Das Online-Tourenbuch der Bergsteigergruppe.
Archiv 2010
     Browser-Suche: strg+F
Das Fotoalbum zum Tourenbuch      Fragen und Antworten
        
 Klettertour   Schitour   Kajak
 Canyon 
 Höhle
 Hochtour
 Eisklettern 
 Andere 

Datum Teilnehmer Berg / Gruppe Höhe Aufstieg Abstieg, Abfahrt Grad Weitere Angaben
31.12.10 Robert und Gitti Grasnek, Bernhard, Clemens und Benedikt Jüptner, Gerhard Eber, Hans Kreisz, Herr Heinz Zimmermann + Bekannter, Harald Tarnowiecki, Christian Faltin, Jörg Dobias, Rudolf Melchart, Alois Lackner, Matthias Hutter, Harry Grün Hohe Wand Tiroler SteigVöllerin oder PKW 3 9SL. fast schneefrei, trockenes, kaltes Wetter, Harry und Matthias via Schwarzgrabenkante und diverse Variante
31.12.10 Heli u. Gert Petraschek Sonnschienalm, Hochschwab1523 vom Grünen SeeRussenstrasse 700Hm. stimmungsvoller Silvesterabend auf der Sonnschienhütte >> Jahresausklang
31.12.10 Alois Lackner Hohe Wand TirolersteigFrauenlucke 3 War einer von ca. 15 Silvesterkletterern/ inen der BG und Forum Alpin. Bzw. einige erreichten dann auf anderen Routen den Postlwirt. Kalt aber der Steig war schön zu begehen, da trocken.
31.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Tommy, Liz, Jack, Christoph, Walter, Kathi Lungauer Kalkspitze (Schladminger Tauern)2471 Obertauern - Liftwie Aufstieg 900Hm. mit den Lift hinauf und dann auf der anderen Seite durch eine wunderschöne einsame Mudellanschaft hinunter und dann Aufstieg zur Karlspitze und wieder retour. Südseitig sehr warm. Schnee pulvrig bzw. feucht, aber super fahrbar. >> Blick Richtung Gipfel
31.12.10 Markus Gschwendt, Stefan Oberhauser, Wolfram Schöner Tockneralm (Schladminger Tauern, Stmk)2357 von Klause/ KrakauRinne westl. des Aufstieges 1040Hm. Silvestervormittagstour. wenig aber ausreichand Schnee. super Wetter und kaum Leute >> Blick zum Preber
31.12.10 Fritz Kaplan Unterberg1342 übers Ramsentalüber Piste Aufstieg über Forststrasse und Wege - relativ gut begehbar. Im Wald wenig bis kein Schnee. Erst ab ca. 1100 m im freien Gelände Aufstieg möglich.
31.12.10 Thomas Breyer Runseck, Stallon (Karnische Alpen)2162 von Nostra über die Nostraalm zum Runseck (2144m), Gratwanderung zum Stallonwie Aufstieg (mit ca. 100Hm Gegenanstieg auf das Runseck) 1100Hm. Sehr schöne, wenig bekannte Schiberge am Eingang zum Wolayertal. Runseck relativ gemütlich, Übergang zum Stallon deutlich alpiner. Herrliche Pulverschneeabfahrt über Lichtungen und lichten Hochwald. Wieder ein Traumtag in landschaftlich großartigem Gebiet! >> Aufstieg zum Runseck (li) & weiterer Grat zum Stallon (re)
30.12.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Kaprun, Sigmund Thun Klamm900 Katalysator, Fiebertraum, Relax....abseilen bis M7+ 1SL. super Verhältnisse in der Klamm, trotz starken Schneefall toll! Alle Touren onsight geklettert... keine Menschen in der Klamm!
30.12.10 Heli u. Gert Petraschek Schattnerzinken, Rottenmanner Tauern2156 über Schattnerkarwie Aufstieg 1100Hm. Wetterbesserung mit schönem Panorama >> Gipfelkamm
30.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Tommy, Liz Wasserfallspitze (Schladminger Tauern)2507 von Ghf Weisse Wandwie Aufstieg 1450Hm. bis kurz vorm Gipfel (wir hatten keine Steigeisen mit für die letzen 20- 30m zum Gipfel). Sehr eisiger Untergrund mit 10- 15cm Pulverauflage. Tw. Feindkontakt... Da nordseitig Schnee noch nicht gebunden und trotz der Steilheit begeh/ fahrbar. Steph alles gespurt, totale Eisamkeit! >> Letzter Steilaufschwung vorm Gipfel
30.12.10 Monika R., Andreas, Thomas Breyer Reiterkarspitze (Karnische Alpen)2422 von den Soldhäusern über Gartlhütte und Ostflankewie Aufstieg 1200Hm. Landschaftlich und schifahrerisch gleichermaßen herrliche Tour; gewaltige 800Hm - Gipfelflanke mit Traumpulver, trotz der zahlreichen Befahrungen ist immer noch Platz für viele weitere Spuren - und auch das Wetter war wieder ein absoluter Hit! >> Abfahrt am Gipfelhang der Reiterkarspitze
29.12.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Felbertauern1600 Ödalmfallabseilen WI 4/4+ 3SL. weit besserer Eisaufbau als in Obertauern, gutes dickes Eis. Auch an den restlichen Fällen am Nordportal wurde geklettert. Orogr. links einige Bohrhakenstände!
29.12.10 Heli u. Gert Petraschek Brennkogel, Rottenmanner Tauern1878 aus der Plientenwie Aufstieg 700Hm. haben uns den Hauptgipfel geschenkt und waren nur am Schigipfel
29.12.10 Matthias Hutter, Birgit und Toni Bader Weißkopfkogel (Kitzbühler Alpen, Tirol)1970 vom Parkplatz Auracher Wildpark über Wildalmhüttewie Aufstieg 925Hm. schöne Tour über Almgelände und kurzen steileren Gipfelaufschwung, leider bei Nebel, eher wenig Schnee: 20 cm Pulver auf 20 cm Altschnee
29.12.10 Hanna, Christoph, Herbert, Martin Mayr, Stefan Graf, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Rotes Ginggele (Defregger Alpen)2763 von Innervillgraten über die Kamelisenalmwie Aufstieg, mit Varianten 1380Hm. Im unteren Teil steile Wiesen und eine etwas zähe Forststraße, ab der Kamelisenalm jedoch 800Hm großartiges Schigelände mit zahlreichen Varianten unterschiedlicher Steilheit. Im Gipfelhang Windverfrachtungen und Steinkontakte, sonst durchwegs herrliche Abfahrtsverhältnisse. >> Aufstieg & Abfahrt + traumhafter Dolomitenblick...
28.12.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Obertauern1200 Koppen Couloirabseilen WI 4 4SL. sehr delikate Kletterei auf dünnen Eisklasuren, trotz des leichten Eisgrades bei den Verhältnissen sehr sehr spannend! Kurze Schrauben sind schon zu lange.... Feile nicht vergessen!
28.12.10 Heli u. Gert Petraschek Seekoppe, Rottenmanner Tauern2150 aus der Plientenwie Aufstieg 1100Hm. Oppenberg schneearm, aber Touren in der Gulling gut machbar >> Tauernblick
28.12.10 Fritz Kaplan Muckenkogel1248 über Piste u. Foststrassewie Aufstieg
28.12.10 Hanna, Christoph, Herbert, Martin Mayr, Stefan Graf, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Hohes Haus (Defregger Alpen)2784 von Innervillgraten über die Villponer Lenkewie Aufstieg + kurzer Abstecher zum Hohen Kreuz (2746m) + Zusatzabstecher zum Käseberg (2589m, 350Hm) 1400Hm. Sehr schöne, lange Tour in traumhafter alpiner Landschaft mit zahlreichen Variationsmöglichkeiten. Schnee großteils herrlich pulvrig, z.T. aber auch windgeprägt. Route über die Villponer Lenke ziemlich sicher, am NW- Hang zum Käseberg ist Vorsicht angebracht. >> Traumtour in den Villgratener Bergen...
28.12.10 Ingrid, Robert, Alexander + Angela Vondracek, Regine, Markus, Tanja + Mathias Halicki Hohes Bäreneck (Göller)1597 vom Göllerlift über Piste und NordkammLahngraben 2-3 700Hm. Überraschend steiler Anstieg, 20 cm Pulver auf sehr harter Unterlage, allgemein wenig Schnee, Lahngraben aber gut fahrbar. Kalt, aber wenig Wind. Gesamterlebnis aufgrund folgenschweren Sturzes von Ingrid etwas getrübt (4- 5 Wochen Pause) >> Angela im Lahngraben (Mittelteil)
27.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Utz Kulich, Hans Goger, Karin, Sepp, ... Hohe Veitsch1981 übers Meran HausSchallarinne Skipiste 830Hm. Sehr eisig und etwas windig. >> Gipfel
27.12.10 Peter und Thomas Breyer Steinrastl (Lienzer Dolomiten)2184 von Huben im Lesachtal (2km östl. von Obertilliach) über südseitige Almwiesenwie Aufstieg 880Hm. Sehr schöne, gemütliche Hochwintertour in landschaftlich ausgesprochen idyllischem Almgebiet. Traumwetter & herrliche Pulverschneeabfahrt über freie, nahezu unverspurte Hänge mit nur wenigen kurzen Waldpassagen. >> Winterfreuden auf der Sonnseite des Lesachtals...
26.12.10 Markus und Robin Gschwendt, Peter Mayer, Oliver König Altenberger Eisfall 1 (Rax)1000? Mit Schi bis zum Einstieg, 1 SL EisfallAbseilen und Schi"abfahrt" bis WI 4 Hurra er steht noch. In der Mitte tropfts, und auf die zweite Länge haben wir verzichtet, da dünn und röhrig. Aber das Baby wächst ja noch... Schön (und) kalt. >> Von unten und von oben ein Prachtstück
26.12.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Alexander Schrameck, Jörg Dobias Hohe Wand Kleine KlauseGroße Klause A/B Alternativprogramm (anstatt genussneutraler kleschharter Skitouren) - trotz des kalten Windes landschaftlich schöner Klettersteig/ Wanderung mit etwas Eis gewürzt, ein Besuch in der Waldegger (Tropfstein- )Höhle >> Abstieg durch die Gr. Klause
26.12.10 Fam. Klettenhofer, Roswitha Just, Andreas Ranet Unterberg PistePiste kühles, weihnachtliches Fettverbrennen, dafür warme Hütte genußneutrale (c Bergretter Jörg) Eisplatte bei Abfahrt
26.12.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand LeitergrabengratStraßenbahnerweg bis 2 netter Steig mit ein paar kurzen, leichten Kletterstellen zum weihnachtlichen Kalorienverbrennen. >> Kein Schnee und Eis auf der Hohen Wand
26.12.10 Thomas Breyer Kirchbacher Wipfel (Karnische Alpen)1880 von Oberdöbernitzen über Wipfelalm (1576m) und NW- Rückenwie Aufstieg 1250Hm. Bis zur Wipfelalm lange Forststraße mit bis ca. 900m nur sehr dürftiger Schneelage, sinnvolle Abkürzungen in diesem Bereich kaum möglich; oberhalb der Alm schöne Neuschneeabfahrt entlang des NW- Rückens, in den Seitenflanken mächtige Triebschneepakete & Schneebrettgefahr. >> Auf der Wipfelalm
25.12.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 KaltenbachgrabenSkipiste Nach den warmen Tagen immer noch gute Aufstiegsverhältnisse, die Skipiste sehr eisig.
25.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Utz Kulich; Hans Goger, Karin Stuhleck1782 KaltenbachgrabenPiste 950Hm. Wenig Schnee. Wässrige Bachquerungen. Oben windig, abgeblasen. Piste eisig. Gemütliches Zusammensitzen mit Monika, Alex und Harry in der Hütte. >> Kurz vorm Plateau
25.12.10 Thomas Breyer Dobratsch (Gailtaler Alpen)2166 von Heiligengeist entlang der ehemaligen Pisten durch das Waagtal und über das Hochplateauwie Aufstieg, unten über die ehemalige Familienabfahrt 1250Hm. Traditionelle Weihnachts- Schitour auf den Villacher Hausberg, Wetter besser als erwartet (großteils schon trocken, kaum Wind), auch abfahrtsmäßig heute sehr schön (bis zu 10cm Neuschnee auf ausreichend Grundlage). >> Aufstieg unterhalb des Zehners
24.12.10 Brigitte Hantusch, Harald Sickha, Jörg Dobias Rax Karlgrabenwie Aufstieg Weihnachtstour: Nebel, grau in grau; Nieselregen, (leichter) Wind; Sumpfschnee - beim Karl Ludwig Haus reicht's uns, Abschluss der Tour: eine genussneutrale Abfahrt zurück zum Preiner Gescheid
23.12.10 Robert Vondracek, Bärbel Huber und 5 TeilnehmerInnen Eisenstein1185 vom Knedlhofetwa wie Aufstieg, unten Forststraße und Wiese 1-2 590Hm. Frühlingshaft warm, schwerer aber fahrbarer Schnee, der zusehendes weniger wurde. Einkehr in der Julius- Seitner- Hütte >> auch am 23.12. für uns offen, die Julius- Seitner- Hütte
23.12.10 Thomas Breyer Bründlkogel (Grazer Bergland)1436 von Bründl über SO- seitige Wiesenhängewie Aufstieg 400Hm. Kurzausflug auf der Durchreise - schöne Wiesen, durch das starke Tauwetter jedoch leider schon mit sehr wenig Schnee, weshalb auch noch mit dem Auto ein Stück höher gefahren wurde (vom Tal 600 Hm). >> Tauwettergeplagte Gipfelwiesen...
22.12.10 Thomas Breyer Edelweißkogel (Rax)1581 auf langer Forststraße über Kl. Höllental und KesselbodenGroßer Kesselgraben 1020Hm. Bergauf langer, etwas öder Forststraßenhatscher & teilw. sehr mühsames Anstollen der Felle. Auf der Gipfelkuppe Föhnsturm. Im Kesselgraben aufgrund des klebrigen Schnees viel Schieberei, aber zumindest landschaftlich schön... >> Föhnstimmung am Edelweißkogel
22.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Altenberg (Rax) zu den Gamseckfällen Schneeschuhwanderung ohne Eisgenuss. Je höher, desto wärmer bläst der Föhn. Beim Auto noch Pulver, oben schwerer Schnee. Fälle recht viel Eis für Dezember, aber es rinnt und wir verzichten mal wieder auf eine kalte Dusche. Li Fall Zustieg zu lawinös für Nahbetrachtung.
21.12.10 Robert Vondracek Stuhleck1782 KaltenbachgrabenPisten 1 und 3a 910Hm. Aufstieg zum Lechner Haus auf dem Wanderweg steil. Nach der Pulverschneeabfahrt vom Eisenstein war die Abfahrt über die (zumindest 50 %) Kunstschneepiste ein Schlag ins Gesicht >> Stuhleck- Gipfel
20.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Altenberg (Rax) zu den Gamseckfällen Schneeschuhwanderung ohne Eisgenuss. Je höher, desto wärmer bläst der Föhn. Beim Auto noch Pulver, oben schwerer Schnee. Fälle recht viel Eis für Dezember, aber es rinnt und wir verzichten mal wieder auf eine kalte Dusche. Li Fall Zustieg zu lawinös für Nahbetrachtung.
20.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Kaunertal (Tirol)1500 Wolfskehrabseilen WI3+ 1SL. (eigentlich 6SL bis WI 5) Leider ist der Föhn bereits wirksam geworden. Über Nacht hat es nicht mehr gefrohren. Da wir nach der 1.SL schon recht nass sind, verzichten wir auf den Rest. Der Fall scheint sehr schön zu sein einer der leichten Klassiker des Tales. Schade. >> Wolfskehr li 2.SL re 1.SL
20.12.10 Babs Brenner, Jörg Dobias Wildalpe (Mürzsteger Alpen)1523 von FreinSüdabfahrt nach Frein das herrliche Wetter und den Traumpulver musste noch einmal ausgenutzt werden >> Babs im Traumpulver am Gipfelhang
19.12.10 Karner Jakob, Thamer Flo Schneealpe1903 vom Tascherhof ausdirekte Waldabfahrt + Aufstieg II 1100Hm. bis zum Windberg rauf ists ganz schön weit! Super Abfahrt dafür.....Powder! >> ...die Aussicht
19.12.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Kaunertal (Tirol)1300 Maierhofer Bach, Wolfskehr WI3 und WI4 3SL. geklettert. (Beim Sagmühlfall war die Flußüberquerung nicht möglich) 1.SL des Maierhofer Baches endete auf unangenehmer Wasserglocke, 2+ 3SL unterspült, daher abgestiegen. Am Nachmittag ersten 2 SL von Wolfskehr geklettert. 1.SL gut 2.SL etwas feucht, aber schönes Buttereis. >> Maierhofer Bach li 1.SL re 2.SL
19.12.10 Klaus Bonazza, Michael Derfler, Andi, Karl Gesäuse1000 Erstbegehung: Die linke Alternative A3, M6 Gute Alternative, wenn die Eissäule nicht zuverlässig steht. 6 BH auf 45m. Zur Zeit rinnt zu viel Wasser für die letzten Meter (WI 7- ). Frei zw. M7 und M8. Moralisch aber sicher durch gutes Sturzgelände. >> Klaus kurz vor dem Zapfen
19.12.10 Fritz Kaplan Schöpfl890 v. Schöpflgitter über Vorderschöpflwie Aufstieg
19.12.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias, Alexander Schramek, Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Matthias Hutter, Elisabeth Wolf, Markus Gschwendt, Oliver König Proles und Wildalpe (Mürzsteger Alpen)1565 Hammergraben (Proles), Lahngang (Wildalpe)Spießental (Proles), Standardabfahrt nach Frein (Wildalpe) gesamt 1260Hm. Spießental nach Radikalholzung weitgehend abfahrtsuntauglich. Entschädigung auf der Wildalpe im traumhaften Mondscheinpulver. Herzlichen Dank an unsere kräftigen Spurer (ca. 900Hm). >> Sonnenstaub in Proles´ Märchenreich
19.12.10 Eva & Christian Faltin Kl. Königskogel1552 vom Schwarzenbachgrabenebenso Gipfelhang nicht übel. Im Wald doch noch etwas wenig Schnee.
19.12.10 Thomas Breyer Plankeraueck (Totes Gebirge)1785 vom Kochalmbauer über Plankeraumoos und Plankeraualmwie Aufstieg 900Hm. Landschaftlich herrliche und absolut einsame Hochwintertour im äußeren Öderntal. Geniale Pulverschneeabfahrt oben durch lichten Hochwald, unten über riesige Waldschläge. Bei vernünftiger Routenwahl auch bei viel Neuschnee kaum lawinengefährdet. Traumwetter & - aussicht... >> Winterfreuden am Plankeraueck
19.12.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Monika Kaltenecker Muckenkogel1248 Skipiste mit Abkürzungen von NordenPiste und Wiesen 800Hm. Kalt, kein Liftbetrieb (lt. Internet ab 24.12.), beliebte Tour, tlw. Wanderweg gefolgt, oben sehr schön angeschneit, war noch erstaunlich viel Pulverschnee für uns übrig, oben Sonne >> Abfahrt im Pulverschnee
18.12.10 Karner Jakob, Flo Eder, Alice Karasek Schneeberg2048 FadenwegFadenweg II 1200Hm. doch schon einiges an Schnee vorhanden! Nicht ganz bis rauf gegangen... die Dunkelheit!
18.12.10 Kathi Frech, Verena Frech, Monika Stumpf-Fekete, David Bolius, Jörg Dobias Blahstein (Mürzsteger Alpen)1563 vom Krampendurch den Wald zur Falkensteinalm kalt, leichter Wind, Wetterbesserung im Tagesverlauf; knietiefer Pulverschnee, im Wald nach der Gipfelwiese hin und wieder noch Feindberührung - bei der Falkensteinalm sehr schöner Pulverschnee (v.a. wenig verspurt) >> Abfahrt bei der Falkensteineralm
18.12.10 Ingrid, Angela + Robert Vondracek Eisenstein1185 vom Knedlhofwie Aufstieg, unten Forststraße und Wiese 1-2 590Hm. wenig Wind, viel Neuschnee, nette Einkehr in der Julius- Seitner- Hütte, herrliche Pulverschneeabfahrt >> Ingrid am Ende des Gipfelhangs
18.12.10 Thomas Breyer Steineck (OÖ Voralpen)1418 über Dürrnberg - Hochriedel - Jh. Schrattenau - Osthangin etwa wie Aufstieg 800Hm. Schöne, gemütliche Hochwintertour auf ein aussichtsreiches Voralpengipfelchen. Toller Gipfelhang mit knietiefem Pulver (300 Hm), im Einfahrtsbereich allerdings immer noch etwas Bodenkontakt; unten längere Forststraße & flache Wiesen. >> Steineck vom Dürrnberg & Winteridylle am Gipfel
17.12.10 Ingrid Dobias, Jörg Dobias Hainfelder Kirchenberg (Gutensteiner Alpen)922 Hainfeld - Kirchenbauer - Hainfelder Ht.Waldschlag - 3 Wiesen kalt und tw. windig, im Waldschlag kaum Schnee; Abfahrt über die 3 Wiesen schön >> schöne Abfahrt über die Wiese
16.12.10 Markus Gschwendt, Katharina Gärtner Schwarzau im Gebirge, Gutensteiner Alpen (NÖ) ?? Unbedeutender Hügel nähe Schwarzau/ Geb., Verlegenheitstour am Nachmittag.
16.12.10 Robert Vondracek Muckenkogel1248 von Lilienfeld über die ehem. Pistewie Aufstieg unten Forststraße 1-2 890Hm. ...wunderbar ... herrliche Winterlandschaft, wenig Wind, tw. 30 cm Pulver neu, Einkehr in der Lilienfelder Hütte ... alles bestens >> Winterwald
12.12.10 Herlinde und Gerhard Eber, Wolfgang Gurtner Blahstein1562 Normalanstieg durch Wald und WiesenWald, auf Wiesen Richtung Falkensteinalm, mit kurzen Gegenanstieg zurück zum Parkplatz Schöne Schitour bei teils intensivem Schneefall. Streckenweise knietiefer Pulver. Temperatur: 0° beim Parkplatz, - 5° am Gipfel Windig, am Ende der Tour starkes Graupeln (es war als ob es kleine Styroporkugeln regnen würde) >> Aufstieg, im oberen Waldbereich
12.12.10 Justyna O., Thomas Breyer Hochstaff1305 vom Solleneck über die Weißenbachalmwie Aufstieg 720Hm. Nett wie immer - nasser Schneefall, windig, im Waldbereich wenig Schnee, auf den Wiesen auch abfahrtsmäßig recht schön... >> Nebelige Gipfelwiesen...
11.12.10 Monika R., Thomas Breyer Streberkogel (Grazer Bergland)1447 vom Gasener Augraben über Amschlegger- Wiesen und NO- Hangwie Aufstieg 570Hm. Gemütliche Halbtagstour auf ein wenig bekanntes Gipfelchen mit schöner Neuschneeabfahrt über freie Wiesenhänge. >> Aufstieg am Gipfelhang
11.12.10 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek + 12 TeilnehmerInnen Eisenstein1185 vom Knedlhofin etwa wie Aufstieg, unten Forststraße und Wiese 1-2 590Hm. Sturm, tw. recht viel Neuschnee, tw. abgeblasen; aufgrund der relativ hohen Temperaturen patziger und schwerer Schnee; angenehme Einkehr in der Julius- Seitner- Hütte >> ÖGV- Gruppe auf dem Weg zur Julius- Seitner- Hütte
08.12.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Ramsental - Kirchwaldberg - UnterbergPiste frühlingshaft warm und sonnig; mehrmals beim Aufstieg abgeschnallt und Schneefleckhupfen bei der Abfahrt (das Tauwetter ist der Totengräber der geringen Schneeauflage) >> Frühling im Dezember
08.12.10 Thomas Breyer Blaseneck (Eisenerzer Alpen)1969 über die Scheiben, Sonntagkogel (1856m) und Nordkammüber die Breitenbergeralm (Ploden) - ab ca. 1550m auf Forststraßen, vorbei am Schwarzkogel 1100Hm. Einsame Vorsaison auf diesem ansonsten sehr beliebten Schigipfel - im Johnsbachtal dzt. jedoch generell noch viel zu wenig Schnee, heute kommen Föhn und starkes Tauwetter hinzu. Abfahrtsmäßig also unlohnend - aber trotzdem ein schönes Bergerlebnis... >> Blick vom Nordkamm zur Hochtorgruppe
05.12.10 Bernhard, Beatrix, Agnes, Benedikt, Dorothea u, Johannes Jüptner Rax vom Preiner Gscheid zur SiebenbrunnenwieseLärchwiese, weiter wie Aufstieg Gute Verhältnisse bis zur Siebenbrunnenwiese; Karlgraben hat zwar schon eine schmale Schneerinne, Untergrund fehlt aber noch.
05.12.10 Oliver König, Doris Brazda, Monika Stumpf, Jörg Dobias, Alex Schramek, Hannes Hoffmann, Gerlinde + Bernhard Grall, Gerhard Eber, Cornelius Wolber, Jana Geissler, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Stuhleck1782 KaltenbachgrabenSkipiste Massenauftrieb am Stuhleck - nicht nur unsere Gruppe, scheinbar waren alle Wiener und steirischen Skitourengeher hier unterwegs... >> Ein kleiner Teil der Gruppe....
05.12.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Mirnock (Nockberge)2110 über das Bodenecküber SW- Rücken (Gotzeralm) und Neugartenhütte 1000Hm. Sehr schöne & beliebte Hochwintertour, Aufstiegsvariante über das Bodeneck jedoch einsam mit anstrengender Spurarbeit. Abfahrt entlang der üblichen Route heute ein wahres Pulverfest! Mit Schneeschuhen aufgrund des sehr tiefen Neuschnees hingegen eher mühsam... >> Aufstieg zum Bodeneck
05.12.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Club "Les Dahus" Col de la Tulle (1930) und Col des Porthets (Aravis, Fr)2072 Von Savatte zu Col de la Tullezu Chalet La Fatte und Wiederaufstieg 1400Hm. Auf den Col de la Tulle sehr abgeblasen und Wechsel zwischen windgepresstem Schnee und Pulver, sturzreiche Abfahrt. Aufstieg zum Col des Porthets stark windig, aber Pulver Abfahrt, stellenweise auch windgepresst. Sicht immer schlechter.
04.12.10 Bernhard u. Beatrix Jüptner Unterberg1342 LamwegtalLamwegtal Morgenspaziergang auf den Unterberg bei herrlich kockerem Pulver
04.12.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand LeitergrabensteigStraßenbahnerweg Nachdem wir für anspruchsvollere Steige zu spät dran waren, ist es eine herrliche Winter- Nachmittagswanderung in recht tiefem Pulverschnee geworden >> Schneestapfen im Leitergraben
04.12.10 Christian Faltin Stuhleck1782 Pisteebenso Pisten und Trasse zum Güntherhaus ok. Daneben 30cm Pulver ohne Unterlage.
04.12.10 Monika R., Andreas, Thomas Breyer Speikkogel (Saualpe)1901 von St. Leonhard an der Saualpe entlang des SO- Rückenswie Aufstieg 700Hm. Nette, im oberen Teil landschaftlich recht schöne Schiwanderung, abfahrtsmäßig allerdings unlohnend - sehr flach, mehr ein Langlauf... Viel Neuschnee, Wetter ab dem späteren Vormittag recht freundlich. >> Wintermärchen am Weg zum Speikkogel
04.12.10 Clara Kulich, Francois C., Krys, Nicholas, Murielle Pointe d'Areu (Aravis, Fr)2324 Von Rommewie Aufstieg 1300Hm. Genialster Pulver! Die Ski fahren ganz von allein. Sonne. Morgens und N/ NW- seitig sehr kalt. Gipfelbereich abgeblasen. Kein Feindkontakt. Nicholas nun schon 12Jahre alt wieder mit vollem Elan dabei. >> Nach getaner Arbeit...
04.12.10 Monika Stumpf-Fekete, Cornelius Wolber, Gerhard Eber, Jörg Dobias Kreuzschober (Mürzsteger Alpen)1410 aus dem EichhorntalHöllgraben (tw) + Eichhorntal erste Skitour von Wien aus - Sonnenschein + kalt; Höllgrabenabfahrt in einem Nebengraben im Windbruch abgebrochen (eher unlohnend), Abfahrt Eichhorntal bereits sehr zerfahren und tw. mit "Feindberührung" >> Wiederaufstieg aus dem Höllgraben
02.12.10 Alois Lackner Hohe Wand VöllerinRömerweg Tief winterlich nach neuerlichem Schneefall Spur gezogen.
29.11.10 Alois Lackner Hohe Wand HanselsteigBrünnlries A/B Nach dem ersten Schneefall - tiefwinterliche Verhältnisse
28.11.10 Monika Stumpf-Fekete, Markus Gschwendt, Christian Faltin, Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Oliver König Preinerwand (Rax)1783 Hans von Haid Steig - Malersteig - Königschußwand SteigHolzknechtsteig bis D 950Hm. Seil und Fels weitgehend trocken und mit wohltemperiertem Handschuh erträglich. Moni, Christian und Brigitte wählen Ausstiegsvariante Haidsteig, die andern queren an der kurzen Leine zum stürmischen Kaminschlot in der Königschußwand. Stellenweise stürmisch. >> Sarabande am verbogenen Blech
28.11.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle, Claude, Olivier Mont Lachat de Châtillion (Aravis, Fr)2050 vom Skilift Outalayeswie Aufstieg 800Hm. Tw auf präperierter Piste, tw in guter Spur. Wie meist in letzter Zeit hat die Wettervorhersage völlig versagt. Sonne und Wolken statt Schneefall... Gute Sicht, kein Wind und super Pulver. Im steileren (30°) Gelände Schneebrettgefahr.
28.11.10 Thomas Breyer Pleschnitzzinken (Schladminger Tauern)2112 vom Pruggererberg entlang der Piste, später am Nordkamm über die PleschnitzzinkenhütteNO- Rücken zum benachbarten Kalteck, von dort entlang der Pisten 870Hm. Nette Frühwintertour, aufgrund des schifreundlichen Untergrunds auch bei sehr geringer Schneelage (derzeit nur ca. 2- 20cm) halbwegs gut befahrbar, Lifte noch außer Betrieb. Wetter trüb, aber vormittags noch trocken. >> Rückblick vom Kalteck zum Pleschnitzzinken (re.)
27.11.10 Jörg Dobias, Monika Stumpf-Fekete, Markus Gschwendt, Jana Geissler, Cornelius Wolber, Gerhard Eber, Oliver König Schneeberg2076 Schneebergdörfl - Novembergrat - Ochsenboden - KlosterwappenFischerhütte - Damböckhaus - Hst. Baumgarten - Mieseltal 1 1300Hm. Wandern extrem bei winterlichen Bedingungen und herrlichem Sonnenschein. Beinahe windstill am Plateau, dadurch ist die Temperatur (- 10 Grad) ganz gut auszuhalten. >> Links Novembergratsilhouetten, rechts Wintermodenschau
27.11.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Rax1642 TörlwegTörlweg Vom Knappenhof zum geschlossenen Otto Schutzhaus (Seilbahnrevision). Oben an die 15 cm Schnee, beim Abstieg waren die Stöcke sehr hilfreich. Bis 3.12.2010 ist beim Aufstieg unter der Woche ein Teil wegen Waldarbeiten gesperrt, also besser auf den Gsolhirnsteig ausweichen.
27.11.10 Angela + Robert Vondracek Hohe Wand Wildenauersteig mit dir. (neuen) EinstiegSpringlessteig C/D 180 Klettermeter. zum Aufwärmen den prov. Klettersteig am Hochfallsockel, danach schmackhafte Einkehr am Hubertushaus. Felsen frisch angeschneit, aber im Sonnbereich schon wieder aper. Strahlender Sonnenschein >> Angela am teils winterlichen Wildenauersteig
27.11.10 Thomas Breyer Hoher Zinken (Wölzer Tauern)2222 vom Lachtal über den Schönberg, Kl.- & Niederen Zinkenüber die Zinkenschlucht 700Hm. Schöner, gemütlicher Start in den neuen Schitourenwinter. Wenig Schnee (10- 30cm), in Kammnähe trotzdem mitunter bereits erhebliche Schneebrettgefahr. Abfahrt auch abseits der Pisten mit erstaunlich wenig "Feindberührung"... >> Blick vom Aufstiegsrücken zum Hohen Zinken
27.11.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, u. 6 andere Skistation Clusaz (Aravis, Fr)1900? vom Skilift Balme auf unpräparierter Pistewie Aufstieg 1200Hm. Der Winter ist da - bis ins Tal alles verschneit. Zwei Aufstiege, da es geschneit hat und windig war. Etwas zuviel Schnee zum Skifahren, wenn man nicht steiler als 25° will, aber ein paar Schwünge gingen in dem knietiefen Schnee schon. Nur ein Lift offen.
25.11.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny Hohe Wand Währingersteig, Zischkasteig, GanghofersteigForststraße C anfangs kalt - dann doch fallweise sonnig >> Eugen - Der Spreizschritt zur Leiter
24.11.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Liesl Göttersdorfer Hohe Wand A- Steig Kante - Turnerbergsteigerband - AeroplansteigRömerweg 4-5 8SL. Klettern anfangs noch in der Sonne - Ausstieg bei 2°C im Schneegestöber. Einstieg zur Kante 5m rechts vom A- Steig bei Bohrhaken... immer den Haken folgen. Mir hat`s gut gefallen - trotz mancher losen Blöcke. Ideal als Zustieg zu Hinterholz. 1.SL 5- , 2.SL 3, 3.SL 4, 4SL 1. >> Einstiegsseillänge der Kante
23.11.10 Alois Lackner Hohe Wand WildenauersteigSpringlessteig C-D incl. neuem unteren versicherten Zustieg - hervorragend gemacht - mit Trittbügeln und ohne Seil. Einstieg einige Meter rechts vom Originalzustieg. Sehr schöner sonniger Tag.
21.11.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer, 5 weitere Teilnehmer/innen Schober (Tennengebirge)1810 von der Gwechenberghütteüber die Gsengalm Stellen A 450Hm. Nette Halbtagswanderung auf den östlichsten Ausläufer des Tennengebirges. Föhnbedingt vormittags noch einmal recht sonnig und mild, im Kammbereich stürmisch. >> Ausblick vom Gipfelkamm
21.11.10 Markus Gschwendt, Katharina Gärtner Hohe Wand (NÖ) Stanagersteig (neue Einstiegsvariante)abseilen 5 3SL. Neu Bohrhaken. Anscheinend wurde in der ersten SL eine direktere Variante gebohrt. Im oberen Teil der 1.SL viel loser Schutt!
21.11.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Wasserfall von Angon (Annecy, Fr)650 von Angon orogr re. des Flussesnach Angon orogr li. des Flusses 300Hm. Tolle Herbstwanderung. Wasserfälle mit Canyoningmöglichkeit (eingebohrte Abseilstände) und nebenan ein Kinderklettergarten (bis 5c) mit Picknickwiese. Tolles Ambiente mit Panorama auf den See, den Türmen der Dents du Lanfon und der Tournette. >> Wasserfall von Angon und die Dents de Lanfon
21.11.10 Markus Gschwendt, Katharina Gärtner Hohe Wand (NÖ) Eleganz im Meerschweinchentanzabseilen 5+ 1- 3SL. ein sonniger Novembervormitag :)
20.11.10 Christian Faltin, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand AkademikersteigLeiterlsteig 2+ Wenig bekannter kleiner Bruder vom Namensvetter auf der Rax, erdige und brüchige Gamsbemmerlrinne links vom Hanselsteig, O- Ton Behm: "Für Hohe Wand Romantiker empfehlenswert!"
20.11.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer, 3 weitere Teilnehmer/innen First, Kleiner Traunstein (Tennengebirge)1820 über die Gwechenberghütte zum First (1820m), unterm Gr.- vorbei zum Kl. Traunstein (1659m)über die Gsenghöhe zur Gwechenberghütte Stelle A/B 1000Hm. Schöne Frühwinterwanderung bei recht sonnigem Wetter. Ca. 5cm Neuschnee, Gipfelbereiche recht eisig, auf die Tagweide wurde deshalb mangels Steigeisen verzichtet, am Kl. Traunstein ganz kurzer, leichter Klettersteig. Netter Abend auf gemütlicher Selbstversorgerhütte... >> Am kurzen Südgrat zum Kl. Traunstein
20.11.10 Markus Gschwendt, Jana Geissler, Cornelius Wolber, Oliver König Hohe Wand Tristan ExpressLeiterlsteig 6+ 6 bis 8 (kurze)SL. Neukreation mit kurzen Leihgaben aus dem Tourenbestand der Umgebung. Kraftige erste (zwei) SL, dann leichter. Trotz Novembernebel trockener Fels. >> Cornelius will Hoch- Empor, Tristan nach links.
19.11.10 Clara Kulich, Marie, Anne-Lise Tête de Balme (M. du Mont Blanc)2321 von Le Tourwie Aufstieg 900Hm. Bevor er wieder schmilzt eine Spritztour bei ca. 10- 20cm Pulver und guter Unterlage bis 1800m. Unterhalb zu steinig (getragen). Der erste weiße Hang war beim Abstieg bereits recht braun. >> Gipfelfoto
15.11.10 Ulrike, Patrick Prenner Schneeberg Fadensteig 800Hm. Längere Wanderung, da ja am Monag kein Lifbetrieb ist, traumhaftes Wetter :- )
15.11.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Röthelstein SO- Sporn, Grazer Bergland SchlangengrubeWeg, Forststraße 5 11SL. Traumtag - kletterten in der Herbstsonne. Neutour überreichlich abgesichert - bestens für Kletteranfänger geeignet (scöner und homogener als "das Letzte im Fels".
14.11.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Rax (Obere Preinerwand)1783 RaxogoniaWanderweg 6+ 4SL. 40 m, nach dem Kronichband die Dreienzianverschneidung/ Nimda angehängt (interessantes Kriechband mit alten Rostgurken) >> Alex spreizt sich die 1. SL empor
14.11.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Rax (Preinerwandplatte)1783 Mit Göttlicher HandWanderweg 6 7 kurzeSL. Man trifft sich bei Sonnenschein auf der Preinerwand. 170 herrliche Klettermeter, wir wechseln uns mit Oliver und Jörg in den Routen ab >> Alex plattenschleicht durch die vorletzte Seillänge
14.11.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Schartenspitze (Hochschwabgruppe)1758 SüdgratNormalweg (2 und 2x Abseilen) 2 bis 4- 13SL. Immer wieder schöne, leichte Kletterei bei herrlichem Herbstwetter. Stand- & an den wenigen echten Kletterstellen auch einzelne Zwischen- BH vorhanden, dazwischen sehr viel leichtes Gelände. Wir hatten die Tour heute völlig für uns allein... >> Am oberen Ende der Ottlplatte (10. SL)
14.11.10 Jörg Dobias, Oliver König Rax (Preinerwandplatte)1780? Mit göttlicher HandWanderweg 6 5 bis 7SL. Fotofinish zu Markus´ Eintrag :- ) >> Jörg, taunz
14.11.10 Jörg Dobias, Oliver König Rax (Obere Preinerwand)1780? RaxogoniaWanderweg 6+ 4 kurzeSL. Eng gesicherter Kraxelgenuss im Rax - Solarium. >> Jörg unterwegs zum Kronich - Band
14.11.10 Markus Gschwendt, Jana Geißler, Oliver König, Jörg Dobias Rax, Preinerwandplatte (NÖ) Mit göttlicher HandNormalweg 6+ 5- 7SL. Enge Hakenabstände, was in dem tlw. nicht ganz festen Fels beruhigende Wirkung zeigt. Kurze SL. Sehr Empfehlenswert.
14.11.10 Markus Gschwendt, Jana Geißler Rax, Preinerwand (NÖ) Rote PhantasienNormalweg 6+ 3- 5SL. Schöne Tour. Anfangs noch sehr kühler Fels. Kurze SL.
14.11.10 Robert Vondracek Großer Neukogel (+ Größenberg) (Gutensteiner bzw. Fischauer Berge)1053 von Waidmannsfeld (Ochsenheide) bzw. Muthmannsdorfwie Aufstieg bzw. Rundtour Burgstall 975Hm. einsame Herbstwanderung in bzw. entlang von Wildgattern >> ... wanderbares Österreich ...
14.11.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Altenberger Wand; Rax Direkter BergsteigerklubwegAltenberger Steig bis 4+ 8SL. Landschaftlich hervorragender Anstieg in ernster alpiner Umgebung.... Wegen des Klettergenusses sollte man besser nicht hingehen; man bewegt sich meist in brüchig- splittrigem Fels oder in Steilschrofen - aber es gibt ein paar Bohrhaken. >> ein herrlicher Novembertag
14.11.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Le Sappey (Aravis, Fr)1774 Sapeyrlipopetteabseilen 5c/6a 3SL. von eigentlich 6- 8SL. Zustieg Schneematsch. Bewölkt, obwohl Sonne vorhergesagt. Hatte nur 2 verschiedene re. Kletterschuhe, also mit Zustiegsschuhen vorgestiegen. Mit klammen Fingern (Wind) und in Anbetracht der nächsten anspruchsvollen SL (Platte 6a) abgebrochen. Schade. >> 2.SL (5c)
13.11.10 Christian Faltin Hohe Wand KanzelsteigAppelsteig 2
13.11.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochlantsch (Grazer Bergland)1722 NaturfreundesteigWanderweg über Schüsserlbrunn B/C 720Hm. Sehr nette, gemütliche Klettersteigtour bei herrlich sonnigem, mildem Herbstwetter. >> Am Klettersteig durch die Lantschmauern...
13.11.10 Ilse + Robert Pirka, Robert Vondracek, Gerhard Dyurkowitsch, Birgit, Erich Habsburghaus - Rax1785 KaisersteigJagdsteig + Kaisersteig 930Hm. Hüttenbesuch betreffend Neuverpachtung >> Blick vom Steiger zum Habsburghaus
13.11.10 Ulrike, Patrick Prenner, Conny, Tobias, Christof Unterlechner Peilstein, Große Teufelsbadstubenwand Ballounsteig, Kleine Fee vom Praterstern, Tanz der kl. Feenabseilen 5-, 6+, 7 traumhaftes Kletterwetter, wenig Leute :- )
13.11.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Falaise du Rocher du Beard (Parmelan, Aravis, Fr)1500 Y'a d'la glace? Chupi Chup's, Dire qu'tu voulais pas venir; Le retour du barbu; Quand le chave sourit bis 6b 5SL. Da der Föhn (20°!) und der gestrige Regen den Schnee der letzen Tagen zerstört hat, also nochmals an den Fels. Neues Sportklettergebiet. Nette Kletterstellen, doch auch brüchig und Vegetation bei vielen Metern Hakenabstand. Viele Routen im 6a/ 6b Bereich. >> Steph in einer 6a+
07.11.10 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand900? De wüde PostelineLeiterlsteig bis 6 8SL. Postlgrat - Verschärfung mit schöner Einstiegslänge und einer fast noch schöneren Leihgabe aus dem Postlwandl. Darüber hinaus bestens gesichertes "Verbindungsgelände". >> Moni, streck dich (1.SL)
07.11.10 Matthias Hutter, Harry Grün, Monika Kaltenecker Peilstein Alpinakante, Alpini, Kleeblattsteig 4+, 6+, 4+ 3SL. herbstliches "Abklettern" bei Nebel
06.11.10 Harry Grün, Roswitha Just, Andreas Ranet Peilstein Die VegetarierkanteBeim Wirten 4 2SL. noch die letzte Tour vorm Wirten >> Der President in der Wand
06.11.10 Markus Gschwendt, Jana Geißler Rax, Blechmauer (NÖ) King Kong KoarlWachthüttelkamm 6+ 7SL. Ausweichtour, da wir den Weg der ungeküssten Krähen mit dem bergsteigen- at Topo nicht gefunden haben.
06.11.10 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Lechnermauern (Scheibwaldhöhe, Rax)1800? Gaisloch, BartlrisseRudolfsteig A, 6+ 8SL. Novembersonne lockt, wir folgen. Sicherung an Bohrhaken und historischem Material. Abstieg lang (Für die Gattin des Zeus in Hundegestalt zu lang. Bergung in der Schlafsacksänfte im letzten Tageslicht.) >> Bezaubernder Tiefblick aus dem Schlüsselstand
06.11.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Flatzer Wand Bierhenkel, Grau und Rauh, Sunshine direkt, Dachlabseilen mit 70 m Seil 6, 7-, 7-, 6+ 4SL. wie immer tolle Klettereien in henkeligem Kalkfels, Sonnenschein
06.11.10 Babs Brenner, Jörg Dobias Hohe Wand Traum & Wirklichkeit - Aeroplansteig MixtureRömerweg 5+ 5SL. Massenauflauf rund um den Draschgrat; schöne Kletterei trotz tw. langer Wartezeiten - deutlich zu warm für Anfang November >> Babs wieder am Fels
06.11.10 Rudi Melchart, Christian Faltin Stadelwand, Schneeberg1405 Neuer ZimmerwegStadelwandgraben 4-5 9SL.
06.11.10 Clara Kulich, David Martin Le Sappey (Aravis, Fr) Doktor BanjoWeglein 6a 8SL. T- shirt Wetter. Sehr schöne SLen. Meist gut abgesichert - eine SL etwas weit aber mit Friends komplementieren möglich. >> David in 6a
01.11.10 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner Schneeberg Südl. GrafensteigKrumbachsattel, Friedrich Hallerhaus, Eng, Payerbach A
01.11.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Sigmund Hutter Cala Malgraner auf Mallorca30 ? Elvigilant de la platja, Paramuero, Perelloabseilen 4-6 3SL. wunderschöner Klettergarten an der Ostküste der Baleareninsel, direkt an fjordartiger Bucht gelegen, gut abgesichert, vergleichsweise mild bewertet, toller Fels >> Cala Malgraner
01.11.10 Ingrid, Alexander + Robert Vondracek, Dominik Schoder Preinerwand1783 Hans- von- Haid- SteigHolzknechtsteig C/D 350m Wandhöhe. Wenig Leute, relativ windfrei am Steig, Sturm am Plateau (Boen sicher über 100 km/ h). Den Schnee hat der Föhn gefressen. >> Ingrid am Einstiegswandl
31.10.10 Bernhard, Beatrix, Dorothea u. Johannes Jüptner Schneeberg von Hirschwang Wasserleitungsweg, Weichtalklamm A
31.10.10 Thomas Breyer Chukhung Ri (Khumbu- Himalaya, Nepal)5546 von Chukhungwie Aufstieg 810Hm. Ein letzter, großartiger Aussichtspunkt am Tag 12 der insges. 14- tägigen Wanderung durch den Sagarmatha- Nationalpark - leider steckt der Lhotse schon im Nebel, auch sonst trübt es ein und beginnt langsam zu schneien. Einfache Wanderung, im Gipfelbereich leichtes Blockwerk. >> Gipfelblick Richtung Chukhung und Ama Dablam
31.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Veliki Cuk (Paklenica, Velebit) Sjeverno rebroKlettersteig 4b+ 5SL. herrliche Gratkletterei, oben Platten >> Links Grat, Rechts Platten
31.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Mali Cuk (Paklenica, Velebit) Celjski stupkurzes Stück abklettern, weiter auf Steiglein 5a 4SL. populäre schöne Route, 5a in SL 1, danach immer leichter >> nach oben hin immer leichter - Alex kurz vor dem Ausstieg
31.10.10 Thomas Reichhart, Peter Mayer Hirlatz, Dachsteingruppe1972 WestwandAbseilen 5 bis 7 10SL. Wieder 2 Tage an unserer Neutour gearbeitet, unterer Teil fast fertig eingerichtet und geputzt. Nächstes Jahr gehts weiter >> Beim Einrichten der 5. SL
31.10.10 Ingrid + Robert Vondracek, Robert Pirka Habsburghaus1785 - Kaisersteig 1000Hm. Nächtlicher Abstieg bei Schnee und Sturm nach der Einwinterung. Da durch den Sturm die Materialseilbahn nicht benutzt werden konnte, waren die Rucksäcke riesig! >> Sonnenaufgang über dem Biskogel
31.10.10 Jörg Dobias, Oliver König Röthelstein (Grazer Bergland)1263 Jägersteig (1. SL Ufo)Steiglein zum Buchebensattel, dann Forststraße 6+ A0 (7+) 9SL. Bestens gesicherter Grazer Bergland Klassiker. Zeitweise sonnig? Mitnichten. Nur der herrliche Taschenfels entschädigt für die Fehlprognose der Meteorolügen. >> Größere Taschen lassen sich nicht nur als Henkel nützen...
