im selben Jahr die Erstellung eines Nutzungskonzeptes inkl. Variantenstudien zwecks Sanierung/Revitalisierung unseres Vereinshauses.

Im Folgejahr 2019 musste jäh unterbrochen werden. Denn im Zuge dieser Studien stellte sich heraus, dass wichtige Widmungen und Brandschutzvorkehrungen des 1901 erbauten Hauses gar nicht vorliegen. Folge waren die Sperre des Kletterzentrums, Einstellung und Auslagerung des Kursbetriebs sowie von Veranstaltungen. Priorität hatten nun bautechnische Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderung insbesondere in die Statik und Brandschutz. Zwar konnte diese Sanierung trotz der Coronazeit 2021 fertiggestellt werden, eine vollständige Rückkehr zum üblichen Betrieb war jedoch aufgrund der nunmehrigen Corona-Maßnahmen bloß eingeschränkt möglich.

Während der Sperre gingen die Planungen hinsichtlich einer Haussanierung weiter. Bei sämtlichen Berechnungen und Planungen zeigte sich, dass trotz unterschiedlichster Varianten der Umbau unseres Altbaus in ein modernes Vereinszentrum schlichtweg unfinanzierbar bleibt. Außerdem stellt auch der Grundriss unseres Hauses, das als Wohnhaus und nicht als Vereinshaus konzipiert ist, eine große Hürde dar. Es folgte daher schließlich der Beschluss des Vorstandes, auch andere Möglichkeiten zu sondieren – insbesondere den Umzug in eine andere Immobilie und der Verkauf der Liegenschaft Lerchenfelder Str. 28.

Es folgte die diesbezügliche Sondierung zahlreicher Projekte und Angebote. Viele davon erschienen bei näherer Betrachtung weniger geeignet, zwei davon sehr geeignet. Schließlich manifestierte sich eine sehr gute Möglichkeit, an einem Neubau mitzuwirken und durch den Verkauf unseres Hauses in ein nigelnagelneues Vereinshaus, das voll unseren Ansprüchen genügt, kostenneutral umzuziehen.

Vereinshaus Neu

Der Vorstand hat nach sorgfältiger Abwägung aller Für und Wider den einstimmigen Beschluss gefasst, dieses Projekt zu verfolgen und einen Umzug in neu zu errichtendes Eigentum in der Kobingergasse (U-Bahn-Station U6/U4 Längenfeldgasse) vorbehaltlich eines positiven Beschlusses der Hauptversammlung zu forcieren. Dies umso mehr, als dass durch den Verkauf des aktuellen Vereinshauses ein solcher ohne wesentlichem Flächenverlust weitgehend kostenneutral bzw. im günstigsten Fall sogar mit Gewinn möglich ist.

Bei der anberaumten a.o. Hauptversammlung am 16.9.2022 stellt der Vorstand das Projekt zur Diskussion und Beschlussfassung, sodass die Errichtung und in weiterer Folge der Umzug in ein Gebäude, das die Anforderungen moderner Vereinsarbeit optimal abdeckt, ermöglicht wird. Der Termin dieser a.o. Hauptversammlung wurde so gewählt, um im Falle der positiven Beschlussfassung im Zeitplan den Projektbeginn sicherstellen zu können.

Viele engagierte Mitglieder haben uns in den vergangenen Jahren in der Arbeitsgruppe begleitet. Um im Vorfeld der Hauptversammlung sämtliche Fragen beantworten zu können, findet im August ein Gruppenausschuss statt. Für alle interessierte Mitglieder besteht die Möglichkeit, sich über vereinshaus@gebirgsverein.at and den Vorstand und Geschäftsstelle für nähere Details zu wenden.

Wir wollen unseren Verein und das Angebot an alle Mitglieder für die Zukunft fit machen. Nichts zu tun, würde unseren Verein langfristig stagnieren lassen. Wir freuen uns, eine Perspektive präsentieren zu können, wie wir unseren Verein und unser Vereinshaus wieder zu einem Ort der Begegnung und zu einen Leuchtturm des Alpenvereins im Wiener Raum machen können!

Philipp GrafChristian Schreiter
1. VorsitzenderVereinsmanager
31. Juli 2018