31.10.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich und Freunde Zoo (bei Luzier, Sallanches, Fr)700? div. M4-M6 5SL. Endlich ein drytooling Gebiet, wo es auch leichte Routen für Anfänger gibt. Bis M5 gehts schon, M6 lieber noch im toprope. Sehr gut abgesichert und Regen geschützt. >> M4 im Zoo
30.10.10 Toni Jaglarz, Alois Lackner Rote Wand, Grazer Bergland1505 Weg der schönen MännerWanderweg 6 8SL. >> Der gefürchtete Ausstiegsriss 6
30.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Klanci (Paklenica, Velebit) Kanjon Special, No Dilly Dally 6a Ausklettern im Klettergarten
30.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Crljenica (Paklenica, Velebit) Blaghers in armsAuf einem Steiglein in leichter Kletterei zurück zu dein Einstiegen 6b 3SL. Etwas abgelegener Sektor Belvedere, Schlüsselstelle kurz vor dem Ausstieg eine überhängende kraftige Rissverschneidung >> Alex in der Schlüsselstelle
30.10.10 Ingrid + Robert Vondracek, Dietmar Kaplaner Habsburghaus1785 Kaisersteig- 1000Hm. Aufstieg zur Einwinterung der Hütte >> Im oberen Teil des Kaisersteigs
30.10.10 Jörg Dobias, Oliver König Höllmauer (Hochschwab)1800? KasparekpfeilerAbseilen über Windspiel/ Hausegger 6- 11SL. Schöner alpiner Klassiker (nicht als zweite Seilschaft einsteigen). Bohrhakengesichert, aber leichte Abschnitte (und Verhauer) sind selbst abzusichern. Zustieg im Schnee, Hütten bereits zu. Abseilpiste nicht leicht zu finden (vor allem im Schein der Stirnlampen). >> Jörg auf Kaspareks Spuren (7. SL)
30.10.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Thalhofergrat Venus, Morgenstern, Abendstern, Vom Sturm verweht, 6- 7+ Sonne, windstill, keine Leute, cooles Kletterwetter,
30.10.10 Clara Kulich Dents de Lanfon - Überschreitung (Fr)1824 Forststraße Ponnaywie Aufstieg PD- (3b) 900Hm. Diesmal Aufstieg von der anderen Seite, allein, und doppelt so schnell. Ein paar Schneeflecken (bis Knie) aber nicht allzu störend, da nicht in den exponierten Stellen.
29.10.10 Thomas Breyer Kala Pattar (Khumbu- Himalaya, Nepal)5545 von Lobuche über Gorak Shep - weiter am Rücken über Pkt. 5545m zu höherem Aussichtspunkt (ca. 5620m)direkter Weg nach Gorak Shep, weiter wie Aufstieg und nach Duglha Ca. 700Hm. Sehr schöne, einfache Wanderung auf prachtvollen Aussichtspunkt, wieder bei wolkenlosem Traumwetter. Ab Gorak Shep lohnende, kleine Runde - Aufstieg einsam mit etwas netter Blockkraxelei, Abstiegsweg sehr überlaufen. Tag 10 der Trekkingtour. >> Eindrucksvoller Nahblick auf Everest und Nuptse
29.10.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Sigmund Hutter Schlucht des Torrent de Pareis, Mallorca vom Parkplatz in Sa Calobra in die Schluchtwie oben 5km. einfache Wanderung durch trockene Flussbett in enger wildromantischer Schlucht; es wäre auch die mehrstündige anspruchsvollere Durchwanderung der gesamten Schlucht bis ins Landesinnere möglich >> vom Wildwasser geformter Schluchtgrund
29.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Anika Cuk (Paklenica, Velebit)712 Bracni SmjerWanderweg - Klettersteig 5c 8SL. klassische Route durch die Westwand von Zaplotnik, gesuchte Linienführung, zwischen Steinen und Dornenbüschen immer wieder nette Kletterstellen, Schlüsselstelle ist eine kurze aber anstrengende Kaminstelle >> Alex in der Schlüsselstelle
29.10.10 Toni Jaglarz, Alois Lackner Rote Wand, Grazer Bergland1505 SerengetiWeg, Forststraße 6 8SL. einfach eine Traumtour >> Toni in der 5. Seillänge - 6-
28.10.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Sigmund Hutter Na Blanca, Mallorca332 vom Strand von Formentorüber Col de l´Ollivardar 8, 5km. aussichtsreiche Wanderung auf der Halbinsel Formentor auf Mallorca >> Ausblick vom Gipfel Na Blanc
28.10.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Klettergarten Creveta auf Mallorca Curset, Coordina CordinatorAbseilen mit 70 m Seil 5+ 2SL. Schöner Klettergarten auf der Halbinsel Formentor, sehr gut abgesichert, rel. hart bewertet, Top 50 Tour im Kletterführer Rockfax >> Top 50 Tour Curset
28.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Anika Cuk (Paklenica, Velebit)712 MosoraskiWanderweg über den Anika Cuk 5c 9SL. Nordwestwand - Klassiker 2. erfolgreicher Versuch, 5c Schlüsselstelle schon recht gut abgeschmiert >> Alex in der 8. Seillänge
28.10.10 Toni Jaglarz, Alois Lackner Röthelstein SO- Sporn, Grazer Bergland MichelangeloWeg, Forststraße 6 9SL.
28.10.10 Robert + Alexander Vondracek, Edi Sattler, Dominik Schoder Hohe Wand Steirerspur, Hochfall- Sockel, Wildenauersteig C, B/C, D schattseitig Schnee und kalt, Wand- (Sonn- ) seitig trocken und angenehm warm. >> Alex (Steirerspur)
27.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Kuk od Skradelin (Paklenica, Velebit) Andi und MaxAbseilen über die Route 5c 2SL. zwei schöne gut abgesicherte Seillängen in homogener Schwierigkeit, die Bora bläst uns fast den Helm vom Kopf >> Alex in der 2. SL
27.10.10 Sophie Ruf, Erich Eckart Hoadl, Kalkkögel, nördl. Stubaier2340 Von Axamer Lizum 1.564m über HerrenabfahrtÜber die Herrenabfahrt 780Hm. Nachmittags- Skitourenopening im noch nicht eröffnetem Liftgebiet.
25.10.10 Markus Gschwendt, Robin Anica Kuk (Velebit, HR) Capitan PelinkovacKlettersteig 6c ~10SL. trotz kurzen heftigen Regenanfällen fertiggeklettert. in der 6c (letzte) SL wird's eh nicht feucht ;) und 6a Wasserrillenplatten bieten anscheinend auch bei Aquaplaning genung Grip >> Robin steigt 6c vor
25.10.10 Thomas Breyer Gokyo Ri (Khumbu- Himalaya, Nepal)5360 von Gokyowie Aufstieg 610Hm. Einfache Wanderung auf großartigen Aussichtspunkt bei wolkenlosem Traumwetter. Tag 6 einer insges. 14- tägigen Trekkingtour - die Akklimatisation hält sich noch in Grenzen, und es macht sich leider auch eine zähe Verkühlung bemerkbar... >> Großartiger Rückblick ins Gokyotal...
25.10.10 Olaf Hartmann, Oliver König Stup (Anica Kuk, Paklenica, Velebit)500? DomzalskiAbseilen über die Abseilpista 6a 4SL. Nach dem Regen geht sich noch dieser traumhafte Klassiker über den glatten Elefantenbauch aus. >> Bei näherer Betrachtung doch ein paar Bauchfalten (3.SL)
25.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Olaf Hartmann, Oliver König Anica Kuk (Paklenica, Velebit)712 Mosoraski (1/ 2)Abseilen über die Route 4b (5c) 5 (9)SL. Nordwestwand - Klassiker. Sehr beliebt, aber heute sind wir die einzigen. Daher auch unproblematisches Abseilen, als sich in der 5.SL die Feuchtigkeit erheblich erhöht. >> Olaf, Alex, Moni (Suchbild für Geduldige)
24.10.10 Markus Gschwendt, Robin Veliki Kuk (Velebit, HR) SO- Pfeilerabseilen 6+ 4SL. nette Draufgabe
24.10.10 Markus Gschwendt, Robin Veliki Kuk (Velebit, HR) Karamara sweet temptationsabseilen 6+ 3SL. schwerer, geglätteter Einstieg, dann aber super Tour.
24.10.10 Markus Gschwendt, Robin Klanci (Velebit, HR) Hugga Wuggaabseilen 6+ 2- 3SL. immer wieder schön >> Robin in Hugga Wugga
24.10.10 Markus Gschwendt, Robin Kuk od Skradelin (Velebit, HR) Andi und Maxabseilen 5c 2SL. etwas unlogische Linie
24.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Kuk od Skradelin (Paklenica, Velebit) ArmadillonSteiglein 6a 4SL. schöne und abwechslungsreiche Tour, anspruchsvoll bewertet
24.10.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Veliki Cuk (Paklenica, Velebit) Karamara sweet temptationsAbseilen über die Route 6a+ 4SL. 110 wunderschöne Klettermeter mit bester Absicherung, Schwierigkeit gleich beim Einstieg
24.10.10 Rainer Freimbacher, Stefan Oberhauser Hohe Wand ÖAK- Jubiläumssteig mit Ausstiegsseillänge "Junge Füchsin"Zahmer Fuchslochsteig 6 (4/A0) 7SL.
24.10.10 Jana Geissler, Olaf Hartmann, Oliver König Mali Kuk (Paklenica, Velebit)400? Celjski StupSchrofensteiglein 5a 4SL. Schöne und entsprechend beliebte Kletterei, nach oben zu immer leichter werdend. >> Jana bearbeitet die erste SL
24.10.10 Jana Geissler, Oliver König Kuk od Skradelin (Paklenica, Velebit)400? ArmadillonAbklettern und Schrofensteiglein 6a 4SL. Gelungene Reha an den schärfsten Wasserrillen Paklenicas, inklusive Spannungssteigerndem Regenschauer in der letzten Länge. >> Jana zeigt Bein in SchwarzWeiß (3.SL)
24.10.10 Robert Vondracek Gaisstein (Triestingtal)974 vom Bhf Weißenbach- Neuhaus über Niemthal, Furth und Gaissteinerin etwa wie Aufstieg (über Rehgras) 1030Hm. Herbstliche Voralpenwanderung mit Sonne und Regen >> tierische Begegnung
24.10.10 Stefan Graf Schneeberg2076 Stadelwandgrat, StadelwandleitnWeichtalklamm 2-3 Beschaulicher Saisonabschluß an der nahezu einsamen Stadelwand.
23.10.10 Robin und Markus Gschwendt, Oliver König Anica Kuk (Velebit)650? LjubljanskiWanderweg 6a+ 6SL. Ausgesprochen schöne Riß- und Verschneidungskletterei in bestem Paklenica- Kalk. Stände und die meisten Zwischensicherungen Bohrhaken guter Qualität. >> Tito Piaz hätte seine Freude (4.SL)
23.10.10 Barbara Grauwald, Peter MAyer Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries 6+ 7SL. Der untere Teil na ja, oben aber echt schöne, steile Kletterei >> Barbara auf Wildenauers Spuren
23.10.10 Ingrid, Angela + Robert Vondracek Türkensturz610 Pittentaler Steig (zweimal)Pittentaler Steig bzw. "Gleißenfeld steil" C/D 80m Wandhöhe. >> ... beim 3. Durchgang ...
22.10.10 Bhim Rai, Birkumar, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Renjo La (Pass- Übergang im Khumbu- Himalaya, Nepal)5417 Überschreitung von Gokyo (4750m)nach Marulung (4150m) Passübergang auf einfachem, gut ausgebautem Wanderweg, mit grandiosem Bergpanorama; 18.Tag unserer Trekkingtour durch den Sagarmatha- Nationalpark; Vom Pass noch auf einen einfachen Felsgipfel, 5465m, geklettert. >> Mount Everest und Lhotse über dem Gokyo- See
20.10.10 Bhim Rai, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Gokyo Ri (Khumbu- Himalaya, Nepal)5350 Wanderung von Gokyo (4750m)wie Aufstieg Der Gokyo Ri ist eigentlich nur ein einfacher "Mugel" im langen Tal, das vom Cho Oyu nach Süden führt, aber er bietet das grandioseste Bergpanorama, das wir bisher kennenlernen konnten! 16.Tag unserer Trekkingtour durch den Sagarmatha- Nationalpark; >> Aussicht bei Sonnenaufgang vom Aufstiegsweg zum Gokyo Ri
19.10.10 Robert Vondracek + 2 Teilnehmer Hohe Wand Währinger Steigvia Einhornhöhle C/D 50m Wandhöhe. >> ... die Leiter ...
19.10.10 Robert Vondracek + 3 Teilnehmer Türkensturz610 Pittentaler Steig (2 x)"Gleißenfeld steil" bzw. Pittentaler Steig C/D 80m Wandhöhe. >> Erste Querung
18.10.10 Bhim Rai, Birkumar, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Cho La (Pass- Übergang im Khumbu- Himalaya, Nepal)5420 Überschreitung von Dzonglha (4830m)nach Dragnag (4690m) 14.Tag unserer Trekkingtour durch den Sagarmatha- Nationalpark; Trotz ihrer großen Lasten ist die tw. leichte Block- Kraxelei kein Problem für die Träger; oben ein flacher Gletscher - die verschneiten Spalten stören die Träger überhaupt nicht... >> Aufstieg der Träger im frisch verschneiten Blockwerk
17.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Öhlerkreuz (Dürre Wand - Gutensteiner Alpen) Ascher - Blättertal meist wie Aufstieg der geplante Nordaufstieg (Bürklesteig oder Novembergrat) auf den Schneeberg ist sprichwörtlich ins Wasser gefallen - Ersatzwanderung bei starken Regen Richtung Öhler >> herbstliche Regenwetterwanderung...
17.10.10 Clara Kulich, Eveli, Arvi El Chorro: Valle Ab... (Spanien) Artelo martelo, Fisuras armoniosos, Ozu! Esto somo es 5-6b 3SL. Abschluss der Woche auf super Kalkplatte mit Rissen. Super lange (35m) Routen, sehr gut abgesichert und relativ neues Gebiet. Eher technisch. Viele 3 star Routen. Empfehlenswert. >> Platten und Risse
16.10.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Kala Pattar (Khumbu- Himalaya, Nepal)5600 Wanderweg von Lobuche (4930m) über Gorak Shep (5170m)wie Aufstieg einfache Wanderung mit tollen Blicken auf den Khumbu- Gletscher; am 12.Tag unserer Trekkingtour durch den Sagarmatha- Nationalpark; Leider war der Mount Everest gar nicht und der Nuptse nur manchmal schemenhaft im Nebel zu sehen. >> Am Gipfel vom Kala Pattar leider keine Aussicht
16.10.10 Clara Kulich, Bea, Eveli, Arvi El Chorro: Desplomilandia - Buena Sombra (Spanien) Escombros, Sin mantenimiento, Menasatrua, Vaya pieza, Alobeitor, Buena Sombre, Debora Cuerpos 5+-6b+ 7SL. Das "Land der Überhänge". Sehr geniale großgriffige und kleingriffige Kletterei auf genialem roten Fels zum Austoben. Meist 30m Routen. Sehr empfehlenswertes Gebiet. Zw den Haken muss man klettern... >> Überhänge von Desplomilandia
16.10.10 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand A Krügerl fürn Kurtl - Oh OttoLeiterlsteig 7- A0 (7+) 5SL. Sehr schöne Routenkombination mit durchwegs guter Felsqualität und Bohrhakenabsicherung. Zwischen den Routen Querung der Gaiserschlucht.
15.10.10 Monika Kaltenecker Kreiskogel2306 Lukas- Max KlettersteigNormalweg D-E Toller Klettersteig, teilweise anstrengend (oben leicht überhängend) - bei strahlend schönem Herbstwetter!
15.10.10 Clara Kulich, Bea, Eveli, Arvi El Chorro: Frontales - Albercones, Suizo, Momia, Solarium (Spanien) Gabi, Quantro Elephants, Café burbuscon, Agip, Nanzu 5+-6a+ 5SL. Viel zu heiß in der Sonne und nochdazu abgeschmierter Fels. 4 Elephants war statt der angegeben 30m, 40m lang. Einige Sektoren durchlaufen, da bei der Hitze nix schwieriges ging. >> Eveli ärgert sich eine abgeschmieret hinauf
14.10.10 Bhim Rai, Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Chukung Ri (Khumbu- Himalaya, Nepal)5550 Wanderweg von Chukung (4750m), oben Blockgratwie Aufstieg einfache Wanderung, die letzten 150 Höhenmeter leichte Block- Kraxelei; am 10.Tag unserer Trekkingtour durch den Sagarmatha- Nationalpark; Man steht direkt unter der 3000m hohen Lhotse- Südwand und kann die Dimensionen nicht wirklich begreifen... >> Ama Dablam (re) und Puma Dablam (li) von Chukung
14.10.10 Clara Kulich, Bea, Eveli, Arvi El Chorro: The Gorge - Bob Marley Area (Spanien) Lluvias otonales u. a., Come unas, Epi y blas, Rovicunda 5+-6b 8SL. Der Gorge ist ein absolutes Muss. Via Ferrata führt über baufällige Stege aus der Kriegszeit sehr ausgesetzt in die Schlucht. Geklettert wird von den Stegen aus. Super schattig. Rostige BH. Bewertung ok. Arvi's erstes Klettern auf echtem Fels (Er ist Estländer.). >> Meine 2 estländischen Freunde exponiert
13.10.10 Clara Kulich, Bea, Eveli El Chorro: Frontales - Sektor Castrojo (Spanien) Vas pisando huevos, Luna, ??, Big Fun 5-6b+ 4SL. Alter Sportklettersektor, nahe Parkplatz, abgeschmirrt. Routen überbewertet. Alte BH. Als Ankunftsnachmittag ok. >> In freudiger Erwartung
13.10.10 Stefan Graf, Martin Mayr Stangenwand, Hochschwab2157 Südostwand "Schinko"Rauchtal 6+ 8SL. Eindrucksvolle, steile Linie die die Handschrift des Meisters Raimund Schinko trägt. Bei Trockenheit sehr schöne, einprägsame Tour mit wenigen splittrigen Passagen. Kaminkletterei dominierend. >> Quergang
13.10.10 Peter, Thomas Breyer Grimming2351 von Trautenfels über Grimminghütte und Multereck (Normalweg, A/ B)SO- Grat (1 bis 2+ ) 1 bis 2+ 1600Hm. Ein langer, nächtlicher Aufstieg mit Stirnlampen wird mit einem grandiosen Sonnenaufgang und stimmungsvollen Abstieg am SO- Grat hoch über dem noch nebelerfüllten Ennstal belohnt! Kurz nach Mittag wieder zurück im Büro... >> Bergmorgen am Grimminggipfel
10.10.10 Bernhard, Beatrix, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Rax TeufelsbadstubensteigWachthüttelkamm B
10.10.10 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand Wienersteig - TechnikerGrafenbergweg 3+
10.10.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Gr. Bischofsmütze (Gosaukamm)2459 von der Unterhofalm über Hofpürglhütte, Südschlucht und Westwand (Normalweg)wie Aufstieg (oben mehrmaliges Abseilen) 2 bis 3+ 1150Hm. Anspruchsvoller Normalweg auf tollen, alpinen Felsgipfel, sehr gut mit BH und Abseilständen ausgestattet - ca. 6 SL, großteils 2, 2 Stellen 3+ (z.T. sehr abgeschmiert, v.a. das Einstiegswandl). Im Schluchtbereich Steinschlaggefahr. Ein weiterer, traumhafter Herbsttag! >> Am Normalweg zur Bischofsmütze
10.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Rote Wand (Grazer Bergland) ThymianpfeilerWanderweg über den Buchebensattel 6 9SL. sehr schöne Tour, gute Absicherung, rauher Fels, herrlicher Herbsttag >> Thymianpfeiler 5 SL - schräger Riss über eine Platte
09.10.10 Cornelius Wolber, Armin Beer, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1402 PlattensymphonieJagdsteig durch den Stadelwandgraben 6+ 10SL. Sonniger Aushang über prachtvoll buntem Blätterdach. >> Cornelius beim Plattenstreicheln (6. SL)
09.10.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Schneeberg Stadelwand Dir. RichterkanteStadelwandgraben 6 10SL.
09.10.10 Thomas Breyer Ödsteinkarturm (Gesäuse)2265 Umgehung des Festkogel- Vorbaus rechts - Schlucht links der SW- Wand und angrenzende Rippe - SO- Grat zum ÖdsteinkarturmGratübergang (anfangs wie Aufstieg) zum Festkogel - Festkogelturm - Schneekarturm (2) - Normalweg durch das Festkogelkar 2-3 Ca. 1500Hm. Interessanter, direkter Anstieg zum Gratbereich zwischen Ödstein und Festkogel, der gutes Gespür fürs Gelände verlangt. Großteils 1- 2, kurze Stellen 2- 3, Verbindungsgrat Ödsteinkarturm- Festkogel sehr ausgesetzt. Insgesamt sehr lohnend - großartiges, alpines Bergerlebnis! >> Schlucht li. der SW- Wand (li), Grat zum Ödsteinkarturm (re)
09.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Rote Wand (Grazer Bergland) Weg der schönen MännerSteig durch die Rinne 6+ 8SL. gesuchte Linie, tw. mühsame Wegfindung (Monika ist die 5te SL zu leicht - also geht sie die Graue Maus?). Ausstiegsriss bereits sehr speckig - nicht die schönste Tour des Wochenendes >> Spieglein, Spieglein an der Wand....
09.10.10 Gitti + Robert Grasnek Traunstein Gmundnerweg + SW - GratNaturfreudesteig 3+ ca. 12SL.
09.10.10 Alois Lackner, Willem Stamatiou Hohe Wand Schillerkamin- Baumgartnerturm W- Kante- HochlandkanteSpringlessteig 5-
09.10.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Überschreitung Crêt des Mouches 2037 Montminam Bach diritissima nach Montmin AD 4c 1000Hm. Sehr ausgesetzte Gratüberschreitung, die bis auf die echten Kletterstellen nicht zu sichern ist. Drei Kletterstellen, 4c geht gut zum selbst absichern, in den anderen 4ern gibts tw NH. 2x 25m Abseilen. Alpiner Charakter, wenngleich nicht sehr hohe Seehöhe. >> Vom Gipfel Blick zurück auf den Grat
08.10.10 Manfred, Thomas Breyer Kampermauer (Reichraminger Hintergebirge) SchmetterlingsplatteAbseilen 3+ 4SL. Schöne Plattenkletterei im festen Fels einer ausgewaschenen Rinne. Eine der leichtesten Touren an der Kampermauer, gute BH- Absicherung, z.T. auch etwas weitere Abstände. Nettes Abendklettern nach der Arbeit... >> Ausblick aus der 2. SL
08.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Breite Wand (Röthelstein, Grazer Bergland) EldoradoKellersteig 6+ 9SL. sehr schöne Tour (trotz der vielen Vegetation), tw. bereits speckiger Fels - unter der Woche kann man auch alleine in der Tour sein... >> Eldorado - Monika in der 8ten SL
03.10.10 Bernhard Jüptner Flatzer Wand Doppelsteig, Wiener Steig, Termitzer SteigRiessteig, Jubiläumssteig bis 3, B
03.10.10 Doris Brazda, Oliver König Preinerwand (Rax)1783 Griesleiten - PreinerwandsteigGöbel Kühn Steig A 950Hm. Aufstieg großteils in Wolken, am Plateau prachtvolle Sonne. Obere Preinerwand und Lechnermauern frei, Heukuppe häufig unter Nebelwalze. Nebelobergrenze meist knapp unter der stark besuchten Haidsteig Madonna.
03.10.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Heukuppe (Rax)2007 Großes FuchslochAltenbergsteig 1- Nebel und starker Wind - der Herbst kommt; schöne Herbstwanderung (Heukuppe gut besucht) >> der Nebel reichte weit hinauf - am Gipfel tw. Sonnenschein
03.10.10 Matthias Hutter, Gerhard Eber Raxenmäuer Edelrautenwand2007 Fuchsloch, EdelrautensteigAltenbergerweg 4+ 2SL. schöne Verschneidungskletterei bei Wind und Nebel, Nebelgrenze knapp unter Heukuppe; verheißungsvolle Nachbarrouten warten ...
03.10.10 Monika R., Andreas, Thomas Breyer Sparafeld (Gesäuse)2247 Sparafeld- DiagonaleNormalweg bzw. über Riffelgrat und Kreuzkogel 6 (5/A0) 8SL. Sehr schöne Kletterei in großteils festem Fels mit ziemlich konstanten Schwierigkeiten zwischen 4+ und 5. Klassisch bewertet, mittlerweile jedoch komplett mit Stand- und Zwischen- BH saniert. Alpiner Zustieg über grasige Steilschrofen, bequemer Abstieg. >> Ausgesetzte Querung in der 5. SL
03.10.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Überschreitung Suet - Mont Lachat (Aravis, Fr)2023 zum Suet (1826) und dann am Gratvom Lachat PD- 1000Hm. Variante zum Normalweg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit... Ein paar ausgesetzte Passagen, die man auch nicht sichern könnte. Fels tw. etwas brüchig. Nette Wanderung, die je nach Routenwahl übers Wandern hinausgeht. Windig aber warm. >> Gratüberschreitung Lachat (Aravis)
02.10.10 Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand OsterhasiLeiterlsteig 5 bis 7- 6SL. Seit Ostern offenbar kein Hase in der Tour - aus den Ritzen der 2.SL wuchert üppiges Grün. Trotz Novembernebelatmosphäre trockener Fels und angenehme Kraxeltemperatur. >> Beginn der 'Christus am Kreuz' Querung (5.SL)
02.10.10 Thomas Breyer Rötelstein (Rettenstein), Dachsteingruppe2247 von der Rettensteinhütte über den Westgratüber den Sulzenhals (+ Abstecher zur Sulzenschneid, 1990m) Stellen 1 Ca. 1100Hm. Nette Rundtour über prachtvollen Aussichtsgipfel, die Dachstein- Südwände verbergen sich leider jedoch immer wieder hinter Nebelschleiern - sonst brauchbares Wanderwetter, ab und zu aber auch ein paar Regentropfen... >> Leicht getrübte Aussicht in Richtung Südwände...
02.10.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Nasenwand, Dürnstein Zwicolo, Aufwind, Nick- Neck 6 bis 7- 3SL. Endlich mal den Kromer- Klassiker geklettert - natürlich mit moderner BH- Absicherung. Respekt dem Erstbegeher! >> Nick- Neck
01.10.10 Claus Faber, Jörg Dobias Hohe Wand Richters EndeAutostop 5- 3SL. schöne Kletterei, 1 SL ausgesetzt; der Regen holt uns beim Ausstieg ein. >> Richters Ende - 2SL
01.10.10 Claus Faber, Jörg Dobias Hohe Wand Hamburger Pfeiler Völlerin 6 / 5 (A0) 6SL. 1 SL, feucht- schmierig und speckig - danach zwischen schönen Kletterstellen leider auch erdige Gehstrecken. >> Claus führt die vorletzte SL
26.09.10 Thomas Breyer Goldachnock (Metnitzer Alpen)2171 über Simabauerhütte und Kirbischüber Prankerhöhe, Schwarmbrunnhöhe und Hausererhütte Insges. ca. 1000Hm. Nette Rundwanderung auf breiten Almrücken bei brauchbarem Wetter - durchwegs trocken, ab Mittag sogar ein paar Sonnenstrahlen... >> Rückblick von der Prankerhöhe
26.09.10 Clara Kulich La Tournette (Bornes, Haute Savoie, F)2351 Les Prés Ronds, Chal. de l'Aulpwie Aufstieg 1100Hm. Atmosphärische herbstlich- winterliche Wanderung in Eiszapfen und Schneelandschaft. Ziemlich verhangen, aber weitgehend trocken und ab und zu auch ein Blick in die Ferne. >> Mystische Stimmung - letzte Herbstboten
25.09.10 Ulli Prenner, Oliver König Roter Ofen (Hinterbrühl) SW Kante, Sportlocke, Alte Verschneidung, WespenrißAbseilen bis 7- Den trockenen (tw. sogar sonnigen) Vormittag noch im Klettergarten ausgenützt.
25.09.10 Thomas Breyer Hochsalm (OÖ Voralpen)1405 Hamberg - Maisenkögerl - Hutkogel - Hochsalmwie Aufstieg Ca. 800Hm. Kurze Ausweich- Wanderung bei Nebel & z.T. strömendem Regen...
25.09.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias Achleitenwand (Wachau) Dunstabzug, Teufelsritt, Grüne Minna, Vakoitbis 6- schöne Klettereien mit schöner Aussicht auf die Donau und die Weingärten - bis der angekündigte Regen kommt >> Grüne Minna
24.09.10 Thomas Reichart, Peter Mayer Hirlatz, Dachsteingruppe1972 WestwandAbseilen 4 bis 7 11SL. Erstebeghungsversuch, 350 Höhenmeter erklettert, 250 liegen noch vor uns. Gesichert momentan mit 16 BH, 2 NH, Fr, KK. >> Hirlatz Westwand
24.09.10 Marco Reitmeier, Stefan Graf Hoher Dachstein2995 SerpentineSeilbahn 6+ 22SL. Lange Route mit anhaltenden Schwierigkeiten und prächtigen Kletterstellen. Stände saniert, Zwischenhaken auch vorhanden.
23.09.10 Arno Panzenböck, Marco Reitmeier, Stefan Graf Koppenkarstein, Dachstein2865 KompaktpfeilerHunerscharte 6 10SL. Knifflige Stellen und weite Hakenabstände in der gr. Platte.
23.09.10 Bernhard Jüptner, Martin Sehnal Hohe Wand PostlgratVöllerin 3+
22.09.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hoher Dachstein2995 10 nach 5Gondel 6+ A0 (7+) 850 Klettermeter. toller fester Fels, auch bei Nässe problemlos kletterbar, saniert (Stände und Zwischenhaken), gute Auswahl Friends empfehlenswert.Oben sind wir leider in d Münchner Kamine gekommen (Topo scheint hier nicht zu stimmen), in Allem eine tolle, sanierte=nicht zu ernste, lange alpine Tour! >> geniale 6- Rampe (original vermutlich rechts der Kante)
21.09.10 Günter Rattay, Andreas Ranet Schneeberg, Stadelwand Des Kessels Neue KleiderGraben 7-/7 16SL. Super Tour, ein Lob den Erst Sanierern :- ), Saisonhöhepunkt, Alles frei mit feig einhängen, doch lange, ein Traum Tag >> Günter an der Schlüsselstelle
21.09.10 Thomas Breyer Wasserklotz (Reichraminger Hintergebirge)1505 vom Zickerreith (Hengstpass) über den Asteinmarkierter Weg über Ahornsattel und Dörflmoaralm 550Hm. Nette Abendtour nach der Arbeit, beim teilw. weglosen Aufstieg über den Astein lassen sich sogar ein paar leichte Kletterstellen einbauen... >> Ausblick aus dem Bereich des Asteins
19.09.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker Hohe Wand Hamburger PfeilerVöllerin 6 / 5 (A0) 5SL. Nette rel. kurze Kletter- Tour bei wunderschönem Wetter - 2x erdig/ schrofiges Gehgelände dazwischen, sonst sehr schön u. kurzer aber knackiger Abschluß.
19.09.10 Karner Jakob, Flo Thamer Höllental, Blechmauer GötterdiagonaleWachthüttelkamm 8+ 320 Klettermeter. teilweise wirklich alpin mit schlechten Haken, dann wieder gut gebohrt. Lohnende Kletterei wenn man auf ein wenig Spannung aus ist und nichts gegen brüchiges Gelände im 7. Grad hat (die 7/ 7+ ist sehr fordernd!)
19.09.10 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand Tirolersteig mit VariantenFrauenlucke 4 11SL. Schönes Herbstwetter und keine Leute
19.09.10 Bernhard. Beatrix. Benedikt, Clemens, Agnes u. Johannes Jüptner, Sigi, Heidi, Florentine u. Felix Galler Flatzer Wand DoppelsteigFürststeig (A) 2- Nette kurze Tour
19.09.10 Clara Kulich, Bernard W Le Chapeau Napoléon (Annecy, Fr)1000? J'ai vu la maison de Napoléonabseilen 6b 6SL. sehr gut abgesichert und jede SL schön. Zunächste steil und henkelig und im 2.Teil dann sehr plattig. Viele technische Stellen und somit ein Vergnügen. Warme Temeraturen und Blik auf den See. >> 6b Platte in 3.SL (Napoleon, Annecy, Fr)
19.09.10 Alfredo R., Thomas Breyer Edlaberg (Gutensteiner Alpen)1096 vom Schreinhof über den Größenbergüber Hutmauer, Kienstein, Heubodenrücken und Kalteck Insges. ca. 750Hm. Nette, teilw. weglose Rundwanderung bei Rohr im Gebirge. Kienstein recht aussichtsreich & lohnend. >> Aussicht vom Kienstein zum Handlesberg
18.09.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Flatzer Wand Windbacher GedenkwegJubiläumssteig 5+ 4SL.
18.09.10 Matthias Hansch, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Preinerwand (Rax) Göbl- Kühn- Steig; 2 SL. in der oberen Preinerwand (Sanduhrenparadies)Bismarck- Steig - Schlangenweg 5+ Der harte Kern hat am Ziel des BG- Herbstklettertreffens festgehalten - aber es war viel zu kalt zum Klettern... >> Matthias freut sich schon auf die warme Hütte...
18.09.10 Jana Geissler, Cornelius Wolber, Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Sonnenkind, Puchberger Steiglein, FreundschaftsrißWagnersteig 6 A0 (7-) 5SL. Sonnenkind - Interessante Neutour, leider einiges an Splitterfels. Puchberger Steiglein - Witziger Schlotkamin für Schlanke mit enormer Seilreibung. Freundschaftsriß - schöner, fester Altvorderen- Riß (kamin).
18.09.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Bernhard Jüptner Flatzer Wand Karlis Traum, Sunshine, Dachl, Bierhenkel, Bierriß70 m Seil 4+ bis 6+ 5SL. jede Route ein Genuß >> von einem Bierhenkel zum nächsten
17.09.10 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Bärbel Huber + 14 TeilnehmerInnen Kastal (Lasörlinggruppe)2776 Lasörlinghütte - Virgentörl - Gritzer Seen - Gritzer Hörndle, 2632 m - Hohe Rast - Kastal, 2776 m - Gasser Horn, 2612 m - Tögisch - St. Jakob im Defereggen >> Abstieg nach Tögisch
16.09.10 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Bärbel Huber + 14 TeilnehmerInnen Lasörling3098 Lasnitzenalm - Prägrater Törl - Glaurat - Südanstieg zum Lasörling - Lasörlinghütte >> Am Weg zum Prägrater Törl
16.09.10 Clara Kulich, Laurent Rocher du Mont Baron, Col de Contrebandiers (Annecy, Fr) div. 6a-6a+ 3SL. Klettergarten mit kurzem Zustieg. Alle Touren recht anhaltend in der Schwierigkeit und vernünftig abgesichert. Aber man muss klettern zwischen den BH... "La voileuse reconvertie" (6a) ist eine Traumtour: Steile glatte Platte mit überraschenden Löchern.
15.09.10 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Bärbel Huber + 14 TeilnehmerInnen Gösleswand (Lasörlinggruppe)2912 Neue Reichenberger Hütte - Gösleswand, 2912 m - Kleinbachboden - Micheltalscharte - Kriselachspitze- Südgipfel, 2835 m - Lasnitzenalm - Toinigkogel, 2666 m - Lasnitzenalmhütte >> Die ÖGV- Gruppe vor dem Großvenediger
15.09.10 Clara Kulich, Bernard W Le Salève (Fr) Fil au FaceEtoillet Weg 6a+ 8SL. in neuer Rekordzeit (2h Klettern) und der Regen blieb auch über Lyon hängen so wars ein netter Abend, bei angenehmer Temperatur.
14.09.10 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Bärbel Huber + 14 TeilnehmerInnen Bachlenkenkopf (Lasörlinggruppe)2759 1400Hm. von St. Jakob im Defereggen über Trojeralm und Rudolf Kauschka- Weg zur Neuen Reichenberger Hütte, danach Südanstieg zum Gipfel >> Dürfeldalm mit Seespitze
14.09.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand/ Sonnenuhrwand900? Zukunftsweiser mit Ausstieg Detonation BoulevardVöllerin/ Frauenlucke 7+ 150m Wandhöhe. wie immer sehr schön!
14.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Großer Nabois (Julische Alpen)2313 aus dem Saiseratal über Rif. Pellarini und OstgratNormalweg zur Sella Nabois, weiter über den Sent. Carlo Chersi in die Spragne und zur Malga Saisera 1 und A/B Insges. ca. 1700Hm. Großartiger Aussichtsberg vor der gewaltigen Wischberg- Montasch- Kette. Aufstieg über den Ostgrat lohnend, teils aber etwas dürftig markiert & mit Latschen verwachsen. Carlo Chersi- Weg erstaunlich leicht & landschaftlich herrlich, aber schottrig & langwierig. >> Steinbockbesuch am Ostgrat (li), am Carlo Chersi- Weg (re)
13.09.10 Michael Jakusch, Andreas Ranet Hochschwab Waiblkantedurch die Fölz 3-4 Schöne Kletterrei, allerdings Niselregensturm...
13.09.10 Michael Jakusch, Andreas Ranet Hochschwab Waiblkantedurch die Fölz 3-4 Schöne Kletterrei, allerdings Niselregensturm... >> im Kantenwindschutz
13.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Creta Grauzaria (Südliche Karnische Alpen)2065 vom Rif. Grauzaria über Sent. attr. Ferrucci - Biv. Feruglio - Cengle dal Bec - Portonat - NormalwegNormalweg zur Scharte Portonat wie Aufstieg, dann direkt zum Rif. Grauzaria und Talabstieg 2 und C Insges. ca. 1400Hm. Lange, eindrucksvolle Rundtour in grandioser, wilder Felslandschaft. Sent. Ferrucci &Cengle dal Bec z.T. versichert &derzeit großteils in gutem Zustand, 1 eher unangenehmer Murbruch vor dem Schlussanstieg Ri. Portonat. Am Normalweg zum Gipfel kurze Stellen 2 (2 BH wären vorhanden >> Am Rundweg durch die zerklüftete Grauzariagruppe
12.09.10 Michael Jakusch, Andreas Ranet Hochschwab, Mitteralpenturm W Kantezur Voisthalerhütte 4-5 sehr schöne einsame alpine Tour, sehr passsend saniert, meist 3, der Kamin ist eher mehr als 4, tolles Mitteralpen Ambiente, Hofertalturm beim Abstieg >> Beim Zustieg, Kante links
12.09.10 Sonja Lixl, Markus, 4 weitere Schneeberg1250 Eng, HallerhausEng Von der Felsenvilla, 500 m über die Eng zum Friedrich Hallerhaus, 1250 m und retour.
12.09.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Nina, Hans Kunz Hohe Wand Betty und PaulVöllerin 5+A0 6SL.
12.09.10 Peter Lang, Helfried Jedlaucnik, Leo Sikula, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochalmspitze (Hohe Tauern)3360 Gießender Hütte - Lassacher Winkelscharte - DetmoldergratOstgtrat - Steinerne Mannln - Trippkees - Gießener Hütte - Gößkarspeicher 2 1100Hm. Sehr schöne Hochtour bei perfekten Verhältnissen; am Detmoldergrat gibt´s ein durchgehendes Drahtseil (auf den letzten 150 Höhenmetern), man kann aber problemlos im 2.Grad ohne das Seil klettern; im Abstieg unter den Steinernen Mannln ein kurzes, steiles Rest- Gletscherfeld. >> Am Detmoldergrat kurz unter dem Gipfel
12.09.10 Robert Vondracek, Günter Pfeifer, Bärbel Huber + 14 TeilnehmerInnen Weißes Beil (Venedigergruppe- Panargenkamm)2767 von St. Jakob im Defereggen über Reggnalmüber Trojertal nach St. Jakob 1400Hm. Erste Tour im Rahmen der ÖGV- Tourenwoche Lasörlinggruppe >> Oberseitalm mit Hochgall
12.09.10 Karner Jakob, Flo Eder Höllmauer, Hochschwab Windspiel + Invariante, Ausstieg über Hauseggerpfeilerabseilen über Windspiel 7/A1 10SL. Windspiel:entgegen dem Topo sehr leichte Tour, 6er Stellen eigentlich nicht vorhanden. Aus d. Grund im 2.Kessel abgezweigt u. vermutlich eine Erstbegehung gemacht: Invariante (s. Bild).Anstrengender Einstieg, gut zu sichern, zu schwer zum Klettern! Technisch A1/ A2 frei 8/ 8+ ?clean! >> Invariante mit Einstiegsriss
12.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Monte Chiavals (Südliche Karnische Alpen)2098 vom Biv. G. Bianchi über Teilstück der Alta Via CAI Moggio und den Westrückenam Höhenweg weiter über Forc. Pecora (Abstecher zur Cima Pecora, 2) und Forc. della Vacca zur Creta dai Rusei - Val Alba Stellen 2 Insges. ca. 700Hm. Landschaftlich einmalige Wanderung auf ehemaligen Kriegswegen, von denen M. Chiavals und Creta dai Rusei über steile Gras- und Schuttschrofen rasch & leicht erreichbar sind. Abstecher zur Cima Pecora in sehr netter, leichter Kletterei. Abends noch 500 Hm Zustieg zum Rif.Grauzaria >> Rückblick Creta dai Rusei- M. Chiavals, C. Pecora (kl. B.)
12.09.10 Max und Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle Ablon (Aravis, bei Thones- Glière, Frankreich)1500 div. 6a+ Klettergarten. Sehr schöner Fels aber sehr hart bewertet... Für mich 6a+ nur im Nachstieg und auch da nur mit mehreren Pausen machbar. Diesmal Zu"fahrt" per Mountainbike. >> Max erster Kletterversuch (5b)
12.09.10 Cornelius Wolber, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1402 Direkteinstieg Richterweg - Daham is daham (ohne Schlußwand) - StadelwandgratJagdsteig in den Stadelwandgraben 7 Herrliche Temperaturen und Kletterverhältnisse in der Wand, wenig los. Gute, etwas weitere Absicherung, Keilsortiment hin und wieder nützlich. >> Manchmal könnt man fast ins Schwitzen kommen...
12.09.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker Hohe Wand Tirolersteig MixtüreFrauenlucke 5+ 9SL.
12.09.10 Herbert, Jörg Dobias Stadelwand (Schneeberg)1407 RichterkanteStadelwandgraben 6 10SL. Wetter hat gehalten, schöne Tour (in nicht immer festen Fels ;- ) ) >> Anschleichen um die Kante der vorletzten SL
12.09.10 Rudi Melchart, Christian Faltin Preiner Wand1783 Haidsteig - Karl Berger Steig - oberer Malersteig C-D und 3- Ein Autobus voller Tschechen sorgte für gewaltigen Stau am Drahtseil. Die Umleitung nach links brachte jedoch völlig freie Bahn am Malersteig
12.09.10 Matthias Hutter, Alphons Übelhör Peilstein Herosweg, Völlerei, Dir. Storkakante, Stösserwand 5-6 4SL.
11.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Zuc dal Bor (Südliche Karnische Alpen)2195 aus dem Val Alba über Biv. G. Bianchi, NNW- Grat und SW- Wand des Gipfelturms (Normalweg)wie Aufstieg (vom Gipfelturm 1x25m Abseilen) zum Biv. G. Bianchi 3+ 1150Hm. Anspruchsvoller Normalweg auf großartigen, einsamen Felsgipfel. Zustieg am NNW- Grat über ausgesetzte Grasschrofen (1- 2), SO- seitiger Klettersteig am Gipfelturm bereits 1976 durch Felssturz zerstört, Anstieg nun SW- seitig, 2 Varianten (1 SL 3+ , 4 BH oder Fixseil & 2+ , 2 BH). >> Zuc dal Bor mit Aufstiegsseite vom benachbarten M.Chiavals
11.09.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Rote Wand (Grazer Bergland)1505 SerengetiWanderweg über den Buchebensattel 5-6 8SL. Immer wieder schöne Tour in bestem Fels, SL 7 und 8 zusammengehängt
11.09.10 Heli, Tomi, Gert Petraschek Hohe Wand Postlgrat 3+ , ÖTK Kletttergarten bis 7- Familientreffen auf der Wand
11.09.10 Markus Gschwendt, Peter Mayer Beilstein, Hochschwab2015 Ostkante, RaketenpfeilerAbseilen zum Sattel, Rauchtal 7+A0 (8-) 5+ 5SL. Zustieg über (stürmische) Ostkante, dann durch die Höhle zum Raktetenpfeilereinstieg. Dort perfekter Fels, nicht übersichert - Der lange Zustieg wurde belohnt! >> Markus in der 1.SL des Raketenpfeiler (8- )
11.09.10 Max und Clara Kulich, Stéphane Poletti Lac du Mont Charvin (Fr)2011 Über Maine Noirewie Aufstieg 500Hm. Wanderung mit kurzer versicherter Passage zum See am Fuße des Charvin. Netter Bergsee und schöner Blick aus der Ferne auf die Aig de Chamonix und Pierra Menta. >> Lac du Mont Charvin
10.09.10 Michael Jakusch, Andreas Ranet Hohe Wand Tristan Express 6+ Abwechslungreiche gut gesicherte Tour, etwas rustikal >> in der Hoch Empor Platte
10.09.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Höllental, Blechmauer Stadler Kröttlinger RisseWachthüttelkamm 6+ 300 Klettermeter. die einst vermutlich tolle & sehr alpine Risskletterei wurde leider übermäßig saniert.2. Seillänge ist eine Boltleiter&auch die absolut absicherbaren Risse im oberen Teil können nun mit ein paar Exen begangen werden. Wir klingten nur wenige, um alpines Flair aufkommen zu lassen :)
10.09.10 Max und Clara Kulich Dents de Lanfon - Überschreitung (Fr)1824 von Villard dessus zum Col de frêtesÜber Chalet de l'Aulp Riant Dessous PD- (3b) 1050Hm. Gelungene Herbsttour über die drei Gipfel der Dents de Lanfon, welche hinter unserem Haus trohnen. Super Ambiente mit See auf der einen und Bergen auf der anderen Seite. Nur am Anfang ein Stahlseil, tw am Grat ausgesetzt, ev. kurzes Seil um Anfänger zu sichern. >> Max letzter Schritt zum Gipfel - dahinter Lac Annecy
10.09.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Stadelwand, Schneeberg1405 RichterkanteStadelwandgraben 6-
07.09.10 Günter Rattay, Andreas Ranet Hohe Wand Junge Füchsin 7- Schöne, sehr gute gesicherte Tour, meist 5 und 6, kurz 7- / 7 >> in der Verschneidung
07.09.10 Alois Lackner, Willem Stamatiou Vd. Stadelwand, Schneeberg Brüderlein FeinGassel 6-
05.09.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Eva Deininger, Hans Kunz Hohe Wand Tirolersteig MixtüreVöllerin 5+ 10SL.
05.09.10 Karner Jakob, Stephanie Morik Hohe Veitsch1981 TeufelsteigTeufelsteig 1050Hm. nette Wanderung - erfolgssicherer als die großen Berge :)
05.09.10 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1402 BruderherzStadelwandgraben 6 A0 (7-) 9SL. Bestens gesicherter Bruder dessen Herz ganz oben in der letzten Länge schlägt. Der typische Stadel (wand)fels im Mittelteil freut sich bereits wieder auf den Alpingärtner. Wie die restliche Wand ist auch unsere Tour heute trotz ziemlich kühler Temperaturen bestens besucht. >> Das Beste kommt zum Schluß (9. SL)
05.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Bischof, Wildseeloder (Kitzbüheler Alpen)2127 Zeltplatz unterm Bischofsjoch - Weißkopfkogel - Bischof; weiter über Niederen- & Hohen Mahdstein zum WildseeloderAbstecher zur Henne und retour Richtung Mahdstein bis zur Jufenhöhe - Jufenalm - Obere Grubalm - Herrgottbrücke Insges. ca. 1200Hm. Sehr schöne, aussichtsreiche Tour über mehrere markante Gipfel, im Gegensatz zu gestern bei freundlichem, sonnigem Wanderwetter. Gipfelabstecher oft nur mit leichtem Gepäck. Gute Trittsicherheit v.a. im Bereich des Hohen Mahdsteins nötig, immer wieder auch Schneereste. >> Rückblick vom Mahdstein- Aufstieg zu Bischof (li.) & Gebra
05.09.10 Markus Gschwendt, Peter Mayer Hohe Wand Trottl depperterLeiterlsteig 7+ 5SL. steil, heftig. Wer in sowas einsteigt und den Schwierigkeitsgrad net draufhat, ist ein T., ein d... >> Markus entflieht den Überhängen
05.09.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Peilstein Allerheiligen- und Allerseelensteig, Ende vom Ende, Ende vom Anfang, Kronprinz Rudolf, Unt. Kreuzelschreiber 5 bis 6+ 6SL. nach längerer Peilsteinabsenz wieder ein paar nette neue SL kennengelernt
05.09.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand Danglweg (Hochfallwand)Springlessteig 6+ 2SL. toller Hochfall- Klassiker, sehr steil und ausgesetzt, bestens mit Bohrhaken abgesichert, wir gingen die gerade Variante durch den Kamin in Wandmitte. >> Kamin- Variante in Wandmitte
04.09.10 Jana Geissler, Cornelius Wolber, Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand SteinbockalarmLeiterlsteig 5 bis 7- 8SL. Bestens gesicherter Kraxel- Genuß. Gibt sich der Bock in der ersten SL noch störrisch, so wird das Vieh in den folgenden Savannen- Längen zunehmend handzahm. >> Feuchter Einstieg in die siebente Länge
04.09.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Große Gebra (Kitzbüheler Alpen)2057 von der Herrgottbrücke (Zufahrt von Fieberbrunn) über Schlinachalm- Lengfilzenalm- Gaisbergsattel- Gaisberg- Gebrajochüber die Kleine Gebra Richtung Hochwildalm zu Zeltplatz unter dem Bischofsjoch Insges. ca. 1100Hm. Vormittags strömender Regen, deshalb erst um 12 Uhr aufgebrochen - im Weiteren sehr wechselhaft mit etwas Sonne, kräftigen Schauern & Nebel. Schönes Almgebiet, Gebra- Anstieg teilw. recht nass & rutschig (Steilgras, Schneereste). Guter Zeltplatz, Nachttemperaturen knapp unter Null >> Aufstieg zur Gebra
04.09.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Roter Ofen/ Hinterbrühl Sportlocke, Putzteufel, Bergmilch ....abseilen 6+, 7-, 8- super Wetter, keine Leute, wie immer sehr nett:- )
04.09.10 Clara Kulich, Graham Harrison Triple Overhang Buttress/ Crickmail Point, Pembroke (Südwales)50 Pigs on the wing; B- Team/ CatchAbseilen HVS 5a (6-) 3SL. VM Regen dann fantastischer 2SL Quergang an einem leider sehr nassem Riss (Gischt der letzten Tage), daher eher E1 und ziemlich geschwitzt... (unser Vorgänger stürzte und brach ab). Danach "B- Team" (E1 5b) nach Hälfte abgebrochen u. in "Catch" (VS 4c) fortgesetzt. >> Clara in 2.SL kurz vor Schlüsselstelle
03.09.10 Clara Kulich, Graham Harrison St. Govan's head, Pembroke (Südwales)50 Army Dreamers, Front LineAbseilen HVS 5a (6-) 2SL. Bei abendlicher Stimmung und sommerlichen Temperaturen noch schnell zwei Klassiker im trad style. Schön und gut absicherbar (daher wohl auch leider etwas abgeschmiert). >> Graham in Front Line
02.09.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Regina del Lago (Gardaseeberge) Illusione, Sotto Zero, Ohne Namen, Gaudi, Pettrirosso, Biancaneve 5c bis 6a+ Sektor A, traumhafte Sportkletterei in rauhem Fels, gut abgesichert, keine Leute!
02.09.10 Jürgen E., Thomas Breyer Sparafeld (Gesäuse)2247 Normalweg zum Kalbling - Abstecher zum Sparafeldwie Aufstieg 740Hm. Gemütliche Wanderung nach der Arbeit bei abendlichem Sonnenschein. Immer noch erstaunlich viel Schneestapferei. >> Sparafeld & Reichenstein vom Kalbling aus
02.09.10 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand Puzzle für Fortgeschrittene - SonnenuhrwandpfeilerFrauenlucke - Völlerin 6 A0 (7-) 4SL. Erste zwei SL vom Puzzle, dann durch Kamin und ausgesetzt links ums Eck. Gut mit Bohrhaken gesichert, aber inhomogen und zeitweise splittrig.
31.08.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Belvedere (Gardaseeberge) Poer, Primier, Fassan, Il Monaco Cinese, Il Monaco Ubbidiente, Spettacolo, Via del Biscotto/ Patatina Fritta 4a bis 6b Klettergarten bei Nago- Torbole, mit dem MTB den Berg hinauf und dann noch 8 Sportkletterrouten im Sektor A und B
31.08.10 Alois Lackner Breitwand, Nockberge882 Luft unter den SohlenSteig D/E
30.08.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Massone (Gardaseeberge) Formica Lodovica, Giacca Gialla, Banane Fisch, Lara Croft 4b bis 5c Bike and Climb nach vormittäglichem Regenguss
29.08.10 Alex Juen, Monika Stumpf-Fekete Regina del Lago (Gardaseeberge) Zio GenioAbseilen 5c 2SL. "Zustieg" auf der beeindruckenden MTB- Route Richtung Ledro See, kurze Kletterei im Sektor C und dann wieder zurück >> MTB Route als Zustieg
29.08.10 Karner Jakob, Stephanie Morik Ötscher1893 Rauher KammNormalweg 1+ 1050Hm. wie immer ein herlicher Aufstieg, für August super kalt, Graupelschauer und dichtester Nebel..... spannend!
29.08.10 Bettina Querner, Jörg Dobias Hohe Wand Reinecke FuchsLeiterlsteig 5 mittlerweile fast ein Klassiker - Absicherung ausreichend, nicht immer fester Fels - trotzdem schöne Klettertour - mehrere Kletterpartien im Bereich Draschgrat beobachtet >> Bettina, die Verschneidung/ Platte der 2ten SL und ein Fuß
29.08.10 Bettina Querner, Jörg Dobias Hohe Wand ÖAK- JubiläumssteigZahmer Fuchslochsteig 6 schöne Kletterei - im Gegensatz zu anderen Touren in der Nähe - bspw. Traum & Wirklichkeit - nicht (mehr) überlaufen. Beim Abstieg zahlreiche Steinböcke gesehen. >> Bettina in der Platte (3te SL)
29.08.10 Robert Vondracek Taubichl - Kreuzeckgruppe2462 von der Hugo- Gerbers- Hütte über den Kreuzeckhöhenwegüber die Lorenzalm nach Lainach ... wieder lang, wieder einsam, diesmal ohne Nebel. Weitere Gipfel: "Falscher" Taubichl, 2440 m; Wallischalmkopf, 2435 m Resumee: für Einsamkeitssucher ist die Kreuzeckgruppe ideal. >> Blick in die Karnier
29.08.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Karolina Taczanowska, Herbert Brunner Wachau/ Watsteinfelsen Klettergarten 5--6+ Nette Kletterfelsen aber viel Dornengestrüpp!
29.08.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Hohe Wand Traum und WirklichkeitAutostop 6+ Schöne Tour, viele lose Steine, hinter Klaus und Brigitte in der letzten SL geklettert, Brigitte hat ihn ziemlich verflucht :- ) war lustig; die Tour ist nett, aber es gibt schönere :- )
29.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, und 5 Freunde Breithorn West und Central (CH)4164 Südseite Centrales Breithorn, Überquerung bis Breithorn WestSW Grat des Westl. Breithorn 45° PD+ 400Hm. 2 leichte 4000er Ausflug mit 2 tüchtigen Burschen (11 u. 13). Aufstieg nett, unverspurt und einsam. Dagegen viele Touristen am Westl. Breithorn. Schöner Rundblick, aber aufgrund des Skigebietes etwas erzwungen. Am Grat windig. Übernachtung in Lodge am Kl. Matterhorn. >> Seilschaft in der Südflanke des Centralen Breithorn
29.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 6+ 6SL. tolle neue Tour beim Draschgrat, mit 2 schwierigen SL; die letzte SL ist sehr anhaltend schwierig, steil, anstrengend; aber super, sehr viele Bohrhaken, trotzdem nicht A0 kletterbar. >> hier wirds richtig schwierig und anstrengend - 6.SL.
29.08.10 Thomas Breyer Leonsberg (Salzkammergut)1745 von Pfandl (bei Bad Ischl) über Garten- und Mitterzinkenüber Schüttalm, Gspranggupf und Langeckriedel Insges. ca. 1400Hm. Schöne Rundtour über einen der Bad Ischler Hausberge, leider bei recht nassem Wetter - nur am Gipfel kurz aufgelockert mit schönen Stimmungen. Steig am Langeckriedel (direkter Abstieg vom Gspranggupf, in manchen Karten noch eingezeichnet) nicht mehr existent. >> Wolkenstimmung über dem Mitterzinken
28.08.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Rastenfeld / Waldviertel Nix für Suderer uva. 6+ Wie immer sehr anspruchsvoller Klettergarten aber nett und gut abgesichert; alle Touren bis 7- geklettert;
28.08.10 Thomas Breyer Tschaudinock (Nockberge)2200 von Kaltwasser über Grießnerhütte - Tanneck - Strannerhöhe - Bärentalscharte - WürflinghöheAbstecher über Sonntagskögel zum Grünbühel - retour zur Würflinghöhe, weiter wie Aufstieg über d. Bärentalscharte Insges. ca. 1200Hm. Ausgedehnte, einsame Wanderung von der Flattnitzstraße über breite Almrücken auf die nordöstlichsten Ausläufer der Nockberge. Wetter stürmisch und wechselhaft, anfangs recht sonnig, später kräftige Regenschauer - ein Ausweichziel... >> Blick von der Strannerhöhe Richtung Würflinghöhe
28.08.10 Margarete M., Peter Mayer Hohe Wand Osterhasi mit HandlerausstiegLeiterlsteig 6 5SL. spannende Kletterei an nassem Fels >> Nasse Querung
27.08.10 Robert Vondracek Ziethenkopf - Kreuzeckgruppe2485 vom Annaschutzhaus über Kreuzeckhöhenwegüber Kreuzeckhöhenweg zur Hugo- Gerbers- Hütte Kreuzeckhöhenweg mit Varianten über viele Gipfel. Sehr lang, sehr einsam, sehr nebelig. Loneskopf, 2448 m; Ziethenkopf, 2485 m; Damerkopf, 2441 m; Kegelstattkegele, 2389 m; Kreuzkopf, 2533 m; Turneck, 2419 m; Sandfeldkopf, 2554 m; Moritzhorn, 2546 m; Roter Peil, 2497 m >> einer von vielen Gipfeln
27.08.10 Alois Lackner, Franz und Helga Barborik Kl. Lagazuoi- Trapez, Fanesgrp.2450 GiordanoführeAbseilen, Steig 4- 6SL. der leichteste Anstieg am Trapez, trotzdem sehr guter steiler griffiger Fels. Leichter Abstieg mit einer 25m Abseilstelle.
26.08.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Zillertaler Alpen3368 von Berlinerhütte via Schwarzensteinzur Schwarzenstein Hütte bis 1, bis 40° Langer, einsamer, sehr schöner Übergang, Sasso Nero sehr interessanter Gipfel >> kurz unterm Gipfel von Süden kommend
26.08.10 Robert Vondracek Ederplan - Kreuzeckgruppe2061 von Lainach über Hatzalmzum Anna- Schutzhaus 1200Hm. einsam >> Abendlicher Blick vom Ederplan in die Kreuzeckgruppe
26.08.10 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand ZukunftsweiserVöllerin 7+ (6+ A0) 6SL. Die gut gesicherte 'Begradigung' der direkten Sonnenuhrwand ergibt (bis auf erste und letzte SL) eine sehr homogene 6+ Kletterei in festem Fels. Schön (und) steil.
26.08.10 Alois Lackner, Franz und Helga Barborik Kl. Falzaregoturm, Fanesgrp.2416 Via dela guideAbseilen 4+ 9SL.
25.08.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Zillertaler Alpen3133 Schönbichlerhorn Vom FurtschaglhausZur Berlinerhütte bis 1 sehr schön, aber Überlaufen da Berliner Höhenweg, gemeinsam mit ca. 150 Germanen >> Felsen und Gletscherreste...
25.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Grand Jorasses, Nordwand4208 Walkerpfeilerabseilen 6- A1 1200m Wandhöhe. Traumtour aller Alpinisten, die wir nicht vollenden konnten, nach Verhauer u eisigem Sitzbiwak moralisch geknickt u zum Rückzug gezwungen.Bergschrund rechts umgangen u Eiseinstieg gewählt, brösliges Blockwerk zu Beginn, unteres Firnfeld- Band umgehbar, zahlreiche Verhauerhaken :)! >> vor dem Firnband im unteren Teil
25.08.10 Clara Kulich, Bea Weiss Grandes Suites, Mont Baron Harmonieabseilen 6a+ 4SL. eigentlich 7Sl, aber nachdem es viel zu heiß war und noch dazu plattig haben wir nach der 4.SL abgeseilt und sind stattdessen baden gegangen.
25.08.10 Alois Lackner, Franz und Helga Barborik Kl. Lagazuoi, Fanesgrp.2500 Via del BucoKaiserjägersteig 4
24.08.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Zillertaler Alpen vom Pfitscherjochzum Fortschaglhaus Nun in Nordtirol, Schlechtwetter mit Sonneneinlagen >> Die Sonne kommt wieder durch
24.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Sanetsch, Sektor Axis2500? Axisabseilen 7a 200m Wandhöhe. wohl zu recht eines der besten Kalkgebiete der Schweiz, beste Wandkletterei, steil bis überhängend mit genialem Grip! wunderbare Biwakplätze am See tun ihr übriges dazu.... >> Alfred mit Stausee, 7a
24.08.10 Alois Lackner, Franz und Helga Barborik Collinettaplatten, Plöckenpass - Karnische Alpen1600 Via de Infanti SimonettiAbseilen über die Route 4c 5SL. Kurze Tour im bombenfesten Karrenfels - Wasserrillen, gut mit Bolts abgesichert, schöne sichere Stände. Zufahrt mit bergtauglichem Kfz bis 10min unter Einstieg möglich.
23.08.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Zillertaler Alpen3510 Hochfeiler Normalwegvia Hochfeilerhütte, Pfitschertal, Pfitscherjochhütte bis 1, bis 40° Relativ leichter, fast schneefreier, aber sehr aussrichtsreichter Gipfel, traumhafte Rundumsicht, sehr schöne Tiefblicke, Knieschnaggler Abstieg >> Gipfelgrat besser mit Steigeisen
23.08.10 Marco Reitmeier, Stefan Graf Niederes Großwandeck Diran, dir. FingerkanteAbseilen 7+, 5+ A0 7, 5SL. Diran ist feine Sportklettertour links neben Route Chrysanthemes. Direkte Fingerkante ist steile, alpin angehauchte Route auf eleganten Felsturm. 1. Sl für uns Hakenzieherei. >> von li nach re: Großwandeck, Finger, Däumling
23.08.10 Alois Lackner, Franz und Helga Barborik Simonskopf, Lienzer Dolomiten2687 Klaus Waldner GedenkwegNormalweg 4
22.08.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Zillertaler Alpen2715 Vom Nevesstausee im Ahrntal zur Hochfeiler Hüttevia Weisszintscharte Beginn einer 6 tägigen Hochfeiler Umrundung mit 2 maliger Überschreitung des Alpenhauptkammes, sehr schöne, teilweise einsame, teilweise überlaufene Hochtouren Woche >> kurz vor der Hochfeiler Hütte
22.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Spielmann3027 vom Wallackhaus über Hochtor, Bretterscharte und Ost- GratW- Grat zum Glocknerhaus A
22.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Spielmann3027 NO - GratW- Grat B Von Wallackhaus über Hochtor
22.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Grand Capucin, Mont Blanc3838 Bonattiabseilen 6+ A1, frei 7a 600 Klettermeter. beeindruckender Berg u beeindruckende Tour.Leider mussten wir unterm Gipfel umkehren, lässig um 12:00 Einsteigen reicht für diese Tour nicht!Tolle cleane Risse mit super Wandkletterei!Gegenanstieg zur Aiguille du Midi sehr mühsam! Direkten Einstieg klettern, absolute Empfehlung! >> im direkten Einstieg
22.08.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Herbert Brunner Wachthüttelturm, Höllental Alte Westwand / Via HelmaWachthüttelgraben 4-7- 6SL. Kombi aus den beiden Routen (+ angeblich Stück Piratenpfad!) - teils ziemlich grenzwertig anspruchsvoll f.d.Vorsteigerin, aber - geschafft!
22.08.10 Alexander, Bernhard Hirn, Marco Reitmeier, Stefan Graf Däumling, Gosaukamm2324 Ostkante, dir. EinstiegAbseilen über SO Wand 7- (6- A0) 11SL. Ein MUSS im Gosaukamm. In den 80ern Stände saniert (Bügel), Zw.sicherungen rustikal. Ringwulst mit 2 Bh, A0 leicht machbar. Route in den letzten Jahren viel weniger begangen als früher. >> Gipfelfreuden am Däumling
22.08.10 Heli u. Gert Petraschek Rax Akademikersteig Wachthüttelkamm 2 10SL. leichter Raxklassiker, aber immer wieder schön
22.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Traunstein (Salzkammergut) Gmundner Weg + Sanduhrenparadies + oberer SüdwestgratNaturfreundesteig bis 5 12SL. "Hitzeschlacht" in schönen Seillängen mit herrlichem Seeblick; gutmütige Kletterei, Gmundner Weg 2- 3, Sanduhrenparadies macht seinem Namen alle Ehre, meist 3- 4, fester Fels aber ziemlich grasdurchsetzt; schweißtreibender Abstieg, Abkühlung im Traunsee und mehrere Obi gespritzt. >> Ausstieg vom Sanduhrenparadies
22.08.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Rote Wand, Grazer Bergland SerengetiNormalabstieg 5 bis 6 8SL. guter bis sehr guter Fels zwischen üppigen Wiesen >> dem Grünzeug entkommen
22.08.10 Thomas Breyer Gr. Sandspitze (Lienzer Dolomiten)2770 Dolomitenhütte - Gr. Laserzkopf - Panoramaklettersteig (Sepp Oberlechner Gedächtnisweg) über Galitzenspitze und Daumenüber Ari Schübel- Klettersteig (B/ C) und Schartenschartl (+ Abstecher Lavanter Gamswiesenspitze/ Nordöstl. Gamskopf, 1- 2) bis C/D Insges. ca. 1400Hm. Landschaftlich herrliche Klettersteig- Rundtour bei perfektem Wetter. Gesamte Steiganlage derzeit in sehr gutem Zustand. Am Abstecher Richtung Schartenkamm an heiklen Stellen ebenfalls noch ein paar Drahtseile, zum NO- Gipfel der Gamsköpfe leichte, etwas brüchige Kletterei. >> Vom Gr. Laserzkopf zur Gr. Sandspitze (li.) & retour (re.)
22.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Gendarme d'Orny (Massif du M. Blanc, CH)2900 Papa payeCouloir 4c-5b 4SL. Und noch eine Tour nebenan. 3.SL (5b) genial: 50m steiler Granit. BH eher weit (5- 10m) und nicht immer leicht zufinden. (1.+ 3.SL jeweils nur 3 BH auf 30m)
22.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Gendarme d'Orny (Massif du M. Blanc, CH)2900 Les trois surplombsCouloir 5a 5SL. (eigentlich 6 aber vorletzten Stand nicht gefunden). In Hüttennähe. Gut (alpin) mit BH abgesichert. Alles mit Bergschuhen genussvoll kletterbar. Granit. >> Pfeiler (Gendarme d'Orny) links der Hütte
22.08.10 Christian Faltin, Jörg Dobias Stadelwand (Schneeberg)1407 Brunnerweg & StadelwandgratStadelwandgraben 5- nette Kletterei - rel. viel Betrieb in den anderen Stadelwandtouren >> junger (!) Mann in steiler Wand/ Wiese (oder so)...
22.08.10 Ingrid, Alexander + Robert Vondracek, Jakob Hofmann Hochkar - Ybbstaler Alpen1808 Heli- Kraft- Klettersteigüber Noten, 1781 m, Häsing, 1725 m und Skipiste C 500 Klettermeter. >> Alex und Jakob am Einstiegswandl
21.08.10 Eva und Christian Faltin, Sonja Lixl Rax1786 Peter Jokel SteigBärenloch von Hinternaßwald zum Habsburghaus und zurück.
21.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Noespitze3010 Klagenfurter Jubiläumswegüber Hinteres Modereck zum Hochtor und Wallackhaus
21.08.10 Bärbel Huber, 3 TN Königsjodler - Hochkönig2948 von Matrashauszum Arthurhaus über Mitterfeldalm mystische Wolkenstimmung
21.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Krummelkeeskopf3101 Klagenfurter HöhenwegKlagenfurter Höhenweg 1, C Von Otto Umlauft Biwakschachtel. Weiterweg über Noespitze (3005 m), Hinteres Modereck zum Hochtor und Wallackhaus.
21.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Eldorado, Grimselpass, Sektor Septumania2500? SeptumaniaNormalweg 6a+ 500m Wandhöhe. super Ambiente und tolle Lage am Stausee, wirklich ein Granit- Schokopudding der es wert ist besucht zu werden, "Remy Absicherung" die mich aber nicht erschrocken hat, für Plattenfans ein absolutes Muss! >> genüssliche Platten
21.08.10 Ulrike Prenner, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Ottensteiner Stausee alleinstehende Insel im hinteren Bereich 5-6 Waterbeloing - super Fels nach 1 h Tretbootfahren, geklettert bis die Finger nicht mehr konnten - Wasser (21 Grad), super cool mit Wasserstart in den Riss :- )
21.08.10 Alexander, Bernhard Hirn, Marco Reitmeier, Stefan Graf Windlegerkopf, Dachstein2350 dir. Südkante, Ostwand DiagonaleWindlegerkar 6+, 6 12SL. Schöne Kletterei, in festem Fels, am Wächter des Windlegerkares. >> Direkte Südkante
21.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Brennerin (Salzkammergut) Polsterschlacht + Top GrippAbseilen 5 3SL. schöne Seillängen über relativ glatte plattige Wand am heissen Nachmittag vor einem Bad im Attersee. In der 1.SL fehlen schon 2 Hakenlaschen. >> In der Top- Gripp- Platte
21.08.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Wachthüttlturm, Höllenthal Alte West Normalabstieg 3 bis 6 6SL. Alte West + Leihgaben aus Via Helma und Piratenpfad zur Aufbesserung. Witziger Hangelquergang, lt. T.Behm mit Nachstiegsmädelheulkrampfpotential >> Barbara kommt ohne Heulkrampf aus dem Hangelquergang
21.08.10 Markus Gschwendt, Robin Großglockner (A)3798 Überschreitung der Glocknerwand, WestgratGlocknerleitl, Adlersruhe 4 2200Hm. vom Parkplatz Lucknerhaus, Teischnitzkees, komplettüberschreitung inkl. Teufelsturm. Nächtigung in der überfüllten Erzherzog Johann Hütte (Notlager). Sehr schöne, alpine Tour. Mehrere Abseilstellen, gute Absicherung. Schlingen und 2- 3 Friends nützlich. >> Robin, am letzten Wegstück zum Glocknergipfel
21.08.10 Michael und Thomas K., Christoph, Thomas Breyer Rotstein (Defregger Alpen)2702 vom Pedretscherkaser (Wilfernertal) über die WilfernerlackeKammwanderung über Schlaitnerkofel, Lavantegg, Schönbergspitze, Hint.- & Vord. Lavantspitze - Lavantsee - Waldhuberkaser Insges. ca. 1300Hm. Sehr schöne, aussichtsreiche Höhenwanderung auf einfach begehbaren Alm- und Blockkämmen. Prächtiges Spätsommerwetter lädt abschließend noch zu einem erfrischenden Bad im Lavantsee ein... >> Vom Rotstein zur Schönbergspitze (li.) & umgekehrt (re.)
21.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig. d'Orny (Massif du M. Blanc, CH)3270 La Moquette1x abseilen und couloir 5a+ 8SL. Genusstour in alpinem Ambiente! Granit und Gneismischung.Homogen 4c/ 5a. Obwohl ein Klassiker, haben wir das Glück ganz allein zu sein bei perfektem warmen Wetter. Sehr gut mit BH abgesichert. Im Anschluss baden im etwas frischen Hüttensee. >> La Moquette (Aig d'Orny)
21.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Glocknerwand3721 Teischnitzkees - Teufelskampsattel - Nordwestgrat - Hofmannspitze - GlocknerwandkroneMultiples Abseilen/ Abklettern bis zur unteren Glocknerscharte - Draschrinne 4 Leckerbissen für ausdauernde Freunde des Alpinen. Exponiertes Gneisgekraxel über die Türme der Glocknerkrone. Meist fest. Beschreibungen in End/ Peterka weitgehend überholt. Wir sind zu langsam und beenden die Tour in der unteren Scharte. >> links Glocknerwandkrone, rechts Grat zur Hofmannspitze
21.08.10 Ingrid, Alexander + Robert Vondracek, Jakob Hofmann Mendlingstein - Ybbstaler Alpen983 Kaisergams- Klettersteigwie Aufstieg C/D 300Hm. Hitzeschlacht über der Salza >> Alex am steilen Ausstiegswandl
20.08.10 Markus Gschwendt, Robin, Reini, Melvin Torrente Zemola (Dolomiten, IT) Zemola Canyonig. tlw. sehr enge Schlucht.
20.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Hocharn3254 Klagenfurter Jubiläumsweg über Goldzechkopf (3042 m)über Schneehorn (3060 m) und Arlthöhe (3084 m) zum Otto Umlauft Biwak
20.08.10 Bärbel Huber, 3 TN Königsjodler - Hochkönig2948 von Erich Hütte über Königsjodler zum Matrashaus 1800 Klettermeter. bei schönem Wetter hatten wir am Königsjodler das Gefühl uns wie auf einer Ameisenstrasse zu befinden - trotzdem immer wieder ein große Herausforderung
20.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Hocharn3254 Klagenfurter Höhenweg 1, C vom Sonnblick kommend über den Goldzechkopf (3042 m), Hocharn, Schneehorn (3062 m) Arlthöhe (3084 m) zur Otto Umlauft Biwakschachtel. Bis auf das erste wegstück vom Sonnblick völlig schneefrei. Durch Gletscherrückgang und Änderung der Permafrostgrenze zerbröselt der Grat. An den
20.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Wendenstöcke, Excaliburpfeiler2550 Excaliburabseilen 6b 300 Klettermeter. Neoklassiker schlecht hin. Wahnsinns Fels und sehr sehr spannend abgesichert! Keine leichten 6a's und 6b's, dafür weite Hakenabstände! In der letzten Seillänge erwischte uns der Regen.... Ein Aussitzen in der Wand kann zum Problem werden.... >> nach einer Stunde Regen....
20.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig. de la Cabane (Massif du M. Blanc, CH)2999 Voie bon accueil1x abseilen und couloir 5b 6SL. Kurzer Zustieg und wieder super Granit. Geeignet zum Klettern mit Bergschuhen. Leider noch sehr kalt und Regen beim Austieg. Nach Regen bedingter Mittagspause in Hütte noch 4SL im Klettergarten (bis 6a). >> 1.SL (5b) auf Aig. de la Cabane (Orny)
20.08.10 Alois Lackner, Toni Kepka Kl. Gamswiesenspitze, Lienzer Dolomiten2454 Gamsplatte - No- KanteNormalweg 4 8SL.
19.08.10 Markus Gschwendt, Robin, Reini, Melvin Torrente Cosa (Friaul, IT) Cosa Canyonig
19.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes u. Dorothea Jüptner Goldbergspitze3073 von Zittelhauswie Aufstieg
19.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Graue Wand, S- Wand, Furkapass3172 Niedermannabseilen 6 400 Klettermeter. schöne Granitkletterei, super Rissklassiker! saniert, Friends notwendig! ebener Zustieg mit kurzem Firnfeld (Steigeisen!) >> Alfred am Ende einer Traumlänge
19.08.10 Manfred, Thomas Breyer Burgstall (Totes Gebirge)874 Burgstallkanteüber die Ortschaft Pürgg 3 3SL. Gemütliches Abendklettern nach der Arbeit, schön wie immer...
19.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Cabane Orny (Massif du M. Blanc, CH)2900? Klettergarten (10, 11, 12) 4b-5c 6SL. Zustieg zur Hütte und dann klettern im Klettergarten nebenan bei sehr kaltem Wind. Schöner Granit, ziemlich heftige Schwierigkeitsbewertungen, bei 5a kann man schon mal ins Schwitzen kommen. (Nette Hütte, super Lage, Kletterlager 2011?) >> Cabane Orny mit Bade- bergsee
19.08.10 Alois Lackner, Toni Kepka Cinque Torri2355 BergführerwegAbseilpiste 4 6SL.
18.08.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Hoher Sonnblick3106 von Duisburger Hütte über Fraganter Scharte, Knappenhaus, SO- Grat 1, B
18.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Poncione di Cassina Baggio, S- Wand, Nufenenpass2621 Piccadilly di Bedrettoabseilen 6+ 525 Klettermeter. alpin angehauchte Tour die auch bei schlechterem Wetter gut machbar ist, Schwierigkeiten sind moderat und der Zustieg ist gemütlich (Richtung Hütte und dann sieht man links die Wand) >> gemütlicher Zustieg
16.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Paklenica, Anica Kuk712 InfinitoNormalweg 7a+ 355m Wandhöhe. eine der längsten Touren im Tal, tolle Einstiegslänge und auch die Plattenlänge vor der Schlüsselpassage zählt zu den feinen Leckerbissen des Velebitkalks! gut mit Bolts gesichert. >> langsamer Kletterer vor uns ;) www.thamer.at
16.08.10 Alois Lackner, Toni Kepka Cellon, Karnische Alpen1700 Oberst Gressel GedenkwegCellonstollen C
15.08.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Brooks Range / Alaska USA Alatna River 14 tägige ca. 300 km lange Kanufahrt durch die herrliche, unberührte Bergwelt der Brooks Range in Alaska
15.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Paklenica, Anica Kuk712 WaterworldNormalweg 7b+ 350m Wandhöhe. schwere Tour die mit einem cleanen 7a+ Fingerriss aufwartet (~8m, da Bohrhakenlasche fehlt), Hauptschwierigkeiten gut gesichert, alles darunter sehr sehr spannend! >> die Helden nach der Tour :)
15.08.10 Mathias K., Thomas Breyer Stadurz (Hochschwabgruppe)1706 von Gschöder über Griesantenkar und Hochalmwie Aufstieg 1050Hm. Um 09:00 Uhr im Unteren Ring leider noch strömender Regen, Kletterambitionen deshalb für heute abgehakt & Ersatzziel gesucht - 1 Std. später wie zum Hohn strahlend sonnig... Stadurz schönes, selten besuchtes Gipfelchen im Bereich der Hochalm, bis hinauf guter Jagdsteig. >> Ausblicke zum Riegerinstock
14.08.10 Sonja Lixl, Markus Hagengebirge769 BlühnbachtalBlühnbachtal Von Tenneck, 541 m zum Schloß Blühnbach, 769 m. Eher fader Weg entlang des Blühnbaches, besser mit dem Rad fahren.
14.08.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Paklenica, Anica Kuk712 El Condor PasaNormalweg 7a 350m Wandhöhe. grasige Verschneidung ohne einen einzigen Bohrhaken, trotzdem lohnend! In der Schlüsselseillänge sind zwei 3er Friends von Vorteil, oder man klettert einfach 7a im Nassen :) >> Schlüsselpassagen der Tour
14.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Schaertenwand (Blaueisgruppe / Berchtesgadener Alpen) Südostverschneidung + Plattenvariante + KäseflugvarianteAbseilen 3 bis 6 7SL. "Verschneidung": nette, relativ leichte 4- SL- Route, gut mit Bohrhaken abgesichert; wir klettern links daneben noch eine glatte (sehr raue) Plattenvariante Top rope (keine Haken). "Käseflugvariante": 2 steile Riß- SL, klassische Linie, schön, aber anstrengend, tw. etwas brüchig >> In der 3.SL; daneben sieht man die glatte Plattenvariante
14.08.10 Jana Geissler, Oliver König Blechmauer (Rax)750? WoachtalakanteBlechmauernsteig 5 5 kurzeSL. Bestens abgesichert und geputzt. Interessante Kletterstellen und schöne Ausblicke wiegen die etwas alpine Felsqualität durchaus auf. Die Anschlußtour (Weichtalwichtel) brechen wir auf Wunsch von Janas Schlüsselbein nach drei SL ab.
14.08.10 Thomas Breyer Fobisturm (Hochschwabgruppe)1710 vom Leopoldsteiner See über Seeau - Fobisalm - weiter Ri. Brandstein & über die Scharte nördl. des Gipfels (Normalweg)wie Aufstieg zur Fobisalm, weiter über Pfaffingalm, Bärenlochsattel & Gsollalm zur Gsollkehre Stelle 2- 1100Hm. Interessanter, alpiner Anstieg auf einen formschönen, selten besuchten Felsgipfel (lt. Gipfelbuch- Eintragungen seit 2004 nur 5 Ersteigungen, zuletzt im Sept. 2008). Sehr weiter Zu- und Abstieg in schöner Almlandschaft. >> Fobisturm von Osten & Schlüsselstelle hinter der Scharte
13.08.10 Alois Lackner, Peter Sauer, Danja Stiegler Lienzer Dolomiten GalitzenklammklettersteigSchaupfad C/D das kurze Sonnenloch ausgenützt, Steig feucht
12.08.10 Rainer Freimbacher, Matthias Hutter, Stefan Oberhauser Schaertenspitze2153 Westgrat 2. Turm (Ausstiegsseilänge)Normalweg 6 1SL. an die Route Ham- Ham schließen wir die in den vergangenen Tagen gemiedene Ausstiegs- SL des W- Grates an. Interessante Rißkletterei durchgehend zwischen 5 und 6 mit einem Haken auf 40 m. Zum Glück haben wir einen sicheren Vorsteiger (Rainer)und einige Kilo an Klemmgeräten dabei... >> Rainer kletternd und klemmkeillegend
12.08.10 Rainer Freimbacher, Helfried Jedlaucnik, Monika Stumpf-Fekete, Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Gerhard Eber Schaertenspitze2153 Ham- HamNormalweg 6 9SL. Interessante Plattenkletterei mit tw. gesuchter Linienführung. Neben der 6er- Stelle in der 1.SL wartet die Route mit einigen weiteren heimlichen Schlüsselstellen auf. >> Seilschaftsübergreifendes Griffeansagen an der Crux
12.08.10 Alois Lackner, Peter Sauer, Danja Stiegler Trogkofel, Karnische Alpen2200 SO PfeilerAbseilroute B 4+ 6SL. Einstieg leicht rechts vom Wiesen- Grenzkamm, Tour gelb markiert, Schlüsselstelle Einstiegskamin, Seillängen 25 - 30m, Stände: 2 alte Bohrhaken, auch gut abgesichert. Abseilen 3 x 20 - 25m bzw. Abstieg über Klettersteig Crete Rosso - C.
11.08.10 Gerhard Eber, Andreas Ranet Schärtenspitze2153 W Wand Logic LineSteiglein 8SL. Schnelle Nachmittagstour dank gerhard >> Gerhard am Ende der Schlüsselrinne
11.08.10 Sonja Lixl, Markus Goldberggruppe1742 KnappenwanderwegRauriser Urwald Vom Bodenhaus, 1236 m bis nach Kolm Saigurn, im Ghf. Angererhof die besten Heidelbeerpalatschinken ever gegessen. Über den beeindruckenden Rauriser Urwald und die Durchgangalm, 1742 m zurück am Knappenwanderweg zum Bodenhaus.
11.08.10 Bernhard u. Clemens Jüptner, Lukas Bajorek Bellavista O- Gipfel3799 von Bovallhütte über Fortezzawie Aufstieg
11.08.10 Thomas Deininger, Peter Brader Droites4000 SO- Gratwie Aufsteieg 3-4, bis 60° 1200Hm. Umkehr auf 3760m, schlechte Verhältnisse: Schneerinne zum Grat im Hochsommer nur mehr teilweise vorhanden - > Eis, gefrorener Schotter, Steinschlag!, oben Felsen mit Schnee und Eis
11.08.10 Stefan Oberhauser, Herbert Oberenzer, Matthias Hutter Schaertenspitze Plattenvarianteabseilen 4 4SL. Plattenschleicherei über der Blaueishütte >> Herbert in nahezu griff- und trittloser Reibungsplatte
11.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Schärtenspitze (Hochkaltergruppe - Berchtesgadener Alpen) PlattenvarianteNormalweg (Stellen 1) 4- nach der langen Tour des Vortages nur eine kurze Tour - in den ersten SL einige schöne Plattenstellen - letzte SL auch nett - dazwischen viel Schrofenhatscherei >> schöne Plattenschleicherei - Blaueishütte im Hintergrund
11.08.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Ulli Fechter, Klaus Adler, Brigitte Hantusch, Karin Gruber Schaertenspitze Berchtesgadener Alpen2153 Die glorreichen Sieben Normalweg 6 8SL. Sehr schöne Plattenkletterei. In der Schlüsselseillänge ca. 2 Griffe zum Anreißen, sonst Plattenschleicherei auf 40 m. BH- Sicherung, zwischen den BH muss aber geklettert werden... >> Klaus in der Schlüsselseillänge
10.08.10 Ulli Fechter, Karin, Andreas Ranet Berchtesgadener Alpen, Schärtenspitze Plattenwand + NO KanteVersichter Normalweg 8+ 5SL. Nette Alpine Tour, Traumtag >> Führe von der Blaueishütte
10.08.10 Sonja Lixl, Markus Großvenediger1312 HabachtalHabachtal Von der Habachklause, 872 m über den geologischen Lehrweg bis zur Enzianhütte, 1312 m. Umgekehrt wegen Gewitter, das uns beim Mineraliensammler Steiner dann endgültig eingeholt hat.
10.08.10 Bernhard u. Clemens Jüptner, Lukas Bajorek Piz Misaun3250 von Bovalhüttewie Aufstieg
10.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Gerhard Eber, Jörg Dobias Hochkalter (Hochkaltergruppe - Berchtesgadener Alpen)2607 BlaueisumrahmungNormalweg über den Kleinkalter, Rotpalfen und "Schönen Fleck" 4 Eisbodenscharte - 1. Blaueisturm wird östl. umgangen, 2. und 3. Blaueisturm wird überschritten - Blaueisspitze - Hochkalter; Größtenteils sind StandBH vorhanden, Zwischensicherungen sind selbst zu legen. Schlüsselstellen sind die Kamine, lange anspruchsvolle Tour >> Spreizkamin (2. Blaueisturm); Stemmkamin (Blaueisspitze)
10.08.10 Rainer Freimbacher, Esther Michor, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Rotpalfen (Blaueisgruppe / Berchtesgadener Alpen)2367 Ostwand "Teutates"Normalweg über "Schönen Fleck" (Wanderweg mit Kletterstellen bis 2) bis 6+ 17SL. tolle, lange Tour in meist festem, rauem Fels durch eine steile Wand; alledings liegt sehr viel loses Gestein auf allen Absätzen herum. 4 SL im 6.Grad, meist 4 bis 5- , aber auch einige leichtere SL, gut mit Bohrhaken abgesichert. >> Verschneidungskletterei in der 4.SL
10.08.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Betina Querner Schaertenspitze2153 WestgratNormalweg 5-6 9SL. Der Klassiker im Blaueisgebiet schlechthin, erstbegangen von Welzenbach und Allwein. Schöne, teilweise sehr ausgesetzte Kletterei. Letzte Seillänge (2.Turm) diesmal ausgelassen. Passabel abgesichert mit BH und NH. >> Plattige Verschneidung in der 5 SL
10.08.10 Alois Lackner, Peter Sauer, Danja Stiegler Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de InfantiÖsterr. Kriegssteig 5-
09.08.10 Sonja Lixl, Markus Ankogelgruppe1701 Anlauftal bis RadeckalmAnlauftal Bei der vorderen Radeckalm gab es wunderbare Heidelbeerpalatschinken... und köstliche Heidelbeeren am Weg zur verfallenen Radeckalm.
09.08.10 Bernhard u. Clemens Jüptner; Lukas Bajorek Piz Morteratsch3751 von Bovalhüttewie Aufstieg
09.08.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Tour Noir3840 SO- Gratwie Aufstieg 2-3 1100Hm. harmloser Gletscher + ca. 300 Hm leichte Kletterei
09.08.10 Rainer Freimbacher, Helfried Jedlaudcnik, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Schärtenspitze (Blaueisgruppe / Berchtesgadener Alpen)2153 WestgratNormalweg (Wanderweg mit ein paar Drahtseilsicherungen) bis 6- 9SL. klassische, sehr abwechslungsreiche Tour aus dem Jahr 1924, im oberen Teil tw. sehr ausgesetzt und steil, kurze Passagen brüchig, meist herrlich fester, rauer Fels. Mit Bohrhaken saniert; dazw. auch noch einige Normalhaken. >> ausgesetzter Standplatz nach der 7.SL
09.08.10 Stefan Oberhauser, Bettina Querner, Matthias Hutter, Hannes Hoffmann, Bernhard Krall, Susanne Giendl, Gerlinde Krall, Karin Gruber Rotpalfen, Berchtesgadener Alpen EisbärtourNormalweg 14SL. nette Plattenkletterei, abgesehen von Schlüsselstelle relativ leichte Tour >> Plattenschleicherei an der Schlüsselstelle
09.08.10 Alois Lackner, Peter Sauer, Danja Stiegler Kl. Lagazuoi, Fanisgrp.2500 Via del BucoKaiserjägersteig 4
09.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Gerhard Eber, Jörg Dobias Schärtenspitze (Hochkaltergruppe - Berchtesgadener Alpen) Logic LineNormalweg 5- 8SL. lt. Schild Logic Line - im Führer Logig Line - auf Grund des Regens des Vortages sehr nass (v.a. 1+ 2 SL); sehr schöne Schlüsselstelle >> erste SL sehr nass - vom Stand nach der Schlüsselstelle
09.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Gerhard Eber, Jörg Dobias Schärtenwand (Hochkaltergruppe - Berchtesgadener Alpen) Schärtenwand VerschneidungAbseilen 4 4SL. leichte & kurze ostseitige Klettertour - lohnend ist vor allem die Wasserrillenvariante >> Abseilmanöver
09.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Meije - Grand Pic - Überschreitung (Écrins, Fr)3983 über Arête de Promontoire (Normalweg) und Doigt de Dieuzur Ref de l'Aigle 4a D- 900Hm. Perfekte Bedingungen. Emfehlenswerte anhaltende Kletterei im 3- 4ten mit Bergschuhen tw. Steigeisen. Plattiger super Fels. Waren den ganzen Tag die führende Seilschaft (von 9, davon 2 am Gipfel biwakiert u. 2 erst um 23h bei Hütte). Insg. 12h davon 10h geklettert, 2h abseilen/ Abst >> Kletterei auf Meije (3983m)
08.08.10 Sonja Lixl, Markus Ladenberg, Tennengebirge1630 Scharte, BischlingalmStrussing, Scharte Vom Untereulersberghof, 1000 m über den Steinbergriedel, die Bischlingalm zum Anton Proksch Haus. Ein wunderbarer Schweinsbraten erwartete uns in der Hütte meiner Eltern... Zurück über Strussing, Hundsdorfalm und Scharte. Eierschwammerl wanderten auch mit in den Kochtopf.
08.08.10 Bärbel Huber, 3 TN Hochtor - Gesäuse - Ennstaler Alpen2369 Hesshütte - Josefinensteig - HochtorSchneeloch Aufstieg am Vortag im Dauerregen - herrlicher Sonnenschein, klare, weite Sicht am heutigen Tag
08.08.10 Thomas Jekel, Bettina Querner, Stefan Oberhauser Schärtenspitze (Berchtesgadener Alpen)2153 Logic LineNormalweg 3, 5- 8SL. Manchmal noch vom Vortag nasse Kletterei, meist 3, mit schöner Wasserrillenplatte 4+ / 5- >> Bettina und Thomas in der 1. SL
08.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Schärtenspitze (Blaueisgruppe / Berchtesgadener Alpen) WaterpipeWanderweg 6- 7SL. sehr gesuchte Linie in der Plattenflucht auf der Westseite der Schärtenspitze, rauer, fester Fels, Bohrhakenabsicherung in sehr weiten Abständen - man muss sich erst dran gewöhnen, dass die Schuhe in den Wasserrillen halten, wenn der letzte Haken weit unten ist... >> Die Wasserrillenplatte der Schlüsselseillänge
08.08.10 Alois Lackner, Peter Sauer, Danja Stiegler Kl. Gamswiesenspitze, Lienzer Dolomiten2454 GamsplatteNormalweg 5- 250m Wandhöhe. Schlüsselstelle hart bewertet
08.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Gerhard Eber, Jörg Dobias Rotpalfen (Hochkaltergruppe - Berchtesgadener Alpen) EisbärtourNormalweg über den "Schönen Fleck" 5 14SL. schöne plaisir- mäßig abgesicherte Route bei der Blaueishütte; oben leider schrofig, tw. brüchig und eher leichte SL (mögl. Varianten ev. im linken oberen Wandteil??) >> Schlüsselstelle ist eine schöne Wasserrillenplatte
08.08.10 Karner Jakob, Peter Manhartsberger Dolomiten, Tofana di Rozes2800? Quel calcare nell´animaKlettersteig durch Berg=>Tunnel 8- 355 Klettermeter. nach dem 21. Seillängen langen Kampf gegen Schnee und Wasser den wir an der Marmolada verloren haben (600m langer Rückzug!)genossen wir diese sportlich gebohrte Tour mit bestem steilen Fels & 50m Seillängen!Sehr weite Abstände, 7- / 7 obli ist über Strecken zw. d. Haken zu klettern >> Einstiegslänge, 50m und konstant 6- 7en
08.08.10 Thomas Breyer Sinabell (Dachsteingruppe)2349 über Silberkarklamm, Hölltalsee und Feisterschartevon der Feisterscharte über das Guttenberghaus 1350Hm. Landschaftlich sehr schöne, abwechslungsreiche Rundtour bei meist sonnigem Wetter. Gemütlicher, einfach erreichbarer Hausberg des Guttenberghauses. >> Hölltalsee & Blick vom Gipfel zur Scheichenspitze
07.08.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Bishorn4153 N- Flanke von Tracuit Hüttewie Aufstieg 900Hm. einfacher 4000er mit grandioser Aussicht (Weißhorn N- Grat!)
07.08.10 Thomas Breyer Zinkenkogel (Rottenmanner Tauern)2233 über Pölsenhube, Perwurzpolster und Perwurzgupfüber Steinwandkogel und Gamshöhe Insges. ca. 1200Hm. Schöne, einsame Rundwanderung im hintersten Pölstal, leider jedoch bei miserablem Wetter - ein Ausweichziel... >> Nebelstimmung beim Abstieg über die Gamshöhe
07.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aiguille entre Pierroux (Écrins, Fr)2800? Papilles en Foulie + PapilliongratSchneecouloir 4c-5 D- 5SL. und dann Papilliongrat. 1.SL nicht gefunden. Viele NH und ein paar BH. Eigentlich sonst nichts nötig. Verlegenheitstour bis Meije von ihrem Winterkleid befreit war. Nett aber nichts besonderes. >> Papilliongrat (Ecrins)
06.08.10 Markus Gschwendt, Paul Schweizer Nevado Chopicalqui (Cordillera Blanca, Peru)6354 vom Quebrada Llanganucowie Aufstieg bis 50°, Gute Bedingungen nach Schlechtwettertagen und erfreulich wenig Leute, Sturm im Gipfelbereich. vom Moränencamp 4950m. >> Route Chopicalqui
04.08.10 Sonja Lixl, Markus Hintere Prossau, Ankogelgruppe1450 KötschachtalKötschachtal Vom Grünen Baum bis zur Hinteren Prossau mit den sieben schönen Bärenfällen aus dem Tischlerkar.
04.08.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek Tödi3614 von Fridolinshüttewie Aufstieg 2, bis 45° 1540Hm. sehr abwechslungsreiche Hochtour: Felspassagen (tw. versichert), spaltenreicher Gletscher; wenig Leute, super Hütte
04.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Têtes des Fétoules (Écrins, Fr)3458 über WestgratSüdwandcouloir 5a D 1700Hm. davon 500 geklettert. Elend lange, aber schön. 11h+ 3h Zustieg. Lohnende einsame Gneiskletterei, einige NH. Anfangs anhaltend (4- 5), dann am laufenden Seil. Nur eine weitere Seilschaft (am Normalweg). Wegfindung tw. schwierig. K. Steigeisen wenn Abstieg ü. S- wand. >> W- grat auf Fétoules (Ècrins, 3458m)
04.08.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Urner Alpen, Furkerpass, Hannibal2882 Conquest of Paradiseabseilen 5c+, 2 p.a. 6SL. toller freistehender Turm, Wetter ganz gut; Zustieg sehr alpin, viele Spalten und Geröll, Tour gut abgesichert, aber in den Querungen keine Sicherungen, sehr streng bewertet, eher 6a+ , danach schneller Abstieg, Zelt gepackt und vor dem Schneefall im Tal angekommen :- )
04.08.10 Monika R., Thomas Breyer Pfaffenkogel (Grazer Bergland) RudlwegSteig 4+ 5SL. Sehr schöne, abwechslungsreiche Kletterei in festem Fels, gut mit BH gesichert. Nette Abendtour nach der Arbeit.
04.08.10 Alois Lackner, Toni Kepka Rauchtalplatte, Hochschwab Die Daltons, Jolly Jumper, RantanplanAbseilen 4-5 8SL.
03.08.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Urner Alpen, Furkerpass, Wandfussplatten2600 Kristallabseilen 5c+ 5SL. sehr mässiges Wetter in einer traumhaften Bergwelt, gut abgesicherte schöne alpine Tour, leichter Regen beim Einstieg, daher nicht mehr 5c :- )
02.08.10 Sonja Lixl, Markus Eulersberg, Tennengebirge1250 Forstweg und Steigewie Aufstieg Der erste Schwammerlsuchtrupp unterwegs - weg vom Untereulersberghof hinauf zur Hochmaisalm. Eierschwammerl und ein Steinpilz landeten der Pfanne...
01.08.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mount Blanc, Il Dente del Gigante4014 Via Normaleabseilen 4c , 5a 4SL. perfektes Wetter für die Geburtstagstour
01.08.10 Tanja Stamm, Albert Stamm, Philipp Graf Türkensturz Pittentaler KlettersteigWaldweg C-D 80m Wandhöhe. Gutes Familienausflugsziel; Adrian und Kilian haben am Gipfel gemampft, die Erwachsenen konnten abwechselnd den Klettersteig gehen
01.08.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Tofana Castelletto2650? La Grande GuerraKlettersteig, Normalweg 7 250 Klettermeter. toller Fels, steil, Haken in der Schlüsselseillänge doch weiter.... toller Abstieg: Klettersteig in tiefem Stollenloch=>Stirnlampe!
01.08.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Oliver König Wetzsteinkogel (Hochschwab)1826 WetzsteinplatteSteiglein im Bogenkar 5+ 9SL. Behutsam (mit einigen Bohrhaken) sanierter Klassiker. Die Längen unter dem Wulst etwas naß, aufgrund der Rauhigkeit aber kaum störend. >> Sonniger Aushang über der Wasserrillenwelt, SL 7
01.08.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Bernhard Jüptner Stadelwand1408 Neuer Zimmerweg 6- sehr schöner Anstieg
01.08.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Schartenspitze (Hochschwab)1758 WestkanteNormalweg (Nordwestschlucht), tw. Abseilen bis 7 12SL. tolle, sehr steile und ausgesetzte Route in festem Fels, untere Hälfte meist 4 bis 5+ , 1 Sl. 6+ bis 7; obere Hälfte am Grat 2 - 3; in der Schlüsselseillänge viele Bohrhaken, sonst sehr weite BH- Abstände, aber recht gut mit Klemmkeilen abzusichern. >> links Schlüssel- SL. (2.) / rechts Quergang 3.SL
01.08.10 Alois Lackner Winkelturm, Karnische Alpen2080 KlettersteigContrinklettersteig E 180m Wandhöhe.
01.08.10 Gitti + Robert Grasnek Vordernberger Griesmauer / Hochschwab2034 SW - GratNormalweg 4 ca. 10SL.
01.08.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hoher Nock (Sengsengebirge)1963 vom Uwe Anderle Biwak über Gamskogel, Rohrauer Größtenberg und SchneebergAbstecher zum Seekopf, dann über Feichtauer Seen und Feichtaualm zum Schießplatz Hopfing Ca. 900Hm Auf- und sehr viel mehr Abstieg. 2. Etappe des Sengsengebirgs- Höhenwegs - Traumwetter, aber auch etliche mühsame Gegenanstiege & Hitze bis zum eisigen Bad in den Feichtauer Seen. Retour nach Klaus mit Autostopp & letztlich trotzdem noch 4km Asphalthatscher... >> Noch ein Rückblick vom Seekopf bis zum Schillereck...
01.08.10 Ingrid + Robert Vondracek Hohe Wand GrafenbergsteigSpringlessteig 4- 9SL. Sehr schmackhafte und freundliche Einkehr im Hubertushaus (kann weiterempfohlen werden). >> Ingrid am Grafenbergsteig
01.08.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Pic de Jallouvre (Col de la Colombière, Fr)2408 Courte Pailleabseilen 6a 6SL. Ein paar nette Kletterlängen, aber viel Seilreibung und unschöne Bänder. Stände tw komisch positioniert. Sportklettermäßig eingebohrt. Wetter: Heiß und schön, Kumuluswolken. >> Schöne lange Platte der 1.SL
31.07.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Marmolada, Südwand3343 Don Quixote2x abseilen und dann Seilbahn :) 6a 800 Klettermeter. große alpine Tour in ner großen Wand, die beim zweiten Anlauf dann in 7Std. geklappt hat. Viel leichtes Gelände, dass per running belay überwunden wurde und doch zwei knackige Schlüssellängen=>Giordani Topo (Marmolada South Face) leider in der Schlüsselsequenz nicht ganz richtig!
31.07.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Oliver König Rote Wand (Grazer Bergland)1505 Elk MeadowsWanderweg über Buchebensattel 6+ A0 (7) 9SL. Die Elchwiesen bieten alles, was das Herz begehrt - saftige Platten, rassige Risse, und hin und wieder einen eingependelten Flaschenzug... >> Mach mir den (äußerst geländegängigen?) Elch, SL 5 + 6
31.07.10 Alois Lackner Schleinitz, Schobergrp.2905 SchleinitzklettersteigNormalweg B ca. 3km. Alpiner Klettersteig mit Überschreitung der Sattelköpfe, neu saniert 600m Seil verlegt, jedoch auch felsige und grasige Passagen die Trittsicherheit verlangen. Neueröffnung 01.08.2010. Normalweg = Blockhüpftraining
31.07.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochsengs (Sengsengebirge)1838 von Klaus über Haidenalpe, Spering und Schillereckweiter zum Uwe Anderle Biwak Insges. ca. 1700Hm. Schöne, ausgedehnte Wanderung am Sengsengebirgs- Höhenweg, Biwakhütte überfüllt, Nacht deshalb wie etliche Andere bei tollem Sternenhimmel im Freien verbracht. Regenwasser (zum Abkochen) beim Biwak ausreichend vorhanden, Mitnahme von viel Trinkwasser dennoch sehr wichtig. >> Rückblick über das Schillereck bis zum Spering
31.07.10 Barbara Lantschner, Clara Kulich Pointe Vouilloz (Perrons de Vallorcine, Aig. Rouge, Fr)2674 Grevolle directabseilen 6b 11SL. Genial schöne Kletterei! Mächtige, beeindruckende Wand. Außer 3 SL alles anhaltend und steil 6a bis 6b. Meist 50m SLen, hauptsächlich Verschneidungen und Schuppen. Gneis. S- seitig am 15:30h Sonne weg. 2h Zustieg. (Heute trocken, nachdem gestern um sonst zugestiegen...) >> Traumgneiskletterei in "Grevolle direct" (6b)
30.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Kl. Falzaregoturm, Fanisgrp.2416 NW- Kante (Normalweg)Abseilen, Schluchtabstieg 4 - Sonnenloch erwischt, Beim Abstieg ereilte uns dann ein Graupelschauer
29.07.10 Markus Gschwendt, Paul Schweizer Nevado Chinchey (Cordillera Blanca, Peru)6222 vom Quebrada Quillcayhuancawie Aufstieg bis 75°, Sehr schöne Tour, viel tiefer Schnee, steil und sehr selten besucht. Camp am Gletscher bei 5150m. >> Route Chinchey
29.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Cellonschulter, Karnische Alpen1800 Oberst Gressel Gedenkwegital. Kriegssteig C 300m Wandhöhe. Neu angelegter Steig 2009 eröffnet (alter Steig auf den Kl. Pal abgebaut - zum Glück). Sehr schöne Karrenplatten durchsetzt mit bester Humuserde. Die Reibungsstellen sind bereits jetzt schwarz abgeschmiert. Bei Nässe wird viel Armkraft erforderlich sein.
28.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de Infantiital. Kriegssteig 5-
28.07.10 Barbara Lantschner, Clara Kulich Premier Pointe des Nantillions (Ref. Envers les Aig., Fr)2921 Guy Anne "l'insolite"abseilen 6a+ TD+ 12SL. 370m. Traumgranit. 3.SL: vertikaler steiler anspruchsvoller 6a+ (6b?) Riss und 4. SL sehr anhaltende querender 30m (!) langer Fingerriss mit Füßen in steiler Platte. Barbara souverän vorgestiegen! Danach 5c/ 6a SL aber wesentlich leichter und weniger anhaltend. Einfach geniale Tour >> Barbara im querender 6a (+ ) Riss
27.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer, Fritz Reiter Kleiner Falzeregoturm, Fanisgrp.2416 SO- Wand BrandolinführeSchlucht 4+
27.07.10 Barbara Lantschner, Clara Kulich Dalles inférieures (Mer de glace, Fr)2406 Vingt mille lieues sous la neigeabseilen 6a+ TD 8SL. 300m. Platten und Stände mit BH, Risse selbst abzusichern. Trocknet schnell. Super schöner Klassiker. Geeignet als Eingehtour. 1.SL 6b haben wir uns gespart und 3.SL 6a+ sehr genossen (Wahnsinns- 50m- Riss!). Sonnig und warm. >> Letzter BH am Beginn des Wahnsinns- 50m- Riss
26.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Simonskopf, Lienzer Dolomiten2687 Klaus Waldner GedenkwegNormalweg 4 >> Simonskopf im Hintergrund
25.07.10 Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 6+ 6SL. Eng gesicherte Genußkletterei rund um den fünften Grad mit zwei etwas schwereren Seillängen. In der Wand Traum- Kraxeltemperatur. Am Plateau holt uns die stürmisch- kalte Wirklichkeit ein. >> Anschleichen an die zu lösenden Probleme der letzten SL
25.07.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Flatzer Wand Windbacher Gedenkweg, Plattenfee, Armer SünderDoppelsteig, Abseilen bis 6+ 6SL. Windbacher Weg: 4 SL, unten und oben 5 - 5+ , schöner Fels, Mittelteil leicht und schrofig; die beiden anderen Routen sind schöne Klettergartenrouten, 25m und 30m lang; bestens mit Bohrhaken abgesichert.
25.07.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Höllental, Blechmauer Diesseits von EdenWachthüttelkamm 8 220m Wandhöhe. tolle Tour, vorallem die letzten beiden Seillängen sind echt schön!
25.07.10 Thomas Breyer Hochstein (Donnersbacher Tauern)2183 vom Ilgenberg über Gehöft Hochbär zum Mölbegg, Kammwanderung über Messnerspitze und Edelweißspitzeweiter über Vord.- , Mittl.- & Hint. Gstemmerspitze zur Plannerseekarspitze - Planneralm - Alte Plannerstraße Stellen 1 Insges. >1500Hm. Sehr schöne, lange & stille Kammwanderung bei gutem, wenn auch bewölktem Wanderwetter. Von der Vord.- über das Franzosenkreuz bis zur Mittl. Gstemmerspitze gute Trittsicherheit auf abschüssigen Steilgrasschrofen notwendig, sonst durchwegs einfach begehbar. >> Mittl.- &Hint. Gstemmerspitze vom Franzosenkreuz &Gegenfoto
25.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich La Duchère (Contamines, Fr)1300 Paroi Cassalonge: Kombination div Routenabschnitte Weglein 5c+ 6SL. Klettergarten bis zu 8SL Routen. Nicht ganz einfach bewertet und man muss schon klettern zw den Haken. Wandteile noch Nass. Gneis, plattig, Überhänge, Risse nett!
24.07.10 Stefan Z., Thomas Breyer Hohe Wand Die Eleganz im Meerschweinchentanz; Bergfreundesteig; Sollenauersteig - Direkter Teufelsgrat1 x Abseilen, 2 x Leiterlsteig 5+ (A0);5;5+, 5- 2+ 4+ 3SL. Die Eleganz i.M. ließ teilw. zu wünschen übrig, außerdem hat es dort ständig Steine gehagelt. Alle anderen Routen sehr schön - klettern bis zu den ersten Regentropfen...
24.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Vallon de Bérard (Buet, Fr)1981 Ils aux razmoketsabseilen 5b/c 8SL. Man kann noch 4SL anhängen, aber das war uns zu gatschig. 2.SL extrem nass, sonst passabel. Plattig nett. Viele Heidelbeeren am Zustieg.
23.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Kl. Pal, Karnische Alpen1700 Spigolo de Infantiital. Kriegssteig 5- 10SL. Traumfels, leider schon etwas abgeschmiert, kurzer Zustieg, leichter Abstieg >> Spigolo
22.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Simonskopf, Lienzer Dolomiten2687 Klaus Waldner GedenkwegNormalweg 4 10SL. >> Dieter in der oberen Platte
22.07.10 Heli u. Gert Petraschek Tete de Milon3693 N- Flanke von der Tracuithüttewie Anstieg F 450Hm. Schöne kurze Tour, danach aber 2000Hm Abstieg nach Zinal
21.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Col de Bos2400 En Coulisse FühreSteig 5 12SL. >> Eistiegsseillänge 5
21.07.10 Heli u. Gert Petraschek Bishorn, Walliser Alpen4158 NW- Flanke von der Tracuithüttewie Aufstieg F 900Hm. Leichte Hochtour, aber 1550Hm Hüttenzustieg, tolle Asussicht
21.07.10 Peter Mayer, Philipp Graf Höllental, Blechmauer King Kong Koarl 6+ 7SL. Ideale Anschlusstour für die einsetzende Hitzewelle - keine Zeit vergeudet, rasch oben und danach ab in die Schwarza! >> Peter in der 2. SL (6)
21.07.10 Peter Mayer, Philipp Graf Höllental, Blechmauer To the edge of heaven 8+ 5SL. Gute abwechslungsreiche Tour mit grasigem Ausstieg in Wandmitte; rechtzeitig bei Eintreffen von Sonne und Hitze über die Route abgeseilt (bis Mittags im Schatten); Anschlusstour nach oben muss auf kühlere Tage warten >> Philipp im Kaltstart der ersten Seillänge (8+ )
21.07.10 Bernhard Jüptner, Gerhard und Elisabeth Eber Flatzer Wand Reininghaus, Budweiser, Ottakringer bis 6+ Am Abend schon schattig und daher erträgliche Temperaturen
21.07.10 Thomas Breyer Turmstein (Gesäuse)1082 aus dem Gofergraben auf altem Jagdsteig und über den Südkammvom Sattel ostwärts ins Johnsbachtal und zum Ghf. Bachbrücke 470Hm. Kleines, unbedeutendes Gipfelchen, dass aufgrund seiner genialen Aussicht auf das gesamte Gesäuse trotzdem einen Besuch verdient - schöne, absolut einsame Abendtour nach der Arbeit! >> Gipfelblick zum Ödstein
20.07.10 Sonja Lixl Preinerwandgipfel, Rax1783 TörlwegRaxseilbahn Vom Knappenhof über Törlweg und Ottohaus zum Preinerwandgipfel und retour zur Bergstation. Wieder schöne Edelweiß entdeckt. Abfahrt aus Zeitdruck mit der Seilbahn.
20.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Gr. Falzaregoturm, Fanisgrp.2500 SO- Wand - DibonaNormalweg 5+ 10SL. Kurzer Zustieg, Traumfels, leichter Abstieg.....beim Auto angekommen...Gewitterregen >> vorletzte Seillänge - Rißkamin 5
20.07.10 Clara Kulich, Anne-Marie Nk. Wildstrubel (Berner Alpen, CH)3234 Von Lämmerenhüttewie Aufstieg 800Hm. Die Wiederbesteigung nach 50 Jahren war Anne- Marie's (68J!) sehnlichster Wunsch, den wir heute erfüllt haben und nochdazu ihr erstes Mal auf Steigeisen. Hut ab... Perfektes Wetter. Der Gletscher schwindet zunehmens... >> Freudestrahlend am Gipfel
19.07.10 Clara Kulich Daubenhorn (Berner Alpen, CH)2941 Von Leukerbadzur Lämmerenhütte ED 1500Hm. Der längste Klettersteig der Schweiz: 2100m/ 1000Hm. Früher Zustieg von Leukerbad um Touristen zu vermeiden. Die Leitern und Kabeln hören einfach nicht auf. Nette Alternative zum Hüttenzustieg über Normalweg/ Gondel. Gipfelblick auf Schweizer 4000er und Mont Blanc! >> Das Schweizerwappen unübersehbar
18.07.10 Markus Gschwendt, Paul Schweizer Nevado Ranrapalca (Cordillera Blanca, Peru)6162 vom Quebrada Cojupwie Aufstieg bis 60°, tlw. sehr dünnes verrottetes Eis auf glatten Platten. Wegen Schlechtwetter am Gipfelplateau auf ca. 6020m umgehdreht. Von Camp bei Laguna 5000m. >> Route Ranrapalca
18.07.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker Flatzer Wand, Sunshine Bierhenkel, Dülferriss, u.a.abseilen 4-6
18.07.10 David Stachelberger y compañeros Tacaná, Guatemala/ Mexiko4093 von Sibinal (ca. 2500m) Aufstieg am Samstag bis zur Laguna Seca, kurz vor dem Gipfel. Diese wurde ihrem Namen leider nicht gerecht. >> Blick auf Tajamulco, Santa Maria u.a.
18.07.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti Aig. Argentière (Fr)3901 Arête de Flèche RousseNormalweg (45°) AD- 1200Hm. Sehr trocken und daher extrem brüche Geschichte. Zum Glück Frost über Nacht, der eine Begehung überhaupt möglich machte. Ohne Schnee ist die sonst ästhetische Tour eigentlich sehr enttäuschend. Die angeblichen 4a- b Stellen haben wir nicht gefunden im Bruch. Normalweg: Zustand gut >> Grat Fleche Rousse (Aig. Argentiere)
18.07.10 Thomas Breyer Waldhorn (Schladminger Tauern)2702 über Riesachfälle, Preintaler Hütte und WaldhorntörlÜbergang zum Kieseck (2681m), von dort über Rettingscharte und Sonntagskarseen 1 1700Hm. Schöne, ausgedehnte Rundtour, leider bei ziemlich nebligem Wetter - die Hoffnung auf sonnige Auflockerungen erfüllt sich nicht. Grasschrofen & leichte Kletterstellen z.T. recht rutschig. Zahlreiche Unwetterschäden entlang der Wege. Dennoch schönes, alpines Bergerlebnis. >> Frischer Murenabgang (li.) & Sonntagskarseen (re.)
18.07.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand Junge FüchsinLeiterlsteig 7 (6+ A0) 7SL. Unerwartet sonnige Fuchsjagd mit äußerst nervenschonender Absicherung. Fesselnde Kletterstellen wechseln mit typischer Savanne. Füchsin unauffindbar, aber Steinbock gestellt. >> Homo Piaz auf der Pirsch
17.07.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti Aig. du Refuge (Argentière Hütte, Fr)3057 Gateau de riz1x abseilen und couloir 4c / 5c 8SL. Nachmittagstour nach Zustieg zur Hütte. Zustieg von Hütte 10min. Super Chamonix Granit. Nette 4c Stellen - empfehlenswerte 5c Variante! Oberen Stände je ein BH. Ca. 1 NH pro Seillänge sonst selbst abzusichern. >> Stéphane in der sgnt. "Lucky Luke" 4c Stelle
17.07.10 Jörg Dobias, Gerhard Eber Rax, Wachthüttelturm WeichtalwichtelSteig 6+ (5+ A0) 8SL. Coole Tour an einem heißen Tag >> Jörg am Ende der Rampe in der 5. SL (4+ )
17.07.10 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Seespitz (Totes Gebirge)1574 NO- seitiger Jagdsteig vom Gleinkerseemarkierter Weg durch den Seegraben 770Hm. Morgendliche Rundwanderung noch vor den ersten Gewittern, aber bereits in extremer Hitze - selbst der anschließende Sprung in den See erfrischt nur mäßig... Nachmittags noch Besuch am Burgfelsen Strechau (kleiner, ruhiger Klettergarten, kein Topo - 3 Routen ca. 5 bis 6+ erkundet) >> Seespitz über dem Gleinkersee
17.07.10 Gitti + Robert Grasnek Rax / Wachthüttelwand ReifwegWachthüttelkamm 3+ 6SL.
16.07.10 Markus Gschwendt, Paul Schweizer Nevado Ishinca (Cordillera Blanca, Peru)5530 vom Quebrada Cojupwie Aufstieg Akklimatisationsberg. von Camp bei Laguna 5000m >> Paul Schweizer beim Gipfelsturm am Ishinca
16.07.10 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Burgstall (Totes Gebirge)874 Null komma Josefüber Pürgg 4 bis 6+ (A0) 8SL. Eine der längsten Touren im Klettergarten Pürgg, fast durchwegs super Fels und recht konstante Schwierigkeiten im 4.- 5. Grad. Nachmittagsklettern bei drückender Hitze.
14.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Pointe Percée2752 Ça rigole dans les canneluresNormalweg 6a (TD) 11SL. Die 9.SL hat mir am besten gefallen, steil und henkelig. BH meist alle 5- 8m (5c obligatoire) an vernünftigen Stellen. Nordseitig bei der Hitze ideal. Schneefelder könne bereits umgangen werden (Zustiegsschuhe ausreichend). >> Pointe Percée - 9SL von oben (li) und in Draufsicht (re)
11.07.10 Ingrid, Alexander und Robert Vondracek, Toni und Günter Pfeifer, Gabi Pichler Talkenschrein2319 von der Neunkirchner Hütte über Idlereckschartewie Aufstieg 765Hm. Schöner Wanderberg gegenüber der Wölzer Schoberspitze >> Talkenschrein (und nahendes Gewitter)
11.07.10 Stefan Graf, Bernhard Hirn Haindlkarturm, Gesäuse2257 NordpfeilerLindenbachweg 6- 10SL. Alpiner Anstieg auf formschönen Pfeiler. Konstant im 5. Grad. Unten oft brüchig, Sicherungspunkte schlecht anzubringen. Oben guter Fels, allerdings kaum abgeklettert (d.h. es liegen genug lockere Teile herum um wie bei uns für Seilabkappung zu sorgen.) >> 4. Sl
11.07.10 Lore Holdhaus Bruno Klausbruckner Gitti + Robert Grasnek Koppentraun / Hallstädtersee Koppenmühle - Gosaubachmündung WW 1-2 15km.
11.07.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Rosskuppe (Gesäuse)2153 von der Hesshütte über die Peternscharte und die NordostflankePeternscharte - Peternpfad - Haindlkarhütte - Ennstal 1 bis 2 einfache Aussichtsreiche Tour, wir genießen den Sonnenschein und die Aussicht und beobachten zahlreiche Kletterer in den Nordwänden. >> Quergang am Peternschartenkopf
11.07.10 Alois Lackner, Oliver Pinisch Röthelstein, Grazer Bergland ElfengartenWeg 5-
11.07.10 Manfred W., Thomas Breyer Muntanitz (Granatspitzgruppe)3232 von der Sudetendeutschen Hütte über Wellachköpfe und Kl. Muntanitz (Normalweg)über das Gradötzkees zurück zur Sudetendeutschen Hütte - Steineralm - Edelweißwiese - Falkenstein - Glanz Stelle B 600Hm. Am Normalweg gemütlicher Wander- 3000er mit kurzer Klettersteigstelle vom Kl. Muntanitz zum Kampl. Abstieg zum Gradötzkees über erdige Schuttrinne nicht ganz leicht (Originalabstieg von der Kamplscharte wäre nur noch mit 1 x 60m Abseilen möglich). Landschaftlich herrliche Tour! >> Rückblick zum Kl. Muntanitz, links das Gradötzkees
11.07.10 Clara Kulich, Charles Tiphine, Stéphane Poletti Grande Jeanne (Annecy, Fr) div. 6a+ 5SL. Klettergarten mit 120 Routen im Wald im Schatten (W). Sehr abgeschmiert (auch die schwierigen Routen), aber trotzdem ganz nett. Daneben Picknickplatz mit Wildtiergehegen.
10.07.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Schneeberg, Stadelwand BrunnerwegGraben 4-5 9+ 4SL. Nette alpine Trainingstour, heiss, viel BG Verkehr >> Roswitha auf der Brunnerplatte
10.07.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Stadelwand1407 Brunnerweg 5- Heiß! Tlw. schrofig
10.07.10 Monika Stumpf-Fekete, Stefan, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 Des Kessels neue KleiderJagdsteig in den Stadelwandgraben 7- 16SL. Zunächst noch Morgenkühle, dann Hitzeschlacht. Erstaunlich viele Kraxler in trockener Wand die uns auf der Märchenwiese vor dem sicheren Verdursten retten. Schwarza dampft als wir zum Bade schreiten... >> Hitzeresistente Plattenspielerin
10.07.10 Gudrun Zimmerl, Jörg Dobias Vordere Stadlwand (Schneeberg) PlattenführeWegerl auf der Seite 4+/5- am Samstag vereinsamte Vordere Stadlwand - schöne Kletterei >> die letzten Meter zum vorletzten Stand
10.07.10 Ingrid, Alexander und Robert Vondracek, Toni und Günter Pfeifer, Gabi Pichler Rettelkirchspitze und Hochstubofen2475 von der Neunkirchner Hütte über Funkelböden, dann zur Rocklscharteüber die Haseneckscharte zur Neunkirchner Hütte 1300Hm. Schöne Rundtour in den Wölzer Tauern >> Hochstubofen
10.07.10 Stefan Graf, Bernhard Hirn Dachl, Gesäuse2204 NordwandPeternpfad 6 12/ 15SL. Historisch bedeutende Route mit sehr schönen Kletterstellen. Mit mittlerer Anzahl div. Klemmgeräte gut versicherbar (man braucht dadurch nicht alle Museumsstücke einzuhängen) Vorbau mit Drahtseil entschärft. >> 5. Sl, Rissverschneidung
10.07.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Nordöstlicher Peternschartenkopf (Gesäuse)2050 Nordwand (klassische Route) + Variantendurchs Seekar zur Hesshütte bis 5+ 19SL. tolle, eindrucksvolle, im oberen Teil tw. sehr ausgesetzte Klettertour in herrlich festem, rauem Fels, meist im Schwierigkeitsgrad 4 bis 4+ , mit Standbohrhaken und 1 - 2 Zwischenbohrhaken pro SL. >> ausgesetzte Kletterei in der 15.SL.
10.07.10 Manfred W., Thomas Breyer Vordere Kendlspitze (Granatspitzgruppe)3085 von Glanz über Kals- Matreier- Törlhaus, Blauspitze, Hohes Tor und Südgratüber Saazerweg und Sudetendeutschen Höhenweg zur Sudetendeutschen Hütte 3- Insges. ca. 2000Hm. Am Südgrat zur Vorderen Kendlspitze kurze (ca. 4SL), sehr schöne Kletterei im großteils festen Fels, reichlichst mit Theniushaken abgesichert. Ansonsten sehr lange, alpine Bergwanderung auf prächtigen Höhenwegen & über mehrere Gipfel. Traumwetter, tolles Gesamterlebnis! >> Am Südgrat der Vorderen Kendlspitze
10.07.10 Clara Kulich, Charles Tiphine Point du Midi, 3eme pilier (Aravis, Fr)2279 L'Annee des 13 lunesabseilen 6a+ 3SL. Eigentlich sind es 8SL, aber wir haben uns von oben abgeseilt und sind nur die 3 schweren am Schluss geklettert - mit Gewitter im Rücken. Beim abseilen, haben wir noch 2 Seilschaften "gerettet", die beide ihre Seile beim Abseilen verklemmt hatten.
10.07.10 Clara Kulich, Charles Tiphane Point du Midi, 3eme pilier (Aravis, Fr)2279 Gypaetes Airlinesabseilen 6c+ 7SL. Die 1.SL 6a war eher eine 6b. Die Schlüsselseillänge war sehr plattig steil. Einige steile henkelige Stellen, sehr nett und sehr gut abgesichert. >> Charles in der 7.SL (6b)
09.07.10 Alois Lackner, Willem Stamatiou Röthelstein, Grazer Bergland ElfengartenWeg 5- Trotz Hitzewelle geniale Tour...jeder Stand unter Bäumen im Schatten.
08.07.10 Thomas Breyer Haindlwaldspitze (Gesäuse)1336 vom Ghf. Bachbrücke über alten Jagdsteig entlang des NW- Kammswie Aufstieg Stelle 2 750Hm. Selten besuchtes Felsgipfelchen mit prachtvollem Nahblick auf die Gesäuse- Nordwände. Jagdsteig teils noch gut, teils verwachsen bzw. nur noch schwache Trittspuren. Kurze, unangenehm brüchige Kletterstelle ev. auch umgehbar. Schöne Abendtour nach der Arbeit. >> Ausblick auf Gesäuse- Nordwände
08.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Hohe Wand HamburgerpfeilerFrauenlucke 6
07.07.10 Clara Kulich, Bernard W Grandes Suites, Mont Baron 7eme ciel (Siebter Himmel)abseilen 6a+ 9SL. Fast in allen SL fühlt man sich wie im 7.Himmel. Aspruchsvoll, oft lang u. anhaltende SL nur eine 5b sonst 6a/ + . Sehr gut abgesichert. Abends bei Hitze perfekt, da man in der Verschneidungen und den Überhängen Schatten findet. Der Sprung in den Annecy See danach ist obligat.
07.07.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann Hohe Wand Wüde PostelineRömerweg 6
06.07.10 Clara Kulich, Bea Weiss Le Salève (Fr) Fil ou FaceWanderweg 6a+ 11SL. unten heiß, oben und in den Kaminen luftig.
06.07.10 Alois Lackner, Kathi Kober, Birgit Schuster Hohe Wand Dir. TeufelsgratLeiterlsteig 5-
05.07.10 Alois Lackner, Kathi Kober Hohe Wand Turnerbergsteiger- Hinterholz; oberer ÖAK- SteigZahmes Fuchsloch 5
05.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich La Rosière (Thuy/ Sapey, Aravis, Fr)1864 Solstice d'eteabseilen 5c+ 5SL. sehr schöne Platten und Wasserrillen. 4.+ 5.SL sind jeweils eine lange tolle Wasserrille. Vernünftig wenn auch weit abgesichert. Frpüher Aufbruch und Wolken schützen uns vor der Hitze. >> 5b Wasserrille (5.SL)
04.07.10 Ulli Just, Andreas Ranet Schneeberg, Grossofen Weg ohne ZukunftSchuttriese 7/7+ "hd" 6SL. Endlich wieder klettern, schöne Route, gut gesichert, meist 5 und 6 und ein paar kurze Schrofen, 3 kurze Passagen 7, hd..."hang dogging"..., dann noch 1. SL Kopfgeld angehängt >> ...die letzten Meter...
04.07.10 Lore Holdhaus , Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Kamp Wegscheid - Rosenburg WW 2 20km.
04.07.10 Alois Lackner Hohe Wand PostlgratRömerweg 3
04.07.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Dolomiten, große Zinne Nordwand2999 Comici - Dimaiabseilen über Westwand (neue Sportkletterroute) 7 (od. A0) 500m Wandhöhe. "Comici"=atemberaubende Kletterei, die wir teils frei, teils mit "rein greifen" bewältigen konnten. Steile Supertour! Ausstieg stark wasserüberronnen! Alles mit einem genialen Ende am Gipfel der großen Zinne!
04.07.10 Harald Sickha, Monika Stumpf-Fekete Rote Wand (Grazer Bergland)1505 SerengetiWanderweg über den Buchebensattel 5-6 8SL. Den Gewittern weiter westlich in die Flora und Fauna des Grazer Berglandes entflohen, schöne Tour, SL 7 und 8 anspruchsvoll, Absicherung ausreichend >> Harry in der 5. Seillänge
04.07.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Rax, Blechmauer Absurdistan - Blechmauernverschneidung - SeitelbergerrissWachthüttelkamm 6 6SL. tolle Routenkombination in herrlich steilem Fels, oft ausgesetzt, in der zentralen Blechmauernverschneidung nur mehr wenige Bohrhaken, im Seitelbergerriss gibt es dafür jetzt einige Bohrhaken (größere Abstände); leider zu viele Leute in der Tour, Stau an den Standplätzen.... >> Ab hier wird's ernst (kaum noch Bohrhaken)
04.07.10 Thomas Breyer Hohe Wand (Gailtaler Alpen)1002 Norbert Schluga KlettersteigWanderweg B/C Weder schwierige noch wirklich lohnende Steiganlage durch einen schottrigen Wandabbruch nahe Hermagor. Trotzdem netter Halbtagsausflug. >> Ausblick vom Norbert Schluga Klettersteig
03.07.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Gamseck, Rax1857 Wildes GamseckZahmes Gamseck Vom wunderschönen Hinternaßwald über den Naßriegel zum wilden Gamseck. Zweimal angeseilt, sonst seilfrei. Wilde Feuer- und Türkenbundlilien entdeckt.
03.07.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Dolomiten, Tofana di Rozes3225 Pilastro Pfeiler - Constantini/ ApollonioNormalweg über Rif. Cantore 8- (od. A0) 600 Klettermeter. tolle Tour in ner mächtigen Wand!3 schwere Einzelstellen, der Rest:schöne Kletterei in festem Fels!Dominik konnte d. 1. Dach wie auch d. Eselsrücken onsight (!) klettern, ich durfte im 2. Dach die Schlingen ziehen :).Lange sehr lohnende Tour, die jed. oft extremer beschrieben wird
03.07.10 Harald Sickha, Monika Stumpf-Fekete Planspitze (Gesäuse)2117 Nordwestwandnach Süden über die Hesshütte 4+ 13SL. Schöner genussreicher Klassiker, Empfehlenswerte Varianten in den letzten 3 SL (Wasserriss 5, Linker Ausstieg 4+ ) >> Harry im Linken Ausstieg
03.07.10 Jörg Dobias, Oliver König, Markus Gschwendt Großglockner3798 Nordwandrampe (Mayerlrampe)Hofmannskees 60°-70°, 3 550m Wandhöhe. gute Verhältnisse, tlw. Blankeis. Ein Standplatz im Wasserfall. Unterer Teil seilfrei, dann ca. 5.SL. Standplatz meist an Eisschrauben, wenig Möglichkeiten im Fels zu Sichern. Schöner Ausstiegsgrat (II, Stelle III) >> 1.SL der Rampe
03.07.10 Thomas Breyer Pizzo di Coca (Bergamasker Alpen)3050 von Valbondione über Rif. Coca, Bocchetta del Camoscio und SO- Grat (Normalweg)SO- Grat wie Aufstieg, weiter über Valmorta und Rif. Curo 1 2200Hm. Sehr langer, abwechslungsreicher und schöner Anstieg auf den höchsten Gipfel der Bergamasker Alpen. Route am SO- Grat mit roten Punkten markiert, schöne, leichte Blockkletterstellen wechseln mit Schutt- und Schneeabsätzen. Abstieg über etwas heikle Schutt- und Firnrinne. >> Ausblick vom SO- Grat zum Stausee beim Rif. Curo
02.07.10 Peter Mayer u. Co. Guggeköpfe, Lechtaler Alpen Red Chili 7- 3SL. homogen, steiler grossgriffiger Spitzenfels.
02.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Aig de la Berangère (Contamines/ Massif du M. Blanc, Fr)3425 von Concritsnach Contamines 800Hm. Eigentlich wollten wir über die Domes de Miages integrale zur Durier Hütte, doch schon früh morgens versanken wir auf der Aig. Berangère knietief im rutschigen Schneematsch und brachen daher ab. Nichts friert über Nacht und unter Tags sehr heiß (0° auf 4300m). >> Mystische Stimmung
02.07.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Refuge des Conscrits (Contamines/ Massif du M. Blanc, Fr)2602 von Contamines 1500Hm. Am Gletscher hat uns ein schmerzhaftes und durchnässendes Hagel- Gewitter erwischt, welches uns die letzten 2 Stunden (!!) bis zur Hütte begleitet hat. Gatschfluten rasten auf den Gletscher, Steinschlag bei Leitern, daher über ein Weglein Gletscheraufwärts ausgewichen. >> Moderne Refuge des Conscrits
02.07.10 Alois Lackner, Gustav Meizer Preinerwand, Rax1783 Dir. PlatteWeg 5
01.07.10 Peter Mayer u. Co. Hintere Platteinspitze, Lechtaler Alpen2728 SüdwandNormalweg 3 bis 6- 18SL. ein paar schöne Kletterlängen, Rest eher alpin...
01.07.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Becca di Monciair (Grajische Alpen)3544 vom Rif. Vittorio Emanuele II über Monciairgletscher und NO- Gratwie Aufstieg und Talabstieg ins Valsavarenche 800Hm. Bei guter Schneelage und frühem Aufbruch steiler, aber erstaunlich einfacher Aufstieg auf einen markanten, formschönen Gipfel. Schnee heute jedoch nicht ganz tragfähig und teilweise etwas mühsam, Wetter einmal mehr traumhaft. Wie auf der Tresenta sind wir auch hier völlig allein. >> Becca di Monciair mit NO- Grat (li.)
01.07.10 Alis Lackner, Willem Stamatiou Wachthüttelturm, Rax Westweg, ReifwegSteig, Wachthüttelkamm 4+
30.06.10 Peter Mayer u. Co. Guggeköpfe, Klettergebiet Muttekopfhütte, Lechtaler Alpen Heppke Vitale 4+ 6SL.
30.06.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Gran Paradiso (Grajische Alpen)4061 Normalweg vom Rif. Vittorio Emanuele IIwie Aufstieg, mit Abstecher auf Becca- und Testa di Moncorve 1330Hm. Traumtour bei Traumwetter, auch der Andrang hält sich einigermaßen in Grenzen. Aufstieg und Großteil des Abstiegs bei sehr guten Schneeverhältnissen. Kurze Kletterstellen bis 2+ beim Aufstieg zur Madonna von der Rückseite und am Gipfelkopf der Becca di Moncorve. >> Blick auf Tresenta (li.) & Becca di Moncorve (re. vorne)
30.06.10 Alois Lackner, Roland Maruna Klobenwand, Rax Dóide Wurz´nRudolfssteig 6+/A0
29.06.10 Peter Mayer u. Co. Guggeköpfe, Klettergebiet Muttekopfhütte, Lechtaler Alpen Meteora Dreams 6+ 3SL.
29.06.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Tresenta (Grajische Alpen)3609 aus dem Valsavarenche über das Rif. Vittorio Emanuele II, Moncorvegletscher und NW- Rückenwie Aufstieg zum Rif. Vittorio Emanuele II 1650Hm. Schöne, einfache Hochtour, bei weiterem Eisrückgang vermutlich bald schon gletscherfreier Aufstieg möglich. Derzeit jedoch noch viel Schnee, der am späteren Vormittag bereits sehr sulzig und mühsam wird. Gute Eingehtour für den Gran Paradiso. >> Tresenta über den Resten des Moncorvegletschers
29.06.10 Alois Lackner, Toni Kepka Großofen, Schneeberg Weg der ZuversichtSteig 6-
28.06.10 Peter Mayer u. Co. Klettergarten Muttekopfhütte, Lechtaler Alpen Ironman, Cordula, Die schöne Prinzessin... 5b bis 6b 25m Wandhöhe. Sehr scharf, tw. klettern an versteinerten Korallen.
28.06.10 Robert Vondracek Glöcknerin2432 von der Südwiener Hütte über Wildseezur Südwiener Hütte 1500Hm. Einsame Rundtour über 6 Gipfel: Glöcknerin, 2432 m - Predigtstuhl, 2361 m - Hintere Großwandspitze, 2436 m - Vordere Großwandspitze, 2380 m - Gr. Pleißlingkeil, 2501 m - Kl. Pleißlingkeil, 2417 m >> Auf der Glöcknerin
28.06.10 Stefan Graf, Martin Mayr Schneekarturm, Gesäuse2103 SüdostpfeilerAbseilen 6 9SL. Überwiegend steile Rißkletterei, nach oben hin alpiner werdend, schön. >> Da kommt Freude auf!
27.06.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker Kollerwand Weiß wie Schnee?, Paulinensteig, Speedabseilen 4-6+
27.06.10 Bernhard, Dorothea u. Johannes Jüptner Hoher Lindkogel834 BeethovensteigMadergraben 1- Netter Anstieg mit ein paar Felsstufen vom Helenental auf den Hohen Lindkogel
27.06.10 Gitti + Robert Grasnek Salza Presceniklause - Wildalpen WW 2 15km.
27.06.10 Karner Jakob, Flo Thamer Dolomiten, Tofana di Rozes3225 3. Pfeilerkante - Alverà / PompainNormalweg über Rif. Cantore 5+ 800 Klettermeter. netter, aber langer Dolomitenfünfer der für versierte Alpinkletter eine gemütliche aber schöne Tour darstellt, sehr guter Fels und eine luftige Querung...auch Ende Juni klettert man die erste Hälft im Schatten.... was bei blauem Himmel sehr angenehm ist! >> am Ausstieg :)
27.06.10 Ingrid + Robert Vondracek, Gabi Pichler, Günter Pfeifer, Klaus Pichler, Edith Böhm, Erich Ebner Waldhorn - Schladminger Tauern2702 von der Preintaler Hütte über Waldhorntörlwie Aufstieg Stellen 1 1100Hm. einsame Tour auf einen alpinen Gipfel >> Waldhorn über dem Waldhorntörl
27.06.10 Stefan Graf, Alexander Althuber kl. Fieberhorn, Tennengebirge2157 Nachtrag
27.06.10 Stefan Graf, Alexander Althuber kl. Fieberhorn2157 Fun in the sun, OstkanteAbseilen 5+ 10SL. Fun in the sun langweiliges Fastfood Produkt, viel begangen. Ostkante klassische Rißkletterei >> Entschädigung
27.06.10 Philip, Lukas, Harald Sickha, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries - Straßenbahnerweg 6+ 8SL. Feine Nachmittagstour, im oberen Teil schon angenehm schattig
27.06.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Melleck (Wölzer Tauern)2365 von der Neunkirchner Hütte über Seifriedsenke ( von hier Abstecher zum Idlereck) und Seiferingrat (NO- Grat)über Krautwasch und Haseneckscharte 1-2 Insges. ca. 1000Hm. Sehr schöne, einsame Gratwanderung im Urgestein der Niederen Tauern, Gehpassagen wechseln mit einigen leichten Kletterstellen und steilen Grasschrofen. Endlich einmal durchwegs sonniges, stabiles Schönwetter. >> Leichte Kletterei am Idlereck (li.) und Seiferingrat (re.)
27.06.10 Ralph Hinsch, Clara Kulich Hohe Wand Junge Füchsin 7- 6SL. da Tristan Express schon belegt. Die Platte in der 2.SL war wieder anspruchsvoll aber nett.
26.06.10 Monika Kaltenecker, Gerlinde u.Bernhard Grall, Hannes Hoffmann Thalhofergrat Annysteig u.a.abseilen 4-6
26.06.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica/ Velebit Kroatien - Sektor Klanci Kitajski sindromabseilen 6c+ kraftraubende und technische SL, mit coolem Ambiente in der kl. Höhle;
26.06.10 Karner Jakob, Flo Thamer Meisules dala Biesces, Sella - Dolomiten2457 Via FranzNormalweg 7- 355 Klettermeter. keine leichte Tour mit zwei schweren Einzelstellen und anhaltenden Schwierigkeiten im 6. Grad, fester Fels mit spärlicher Absicherung (Schlüsselsstellen gut gesichert)....lohnend! >> nach Flos tollem Vorstieg nun ich in der dritte Seillaenge
26.06.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand, Bereich westlich vom Leiterlsteig "Wunderkuchen" (untere Hälfte), "Elfenstaub", "Sterne", "Mond"Abseilen bzw. Leiterlsteig bis 7- 8SL. nette Routen unterhalb der Mautstraße, viele Bohrhaken, unterschiedliche Felsqualität mit einigen tollen Stellen, tw. staubig und erdig. Vor allem die Verschneidung der Route "Mond" ist herrlich schön. >> Die "Mond"- Verschneidung
26.06.10 Ingrid + Robert Vondracek, Gabi Pichler, Günter + Toni Pfeifer, Edith Böhm, Erich Ebner, Klaus Pichler Rippeteck - Schladminger Tauern2116 über Gasselhöhe, 2002 müber Schober, 2133 m Schöne Gipfelrunde im Bereich Reiteralm >> Rippeteck, 2126 m
26.06.10 Monika R., Thomas Breyer Hochhaide (Rottenmanner Tauern)2363 über Hölleralm, Almspitz und Schafzähneüber den Gemeinsee 1-2 1200Hm. Schöner, einsamer Anstieg mit einigen leichten, aber etwas ausgesetzten Kletterstellen über die Schafzähne, die bei Feuchtigkeit ziemlich rutschig sind. Wetter im oberen Teil leider nebelig. Richtung Gemeinsee noch ca. 100Hm Figlabfahrt möglich. >> Almspitz und Schafzähne vom Abstiegsweg
26.06.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Oliver König Stadelwand (Schneeberg)1407 PlattensymphonieJagdsteig durch den Stadelwandgraben 6+ 10SL. Immer wieder ein symphonischer Genuß (wenn nicht gerade ein Trompetenkäfer quäkt). Wolkig mit sonnigen Aufhellungen, trocken. >> Beim symphonischen Plattenschleichen
25.06.10 Gerhard Eber, Jörg Dobias Peilstein Vegetarierkante, dir. Vegetariersteig mit Austieg Vegetarisch, DominaCimone Couloir, Abseilen bis 6 Nachmittagsklettern am fast leeren Peilstein; Ausstiegsvariante Vegetarisch sehr schön; Domina eine schwere Stelle >> "Vegetarisch" - sehr schön aber leider auch sehr kurz
25.06.10 Barbara Lantschner, Clara Kulich Hohe Wand (Almfriedenwände) Papamobil für Thomas Behm Stollhofer Steilanstieg 6+ 3SL. Tolle rote löchrige Wand. 2 Regenschauer: da wirds schnell schmierig. 2 SLen steil und zum Griffe suchen und mittlere SL feine Platte.
25.06.10 Barbara Lantschner, Clara Kulich Hohe Wand Traum und Wirklichkeit 6+ 6SL. super anhaltende letzte SL, stellenweise bisschen brüchig
24.06.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica/ Velebit Kroatien - Anica Kuk KlinNormalweg 6c+ Lange Tour auf der mächtigen Wand; ausgesetzt, 8.SL Querung und anschließender Überhang sehr kraftraubend; Sonst super :- )
23.06.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Paklenica/ Velebit Kroatien - Sektor Belvedere Fifty- fifty, uva.mühsamer Auf- und Abstieg durch Geröll, Dornen usw. 6b, 6c+ Der tolle, rote Fels auf der linken Seite der Schlucht. Viele neue, aber auch schwere Sportkletterrouten, die noch nicht benannt sind. Bei 6b geht`s los :- )
23.06.10 Markus und Aron Gschwendt, Laurenz Trawnicek, Oliver König Hohe Wand Traum und WirklichkeitLeiterlsteig 5 bis 6+ 6SL. Die ersten Längen wurde den hängenden Gärten mittels Putzorgie entrissen. Nach kraftigem Überhang Querung des Draschgrates. Nach einer gesuchten Verbindungslänge folgt noch >> elegante Spreizarbeit in der letzten Seillänge
23.06.10 Hannes Lacher, Peter Mayer Hohe Wand Traum und WirklichkeitAutostop 5 bis 7- 6SL. Riedl- Königsberger- Neutour links und rechts vom Draschgrat. Traumhafte Kletterei, nur stellenweise holt einen die blockig- brüchige, aber gut geputzte Wirklichkeit ein >> Hannes in der 2. SL
22.06.10 Karner Jakob, Dominik Ertl Hohe Wand/ Sonnenuhrwand946 WalkürenrittVöllerin/ Frauenlucke 8 165Hm. steile und anhaltend schwere Kletterei durch die Hauptwand. In der Schlüssellänge scheints normal zu sein das die Löcher feucht sind. (Bei uns stark wasserüberronnen und schleimig, ergo 7 A1 :)...)
22.06.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Mont Baron (Annecy, Fr)1254 Zig ZagMont Baron Wanderweg, beim Zustieg 2SL abseilen 5c 8SL. 1.SL sehr anhaltend 5c der Rest 4. Plattig, Löcher, Wasserrillen und eine Schlange, die eine Kletterpassage blockierte... Wunderschöne Aussicht auf Annecy und den See. Angenehme Temperatur, kein Wind.
22.06.10 Alois Lackner Galitzenklamm, Lienzer Dolomiten Klettersteig AdrenalinGoggsteig E 580 Klettermeter. Pfingsten 2010 eröffneter Sportklettersteig
21.06.10 Clara Kulich, Bea Weiss Le Salève (Fr) Sector Buttikoffer: allerlei...abseilen 6a+ 3SL. + eine SL geprusikt...
20.06.10 Peter Mayer, Oliver König Hohe Wand Tristan Express - Trottel depperter - Duettsteig - DraschgratLeiterlsteig 6 A0 (7-) Schlüssellänge vom Trottel heute nicht drin, daher zum Draschgrat ausgewichen. Rundum ziehen Regenschauer durch, aber wir bleiben verschont. >> Steil und fest - auch wenns nicht so aussschaut
20.06.10 Thomas Breyer Kufstein (Dachsteingruppe)2049 von Gradenbach über die Stornalmüber Kufsteinscharte, Grafenbergalm, Grafenbergsee und Ahornsee 1300Hm. Landschaftlich sehr schöne Rundwanderung, leider wieder einmal bei miserablem Wetter - Dauerregen, ab ca. 1700m Schneefall, am Gipfelplateau ca. 15cm Neuschnee - ein Wintergruß zu Sommerbeginn... >> "Wintermärchen" beim Aufstieg (li), am Grafenbergsee (re)
19.06.10 Monika Stumpf-Fekete, Harald Sickha, Gerhard Eber, Jörg Dobias Hohe Wand KletterbrüderpfadAbseilen 5- immer wieder eine schöne Kletterei - beim Einstieg des Bergfreundesteig vertreibt uns der einsetzende Regen zurück zum Auto >> Gerhard bei der Schlüsselstelle
19.06.10 Thomas Breyer Gsengscharte (Gesäuse)1219 über die Haindlkarhütteüber das Gseng (A) 650Hm. Nette, gemütliche Halbtagstour bei zeitw. sogar noch sonnigem Wetter. Steig ins Gseng wurde saniert und ist dzt. in sehr gutem Zustand. >> Im Gseng
18.06.10 Bärbel Huber, Maria M. Hohe Wand Draschgratabseilen 2SL. wegen Regen abgeseilt,
15.06.10 Alois Lackner, Karl Mulac Hohe Wand Tirolersteig mit VariantenFrauenlucke 5-
15.06.10 Clara Kulich, Bernard W Le Salève (Haute Savoie, Frankreich) Arete des Etoillets, Corpuscule- Boillu, La medianeEtoillet Weg 6b- 7SL. Super Kombination, wo jeder Meter zu klettern ist... Auf der Autobahn noch Regen, am Salève trocken, aber die Luft trüb von hoher Luftfeuchtigkeit. Außer uns niemand am Fels. Zu unserer Überraschung blieben wir bis zum Auto trocken.
14.06.10 Sonja Lixl Teide, Teneriffa3718 Normalweg und Seilbahnwie Aufstieg ÜN im Parador, 2150 m, bei Sonnenaufgang zu Fuß 1 1/ 2 h durch die Las Canadas zur Talstation, 2356 m und zur zweiten Seilbahn um 9:30. Aufstieg von 3555 m auf 3718 m nur mit Permit im Zeitfenster. Beeindruckender Krater mit Schwefeldämpfen. Offen bleibt die Besteigung zu Fuß...
14.06.10 Alois Lacker, Frieda Mayer Hohe Wand GrafenbergsteigGrafenbergweg 3+
13.06.10 Sonja Lixl, Hans Hamberger Roques de Garcia2190 Umrundung der Roques Eine Umrundung des Wahrzeichens von Teneriffa, den Roques de Garcia. Vom Mirador de la Ruelta, 2134m zum Aussichtsplateau, 2190 m, hinab in den Llano de Ucanca, 2000 m und über die Catedral zurück.
13.06.10 Bärbel Huber, Roman B. Pittentaler Klettersteig weil er so kurz ist gleich noch einmal geklettert
13.06.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Bad Fischau / Gutensteiner Alpen Schöne Tage (5- ), Muhririss (6), Simaplatte (7) Feiner Klettergarten mit schönen und schweren Touren, beeindruckendes Konglomeratgestein
13.06.10 Alois Lackner, Hans und Karin Bornstein Grazer Bergland Ratengrat NormalwegSteig 3+ 8SL.
13.06.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand Nordwestseite, Bereich Kleine Klause Badener Turm "Herbstgewölk" und Klausenpfeiler "Juniorenweg"Abseilen bis 6+ 3SL. Einsame, schöne Kletterrouten, viele Bohrhaken, Herbstgewölk steile Wand mit Rissen, derzeit besser nicht klettern, am Ausstieg ist ein Greifvogelnest. Den Klausenpfeiler haben wir erst nach längerem Suchen entdeckt, als Belohnung gibts dann tolle Plattenkletterei.
13.06.10 Karner Jakob, Flo Thamer Gaisbauerwand, Rax direkter GaisbauerBlechmauernsteig 7 150m Wandhöhe. erste Seillaenge schon etwas schmierig, die dritte jedoch genial, henkelig und ausgesetzt! Schön! ...ist die Tour ne Anschlusskletterei werden hier die 7er schon ziemlich schwer... >> mit dicken Armen am Ende der ersten Seillaenge
13.06.10 Karner Jakob, Flo Thamer Blechmauer, Rax Absurdistan 8 210m Wandhöhe. mit Sicherheit eine der besten Touren des Höllentals, und vielleicht die Beste in der Blechmauer! kleingriffig, diffiziel und auch ein steiler Ueberhang, super Piazseillaenge, tricky Plattenstelle.... einfach jede Laenge toll! >> Luis Trenker in der steilen Ausstiegslaenge
13.06.10 Markus Gschwendt, Robin, Marki Erlauf Tormäuer Strecke WW 3 Kajak. Wenig Wasser
13.06.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle Pic Jallouvre (Col de Colombière, Fr)1700? Les Gaguistesabseilen 6a (5b A0) 6SL. Gemütliche, hervorragend abgesicherte Tour über Platten und vereinzelte Überhänge. Schwarze Gewitterwolken ziehen bedrohlich herum, doch außer ein paar vereinzelten Tropfen kein Regen. >> Steinbock unbeeindruckt in Abseilpiste
12.06.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Karolina Taczanowska Großofen, Höllental Weg der ZuversichtNormalweg 4+-6- 7SL. Schöne Kletterei - trotz Hitze angenehm, da die Stände fast immer im Schatten waren!
12.06.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Wachthüttelturm / Rax (Höllental) WachthüttelwandkamineWachthüttelkamm 4+ schöner alpiner Klassiker, für furchtlose schlanke Spreiz- Stütz- Fanatiker und Selbstabsicherer empfehlenswert, Stände gebohrt
12.06.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Wachthüttelturm / Rax (Höllental) Wachthüttelturm Nord / Weichtalwichtel 6SL. Staubedingte Kombination aus den unteren 1, 5 SL Wachthüttelturm Nord mit den oberen 4, 5 SL Weichtalwichtel
12.06.10 Alois Lackner, Hans und Karin Bornstein Vordernberger Griesmauer, Hochschwab2034 FledermausgratNormalweg 4+ 11SL.
12.06.10 Gitti + Robert Grasnek, Harry Braun Veliki Cuk / Velebit Kanjonski 3-4 14SL.
12.06.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Rax1736 Wiener- Alpenklub- Steig, Waissnix Verschneidung (Törlkopf)nach Abstecher zum Jakobskogel über den Gaislochsteig (B) 2, 3+ 300m Wandhöhe. Alter, etwas in Vergessenheit geratener Anstieg zwischen Akademiker- und Katzenkopfsteig. Sehr grasig, teilw. brüchig & gefährlich, deshalb ca. 2/ 3 gesichert. Verblasste rote Punktmarkierung, Orientierung trotzdem nicht immer leicht. Waissnix Verschneidung kurz & schön (1 SL). >> Ausstiegsschrofen am Wiener- Alpenklub- Steig
12.06.10 Babs Brenner, Gunther Hipfinger, Tommy Steiner + Gef., Jörg Dobias Thalhofergrat (Wienerwald) Mäusekönig, Mäusehochzeit, Gottardiriss, Saurer Regen etc. bis 6+ temperaturbedingt Flucht in den Schatten (auf die Westseite des Thalhofergrates) >> Babs am Thalhofergrat
12.06.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Hohe Wand Betty und Paul 5-6
12.06.10 Clara Kulich, Antoine H., Stéphane Poletti, Hervé Bayle Roc de Boeuf (Bauge, Fr)1774 Grattons laveursabseilen 6c (5c A0) 8SL. Vom Austieg Dalle Rousse in 10min zum Einstieg. Theoretisch alle SL 5c, doch eigentlich viel schwerer. Plattenkletterei, aber extrem weit gesichert (5- 10m zw. Haken), eher 6a obligat. Die Seilschaften vor uns haben nach der 4.Sl umgedreht, wir haben uns bis zum Ende hinauf gekämp >> Eine der 5cs die eher wie 6a+ weit überm Haken war...
12.06.10 Clara Kulich, Antoine H., Stephane Poletti, Herve Bayle Dalle Rousse (Bauge, Fr)1350 Voie de la Dalle Rousseabseilen 5c 6SL. eigentlich leichter. Klettern mit Glockenuntermalung der Kühe, die gerade auf die Alm getrieben werden. Nette Platte, gut gesichert. Viel begangen. Kühler Tag, beim Warten wirds kalt. >> Im Mittelteil der Megaplatte "Dalle Rousse"
11.06.10 Sonja Lixl, Hans Hamberger El Conde, Teneriffa1001 über Morro de las Vueltaswie Aufstieg Von Arona, 630m durch den Barranco del Rey hinauf auf den Tafelberg des Südens. Da er in den Passatwolken liegt, sind im Bereich um 1000 m die Pflanzen voller Flechten, echt beeindruckend. Es war ein großer Wunsch vom 80- jährigen Hans, noch mal rauf zu kommen.
11.06.10 Alois Lackner, Dieter Grundmann, Liesl Göttersdorfer, Gustav Meizer Schneeberg, Stadelwand PeternpfadSteig 5-
11.06.10 Gitti Grasnek, Harry Braun Kuk od Skardelin / Velebit Flex u. Rex 6 4SL.
11.06.10 Robert Grasnek Tulove Grede / Velebit1200 Überschreitung 3
10.06.10 Sonja Lixl Garajonay, Gomera1487 von Pajaritoüber Alto de Contadero Mit dem Bus nach Pajarito, 1374 m, über steilen Pfad auf den höchsten Gipfel von Gomera. Zum Parkplatz Alto de Contadero und 1 h steiler Abstieg Richtung el Cedro durch Lorbeerurwald. Umkehr, um den Bus zurück zu erreichen. Schlecht akklimatisiert raste das Herz wie wild...
10.06.10 Alois Lackner, Attila Hettyey, Joacim Frommen Hohe Wand PostlgratRömerweg 3
10.06.10 Gitti Grasnek, Harry Braun Anica Kuk / Stub Domzalskiabseilen 6+ 4SL.
10.06.10 Robert Grasnek Veliki Cuk / Velebit Sjeverni Greben 3
10.06.10 Robert Vondracek Hohe Wand Klettersteige im Bereich HubertushausSpringlessteig C, C/D, C Prov. Steig am Sockel der Hochfallwand, Wildenauersteig, Steirerspur >> Baumgartnerturm und Wildenauerturm
09.06.10 Alois Lackner, Rudi Rohrleitner Rax Preinerwand WestwegSeilbahn 3+
09.06.10 Gitti + Robert Grasnek, Harry Braun Vrh Herzgovi mehrere 1 SL Routenabseilen 4-6+
09.06.10 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Schneeberg, Rax Fernsterlplatte, Wachthüttelturm, Alte Westwand 4-5
07.06.10 Gitti Grasnek, Harry Braun Anica Kuk712 Trik + Brid za veliki Cekic Klettersteig 5-6 14SL.
07.06.10 Clara Kulich, Laurent Le Salève (Fr) Dir. de la Paillard, Couloir de SingeSentier d'etoille 6b 9SL. die 6bs schön, aber die Ausstiegslängen brüchig und Gemüsegarten ohne Haken. Nicht umsonst heißt es "Couloir des Affen". Gerade noch vor Einbruch der Dunkelheit rausgeschafft.
06.06.10 Christina und Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Herbert Brunner Hoher Stein div.Routen Schatzinsel u.Schiefer Turmabseilen 4-6
06.06.10 Robin und Markus Gschwendt, Oliver König Rujicin Kuk (Dabarski Kukovi, Velebit, Kroatien)1300? Velebit ExpreßMarkiertes Steiglein 5b 4SL. Weiße Türme wachsen aus grünen Dolinen. Sehr gute Felsqualität und Bohrhakenabsicherung. Schöne Alternative, wenn es in Paklenica zu heiß oder zu voll wird. >> Rujicin Kuk
06.06.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Harry Braun, Gitti + Robert Grasnek Veliki Vitrenik / Velebit Oliver Dragojvic 3 5SL.
06.06.10 Gitti Grasnek, Bruno Klausbruckner, Harry Braun Kukovi ispod Vlake / Velebit Nosorog 4+ 5SL.
06.06.10 Stefan Graf, Marco Reitmeier Griesgasslturm, Hochschwab1370 SüdwandAbseilen Südwestwand 5 9SL. Ansprechende Kletterei in beeindrucker Kulisse. Guter Fels, kaum Haken. Besteigung mit Seltenheitswert. >> Südwand
06.06.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Röthelstein / Grazer Bergland1263 Südost- Sporn "UFO"Wanderweg über den Buchebensattel 6+ 9SL. schöne, anspruchsvolle Tour in herrlich festem Fels, nur wenige Grünpassagen, konstante Schwierigkeiten 5+ bis 6+ , Absicherung tw. nur mittelmäßig, tw. fehlen Bohrhakenlaschen, tw. altes Material.
06.06.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Röthelstein SO- Sporn / Grazer Bergland1263 MichelangeloBuchebensattel - Forststraße - Rote Wand Parkplatz 6 9SL. Trotz Begehungsspuren immer noch eine sehr schöne Tour mit logischer Linienführung, herrliche frühsommerliche Verhältnisse >> Monika am Pfeiler in der 6. SL
06.06.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Rax Gaisbauer- Jug- Weg 5 6SL.
06.06.10 Jörg Dobias, Gerhard Eber, Matthias Hutter, Matthias Hantsch, Herbert Rote Wand, Grazer Bergland RöhrlsalatNormalweg 6- 10SL. schöne abwechslungsreiche Kletterei, tw. altes Haken- und sonstiges Sicherungsmaterial und relativ weit gesichert, >> Gerhard am Ausstieg des Röhrlsalates
06.06.10 Alois Lackner Rax AkademikersteigWachthüttelkamm 2
06.06.10 Thomas Breyer Mittleres Schwarzhorn (Ankogelgruppe/ Hohe Tauern)2931 Kölnbreinsperre - Abzw. Kleinelendtal - Eisental - Schwarzhornkees (NO- Flanke)wie Aufstieg 1020Hm. Traumhafte Firntour zum Saisonende - 45min. Schi tragen entlang des Stausees, dadurch relativ ruhig, im Weiteren durchgehender Schianstieg bis zum Gipfel möglich. Schnee beginnt bereits gegen 10 Uhr sulzig zu werden. Anschließend noch die sehr schönen Gößfälle besucht. >> Schwarzhorn mit Aufstiegsrinne (li) & das "Gegenfoto" (re)
05.06.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Dolomiten, Tofana di Rozes3225 Constantini- GhedinaNormalweg über Rif. Cantore 6- 550m Wandhöhe. eindrucksvolle, sehr alpine Tour in einer mächtigen Wand! Die oberen Laengen waren teils Wasserfälle, wurden von uns rechts umgangen. Beim Abstieg Gamaschen empfehlenswert! Insgesamt toller Fels mit einer ausgesetzten schweren Querung zwischen den Daechern! >> die mächtige Wand bei perfektem Wetter
05.06.10 Stefan Graf, Marco Reitmeier Heuschober, Hochschwab1320 OstkanteAbseilen Westkante, Roßleiten, Edelbodenalm 4 5SL. Zustieg über Höll, unterer Ring, Schrofenpfeiler. Kletterei kurz, brüchig, aber schöne Einzelstellen. Aufgrund Abgeschiedenheit, kompliziertem u gefährlichem Zu u Abstieg sehr selten besuchter Gipfel. 32 Begehungen seit 1948. >> Heuschober aus unterer Ring
05.06.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Röthelstein / Grazer Bergland1263 Breite Wand "Eldorado"Wanderweg (Kellersteig) 4 bis 6+ 9SL. schöne Tour in herrlich festem Fels, nur wenige Grünpassagen, bestens mit Bohrhaken abgesichert.
05.06.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Gerhard Eber, Jörg Dobias Brunntalwand (Grazer Bergland) KrabbelstubeAbseilen 5 6SL. Draufgabe nach dem Sanduhrenparadies >> Abseilpiste
05.06.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Gerhard Eber, Jörg Dobias Brunntalwand (Grazer Bergland) SanduhrenparadiesSteigspuren + Abklettern 6- 6SL. schöne Kletterei; der Abstieg ist tw. mit Stahl- / Drahtseilen versichert >> Gerhard kurz vor der Schlüsselstelle
05.06.10 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner Rötelstein SO- Sporn Grazer Bergland MichelangeloKellersteig 6- 9SL. Grazer Bergland Genussklassiker >> Bernhard in der 6. SL
05.06.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Schneeberg - Vordere Stadelwand Brüderlein feinGassel 6 (+) 6SL. Schöne und vor allem gut gesicherte Route. Die Schlüsselstelle trotz super plazierten Hakens nicht frei geschafft. Sonst sehr eindrucksvoll, endlich Superwetter. >> Letzte Seillänge
05.06.10 Markus Gschwendt, Robin, Oliver König Anica Kuk (Velebit, HR) Forma ViaKlettersteig 7 (6+A0) 11SL. Rissfreudige Kletterei. Nadelkissenartige Felsoberrfläche in den Rissen. Rucksack (und Bauch) vermeiden! Behaarte Schnecken und brütende Kampftauben. Gut mit BH abgesichert, klettern muß ma trotzdem. >> Griensender Robin nach der Schlüsselplatte (7) im Überhang
05.06.10 Thomas Breyer Fallbach- Wasserfall (Maltatal) Fallbach- KlettersteigSchlüsselwandsteig (A/ B) E 240m Wandhöhe. Sehr schwerer & kraftraubender Sportklettersteig, v.a. die 2. Sektion (ab Kanzel- Ausstieg) ist teilw. ein reiner Kraftakt an senkrechten bis überhängenden Drahtseilen - Kletterpatschen wären sehr empfehlenswert... Landschaftlich sehr schön! >> Querung nach der Schlüsselstelle
05.06.10 Thomas Breyer Petereck, Kölnbreinspitze (Hafnergruppe/ Hohe Tauern)2934 über das Kölnbreinkar - Gipfelanstieg Petereck über W- Grat, Kölnbreinspitze über S- Gratwie Aufstieg (e) über das Kölnbreinkar 1-2 950+ 400Hm. Sehr schöner & beliebter Spätfrühjahrs- Klassiker, Abfahrt immer noch bis unmittelbar vor den Parkplatz möglich - vom Petereck noch hart, von der Kölnbreinspitze traumhafter Firn! Gipfelbereiche heikel, Anstieg jeweils am besten zu Fuß (leichte Kletterei, Steigeisen vorteilhaft) >> Kölnbreinspitze vom Petereck (li.) & umgekehrt (re.)
04.06.10 Thomas M., Monika Stumpf-Fekete Wandeck (Hohe Wand) Hanky Panky 6+ , Mechanische Werkstatt 6, Fluxus 7- , Fleischesser 5+ , Gran Fury 7- , Zwischenzeit 7- Mehrere nette Seillängen im Klettergarten Wandeck am Hohe Wand Plateau, nach intensivem Regen ist der kurze Zustieg vom Parkplatz (beim Sender nach Ghf Hubertus) eine ziemliche Rutschpartie
04.06.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Dolomiten, kleine Zinne2857 Gelbe Kanteabseilen über Normalweg 6+ 430 Klettermeter. Zinnentypischer Fels, ausgesetzte Kletterei in wilder Umgebung. Einige steile Längen bis 6+ . Teils sehr viele Zwischenhaken und Zwischenstände. Tolle Felsfahrt! >> die gelbe Kante
04.06.10 Matthias Hansch, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Burgstall / Grazer Bergland Ostkante + jeweils untere Seillänge von "Rissreihe" und "Wie hast sie ?"Wanderweg bzw. Abseilen 5 bis 7 3 + 2SL. Einsames Klettern in steilem, festem Fels, gute Bohrhakenabsicherung, aber tw. etwas weitere Abstände.
04.06.10 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner Burgstallwand, Grazer Bergland Würgtrutz, Steinzeit, MehlwurmWaldweg 5 8SL. Würgtrutz ganz nett, 3.SL begradigt (gleich nach Stand rechts aufwärts, 5); Steinzeit sehr lohnend; Mehlwurm: mehlig- sandig, gute Kletterei, aber dschungelartiger Ausstieg >> Einstieg in die Steinzeit
04.06.10 Markus Gschwendt, Robin, Oliver König Anica Kuk (Velebit, HR)712 KacaNormalweg über Gipfel 6+ 9SL. wieder einmal sehr schön gewesen, abgesehen von ein paar Regenspritzern vor der Schlüsselseillänge. Aber kein Problem da genügend Überhänge vorhanden sind >> Oliver in der ersten 6+ Stelle
04.06.10 Peter und Thomas Breyer Riebenkofel (Lienzer Dolomiten)2386 von Tuffbad über das Soleck (2221m)über Politzen und Lackenkreuz Ca. 1200Hm. Sehr schöne, aussichtsreiche Rundwanderung im Randbereich der Lienzer Dolomiten. Südseitig bis in den Gipfelbereich bereits fast völlig aper, vis- a- vis in den Karnischen gibt es noch Schnee genug. Endlich wieder ein Sonnentag! >> Gipfelpanorama vom Soleck
03.06.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Monte Gusèla, Dolomiten2595 SüdwestwandNormalweg 5 270 Klettermeter. nette Tour zum Eingewöhnen, kaum Haken, keine Bolts, guter Fels >> der Berg
03.06.10 Bruno Klausbruckner, Gitti + Robrt Grasnek Veliki Cuk / Velebit Sjeverno Rebro 4+ 6SL.
03.06.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Veliki Cuk Bijela Rampa 3 6SL.
03.06.10 Roswitha Just, Stephan Grünfelder, Andreas Ranet Sizilien, Pantalica , bei Sortino, Grotta ei Pipistrelli Grazie Pierino, La Sporcaabseilen 6, 6+ 30m Wandhöhe. traumhaftes Klettergebiet bei den Höhlen der Pantalica Schlucht, unten das Wasser, oben der Fels vom Feinsten >> ...Suchbild...2 Kletterer
03.06.10 Thomas Breyer Großer Torstein (Hochschwabgruppe)1330 von Hinterwildalpen über Eiblalm - Eibl - Hochklemm - TorsattelRichtung Scharberghütte - Kleiner Torstein - Hartlhütte - Ameismauer - Hochschlag - Hinterwildalpen Stellen 1 Insges. ca. 1100Hm. Schöne, einsame Rundwanderung in einem sehr urtümlichen Randbereich der Hochschwabgruppe. Großteils Jagdsteige unterschiedlicher Ausprägung, z.T. auch weglos, landschaftlich sehr schönes, wildreiches Gebiet. Wetter leider immer noch miserabel. >> Felsgebilde am Abstieg vom Hochklemm
03.06.10 Markus Gschwendt, Robin, Oliver König Anica Kuk, (Velebit/ HR) Pero, Kante für grosse HammerKlettersteig 6 ~18SL. immer wieder schön... Super Wetter! >> Robin in "Pero", 1.SL
03.06.10 Jörg Dobias Mödlinger Klettersteigtw. wie Aufstieg B/C Abstieg im oberen Teil über den Klettersteig
02.06.10 Roswitha Just, Nico Ranet, Andreas Ranet Ätna, Sizilien3350 Mit Auto, Seilbahn, Gelände LKW und Rückentrageebenso Touristische Besteigung des aktiven Vulkans bis auf knapp 3000m, Temp. 1 Meter unter Oberfläche ca. 100C, den Lavaströmen knapp entkommen... >> ...kurz nach dem Quartierwechsel...
01.06.10 Clara Kulich, Bea Weiss Le Salève (Fr) Le grand diedreabseilen 6a 4SL. in der 3.Sl vorm letzten BH abgeseilt. Klassischer abgeschmierter steiler 5c Körperriss mit 10m Hakenabstand, am Schluss nicht mehr mit Friends absicherbar. Angeblich dreht Grossteil um und die Veteranen sagen, die Tour geht man einmal (wenn überhaupt) und nie wieder.
30.05.10 Alois Lackner + 6 Teilnehmer Hohe Wand DraschgratRömerweg 4+
30.05.10 Thomas Breyer Wurzerkampl (Totes Gebirge)1706 von der Pyhrnpass- Straße über Hintsteinermoos und Gameringalmüber Hasneralm und Hintsteineralm 780Hm. Nette nachmittägliche Wanderung anfangs bei Sonnenschein, der den ganzen Tag bereits überfällige Regenguss kommt erst beim Abstieg... >> Düstere Wolkenstimmung am Gipfel...
30.05.10 Marco Reitmeier, Thomas Breyer Westlichster Edelspitz (Hochschwabgruppe)1870 vom Schwabenbartl über Fölzalm und Hühnersteig´nwie Aufstieg (vom Gipfel 1x Abseilen) 2+ 1050Hm. Schöne Vormittagstour noch vor dem Regen, die Gipfel hüllen sich allerdings schon großteils in Nebel. Rinne zur Hühnersteig´n recht erdig, Fels am Gipfelkopf (1 kurze SL) etwas feucht & rutschig. >> Westlichster Edelspitz von der Hühnersteig´n
30.05.10 Peter Mayer, Markus Gschwendt, Oliver König Hohe Wand Espresso DoppioLeiterlsteig 7 5SL. Bester Hohe Wand Fels, bestens gesichert. Der Wettergott hat ein Einsehen und öffnet die Schleusen erst, als wir beim Almfrieden die innere Dürre bekämpfen. >> Tanz am Fels in SL 2 und 5
29.05.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Gahns1300 Jubiläumsaussicht - WaldburgangerhütteSaurüssel Weil sehr schlechtes Wetter angesagt - kaum jemand am Weg. Bemerkenswert war der Pillenkäfer nach der Jubiläumsaussicht. Über Bodenwiese, Goßbrandlwiesen und östlichen Gahns zum Schneedörfl retour nach Reichenau.
29.05.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Kuk od Skradelin Faulenzerabseilen 6b+ 3SL. im Faulenzer haben sie von Beginn an mit den Bolts gespart; Schlüsselstelle in der 2. SL kniffelig;
29.05.10 Thomas Breyer Schafberg (Salzkammergut)1782 von St. Wolfgang über Auerriesenweg - Mönichsee - Törlspitz (1589m) - Purtschellerwegüber Himmelspforte - Dreiseenweg - Vormauerstein (1450m) - Vormauerweg A Insges. ca. 1400Hm. Landschaftlich sehr schönes Schlechtwetter- Ausweichprogramm, Gipfelbereiche leider nebelig. Törlspitz erfordert bei Nässe gute Trittsicherheit (weglose Steilgrasschrofen), sonst nur wenige, ganz leichte versicherte Stellen. >> Am Purtschellerweg
28.05.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand900? Liebesspiel der Falken 8 150m Wandhöhe. geile Kletterei! vorallem die Ausdauerlänge und der Grottenüberhang... super!wie typisch im Moment zwingt uns eine Gewitterzelle zum Draschgradausstieg... >> der riesige Grottenüberhang
28.05.10 Alois Lackner Hohe Wand PostlgratRömerweg 3
28.05.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Kuk od Skradelin Ce je Draga je od DragaNormalweg 6b+ 4SL. wie immer tollster Fels; anstrengende letzte 6b+ SL :- )
27.05.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Anica kuk - Stup Leva Trziska4 mal abseilen 6a+ 5SL. der Ruhetag mit 6a+ war anstrengender als geplant; in der Querung nur 1 Rostgurke gefunden; mit 2 Friends entschärft (bis zum Abseilring :- )coole Tour bis zum markanten oberen Baum :- )
26.05.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Anica kuk - Paklenica712 KlinNormalweg 6c+ 350 Klettermeter. lange anstrengende Tour 12 SL, relativ gut abgesichert, Friends doch immer wieder gut für die Moral :- ) Querung 6a+ nicht so schlimm wie befürchtet;
26.05.10 Clara Kulich, Antoine H. Le Salève (Fr) Sektor Buttikoffer 6a 2SL. gingen sich aus bevor das Gewitter auch uns erreicht hat.
24.05.10 Markus Gschwendt + Freunde St. Bernardino (Tessin, CH) WW5 Kajak
24.05.10 Eva und Christian Faltin, Sonja Lixl Rax1786 WildfährteKaisersteig 15km. Von Hinternaßwald, beim Einstieg in die Wildfährte ein quirliges Alpenmauerläuferpärchen entdeckt.
24.05.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Wachau Wachauer Grat 5+A0 17SL. sehr schön, sehr beliebt
24.05.10 Bernhard u. Clemens Jüptner Hohe Wand Naglplatte / Fensterlsteig 5
24.05.10 Bernhard, Beatrix u. Clemens Jüptner, Christoph Oberhauser Hohe Wand ZachersteigSpringlessteig 4+
24.05.10 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Vordere Stadlwand, Schneeberg Plattenführe, Peternpfad 5- Plattenführe am Vormittag noch naß
24.05.10 Alois Lackner, Toni Kepka Hohe Wand Weningersteig, Baumgartnerturm W- Kante, FreundschaftssteigSpringlessteig 3-4
24.05.10 Monika Stumpf-Fekete, Matthias Hutter, Klaus Adler, Brigitte Hantusch Hohe Wand Kombination Anwandler + obere Nagl- Platte 6+ 1SL. schöne Plattenschleicherei in der oberen Nagl- Platte
24.05.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl, Monika Stumpf-Fekete, Andreas Ranet, Roswitha Just Hohe Wand "Verlängerter Edelweiss- Steig"Springlessteig 5+ 4SL. sehr lohnende Kombination in der Nähe des Wildenauersteiges, 1 Sl des Weges der Jugend dank einer neuen SL von Rudi Melchart und Christian Faltin mit EW- Steig verbunden
24.05.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Röthelstein SO- Sporn1263 ElfengartenWanderweg 6- 10SL. Endlich Schönwetter. Wir haben die Einstiegsvarianta (5+ ) und eine sehr lohnende Variante rechts der 5. und 6. SL gemacht (6- ). Insgesamt gut gesicherte und schöne Route. >> In der 2. Variante
24.05.10 Thomas Breyer Roteck (Schladminger Tauern)2742 über Prebergraben und Moarkarkurzer Zusatzabstecher zur Gr. Barbaraspitze und wie Aufstieg 1-2 1400Hm. Das längere Schitragen (1 Std.) im Prebergraben wird mit einer sensationellen Frühjahrstour belohnt - 1000 Hm Firnabfahrt mit nur 2 ganz kurzen Unterbrecherstellen, Traumwetter & - aussicht. Gipfelgrat am Roteck sehr ausgesetzt, heute aber auch ohne Steigeisen gut begehbar. >> Kletterstelle am Gipfelgrat (li, ), Abfahrt Moarkar (re.)
24.05.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Grande Casse (Vanoise, Fr)3855 Kleine Nordwand (Pt. Face nord)Normalweg (45°) 45-50° 1500Hm. (+ 900Hm Zustieg zur Hütte am Vortag). Der leichteste der 3 N- wandanstiege (die anderen beiden hatten Eisausstieg). Gute Verhältnisse. 600Hm Stiegensteigen mit Skiern am Rücken ;) 300Hm mit 45° in der Abfahrt am Normalweg. Strahlend blauer Himmel, windstill und nicht zu heiß. >> Blick in kl. Nordwand (Gd Casse) vom Gipfel u. vom Austieg
24.05.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Großofen, Schneeberg SonnenplattenwegSchotterrinne 6 10SL. gemütliche Tour, zwischen den Bäumen ist immer wieder schöner Fels... >> Barbara auf einer Sonnenplatte
23.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Gronda, (Piemont, IT) WW5 Kajak
23.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sesia, (Piemont, IT) WW5 Kajak
23.05.10 Eva und Christian Faltin, Sonja Lixl Hohe Wand, Gutensteiner Alpen Fred- und Wienersteig KombinationWagnersteig 4 bis 4+
23.05.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Karolina Taczanowska, Gernot Weyss Dürnstein Edelweißturm div. 4-6
23.05.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Hohe Wand Kanzelsteig 2+
23.05.10 Monika Stumpf-Fekete, Cornelius Wolber, Oliver König Hohe Wand Heimaterde - Baumgartner Turm Westkante - Hochlandkante - FreundschaftssteigSpringlessteig 6 A0 (6+) 8SL. Schöne Kombination mit kurzem Gehgelände und einmal Abseilen. Nicht abschrecken lassen - die Heimaterde ist kompakter, als es aussieht. Die Bäuche müssen von Oliver mangels Technik leider technisch überwältigt werden.
23.05.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Hohe Wand ZachersteigSpringlessteig 4+ 3SL. schöner sanierter Klassiker, leichtester Durchstieg durch den Hochfall
23.05.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hohe Wand Tiwaz (Nieberlwand), Zeitenwende (Hochfall)Kanzelgratsteig, Abseilen 7- 4+ 2SL. 2 tolle Routen in herrlich rauem Fels, mit anhaltenden 6+ Stellen, die obere SL von Zeitenwende ist uns viel schwerer gefallen als angegeben.
23.05.10 Thomas Breyer Kanzianiberg (Karawanken) diverse Klettersteigeandere Klettersteige C Nettes, sonniges Abendprogramm auf teilweise recht originellen Steiganlagen im Bereich des Kanziani- Klettergartens...
23.05.10 Thomas Breyer Roßkofel/ M. Cavallo di Pontebba (Karnische Alpen)2239 vom Naßfeld über Madritschengupf - Madritschen - Normalwegbis Madritschensattel wie Aufstieg, weiter zur Winkelalm - Wiederaufstieg zum Naßfeld Insges. ca. 900Hm. Mächtiger Felsberg auf italienischer Seite des Naßfelds mit herrlicher Firnabfahrt über NW- bis NO- seitiges Kargelände. Pisten im Bereich des Naßfelds haben kaum noch Schnee, die landschaftlich herrliche Abfahrt ins Winkeltal geht hingegen wider Erwarten noch bis 1550m! >> Aufstieg zum Roßkofel mit Winkelturm (li) & Trogkofel (re)
22.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Egua, (Piemont, IT) WW5 Kajak, Draufgabe zur Sermenza
22.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sermenza, (Piemont, IT) WW5 Kajak
22.05.10 Thomas Breyer Letterspitze (Karnische Alpen)2463 über Obergailer Alm und Letterspitzrinne (NO- Rinne)wie Aufstieg 1-2 1200Hm. Landschaftlich & schitechnisch gleichermaßen herrliche, alpine Frühjahrstour. Letterspitzrinne ca. 40 Grad steil, hier und im Kar darunter perfekter Firn, Abfahrt bis 1540m möglich (zuletzt Lawinengeröll, unten 45min. Schi tragen). Gipfelanstieg mit leichter Kletterei. >> Blick aus der Letterspitzrinne (li.) & Gipfelanstieg (re.)
21.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Egua, (Piemont, IT) WW5 Kajak
21.05.10 Clara Kulich, Laurent Le Salève (Fr)1380 Fil au FaceWanderweg 6a+ 11SL. 250Hm, mit 60m Seil sinds 8SL. Schöne abendliche Stimmung in der gelben Wand, überraschend warm mit einem angenehmen Wind. Kletterei sehr abwechslungsreich (Kamin, Megaschuppen, Platten, Grate).
20.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sermenzino, (Piemont, IT) WW5 Kajak
19.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Mastalone, (Piemont, IT) WW5+ Kajak
17.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sorba, (Piemont, IT) WW5 Kajak
16.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sesia, (Piemont, IT) WW4 Kajak
16.05.10 Thomas Breyer Hochkogel (Reichraminger Hintergebirge)1157 von Weißwasser zum Annerlsteg - Triftsteig - Hochschlachtsteigüber Anlaufalm und Hirschkogelsattel B 650Hm. Ab späterem Vormittag kaum noch Regen, aufgrund ausgiebiger Duschen am Triftsteig trotzdem nass geworden - kurze Stellen auch bereits überflutet, bei weiterem Pegelanstieg nicht mehr begehbar. Auch sonst landschaftlich sehr schöne Rundwanderung. >> Am Triftsteig (li.)& Tiefblick vom Hochschlachtsteig (re.)
16.05.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Gran Paradiso (I)4061 Normalwegwie Aufstieg 2000Hm. in 2 Tagen (davon 700Hm zur Rif. Vittorio Emanuele). Ein Wagnis bei der instabilien Wetterlage der letzten 3 Wochen (...), aber die Rechnung ging auf. Allerdings eisig kalt u. sehr windig (einige drehten um). Am Gipfel endlich wärmer und sogar sonnig! >> Aus dieser Wolke stiegen wir auf (Blick vom Gipfel)
15.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Sessera, (Piemont, IT) WW5 Kajak
15.05.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand900? Puzzle für Fortgeschrittene 7 150m Wandhöhe. zwischen den Regentropfen... und dann doch noch nass geworden... >> skywalkoffame
15.05.10 Thomas Breyer Brandleck, Mayrwipfl (Sengsengebirge)1736 über Haslersgatter, Bloßboden und Mayralmwie Aufstieg 900Hm. Regenwanderung in landschaftlich schönem, einsamem Gebiet. Aufstieg auf schwach ausgeprägtem Steig bei entsprechender Aufmerksamkeit ausreichend mit Steinmandln markiert, am Mayrwipfl etwas Latschendickicht & entsprechend feucht... >> "Novemberstimmung" am Brandleck
13.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Verzasca, (Tessin, IT) oberer Teil WW4+ Kajak
13.05.10 Christina und Monika Kaltenecker, Gernot Weyss Hohe Wand ÖTK- Klettergarten 3--5 Leider kurzes Vergnügen - Regen!
13.05.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Peilstein Kreuzlschreibersteig, Holmenkollen, Kronprinz Rudolf's letzte Liebe, HeroswegWanderweg bzw. Abseilen 5 bis 6 fast keine Leute am Peilstein, anfangs noch trocken, am Nachmittag wurde es langsam immer feuchter...
13.05.10 Jörg Dobias, Oliver König Hohe Wand Auf Wildenauers SpurenKrumme Ries - Straßenbahnerweg 7- 7 kurzeSL. Skeptisch mustern uns feiertägliche Kirchgänger als wir in voller Montur den Friedhof queren, aber wir zelebrieren das Hochamt nun mal lieber auf des Dompfarrers Spuren... Hervorragend abgesichert, nach erdigem Beginn anhaltende Schwierigkeiten, gute Felsqualität. >> Zwei Seilschaften nützen den sonnigen Vormittag
13.05.10 Thomas Breyer Schober; Zwölferhorn (Salzkammergut)1521 über den Frauenkopf zum Schober (1328m); über den Elferstein zum Zwölferhornvom Schober über die Ruine Wartenfels (A); vom Zwölferhorn über die Pillsteinhöhe 2 x 450Hm. Vormittags immerhin noch großteils trocken, Aussicht aber leider keine - 2 nette Rundwanderungen als wetterbedingtes Ausweichprogramm. >> Nebelstimmung am Frauenkopf
12.05.10 Markus Gschwendt + Freunde Landquart, (Tessin, IT) WW4 Kajak
12.05.10 Bärbel Huber, Elsi Graf & 4TN Via Podiensis von Le Puy nach Moissac 405km. 12.- 30.Mai 2010 - 405km - einer der 4 ältesten französischen Jakobswege - die erste Etappe führte uns durchs Zentralmassiv - tgl. ca 24- 37 km mit bis zu 1400 Hm - viel Sonnenschein, gegen Ende Regen
11.05.10 Alois Lackner, Toni Kepka, Willem Stamatiou Hohe Wand Kletterbüderpfad, TeufelsgratLeiterlsteig 4-5
09.05.10 Bärbel Huber, Irene & Andy Peilstein - Zinnenkessel Zinnenkessel - Herosweg 4
09.05.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand900? mit wehenden Fahnen 8 150m Wandhöhe. oben, super Tour... die zweite Seillänge jedoch mit Acht zu bewerten...naja...die erdige Querung...auch naja.... >> tolle Verschneidung
09.05.10 Markus Gschwendt, Robin Hohe Wand (NÖ) Junge FüchsinLeiterlsteig 7 7SL. Schöne Tour. Schwere Schlüsselstelle
09.05.10 Sophie, Erich Gardaseeberge, Monte Colt- San Paolo PantareiWanderweg 6b+ 6SL. Nach Ankunft am Festland, kurzer Nachmittagsspaziergang auf besser gesichertem, aber nicht ganz so rauhen Fels wie zuletzt.
09.05.10 Ingrid Dobias, Jörg Dobias Hohe Wand dir. Teufelsgrat Leiterlsteig 4+ Muttertagstour - 2 (bzw. 3) SL schön, danach nur mehr Gemüse >> die letzten schönen Klettermeter - danach wirds erdig....
09.05.10 Monika Stumpf-Fekete, Jana Geissler, Peter Schnait, Cornelius Wolber, Oliver König, Peter Mayer Hohe Wand LegolandLeiterlsteig 7- A0 (7) 7SL. Die geklebten Griffe dürfen keine Schule machen! Sonst sehr schöne Tour, leider einige Stellen nass. >> Oliver in der ersten Seillänge
09.05.10 Alois Lackner, Alex Cinatl, Lukas Taferner Hohe Wand DraschgratRömerweg 4+
09.05.10 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Dir. Teufelsgrat 4+
09.05.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Hohe Wand Krumme RießSttraßenbahnersteig 1- Sehr netter Aufstieg durch die Krumme Rieß
09.05.10 Thomas Breyer Schrocken (Totes Gebirge)2281 von den Huttererböden über Schafkögel und Schrockengratüber die Elmplan ins Rottal, 180Hm Gegenanstieg über die Edtbaueralm A/B und 1 900Hm. Sehr schöner, alpiner Frühjahrsklassiker! Pisten zum Schafkogel noch mit Fellen begehbar, Schrockengrat z.T. sehr ausgesetzt, aber gut gangbar (Drahtseile großteils frei). Oben 5- 10cm Neuschnee, dann super Firn, Schnee- Ende im Rottal bei 1500m; Abschließend 1, 25 Std. Schitragen. >> Aufstieg Schrockengrat (li.) & Abfahrt Elmplan (re.)
08.05.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Krummbachstein1602 Eng, HallerhausKrummbachsattel, Lackaboden Besonders schön waren die Schneerosen zwischen Krummbachsattel und Lackabodenhütte
08.05.10 Sophie, Erich Frunco Manna, Sardinien Brumi Sporchi e cattiuiAbseilen 6b Teiweise senkrechte Platten/ Wandschleicherei in raustem Fels. Bei der Absicherung sind Flüge durchaus nicht mehr so fein, und der 6b ist eher ein 6c. Leider nach den Hauptschwierigkeiten naß, daher abbruch. Topo liegt im Kletterer Cafe von CalaGanone auf. ONLY FOR STINKY CLIMBERS
08.05.10 Thomas Breyer Plannereck (Donnersbacher Tauern)2003 von der Planneralm über Plannersee und Plannerknotüber SW- Kamm und Pisten zurück zur Planneralm 500Hm. Nette Kurztour bei vormittäglichem Sonnenschein, schöner Firn, Abfahrt jedoch schon mehrfach unterbrochen - die Saison geht dem Ende zu. Nachmittags noch nette Rundwanderung von Wörschach über Aicherlstein, Hochschweiz und Sinirboden (650 Hm). >> Rückblick vom Aufstieg zum Plannerknot
08.05.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Ritterfels - Mödling Ritterfräulein, Raubritter, Burgherr, Hofnarr 7- , 7+, 8-. super Routen im einsamen Gelände, 5 Minuten Zustieg, Burgherr eher 8+ , die Schlüsselstelle bei Raubritter ist super kniffelig :- ) Absicherung gut; geklettert, bis die Finger nicht mehr konnten;
08.05.10 Brigitte Hantusch, Monika Stumpf-Fekete, Klaus Adler, Matthias Hutter, Alexander Juen, Jörg Dobias Waldmarkwandl (Bucklige Welt) div. SportkletterroutenAbseilen bis 7+ schöne Sportkletterrouten (u.a. Winterblut, Niedhögg, Trymheim, Kreuzzug gen Norden, Moonblood) in der Nähe von Scheiblingstein; rauher Fels, gut abgesichert; Abstieg im Regen >> Alexander im Einstiegsboulder (rechter Wandteil)
07.05.10 Thomas Breyer Nojer (Totes Gebirge)1492 vom Spechtensee über Leistensattel, Farningalm und Westgipfel vom Hauptgipfel auf Steigspuren direkt zur Farningalm 1 450Hm. Abendtour nach der Arbeit auf ein schönes, einsames Aussichtsgipfelchen, wobei v.a. der felsige Westgipfel wirklich lohnend ist. >> Abendstimmung am Nojer- Westgipfel
06.05.10 Sophie, Erich Aguglia Goloritze- Cala Goloritze- Sardinien150? Dolce stil novóAbseilen 6c 5SL. Die ersten drei Sl sind neu eingebohrt, die letzten zwei Sl haben alte 6mm Spits. In der ersten Sl kann an der Hauptschwierigkeit der eine oder andere Metalltritt erleichternt genutzt werden. Heute alleine am Zahn unterwegs. >> Finger und Schuh Akrobatik in den Plattenwänden
03.05.10 Sophie, Erich Nördseitiger Pfeiler- Surtana, Sardinien Vento d´estateAbseilen 5c 3SL. Die 3 Sl. haben wir auf 2 Sl. zusammengestutzt und sind schnell wie Frühlingswind über den Fels gelaufen. Leichte Plattenkletterei von unzähligen Tropflöchern erschwert. >> Plattenwände in der 1. Sl
03.05.10 Sophie, Erich Surtana- 10. Pfeiler, Sardinien Coup d´ epéeAbseilen 6b 4SL. Die Risse am 10. Pfeiler sind seit kurzem eingebohrt. Unser KK- Set haben wir um sonst heraufgetragen. Traumriss. Die Wandkletterei in der 3.Sl bedarf vorstiegsmoral, allerdings am rauhen Fels bleibt man beim Absturz eh gleich wieder hängen. Umgehung in Nachbarroute möglich. >> Wie im Traum, der Riss in der 1. Sl.
03.05.10 Clara Kulich, Krys Rocher du Mont Baret1054 allerlei... 4c-6a+ 5SL. Nach einem ganz verregneten Wochenende, Klettern am noch tw. nassen Fels, bevor die nächsten Regenfronten durchziehen. Die zwei 6a glichen eher 7a, die selbst im Toprope ohne A0 und A1 nicht bewältigbar gewesen wären?!?
02.05.10 Edith, Peter und Thomas Breyer Bauernalpl (Wölzer Tauern)1723 von Vorderschönbergähnlich wie Aufstieg Wetter- und auch gesundheitsbedingt ein gemütliches Wander- Wochenende, nette Almlandschaft, die Greimrinne vis- a- vis hätte noch genug Schnee...
02.05.10 Karner Jakob, Flo Eder Hohe Wand900 Betty und Paul mit Ausstieg über neuen Turnerbergsteiger Steig 7 145m Wandhöhe.
02.05.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hirschwände (Gutensteiner Alpen) Ostkante, dir.Einstieg, Sand in Sicht, Sternschnupperer (unterer Teil)Abseilen 5+, 6 Schöner, eher anspruchsvoller Klettergarten, mit vielen sehr schweren Routen. Mittlerweile auch viele Bohrhaken. Wir haben versucht, uns in den wenigen 5er- Routen wieder an den Fels zu gewöhnen (Ergebnis: wenig zufriedenstellend). Einsame Gegend, am Nachmittag sogar sonnig.
02.05.10 Robert D., Jörg Dobias Kaiserstein (Schneeberg)2061 WurzengrabenLahning Ries Aufstieg im Nebel (2x in den Törln abgeschnallt); leichter Wind; im oberen Teil der Lahning sehr gute Verhältnisse, Abfahrt (mit Unterbrechungen) bis zum Grafensteig möglich >> Abfahrt durch die Lahning Ries
02.05.10 Ingrid & Robert Vondracek, Robert Pirka, Angelika Meirhofer, Harald Gamseck1857 vom Habsburghaus über OchsenhaltsteigAltenberger Steig tw. sehr nebelig, einmal 360° im Kreis gegangen (interessante Erfahrung) >> Gamseck
01.05.10 Sophie, Erich Monte Oddeu, Sardinien (Par el) Pueblo oprimidoSteinmännerzickzackpfad 6c/ 6b 8SL. Nach den ersten zwei gut gesicherten schweren Sl. sind die Haken besser versteck und lassen auch so manchen Nachsteiger in Quergängen inmitten von Dächern schwitzen. >> Das Dach kurz vor der Schlüsselstelle
01.05.10 Heli u. Gert Petraschek Hohe Wand Grafenbergsteig Springlessteig 3 9SL. Heli noch Krumme Runse 6+ Toprope
01.05.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Hohe Wand900 Moderne Ostkante 8+ 170SL. zach!
01.05.10 Jörg Dobias Schneeberg2076 Schneegrabenwie Aufstieg gute Schneeverhältnisse in der orograph. linken Schneegrabenflanke - noch schönes Wetter >> Blick in den Schneegraben
01.05.10 Ingrid & Robert Vondracek Heukuppe2007 Großes Fuchslochzum Habsburghaus 1+ Stelle 1040Hm. Viel Sonne, aber auch Regenguss (leider gerade in der erdigen Rinne). Sehr einsam. Nachmittagswanderung HBH - Trinksteinsattel - HBH >> Zustieg zur Karreralm, rechts oben die Fuchslöcher
01.05.10 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Peilstein - Cimone - Fickertwand Geiersturzflug, SW Pfeiler, Ultima Ratio, - Fickertriß, Sauer macht lustig 6- , 6+, 7-, 7+ cooles klettern bis 19.30 Uhr; "Sauer macht lustig" - noch nicht abgeschmiert :- , Patrick hat noch "Linkes Ufer" angehängt, für Kinder sicher (8- );
01.05.10 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand Fredsteig / Var. Fredi 4-5 6SL. Die Var. Fredi (5 ca. 25m) umgeht die am stärksten abgenutzten Stellen der Frednase
30.04.10 Erich, Sophie Punta Cusidore, Sardinien1147 Fattoria Mac Kenzie, WestwandNormalweg 6b+ 8SL. Geniale Tour durch die mächtige Westwand. Mit BH abgesichert. Unsichere Vorsteiger machen besser vorher einen Basejump- Kurs. Plattenklettertraining kann jedoch auch helfen. Der 6b+ Riss ist zu den 6a/ 6b Platten richtig leicht. KK können kaum gelegt werden. >> Sophie in einer leichteren 6a Sl.
30.04.10 Bernhard Jüptner, P. Norbert Stiegler Schneeberg Vordere Stadelwand Altspatzenweg, Vordere Stadelwandplatte 4+
30.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand/ Hochfall900 Tschau Emmerlabseilen 7+/8- 100m Wandhöhe. letzte Seillaenge traumhaft! henkelig und steil!
30.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand/ Hochfall900 Danglwegabseilen 6+ 90m Wandhöhe.
30.04.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Obere Lausbubenwand alle Touren geklettert 6+-7- nettes Abendklettern - keine Leute
29.04.10 Sophie, Erich Monte Oddeu, Sardinien Compagni di ViaggioSteinmänner- Zickzack durch die Maccia Pfad 6a+ 7SL. Super Fels. Absicherung vorhanden aber etwas weiter. Wandklettergefühl kommt leider nicht so richtig auf. Der Kräutergarten in der Wand verschleiert wenigstens die eigene Duftnote. >> Nachstieg über die Wandflucht
29.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Cima alle Coste Sud, Gardaseeberge La Belleza della VenereSteig 4+ 12SL.
29.04.10 Clara Kulich, Bea Weiss Le Salève (Fr)3842 Sektor Buttikofferabseilen 6a-6a+ Endlich hab auch ich die Felsklettersaison eröffnet. ("Au die Waden" und: "Wo ist die Moral?")
28.04.10 Sophie, Erich Surtana, Sardinien Unbekannte Neuroute zwischen Paradiso und Naufraghi...Abseilen 6c ? 1SL. Neutour zu der wir keine Infos fanden. Eigentlich nur eine Sl. bis zum 1. Stand von Paradiso. Schwerer Einzelzug in Platte 6c oder schwerer, von uns nicht frei geklettert, der Rest ist anspruchsvoll aber sehr schön.
28.04.10 Sophie, Erich Surtana, Sardinien ParadisoAbseilen 6a 5SL. Leicht rechts von The Sound of Silence zieht diese tolle Route über Risse auf den Pfeilergipfel. Traumhaftes Klettern in sehr rauhen Rissen.
28.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Placche Zebrate, Gardaseeberge Via RitaSteig 4+ 400m Wandhöhe. Am Einstieg - Steinschlag
27.04.10 Sophie, Erich Surtana, Sardinien Naufraghi della notteAbseilen 6a+ 3SL. Sehr schöne erste Seillänge, 2. und 3. Sl zusammenhängen und mit einer schönen 4. Sl über die Pfeilerkante zu den Ständen von The sound of silence. >> In der ersten Seillänge
27.04.10 Sophie, Erich Surtana, Sardinien The sound of silenceAbseilen 5c 5SL. Die wahrscheinlich schönste leichte Mehrseillängentour in Sardinien.
27.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Placche Zebrate, Gardaseeberge 46° ParalleloSteig 4- 200m Wandhöhe.
26.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Lastoni di Dro, Gardaseeberge La Prima lezioneSteig 3+ 400m Wandhöhe.
25.04.10 Bärbel Huber, Roman B. Haidsteig / Rax HaidsteigNormalweg in die Griesleiten C/D Schneereste beim Abstieg
25.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Rax/ Klobenwand Fledermausdach mit Ausstieg über Herrgottslaterabseilen 8+ 150m Wandhöhe. toll! >> in da Lata...
25.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Monte Albano, Gardaseeberge660 KlettersteigSteig D 400m Wandhöhe.
25.04.10 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand HinterholzLeitersteig 4-5
25.04.10 Matthias Hutter, Bernhard Jüptner Hohe Wand ÖAK- Jubiläumssteig mit Ausstiegsplatte der Jungen FüchsinLeitersteig 6 6SL. schönes Einklettern nach der Schitourensaison, am Draschgrat rd. 20 Kletterer gezählt
25.04.10 Roswitha Just, Andreas Ranet Schneeberg FadensteigRote Schütt Schöner Schitourenausklang, relativ viel Schnee, weich, noch gut fahrbar, gutes Wetter >> Rote Schütt Einfahrt
25.04.10 Peter und Thomas Breyer Almkogel (Totes Gebirge)2116 von der Tauplitzalm über Steirersee - Schwarzensee - Leisthütte - Gamsstein (1994m)vom Gamsstein südlich Richtung Kamphütten- Wiederaufstieg zum Roßkogel (1890m)- N- Hang zur Leisthütte, weiter wie Aufstieg Ohne Roßkogel insges. ca. 1000Hm, mit noch 200Hm mehr, streckenmäßig ziemlich lange Tour, etliche Gegensteigungen. Im Bereich der Tauplitz derzeit noch viel Schnee, heute auch recht gute Abfahrtsverhältnisse (Firn & Sulz). Landschaftlich herrliches Gebiet bei Traumwetter! >> Gipfelblick Richtung Roßkogel (Mitte) & Schwarzensee (re.)
24.04.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker, Karolina Taczanowska Dürnstein Spiegel, Radiererfels 4-5+
24.04.10 Barbara Brenner, Jörg Dobias Gr. Kanzel (Hohe Wand)1052 Kanzelsteig Zahmes Pechersteiglein 2+ schöne Tour (diesmal für Marode), Sonnenschein >> Babs beim Testamentwandl
24.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Schneeberg/ Stadlwand2076 Daham is DahamNormalweg 7+ 500m Wandhöhe.
24.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny, Gustav Meizer, Liesl Göttersdorfer Breitwand, Nockberge882 Luft unter den SohlenSteig D/E 120m Wandhöhe.
24.04.10 Clara Kulich, Utz Kulich, Stépahne Poletti Vallée Blanche (Chamonix)3842 GodelMer de glace Bis Montenvers fahrbar. Ein netter Ausflug und ein Touristamüsement (da rutschen einige vor Angst am Rücken den Grat von der Aig. du Midi hinunter!) und ein guter Überblick der Konditionen in diversen Routen: Supercouloir recht trocken, Kletterer im T- shirt auf Aig. du midi, Capu >> Blick von Montenvers ins Vallée Blanche nach getanem Genuss
24.04.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Stadelwand (Schneeberg)1407 StadelwandgratStadelwandgraben 2 bis 3 6 SL gesichert - schön wie immer! >> Am Stadelwandgrat
24.04.10 Brigitte Rafael, Marco Reitmeier, Thomas Breyer Vordere Stadelwand (Schneeberg) SanduhrenparadiesJagdsteig seitlich im Wald 4- 6SL. Schöne, etwas inhomogene Kletterei im großteils sehr guten Fels, Schlüsselstelle mit 4- ziemlich streng bewertet, aber gut abgesichert. Marco seilfrei mit Bergschuhen. >> Im unteren Teil (2.SL)
24.04.10 Ulrike, Patrick Prenner, Conny, Christof Unterlechner Lindkogel - Bum Bum Wandl Nonsexmonkrock, Hägar ...abseilen 7-, 8+ nettes, einsames Nachmittagsklettern, Hägar coole Tour :- )technisch anspruchsvoll; ausklettern bei den Boulderblöcken bei der Ruine Merkenstein;
23.04.10 Alois Lackner, Willem Stamatiou Schneeberg, Vd. Stadelwand Sanduhrenparadies, FensterlplatteSteig 4-5
23.04.10 Peter Mayer Peilstein Vegetariersteig 3 70m Wandhöhe.
22.04.10 Heli u. Gert Petraschek Hinter Zufallspitze, Ortlergruppe3756 von der Martellerhütte über Fürkelefernerwie Anstieg 1100Hm. super Tour mit schöner Abfahrt, allerdings teilweise windgepresst >> Zufallspitzen
21.04.10 Heli u. Gert Petraschek Monte Cevedale, Ortlergruppe3769 von der Martellerhütte über Zufallfernerwie Anstieg 1200Hm. Gipfelaufstieg ohne Schi mit Steigeisen da teilweise vereist, ziemlich stürmisch >> Gipfelsturm
20.04.10 Heli u. Gert Petraschek Köllkuppe, Ortlergruppe3330 von der Zufallhütte über Hohenfernerzur Martellerhütte 1100Hm. herrliches Wetter, teilweise aufgefirnt >> Engstelle
19.04.10 Heli u. Gert Petraschek Madritsch Spitze, Ortlergruppe3265 von ZufallhütteButzental zur Zufallhütte 1000Hm. schöne Tour bei starkem Wind >> Abfahrt
19.04.10 Stefan Graf, Martin Mayr Stangenwand, Hochschwab2157 Ostschlucht via BogenkarRauchtal 3, -60° Eis 7SL. Keine optimalen Bedingungen (zu warm, mehr Schnee als Eis/ Firn), dennoch manchmal Wassereisauflage. Als Trainingstour für gr. kombinierte Touren geeignet. 60m Seile vorteilhaft. >> Ostschlucht: - die schräg nach links oben ziehende Rampe
18.04.10 Karner Jakob plus five Schneeberg2076 direkte westliche Hotelriesdirekte westliche Hotelries III-IV (42°) 1100Hm. >> kurz vor der Steilstufe
18.04.10 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Wachau, Waldviertel, Rastenfeld Hasses Plosta, Doppleranarchie, Direkte 1/ 2 so wüd 7+, 7- sehr netter Klettergarten, heißes Abendklettern nach den Landesmeisterschaften in Zwettl, (wo der 1. Platz von Patrick erklettert wurde).
18.04.10 Manfred W., Thomas Breyer Zwerfenberg (Schladminger Tauern)2642 über Gollinghütte und Kühkarwie Aufstieg 1570Hm. Grundsätzlich in jeder Hinsicht eine der großartigsten Touren im Gebiet - heute jedoch miserable Schneeverhältnisse (Bruchharsch) & ebensolches Wetter (im Gipfelbereich dichter Nebel & schwierige Orientierung). Schnee dzt. noch bis 1200m. Manfred nur bis Gollingwinkel. >> Im Gollingwinkel
17.04.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Hohe Wand900 EB Platten 7- 150m Wandhöhe. toll!
17.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Hohe Wand, Nieberlwand TiwazAbseilen 6+ A0 (7-) 5SL. die letzte Seillänge hat den Trainingsrückstand erkennen lassen... >> Barbara in der vorletzten Länge
17.04.10 Michael Jakusch, Roland Klettenhofer, Markus Gschwendt, Monika Stumpf, Jörg Dobias, Andreas Ranet Oberaletschhütte via BelalpBlatten zum x- ten mal den Klettersteig hinunter und dann mit 2 Gegensteigungen via Belalp nach Blatten, sehr nette Gruppe und Woche >> Nach der "Canaletta"
17.04.10 Gerhard Eber, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Beichpass (Berner Oberland)3180 Oberaletschhütte - Beichgletscher - SüdflankeSteilrinne nach Westen - Dischliggletscher - Lötschental - Blatten (1540m) bis 40° 800Hm. Abschluss- Tour: Überschreitung ins Lötschental bei Traum- Wetter; im obersten Teil der Rinne abgeseilt, Skiabfahrt oben in Bruchharsch, dann auf teilweise herrlich aufgefirnten Hängen. durchgehende Abfahrt bis zum Ortsbeginn von Blatten. >> Wechtengrat vom Beichpass zum Beginn der Abstiegsrinne
17.04.10 Thomas Breyer Aicherlstein (Totes Gebirge)1180 von Wörschach über die Aicherlkaralmdirekter Jagdsteig durch bzw. unter der Südwand (1) 500Hm. Sonnige Nachmittagswanderung auf ein nettes, wenig bekanntes Aussichtsgipfelchen. Abstieg auf dürftigem Jagdsteig erfordert Ortskenntnis & Trittsicherheit auf steilen Erdschrofen. >> Ausblick vom südseitigen Abstiegsweg
17.04.10 Thomas Breyer Schöneck (Schladminger Tauern)2540 über Putzentalalm und Alpkarwie Aufstieg 1400Hm. Landschaftlich und schifahrerisch herrliche Tour, leider auch im Gipfelbereich noch nebelig, die ersehnte Sonne kommt erst bei der Abfahrt. Schneequalität bescheiden. Strenge Zufahrts- & Zugangsbeschränkungen (Wintersperre & generelle Wildfütterungssperre vor 7 und nach 13 Uhr)! >> Am Beginn des Hochtals Richtung Prebertörl
16.04.10 Markus Gschwendt, Michael Jakusch, Roland Klettenhofer Schinhorn (Berner Oberland, CH)3796 Oberaletschhütte - Beichgletscher - Südflankewie Aufstieg Michael und Roland bis zum etwas riskanten Gipfelaufbau. Markus dreht in der Südflanke wegen Verkühlung um.
16.04.10 Andreas Ranet, Jörg Dobias Vorderes Geisshorn (Berner Oberland)3634 Oberaletschhütte - Geisshorn Westflankewie Aufstieg nicht so kalt wie vor 2 Tagen; am Gipfel kurzfristige Wetterverschlechterung; bei der Abfahrt noch immer schöner Pulverschnee und das Wetter wird wieder besser >> im Aufstieg zum Geisshorn (im Hintergrund das Nesthorn)
15.04.10 Monika Stumpf, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Aletschhorn (Berner Oberland)4193 Oberaletschhütte - östlicher Arm des Oberaletschgletschers - Südwestgratwie Aufstieg AD, bis 2, 45° 1850Hm. lange, anspruchsvolle Hochtour, bis 3700m Skiaufstieg, dann kombinierter, steiler Firn- und Felsgrat, Sicherung an massiven Eisenstangen, die alle 20- 30m einzementiert sind; leider keine Aussicht; beim Abstieg teilweise abgeseilt. >> Aufstieg und Freude am Gipfel
14.04.10 Markus Gschwendt, Michael Jakusch, Roland Klettenhofer Aletschhorn (Berner Oberland, CH)4193 Oberaletschhütte - östlicher Arm des Oberaletschgletschers - Südwestgratwie Aufstieg 2 1850Hm. sehr schöne, lange Tour bei bestem Wetter.
14.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Gerhard, Eber, Jörg Dobias Schinhorn (Berner Oberland) 3796 Oberaletschhütte - Beichgletscher - Südflankewie Aufstieg der übliche morgendliche Klettersteigabstieg, flach über den Beichgletscher Richtung Beichgrat; steil aus dem Gletscherbecken danach in die Schinhorn S- Flanke gequert, durch den Gletscherbruch Richtung Skidepot auf ca. 3500m. Auf den Gipfel auf Grund der labilen Schneeverhältniss >> Abfahrt durch den Gletscherbruch des Schinhorngletschers
13.04.10 Doris Brazda, Oliver König Volcan San Pedro (Guatemala, Lago Atitlan)3020 Pfad von San Pedro durch Kaffeplantagen und NebelwaldWie Aufstieg 1500Hm. Sehr schön geformter Vulkankegel, bis zum Gipfel traumhafter, üppiger Nebelwald (auch im Krater). Aufstiegspfad steil und lehmig, bei Regen gefährlich. Ab spätem Vormittag gern in Wolken (bei uns Gipfel oberhalb der Wolkenschicht). >> San Pedro vom Pier in Panajachel
13.04.10 Monika Stumpf, Jörg Dobias, Gerhard Eber, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Markus Gschwendt, Michael Jakusch, Roland Klettenhofer, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Vorderes Geisshorn (Berner Oberland)3634 Oberaletschhütte - Westflanke - Südkammwie Aufstieg 1300Hm. Aufstieg im Schatten bei eisigen Temperaturen (- 17°), mit Ski bis zum Gipfel, super Fernsicht, Abfahrt in herrlichem Pulverschnee. >> Abfahrt vom Geisshorn in Traum- Pulver
12.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Butterkeks, Figa 5c, 4b+ 20m Wandhöhe. abgebrochen wegen Regenschauer >> Peter in Butterkeks
12.04.10 Monika Stumpf, Jörg Dobias, Gerhard Eber, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Markus Gschwendt, Michael Jakusch, Roland Klettenhofer, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Lötschentaler Breithorn (Berner Oberland)3781 Oberaletschhütte - Beichgletscherwie Aufstieg 1550Hm. landschaftlich eindrucksvolle Tour, in bis zu 50cm tiefem Pulverschnee durch den steilen Gletscherbruch gespurt (danke an Markus + Michael), Abfahrt am Seil - leider in dichtem Nebel >> unter dem Gletscherbruch
11.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Cuja ti si bog (i batina)!, Marina, Zava, Fleissige Villi 4b bis 6a 20m Wandhöhe. sehr kalt wegen Bora
11.04.10 Michael Jakusch, Roland Klettenhofer, Markus Gschwendt, Andreas Ranet Oberaletschhütte (Berner Oberland) 2640 von Belalp (2094m) Zackiger Zustieg, siehe Eintrag Klaus >> Erster Blick zum Oberaletschgletscher
11.04.10 Monika Stumpf, Jörg Dobias, Gerhard Eber, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kleines Aletschhorn (Berner Oberland)3747 Oberaletschhütte - Oberaletschgletscher - Südflankewie Aufstieg 1400Hm. schöne "Eingehtour", mit Ski über teilweise sehr steile, hart gefrorene Gletscherhänge bis zum aussichtsreichen Gipfel. >> Aufstieg am gefrorenen Firn, hinten Sattelhorn
11.04.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle, Michel Duraffourg , Eveli Habakuk, Laurent Hirt Rimpfischhorn - Wintergipfel "Dom" (Wallis, CH)4007 von Britanniahüttewie Aufstieg PD 1400Hm. Sehr eisiger Wind (- 15/ - 17?). Ich habe 100m vorm Dom aufgrund der Kälte umgedreht. Gipfelcouloir (200m) gespurt, doch auch der Rest der Gruppe hat wegen Kälte am Dom (=Skigipfel) umgedreht. >> Re Rimpfischhorn, Li Strahlhorn: Blick von Hütte
11.04.10 Thomas Breyer Schrattnerkogel (Rottenmanner Tauern)2104 von der Bichlerhütte (Bretsteingraben) über Gamperhütte, westl. Bleikar und NO- Rückenwie Aufstieg 860Hm. Dem Wetter angepasst eine eher kurze, gemütliche Tour, 1 anderer Tourengeher schließt sich mir spontan an. Gipfelrücken harschig, im Bleikar 400Hm wirklich herrliche Neuschneeabfahrt (10cm), Forststraße heute noch bis zum Parkplatz befahrbar. >> Neuschneeabfahrt im Bleikar
10.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Banana split, Kagula, Joint 5c bis 6b 20m Wandhöhe. Sportklettern mit 10 m Zustieg... >> Barbara in Kagula
10.04.10 Monika Stumpf, Jörg Dobias, Gerhard Eber, Stefan Oberhauser, Matthias Hutter, Birgit Walk, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Oberaletschhütte (Berner Oberland)2640 von Belalp (2094m) 800Hm. langer, anspruchsvoller Hüttenzustieg mit Abstieg in einer Steilrinne an Fixseilen hinter dem Hotel Belalp, steile Hangquerung unter dem Sparrhorn, kurze, steile Moränenhang- Abfahrt, zuletzt noch ein 150- Hm Klettersteig über glatte Gletscherschliffplatten >> Abstieg in Steilrinne / Klettersteig
10.04.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle, Michel Duraffourg , Eveli Habakuk, Laurent Hirt Alphubel (Wallis, CH)4206 von Täschhüttezum Skigebier und dann Britanniahütte PD 1730Hm. (1300 neg. Hm) Aufstieg im Schatten eisig, dann warm. Wolkenlos. Gute Bedingungen bis zum Gipfel mit Ski. Nur zwei kurze Stellen mit Harscheisen. Angesichts der Hm, der enormen Distanz und unserer fehlenden Akklimatisierung ein Monstertag (9h). >> Etwas fragile Spaltenstelle kurz vor Piste
10.04.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Veitsch1981 von N über die Rodelwie Aufstieg 1060Hm. Nur ein kurzes Tragestück, sonst durchgehend (bis auf die Leiter). Echtes Aprilwetter - Sonne, Schneesturm, Regen (erst als wir beim Auto waren). Der Schnee größtenteils gut fahrbar - oben hart, unten schon weich - in der Mitte beides. >> oberhalb der Leiter
10.04.10 Thomas Breyer Säuleck (Schladminger Tauern)2359 aus dem Sattental über den Schneetalrückenwie Aufstieg 1300Hm. Schöner, alpiner Gipfel bei ziemlich mäßigem Wetter und leider miserablen Schneeverhältnissen (Bruchharsch). Straße ins Sattental dzt. noch gesperrt, dadurch 1 Std. Schitragen, weiter lange Forststraße, am Schneetalrücken schönes Schigelände. Ab Schidepot Trittsicherheit nötig. >> Am letzten Gratstück zum Säuleckgipfel
09.04.10 Irmi Langer, Stefan Grauwald, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Mann oder Memme, Nane, Figa, Il viaggio 4b bis 6a 20m Wandhöhe.
09.04.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle, Michel Duraffourg , Eveli Habakuk Täschhütte (Wallis, CH)2701 von Brücke oberhalb Täsch 800Hm. Warm, wolken- und menschenlos. Zufahrt mit Auto bis Brücke geräumt. Sympatischer Neuseeländer und Südtiroler bewirtschaften die moderne Hütte. >> Täschalp
09.04.10 Thomas Breyer Gr. Bösenstein (Rottenmanner Tauern)2448 von der Scheibelalm über die Grüne Lackedirekte Gipfelrinne und Bösensteinrinne 800Hm. Immer wieder schöne Tour mit steilen Abfahrtsvarianten, die sich heute erstaunlicherweise auch am späteren Nachmittag (nach der Arbeit) noch befahren lassen. Derzeit noch gute Schneelage bis zum Parkplatz. >> Rückblick vom Gipfelhang ins Aufstiegskar
08.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Anica kuk, Paklenica, Kroatien Bracni smjerzu Fuß (Klettersteig) 4 bis 6a 10SL. Bohrhakenlasche an der Schlüsselstelle fehlt. Nette, inhomogene Eingewöhn- Tour, aber kein Paklenica- highlight. >> Barbara nach der Schlüsselstelle
08.04.10 Barbara Grauwald, Peter Mayer Anica kuk, Paklenica, Kroatien Bracni smjerzu Fuß (Klettersteig) 4 bis 6a 10SL. Bohrhakenlasche an der Schlüsselstelle fehlt. Nette, inhomogene Eingewöhn- Tour, aber kein Paklenica- highlight. >> Barbara nach der Schlüsselstelle
08.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Piz Christanas (Sesvennagruppe)3092 Sesvennahütte - Fuorcla Sesvenna - Schadler - Piz Rims - Piz ChristanasRichtung Fuorcla Cornet - Val Christanas (bis Gross Lager) Aufstieg von der Sesvennahütte zur Sesvennascharte, weiter zum Schadler, tw. ausgesetzt über den Verbindungsgrat über den Piz Rims bis zum Piz Christanas. Abfahrt bei schönen Pulverschnee durch das Val Christanas zum Gross Lager; Wiederaufstieg zum Schlinigpass und zurück zur Ses >> Abfahrt in das Val Christanas
08.04.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny Schneeberg, Vd. Stadelwand StadelwandplatteSteig 5-
07.04.10 Irmi Langer, Stefan Grauwald, Barbara Grauwald, Peter Mayer Klanci, Paklenica, Kroatien Wiener Würstchen, Auhe, Mann oder Memme 4b-5b 20m Wandhöhe.
07.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Craist' Ota (Sesvennagruppe)2884 Vallungatal - Rassaserscharte - 200 HM Abfahrt - Wiederaufstieg zum N- GratNordflanke des Craist' Ota, auf ca 2700m um den Berg zurück zum Schlinigpass und zur Hütte Aufstieg durch den Backofen des Vallungatales zur Rassaserscharte, kurze Abfahrt nach Westen - Wiederaufstieg zum Nordgrat und über den Grat tw. sehr ausgesetzt zum Gipfel. In der Nordflanke noch herrlicher Pulverschnee; die letzten Abfahrtsmeter zum Schlinigpass schon aufgefirnt >> Pulverschnee in der Nordflanke des Craist' Ota
07.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Rassasspitze (Sesvennagruppe)2941 Sesvennahütte - Richtung Schlinigpass - SW Flanke - Verbindungsgrat Vernungkopf- RossasspitzeGrat Richtung Dosso Nero - Vallungatal Aufstieg mit Harscheisen, das letzte Stück des Verbindungsgrates Vernungkopf- Rossasspitze zu Fuss; vom Gipfel herrlicher Fernblick in die Ortlergruppe; Abfahrt oben abgeblasen - ins Vallungatal herrlicher Pulverschnee >> Gipfelgrat zur Rassasspitze
07.04.10 Bernhard, Agnes, Benedikt, Clemens, Dorothea und Johannes Jüptner Hoher Stein700 Hoher Stein Steigwie Aufstieg B Netter, kurzer Steig im Dunkelsteiner Wald, langer Zustieg. Schöne Aussicht auf die Donau
07.04.10 Peter, Thomas Breyer Vetternspitzen (Schladminger Tauern)2524 vom Obertal (Ghf. Tauerngold) über Eschachalm, Duisitzkarhütte und Krukeckschartewie Aufstieg 1430Hm. Landschaftlich großartige, einsame Tour bei Traumwetter. Schitragen bis kurz nach der Eschachalm (Straße dorthin noch bis 30.04. gesperrt), durchgehend Schnee ab ca. 1500m. Lawinensituation etwas heikel, überlegte Routenwahl v.a. unterhalb der Krukeckscharte wichtig. >> Duisitzkar mit Krukeckscharte (li.) &Blick zum Hochgolling
06.04.10 Karner Jakob Schneeberg2076 FadensteigLahningries III-IV (40°) 1100Hm.
06.04.10 Irmi Langer, Stefan Grauwald, Gert Grauwald, Barbara Grauwald, Peter Mayer Veliki Cuk - Paklenica, Kroatien Sjeverni grebenNormalweg 3 5SL. leichte, gut eingerichtete Tour in gutem Fels >> Gert in der 2. Seillänge
06.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Schadler (Sesvennagruppe)2948 von der Fuocrcla Sesvenna etwas südlich des Gipfels über die Ostflanke zurück zur Hütte noch immer Traumpulver... >> Rückblick zum Piz Sesvenna (vom Schadler)
06.04.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Piz Sesvenna (Sesvennagruppe)3204 Sesvennahütte - Fuocrcla Sesvenna - Sesvennagletscherwie Aufstieg strahlend blauer Himmel; herrlicher Pulverschnee >> Pulverschneeabfahrt über den Sesvennagletscher
05.04.10 Sophie Ruf, Monika Stumpf-Fekete, Erich Eckart, Jörg Dobias, Oliver König Walscher Berg / Cima Trenta (Ortlergruppe)2636 Kirchbergtal - Alplahner Almwie Aufstieg 1100Hm. Nach durchschneitem Rasttag greift der Föhn durch und jagt uns durch Steilwald auf die Alm. Die letzten 100Hm vom Sattel zum Gipfel stürmisch zu Fuß. Der herrliche Abfahrtspulver beschert uns zwar keine fliegenden Kühe, >> mitunter aber tieffliegenden Erich
05.04.10 Matthias Hutter, Angelika Hutter-Uhl Schneeberg Wurzengraben von KrempelhütteWurzengraben typisches Schneebergwetter, ca. 15 cm Neuschnee, Sturm und Schneefall, Abfahrt bis ins Tal noch möglich
05.04.10 Thomas Breyer Hühnerstütze (Koralpe)1989 über die Bärentalalmmit Gegenanstieg über den Moschkogel Ca. 650Hm. Wetterbedingtes Ausweichziel im Bereich der Weinebene, hier im Süden nachmittags immerhin trocken. 5cm Neuschnee, Osthang vom Moschkogel ganz nett, hier auch noch ausreichend Grundlage, sonst bereits zu wenig Schnee bzw. völlig abgeblasen. >> Blick vom Moschkogel zur Hühnerstütze, dahinter Speikkogel
04.04.10 Bärbel Huber, Monika & Erich T. Jochspitze / Donnersbacher Tauern2047 über GoldbachscharteVariante
04.04.10 Peter Lang, Babsi, Katti, Helmut, Helfried, Stefan Oberhauser, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Großer Griesstein / Hochschwabgruppe2023 Jh.Brunnjäger (623m) - Brunntal - Lang Eibel Schlucht - Südflankewie Aufstieg 1400Hm. ab 950m genügend Schnee, steile Rinne mit ziemlich direkter Spur, gute Firnverhältnisse bei der Abfahrt - das Wetter war den ganzen Tag perfekt. >> in der steilen Lang Eibel Schlucht
04.04.10 Gitti + Robert Grasnek Hohe Wand DraschgratÜberbrückelsteig 4 4SL.
04.04.10 Monika R., Marco Reitmeier Großofen, Schneeberg Joe Stickler GedächtniswegAbstieg über Schotterrinne 7 14SL.
04.04.10 Monika R., Marco Reitmeier Großofen, Schneeberg Untergang des AlpinismusAbseilen über die Route 7 3SL. Bombenfester, rauher Fels. Gut gesichert mit BH. Alle Routen am Großofen derzeit schneefrei und trocken.
04.04.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Burgstall (Totes Gebirge)874 Burgstallkanteüber die Ortschaft Pürgg 3 3SL. Leichteste Route im Klettergarten Pürgg, für diesen Schwierigkeitsgrad außerordentlich schöne Kletterei. Netter Saisonstart bei sonnigem, warmem Frühlingswetter... >> Burgstallkante
03.04.10 Markus Gschwendt, Ulli Fechter Längentaler Weißer Kogel, Bachfallenkopf (Sellrain, Tirol)3217 vom Westfahlenhaus, Längentaljoch, Längentaler Weißer Kogel, Bachfallenkopfnach Lüsens 2 1200Hm. Längentaler Weißer Kogel (3217m) irre überlaufen! Anspruchsvolle Klettermeter zum Bachfallenkopf (3178m), dessen Überschreitung dann doch nicht möglich ist. >> Klettermeter am Bachfallenkopf
03.04.10 Bärbel Huber, Monika & Erich T. Großes Tragl - Tauplitz / Totes Gebirge2184 von Tauplitzalmzum Steirersee zur Tauplitzalm herrliche einsame Abfahrt im besten Firn, dann allerdings wieder einige Hm Aufstieg zur Tauplitzalm
03.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Hohe Wand900 OsterhasiVöllerin 7- 160m Wandhöhe. >> Flo in den Genussseillaengen...
03.04.10 Karner Jakob, Flo Thamer Schneeberg2076 SchneidergrabenSchneidergraben III-IV (42°) 1100Hm.
03.04.10 Sophie Ruf, Monika Stumpf-Fekete, Erich Eckart, Jörg Dobias, Oliver König Lorchenspitze (Ortlergruppe)3347 Grünsee - Weißbrunner FernerWie Aufstieg mit Variante unterhalb Grünsee 1500Hm. Rascher Anstieg in vorhandener Spur. Gut, denn hinterm Gipfel lauert schon die angekündigte Front. In einer halben Stunde verdrängt diffuses Grau das strahlende Blau und es beginnt zu schneien. Aber da sind wir bereits durch das traumhaft endlose Pulvermeer zu Tal geschwebt. >> Eggenspitz vom Lorchenspitz
03.04.10 Caroline Kotlowski, Klaus Bonazza Wildspitze , Ötztaler Alpen3760 vom Pitztaler SchigebietTaschachferner Schöner Pulverschnee. Zuerst sonnig, leider kurz vor dem Gipfel zugezogen. Lange 2000hm Abfahrt, ganz unten muss man anschieben. Gletscher gut zugeschneit und den ganzen Tag lang unbedenklich.
03.04.10 Peter Lang, Babsi, Katti, Helmut, Helfried, Stefan Oberhauser, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hochschwab2277 Weichselboden (677m) - Edelbodenalm - Gschöderer Karwie Aufstieg 1700Hm. 350 Hm Ski getragen, ab 1030m genügend Schnee auf der Forststraße, tolle, lange Skitour mit mehreren Flachpassagen und kurzen Gegenanstiegen, überraschend gute Schneeverhältnisse. >> Aufstieg im Gschöderer Kar
03.04.10 Hanna Schwarz, Christoph Loibl, Marco Reitmeier Stadelwandgraben, Schneeberg Peternpfad, Alfheim, SwartalvheimAbstieg über unmarkierten Steig bzw Abseilen 4+, 6+, 7 5 SL, 1SL, 1SL
03.04.10 Monika R., Stefan Graf, Hanna Schwarz, Christoph Loibl, Marco Reitmeier Klobenwand, Rax Gaisbauer- Jug WegAbstieg über Rudolfssteig 5 6SL. Routen in der Klobenwand trocken, Bereich AV- Steig und Teufelsbadstubensteig noch reichlich Schnee und Eis.
03.04.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hochkogel, Elm (Totes Gebirge)2128 Albert- Appel- Haus - Widderkarsattel - In den Wiesen - Hochkogel (2091m); Pühringerhütte - Nordrücken zum Elmvom Hochkogel über SO- Flanke zur Pühringerhütte, vom Elm über S- Flanke- Bei den Liagern- Vordernbachalm- Gößl/ Grundlsee Ca. 1000Hm und 20km. Sehr schöne, einsame Tour in großartiger, wilder Alpinlandschaft. Traumwetter, herrliche Firnabfahrt vom Hochkogel, N- Kamm zum Elm z.T. hartgefroren, S- Abfahrt Ri. Grundlsee dann schon recht sulzig. Forststraße ab Vordernbachalm geräumt, Schnee- Ende auf 1100m >> Aufstieg zum Hochkogel (li.) und Elm (re.)
03.04.10 Stephan Günfelder, Andreas Ranet Wachau, Achleitenwand Vakoikt, Lustmolch, Ein Wort zum Sonntag, Kamelrally, MonsterschinkenAbseilen 6-, 6-, 6, 5+, 7+ 2SL. Nach Schneefall am Grünfelderhof, frischer SO Wind in der Wachau, viel Sonne, bald startet die volle Blüte, Stephan Monsterschinken on sight
03.04.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich La Tournette (Bornes, Haute Savoie, F)2351 Belchampwie Aufstieg 1400Hm. Kurze Tragestellen auf der Straße ganz unten. Doch kein Regen, aber bewölkt und warm. Oben etwas windig. Schwerer Pulver, der in Harschpulvergemisch übergeht, kein Skivergnügen. Tour nur bei sicheren Verhältnissen machbar.
02.04.10 Markus Gschwendt, Ulli Fechter Westlicher Seeblaskogel (Sellrain, Tirol)3048 vom Winnebachkarwie Aufstieg, Aufstieg ins Winnebachjoch, zum Westfahlenhaus 1-2 400Hm. anspruchsvolle Klettermeter um Gipfel, dann gigantisch geiler Pulver... >> einfach geil...
02.04.10 Markus Gschwendt, Ulli Fechter Winnebacher Weißkogel (Sellrain, Tirol)3182 Westfahlenhaus, Winnebachjoch, OstflankeOstflanke, Winnebachjoch, 100Hm ins Winnebachkar 900Hm. Aussichtsberg mit steiler Schlußflanke. etwas überlaufen. Am Gipfel beschließt man einen weiteren... >> Aussichtsgipfel Winnebacher Weißkogel
02.04.10 Sophie Ruf, Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias, Erich Eckart, Oliver König Kleines Hasenöhrl (Ortlergruppe)3131 Flatschbergtal - Flimjochwie Aufstieg 1400Hm. Ein Heli knattert übers Joch. Lawineneinsatz für einen Bergführer und seine zwei Kunden. Uns verschont das Restrisiko und wir lassen nach schweißtreibender Spurarbeit (4, 5h) den frischen Pulver ordentlich stauben. Weitgehend sichere Tour mit kurzem Steilaufschwung zum Flimjoch. >> Raufschwitzen und Runterschweben
02.04.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt Piz Palü (Ostgipfel)3882 Normalweg, von Diavolezzawie Aufstieg + Abfahrt nach Morteratsch 1150Hm. 2000 Hm Abfahrt, unverspurter Pulverschnee (50 cm)
02.04.10 Hanna Schwarz, Christoph Loibl, Marco Reitmeier Großofen, Schneeberg Weg der ZuversichtAbstieg über Schotterrinne 6- 9SL. Kühl und windig.
02.04.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Grießkogel (Totes Gebirge)2006 von den Loserliften über Bräuningalm und Schwarzmoossattelzur Wildenseealm, von dort 110 Hm Aufstieg zum Albert- Appel- Haus (Winterraum) Ca. 500Hm und 10km. Lange, eindrucksvolle Plateauwanderung in einsamer Landschaft. Orientierung (nur!) bei guter Sicht nicht allzu schwierig, Gelände jedoch sehr weitläufig & Stangenmarkierung äußerst dürftig! Nette Abfahrt zur Wildenseealm, mit Schneeschuhen z.T. mühsam. >> Weiter Rückblick vom Grießkogel zum Schwarzmoossattel
02.04.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, David Roche Parstire (Beaufortain, Fr)2108 von Mappawie Aufstieg 1000Hm. Endlich Sonne (ab morgen wieder Regen). Oben super Pulver drunter hart, dann hartnäckige Harschschicht und schließlich kaum Unterlage im Wald. Zw. 50 cm und 1m Neuschnee (auf 3800) in letzter Woche. Schneegrenze 1000m.
01.04.10 Markus Gschwendt, Ulli Fechter Westfahlenhaus (Sellrain, Tirol)2276 Lüsens 650Hm.
31.03.10 Markus Gschwendt, Ulli Fechter Hintere Goinger Halt (Tirol)2192 Wochenbrunneralm - Ellmauer Tor - Ellmauer Haltwie Aufstieg 1 1100Hm. schöne Tour bei wenig Schnee >> Ulli und die letzten meter zum Gipfel der H. Goinger Halt
31.03.10 Thomas Deininger, Angela Müller-Kalt, Lawrence Bajorek, Lukas Bajorek Piz Lagrev3109 vom Julierpasswie Aufstieg 1000Hm. NO- Hänge, super Pulverschnee
30.03.10 Peter, Thomas Breyer Hochwart (Hochschwabgruppe)2210 vom Bodenbauer über Häuselalm, Zinken und Klobenüber das Schönbergkar 1400Hm. Sehr schöne Rundtour, der Zusatzabstecher über den Kloben zum Hochwart hat sich gelohnt, da stürmischer Föhn erst gegen Mittag die Wolken vertreibt. Oben toller Firn, dann Sulz, auf beiden Seiten bereits kurzes Schitragen und rasche weitere Ausaperung... >> Abfahrt im Schönbergkar
28.03.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Glocknergrat süd Winter, ?, Winterriss, .... 5-7+ nette Routen, in einem einigermaßen windstillen Plätzchen, nachdem es uns am Thalhofergrat zu nass und kalt wurde.
28.03.10 Markus Gschwendt, Reini, Melvin, Tom, Dieter Wolfsteiner Ohe (D, Bayrischer Wald) 4+ Kajak. Hoher Wasserstand. (120cm). Schöne Waldstrecke mit vielen Stufen und anhaltenden Schwierigkeiten. Von Freyung (Saussbach) bis Karbidwerk. Sonne, Regen und Hagel.
28.03.10 Manfred W., Thomas Breyer Schöderkogel (Schladminger Tauern)2500 von der Dorferhütte über die Hänge südlich des Zinken, Ostkar und Südgratwie Aufstieg 1+ 1230Hm. Lange, einsame Tour in großartiger Landschaft. Ab Schidepot leichte, aber ausgesetzte Blockgrat- Kletterei. Wetter zu Beginn mäßig, später z.T. recht sonnig. Schnee oben pulvrig, bis zur Waldgrenze noch gut fahrbar, dann Faulschnee, weitere Abfahrt nur noch über Forstweg möglich. >> Rückblick vom Gipfelgrat (li.), Abfahrt im Ostkar (re.)
27.03.10 Ulrike Prenner, Anita R. Peilstein Luckete Wand, Vegetariawand, Cimone 4-5 Einige Touren im unteren Schwierigkeitsgrat geklettert, da die Kälte und der Sturm die Finger erstarren ließ :- ), aber trotzdem das Frühlingserwachen genossen.
27.03.10 Monika Stumpf-Fekete, Oliver König Hohe Wand Duettsteig + oberer Draschgrat, Papamobil für Thomas BehmAbseilen + Abstieg 5, 6 A0 (6+) 6 + 3SL. Duett Gekraxl mit neuem Haxl. Draschgrat erfordert den, der mit dem Steinbock spricht. Direkter Kamelbuckel nach wie vor bohrhakenfrei. Schöne steile Henkelei à la Halle im Papamobil. Tja, meine Herren, und so schauts aus, wenn man (n) >> an der kurzen Leine gehalten wird... (Duett am Papamobil)
27.03.10 Markus Gschwendt, Reini, Melvin, Günther Waldaist ab unterhalb Riedlhammerkatarakt 3+ Kajak. Derzeit guter Wasserstand. Auch auf einigen anderen Bächen im Mühlviertel.
27.03.10 Manfred W., Martin, Thomas Breyer Plöschmitzzinken (Wölzer Tauern)2095 vom Berghaus über das Englitztalwie Aufstieg 1080Hm. Sehr schöne, einsame Tour bei unerwartet freundlichem Wetter. Bis zu 20cm Neuschnee, tagsüber jedoch wieder rasche Erwärmung - oben großartige, unverspurte Pulverschneehänge, ab der Waldgrenze Sumpf. Derzeit noch ausreichend Schnee bis zum Parkplatz. >> Genussreiche Neuschneeabfahrt vom Plöschmitzzinken
27.03.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler, Gerhard, Eber, Jörg Dobias Heukuppe (Rax)2007 Karl Kantner SteigSchneegraben - Karlgraben im Laufe des Tages Wetterverschlechterung; tiefer Sulz im Karlgraben; Abfahrt bis einige 100m vor dem Preiner Gscheid noch (!!) möglich >> Abfahrt bei Schneefall und tiefen Sulz....
27.03.10 Gerhard Eber, Jörg Dobias, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Heukuppe / Rax2007 Preiner Gscheid - Karl Kantner SteigSchneegraben - Karlgraben 940Hm. erstaunlich wenig Schnee, und der war tiefer Sumpf - bald kann man keine Skitouren mehr in den Wiener Hausbergen machen.... >> Querung zum Kantnersteig
26.03.10 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Rax Göbel- KühnsteigWaxriegel Im Aufsteig noch tiefer, tw. fauler Schnee, so daß das Gehen selbst mit Schneetellern nich immer leicht war. Abstieg über Waxriegel war wesentlich besser.
26.03.10 Karner Jakob, Flo Thamer Schneeberg2076 Fadensteig, Rote SchüttLahning Ries und Rote Schütt III-IV ~1650Hm. super Rinnenfahrten, Lahning oben noch hart (Einfahrt ~10:00), Rote Schütt teilweise schon sehr weich (Einfahrt ~11:00)... >> Einfahrt Lahning Ries
26.03.10 Thomas Breyer Kleiner Bosruck (Haller Mauern)1466 von der Ardningalm über den Arlingsattelwie Aufstieg 450Hm. Nette, gemütliche Kurztour nach der Arbeit. Föhnbedingt sehr warm und sonnig, Schnee sulzig, aber wider Erwarten auch nachmittags noch gut fahrbar, zwischendurch bereits erste apere Flecken... >> Gr. Pyhrgas und Scheiblingstein vom Kl. Bosruck aus
24.03.10 Karner Jakob, Flo Thamer Schneeberg2076 FadensteigHoyoschgraben II-III 1250Hm. an einem herrlichen Tag früh morgens vor der Arbeit... leider sehr sehr hart! >> morgens über der Edelweisshütte
21.03.10 Bärbel Huber, Christa Peter B. Muckenkogel1248 über Lilienfelder Hüttewie Aufstieg
21.03.10 Thomas Breyer, Jörg Dobias, Brigitte Hantusch, Christian Faltin, Oliver König Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 Pfaffensattel - Spitaler AlmSteinkorb (x2) 400+ 300Hm. Unerwartet genußreicher Ausflug zur Wiege der stoasteirischen Schikunst. Ein größeres Schneebrett im Steinkorb (Wächtenbruch?). Schnee neigt zum Sterz, bei pfleglicher Behandlung (Hupfverbot) aber noch durchaus schwebefreudig. Ausgiebige Solariumspausen obligatorisch. >> Am Rande des Steinkorbes
21.03.10 Markus Gschwendt, Karim Hayat Schneeberg (NÖ) StadelwandgratStadelwandgraben hüfttiefer Schnee beim Absteig
21.03.10 Ulrike, Patrick Prenner, Christof Unterlechner Jammerwandl, Helenental Putzteufel, Golden Ambrosia, Jammer Pepi, Tante Emmaabseilen 5+-7 Endlich Fels :- ) Nettes Sportklettern bis zur Dunkelheit, leider sind in manchen Touren die ersten Bolts abgeschraubt worden;
20.03.10 Christian Faltin Hohe Wand Kanzelsteig / WienersteigWagnersteig 2-3
20.03.10 Markus Gschwendt, Alois Lackner Hohe Wand Dir. BergfreundewegLeiterlsteig 5
20.03.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Stuhleck1781 Retteneggwie Aufstieg 910Hm. Unten schon wenig Schnee, wird nicht mehr lange gehen. Sehr warm, Schnee sulzig, aber fahrbar. >> Wiese ganz unten
20.03.10 Peter Schnait, Monika Stumpf-Fekete Hohe Wand ÖAK JubiläumswegLeiterlsteig 6 8SL. Saisonauftakt auf der Hohen Wand. Warm und sonnig, in den Unterbrecherstellen gatschig. Interessante Einblicke in den Almfrieden.
20.03.10 Sigrid, Alain, Ernst, Manfred W., Rafael R., Thomas Breyer Auf der Stang (Eisenerzer Alpen)1716 von Galleiten über Ofneralm, Größenberg (1454m) und Nordkamm vom Vorgipfel über Waldschläge direkt in den Stadlergraben zur Aufstiegs- Forststraße 800Hm. Sehr schönes, wenig bekanntes Aussichtsgipfelchen nordwestlich der Hohen Lins. Landschaftlich und schifahrerisch gleichermaßen lohnend, Schnee tief und sulzig, aber überraschend gut fahrbar. Ausgesprochen warmes, sonniges Frühlingswetter. >> Aussichtsreicher, verwechteter Kamm unterm Gipfel
20.03.10 Gunther Hipfinger, Andreas Ranet Hohe Wand, Almfrieden Papamobil für Thomas Behm, Steinfederabseilen 6+, 5+ 5SL. Sehr angenehmer Kletterauftakt, oben Schnee, unten T- shirt, perfekte Bedingungen, fast keine Leute, schöne Routen >> ...und jetzt...
19.03.10 Gottfried Mayer, Hans-Peter Holat Hohe Wand Direkter Teufelsgrat, Reinecke FuchsLeiterlsteig, Straße 4-5 Noch viel Schnee auf der Hochfläche und in den Abstiegen, daher tw. auf Straße abgestiegen.
19.03.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Goldried / Hohe Tauern2200 v. MatreiPiste 1000Hm.
19.03.10 Thomas Breyer Kleine Rübe (Rottenmanner Tauern)1848 über Forststraße Richtung Hölleralm und über den SO- Rückenwie Aufstieg 650Hm. Nette, einsame Nachmittagstour nach der Arbeit. Schneedecke stark durchnässt und generell sehr schlecht aufgebaut, im steilen Mittelteil in dichten Wald ausgewichen, sonst schöne Lichtungen, unten längere Forststraße. >> Blick von der Gipfelkuppe zu den Dreistecken
19.03.10 Clara Kulich Petite Chaurionde (Sambuy, Bauges, Fr)2123 Seythenexwie Aufstieg 1000Hm. Frühlingshaft warm, noch ausreichend Schnee um vom Auto mit Skiern loszugehen. Beeindruckende Aussicht auf alte (Albertville) und neue (Lac Annecy) Heimat. >> Aufstiegsroute, im Hintergrund Lac d'Annecy
18.03.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Gr. Leppleskofel / Defregger Berge2811 v. St. Jakob BrunnalmPiste 800Hm.
17.03.10 Monika R., Marco Reitmeier Mount Brewster, Neuseeland2515 Von der Brewster Hütte über den NW- Gratwie Aufstieg 2 1100Hm. Sehr schöne Hochtour über zunächst flachen Gletscher und den NW Grat (leichte Felskletterei, 1- 2), gespikt mit einem kurzen Firngrat. Aufgrund der Abgeschiedenheit nicht sehr häufig begangen. >> Mt Brewster von der Brewster Hütte gesehen.
17.03.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Golzentipp / Lienzer Dolomiten2317 v. Obertilliach über den GrippPiste 900Hm.
14.03.10 Bernhard Jüptner Schneeberg WurzergrabenWurzergraben Aufstieg bis zur Einfahrt Trichter. Stürmisch, schlechte Sicht
14.03.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser Schneeberg JuliengrabenJuliengraben, 250Hm. Abfahrt von Krempelhütte in den Juliengraben, tiefst winterliche Verhältnisse, gut zu fahren, Achtung auf Schneedeckenaufbau (eingelagerte Harschschichten)
14.03.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Renkfälle2000 Valentinstagabseilen über Fall WI 6- 170m Wandhöhe. tolle schwere Linie, perfekter Abschluss für die Eissaison! Hier sind die Verhältnisse noch gut, langer Zustieg (~2:45 von Rodelhütte), wo sich Schi im Moment noch ausszahlen. >> Nachstieg in der ersten schweren Seillänge
14.03.10 Thomas Breyer, Jana Skar, Viktor Kuna, Ondra, Oliver König Bartlmann (Reißeckgruppe)2413 Gehöft Stranner - Ebenwald - Südostrücken/ GratVom Südostrücken über die Dornbacher Wiesen zur Manggehütte, durch Wald weiter zur Aufstiegsforststraße 1350Hm. Lange Schi bzw. Schneeschuh- Tour auf einen traumhaften Aussichtsgipfel. Kurze ausgesetzte Kraxelei vom Wintergipfel zum Hauptgipfel. Bis 1200m kaum Schnee, dann ausreichend bis viel. Herrliche Abfahrt über die Dornbacher Wiesen. >> Am Südostrücken mit Blick auf den Wintergipfel
14.03.10 Clara Kulich, Stéphane Poletti, Hervé Bayle, Michel, Lilian Mt. Buet (Aig, Rouges, Chamonix)3096 ab Bergstation Flegere, Col des Aig. Crochues; Col nördl. Aig. de Berard; Mt. BuetVallorcine 1700Hm. (Herve u. Michel sind von Talstation weggegangen also ins. 2900Hm)Geniale Runde mit Blick auf die Aig. de Chamonix. Perfektes Wetter, warm/ heiß, gute Bedingungen (k. Steigeisen), nur letzte Abfahrt etwas harschig, da schon Schatten. Rückfahrt mit dem Zug. >> Blick vom Buet auf Aig.Rouge und Mont Blanc
14.03.10 Peter Schnait, Monika Stumpf-Fekete Hohe Veitsch1981 von der BrunnalmSchaller 800Hm. Graf Meran- Haus zum Gipfel erklärt (1836 m), Schneefall und Sturmböen aber dafür sehr gute Abfahrtsverhältnisse in der Schaller >> Schneetreiben von der Pflanzlhütte aus betrachtet
13.03.10 Bernhard Jüptner, Stefan Oberhauser Schneeberg WurzergrabenWurzergraben Aufstieg bis Beginn des Trichters. Stürmisch, schlechte Sicht aber recht guter Schnee
13.03.10 Lore Holdhaus, Bruno Klausbruckner, Gitti + Robert Grasnek Figerhorn / Glocknergr.2745 über die Greiwiesengleich 900Hm. schlechter Schneedeckenaufbau, großteils Bruchharsch auf Schwimmschnee
13.03.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Sellrein, Lüsens1750 Hängende Gärtenabseilen übe Fall WI 6- 140m Wandhöhe. großer Respekt vor den Erstbegehern, die hier schon in den Achtziger Jahren geklettert sind! Schwerer Fall, erste Säule durchgerissen (leicht wieder angewachsen), zweite schon sehr transluzent... bei Plusgraden wirds da nimma lang gehn >> in der ersten Säule
13.03.10 Viktor Kuna, Jana Skar, Ondra, Oliver König Maltatal950? Rechter DreifaltigkeitsfallAbseilen über den Fall WI3+ 2SL. Durch die kalte Vorwoche noch erstaunlich gute Eisverhältnisse (Softeis) auf der Schattseite. Mautstraße bis zur zweiten Kehre bereits ohne Ketten befahrbar.
13.03.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Johannes Eisenstein1185 über den Knedelhofüber Wiesen am Nordhang 600Hm. Genug Schnee, oben windgepresst, im Nordhang noch Pulver, erste Skitour von Johannes, der sich tapfer hinuntergewühlt hat. >> ober Wiese
13.03.10 Andreas Wildberger, Jörg Dobias Blahstein (Mürzsteger Alpen)1563 vom Krampendurch den Wald zur Falkensteinalm ausreichend Schnee; stellenweise windig + bedeckt; im Wald stellenweise schöner Pulverschnee, bei der Falkensteinalm etwas Neuschnee auf stark verspurten Altschnee.
13.03.10 Thomas Breyer Knoten (Kreuzeckgruppe)1964 vom Schranken oberhalb des Wh. Ambros (Zufahrt von Sachsenburg) über Kapelleralm, Gratzerwiesen und Premersdorfer Almwie Aufstieg 950Hm. Schöne, gemütliche und einsame Tour auf den östlichsten Ausläufer der Kreuzeckgruppe. Zufahrt etwas abenteuerlich, dzt. jedoch gerade noch ohne Schneeketten befahrbar. Traumwetter, unten schon recht wenig Schnee, sonst abwechselnd pulvrig und firnig. Sehr schöne Almlandschaft. >> Premersdorfer Alm mit Salzkofel
12.03.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Kl. Königskogel1552 vom Schwarzenbachgrabenebenso Oben schwach windgepresst, gut fahrbar. Unten eher wenig Schnee.
11.03.10 Karner Jakob, Martin Seyr Stuhleck1782 KaltenbachgrabenPiste 920Hm. nette Nachtschitour, über Piste gutes runterkommen.
08.03.10 Monika R., Marco Reitmeier Mount Dixon3004 Von der Plateau Hütte über Broken Ridge und SW- GratWie Aufstieg 2-3 800Hm. Sehr schöne Hochtour mit leichter Kletterei (2- 3) am "Broken Ridge", der üblicherweise durch ein Coloir (bis 55 Grad, ca. 10 SL) umgangen wird. Am SW- Grat zum Gipfel dann weitgehend Eis mit bis zu 45 Grad. >> Mount Dixon von der Plateau Hütte gesehen, links SW Grat
07.03.10 Monika Kaltenecker, Bernhard Wanker Hohe Wand WagnersteigGrafenbergweg A viel Schneestapfen und teils vereist!
07.03.10 Matthias Hutter, Ferdinand Hutter, Thomas Elstner, Sonja Pranz Obersberg1467 von Greith über Ostkarwie Aufstieg 900Hm. winterlich, windstill, 30 bis 40 cm Pulver >> Ferdinand im Pulverschnee - Gipfelhang
07.03.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Col de Tulle (Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 800Hm. Wie gestern nur etwas mehr Sicht, dafür kalter Wind.
07.03.10 Christian Faltin Lahnberg1594 vom Preintal, Lahngrabenebenso 800Hm. 40cm Pulver, super
07.03.10 Jörg Dobias, Thomas Breyer Warscheneck (Totes Gebirge)2387 vom Rotbuchner über Zellerhütte und Lagersbergwie Aufstieg, mit Umfahrung des Lagersberges & unten direkt durch die Zellerschneise 1600Hm. Sehr schöne, lange Tour bei traumhaftem, kaltem Winterwetter, auch landschaftlich ausgesprochen lohnend. Auf der Hochfläche der Arbesböden etliche durch den Neuschnee gut getarnte Steine, sonst Pulver vom Feinsten und entsprechend herrliche Abfahrtsverhältnisse. >> Aufstieg unterhalb des Lagersberges
06.03.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Ilmenspitz (Cima degli Olmi) / Ultental / Ortlergruppe2656 St.Nikolaus (1220m) - Auerbergtal - Seefeldalm - Südostflankewie Aufstieg 1450Hm. im engen Tal waren viele Lawinenkegel zu überqueren, oben dann weite Hänge, Gipfelhang leider im dichten Nebel hinauf und hinunter. >> Start auf steilem, eisigem Waldweg
06.03.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Cul d'ugine (Combe rechts des Charvin, Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 800Hm. Gesamter Aufstieg eisig vom gefrohrenen Regen. ABer erst gegen Ende Harscheisen und schließlich zu Fuß zum Col. Nachmittags zog es zu und es begann zu schneien. Der Schnee am Eis und null Sicht waren nicht gerade ein Vergnügen bei der Abfahrt.
06.03.10 Hannes Hoffmann, Bernhard Obersberg1467 über GreithVarianten weiter westlich 800Hm. Anfangs sogar Sonne, beim Aufstieg hätten wir auf die einzelne Spur achten sollen (war dann eine tolle Abfahrt mit kurzem Gegenaufstieg) 10- 20cm Pulver auf harter Unterlage, im Wald nur der Pulver. >> Obere Wiesen
06.03.10 Jörg Dobias, Thomas Breyer Moditzen (Schladminger Tauern)1993 vom Ödwirt (Großsölktal) über den Stierbergin etwa wie Aufstieg 1070Hm. Schöne, lohnende Schlechtwettertour über Wiesen, Lichtungen & Waldschläge - wo der Wind gestern nicht allzu sehr geblasen hat, auch abfahrtsmäßig sehr schön. Im Kammbereich zahlreiche neue Triebschneeverfrachtungen und starke Setzungsgeräusche. >> Neuschneeabfahrt über Waldschläge
05.03.10 Karner Jakob Schneeberg, Kaiserstein2061 FadensteigBreite Ries
05.03.10 Peter Fichte, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Karspitze (Cima di Quaira) / Ultental / Ortlergruppe2752 St.Gertrud (1504m) - Kirchbergtal - Kirchbergalm - Seefeldalm - Ostflankewie Aufstieg 1250Hm. herrliche Skitour, Start direkt neben der Kirche von St.Gertrud, vielfach noch Pulverschnee, eisiger Wind und tolle Aussicht >> In der Ostflanke der Karspitze
05.03.10 Thomas Breyer Schafferkogel (Totes Gebirge)1200 von Hinterstoder über Schafferreith (ehem. Bärenalm- Pisten)wie Aufstieg 550Hm. Nette Kurztour nach der Arbeit bei starkem Schneefall & ca. 15cm Neuschnee - oben sehr schöne, unverspurte Wiesen, unten wegen Aufforstungen z.T. Ausweichen über markierten Weg. >> Es schneit...
04.03.10 Peter Fichte, Silvia Heise-Grubner, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Gleck (Collecchio) / Ultental / Ortlergruppe2957 Weißbrunnersee (1874m) - Obere Weißbrunneralm - Langsee - Schwärzerjoch - Nordwestgratwie Aufstieg 1080Hm. lange, landschaftlich herrlich schöne Tour, mit einer längeren Flachpassage und einem 35° steilen Hang unter dem Schwärzejoch >> Vordere Eggenspitze von der Hinteren Weißbrunneralm
03.03.10 Peter Fichte, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Hasenöhrl (L´Orecchia di Lepre) / Ultental / Ortlergruppe3257 Steinrast (1723m) - Arzkarsee - Nordflanke zu Punkt 3066m - Südflanke und OstgratKuppelwieser Ferner, dann wie Aufstieg 1550Hm. tolle Tour auf einen Paradeskigipfel des Ultentales, herrliche Fernsicht in die gesamten Dolomiten, Stubaier- und Ötztaler Alpen sowie in die Brenta und die Presanellagruppe, mit Ski bis zum Gipfel. >> Nordflanke zu Punkt 3066m am Hasenöhrl
02.03.10 Peter Fichte, Silvia Heise-Grubner, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Flimjoch / Ultental / Ortlergruppe2892 Straßenkehre unterhalb der Jochmoarhöfe (1650m) - Flatschbergtal - Südostflankewie Aufstieg 1250Hm. einsame Tour durch ein langes, sehr schönes Tal, steiler Schlusshang (35°) ins Joch, wechselhafte Schneeverhältnisse, oft windgepresst. >> im obersten Flatschbergtal
02.03.10 Robert Vondracek + 7 TeilnehmerInnen Kreuzschober (Mürzsteger Alpen)1410 aus dem Eichhorntalwie Aufstieg 1-2 700Hm. Tw. recht schöne Bedingungen, firnig, im Schatten sehr eisig, tw. sehr, sehr dünne Schneedecke. Lang gehts ohne Neuschnee nicht mehr. >> Dieser Hang war noch sehr gut zu befahren, Firn
01.03.10 Peter Fichte, Silvia Heise-Grubner, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Breitbühel Nord- und Süd- Gipfel / Ultental / Ortlergruppe2394 Start bei Egg im Ultental (1295m) - Klapfbergtal - Landeialm - Ostflankeüber die Landeialm und durch Waldschläge ins Klapfbergtal 1100Hm. Empfehlenswerte kürzere Tour zum Kennenlernen des hinteren Ultentales; meist sehr schöner, pulvriger Schnee >> Aufstieg zum Breitbühel Südgipfel
01.03.10 Peter Fichte, Silvia Heise-Grubner, Hans Fruhmann, Katti, Helmut, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Breitbühel Nord- und Süd- Gipfel / Ultental / Ortlergruppe2394 Start bei Egg im Ultental (1295m) - Klapfbergtal - Landeialm - Ostflankeüber die Landeialm und durch Waldschläge ins Klapfbergtal 1100Hm. Empfehlenswerte kürzere Tour zum Kennenlernen des hinteren Ultentales; meist sehr schöner, pulvriger Schnee
01.03.10 Ulrike, Patrick Prenner Hinterbrühl - Roter Ofen Sprengmeister, Rucki Zucki, Wespenriss 7- 8- Sonne, warm, keine Leute, super Training nach der Schule :- )
28.02.10 Fritz Kaplan Marbachhöhe 1850? v. Hintermoos b. Mariaalm über GeralmÜber Eggeralm 900Hm.
28.02.10 Karner Jakob Schneeberg, Kaiserstein2061 FadensteigBreite Ries
28.02.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Bärentaler Spitze / Brunecker Sonnenterasse / Pustertal2450 von einer Straßenkehre nahe des Perntaler Hofes (1365m) über die Bärentaler Alm und die Südwestflankewie Aufstieg 1100Hm. Ober recht schöner, pulvriger Schnee, Bruchharsch im Wald, daher auf der Forststraße abgefahren. >> Sonnenterasse ohne Sonne; Abfahrt von der Bärentalerspitze
28.02.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Noten1640 vom Steinbachtal über Bärenlackewie Aufstieg Bis 900 m Tempelhüpfen in der Wintervariante, dann patziger Neuschnee (ca. 10 cm) auf guter Unterlage. Langwieriger Zustieg bis man zu fahrbarem Gelände kommt.
28.02.10 Gabi Pichler, Günter Pfeifer, Alexander & Robert Vondracek Grebenzen (Stmk.)1870 von St. Lamprecht über Maria Schönanger und DreiwiesenhütteLiftgebiet / Piste 990Hm. >> Blick zum Greim
28.02.10 Gitti + Robert Grasnek Wildalpe1523 v. Lahnsattel ü. Sulzrieglalmgleich 580Hm.
28.02.10 Alexander Juen, Monika Stumpf-Fekete Schneeberg (Kaiserstein)2061 Fadenweg - SchauersteinWurzengraben 1200Hm. Wie im Frühjahr - Sonne, windstill und 8 Grad, noch ausreichend Schnee, im Wurzengraben Pistenverhältnisse. >> Blick von der Fischerhütte Richtung Klosterwappen
28.02.10 Heli Petraschek Schneeberg Kaiserstein2061 FadensteigBreite Ries 1200Hm.
28.02.10 Matthias Hutter, Ferdinand Hutter, Michael Uhl, Florian Uhl Stuhleck1782 vom PfaffensattelRetteneggabfahrt 400Hm. nette Familientour bei Frühjahrsbedingungen, Schnee wird schon knapp
28.02.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Mödling - Untere Lausbubenwand Asterix, Obelix, Via Ente .... 6-8- Endlich Klettern im Freien bei ca. 12 Grad. Fels noch kalt, aber in Mödling keine Leute. (Roter Ofen zu voll)
28.02.10 Elana, Christoph, Marco Reitmeier Sigmund- Thun Klamm EiskletterrouteAbseilen ca. WI 4 Weiches Wassereis. Nur noch 1- 2 längere Routen sicher begehbar. Vieles droht, in sich zusammenzustürzen. >> Etwas Eisbouldern im oberen Teil der Klamm
28.02.10 Monika R., Thomas Breyer Langstein (Hochschwabgruppe)1770 von der Gsollkehre über Gsollalm und Bärenlochwie Aufstieg + Abstecher zum Westportal der Frauenmauerhöhle 840Hm. Sehr schöne, abwechslungsreiche Tour auf einen wenig bekannten Hochschwabgipfel. Bärenloch sehr steil, rechtzeitige Abfahrt aufgrund starker Erwärmung unbedingt notwendig. Ausstieg über kurze Klettersteigstelle. Herrliche Eissäulen in der "Eishalle" der Frauenmauerhöhle. >> Aufstieg über das Bärenloch
28.02.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Gerti Kadlec Unterberg1342 über das RamsentalPiste 800Hm. Schöne Tour mit tlw. schon wenig Schnee und guter Fernsicht. Lustige Frühjahrsabfahrt auf der tlw. schon sehr grünen Piste. >> Bei der Zwischenabfahrt
28.02.10 Michael Höbinger, Oliver König Veitsch1981 Schallerebenda 980Hm. Bescheidene Schneemenge, Steinschi können aber noch zu Hause bleiben. Rinne gut besucht und entsprechend zerfurcht. Die weiten Hänge oberhalb der Schalleralm erlauben den leicht schnittigen Neuschnee (ca. 10cm) anzutesten. Angekündigter Föhnsturm findet nicht statt.
27.02.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber, Larry Bajorek Großer Zellerhut1639 Hutgrabenvom Köckensattel durch den Rehgraben Beim Aufstieg ca. 10 cm Neuschnee auf guter Unterlage; Überschreitung der Zellerhüte bis zum Köckensattel: teilweise Wächten und schmaler Grat; Abfahrt Rehgraben nicht empfehlenswert
27.02.10 Ulli, Jack, Kati, Babsi, Sebastian, Gunther, Harry Braun, Roswitha Just, Andreas Ranet Rauschkogel1720 vom Ghft Krennebenso gemütlicher sonniger Aufstieg, ein paar Grundschneerutsche, schon patziger Schnee, sehr aussichtsreich >> Sonne, wenig Wind und viel Hochschwabblick
27.02.10 Heli u. Gert Petraschek Gr. Königskogel1574 Schwarzenbachgrabenwie Anstieg 800Hm. am Gipfel stürmisch, Abfahrt abwechsungsreich von Pulver bis Bruchharsch
27.02.10 Elana, Christoph, Marco Reitmeier Imbachhorn, Glocknergruppe2470 Über Hinterjudendorferalm und Rosskopf bzw. Hirtsbachkarwie Aufstieg 1700Hm. Herrliche Skitour über gleichmässig geneigte Hänge und frischer Neuschneeauflage. >> Abfahrt im Hirtsbachkar. Kl. Bild: Imbachhorn von Osten
27.02.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Tonion (Mürzsteger Alpen)1699 über Schöneben - Falbersbachalm - Herrenboden - Schneekogel - Hochschnäbelkogel - Sonntagskogelüber die Tonionalm Insges. ca. 1000Hm. Schöne, ausgedehnte Rundtour bei Traumwetter - lange Talwanderung zur Falbersbachalm, landschaftlich schöner, stiller Aufstieg mit ein paar Zusatzabstechern, nette Abfahrt. 10- 20cm Neuschnee, oben z.T. sogar noch pulvrig, ab Tonionalm patzig... >> Plateauwanderung zum Tonion
27.02.10 Stephan Grünfelder, Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Jörg Dobias, Oliver König Rax2007 Preiner Gscheid - Karlgrabenebenda 930Hm. Frischer Triebschnee im unteren Karlgraben. Oben gut ausgeblasen. Beim Törl aufs Plateau Steinschi vorteilhaft. Heukuppe bei sorgfältiger Spurwahl ohne Feindberührung fahrbar. Prachtvolles Wetter, teils sehr stürmisch.
27.02.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Hervé Bayle Aig. Verte (Aravis, Fr)2045 von Samance (Le Chinaillon)wie Aufstieg 800Hm. Eine Lawinenrisiko- 4- "Ski- spaziertour". Rundherum Schneebretter und Grundlawinen von gestern. Viel Regen in den letzten Tagen und starke Erwärmung (vorbei mit Eis). In der Früh sonnig und heiß, gegen Mittag zieht es zu. >> Blick Richtung Combes des Aravis (Skitourenparadis)
25.02.10 Karner Jakob, Weissbacher Paul Brunnital, Zentralschweiz1000 rechter Lisslerenfallabseilen über Fall Wi5 220 Klettermeter. tolle Eisformationen! >> Paul in Action
24.02.10 Karner Jakob, Weissbacher Paul Kandersteg- Oeschinenwald, Berner Oberland1280 Arboniumabseilen über Fall Wi5- 260 Klettermeter. vom Föhn schon sehr in Mitleidenschaft gezogen. Nette zweite Tagestour als Abschluss. Im Moment sehr schlechtes Eis >> Gangsta vor Arbonium :)
24.02.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Kandersteg- Oeschinenwald, Berner Oberland1280 Grimm/ Haizähneabseilen über Fall Wi 5+/6- 180 Klettermeter. wahnsinns Tour, steile Längen über Säulen Labyrinth!
23.02.10 Karner Jakob, Weissbacher Paul Kandersteg- Oeschinenwald, Berner Oberland1280 Rattenpissoir/ Grollabseilen über Fall WI5+ 180 Klettermeter. tolle steile Länge! >> abseilen....
22.02.10 Karner Jakob, Weissbacher Paul Brunnital, Zentralschweiz1000 Bluebaluabseilen über Fall Wi 6- 230 Klettermeter. extremer Föhn hat uns in der steilen Passage zum Abbruch gezwungen... Plötzliche Setzungsgeräusche und Bewegung in den Pfeilern... schaurig! >> Paul in der ersten Seillänge
22.02.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Sigmund Thun Klamm800 Diverse Routenhinaufklettern! bis 6-/6 Selten so perfektes Eis geklettert! Extrem viel Eis! Einige sonst sehr schwere Mixedrouten sind bis zum Boden durchgewachsen und lassen sich als freistehende reine Eisrouten klettern. um aus dem oberen Teil der Schlucht rauszukommen, muss man klettern (5- ), ev Seil hängenlassen!
21.02.10 Bärbel Huber, Roman B. Stuhleck - Fischbacher Alpen1782 vom PfaffensattelRetteneggabfahrt
21.02.10 Karner Jakob, Weissbacher Paul Brunnital, Zentralschweiz1000 Hydrophobiaabseilen über Stände, orogr. recht WI 6 225 Klettermeter. super schöner Fall! nicht zu früh aufhören, die letzte Seillänge ist eine tolle Kerze (WI5- / 5), die nicht mehr im Topo steht! Früh aufstehen, wenn man erster sein möchte. >> JK vor Hydrophobia
21.02.10 Heli u. Gert Petraschek, Fredi, Ernst Tonion1699 über Tonionalmwie Aufstieg 900Hm. Wetter wurde immer besser, der Schnee war leider sehr harschig
21.02.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Gasteinertal, Böckstein1000 Weißer HaiAbseilen WI 4 80 Klettermeter. Netter kleiner Anfängerwasserfall nach dem Seidenraupen- Abenteuer. Hier ist das eis ganz OK.
21.02.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Gasteinertal, Anlauftaleisarena1600 SeidenraupeEissanduhren Wi 5 200 Klettermeter. Leider starker Föhnsturm, Lawinen und Spindrifts, deshalb abgebrochen. Sehr hartes Eis, teilweise aber auch schon etwas morsch. Extrem viel Eis, deshalb schade. Könnte vielleicht heuer noch besser werden. Mordor und Supervisor schon sehr viel Sonne, auch die Lawinenhänge darüber!
21.02.10 Markus Gschwendt, Steffi, Robin, Stefan, Dorian, (OOR) Rothmoos/ Wildalpen (Stmk) Eisfall Rothmoos/ Salza 4 Noch in recht gutem Zustand, allerdings war zu Mittag das Eis so weich, dass ich Eisschrauben in der Säule der 2.SL nicht getraut hätte (deshalb dor umgedreht). >> Eisfall Rothmoos
21.02.10 Monika R., Marco Reitmeier Zinken, Hochschwab1926 Vom Bodenbauer über Häuslalm und SeesteinHäuseltrog Sehr schöne, einsame Skitour. Abfahrt über Schönbergkar wäre derzeit möglich.
21.02.10 Matthias Hutter, Thomas Elstner Schneeberg, Kaiserwappen2061 vom Parkplatz Losenheim über WurzengrabenSalvisgraben 1200 ?Hm. abwechslungsreiche Abfahrt mit Steilstelle >> nach der Engstelle im Salvisgraben
21.02.10 Ingrid, Alexander und Robert Vondracek + 11 TeilnehmerInnen Eisenstein1185 vom Knedlhofwie Aufstieg 1-2 590Hm. Schöner, sonniger Tag. Genug Schnee, wenn auch nicht in Massen. Oben sehr gute, nach unten schlechter werdende Verhältnisse, aber brauchbar. Sehr viele Leute unterwegs. >> Ingrid und Elisabeth
21.02.10 Oliver König, Jörg Dobias, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Kaiserstein / Schneeberg2061 vom Wegscheidhof (713m, beim Klostertaler Gscheid) - Tränkwiese - Kaltwassergraben - Krempelhütte - WurzengrabenSalvisgraben - Drei Brunnen- Kessel - Kaltwassergraben 1350Hm. schöne, lange Tour mit sehr wechselhaften Schneeverhältnissen, an der Engstelle vom Salvisgraben 5m abgeklettert. Massenauftrieb am Schneeberg bei herrlichem Sonnenschein und wenig Wind. >> Abfahrt im oberen Teil vom Salvisgraben
21.02.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Schönhaltereck1860 von Tirol übers Eiserne Törl über den Rücken zum Gipfelwie Aufstieg 1050Hm. Schöner Aufstieg, die Kehren der Forststraße abgekürzt. Oben windgepresst, aber fest teils Harsch, teils weich. In der Sonne fahrbar, im Wald interessant. Der untere Teil der Forststraße war sehr gut geräumt - der Wald aber trotz Harsch noch fahrbar - zumindest besser als die Str >> kurz unterm Gipfel
21.02.10 Rudi Melchart, Eva u. Christian Faltin Steinerkogel1589 Kalte Mürz, Lanxengrabenebenso Die Gipfelwiese lohnte ein Jojo. Über die Schneequalität im Wald schweigt die Chronik.
21.02.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Hervé Bayle Trou de la Mouche - Überschreitung (Aravis, Fr)2453 von Confins über PaccalyGrand Crêt 1030Hm. Großer Klassiker der Combe d'Aravis. Aufstieg mit Steilpassage (40°) am Ende, dann durch ein enormes Felsfenster (siehe Foto) und auf der anderen Seite durch den Pulver zum Auto zurück. Sehr windig, viel besucht. >> Trou de la mouche ("Fliegenloch")
21.02.10 Gitti + Robert Grasnek Türnitzer Schwarzenberg1096 Torstallwiese 600Hm.
20.02.10 Karner Jakob, Paul Weissbacher Brunnital, Zentralschweiz1000 Verschneidungabseilen über Fall WI4+ 300 Klettermeter. landschaftlich sehr schön! Auf Grund des schlechten Eises waren die eigentlichen WI4- deutlich schwerer! >> Paul in den ersten Längen der Verschneidung
20.02.10 Stefan Z., Thomas Breyer La Maroma (Sierra de Tejeda)2069 von Robledal Alto über Puerto de las Loberaswie Aufstieg 1000Hm. Versöhnlicher Urlaubsausklang - sehr schöne Bergwanderung auf die höchste Erhebung zwischen Malaga und Granada mit entsprechend prächtiger Aussicht & Meerblick. Im oberen Teil etwas Schneestapferei, endlich Sonne & halbwegs windstill... >> Ausblick vom Gipfelplateau
20.02.10 Markus Gschwendt, Steffi, Robin, Stefan, Dorian, (OOR) Fachwerk/ Wildalpen (Stmk) Eisgarten bei Fachwerk/ Salza 3 10m Wandhöhe. Nachdem wir am Jägerfall nur 1/ 3 des Eises stehend vorfanden und das einsturzgefährdet war, sind wir zum Eisfall bei fachwerk gewechselt, der im mittleren und linken Teil noch recht gut erhalten war.
19.02.10 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Refugio del Poqueira (Sierra Nevada)2200? vom Parkplatz oberhalb Capileira entlang der Talflanke bis ca. 2200mwie Aufstieg Ca. 500Hm. Die Freude am Sonnenschein währt nur kurz - ein für heute nicht prognostizierter, nachmittäglicher Orkan mit Böen weit über 100 km/ h macht selbst die Hütte unerreichbar, auch sämtliche andere Gruppen brechen ab - die höheren Gipfel der Sierra Nevada bleiben diesmal verschlossen.. >> Aufziehender Sturm am Hüttenweg
19.02.10 Alois Lackner Hohe Wand WähringersteigForststraße C nach der Leiter - schneewühlen
18.02.10 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Cerro del Trevenque (Sierra Nevada)2083 vom Parkplatz am Sattel unter dem Cerro de Sevilla entlang des Westkammsüber Ostkamm zum Collado de Martin, auf Fahrweg retour 720Hm. Landschaftlich schöne Rundwanderung über ein nettes Felsgipfelchen im Randbereich der Sierra Nevada, im Gipfelbereich etwas Schneestapferei. Schneeregen, der v.a. beim Abstieg wieder stärker wird... >> Cerro del Trevenque vom Aufstiegsweg
18.02.10 Alois Lackner Hohe Wand HanselsteigBrünnlries Im Schnee - wieder im Nebel bei 0°C
17.02.10 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Veleta (Sierra Nevada)3100? von Pradollano entlang der Pisten bis ca. 3100mwie Aufstieg Ca. 900Hm. 3. Schlechtwettertag - im unteren Teil erträglich, hier nachmittags sogar Liftbetrieb, Stefan & Alfredo gehen nur bis zur Mittelstation, ich noch weiter bis ca. 3100m. Abbruch bei Schneesturm & null Sicht, selbst der "Liftgipfel" der Veleta bleibt heute unerreichbar... >> Rückblick zur Schistation Pradollano
16.02.10 Alois Lackner Unterberg1342 Vom Marterl- KammPiste Viel Sonne und auch Schnee
15.02.10 Stefan Z., Alfredo R., Thomas Breyer Los Cahorros (Sierra Nevada) von Monachil auf Fahrwegen zum oberen Schluchtendedurch die Klamm Los Cahorros Nette, gemütliche Abendwanderung durch eine sehenswerte Felsschlucht bei Granada. Weg an einigen Stellen stark überwölbt, einzelne Eisenklammern. Wetter abends immerhin trocken. >> Wasserfall am Schluchtausgang
15.02.10 Bernhard, Marco Reitmeier Taxenbach Eisfall, Venedigergruppe ca. 900m nördl. von Raneburg über eine Brücke zum gut sichtbaren Eisfallvom Ausstieg orographisch links durch eine kleine Schlucht und anschließend über einen steilen Hang absteigen WI 5- 2SL. Perfekte Verhältnisse. 2x 60m, 2. SL an der linken Begrenzung des breiteren Haupt- Eisfalls geklettert, >> Taxenbach Eisfall
14.02.10 Michi Derfler, Klaus Bonazza Blue Box, Ötschergräben Blausiegl, dann Deep BlueAbseilen WI 5- Eis nicht perfekt aber recht gut. Im vergleich zu Peters Bericht vor einer Woche dürfte es eindeutig besser geworden sein. Blausiegl ist eine nette lange 65m Seillänge 5- links vom Deep Blue, man könnte im Mixedgelände weiterklettern, dort wenig schlechtes Eis.
14.02.10 Bernhard, Agnes, Clemens, Dorothea und Johannes Jüptner Hainfelder Kirchenberg922 von Hainfeldnach Hainfeld Gute Schneebedingungen, viele Tourengeher (pistenartige Verhälltnisse)
14.02.10 Martin Mayr, Bernhard, Marco Reitmeier Seebach Eisfall, Venedigergruppe ca. 600m nördl. von Raneburg heikel durch den Tauernbach3x abseilen WI 4+ 3SL. Perfekte Verhältnisse. Dritte Seillänge derzeit eher WI 5- . >> Seebach Eisfall
14.02.10 Grünfelder Stephan, Gunther Hipfinger, Andreas Ranet Hochstaff von Kleinzell Vormittagslauf, ganz nette schon stark zerfahrene Abfahrt >> "strahlender Sonnenschein"
14.02.10 Monika Stumpf-Fekete, Alexander Juen, Christian Faltin, Cornelius Wolber, Doris Brazda, Oliver König Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1380 Hauptretzhof - Kalte Kuchel - Annaberger HausWie Aufstieg 800Hm. Etwa 20cm frischer feiner Pulver auf tragfähiger Unterlage. Auch im dichteren Wald gute Abfahrtsverhältnisse. Einziger Wermutstropfen - die trüben Sichtverhältnisse. Etwas Sonne hätte die dickverschneite Winterlandschaft am Plateau noch besser zur Geltung gebracht.
14.02.10 Sarah Hirzer, Günther Niegl, Gerlinde Grall, Bernhard Grall, Hannes Hoffmann, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Handlesberg (Gutensteiner Alpen)1370 vom Höchbauer über Schacherbauer und Hansl am BergReitbauerabfahrt 720Hm. gemütliche Hochwinterskitour, erstaunlich viel Schnee, Abfahrt durch steilen Wald in teilweise herrlichem Pulverschnee. >> Tiefschnee am Gipfelplateau
14.02.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, David Manigod (Thônes, Aravis, Fr)966 Le Vaisseau de PierreWeg nach rechts (blau markiert) WI4 200Hm. Nachmittagsausflug zu Anfängerfall mit mehreren kurzen Aufschwüngen. Sehr viel begangen. Viel Schnee im Fall. Nach jedem Aufschwung ein kleiner Wasserpool. Nettes Ambiente. >> Le Vaisseau de Pierre (WI4)
14.02.10 Heli u. Gert Petraschek Handlesberg1370 über Schachernbauerwie Anstieg 770Hm. Tiefschneetour, im Mittelteil neue, leider ziemlich flache Forststrasse >> Handlesberg
13.02.10 Stefan Graf, Martin Mayr, Bernhard, Marco Reitmeier Brühl Eisfall, Lasörlinggruppe Von Brühl, Parkplatz direkt neben Hochspannungsmasten3x abseilen WI 5- 3SL. Perfekte Verhältnisse, lange Seillängen (60m, 60m, 50m). >> Brühl Eisfall
13.02.10 Peter Schnait, Stéphane Suarez, Monika Stumpf-Fekete Aibel- Ebenschlag (Fischbacher Alpen)1547 von Jasnitz über den Aibel auf den Gipfelwie Aufstieg 800Hm. Sehr gute Verhältnisse - warm, sonnig und windstill. Abfahrt schon etwas zerfurcht aber trotzdem genußreich. >> Stéphane im Aufstieg auf den Aibel
13.02.10 Christian Faltin Hochstaff1305 von Kleinzellebenso
07.02.10 Bärbel Huber, Hans Kreisz, Rudi M. Lahnberg1594 übers GscheidlLahngraben wenig Schnee, etwas Schneetreiben, deshalb pulvriger Neuschnee
07.02.10 Bernhard Jüptner Unterberg1342 vom ParkplatzPiste 20 - 30 cm Neuschnee, gute Schneebedingungen, viele Tourengeher
07.02.10 Heli u. Gert Petraschek Eisenstein1185 vom Knedlhofwie Aufstieg 600Hm. schöne Abfahrt bei starkem Schneefall
07.02.10 Joe Prommegger, Philipp Graf Türnitz Sulzbachfallabseilen Derzeit noch machbar; Röhreneis; Ausstieg schneebedeckt und kaum Eis; netter Ausflug
07.02.10 Peter Mayer, Cornelius Wolber, Oliver König Blue Box (VordereTormäuer) 600? Blue SteelAbseilen über den Fall WI5- Zur Zeit dürftige Eismenge in der Blue Box. Eis in den senkrechten Passagen gut, in geneigten Passagen schneebedeckt und schlecht, da kaum verfestigt (gefrorener Schnee). Bohrhakenstand nach 2.SL mit 50m Seil kaum erreichbar.
07.02.10 Markus Gschwendt, Klaus Bonazza Gesäuse (Stmk) Eisfall, Wasserfallweg 1. SL mit viel verkrustetem Schnee überzogen, Eisqualität dürftig. 2.SL (Säule) schaut optisch gut aus, doch der schein trügt, nach fast 3h und 7 Eisschrauben gibt Klaus den Vorstieg endgültig auf und wir bergen die Schrauben von oben kommend. >> Klaus auf der etwas morschen Eissäule am Wasserfallweg
07.02.10 Fritz Kaplan, Jörg Dobias Gr. Königskogel (Mürzsteger Alpen)1574 Schwarzenbachgraben - alter Salzriegelalter Salzriegel - Gansterschwelle - Schwarzenbachgraben Schneefall, starker und kalter Wind ab alter Salzriegel; trotzdem rel. guter Schnee bei der Abfahrt - das erste Mal in diesem Winter NICHT mit den Steinski unterwegs...
07.02.10 Elisabeth S., Thomas Breyer Brünnsteinschanze (Bayrische Alpen)1545 vom Tatzelwurm über die Seelacher Almzur Großalm, 100 Hm Wiederaufstieg und nordwestlich zum Aufstiegsweg 750Hm. Schöne, gemütliche Tour, großteils über freie Wiesenhänge. Unten bereits stark zerfahren, oben viele Varianten möglich - jene zur Großalm war ursprünglich gar nicht geplant, hat sich aber gelohnt! Auch heute ab und zu ein paar Sonnenstrahlen... >> Seelacher Alm am Weg zur Brünnsteinschanze
07.02.10 Stefan Graf, Marco Reitmeier Vordere Tormäuer600 Trüffelsau, IntifadaAbseilen bzw. markierter Wanderweg WI6-, WI5 Trüffelsau: 30m, sehr gutes, weiches Eis, stabile Säule. Intifada: 50m, hartes Eis, Zugang derzeit (für uns) nur von oben, da unterster Eiszapfen freihängend (toprope). - 2 Grad, ab Mittag Schneefall. >> oben: Trüffelsau, unten: Intifada
07.02.10 Hervé Bayle, Clara Kulich Tête Pelouse (Combes des Aravis, Fr)2537 von Confinswie Aufstieg 1100Hm. Oben schwerer Pulver unten leichter Pulver. Anfangs Sonne, dann Nebel.
06.02.10 Peter Schnait, Mario Fabrizii, Stephan Lutter, Dieter Reidinger, Philipp Kubicek, Karin Vielhaber-Heigl, Wolfgang, Monika Stumpf-Fekete Stuhleck (Fischbacher Alpen)1782 vom PfaffensattelRetteneggabfahrt 400/ 900Hm. Gemütlicher Aufstieg über die Forststraße, Abfahrt bei schlechter Sicht im oberen Teil entlang der Markierungsstangen, Schnee windgepresst oder abgeblasen, weiter unten und durch den Wald besser.
06.02.10 Sophie Ruf, Erich Eckart, Andreas, Thomas Breyer Königsangerspitze (Sarntaler Alpen)2436 vom Kühhof (Zufahrt über Latzfons) über die SW- Hängewie Aufstieg 870Hm. Schöne, gemütliche Tour, anfangs durch lichten Lärchenwald mit wenig Schnee, dann über weite, sanft geneigte Hänge mit recht guter Schneelage. Wettermäßig hier im Süden ziemlich begünstigt, ab und zu sogar etwas Sonne... >> Aufstieg zur Königsangerspitze
06.02.10 Gottfried, Barbara, Clara Kulich Col de Tulle (Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 700Hm. Anfangs noch Sicht und dann einsetzender Scheefall. Super Pulver, aber Gelände ohne Sicht schwierig zu befahren. >> "Gipfelfoto" am Col de Tulle
04.02.10 Bernhard u. Beatrix Jüptner Hochwechsel1743 von Rabl Kreuz Hütte über Große Steinwandwie Aufstieg Skiwanderung mit ca. 5 km Schußfahrt als Abfahrtsvergnügen
03.02.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Clemens, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner; Sigi, Florentine u. Felix Galler Stuhleck von RettenegRettenegabfahrt Sehr gute Bedingungen bis zur Waldgrenze, oben abgeblasen, windig und schlechte Sicht, daher nicht ganz bis zum Gipfel.
02.02.10 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Achensee KotalmeisfallAbseilen 3+ (4-) 70m Wandhöhe. Nachdem unser erster Fall im Schnee unterging wurden wir von diesem "Ersatzfall" voll entschädigt. Unten etwas naß dann aber bis zum Ende sehr gutes Eis. >> Totalansicht
01.02.10 Matthias Hutter, Thomas Elstner Gabel- Vorgipfel, Radstädter Tauern2000 von Parkplatz Sonneggbrückeüber Karseggalm 800Hm. gemütliche Tour in der Nähe des Schigebietes Großarl, auf den Gipfel aufgrund der Lawinenlage verzichtet, sonst sehr guter und tiefer Pulverschnee
01.02.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Charles, Christoph Cogne (Valnontey, It)1800 Mur de Patri - linker Fallabseilen und Weg WI 4, D 6SL. Obere Teil sehr schön, v.a. Ausstiegsrinne (Foto), doch - 20°C (wir sind die einzigen), extrem hartes Eis. In der 2.SL zertritt Charles eine Eisdecke auf einem Wasserpool - > Wasserlawine stürzt auf uns 3 - > alles vereist... mein altes Seil hart wie ein Stock. >> Mur de Patri
01.02.10 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Wilder Kaiser, Tirol EibergfallSteinerne Stiege 3+ 3SL. Mittelteil dünne und morsche Eisauflage. Letztes Stück deutlich besser. Sonnig wars - ob Pluspunkt oder nicht bleibt euch zu beurteilen (Eisschrauben ausgeschmolzen)
31.01.10 Monika Stumpf-Fekete, Alice, Martin, Marion, + Gef. Jörg Dobias Klobentörl (Rax)1648 Kesselgraben - Gloggnitzer Hüttewie Aufstieg einige wenige Schwünge vom Klobentörl bis zur Gloggnitzer Hütte, danach eher mit Schwung über flache Stellen zurück ins Höllental >> Aufstieg durch den Kesselgraben
31.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Cogne (Valeille, It)1800 Chandelle Levureabseilen und Weg WI 4+, D+ 7SL. 2 schöne steile SLen (die letzte haben wir nur bewundert...) in gutem Zustand. Dazwischen sehr flaches Gelände mit 3er Aufschwüngen. >> Chandelle Levure WI 4+
31.01.10 Michi Derfler, Klaus Bonazza Göllerschlund700 Magisches Theaterabseilen WI 7-/7 1SL. Guter Eisaufbau! Bei der Schlüsselstelle ist der Zapfen einen halben Meter weiter weg vom Fels als sonst, da er einmal abgebrochen und dann neu gewachsen ist. Rotpunkt trotzdem möglich aber Kraftausdauer bei mir nicht ausreichend, danach Eisrunout!
31.01.10 Leo Cornelson, Gert Petraschek Tirolerkogel1377 Kalte Kuchelwie Aufstieg 860Hm. schöne und einsame Pulverschneetour >> Abfahrt
31.01.10 Doris Brazda, Oliver König Stuhleck1782 Kaltenbachtalebenda 700Hm. Herrliche 20cm Neuschnee auf kaum Unterlage, trotzdem Abfahrtsspuren im Lyragraben gesichtet. Im Kampfwald über der Lechnerhütte fußbedingt abgebrochen :- ( Forststraße gut fahrbar, aber teilweise zu stark geräumt.
31.01.10 Ulli Just, Michael Jakusch, Kathi, Ines, Roswitha Just, Andreas Ranet Blahstein1563 von Krampenebenso Dem Wind entkommen, Abfahrt erträglich, teilweise schöner Pulver, trotzdem öfters Feindberührung >> ja so wars
31.01.10 Leo Sikula, Katharina Kum, Helfried, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Jägermauer / Dürrensteinmassiv (Ybbstaler Alpen) vom Lunzer See durch das Seetalwie Aufstieg 720Hm. Versuch der Ersteigung des Dürrensteins; am Steilhang unter der Jägermauer mühsame Spurarbeit in 50 - 70cm tiefem Neuschnee, bei dichtem Schneefall und Nebel den Weg zum Leonhardkreuz nicht mehr gefunden und in 1340m Höhe umgedreht; landschaftlich wunderschön. >> Abfahrt in knietiefem Pulverschnee
31.01.10 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Wilder Kaiser, Tirol Großer RoßkaiserfallAbseilen Wi 4+ 1SL. Anstieg in teilweise bauchnabeltiefen Schnee ca. 2Std. Der Fall selbst war in sehr gutem Zustand. >> Flo beim Kampf mit der Materie.
31.01.10 Sonja Pranz, Gerlinde, Bernhard, Hannes Hoffmann, Thomas Breyer Hochmühleck (Kemetgebirge/ Dachsteingruppe)1731 über Almgraben- Forststraße, Gschwend Steinitzenalm und Goseritzalmwie Aufstieg 940Hm. Sehr schöne, sichere Hochwintertour in tiefverschneiter Landschaft. Unten längere Forststraße, oben herrliche Neuschneeabfahrt über lichten Wald und Almwiesen. Wetter meist trüb, zeitweise starker Schneefall. >> Neuschneeabfahrt im Bereich der Goseritzalm
30.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, Fred, Franck, Roman, Sam Cogne (Valeille, It)1800 Lillaz GullyWeg rechts des Falles (orogr. links) WI4, M4+, D+ 7SL. Empfehlenswerter Klassiker im Eisklettermekka. Sehr variiert mit einigen Mixed- Stellen. 4.SL genialer mixed Kamin (Foto) mit 2 Pitons. Die letzte SL, obwohl nicht beschrieben war selektiv und unschön (Sträucher und Fels). Stände mit BH. >> Lillaz Gully WI4, M4+
30.01.10 Christoph Loibl, Marco Reitmeier Vöttleck, Triebener Tauern1888 Vom Wh. Brodjäger über Schwarzkogelüber Hühnerkogel, Schwarzkogel und Triebenfeldkogel Nette Kammüberschreitung bei tiefwinterlichen Verhältnissen. Auch bei viel Neuschnee relativ sicher begehbar. >> Zeltplatz zwischen Schwarzkogel und Triebenfeldkogel
30.01.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Hochkogel, Ennstaler Alpen800 Steinerne Jungfrauabseilen M7, WI5 350m Wandhöhe. tolle Kletterei, stellenweise sehr feuchtes, morsches Eis. interessante Abseilerei (60m neben dem frei hängenden Riesenzapfen!) >> die Schlüsselseillängen
30.01.10 Sonja Pranz, Gerlinde, Bernhard, Hannes Hoffmann, Thomas Breyer Halskogel (Totes Gebirge)1686 von Roßleithen über Tommerlalm, Zickalm und Halslwie Aufstieg 1000Hm. Schöne, einsame & letztlich doch recht ausgedehnte Tour mit längeren Flachstücken und kurzem Gegenanstieg. Bergauf anstrengende Spurarbeit, abfahrtsmäßig unergiebig - oben Abfahrt fast nur in Aufstiegsspur möglich, unten nur über lange Forststraße sinnvoll... >> Aufstieg zum Halskogel
30.01.10 Monika Stumpf-Fekete, Jörg Dobias Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 Postalm - Am Gscheid - Annaberger HausLindkogel - Ebenbaueralm - Am Gscheid Aufstieg mit Zwischenabfahrten (und - aufstiegen) zum Annaberger Haus. Abfahrt über Lindkogel und Ebenbaueralm - rel. gute Schneeverhältnisse (meist Pulver); bedeckt bzw. tw. Sonnenschein - im Kammbereich kalter Wind. >> Zwischenabfahrt - beim Aufstieg eingelegt
30.01.10 Markus Gschwendt, Florian Primetzhofer Lilienfeld (Nö) Lindenbrunnerfall WI4+ 1SL. noch gute bedingungen - falls es wieder kälter wird steht der fall in kurzer zeit un all seiner pracht erneut da. Ausstieg etwas dünn.
28.01.10 Alois Lackner, Toni Kepka Unterberg WaldwegTiefschneepiste Kalt - zeitweise Schneesturm
27.01.10 Alois Lackner, Eugen Zeleny Türkensturz Pittentalersteigwild durch den Steiwald C-D Herrlich kitschiger Sonnentag - bei ca. - 10°C beim Einstieg; oben - 5°C >> Eugen im oberen Quergang
26.01.10 Clara Kulich, Andrey Chizhov La Tournette (Bornes, Haute Savoie, F)2301 Les BarbouzesAbseilen WI4, M3, D+ 300m Wandhöhe. + 700Hm Zustieg. Empfehlenswerter alpiner Ausflug mit teils dünnem Eis und senkrechtem Schnee (?!). Interessante Passagen. Wetter solala. >> Les Barbouzes
25.01.10 Karner Jakob, Flo Thamer Gasteiner Tal, Anlauftal1400 SeidenraupeSuperabseiler! Wi5 200m Wandhöhe. ausgehackte Traumlängen! Sehr schön! Die bei den Filmaufnahmen eingerichteten Fixseile brachten uns über einen 130m Direktabstieg rasch wieder nach unten :) >> Flo's Tiefblick beim Abseilen, wie beim Paragleiten!
24.01.10 Bärbel Huber, Hedi + Freunde Riffelalp - Zermatt - kl. Matterhorn3883 Variantenfahrten 24.- 29.1.2010 Variantenfahren in Zermatt mit Gornergrat, Riffelhorn, Trockener Steg 2939m, Furgsattel 3365m, Platou Rosa/ TestaGrigia 3.480m und kl. Matterhorn 3883m in dieser Woche war sehr wenig Schnee und die Variantenabfahrten kaum möglich
24.01.10 Karner Jakob, Flo Thamer Gasteiner Tal, Sportgastein1600 Schleierfallabseilen über Fall Wi5 210m Wandhöhe. sehr sprödes Eis, anspruchsvoller als das Topo glauben lässt! >> unsere Seilschaft nach dem steilsten Teil
24.01.10 Cornelius Wolber, Peter Mayer Schneeberg2061 Piste - Fadenweg - HoyosgrabenSalvisgraben - Fadenweg 1200Hm. in Hoyos- und Salvisgraben Steinkontakt. >> Salvisgraben
24.01.10 Markus Gschwendt, Harry Grün, + 10 OOR Unterberg (NÖ)1342 vom BlochbodenBlochboden, Forststrasse 150Hm. Nach Nacht im Zelt Lager abbauen, Gipfel und abfahrt. Wegen der geringen Schneelage über Forststraße. Super Wetter. >> Unterberg Gipfel über den Wolken
24.01.10 David Stachelberger y colegas Vulkan Chingo, Guatemala / El Salvador1775 Schöner symmetrischer Stratovulkan, der genau auf der Grenze liegt, und sich beeindruckende 900m von seiner Umgebung erhebt. >> Chingo
24.01.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Thomas Deininger, Angelika Müller-Kalt, Schneeberg Wurzengraben bzw. SchneegrabenWurzengraben bzw. Schneegraben in den beiden Törln sehr steinig, sonst passable Verhältnisse im Wurzengraben, Forststraße gut befahrbar
24.01.10 Bernhard u. Beatrix Jüptner Rax2007 ReißtalersteigKarlgraben Zustieg auch zu Fuß gut möchlich. Ab Ausstieg sind Schneeschuhe (oder Ski) empfehlenswert. Vom Gipfel bis zum Karl Ludwig Haus gute Schneebedingungen, Karlgraben am Besten am Hosenboden hinunterrutschen, zwischen Siebenbrunnenwiese und Preiner Gscheid wieder gute Schneebedingunge
24.01.10 Heli u. Gert Petraschek Hochstaff1305 über Weissenbachalmwie Aufstieg 740Hm. viele Leute, einige Steine, sonst sehr schön, Gipfel sonnig
24.01.10 Barbara Brenner, Liz Brenner, Tommy Steiner, Dieter Reidinger, Jörg Dobias Schneealpe Lohmgraben - AlmgrabenSchneealpenstraße - Querung zum Lurgbauer im Lohmgraben fehlt mind. 1m Schnee (beim Aufstieg 4x abgeschnallt), im oberen Almgraben brauchbare Verhältnisse; Sonnenschein über einer dichten Nebeldecke. Abfahrt auch auf Grund der Querung zurück zum Lurgbauer eher genussneutral. >> Aufstieg auf die Schneealpe
24.01.10 Brigitte Hantusch, Klaus Adler Tirolerkogel (Türnitzer Alpen)1377 Sterngasslgrabenzuerst Schliffahrtgraben, dann Kalte Kuchel 1000Hm. erstaunlich gute Schneelage, nordseitig perfekter Pulver, ostseitig leichter Bruchharsch; kein Steinkontakt, unterhalb von 850m allerdings nur Forststraßenabfahrt möglich; oben Sonnenschein über einem Nebelmeer. >> Rauhreif am Tirolerkogel- Plateau
24.01.10 Christian, Hans, Thomas Breyer Kreuzberg (Donnersbacher Tauern)2045 von Meng (Donnersbachwald) über Lärchkaralm, Stallaalm und Westflankewie Aufstieg, ab Lärchkaralm über den Sommerweg 980Hm. Ganz oben etwas harschig, dann 300Hm Traumpulver, weiter mangels Schnee in den Direktvarianten bereits auf der Forststraße über die Stallaalm. Ab Lärchkaralm erstaunlich gute Abfahrt auf dem Sommerweg im Talgrund bis zum Parkplatz (Aufstiegs- Forststraße bis auf Schotter geräumt). >> Pulverschneeabfahrt am Kreuzberg- Westhang
23.01.10 Andreas Ranet Unterberg übers BettelmannkreuzPiste gemütliche Winterwanderung, ausreichend Schnee >> ganz oben Sonne und kein Wind
23.01.10 Karner Jakob, Flo Thamer Böckstein, Anlauftal1400 SupervisorHöhkarsteig Wi6 270m Wandhöhe. anspruchsvoller Wasserfall, der sich gerade in einer selten guten Verfassung zeigt! >> die Eisdächer des Supervisors
23.01.10 Markus Gschwendt, Harry Grün, + 10 OOR Unterberg (NÖ)1342 vom Annental 600Hm. Aufstig zum Blochboden 1200m. Campen mit der Jugendguppe OOR und Freunden. Etwa - 8°C in der Nacht. Wenig Schnee. >> Camp am Blochboden
23.01.10 Matthias Hutter, Stefan Oberhauser, Thomas Deininger, Angelika Müller-Kalt, Peter Nonn Schneeberg Wurzengraben bzw. SchneegrabenSchneegraben traumhaftes Wetter; flächendeckend Schnee, jedoch viel zu wenig (Latschen nicht verschneit); Steinkontakt sehr wahrscheinlich, in Hackermulde schöner Pulverschnee
23.01.10 Gitti + Robert Grasnek Hohe Veitsch1982 Schallergleich großteils recht gute Abfahrtsbedingungen
23.01.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard Türnitzer Schwarzenberg1096 Torstallgraben und Wiesenwie Aufstieg 600Hm. Auf den Wiesen ist genug Schnee, der außerdem durch eine feine Harschschicht geschützt wird. Die Waldstreifen sind mit Vorsicht zu genießen. Insgesamt eine nette Tour, solange der Harsch nicht stärker wird. >> Die Sonne kommt durch
23.01.10 Christian Faltin, Jörg Dobias Unterberg (Gutensteiner Alpen)1342 Ramsental - Kirchwaldberg - UnterbergPiste etwas mehr Schnee als am 09.01.2010 (mittlerweile Liftbetrieb im Skigebiet) - Sonnenschein oberhalb der Wolkendecke, tw. windig. >> Kammwanderung zum Unterberg
23.01.10 Monika R., Christian, Hans, Stefan, Thomas Breyer Speiereck, Zinken (Schladminger Tauern)2131 aus dem Großsölktal über Madelsgrubenalm und NO- Rücken zum Speiereck, Übergang zum Zinken (2120m)vom Zinken über die SO- Flanke, weiter wie Aufstieg 1200Hm. Sehr schöne, einsame Hochwintertour bei Traumwetter. Unten sehr wenig, aber gerade ausreichend Schnee (Forststraße & Wiese), ab Madelsgrubenalm großteils herrlicher Pulver & wirklich genussreiche Abfahrt. In Kammnähe mächtige Triebschneeverfrachtungen. >> Pulverschneehänge vom Zinken
23.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Peisey, Nancroix (Vanoise, F)1520 Cascade du MôneWeg rechts des Falles (orogr. links) 4+ 7SL. Netter Fall mit mehreren Aufschwüngen. Eis solala. Tw. dünn. Durchwegs gute Tritte und Löcher. 1.SL kurz aber ungut. 2.SL 4+ anhaltend, der Rest leichter. Den oberen Teil am laufeden Seil geklettert da leicht (2- 3). Eine Gruppe mit Bergführer vor uns sonst niemand. >> Li: 2.+ 3.SL, Re: 4.SL
22.01.10 Thomas Breyer Lärchkogel (Rottenmanner Tauern)1666 über Forststraße Richtung Hölleralm und sw- seitige Schläge & lichten Waldin weiterem Bogen Richtung Hölleralm (meist Forststraße) 450Hm. Nette, sonnige Kurztour nach der Arbeit auf ein wenig bekanntes Aussichtsgipfelchen. Im Waldbereich nach wie vor viel zu wenig Schnee, letztes Stück durch dichten Latschenbewuchs etwas mühsam... >> Aussicht von der Gipfellichtung zum Bösenstein
21.01.10 Clara Kulich, Andrey Chizhov Megève (Aravis, F)1600 Cascade de Stassazabseilen 4+/5 50m Wandhöhe. (In Grenand auf 1200m war zuwenig Eis) Insgesamt 3 Varianten geklettert und so ziemlich alle möglichen Eisformationen angetroffen: Pilze, Sorbeteis, Röhreneis, "flüssiges" Eis und hartes Alteis. Ein paar nette knifflige Stellen. Insgesamt sehr abwechsungsreiche steile Formation
20.01.10 Fritz Kaplan Unterberg1342 übers Ramsental u. Bettelmannkreuzüber Piste Beim Aufstieg gute Schneeverhältnisse, Abfahrt grossteils unverspurt (kein Liftbetrieb)
17.01.10 Bärbel Huber, Monika, Erich, Gabi, Uschi Unterberg Normalweg über PistePiste
17.01.10 Karner Jakob and Friends Kaprun/ Felbertauern, Sigmund- Thun- Klamm800 diverse Tourenabseilen bis Wi6 35m Wandhöhe. immer noch toller Eisaufbau!
17.01.10 Ulli Fechter, Markus Gschwendt Rax (NÖ)2007 ReißtalersteigSchlangenweg/ Karlgraben Ski bis zum Einstieg und ab Waxriegelhaus verwendbar. Karlgraben geht super als Bobbahn (am Hosenboden abgerutscht - geil)! Schneesturm früher als angesagt, warm, abgeblasen. >> Ulli am Reißtalersteig im Schneetreiben
17.01.10 Heli Petraschek und Anhang Mürzsteger Alpen1981 vom Gasthof ScheiklSchallerrinne 900Hm. viel Betrieb bei immer stärker werdenden Schneefall
17.01.10 Monika Stumpf, Jörg Dobias, Brigitte Hantusch, Klaus Adler Klobenwand / Rax HoyossteigRudolfsteig Statt der Klobenwandschlucht (kein Eis bzw. harter Schnee) stapften wir bei relativ viel Pulverschnee den Hoyossteig hinauf. Sehr winterlich. Abstieg bei dichtem Schneefall. >> Viel Schnee am Hoyossteig
17.01.10 Thomas Breyer Rotkogel (Eisenerzer Alpen)1782 aus dem Sebringgraben Richtung Hinterleitneralm und über den NNO- RückenNordflanke 920Hm. Schöne Tour auf einen verhältnismäßig stillen Nebengipfel des Blasenecks mit herrlicher Pulverschneeabfahrt über die Nordflanke. Im oberen Teil sehr steil, sichere Verhältnisse unbedingt notwendig. Forststraße bis ins Tal gut fahrbar. Ab spätem Vormittag starker Schneefall. >> Im Mittelteil des Rotkogel- Nordhangs
16.01.10 Karner Jakob and Friends Kaprun/ Felbertauern, Sigmund- Thun- Klamm800 diverse Tourenabseilen bis Wi6 35m Wandhöhe. toller Eisaufbau, wird noch mehr werden, aber schon lohnend!
16.01.10 Sonja Lixl, Christian Faltin Stuhleck (Fischbacher A.)1782 PistePiste
16.01.10 Hannes Hoffmann, Bernhard Mürzsteger Alpen Krampen EisgullyAbseilen 2-3 1SL. Unter dem Oberflächeneis wird's fest, 2. SL für uns zu wenig Eis, eine bessere Seilschaft hat die 3. SL verweigert. Nette Trainingstour, danach noch kleiner Winterspaziergang >> 1 Seillänge Eisgully
16.01.10 Peter S., Thomas Breyer Schiedeck (Schladminger Tauern)2339 von der Hochwurzen über Roßfeld - Guschen - Schneider - Hochfeldmandl - Hochfeld - WestflankeWestflanke wie Aufstieg - 150 Hm Gegenanstieg zum Hochfeldmandl - NO- Kar Richtung Patzenalm - Forstweg zur Talstation Insges. ca. 1150Hm. Bis zum Hochfeld sehr schöne, einfache Kammwanderung im mehrfachen Auf und Ab auf dem Hochwurzen- Höhenweg, Weiterweg auf das Schiedeck nur bei sehr sicheren Verhältnissen möglich. Wenig, aber ausreichend Schnee, super Pulver - insges. eine Traumtour bei Traumwetter! >> Rückblick auf die Westflanke des Schiedecks
16.01.10 Clara Kulich, Andrey Chizhov Le Reposoir (bei Cluses, Haute Savoie, F)1420 Linken und mittleren Fallabseilen Wi 4/+ 5SL. Den li. 2 mal geklettert. Stände mit BH (tw alt). Ideal für Anfänger. Eisverhältnisse scheinen super zu sein, im Topo am Foto hat der mittlere Fall weniger Eis. Bin erstmals einen 4er vorgestiegen. Sehr viel los v.a. im rechten Fall (WI3). Wir hatten Glpck und kamen immer gleich >> DIe 4 Reposoir Fälle
15.01.10 Thomas Breyer Brandnerkogel (Triebener Tauern)1786 von der Bergerhube über die Moaralmwie Aufstieg 600Hm. Nette, gemütliche Nachmittagstour nach der Arbeit - bis zur Moaralm Forststraße, oben 250 Hm schöner, bereits stark verspurter Pulverschneehang... >> Brandnerkogel über der Moaralm
12.01.10 Clara Kulich La Légette du Mirantin (Beaufortain, F)2353 von Les carroz dessous (Areches)wie Aufstieg 38° 1350Hm. Landschaftlich und Skitechnisch tolle Skitour und super windstilles Wetter. Viel begangene Tour (v.a. von trainierenden Rennläufern, die an einem vorbeiziehen). Rundumblick aufs Beaufortain, Mont Blanc, Pierra Menta... Pulver, wenn auch meist bereits verspurt. >> Legette du Mirantin - mit wunderschönem Gipfelteil
10.01.10 Bärbel Huber, Hans Kreisz, Rudi M. Unterberg NormalwegPiste Nebel, herrliche Abfahrt
10.01.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Gasteiner Tal, Anlauftal1400 Federweiss- FallHöhkarsteig Wi4 120m Wandhöhe. da es schon der zweite war, haben wir uns die Arena gespart :)
10.01.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Gasteiner Tal, Anlauftal1400 Fensterguckerabseilen über Fall Wi5 120m Wandhöhe. gute Fünfer Länge, steil, aber gutes Eis!
10.01.10 Heli u. Gert Petraschek Hohe Veitsch1981 vom ScheiklSchaller 900Hm. gerade noch genug Schnee, teilweise sehr schön >> vom Nebel in die Sonne
10.01.10 Markus Gschwendt, Laurenz Trawnicek Maltatal (Ktn.) Eisfall links von Aluholabseilen WI3 60 Klettermeter. Warm, aber gute Verhältnisse, mehrere Linien geklettert. >> Markus, rechte Variante
10.01.10 Cornelius Wolber, Peter Mayer Schönhaltereck, Schneealpe1860 Tirol - Forstweg - Ramleitenwie Aufstieg 1020Hm. Forstweg gut fahrbar, Ramleiten besser mit Geröllschi... >> Schönhaltereck- Gipfel knapp über den Wolken
10.01.10 Thomas Breyer Große Scheibe1473 über Bärntal und Dürrkogelin etwa wie Aufstieg bzw. über Forststraßen 780Hm. Nette, einsame Tour vis- a- vis vom Kreuzschober, Schneelage allerdings äußerst dürftig (5- 15cm), abseits der Forststraßen kaum fahrbar... >> "Dürre" Schneelage am Dürrkogel...
10.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich Le grand plan (Lauziere, Savoien, F)2127 von Cellieurs Dessus über Logis des FeesÄhnlich wie Aufstieg 800Hm. Unten Nebel, oben strahlend blau. Die paar cm der letzten Nacht gaben einen feinen Pulverschnee. Vor uns 2 Personen, die die Spur gemacht haben, die wir aber nicht antrafen, sonst Einsamkeit. >> Aufstieg zum Le grand plan
10.01.10 Ingrid, Alexander, Angela und Robert Vondracek, Regine, Tanja, Mathias und Markus Halicki Sonnwendstein + Erzkogel1523 über die Nordabfahrtüber den Schwarzenbergweg 1-2 760Hm. Nordseitig ganz wenig Schnee (keine Abfahrt möglich). Am Schwarzenbergweg überraschend "gut", aber im Großen und Ganzen viel zu wenig Schnee (wo war der Angekündigte?). Nette Einkehrmöglichkeit in der Pollereshütte. >> Das letzte Stück zu Fuß
09.01.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Gasteiner Tal, Anlauftal1100 Mauerblümchenabseilen/ absteigen, orogr. rechts durch steilen Wandteil WI5+ 250m Wandhöhe. Schlüsselseillänge anspruchsvoll, dürfte noch besser werden in den nächsten Tagen.
09.01.10 Markus Gschwendt, Laurenz Trawnicek Maltatal (Ktn.) Strannerbach (Linke Variante)abklettern, abseilen WI3 400m Wandhöhe. Warm, aber gute Verhältnisse >> Laurenz, im oberen Teil
09.01.10 Michi Derfler, Klaus Bonazza Gasteinertal1600 MordorAbseilen WI5 Immer wieder ein Traum, diesmal super Softeis nur in der Schlüsselseillänge Dusche bei - 5°C. Sind nach der Schlüsselseillänge nach ca.200m abgeseilt, weil starker Schneefall eingesetzt hat. Anlauftal ist derzeit eindeutig einen Besuch wert, sogar Supervisor und Rodeo machbar.
09.01.10 Monika Stumpf-Fekete, Ulli Just, Michael Jakusch, Carola Hulka, Ralph Hinsch, Gunther Hipfinger, Alexander Juen, Jörg Dobias Greim (Wölzer Tauern)2474 Greimhütte - Greimrinnewie Aufstieg Aufstieg ab der Greimrinne in dichter Wolkendecke und starken Wind (ebenso die Abfahrt); etwas bessere Schneeverhältnisse als am Preber >> Bessere Sicht am Beginn der Querung zur Greimhütte
09.01.10 Eva & Christian Faltin Unterberg1342 übers Ramsental, KirchwaldbergPiste noch immer verdammt wenig Schnee
09.01.10 Brigitte Rafael, Thomas Breyer Hainfelder Kirchenberg922 mit Abstecher zum LindensteinKirchtal 480Hm. Sehr wenig, für den Kirchenberg jedoch gerade ausreichend Schnee (3- 10cm). Kirchtal pistenartig, z.T. jedoch schon bis auf die Erde abgefahren... >> Dürftig verschneite Abfahrtswiesen...
09.01.10 Hannes Hoffmann, Gerlinde, Bernhard, Sonja Pranz, Gerhard M. Kreuzschober1410 Eichhorntal vom Hofbauerwie Aufstieg 700Hm. Wir waren auf der Suche nach Schnee - hier ist er auch nicht. Und dann hat es auch noch zu tauen und kurz zu regnen begonnen. Wenigstens die Wiesen waren halbwegs fahrbar - wenn auch nachher merklich grüner. Das Beste war noch die Straße. Im Schnitt 10- 20cm. >> Wiese am Gipfel
09.01.10 Bernhard, Beatrix, Benedikt, Agnes, Dorothea u. Johannes Jüptner Unterberg1342 vom Parkplatz über Pistewie Aufstieg relativ enig Schnee, gerade ausreichend, an manchen Stellen steinig; am Abend Einsetzen von dichtem Schneefall
09.01.10 Clara Kulich Col de Tulle (Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 700Hm. Sowohl Skitour als auch Anfahrt mit dem Auto aufgrund des dichten Nebels eine Herausforderung. Ohne Altspur wäre die Tour nicht möglich gewesen. 50m entfernte Bäume konnte man gerade einmal erahnen... Leider bekamen wir in Savoien kaum Neuschnee.
08.01.10 Karner Jakob, Alfred Nöstl Gasteiner Tal, Sportgastein1600 Excaliburabseilen über orogr. rechten Wald WI4+ 250m Wandhöhe. noch wenig Eisaufbau, schlech zu sichern!
08.01.10 Monika Stumpf-Fekete, Michael Jakusch, Alexander Juen, Gunther Hipfinger, Jörg Dobias Graggaber (Schareck - Radstädter Tauern) Tweng - Graggaber Hütte - Graggaberwie Aufstieg Beginn ca. 400 HM Aufstieg über flache Forststraßen - ab der Graggaber Hütte steil aufwärts in den Graggaber. Bei einer kleinen Jagd/ Almhütte witterungs- und lawinenbedingt Gipfelrast eingelegt und die Tour abgebrochen. Bei besseren Verhältnissen sicherlich eine schöne Tour >> im Graggaber
08.01.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Brandnerkogel1786 von Bergerhube über Moaralmwie Aufstieg (NO- Hang) für diese Tour ausreichend Schnee; zerfahrener Pulverschneehang; sonst kaum Touren möglich
07.01.10 Monika Stumpf-Fekete, Carola Hulka, Ralph Hinsch, Ulli Just, Michael Jakusch, Alexander Juen, Gunther Hipfinger, Jörg Dobias Preber (Schladminger Tauern)2740 Prebersee - Eberlhütte - Prodingerhütte - Preberhalterhüttewie Aufstieg Aufstieg mit Ski bis zur Preberhalterhütte nur dank präparierter Rodelstrecke möglich; wenig Schnee aber viele Skitourengeher, Gipfelbereich (ab ca. 2200m) in dichten Wolken; deutlich weniger Schnee als in den Triebener Tauern >> Ameisenstraßen auf den Preber
07.01.10 Bernhard Jüptner, Gerhard Eber Triebenfeldkogel1884 von Bergerhube über Moaralm, Moartörlwie Aufstieg Da eine der wenigen möglichen Touren viele Tourengeher unterwegs; recht gute Schneeverhältnisse, zerfahrene Pulverschneehänge
06.01.10 Micha Stiedl, Jörg Dobias Kreuzkarschneid (Triebener Tauern)1825 GH Braun - Hasensattelwie Aufstieg Beim geplanten Weiterweg zum Kreuzkogel wären wir in den Latschen hängen geblieben. Mühsamer Aufstieg (Pulverschnee bzw. windverfrachteter Schnee ohne Unterlage) - schöne Abfahrt vom Hasensattel über die Wiese zur Forststraße >> Abfahrt vom Hasensattel
06.01.10 Monika R., Thomas Breyer Monte Sella di Sennes (Dolomiten)2787 von Pederü über die Senneshüttewie Aufstieg 1250Hm. Herrlicher, südseitiger Gipfelhang mit bestem Pulverschnee, sonst eher ausgedehnte Schiwanderung über das weite Hochplateau der Sennesalpe. Hüttenweg mit Pistenraupe präpariert. Tolle Landschaft, brauchbares Wetter, im Gipfelbereich jedoch zeitw. Nebel... >> Monte Sella di Sennes
06.01.10 Alex, Christoph, Marco Reitmeier Roßkogel, Radstädter Tauern2151 Von Tweng über die Metzgerhütte und die steile OstflankeWie Aufstieg 930Hm. Gemütliche Halbtagesskitour. Genügend Schnee, jedoch schon schwer zu fahren. >> Hohlweg- Abfahrt vom Roßkogel nach Tweng
05.01.10 Markus Gschwendt und Freunde Talkenschrein, Wölzer Tauern (Stmk.)2319 Westgrat 700Hm. Wiederholung der Tour vom Vortag. Nicht ganz zum Gipfel, dafür nochmalicher Aufstieg. >> Stellenweise Supergeil!
05.01.10 Corinna, Wolfgang, Roland Klettenhofer, Jörg Dobias (Sonntagskogel) Triebener Törl (Triebener Tauern) Seyfried - ehem. Triebener Hütte - Triebener TörlNebenrinne vom Triebener Törl, Rest wie Aufstieg das eigentliche Ziel der Sonntagskogel war abgeblasen und aper (bzw. die Rinne eingeblasen). Starker kalter Wind, Abfahrt über eine Nebenrinne des Triebener Törls (westl.) - etwas eingewehter Schnee. >> Neberinne des Triebener Törl
05.01.10 Monika R., Thomas Breyer Zwischenkofel (Dolomiten)2471 von Campill über die Zwischenkofelalmwie Aufstieg 1000Hm. Sehr schöne Tour in herrlicher Dolomitenlandschaft. Super Wetter & beste Pulverschnee- Verhältnisse, zusätzlicher Abstecher zum benachbarten Zwölferkogel (2397m), den schönsten Hang (ca. 100 Hm) noch 2x aufgestiegen... >> Der Gipfelhang des Zwischenkofels
05.01.10 Jana Geissler, Cornelius Wolber, Peter Mayer Hohe Veitsch1981 Brunnalm - SchallerrinneSchallerrinne 830Hm. Wetter noch ok, Schnee ist Mangelware- trotzdem bis auf wenige Meter unterbrechungsfreie Abfahrt möglich. >> Schallerrinne
05.01.10 Clara Kulich Col de Tulle (Aravis, F)1920 von SWwie Aufstieg 700Hm. Nebelsuppe im Tal, sonnig am Berg. Nach dem Schneefall endlich alles weiß. Leider ab und zu Steinkontakt sonst Pulver.
05.01.10 Alex, Christoph, Rudi, Herbert, Marco Reitmeier Schareck, Radstädter Tauern2466 Von Tweng über die GraggaberghütteWie Aufstieg 1230Hm. Sehr schöner Aufstieg vorbei an der Graggaberalm zum felsigen Gipfelaufbau. Genußreiche Abfahrt bis zur Graggabergalm, dann weiter entlang der Forststraße.
04.01.10 Maxi, Stefan, Monika Stumpf-Fekete Port de Sóller (Mallorca) Sportkletterrouten im Sektor Sa Cova: Sea (6a), Sand (6b) 6a bis 6b Toller Sinterfels, tlw. nass, schönes Meerespanorama, leider genau über dem Klettergarten eine riesige Hotelbaustelle, manche Sektoren gesperrt. >> Maxi klettert die Sea, Stefan sichert
04.01.10 Markus Gschwendt und Freunde Talkenschrein, Wölzer Tauern (Stmk.)2319 Westgrat 800Hm. Wenig Schnee, trotzem gute Hänge und Rinnen. >> Stellenweise Supergeil!
04.01.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Zahnkofel2800 vom Monte Panawie Aufstieg 1200Hm. Oben super Pulver und knappe 40° und auch unten ganz passabel. auf ca.2500m steht rechts, beim Einstieg vom Oskar- Schuster- Klettersteig ein super Eisfall: ca. WI5 70m sieht nach super Eis aus. Zustieg am besten mit Ski vom Sellajoch in 2, 5 h bei Lawienenwarnstufe max.2.
04.01.10 Micha Stiedl, Corinna, Stephan Grünfelder, Roland Klettenhofer, Jörg Dobias Kerschkern (Triebener Tauern)2225 Bergerhube - Schaunitzkar - Krügltörlwie Aufstieg ausreichend Schnee auf der Forststraße - guter Pulverschnee bis zur Schaunitzalm, im Gipfelbereich sehr windig + kalt >> Aufstieg zum Kerschkern
04.01.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Hoher Dachstein2995 Schulteranstieg, Randkluftsteigabklettern, abseilen A-B, 2-3 blauer Himmel, - 18 Grad, sehr sterker Wind, die ersten ca. 10 Meter keine Versicherungen, vereinzelt vereiste Stifte, Versicherungen teilweise unter der Schneedecke - Querung mit Steigeisen und Pickel gut möglich, danach Aufwärmen in der Seetalerhütte :- )
04.01.10 Alex, Stoffi, Herbert, Rudi, Martin Mayr, Marco Reitmeier Weißeneck2563 Von Tweng über die Ernsthütte und die GrubachschartePlanlos zur Metzgerhütte und zurück nach Tweng 1330Hm. Landschaftlich sehr schöne, lange Tour. Am Gipfelgrat abgeblasen, sonst nicht immer ganz leicht fahrbarer Triebschnee.
04.01.10 Monika R., Thomas Breyer Großer Jaufen (Dolomiten)2477 vom Pragser Wildsee über das Nabige Lochwie Aufstieg 1000Hm. Sehr schöne Tour in toller Dolomitenlandschaft, im "Nabigen Loch" kurze Passage auf hartgefrorenem Lawinengeröll, sonst großteils super Pulver und auch abfahrtsmäßig sehr schön. Herrliche Aussicht, durch hohe Wolken jedoch kaum Sonne. >> Aufstieg im Nabigen Loch
03.01.10 Maxi, Stefan, Monika Stumpf-Fekete Calvià (Mallorca) Diverse Sportkletterrouten sehr schön gelegener Klettergarten in einem urwüchsigen Tal! Windjamer (6a), No cal senior fiscal (5+ ), Calentura invernal (5+ ), Filas pipas (6a+ ) >> Stefan sichert
03.01.10 Markus Gschwendt und Freunde Schoberspitze, Wölzer Tauern (Stmk.)2423 West Rinne 900Hm. Wenig Schnee und nicht unbedingt ein Skiberg. Teilweise anspruchsvolle Bedigungen in der Rinne. Seigeise wären vorteilhaft gewesen. >> In der Rinne
03.01.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Martelltal, Ortlergruppe2600? Wasserfall links der MartellerhütteAbseilen an BH rechts 4 Sehr empfehlenswert. Mehrere Varianten von ca.2- 3 SL möglich. ca.WI4 - WI6 (derzeit). Bei uns allerdings - 20°C und sehr hartes Eis. Man sieht den Fall von 30m vor dem Ende der Straße. Zustieg 1h 15min
03.01.10 Eva & Christian Faltin, Wini, Christel Hütteneck- Alm (östl. Bad Goisern)1240 von W auf markiertem Wegebenso verdammt wenig Schnee
03.01.10 Micha Stiedl, Agnes + Stephan Grünfelder, Roswitha Just, Karin + Julian Klettenhofer + Gef., Jörg Dobias Bärenkogel1977 Bergerhube - Griesmoaralm - BärensulsattelKönigskar windig, kalt, Sonnenschein, im oberen Königskar sehr guter Pulverschnee, im Wald wenig Schnee und Kampf mit dem Unterholz >> Abfahrt im Königskar
03.01.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Koppenkarstein - Dachstein2863 Westgratabsteigen B sehr gut gesicherter Klettersteig mit toller Seilbrücke, Zustieg Rosmarienstollen Leitern und Klampfen kann man nicht sichern, da zu dick; sehr schöne Tour, 80 km/ h Wind und sehr kalt, vom Gipfel zwei SL abgeseilt - keine Leute :- )
03.01.10 Monika R., Thomas Breyer Dürrenstein (Dolomiten)2839 von der Plätzwiese über die Südflankewie Aufstieg 850Hm. Großartiger Riesenhang mit noch viel unverspurtem Pulverschnee, dazu Traumwetter & eine tolle Dolomitenlandschaft! Aufgrund des hoch gelegenen Ausgangspunktes gemütliche Nachmittagstour, für die Zufahrt sind Schneeketten anzuraten. >> Aufstieg über die Südflanke des Dürrensteins
03.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, David Saisie (Beaufortin, F)1700? Plan dernierabseilen WI 3+ 1SL. Eis sehr brüchig. 10cm dicke Platten brechen aus. Zustieg 30min mit Schneeschuhen.
03.01.10 Alex, Christoph, Herbert, Martin Mayr, Marco Reitmeier Kleines Gurpitscheck, Schladminger Tauern2378 Von Hinterweißpriach über die Gurpitschhütte und den Nordsattel auf den GipfelÜber die breite Ostrinne südöstlich des Gipfels, weiter wie Aufstieg 1260Hm. Im unteren Teil erstaunlich wenig Schnee, oberhalb der Baumgrenze hartgepresster Triebschnee bzw. harschig. Landschaftlich sehr schöner Winkel. >> Kleines Gurpitscheck von Osten
02.01.10 Maxi, Stefan, Monika Stumpf-Fekete Valldemossa - S'Estret (Mallorca) Diverse Sportkletterrouten im Sektor Cuarentón, Mario, Pipe Part Forana (5+ ), Movimiento sexy (5+ ), Zarzamora (4+ ), Pipe 2 (5) >> Stefan in der Part Forana
02.01.10 Karl Sommer, Klaus Bonazza Sulden, Skigebiet Wasserfall unter der MittelstationAbseilen 4- kaum Eis, nur erste Stufe (1/ 2 Seillänge) möglich. Nicht lohnend, es fließt auch kein Wasser.- 15°C
02.01.10 Stephan Grünfelder, Jörg Dobias Triebenkogel (Triebener Tauern2055 GH Braun - Kälberhüttewie Aufstieg windig, Schneefall, trotzdem sehr wenig Schnee (deshalb ca. 50 HM unter dem Gipfel umgedreht) >> Stephan beim Aufstieg zum Triebenkogel
02.01.10 Alex, Christoph, Herbert, Marco Reitmeier Viertleck2340 Von Tweng über die ScharalmWie Aufstieg 1100Hm. Dichter Schneefall, ca. 40cm Neuschnee, nur durch geeignete Spurwahl sicher begehbar. Abfahrt in den Neuschneemassen in flachen Geländeteilen kaum noch möglich. Wo steil, da super Tiefschneeabfahrt.
02.01.10 Stéphane Poletti, Clara Kulich, David Beaufortin (F)1918 Le Planeywie Aufstieg 700Hm. etwas Bewegung im frischen tw unverspurten Pulver. Leider meist sehr flach. Harschschicht vom letzten Regen spürbar.
01.01.10 Rudolf Melchart, Hans Kreisz Hohe Wand Almnagerl 5 3SL. Erstbegehung, Einstieg ca. 2m links vom Gotenkamin, dem Einstieg zum Stanagerlsteig, der nun von uns saniert worden ist; Topo für die Topokiste wird noch folgen!
01.01.10 Ulrike Prenner, Christof Unterlechner Thalhofergrat Maturavorbereitung, Christassteig, ..abseilen 5-, 6+ Prosit :- ) Einklettern im neuen Jahr bei 8 Grad. Einsames Neujahrsklettern; Fels fast durchgehend trocken;
01.01.10 Thomas Breyer Steinerner Jäger/ Cima del Cacciatore (Julische Alpen)2071 vom Monte Santo di Lussariwie Aufstieg und über die Piste nach Camporosso 350Hm. Bei Liftbenützung auf den M. Lussari nur sehr kurze Tour, dennoch nicht zu unterschätzen (mitunter heikle Hangquerungen, ab Schidepot Steigeisen vorteilhaft). Wetter leider enttäuschend, die prachtvolle Aussicht bleibt verborgen... >> Nebel am Gipfel des Steinernen Jägers
01.01.10 Marco Reitmeier Vierteleck2340 Von Tweng über die ScharalmWie Aufstieg 1100Hm. Genügend Schnee. Einsame, schöne Tour. Oberhalb der Waldgrenze (Scharalm) pistenähnliche Schneeverhältnisse. Weiter unten nur die Forststraße gut fahrbar.

706694 Zugriffe auf das Tourenbuch seit März 2003